Sie sind auf Seite 1von 5

PP Oo ( < Aa RR Oo Ga RR Aa PP HH Ii EE


Mess elektrode •

Quecksilbertropfelektrode •

Referenzen
-

=
Silber silber elä
- -

=>
Kathode
weil
konstantes

Referenz elektrode •

Hilfs elektrode Potential


Silber Silber e-
nicht
>
Spannung
-

konstantes Potential =
=>
zsm bricht

OV -

1.zu

edelstes Metall
Abscheidung
1. -0

£50 |
1.) leicht
2.) hohe
regenerierbar 377
Oberflächenspannung a.

Agt Aei
Stromstärke I [ A]

Spannung U [V]

Widerstand R [ R]
E- EI
-
.hn ES

I. Diffusion :
Ausgleichen durch Konz unterschiede .

KCL -

Leitsatz c- tmolll

2.) Konvektion Bewegung : von Teilchen durch z.B


. : Rühren

Temperaturunterschiede etc .

3)
Migration Wanderung v.
geladenen Teilchen im elektr Feld
.

21-1++02 2¥ H2O2
-
'

+
2H + H2O2 2420

I
- µ
ist eine Rectoxreak Reduktionsmittel lod /u Oxid mittel )
Elektrolysereal . .
Wo das .
.
.
Strom
ist .

Auswertung :
Berechnung

1mg / L
tppm
h / Probe )
[ %] "
-

G / Probe / ÄSTE
=

Ig
=

-
GRAF I K

÷
-

Enmj .

I I I I I
I I I I I I I I I I

Eugh]
If
patentrecherchen E N R A P H
I
P O T T I O G E

Ag

In

n
AGNO ] \, Lnsoy
Agt NOJ 2nA Soir

+ "
Ag e- →
Ag In In 2e
-

+ → +

Der Strom kann nur in eine


Richtung fließen
Er kann nur fließen wenn er einen Platz zum zurückkommen
hat tätern der Kreislauf ist )
geschlossen
Es
fließt Strom bis nichts Oxid ist
solange mehr zu red -
od .
.

wenn man mehr V brauch


lisv-seriensch.mu
ng
+ und -
der Einzelnen batterien
1,5W werden verbunden

lisv

Parallelschaltung
=

Vorteil :
KSV 1,5W „ gv funktioniert
Wenn eine kapput geht
das noch immer

Titration :

indirekte
Direkte und
Messung
-

Direkte
:p
#
Messung lspannung wichtig)
-

indirekte: nicht
Spannung wichtig
Fällungstizrationlltalogenidbest ) 1. Teil der
Übung ( Cl Best )
-

und 1-
-

.
.

Messel .

Agt -

ET Eliterunde

Ay / AGNO}
Et
Referent
-

.
R E CH E N B E I S P I E L

a) Berechne ( mit nachvollziehbaren Rechen / das Potential einer


gang galvanischen
Zelle ,
die aus
folgenden Halbzellen bestehen :

"
(r / ( r mit einer Konz .
von Cr " von C
-0,1 MOLK
CO / [ OH -11 Co
"

OßMOLIL
-

von c =

V
0174 Eoco /cozt 0,28 U
=
Eocr /erst
= -
-

b) was ist die Anode was ist die Kathode , wie sind die ( bei Strom -
-

lieferung / geladen fließen


,
zu welcher Halbzelle Elektronen und

Reaktionen ab ?
welche
laufen jeweils

t.net#a1--Nernstischeoy.R--
a) E- Eo t.EE •

8,31 ] / MOL K -

1- =
20°C =
293,15K
F- 96500 CIMOL

Eoi-QII.bg#a,Ecr--l-OituItQEl-.log-=-QT-6U
E-

Eco =
-0,28
+ °¥→ '

Log 9) = -

0,3W

E- 11-0,761-1-0,31=+0,46 V

b) Anode : Chrom Oxidation cr →


cr
>+
+ Jet
Kathode : Cobalt Reduktion cozttze Co /
-

Kathode

positiv
ß[ß Anode

negativ →
bei

Umgekehrt
Strom
Lieferung
als
:

geladen geladen
gewöhnlich

Säure /Basen -

Titration -

2. Teil der
Übung
pH Elektrode : Glaseeektrode
_
-

( Quell schicht -

Aufbau muss man wissen )


Potentiometern 2. Teil

Ein
waage
:
2,297g NaOH → 500mL Messkabel

↳ daraus 5mL Aliqout

Iterieren mit All c. =

0,0989 MOLK

Verbrauch ( Hell -5,05mL


-

Gesucht : Gehalt NaOH

In 5mL Aliqout 0,02297g


0,0989mA _ . - - 1000mL
✗ -
- - 5,05 mL

✗ =
0,000499mmol

n / NaOH / =
0,0004994 MOL
MINAOHI / MOL
40g
-

MINAOH ) M
0,01997g
=
n =
'

w =

0%0%27--0,86973

w % =
w
.

100=86,9731

(Ost
Auswertung
-

V -5,2mL
-

5,05mL =

0,15mi
2. U 2. U
=
n .
n .

1 0,0000712
0,00015 0,0989 0,0000148 : 2
.
.
= '

µ -

106 IM Nazca /

MICO >
4--0,0007869
0,02297g % 100
µ :

WHO> 2- ) =
3,4%