Sie sind auf Seite 1von 2

2Ds gr1 Vorbereitung DSD II ab 03.03.

2021

Konsumverhalten in der Pandemie – Struktur der SK

1. Die Einleitung

Variante 1
Noch vor 35 Jahren war es in vielen ost- und südeuropäischen Ländern fast unmöglich selbst
im Geschäft Besorgungen zu machen. Man musste viele Hürden überwinden, um ein Kilo
Zucker oder Fleisch zu bekommen. Heute haben wir die Pandemie und nur eingeschränkte
Möglichkeiten für die stationären Einkäufe, aber wir leiden trotzdem nicht unter Mangel,
denn wir können alles problemlos im Internet bekommen.

Variante 2
Covid-19 beeinflusst das Leben auf der ganzen Welt. Die Pandemie hat auch das
Kundenverhalten verändert. Man kann das zum Beispiel sehen, indem man einen Vergleich
der Anzahl der Kunden in Online-Shops und in regulären Geschäften anstellt.

Variante 3
Während noch vor 30 Jahren das Thema Konsumverhalten in sozialistischen Ländern kaum
aufgegriffen wurde, wird der heutige Markt rigoros vom Prinzip des Angebots und der
Nachfrage reguliert. Zur Zeit der Pandemie hat sich das Verhalten in der Konsumwelt ganz
schnell verändert und sowohl Konzerne als auch Verbraucher konnten sich den neuen
Gegebenheiten schnell anpassen.

2. Die Überleitung zur Textwiedergabe

Variante 1

Mit der Problematik, wie sich das Kundenverhalten während der Covid-19-Pandemie
verändert hat, befasst sich der Verfasser des vorliegenden Textes, dessen Inhalt ich im
Folgenden wiedergeben werde.

Es handelt sich um einen Beitrag/ eine Studie von der Deloitte-Gruppe unter dem Titel „Der
Einfluss der Pandemie auf das Konsumverhalten“ [aus dem Dezember 2020], den man auf
der Internetseite des Unternehmens finden kann.

Variante 2

Mit den Problemen und Chancen, die die Auswirkungen der Pandemie auf den freien Markt
für Verbraucher und Unternehmer mit sich bringt, beschäftigt sich auch der Autor/ die
Autorin des Textes, dessen zentrale Inhalte nun wiedergegeben werden. Der Beitrag mit dem
Titel „…“ stammt von dem Marktforschungsunternehmen Deloitte und wurde auf den
Internetseiten der Firma publiziert.

Variante 3
Auf der Homepage/ In einem Internet-Auftritt der Deloitte-Gruppe erschien unter dem Titel
„…“ ein Artikel, der sich eingehend mit der Frage befasst, wie sich das Konsumverhalten der
Kunden in der Pandemie verändert hat und wie die Unternehmen sich an diese Situation
anpassen können.

3. Die Textwiedergabe

….

4. Die Überleitung zur Grafikbeschreibung und -auswertung

Variante 1
Ende 2020 erschien eine Grafik von dem Deloitte Unternehmen, die den Text unterstützende
Daten hinzufügt. Gemäß der Überschrift „In welchem Verhältnis planen Sie in den nächsten
vier Wochen Ihre Einkäufe physisch vor Ort zu tätigen im Vergleich zu Online-Einkäufen?“
stellt diese Grafik Unterschiede zwischen Besorgungen, die im Internet oder im Laden
getätigt wurde, dar.

Variante 2
Obige im Text erwähnte Kommentare zum Konsumverhalten in der Pandemie ergänzt sehr
gut die Grafik vom Deloitte Global Consumer Pulse Survey aus dem Dezember 2020, die das
Verhältnis des Onlineshoppings zu dem Kaufen vor Ort während der Pandemie zeigt.

Variante 3
Passend zum Thema wurde dem Text eine Grafik unter dem Titel „…“ beigefügt, die im
Dezember 2020 vom Deloitte Global Consumer Pulse Survey veröffentliche wurde und aus
der hervorgeht, in welchem Verhältnis die Menschen sich für den Online-Einkauf oder die
Besorgungen in den Geschäften entscheiden.

5. Die Grafikbeschreibung und -auswertung


6. die Überleitung zur begründeten Stellungnahme (Pro-Contra-Argumentation)


Aufgabe: „Nehmen Sie begründet Stellung zu der Frage, ob die Pandemie das
Konsumverhalten der Menschen langfristig verändern wird.“

Variante 1
Aus dem Text geht hervor, dass sich das Konsumverhalten der Menschen während der
Pandemie verändert hat und die Unternehmen sich darauf einstellen müssen. Es stellt sich
jedoch die Frage, ob diese Veränderungen nur kurzfristig für die Zeit von Covid-19 gelten
oder ob die neuen Gewohnheiten auch darüber hinaus beibehalten werden. /
…. Es stellt sich jedoch die Frage, ob die Pandemie das Konsumverhalten der Menschen
langfristig verändern wird./ Es stellt sich jedoch die Frage: Wird die Pandemie das
Konsumverhalten der Menschen langfristig verändern?