Sie sind auf Seite 1von 1

Vor-und Nachteile (+):

. das Gebiet, wo 80% der Produktivität von Südvietnam mit hunderten


Industriefirmen, Fabriken.
. das Ziel: von einer Verbraucherstadt zu einer Produktionsstadt
. die wichtigste Lage von Südvietnam zum Handel
(-)
. katastrophale Folgen nach der amerikanischen Kriegen
. agrarindustrielles Land -> veraltete Technologie
. steigende Umweltverschmutzung
. Überbevölkerung -> hohe Arbeitslosenquote
Wirtschaftszweige - Finanzen - Bankwesen, Tourismus, Transport - Hafen -
Lagerdienstleistungen, Post – Telekommunikation
- Schwerindustrie: Kohlebergbau, Ingenieurwesen, Energiewirtschaft
Verkehrsanbindung . Mopeds, Autos, Flugzeuge, Schiffe
. Brücken, Tunnel (Thu Thiem Tunnel), Autobahn
Entwicklung des 1976-1990: wirtschaftliche Rezession, negative Wirkung von Krisen
Standorts  Mangeln an Maschinen, Rohstoffe von Japan und Ausland.
Schädlicher Einfluss auf der Blockade aus Amerika
Ab 1990: hoch stabile Konjunktur
 2010-2014: Weltfinanzkrise
2009: Großer weltwirtschaftlicher Abschwung
Kultur-und . Saigon Trade Centre, Diamond Plaza, Saigon Square, Parkson
Erholungsmöglichkeite Tet Fest
n Morgens Café und ‘Banh Mi‘
. Globalisierung -> internationale Arbeit, Fremdsprachen,
Multikulti -> Vielfältigkeit des Essens, Religion, Tourismus (Distrikt 1,7,5),
Kirche
Entwicklung der Technologie und der Wissenschaft -> zunehmende
Produktivität, Nachhaltigkeit -> Distrikt 9
Investment der Bildung -> Universitäten, Schüler
Entwickelte Immobilien -> Distrikt 2,4

Fläche 2095 qkm


Lage etwas nördlich des Mekong-Deltas auf dem Westufer des Saigon-Flusses
liegen und durchschnittlich 19 Meter über dem Meeresspiegel liegen.