Sie sind auf Seite 1von 1

Ausbildung

in
Eine junge Auszubildende
en
einem Industrieunternehm

Ausbildung in Deutschland
›› Der Weg in den Beruf
Das deutsche System der dualen Berufsausbildung ist weltweit einzigartig. In Theorie und Praxis lernen
die Auszubildenden (auch „Azubis“ genannt) alles, was sie zur Ausübung eines Berufs wissen müssen.
Auch du kannst in Deutschland eine Ausbildung machen. Den Weg dorthin erklärt dir vitamin de.

O b Elektroniker, Kauffrau für Bü-


romanagement oder Hotelfach-
frau – in Deutschland gibt es mehr als
2 Abschlusszeugnis
eine interessante Stelle gefunden hast,
kannst du dich oft direkt online bewer-
ben. Übrigens, in Deutschland begin-
300 duale Ausbildungsberufe. Auch übersetzen und anerkennen lassen nen die meisten Ausbildungen im Au-
Menschen aus dem Ausland können in Für die Bewerbung auf einen Aus- gust oder September.
Deutschland einen Beruf erlernen. Die bildungsplatz brauchst du dein Ab-

4
Voraussetzungen hierfür sind je nach schlusszeugnis aus der Schule – na-
Herkunftsland unterschiedlich: Kommst türlich auf Deutsch. Lasse dein Zeug-
du aus der Europäischen Union (EU), nis (und auch deinen Lebenslauf) pro- Visum beantragen
kannst du leicht für eine Ausbildung fessionell übersetzen und beglaubigen. Hast du den Ausbildungsplatz bekom-
nach Deutschland einreisen. Wenn Danach musst du deine schulischen men und den Arbeitsvertrag unter-
du jedoch aus einem Nicht-EU-Land Dokumente in Deutschland noch an- schrieben, kannst du das Visum zur

*
kommst, brauchst du ein Ausbildungs- erkennen lassen. Mehr Informationen Einreise nach Deutschland beantra-
visum. Um dieses zu bekommen, soll- zur Anerkennung von Schulabschlüs- gen. Bei der Beantragung musst du
test du diese Schritte beachten: sen kannst du im Infoportal zu auslän-
dischen Bildungsabschlüssen nachle-
auch nachweisen, dass du eine Un-
terkunft hast sowie genug Geld, um
*
1
sen (www.anabin.de). in Deutschland zu leben. Außerdem
brauchst du eine Krankenversicherung.

3
Deutsch lernen Wenn du all diese Schritte geschafft
Wenn du in Deutschland einen Beruf hast, heißt es für dich: Koffer packen,
erlernen möchtest, sind gute Sprach- Ausbildungsplatz finden und ab nach Deutschland und im neuen
kenntnisse sehr wichtig. Denn im Be- sich bewerben Job durchstarten!
trieb und in der Berufsschule wird Wenn dein Zeugnis anerkannt wurde,  Felix Busse
Deutsch gesprochen. Auch die Prüfun- kannst du dich für deine Berufsaus-
gen finden in deutscher Sprache statt. bildung bewerben. Freie Ausbildungs-
Sprachkenntnisse mindestens auf dem plätze sowie eine Liste a
­ ller Aus- Duale Berufsausbildung
Niveau B1 sind daher ein Muss. Für bildungsberufe findest du zum Bei- In Deutschland gibt es eine beson-
manche Berufe musst du sogar das Ni- spiel auf der Webseite Ausbildung. dere Art, einen Beruf zu erlernen:
veau B2 nachweisen. de (www.ausbildung.de). Wenn du die duale Berufsausbildung. „Dual“
Foto: aleksandarlittlewolf/de.freepik.com (Auszubildende in Werkshalle)

bedeutet, dass man an zwei Or-


Abschlusszeugnis, -se, das hier: Dokument/Zertifikat, das man
ten für den Beruf ausgebildet wird,
nach Beendigung der Schule bekommt
anerkennen lassen  nämlich in der Berufsschule und
bestätigen/legitimieren lassen
anwenden 
benutzen, gebrauchen, einsetzen
im Ausbildungsbetrieb. In der Be-
Arbeitsvertrag, -“-e, der  ein Dokument darüber, dass jmd. eine Arbeit hat rufsschule wird theoretisches Wis-
Ausübung, die 
das Praktizieren sen vermittelt, das man dann bei
Auszubildende, -n, der/die 
jmd., der einen Beruf lernt; Lehrling der praktischen Arbeit im Betrieb
beantragen einen Antrag stellen; hier: alle notwendigen Dokumente für das Visum
abgeben anwenden kann. In der Regel dau-
beglaubigen
Betrieb, -e, der 
offiziell bestätigen ert eine Ausbildung in Deutschland
hier: Firma, Unternehmen, Organisation
bewerben, sich, für etw. (Akk.)  hier: Dokumente abgeben, um drei Jahre. In dieser Zeit verdienen
einen Ausbildungsplatz zu bekommen
einzigartig 
einmalig, ungewöhnlich, ohne Beispiel
die Azubis, je nach Beruf und Aus-
Krankenversicherung, -en, die  Garantie/Absicherung bei Krankheit/Unfall bildungsjahr, durchschnittlich etwa
Lebenslauf, -“-e, der 
berufliche/akademische Biografie 1 000 Euro im Monat.
nachweisen 
zeigen, belegen, dokumentieren
Unterkunft, -“-e, die 
Haus, Wohnung, Platz zum Wohnen
vermitteln 
hier: lehren, unterrichten
Voraussetzung, -en, die
Basis, Grundlage, Bedingung
vitamin de 90  17