Sie sind auf Seite 1von 19

INSTITUT FÜR JUGENDFUSSBALL IFJ96.

DE

Peter Schreiner

6 PERFEKTE TRAININGSFORMEN
Passen unter Zeit- & Gegnerdruck

Autor: Peter Schreiner


Fachliche Beratung: Peter Hyballa
Herausgeber: Institut für Jugendfußball, Essen
(www.ifj96.de)
Coverfoto: M. Gohl

Copyright: Institut für Jugendfußball, 2020


Alle Rechte vorbehalten. Das Werk und seine Teile
sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung in
anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen
bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung des
Autors. Weder das Werk noch seine Teile dürfen ohne
Einwilligung kopiert, vervielfältigt, in ein Netzwerk
eingestellt oder sonst öffentlich zugänglich gemacht
werden. Dies gilt auch für Intranets von Schulen und
sonstige Einrichtungen wie z.B. Vereine.

Die Grafiken in diesem eBook sind erstellt mit easy Sports-Graphics.


Kostenlose Demo-Versionen auf easy-sports-software.com
6 PERFEKTE TRAININGSFORMEN - PASSEN UNTER ZEIT- UND GEGNERDRUCK

Einleitung

Peter Schreiner beim Derbystar Jugendtrainer-Kongress in der Sportschule Kaiserau

In meinen Präsentationen auf Kongressen und Seminaren zeigte ich häufig interessante
Passübung zum Aufwärmen. Im Lauf der Zeit wurde daraus eine immer umfangreichere
Sammlung von Übungs- und Spielformen. Viele Trainer fragten in den Seminaren nach
schriftlichen Unterlagen zum Doppelquadrat.

Deshalb entschloss ich mich 2019, „25 Variationen im Doppelquadrat“ in einer DVD zu
präsentieren, in der das Coaching ein wichtiger Bestandteil sein sollte. Dazu konnte ich Peter
Hyballa als Präsenter gewinnen, der zu den Videoaufnahmen nach Essen kam. Peter zeigt
darin, dass es nicht nur um die Präsentation von Trainingsformen geht, sondern auch wie
wichtig ein Detail-Coaching für die Spieler ist. Besonders gelungen sind die Spielformen mit
der U19 von SW Essen, die ein schnelles Umschaltverhalten und aggressives Gegenpressen
im Doppelquadrat zeigen.

Es war leider nicht möglich, alle Variationen in einer DVD vorzustellen. Deshalb haben wir zusätzlich
ein Heft/eBook erstellt, in dem 45 Variationen zum Doppel-Quadrat präsentiert werden.
Aus diesem Heft stelle ich nun in diesem kleinen E-Book eine Auswahl von Trainingsformen
aus jedem Kapitel vor.

www.ifj96.de 3
INSTITUT FÜR JUGENDFUSSBALL

Die ersten drei komplexen Pass- und Kombinationsübung lassen sich sehr gut im
Aufwärmprogramm einsetzen. Das Muster: „Steil-Klatsch-Steil“ zieht sich durch alle
Übungsformen der DVD/des eVideos und des Heftes/des eBooks.

Neben den Passübungen lassen sich aber auch interessante Spielformen im Doppelquadrat
durchführen. Dabei spielt das Prinzip: „Rondo im kleinen Quadrat –Öffnen auf das
große Quadrat“ eine große Rolle. Die Spieler lernen in diesen Spielformen unter
Wettkampfbedingungen, schnell von Abwehr auf Angriff und von Angriff auf Abwehr
umzuschalten. Dabei ist Gegenpressing ein wichtiges Trainingsziel.
Wenn dann noch der Torschuss in die Trainingsformen eingebaut wird, sind die Spieler
hochmotiviert und das Training ist sehr spielnah.

Coaching Punkte in den Übungsformen


• Wechsel zwischen diagonalen, scharfen Bällen und Klatschbällen mit Gefühl
• Schnelle Positionswechsel durchführen
• Bälle flach und präzise spielen
• Blickkontakt zwischen Passgeber und Passempfänger (nonverbale Kommunikation)
• Coaching der Spieler untereinander (verbale Kommunikation)

Meine Empfehlung:
Seien Sie kreativ und verstehen Sie die vorgestellten Übungs- und Spielformen nur als
Beispiele für weitere Variationen. Ändern sie die Größe der Quadrate, die Spielerzahl und
besonders die zu erledigenden Aufgaben und entwickeln Sie Ihre eigenen Variationen zum
Doppelquadrat.

Ich wünsche ihnen viel Erfolg beim Ausprobieren und Variieren.


Ihr

Peter Schreiner
Institut für Jugendfußball

4 www.ifj96.de
6 PERFEKTE TRAININGSFORMEN - PASSEN UNTER ZEIT- UND GEGNERDRUCK

TRAININGSFORMEN

www.ifj96.de 5
INSTITUT FÜR JUGENDFUSSBALL

01 Doppelquadrat – Pässe durch Dummy-Tore


Das „Steil – Klatsch – Steil“ - Prinzip

ORGANISATION / AUFBAU
Außenquadrat (25-30m) und Innenquadrat (8-10m) wie in Zeichnung aufbauen, Start an zwei
diagonalen Ecken, die mindestens doppelt besetzt sind, 2 bis 4 Bälle plus Ersatzbälle an den
Starthütchen. Zusätzlich sind Dummies aufgebaut, damit die Spieler präzise Diagonalbälle
spielen müssen. Den Abstand sollte man variabel nach Leistungsniveau variieren.

ABLAUF
1. An zwei diagonalen Ecken starten die Spieler A gleichzeitig mit einem scharfen
diagonalen Pass durch die Dummy-Tore zum Innenquadrat.
2. B lässt den Ball auf C tropfen.
3. C passt scharf diagonal durch das nächste Dummy-Tor zu D.
4. D nimmt den Ball mit zwei Kontakten zur Seite mit und passt zum Startpunkt auf die
andere Seite.
5. Laufwege: Jeder Spieler läuft seinem Ball nach.

Anmerkung: Wenn keine Dummies vorhanden sind, reichen auch Hütchen oder Stangen

6 www.ifj96.de
6 PERFEKTE TRAININGSFORMEN - PASSEN UNTER ZEIT- UND GEGNERDRUCK

02 Doppelquadrat mit 8 Zentrumspielern und 4 Bällen


„Steil – Klatsch – Steil“ unter Zeitdruck

ORGANISATION / AUFBAU
Die Mittelhütchen sind jetzt doppelt besetzt (insgesamt 16 – 20 Spieler), Start ist an allen
vier Ecken, 4 Bälle plus Ersatzbälle an den Starthütchen.

ABLAUF
1. An allen 4 Ecken (oder vorher als Test an 2 Ecken) starten die Spieler A gleichzeitig mit
einem scharfen, diagonalen Pass zu B.
2. B lässt den Ball auf C tropfen.
3. C passt scharf, diagonal zum nächsten A, usw.
4. Laufwege: Jeder Spieler läuft seinem Ball nach.

www.ifj96.de 7
INSTITUT FÜR JUGENDFUSSBALL

03 Doppelquadrat mit „Steil-Klatsch“ außen


Möglichst viele Spieler gleichzeitig bewegen!

ORGANISATION / AUFBAU
Damit nun mehr Spieler gleichzeitig trainiert werden können, gibt es nun 4 äußere Hütchen mit
jeweils zwei zusätzlichen Spielern (siehe Zeichnung). Damit können locker 18-20 Spieler ohne
lange Wartezeiten teilnehmen.

ABLAUF
1. An zwei diagonalen Ecken starten die Spieler A gleichzeitig mit einem scharfen
diagonalen Pass zu B.
2. B lässt den Ball auf C tropfen.
3. C passt scharf zu D.
4. D nimmt den Ball mit 2 Kontakten (oder einem Kontakt) zur Seite mit und passt diagonal
zu F.
5. F lässt den Ball auf E tropfen.
6. E passt in den Lauf von F.
7. F kontrolliert den Ball und dribbelt zum Start. Usw.

8 www.ifj96.de
6 PERFEKTE TRAININGSFORMEN - PASSEN UNTER ZEIT- UND GEGNERDRUCK

DOPPELQUADRAT MIT
KOORIDORSPIELERN

www.ifj96.de 9
INSTITUT FÜR JUGENDFUSSBALL

Vorbemerkung
Schwerpunkt dieser Spielform ist ein Passspiel der Außen- und Innenspieler über den
Korridor mit Balljägern. Dies ist die Vorstufe zum Positionsspiel mit Attacke auf die
Außenspieler mit einer Sicherheitszone in der Mitte.

Es geht darum, dass die Außenspieler die Lücken schnell erkennen und präzise in das
Innenquadrat passen und somit einen Punkt erzielen.

10 www.ifj96.de
6 PERFEKTE TRAININGSFORMEN - PASSEN UNTER ZEIT- UND GEGNERDRUCK

04 Doppelquadrat – 8 plus 2 gegen 4 Lücken erkennen


und nutzen!

ORGANISATION / AUFBAU
Im Innenquadrat sind 2 Angreifer (rot). Im Korridor zwischen Innen- und Außenquadrat sind
4 Abwehrspieler. An den 4 Seite des Außenquadrates sind 8 weitere Angreifer.

ABLAUF
1. Die Außenspieler passen sich den Ball zu (nur direkt), bis sie eine Lücke zwischen den 4
Abwehrspielern sehen.
2. Dann passen sie zu einem Mitspieler im Innenquadrat, der dann direkt zum zweiten
Mittelspieler passt.
3. Jeder erfolgreiche Pass in die Mitte und wieder heraus ergibt einen Punkt.
4. Die abwehrenden Spieler dürfen nur im Korridor zwischen den beiden Quadraten
verteidigen.
5. Fängt die Abwehr einen Ball ab, erhält diese einen Punkt.
6. Nach vorgegebener Zeit (3-4 Minuten) werden die Abwehrspieler ausgetauscht.
.
VARIATION
Spiel mit 2 Bällen

www.ifj96.de 11
INSTITUT FÜR JUGENDFUSSBALL

SPIELFORMEN IM
DOPPELQUADRAT

12 www.ifj96.de
6 PERFEKTE TRAININGSFORMEN - PASSEN UNTER ZEIT- UND GEGNERDRUCK

Vorbemerkung
Spielformen im Doppelquadrat starten jeweils mit einem Rondo im kleinen Quadrat
und werden bei Ballgewinn auf das große Quadrat erweitert. Dann versucht die
Überzahlmannschaft, im großen Quadrat möglichst lange im Ballbesitz zu bleiben.

Die Unterzahlmannschaft versucht, den Ball durch Gegenpressing möglichst schnell


zurückzuerobern. Die Spieler lernen somit in dieser Spielform unter Wettkampfbedingungen,
schnell und aggressiv umzuschalten.

Bei allen Spielformen im Doppelquadrat ist das Detailcoaching sehr wichtig, mit dem man
Spielern hilft, ihr Verhalten im Raum und gegen den Ball zu verbessern.

Wichtiger Coaching-Punkt:
Da das Anlaufen und der Kampf um den Ball gegen die Überzahl der Außenspieler sehr
anstrengend sind, sollten die im großen Quadrat attackierenden Spieler regelmäßig
ausgetauscht werden.

www.ifj96.de 13
INSTITUT FÜR JUGENDFUSSBALL

05 Doppelquadrat - 4 gegen 2 plus 4


Schnelles Umschalten - Gegenpressing

ORGANISATION / AUFBAU
Der Trainer baut mit 8 Hütchen ein Innenquadrat (12mx12m) und ein Außenquadrat
(25mx25m) auf. Die Spielfeldgröße richtet sich nach der Anzahl der und dem Spielniveau der
Spieler. Die Spielform beginnt mit dem ersten Pass der roten Spieler zum 4 gegen 2.

Die 4 grünen Außenspieler verteilen sich sinnvoll außerhalb des Innenquadrats und
versuchen, stets anspielbar zu sein.

ABLAUF
1. Im Innenquadrat wird 4 gegen 2 (rot gegen grün) gespielt.
2. Wenn die zwei grünen Verteidiger den Ball erobern, spielen sie ihn zu einem der
Mitspieler außerhalb des kleinen Quadrats.
3. Dann wird 6 gegen 4 (Grün gegen Rot) im großen Quadrat gespielt.
4. Die 4 roten Spieler schalten sofort auf Gegenpressing um und versuchen, den Ball so
schnell wie möglich (am besten innerhalb von 6 Sekunden) zurückzuerobern.
5. Bei Ballverlust gehen zwei andere Abwehrspieler in die Mitte.
6. Die Mannschaften erhalten nach jeweils 10 erfolgreiche Pässe einen Punkt.

14 www.ifj96.de
6 PERFEKTE TRAININGSFORMEN - PASSEN UNTER ZEIT- UND GEGNERDRUCK

DOPPELQUADRAT
SPIELFORMEN MIT
TORSCHUSS

www.ifj96.de 15
INSTITUT FÜR JUGENDFUSSBALL

Vorbemerkung
Nun erweitern wir die Spielformen im Doppelquadrat und binden Tore in die Spielformen
ein. Dazu stellt man einfach Minitore oder Großtore mit Torwart auf die Seiten des großen
Quadrats. Wer darf wann auf die Tore schießen?

Es gibt dazu folgende Möglichkeiten:


1. Die Unterzahlmannschaft, die mit Gegenpressing den Ball erobern möchte, darf sofort
auf eines der Tore schießen, wenn sie in Ballbesitz kommt.
2. Die Überzahlmannschaft darf erst nach einer vorgegebenen Anzahl von Pässen dem
Pass aus dem kleinen Quadrat auf die Tore schießen.

Nach einem Torschuss oder Ballaus beginnt die Spielform stets im kleinen Quadrat mit einem
Pass des Trainers.

16 www.ifj96.de
6 PERFEKTE TRAININGSFORMEN - PASSEN UNTER ZEIT- UND GEGNERDRUCK

06 Doppelquadrat - 5 gegen 2 plus 8 mit 2 Torhütern


Schnelles Umschalten und Tore schießen

ORGANISATION / AUFBAU
Innenquadrat: 10mx10m (bis 15mx15m), Außenquadrat: 30mx30m (bis 40mx40m), innen: 5
gegen 2, außen weitere 8 Spieler zum 10 gegen 5, auf 2 Minitore und 2 Großtore mit Torwart.

ABLAUF
1. Das Spiel beginnt mit 5 gegen 2 im Innenquadrat.
2. Bei 10 erfolgreichen Pässen erhält Rot einen Punkt.
3. Gewinnt Grün den Ball, passt der Spieler nach außen zu einem Mitspieler und es kommt
zum 10 gegen 5, in dem Rot auf Ballhalten spielt.
4. Für 10 erfolgreiche Pässe bekommt Grün 1 Punkt.
5. Zusätzlich dürfen sie sofort auf die Großtore schießen und nach 5-10 erfolgreichen
Pässen auch auf die 2 Minitore.
6. Ziel für Rot ist es, einen schnellen Torabschluss auf die Großtore zu verhindern und den
Ball im Gegenpressing in 6 Sekunden im höchsten Tempo zurückzuerobern. Wenn ihnen
das gelingt, erhalten sie einen Punkt.
7. Zusätzlich erhalten sie 1 Punkt, wenn sie nach der Balleroberung selbst ein Tor in einem
der Tore schießen.
8. Bei Ballaus beginnt das Spiel neu. Es gehen 2 anderer Abwehrspieler in die Mitte.

www.ifj96.de 17
INSTITUT FÜR JUGENDFUSSBALL

Zum Autor

Die Übungen aus diesem eBook stammen von Martin Hasenpflug und Peter Schreiner.
Peter Schreiner gilt als weltweit anerkannter Experte für den Kinder- und Jugendfußball. Er
war Trainer der U19 und Jugendkoordinator beim FC Schalke 04. Ausserdem organisierte
er zahlreiche Fußballschulen, eine Idee, die er Anfang der 90er Jahre aus den USA nach
Deutschland brachte. 1996 gründete er schließlich das Institut für Jugendfußball (IFJ96).

• Referent und Präsenter in über 200 Seminaren, und auf Kongressen in mehr als 28
Ländern (A-Lizenz-Ausbildung in Brasilien, Chile, Kolumbien, USA, Dubai, Schweden,
Norwegen, Montenegro, Slowenien und bei Trainerkongressen des BDFL, DFB und
anderen Fußballverbänden)
• Gründer und Leiter des Instituts für Jugendfußball (www.ifj96.de)
• Autor zahlreicher Bücher und Fachzeitschriften
• Produzent und Autor von DVDs, eVideos und eBooks
• Sportlehrer und UEFA-A-Lizenzinhaber
• Ehem. Trainer der U19 und Koordinator beim FC Schalke 04, Trainer und Spieler in der 3.
Liga
• Mitbegründer und -inhaber der Softwarefirma easy Sports-Software
(www.easy-sports-software.com)
• Erfinder von BallKoRobics®
• Ehem. Teamchef der deutschen Blinden-Nationalmannschaft

18 www.ifj96.de
6 PERFEKTE TRAININGSFORMEN - PASSEN UNTER ZEIT- UND GEGNERDRUCK

Mehr Infos

Dir haben die kostenlosen Trainingsformen gefallen? Dann könnten dich die DVD und das
eBook zum Thema interessieren!

Die DVD auch als Stream/


Download erhältlich!
https://ifj96.de/tiqui-taca-
one-touch-doppel-quadrat

Das ausführliche Heft auch


als eBook erhältlich!
https://ifj96.de/tiqui-taca-
one-touch-doppel-quadrat-
heft

www.ifj96.de 19