Sie sind auf Seite 1von 6

Silva Brayann

„Habe alles alleine gemacht“


Inhaltsverzeichnis
1. Definition
2. Wasserkraft Energy
2.1 Energie Umwandlung
2.2 Vorteile
2.3 Nachteile
3. Windenergie
3.1 Energie Umwandlung
3.2 Vorteile
3.3 Nachteile

4, Solarenergie
4.1 Energie Umwandlung
4.2 Vorteile
4.3 Nachteile
5, Bioenergie
5.1 Energie Umwandlung
5.2 Vorteile
5.3 Nachteile
1. Definition
Erneuerbare Energie ist Energie aus nachhaltigen Quellen wie Wasserkraft, Windenergie,
Sonnenenergie, Biomasse und Erdwärme. Im Gegensatz zu den fossilen Energieträgern
Erdöl, Erdgas, Stein- und Braunkohle sowie dem Uranerz verbrauchen sich diese
Energiequellen nicht. Bioenergie: Bioenergie ist äußerst vielfältig.

Wasserkraftenergie
Was ist Wasser Energie
Wasserkraftwerke nutzen die kinetische Energie fließenden Wassers.
Das Wasser wird durch eine Turbine im Inneren des
Wasserkraftwerks geleitet. Die Turbine beginnt sich unter
dem Druck des Wassers zu drehen und gibt ihre
Bewegungsenergie an einen Generator weiter, der sie in
elektrische Energie umwandelt.

Energie Umwandlung

In einem Wasserkraftwerk wird die kinetische Energie des Wassers in


elektrische Energie umgewandelt. Die Umwandlung der Wasserkraft in
elektrische Energie erfolgt mittels Turbinen an Flüssen, Staudämmen oder in
Gezeitenkraftwerken auf dem offenen Meer.

Vorteile

Des Wasserkraft. Es gibt einige


bedeutende Vorteile, die für die
Nutzung von Wasserkraft als
Energiequelle sprechen. ... Ein
weiterer großer Vorteil des Wasserkraft ist,
dass (anders als beispielsweise bei Kohle
oder Öl) keine schädlichen Emissionen entstehen.

Nachteile

Versandung und Verschlammung im Stauraumbereich

Flächenverbrauch durch Stauraum, notwendige Umsiedlung von Bewohnern

Fische werden verhindert zu ihren Laichplätzen zuschwimmen


 Windenergie

Was ist ein Windkraftwerk?


Die wichtigsten Teile sind der Rotor, der über eine Welle und manchmal
über ein Getriebe mit dem Generator verbunden ist. Darüber
hinaus gibt es einen Blatt verstell Mechanismus und eine
Windrichtungsnachführung. Beide dienen dazu, in Abhängigkeit von
der Stärke und der Richtung des Windes die günstigsten
Verhältnisse automatisch einzustellen.
Umwandlung der Energy
Vereinfacht gesagt entnimmt ein Windrad über den
Motor dem wehenden Wind die Energie. Der Wind
versetzt den Motor in Drehung – die „Dreh-Energie“ wird dann mit Hilfe eines Generators in
Strom umgewandelt
Bewegungsenergie = elektrische Energy  

Vorteile
Beständigkeit: Wind wird es immer geben .
Energiebilanz: Positive CO2-Bilanz (beim Betrieb einer
Windkraftanlage fallen keine weiteren CO2-Emissionen an)
.Unabhängig: Da es auch hier im Lande Wind gibt, verringert
sich die Abhängigkeit von Rohstofflieferanten

Contra
Windkraftanlagen sind teuer. Überschüssige Leistung ist extrem schwierig zu speichern

Solarenergie
Was ist Solarenergie?
Solarenergie, auch Sonnenenergie genannt,
bezeichnet die Energie der Sonnenstrahlung, die
vom Menschen technisch genutzt werden kann.
Die Nutzung kann dabei in Form von elektrischem
Strom, als Wärme, aber auch als chemische
Energie erfolgen. Möglich wird das durch Kernfusionsprozesse im Inneren der Sonne. Durch
Wasserstoffbrennen herrschen auf ihrer Oberfläche Temperaturen von etwa 5500 Grad
Celsius, die als elektromagnetische Strahlung zum Teil auf die Erdoberfläche treffen.

Umwandlung der Energy


Photovoltaik: Direkte Energieumwandlung
Dieser Teilbereich der Solarenergie ermöglicht die direkte Umwandlung von
Sonnenstrahlung in elektrische Energie mittels Solarzellen. Diese dabei erzeugte elektrische
Energie kann dabei entweder sofort vor Ort genutzt werden oder aber auch in das
Stromnetz eingespeist werden.

Vorteile
Fossile Energien sind nicht unerschöpflich,
das bedeutet, dass sie irgendwann
verbraucht sein werden. Bei erneuerbaren
Energieträgern wird davon ausgegangen, dass
sie immer nutzbar sein werden.
Durch die Nutzung von regenerativen
Energien wird die Abhängigkeit von den
fossilen Energien verringert.
Bei der Gewinnung von Energie aus z.B.
Sonnen-, Wasser-, oder Windkraft wird kein
CO2 ausgestoßen. Das bedeutet, dass
erneuerbare Energien auch bei ihrer
Gewinnung einen positiven Effekt auf den Klimawandel haben.
Außerdem entsteht kein Ruß oder Feinstaub (wie zum Beispiel bei Kohlekraftwerken). Also
auch hier: Ein klares Plus für die Umwelt.

Contra
Oft wird der Große Flächenbedarf der Solarzellen als Schwachpunkt der Technologie
genannt. Häufig wird kritisiert, dass Solarzellen nur bei
Sonnenschein Strom liefern.Das Hauptproblem der
Solarzellen ist jedoch deren hoher Anschaffungspreis, der
durch den aufwändigen Herstellungsprozess zustande
kommt.

Bioenergie
Was ist Bioenergie?
Biomasse ist gespeicherte Sonnenenergie in Form von Energiepflanzen, Holz oder
Reststoffen wie etwa Stroh, Biomüll oder Gülle. Bioenergie ist unter den Erneuerbaren
Energieträgern der „Alleskönner“: Sowohl Strom, Wärme als auch Treibstoffe können aus
fester, flüssiger und gasförmiger Biomasse gewonnen werden.

Umwandlung der Energy


Die Umwandlung organischer Stoffe unter Sauerstoffausschluss nennt sich anaerober
Abbau. Bakterien produzieren dabei Biogas, welches zu bis zu 70% aus Methan besteht. Es
kann in Gasbrennern oder Motoren zur Wärme-, Strom- und Kraftbereitstellung eingesetzt
werden. Das Verfahren ist großtechnisch entwickelt.

Vorteile
 Bioenergiebereitstellung nicht
fluktuierend wie bei Wind und Sonne
 Nutzung biogener Abfälle und
Reststoffe sehr sinnvoll
 tiefe Geotthermienutzung nicht
fluktuierend wie Sonne und Wind
 sehr große Vielfalt der
Biomassenutzung und Umwalndlung
 keine endlichen Energierohstoffe nötig
wie bei den fossilen Energieträgern und
der Kernenergie
 Risiken der notwendigen Bohrungen noch nicht komplett erforscht
 sehr effiziente Energienutzung in Heizkraftwerken
Contra
 Biokraftstoffe erster Generation energetisch seh ineffizient
 Flächenkonkurrenz zwischen Energiepflanzen und Nahrungs-/Futtermittel und Wald
 Konkurrenz der stofflichen und energetischen Holznutzung
 Boden- und Gewässerbelastung durch Energiepflanzenanbau

Das könnte Ihnen auch gefallen