Sie sind auf Seite 1von 11

Lehrerkommentar

Was ist der


Treibhauseffekt?
ThemaKlimawandel
mit Icon

Stufe Kurzbeschrieb
Mittelstufe
Stufe Anhand eines Experiments erfahren die SuS, wie der Treibhauseffekt funktioniert,
(Oberstufe) und festigen das Erlernte mit einem Arbeitsblatt.

Zeit
Zeit
1–2 Lektionen Unterrichtsverlauf
Zeit
Material Einführung
AB1 Was ist der Treib-
hauseffekt? –– Die SuS informieren sich mittels eines kurzen Textes über den Treibhauseffekt und
Material
AB2 Das will ich tun vervollständigen eine Zeichnung mit den wichtigsten Begriffen (Arbeitsblatt AB1a).
L1 Lösungen zu AB1
Material
L2 Lösungen zu AB2
–– Um den Treibhauseffekt besser verstehen zu können, führen die SuS ein Experi-
Styroporhalbkugel ment durch. Dazu bilden sie 3er-Gruppen und lesen die Anleitung auf dem Arbeits-
Glas-oder Plastikschüssel blatt AB1a durch.
Lehrplan 21
Digitalthermometer –– Nach dem Durchlesen holt sich jede Gruppe das aufgeführte Material für das
Aussenfensterthermo-
Angaben Experiment.
meter
Lampe mit Glühbirne
oder Halogenlampe Erarbeitung
(keine LED- oder
–– Die SuS führen in den Gruppen das Experiment durch, schreiben in der Tabelle
Sparlampe)
Stoppuhr
auf dem Arbeitsblatt AB1b die gemessenen Temperaturen auf und beantworten
unterdessen die Fragen 1 bis 4 (AB1c).
Lehrplan 21 –– Anschliessend beschäftigen sich die SuS eigenständig mit Frage 5 auf AB1d.
NT 9.3b: –– Die Lösungen (L1a–b) zu den Fragen 1 bis 5 werden im Plenum besprochen.
SuS können zum Einfluss
des Menschen auf
Ökosysteme verschie- Abschluss
dene Perspektiven –– Im Plenum werden mögliche Massnahmen gesammelt, welche zu einer Reduktion
einnehmen und prüfen,
der Treibhausgasemissionen führen könnten (siehe Lösungsblatt L2).
welche langfristigen
Folgen zu erwarten sind. –– Die SuS füllen das Merkblatt AB2 aus.
RZG 1.2c:
SuS können sich über
den Klimawandel infor-
mieren, Ursachen erläu-
tern und Auswirkungen
des Klimawandels auf
verschiedene Regionen
der Welt, insbesondere
die Schweiz, einschätzen.

© 2015 pusch.ch/schule Klimawandel | Was ist der Treibhauseffekt?


Legenden Hintergrundinformationen
In Form von Photonen erreicht energiereiche, elektromagnetische Strahlung, welche
von der Sonne emittiert wird, die Erdoberfläche. Die am häufigsten vorkommende
Wellenlänge dieser Photonen liegt bei ca. 500 Nanometern (nm), die Wellenlänge
von grünem, sichtbarem Licht. In diesem Spektralbereich hat die Atmosphäre eine
sehr geringe Absorptionskapazität, das heisst, dass die energiereichen Photonen
ungehindert die Erdoberfläche erreichen können. Ein gewisser Teil dieser Energie
wird als Infrarotstrahlung wieder ins All zurückgestrahlt. Die Wellenlänge liegt
Information allerdings bei 10'000 nm (Infrarotstrahlung hat weniger Energie und deshalb eine
grössere Wellenlänge als elektromagnetische Strahlung). Bestimmte Gase der
Atmosphäre sind für die Infrarotrückstrahlung undurchlässig und absorbieren diese
sogar teilweise. So entsteht atmosphärische Gegenstrahlung, und die Erdoberfläche
wird auf eine Durchschnittstemperatur von etwa 15° C aufgewärmt und damit erst
bewohnbar. Ohne Atmosphäre mit Treibhausgasen würde die Oberflächentempe-
ratur unseres Planeten ausschliesslich durch den Ausgleich zwischen eingestrahlter
Sonnenenergie und der vom Boden abgestrahlten Wärmestrahlung festgelegt.
Arbeitsanweisung Durchschnittlich müsste die Erde mit einer Temperatur von minus 18 °C auskommen.

Treibhausgase
Die Verbindungen, die in der Atmosphäre einen entscheidenden Einfluss auf die
Klimageschichte unseres Planeten hatten und weiterhin haben, werden als Treib-
hausgase bezeichnet. Der grösste Teil des Treibhauseffekts wird durch Wasserdampf
verursacht (ca. 36 bis 70 %). Die natürlichen Schwankungen hängen mit der Tempera-
tur zusammen, da die Wasserdampfkonzentration bei höherer Temperatur ebenfalls
Austauschen ansteigt. Kohlenstoffdioxid (CO2) trägt ca. 9 bis 26 %, Methangas 4 bis 9 % und Ozon
ca. 3 bis 7 % bei. Die prozentualen Angaben können sehr stark varieren, je nach
Breitengrad und Temperatur.

Der Mensch und der Treibhauseffekt


Durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle, Öl oder Gas in der Industrie,
in Heizungen und im Flug- und Strassenverkehr wurden im 2011 weltweit 34.7 Mrd. t
Überlegen CO2 freigesetzt. Mitzuberücksichtigen sind noch weitere 3.3 Mrd. t aus der Brandro-
dung von Wäldern – welche in der Folge als CO2-Speicher fehlen. Auch wenn knapp
die Hälfte dieser Emissionen von natürlichen Kohlenstoffsenken wie den Weltmeeren
wieder aufgenommen werden, sind es beträchtliche Treibhausgasmengen, die der
Mensch Jahr für Jahr in die Atmosphäre entweichen lässt.
Durch den Einsatz
Christoph S, CC

von mineralischem
Stickstoffdünger in
Erkenntnis der Landwirtschaft
entsteht im Boden
beim Abbaupro-
zess Distickstoff­
monoxid (N2O),
auch Lachgas
genannt. Die
Treibhausgas-
Handlungsabsicht wirksamkeit von
Lachgas ist 298-
mal so gross wie

Schematische Darstellung des Treibhauseffekts.

© 2015 pusch.ch/schule Klimawandel | Was ist der Treibhauseffekt?


Legenden die von CO2. Methangas (CH4) ist ein zweites von der Landwirtschaft freigesetztes
Treibhausgas, welches durch die Massentierhaltung (Verdauung von Wiederkäuern)
produziert wird.
Schliesslich gibt es auch Gase, die gezielt als Treibgas, Kälte- oder Feuerlöschmittel
produziert und in die Atmosphäre abgegeben werden. Fluorkohlenwasserstoff- und
Fluorchlorkohlenwasserstoffverbindungen (FCKWs) sind nicht nur für die Zerstörung
der Ozonschicht verwantwortlich. Einige Stoffe können bis zu 14'800-mal treibhaus-
Thema mit Icon wirksamer sein als CO2.
Information Gestützt auf akkurate wissenschaftliche Berichte schätzte der Weltklimarat (IPCC)
im 2013, dass die globale Erwärmung in den letzten 50 Jahren mit über 95% Wahr-
Stufe scheinlichkeit hauptsächlich auf menschliche Aktivitäten zurückzuführen ist.
Stufe

Weiterführende Informationen
Zeit
Quellen
Zeit
Arbeitsanweisung Max-Planck-Institut für Meteorologie: http://www.mpimet.mpg.de/kommunikation/
fragen-zu-klima/wie-funktioniert-der-treibhauseffekt.html
Material Bundesamt für Umwelt (BAFU) – Thema Klima: http://www.bafu.admin.ch/klima/
Material index.html?lang=de
Ökosystem Erde: http://www.oekosystem-erde.de/html/treibhausgase.html
Modellversuch zum Treibhauseffekt: http://www.chf.de/eduthek/treibhauseffekt.
Lehrplan 21 html
Austauschen
Angaben

Überlegen

Erkenntnis

Handlungsabsicht

© 2015 pusch.ch/schule Klimawandel | Was ist der Treibhauseffekt?


Arbeitsblatt

Was ist der Treibhauseffekt?


Die Erde ist von einer Gashülle umgeben (Atmosphäre), welche unter anderem aus
sogenannten Treibhausgasen wie Kohlendioxid (CO2) oder Methan (CH4) besteht. Diese
Hülle lässt die Sonnenstrahlen durch. Auf der Erdoberfläche werden die Lichtstrahlen in
Wärmestrahlen umgewandelt. Ein Teil dieser Wärme entweicht von der Erde durch die Gashülle
wieder zurück ins All. Die restlichen Wärmestrahlen werden von den Gasen zurückgehalten und
kehren zurück auf die Erdoberfläche. So wird es auf der Erde wärmer. Diese Hülle funktioniert
ähnlich wie ein Treibhaus, wo Pflanzen gezüchtet werden, die hohe Temperaturen benötigen.
Daher kommt auch der Name «Treibhauseffekt». Dieser Effekt ist sehr wichtig, weil es sonst auf
der Erde viel zu kalt wäre, um auf ihr zu leben.

www.klimafit.at

Ergänzt mithilfe des Textes das Bild «der natürliche Treibhauseffekt», indem ihr die vier
fehlenden Wörter in die Lücken schreibt.

Atmosphäre – Treibhausgase – Licht – Wärme

Um den Treibhauseffekt gut zu verstehen, kann ein kleines Experiment hilfreich sein.

Lest die Anleitung, bildet 3er-Gruppen und führt den Versuch durch.
Beantwortet danach die Fragen.

Bereitet folgendes Material vor:


–– Halbkugel (z. B. aus Styropor) –– Schüssel aus Glas oder durch-
–– Digitalthermometer sichtigem Plastik
–– Aussenfensterthermometer –– Stoppuhr
–– Lampe

AB1a I Klimawandel I Was ist der Treibhauseffekt?


1. Legt die Schüssel über die Halbkugel.
2. Legt die zwei Thermometer so hin, dass ihr sowohl die Temperatur im Innern der Schüssel als
auch ausserhalb ablesen könnt.
3. Verteilt nun die verschiedenen Aufgaben in der Gruppe. Bestimmt jemanden, der
–– die Stoppuhr überwacht;
–– die Lampe auf die Schüssel ausrichtet;
–– die Temperaturmessungen niederschreibt.
4. Schaut euch die Tabelle an. Dort steht in der ersten Spalte, nach wie vielen Minuten ihr
jeweils die Temperatur ablesen müsst. Verwendet dazu die Stoppuhr. In der zweiten und
dritten Spalte notiert ihr jeweils die Temperatur innerhalb und ausserhalb der Schüssel.
Zeit: nach ... Temperatur innen Temperatur aussen
0 Min ... °C ... °C

1 Min ... °C ... °C

3 Min ... °C ... °C

5 Min ... °C ... °C

7 Min ... °C ... °C

10 Min ... °C ... °C

5. Löst während der Temperaturmessung die Fragen 1–4 gemeinsam, ohne dabei die Zeit aus
dem Auge zu verlieren! Es kann los gehen!

AB1b I Klimawandel I Was ist der Treibhauseffekt?


Frage 1: Welche Teile des Experiments stellen was dar?

Halbkugel: Lampe:

Schüssel:

Frage 2: Um wie viel Grad verändern sich die Innen- und Aussentemperaturen während des Expe-
riments?

Temperaturunterschied aussen =
(Temperatur aussen nach 10 Min minus Temperatur aussen nach 0 Min)

Temperaturunterschied innen =
(Temperatur innen nach 10 Min minus Temperatur innen nach 0 Min)

Frage 3: Wie würde sich die Temperatur auf der Erde verändern, wenn es keine Gashülle
(Atmosphäre) gäbe?

Frage 4: Wir verstärken den Treibhauseffekt, indem wir durch verschiedene Tätigkeiten Treibhaus-
gase produzieren und in der Atmosphäre freisetzen. Welches Bild gehört zu welcher Aussage?
www.pixabay.com

Für die Gewinnung von Ener-


gie werden vor allem in der
Industrie sogennante fossile
Energieträger wie Kohle oder
Erdöl verbrannt. Dadurch
A entstehen Treibhausgase.
www.pixabay.com

Durch den Verkehr gelangen


grosse Mengen CO2 in die
Atmosphäre.
B
Kühe und andere Wieder-
www.pixabay.com

käuer produzieren beim


www.pixabay.com

Verdauen Methan, ein sehr


starkes Treibhausgas.

Durch das Abholzen von


C Wäldern wird sehr viel CO2
D freigesetzt.

AB1c I Klimawandel I Was ist der Treibhauseffekt?


Frage 5: Wir sind also mitverantwortlich für die Verstärkung des Treibhauseffekts auf der Erde,
und ihr habt vier mögliche Gründe kennengelernt. Zeichnet diese in das Bild ein!

www.klimafit.at

AB1d I Klimawandel I Was ist der Treibhauseffekt?


Arbeitsblatt

Merkblatt:
Was ist der Treibhauseffekt?
Der Treibhauseffekt ist ...

So setze ich weniger Treibhausgase frei ...

AB2 I Klimawandel I Was ist der Treibhauseffekt?


Lösungen

Was ist der Treibhauseffekt?

Wärme
Licht
Treibhausgase

Atmosphäre

Frage 1: Welche Teile des Experiments stellen was dar?

Halbkugel: ERDE Lampe: SONNE

Schüssel: GASHÜLLE DER ERDE

Frage 3: Wie würde sich die Temperatur auf der Erde verändern, wenn es keine Gashülle (Atmo-
sphäre) gäbe?

Auf der Erde wäre es viel kälter. Ohne den natürlichen Treibhauseffekt wäre es auf der Erde
durchschnittlich minus 18 °C kalt.

L1a I Klimawandel I Was ist der Treibhauseffekt?


Frage 4: Wir verstärken den Treibhauseffekt, indem wir durch verschiedene Tätigkeiten Treibhaus-
gase produzieren und in der Atmosphäre freisetzen. Welches Bild gehört zu welcher Aussage?

Für die Gewinnung von Ener-


gie werden vor allem in der
Industrie sogennante fossile
B
Energieträger wie Kohle oder
Erdöl verbrannt. Dadurch
A entstehen Treibhausgase.

Durch den Verkehr gelangen


C ebenfalls grosse Mengen CO2
in die Atmosphäre.
B
Kühe und andere Wieder-
käuer produzieren beim
A Verdauen Methan, ein sehr
starkes Treibhausgas.

Durch das Abholzen von


C D Wäldern wird sehr viel CO2
D freigesetzt.

Frage 5: Wir sind also mitverantwortlich für die Verstärkung des Treibhauseffekts auf der Erde,
und ihr habt vier mögliche Gründe kennengelernt. Zeichnet diese in das Bild ein!

Industrie
Verkehr
Abholzung
Wiederkäuer

L1b I Klimawandel I Was ist der Treibhauseffekt?


Mögliche Massnahmen, um weniger Treibhausgase freizusetzen (Lösung AB2)
Um weniger Treibhausgase freizusetzen, müsstest du im Alltag weniger Energie verbrauchen.
Hier einige Tipps:
–– Beim Verlassen eines Raumes das Licht löschen.
–– Möglichst das Tageslicht nutzen, anstatt Lampen anzuknipsen.
–– Elektrische Geräte nicht unnötig laufen lassen, sondern ganz ausschalten (kein Standby).
–– Ladegeräte nach Gebrauch nicht stecken lassen, sondern immer ausstecken.
–– Zügig Duschen und Wasser beim Einseifen ausschalten.
–– Sämtliche Glühbirnen durch LED-Lampen ersetzen. Diese brennen deutlich länger und sparen
bis zu 80% Strom.
–– Räume nicht überheizen. Im Winter ruhig mal einen Pulli und Hausschuhe anziehen.
–– Heizkörper müssen freistehen. Darauf achten, dass sie nicht von Vorhängen oder Möbeln
verdeckt werden.
–– Kurz mit Durchzug lüften (Stosslüften). Das Fenster nicht während des ganzen Tages gekippt
lassen.
–– Beim Kochen den Deckel auf den Topf.
–– Reisen im Auto und Flugzeug verzichten und das Velo oder den öffentliche Verkehrsmittel
vorziehen.
–– Beim Kauf von elektrischen Geräten auf die Energieklasse achten (Geräte der Energieklasse A
vorziehen).
–– Weniger Fleisch und Milchprodukte essen, das reduziert die Tierhaltung.
–– Keine Nahrungsmittel wegschmeissen, das spart Herstellungsenergie und reduziert die Tier-
haltung.
–– Geräte und Kleider möglichst lange nutzen, das spart Herstellungsenergie.
–– Papier, Aluminium, Glas, PET und andere Wertstoffe ins Recycling geben, das spart Herstel-
lungsenergie.

L2 I Klimawandel I Was ist der Treibhauseffekt?

Das könnte Ihnen auch gefallen