Sie sind auf Seite 1von 2

GRUPPENFORTBILDUNG OEZA 2021

mit Schwerpunkt "Produktentwicklung"

Empfehlungen für die Durchführung


von Mini-Praxiserkundungsprojekten (PEP)

Drei PEP-Fragen kommen als Ideenangebote oder als Vorschläge von


Fortbildner*innen. Die Fortbildungsteilnehmer*innen wählen am Ende der
Fortbildung aus dem Angebot, was sie interessiert. Es ist auch möglich, dass
sich Fortbildungsteilnehmer*innen für eigene Fragen entscheiden.

Die Ideenangebote hängen mit den Inhalten der Fortbildung zusammen und
können sich auf folgende Aspekte beziehen:

• ein neues Spiel / eine neue Aufgabe / eine neue Übung, die während
der Fortbildung simuliert wurden, für die eigene Zielgruppe anpassen
und im Unterricht ausprobieren

• ein Spiel / eine Aufgabe / eine Übung erstellen und im Unterricht


ausprobieren

• ein Lernplakat o.Ä. für die eigene Zielgruppe entwerfen


• eine Analyse der eigenen Zielgruppe in Bezug auf einen der
Schwerpunkte der Fortbildung durchführen, z.B. Lerntypen in der
Gruppe, Mediengewohnheiten der Lernenden, Lerngewohnheiten,
Vorlieben beim Lernen etc.

• eigene Lehrtätigkeit reflektieren, eine Bestandsaufnahme machen und


drei Vorsätze / Veränderungen planen und begründen

• eine Unterrichtssequenz (max. 45 Minuten) mit einer


Fertigkeit/Teilfertigkeit im Mittelpunkt entwerfen

Anna Grigorieva, Tatjana Egorowa, Evgeny Seryakov ©


GRUPPENFORTBILDUNG OEZA 2021
mit Schwerpunkt "Produktentwicklung"

Eckdaten zu Mini-PEPs:

Sozialform: Tandems* oder Einzelarbeit

* Empfohlen sind die Tandems zum Austausch, der in einem Forum erfolgen kann

Vorbereitung: max. 60 Minuten

Tutorielle Betreuung: keine tutorielle Betreuung bei der Vorbereitung, die


Fortbildungsteilnehmer*innen können aber ihre Fragen im Teilnehmerforum
stellen

Tools für die Vorbereitung (Empfehlung): PEP-Forum und Portfolio

Durchführung: max. eine Unterrichtseinheit (=45 Minuten)

Methoden der Datenerhebung (Empfehlung): Lernerbefragung und


Selbstbeobachtung

Präsentation: (Kurz-)Präsentationen in der Online-Livesitzung oder


asynchron im Online-Fortbildungsraum

Tools für Präsentationen (falls asynchron): Datenbank mit


Kommentarfunktion oder Forum

Rückmeldung: kurze Rückmeldung der Tutor*innen und/oder gegenseitige


Rückmeldung anhand der Leifragen

Dokumentation: vereinfachte Dokumentation (max. eine Seite, ggf. im


Portfolio) mit Leifragen (Beschreibung der Zielgruppe, PEP-Frage und
Begründung der Relevanz, kurze Beschreibung der Durchführung,
Auswertung der Ergebnisse, Schlussfolgerungen für die weitere berufliche
Tätigkeit)

Anna Grigorieva, Tatjana Egorowa, Evgeny Seryakov ©