Sie sind auf Seite 1von 3

Anlage 1

Anpassungskonzept

Thema: _______________________________

Autorinnen: ____________________________

Begründung der Mini-Fortbildung:

• Ist das Thema der Mini-Fortbildung für Ja


Deutschlehrende (DL) in Ihrem Land relevant?
Würden die DL in Ihrem Land an der Online-
Fortbildung zu diesem Thema teilnehmen?
• Welche Defizite der DL bzw. des Deutschunterrichts Sie können Ihre
kann Ihre Fortbildung beseitigen? Schreibkompetenz
• Wie können die DL mit der Fortbildung unterstützt aus/aufbauen; sie können
werden? auch Ihre methodisch-
didaktischen Kompetenzen zu
dem Thema „Schreibdidaktik“
auf/ausbauen
Ziele und Zielgruppe:

• Für welche Zielgruppe wird die Fortbildung Lehrkräfte (auszubildende /


entwickelt? angehende / erfahrene) mit
• Welche Voraussetzungen müssen für die Teilnahme B2-Niveau
an der Fortbildung erfüllt sein?
• Was möchten Sie mit Ihrer Mini-Fortbildung Die TN
erreichen? 1) kennen die
• Was nehmen die Fortbildungsteilnehmenden am Besonderheiten und
Ende der Fortbildung mit? Beschreiben Sie bitte die Merkmale der
Ziele berufsrelevanten
o des sprachlichen und Textsorten
o des methodischen Moduls der Mini-Fortbildung 2) können ihre
Schreibstrategien für
die berufsrelevante
Textproduktion
auf/ausbauen
Die TN kennen:
1) Phasen des
Schreibprozesses und
die dazu passenden
Übungen und
Aufgaben;
Die TN können:
1) kreative
Schreibanlässe im
Unterricht einsetzen
2) eine
Unterrichtssequenz mit
den Schwerpunkt
„Schreiben“ planen und
durchführen.
Kurze Beschreibung der Mini-Fortbildung:
• Verfassen Sie bitte einen Ausschreibungstext zu
Ihrer Mini-Fortbildung (max. 100 Wörter) für die Im Zentrum dieser Mini-Online-
Interessent*innen Fortbildung steht der Aufbau von
Schreibkompetenzen bei den
DaF-Lehrkräften (B2). Als
Lehrkraft erwerben Sie wichtige
Grundlagen im Bereich der
Schreibdidaktik, erhalten
konkrete Anregungen für den
Einsatz von kreativen
Schreibanlässen in Ihrem
Unterricht, befassen sich mit
berufsrelevanten Textsorten und
bauen Ihre Schreibkompetenzen
aus. Die gesamte Fortbildung
findet online statt und beläuft
sich auf 24 UEs.
Entwicklung des sprachlichen Moduls:

• Wie lautet die Zielaufgabe?


• Welchen Bezug hat die Zielaufgabe zur
Lebenswirklichkeit der Lehrkräfte bzw. inwieweit ist
sie für Lehrkräfte relevant?
• Welche thematischen Schwerpunkte werden
behandelt?
• Welche Fertigkeiten werden trainiert?
• Welche Aufgaben und Übungen können aus
vorhandenen Kursvorlagen übernommen werden?
• Welche Aufgaben und Übungen wollen Sie noch
entwickeln?

Entwicklung des methodischen Moduls:

• Was sind thematische Schwerpunkte der Input-


Phase?
• Welche Aktivitäten/Spiele/Aufgaben und in
welcher Form werden simuliert?
• Welche Aufgaben und Übungen können aus
vorhandenen Kursvorlagen übernommen werden?
• Welche Aufgaben und Übungen wollen Sie noch
entwickeln?
• Mini-PEPs: Welche Forschungsfragen können den
Teilnehmenden im Rahmen Ihrer Mini-Fortbildung
angeboten werden?

Entwicklung der Online-Livesitzung:


• Wie werden die Online-Live-Sitzungen in die Mini-
Fortbildung integriert (didaktischer Ort):
o im sprachlichen Teil
o im methodisch-didaktischen Teil?
• Welche Ziele werden in den Online-Livesitzungen
angestrebt?
• Welche thematischen Schwerpunkte werden in der
Online-Livesitzung angeboten?
• Welche Inhalte der asynchronen Phase werden vor –
und/oder nachbereitet?
• Welchen Mehrwert hat die Online-Livesitzung für die
Fortbildungsteilnehmenden?