Sie sind auf Seite 1von 1

Datum: AB2 | Adressierung und Ping-Protokoll Inf-E1-Shg

2 | Adressierung und Ping-Protokoll


1 | DAS ERSTE NETZWERK MIT FILIUS
Erstellen Sie ein Netzwerk mit zwei
vernetzten Computern. Die Computer Hinweis | Automatischer Name
sollen die abgebildeten Namen sowie die IPs Wenn Sie die Namen nicht manuell
192.168.0.10 und 192.168.0.11 und die eingeben wollen, so können Sie durch ein
Häkchen vor „IP-Adresse“ als Name
Subnetzmaske 255.255.255.0 besitzen. verwenden“ den Namen automatisch

2 | DIE BEFEHLSZEILE
Installieren Sie auf dem Rechner mit der IP-Adresse 0.10 eine Befehlszeile. Starten Sie die Befehlszeile und
testen Sie die Verbindung zum Rechner 0.11 mit dem Befehl
ping 192.168.0.11

Testen Sie auch weitere Befehle, z.B. ipconfig, host <IP-Adresse>, dir. Mit help können Sie sich alle Befehle
anzeigen lassen. Probieren Sie auch auf ihrem Rechner neue Ordner und Dateien mit Hilfe der Befehlszeile
anzulegen.

3 | NETZWERKVERKEHR ANALYSIEREN
Beobachten Sie auch den Datenaustausch, indem Sie sich den Netzwerkverkehr anzeigen lassen (Rechtsklick
auf Rechner). Welcher Netzwerkverkehr findet statt, wenn ein PING zwischen den Rechnern aufgerufen wird?
Vervollständigen Sie das unten abgebildete Sequenzdiagramm, um den Datenaustausch des PING-Protokolls zu
visualisieren:

Hinweis | Die Mac-Adresse


Wenn man sich eine IP-Adresse wie eine Adresse vorstellt, wie man sie auf Briefe schreibt, dann kann man sich die Mac-Adresse vorstellen
wie die physischen Koordinaten einer Adresse (Bei einem Haus: Längen- und Breitengrad).

Die abgebildete Nachricht sagt folgendes aus: Lieber Rechner 192.168.0.11, bitte gebe mir deine Mac-Adresse. Meine (192.168.0.10) Mac-
Adresse lautet 2D:6E:2B:66:23:C6

Das könnte Ihnen auch gefallen