Sie sind auf Seite 1von 2

BUCHKAPITEL 2.

EEA-KE-R.GG#8EET-Konst
MASSE# UUNNGGEENN ☒
.

V3
BM : PN
=
kennst | F- konsz )

Pop =
Poz B- Por -702
V3 =
V1 + V2

Poe V1 =
P1 Vs P1 :
parhddrudc-d.la
'

Poz .
V2 =
Pz V3

Pot
Poz =P>
-
-

Pz ( V1 Nz / Us / Aitpz )
- =

✓•
=
Nqtvz P> =P, tpz

Es gilt mit P>


Pges
=

Pi
Pges
=

Pi partial Druck
-
-

Der Partial Gases in ist Druck den Gas


Mischung
Druck eines einer der das

bei
gleicher Tempi ausüben würde wenn es im Gesamtwert .
der
Mischung alleine
vorliegen wurde

Die Summe aller partial Brücke entspricht den Gesamtbank der Gasmischung

Bsp

Ponzi 107hPa Viel


,
Vges -7L
-

Pock =
120hPa ✓2=22
,

Tönst
&
-

FÜ p= ?

BM : Pony Vwz • -
PN -
Vges
DÄN 76,43hPa
Pwz
Vges
= -
.

BM.pe/z--PFj--34,27kPsPges--M97kPa
3- = ?

E- =„J!¥ E-xixi-stottmeng.tn/eil
mit
Voges
-

E. Vi
In Ppi
=
-
_ xi =

# = Yi

Bei einer idealen Gasmischung entsprechen die stoffmengenanteee


exact den Volumenanteil en die durch das Verhältnis des
,
Gesamtwerk
partial Drucks des Gases i zum der
Gasmischeng
sind
gegeben .

Daher ist das Konzentrations maß eines Gases in seiner Gas -


Partialdruck betrachtetes Gases
mischung der des .

Das könnte Ihnen auch gefallen