Sie sind auf Seite 1von 2

Lösungen zum Modelltest Goethe-Zertifikat B1  

Nachname, Vorname                 , 

Institution, Ort     . .
Geburtsdatum

Lesen Teil 1 Teil 2


Markieren Sie so:
richtig falsch a b c
NICHT so:          
1 7
2 8 Füllen Sie zur Korrektur das Feld aus:
3 9 Markieren Sie das richtige Feld neu:
4 10
5 11
6 12

Teil 3 Teil 4
© 2017 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

a b c d e f g h i j 0 Ja Nein
13 20
14 21
15 22
16 23
17 24
18 25
19 26

Teil 5
a b c
27
28
29
30

Hören Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4


1 richtig falsch a b c richtig falsch a b c
2 a   b c 11 16 23
3 richtig falsch 12 17 24
4 a   b c 13 18 25
5 richtig falsch 14 19 26
6 a   b c 15 20 27
7 richtig falsch 21 28
8 a   b c 22 29
9 richtig falsch 30
10 a   b c
Lösungen zum Modelltest Goethe-Zertifikat B1  

Schreiben
Teil 1 Liebe Nicola,
Beispiel: ich bin zurück vom Open-Air-Festival und das Wochenende war sehr schön.
Die Bands waren alle toll und das Wetter war auch sehr gut. Am besten hat
mir eine Rockband aus Hamburg gefallen. Ich habe mir sogar eine CD von 
ihnen gekauft. Es tut mir leid, dass du das Festival verpasst hast, weil du 
lernen musstest. Vielleicht können wir nach deiner Prüfung gemeinsam etwas
machen? Wir könnten zum Beispiel zu einem Konzert der Hamburger 
Rockband gehen. Sie spielen im September bei dir in Köln. Was meinst du?
Viele Grüße 
…
© 2017 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Teil 2
Ich denke, dass es sehr praktisch ist, im Internet einzukaufen. Man kann 
auch spät abends einkaufen und muss nicht an die Öffnungszeiten denken. 
Außerdem bekommt man die Bestellungen direkt nach Hause geliefert. 
Ich finde es auch viel leichter, im Internet zu vergleichen, was ein Produkt 
in verschiedenen Geschäften kostet. Ich bin davon überzeugt, dass in Zukunft
immer mehr Menschen im Internet einkaufen werden. Allerdings bestelle ich
keine Lebensmittel online. Meiner Meinung nach ist es besser, Obst, Gemüse
und Milchprodukte im Supermarkt zu kaufen, weil man dort sehen kann, 
ob sie frisch sind.



Teil 3
Sehr geehrter Herr Schneider,
vielen Dank für die Einladung zur Weihnachtsfeier unserer Firma. Ich wäre
sehr gern mit ins Restaurant gekommen, aber leider bin ich an diesem Tag
auf Dienstreise. Ich wünsche Ihnen und den Kolleginnen und Kollegen einen
schönen Abend.
Mit freundlichen Grüßen
…