Sie sind auf Seite 1von 1

AUF EINEN BLICK

CORONA-SCHUTZIMPFUNG: WER & WANN?
INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS
Da zunächst nur begrenzte Impfstoffmengen zur Verfügung stehen, erfolgt eine strenge Priorisierung,
wem zuerst eine Impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 angeboten wird:

1. HÖCHSTE PRIORITÄT

Personen ab 80 Jahren
2. HOHE PRIORITÄT

Personen ab 70 Jahren
3. ERHÖHTE PRIORITÄT

Personen ab 60 Jahren

Bewohner und Personal Personen mit Vorerkrankungen: Personen mit Vorerkrankungen:


in Alten- und Pflegeheimen • Trisomie 21 oder Conterganschädigung • behandlungsfreie in Remission
• Demenz oder geistige Behinderung befindliche Krebserkrankungen
Personal ambulanter Pflegedienste • schwere psychiatrische Erkrankungen, • Immundefizienz oder HIV-Infektion
insbesondere bipolare Störung, • Autoimmunerkrankungen
Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen Schizophrenie oder schwere Depression oder Rheuma
mit sehr hohem COVID-19-Expositionsrisiko
• behandlungsbedürftige Krebserkrankungen • Herzerkrankungen
ZUM BEISPIEL: Intensivstationen, • interstitielle Lungenerkrankung, COPD, (Herzinsuffizienz, Arrhythmie,
Notaufnahmen, Rettungsdienste, Mukoviszidose oder andere schwere Vorhofflimmern, koronare Herzkrankheit
SARS-CoV-2-Impfzentren, Bereiche mit chronische Lungenerkrankung oder arterielle Hypertension)
infektionsrelevanten aerosolgenerierenden •M  uskeldystrophien und vergleichbare •z  erebrovaskuläre Erkrankungen,
Tätigkeiten wie Bronchoskopien neuromuskuläre Erkrankungen Schlaganfall oder andere chronische
sowie Beschäftigte in der spezialisierten • Diabetes mellitus mit Komplikationen neurologische Erkrankung
ambulanten Palliativversorgung •L  eberzirrhose oder andere •A  sthma bronchiale
chronische Lebererkrankung • chronisch entzündliche Darmerkrankung
Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen, • chronische Nierenerkrankung • Diabetes mellitus ohne Komplikationen
die Menschen mit einem sehr hohen Risiko • Personen nach Organtransplantation • Adipositas (BMI über 30)
behandeln, betreuen oder pflegen • Adipositas (BMI über 40)
Personen, denen im Einzelfall ein erhöhtes
ZUM BEISPIEL: Onkologie und
Personen, denen im Einzelfall ein hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen
Transplantationsmedizin, Stationen
Risiko für einen schweren oder tödlichen Covid-19-Verlauf bescheinigt wird (über
für Geriatrie, Geburtshilfe, Neonatologie
Covid-19-Verlauf bescheinigt wird (über entsprechende Anlaufstellen der Länder)
entsprechende Anlaufstellen der Länder)
Bis zu zwei enge Kontaktpersonen von:
Bis zu zwei enge Kontaktpersonen von: • pflegebedürftigen über 60-Jährigen,
• pflegebedürftigen über 70-Jährigen, die nicht in einer Einrichtung leben
NACHWEISE FÜR IMPFANSPRUCH die nicht in einer Einrichtung leben • Pflegebedürftigen mit einer
• Pflegebedürftigen mit einer der o.g. Vorerkrankungen,
ZUR VORLAGE IM IMPFZENTRUM der o.g. Vorerkrankungen, die nicht in einer Einrichtung leben

die nicht in einer Einrichtung leben
a) ALTER: • Schwangeren Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen
Personalausweis mit niedrigem COVID-19-Expositionsrisiko
Personen, die in stationären Einrichtungen (Labore) – ohne Betreuung von Patienten
b) BERUFLICHE TÄTIGKEIT: für Menschen mit geistiger oder mit Verdacht auf Infektionskrankheiten
Arbeitgebernachweis psychischer Behinderung arbeiten / 
diese bei ambulanten Pflegediensten Personen in staatlichen Schlüsselpositionen
c) VORERKRANKUNGEN
behandeln, betreuen oder pflegen ZUM BEISPIEL: Regierung, Verwaltung, Justiz,
länderspezifisch: Ärztliches Attest
Verfassungsorgane, Bundeswehr, Polizei,
Bescheinigung der Krankenkasse  eschäftigte in medizinischen Einrichtungen
B
Zoll, Feuerwehr, Katastrophenschutz/THW
[ sofern a) und b) nicht zutreffen ] mit hohem/erhöhtem COVID-19-Expositions-
risiko – insbesondere Ärzte und sonstiges Personal in Einrichtungen der Kinder- und
Personal mit regelmäßigem unmittelbarem
Herausgeberin: Kassenärztliche Bundesvereinigung; Stand: 17. März 2021

Jugendhilfe und Schulen, die nicht bereits in


Patientenkontakt Gruppe 2 aufgeführt sind, sowie Beschäftigte
RECHTSGRUNDLAGE ZUM BEISPIEL: Praxen für Allgemeinmedizin in Unternehmen der kritischen Infrastruktur
und Kinderheilkunde, für HNO, Augen- und ZUM BEISPIEL: Lebensmitteleinzelhandel,
Die Reihenfolge ist in einer Rechtsverordnung Zahnheilkunde, KV-Notdienste, Infektions- Apotheken und Pharmawirtschaft,
des Bundesgesundheitsministeriums festgelegt, stationen, Notfall-Transporte, Blut- u. Plasma- öffentliche Versorgung und Entsorgung,
die auf der Impfempfehlung der STIKO aufbaut. spendedienste, SARS-CoV-2-Testzentren Ernährungswirtschaft, Transportwesen,
Länderspezifisch kann es Abweichungen geben.
Informationstechnik u. Telekommunikation
Polizei- und Ordnungskräfte sowie Soldaten
In den Priorisierungsgruppen kann getrennt nach
im Ausland und Personen in Auslandsvertre- Personen mit prekären
Geburtsjahrgängen, beginnend mit den ältesten,
tungen oder bei Entwicklungsorganisationen, Arbeits- oder Lebensbedingungen
zeitversetzt zur Impfung eingeladen werden.
die im Dienst einem hohen Infektionsrisiko
ausgesetzt sind ZUM BEISPIEL: Saisonarbeiter,
Beschäftigte in Verteilzentren oder der
Personal in Kinderbetreuungseinrichtungen, fleischverarbeitenden Industrie
  Kindertagespflege und in Grundschulen,
Sonderschulen, Förderschulen
•  Weitere Infos unter: Nach der dritten Gruppe folgen
www.kbv.de/html/ Personen im öffentlichen Gesundheitsdienst alle übrigen Personen, die nicht den
coronavirus-impfung.php und in relevanten Positionen der Gruppen 1 bis 3 angehören.
Krankenhausinfrastruktur

Bewohner und Personal von Flüchtlings-


und Obdachloseneinrichtungen