Sie sind auf Seite 1von 3

WiSe 2021

Prof. Dr. Maria Westdickenberg Aachen, den 22.10.2021

1. Übung

Abgabetermin B-Teil 29.10.2021

Der B-Teil kann bis spätestens am 29.10.2021 um 23:59 Uhr als PDF unter Übungsbetrieb in RWTH-
moodle hochgeladen werden.

Übungsgruppe:

Name, Vorname:

Name, Vorname:

Name, Vorname:

Matrikelnummern:

Hiermit versichere ich, dass ich zu den folgenden Aufgaben ernstgemeinte Lösungen erarbeitet habe.
(Kreuzen Sie bitte die entsprechenden Aufgaben an.)

Aufgabe Ernstgemeinte Bearbeitung vorhanden

B6

B7

B8

B9

Bitte geben Sie Ihre Lösungen mit dem ausgefüllten Deckblatt als erste Seite ab.

Fragen zum Teil B können in den Kleingruppenübungen in der Woche vom 02.11.2021 bis 05.11.2021
gestellt werden.
Teil A

Aufgabe A5 √
Beweisen Sie analog zum Skript: 23 6∈ Q.

Aufgabe A6
Sind die folgenden Mengen reeller Zahlen beschränkt? Finden Sie (sofern existent) Supremum, Infimum,
Maximum und Minimum.

(a) M1 := x ∈ R x > 5 ,
(b) M2 :=  x ∈ R x2 − x ≤ 0 ,
(c) M3 := x ∈ R x − bxc > 12 , wobei bxc := max n ∈ Z n ≤ x ist,


(d) M4 := {x ∈ R Es gibt ein n ∈ N mit nx = n2 + 1}.

Aufgabe A7
Sei M := x2 x ∈ Q, x2 < 2 .

(a) Ist M beschränkt? Geben Sie, falls existierend, Infimum und Supremum an.

(b) Geben Sie ein Element y ∈ M mit |y − 2| < 0, 001 an.

Aufgabe A8
Beweisen Sie mit Hilfe der vollständigen Induktion:
n
X 1 − q n+1
1. qk = für q ∈ R\{1},
k=0
1−q

2. 10n > 6n2 + n für n ∈ N.

2
Teil B

Aufgabe B6 √ √ [4 Punkte]
Beweisen Sie: 42 6∈ Q. An welcher Stelle bricht der Beweis zusammen, wenn man ihn auf 4 anwendet?

Aufgabe B7 [2 + 2 = 4 Punkte]
Sei
2x2 − 1
 
M := x∈N .
x2
(a) Ist M beschränkt? Geben Sie, falls existierend, Infimum und Supremum an.

(b) Geben Sie ein Element y ∈ M mit |y − 2| < 0, 001 an.

Aufgabe B8 [2 + 2 = 4 Punkte]
Sind die folgenden Mengen reeller Zahlen beschränkt? Finden Sie (sofern existierend) Supremum, Infimum,
Maximum und Minimum.
n n
o
(a) M1 := x ∈ R x = m1 + (−1)

n
, n, m ∈ N ,
 
1
(b) M2 := x ∈ R x 6= 1 und < 1 + 2x .
1−x

Aufgabe B9 [2 + 2 = 4 Punkte]
Mittels vollständiger Induktion beweise man:
(a) 6n + n ≤ 7n (n ∈ N) ;
n
X 1
(b) k(k − 1) = (n − 1) n (n + 1) (n ∈ N) .
k=1
3