Sie sind auf Seite 1von 2

Verkaufs- und Lieferbedingungen

Inhalt und Abschluss der Lieferverträge Preise


1. Für unsere Lieferungen gelten ausschließlich diese 1. Für die Lieferung gelten die Listenpreise zum Zeit-
Allgemeinen Verkaufsbedingungen. punkt der Auftragsbestätigung.
2. Geschäftsbedingungen des Käufers sind für uns 2. Die Preise verstehen sich ab Lager Geislingen zuzüg-
unverbindlich, auch ohne ausdrücklichen Widerspruch lich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.
durch uns. Zahlung
3. Unsere Angebote sind freibleibend. Der Auftrag gilt 1. Zahlungen werden innerhalb von 30 Tagen nach
erst mit unserer Auftragsbestätigung als angenommen. Rechnungsdatum netto fällig, soweit nicht anders ver-
4. Die Auftragsbestätigung ist für Inhalt und Umfang einbart.
der Lieferung maßgebend. Vor und im Zusammenhang 2. Das Recht Forderungen abzutreten bleibt vorbehal-
mit der Auftragsbestätigung gemachten Angaben über ten. Wechsel oder Schecks werden nur nach Verein-
technische Daten sowie dem Besteller überlassene barung und nur erfüllungshalber entgegengenommen.
Unterlagen, Abbildungen, Zeichnungen und Prospekte Diskont- und Einzugsspesen gehen zu Lasten des
sind nur verbindlich, wenn wir dies schriftlich bestätigt Bestellers.
haben. 3. Für die rechtzeitige Vorlage übernehmen wir keine
5. Abweichungen von diesen Allgemeinen Verkaufsbe- Haftung.
dingungen, ergänzende Vereinbarungen und Neben- 4. Aufrechnung mit Gegenforderungen, die von uns be-
abreden sind nur wirksam, wenn sie von uns schriftlich stritten werden und nicht rechtskräftig sind, ist ausge-
bestätigt worden sind. Dasselbe gilt für nachträgliche schlossen. Ebenso die Zurückhaltung des Kaufpreises
Änderungen und Ergänzungen von fest abgeschlos- mit dieser Begründung.
senen Lieferverträgen. Lieferung, Versand, Gefahrenübergang
6. Wir behalten uns Konstruktionsänderungen zur Wei- 1. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, sofern nicht
terentwicklung unserer Werkzeuge vor. ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Teilliefe-
Beratung rungen gelten für Zahlungspflichten, Gefahrenübergang
1. Unsere allgemeine Beratung beschränkt sich auf die und Gewährleistung als selbständige Lieferungen.
Eigenschaften von Einzelwerkzeugen, ohne Bewertung 2. Die Versendungsart, den Versandweg und die mit
der Einsatzbedingungen und des Umfelds, z.B. Ma- dem Versand beauftragte Firma können wir nach un-
schinen, Anlagen usw., ohne die der Einsatz der Werk- serem Ermessen bestimmen, sofern der Besteller keine
zeuge nicht möglich ist. Besondere Zusagen werden Weisungen gibt.
nur verbindlich, wenn diese in unserer Auftragsbestäti- 3. Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald die
gung ausdrücklich schriftlich aufgeführt sind. Sendung mit den Liefergegenständen unser Lager
2. Für die Projekt-Beratung bieten wir Beratungsver- verlässt. Das gilt auch bei Verwendung eigener Trans-
träge an, die eine Detailberatung, unter Einschluss der portmittel.
Einsatzbedingungen und der zum Einsatz kommenden Eigentumsvorbehalt
Bearbeitungsmaschinen beinhalten. 1. Wir behalten uns das Eigentum an den Liefergegen-
Service-Leistungen ständen bis zur vollständigen Bezahlung aller Forde-
1. Service-Leistungen zur Optimierung von spanabhe- rungen aus dem Liefervertrag einschließlich Nebenfor-
benden Bearbeitungen werden von uns auf Anforde- derungen (z.B. Wechselkosten, Zinsen etc.) vor.
rung, gegen Berechnung, durchgeführt. Abweichende 2. Im kaufmännischen Geschäftsverkehr behalten wir
Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Auftragsbe- uns außerdem das Eigentum an den Liefergegenstän-
stätigung. den bis zur vollständigen Bezahlung aller Warenliefe-
Konstruktion und Auslegung rungen aus sonstigen Forderungen aus der Geschäfts-
1. Für alle bestellten Werkzeuge, die vom Katalog- verbindung vor. Der Eigentumsvorbehalt erlischt mit
standard abweichen, erhält jeder Kunde von uns eine jedem vollständigen Kontoausgleich an den bis dahin
Zeichnung mit der Bitte um Freigabe. gelieferten Waren.
2. Diese Freigabe ist dann an uns erteilt, wenn diese 3. Der Besteller darf die Liefergegenstände vor Bezah-
Werkzeugzeichnung mit Freigabevermerk und Unter- lung aller gesicherten Forderungen weder verpfänden
schrift auf der Zeichnung wieder bei uns vorliegt. Damit noch zur Sicherung übereignen. Über Pfändungen,
beginnt die vereinbarte Lieferzeit und bei uns wird Beschlagnahmen oder sonstige Gefährdungen unseres
intern dieses Werkzeug in die Fertigung freigegeben. Eigentums durch Dritte hat der Besteller uns sofort zu

Ausgabe 01/2011 Verkaufs- und Lieferbedingungen Seite 1


Verkaufs- und Lieferbedingungen

benachrichtigen und uns Abschriften der zugehörigen ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, Nicht-
Unterlagen zu überlassen. Kosten einer Intervention beachtung von Anwendungshinweisen oder fehlerhafter
gehen stets zu Lasten des Bestellers. oder nachlässiger Behandlung entstanden sind.
4. Der Besteller ist berechtigt, die Liefergegenstände im 3. Unsere Gewährleistung entfällt für Liefergegenstän-
Rahmen des ordnungsmäßigen Geschäftsganges zu de. die der Besteller ohne unsere Mitwirkung oder
verarbeiten und weiter zu veräußern. Für den Fall, dass unsere schriftliche Zustimmung eigenmächtig verändert
der Besteller die Liefergegenstände vor Bezahlung aller hat.
gesicherten Forderungen veräußert, tritt er seine For- 4. Offensichtliche Mängel sind uns unverzüglich,
derungen aus dem Weiterverkauf bereits mit Abschluss spätestens jedoch 2 Wochen nach Erhalt der Lieferung
des Liefervertrags an uns zur Sicherung der durch die schriftlich anzuzeigen; andernfalls sind hier alle Män-
Liefergegenstände gesicherten Forderungen ab. gelansprüche ausgeschlossen.
5. Wenn die Forderung aus dem Weiterverkauf in ein 5. Im kaufmännischen Verkehr gelten ergänzend die
Kontokorrentverhältnis zwischen dem Besteller und 377, 378 HGB.
seinem Kunden eingestellt wird, erstreckt sich diese 6. Der Besteller hat uns die gerügten Liefergegenstände
Sicherungsabtretung in gleicher Höhe auf die Saldofor- zurückzusenden. Wenn die Mängelrüge rechtzeitig er-
derung. hoben und auch berechtigt ist, dann werden wir zur Ge-
6. Der Besteller darf die abgetretenen Forderungen währleistung nach unserer Wahl, entweder die Liefer-
einziehen, solange wir diese Ermächtigung nicht wider- gegenstände nachbessern oder andere fehlerfreie Ware
rufen Zum Widerruf sind wir berechtigt, wenn unsere liefern und die Versandkosten übernehmen. Falls die
gesicherte Forderungen gefährdet werden, insbeson- Nachbesserung oder Nachlieferung fehlschlägt, kann
dere wenn der Besteller mit seinen Zahlungen in Verzug der Besteller Herabsetzung der Vergütung nach seiner
gerät. Die Einziehungsermächtigung erlischt ohne Wahl Rückgängigmachung des Vertrags verlangen.
weiteres zu dem Zeitpunkt, in dem der Besteller seine 7. Schadensersatzansprüche können in allen Fällen,
Zahlungen einstellt oder Antrag auf Eröffnung des ge- auch bei fehlgeschlagener Nachbesserung oder Nach-
richtlichen Vergleichsverfahrens stellt oder wenn über lieferung nur dann gegen uns geltend gemacht werden,
sein Vermögen Konkursantrag gestellt wird. Nach dem wenn uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last
Widerruf bzw. dem Erlöschen der Einziehungsermäch- fällt oder wenn zugesicherte Eigenschaften fehlen.
tigung sind wir berechtigt und der Besteller verpflichtet Erfüllungsort Gerichtsstand Teilunwirksamkeit an-
die Abtretung dem Schuldner der abgetretenen Forde- wendbares Recht
rungen anzuzeigen. Der Besteller hat sich jeder Einzie- 1. Als Erfüllungsort für alle beiderseitigen aus dem
hung zu enthalten und dennoch eingehende Beträge für Vertrag geschuldeten Leistungen einschließlich aller
uns getrennt zu verwahren. eventuellen Rückgewährungsansprüche wird Geislin-
7. Der Besteller hat auf unser Verlangen jederzeit gen vereinbart.
schriftlich mitzuteilen, an wen er die Liefergegenstände 2. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten die nicht zu den
weiterverkauft hat und uns alle Auskünfte und Unterla- 4 HGB bezeichneten Gewerbetreibenden gehören und
gen über die abgetretenen Forderungen zu geben. mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird
8. Übersteigt der Wert der für uns bestehenden Sicher- als Gerichtsstand für alle aus dem Vertrag sich erge-
heiten die geforderten Sicherheiten um mehr als 20 %, bende Rechtsstreitigkeiten einschließlich Wechsel- und
dann sind wir auf Verlangen verpflichtet, die überschie- Scheckklagen nach unserer Wahl Geislingen oder Ulm
ßenden Sicherheiten freizugeben. Die Auswahl der vereinbart; wir sind auch berechtigt, am Sitz des Be-
freizugebenden Sicherheiten bleibt uns überlassen. stellers zu klagen.
Haftung 3. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des
1. Unsere Haftung beschränkt sich auf die gelieferten Liefervertrages oder dieser allgemeinen Verkaufsbedin-
Werkzeuge. Durch Rücknahme der Werkzeuge sind die gungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin
maximalen Haftungsansprüche der Bestellung erfüllt. wirksam und verbindlich.
2. Schadensersatz für mögliche oder vermeintliche Fol- 4. Im grenzüberschreitenden Lieferverkehr gilt deut-
geschäden wird von uns in keinem Fall übernommen. sches Recht. Die Anwendung des Einheitlichen Ge-
Gewährleistung und Mängelhaftung setzes über den internationalen Verkauf beweglicher
1. Wir gewährleisten, dass die Liefergegenstände nach Sachen ist ausgeschlossen.
dem jeweiligen Stand der Technik frei von Fehlern sind.
2. Keine Gewähr übernehmen wir für Schäden, die aus

Verkaufs- und Lieferbedingungen Seite 2 Ausgabe 01/2011

Das könnte Ihnen auch gefallen