Sie sind auf Seite 1von 10

DIN ISO 2936:2001-09

Im DIN-Anzeiger für technische Regeln 11/2003


wurden folgende Berichtigungen veröffentlicht:
Nicht aktiv! siehe RW spezifisch - ThyssenKrupp Steel Europe AG (TSE-AT-QP-KND):

DIN ISO 2936:2001-09


Schraubwerkzeuge – Winkelschraubendreher für Schrauben mit Innensechskant
(ISO 2936:2001)
Im nationalen Vorwort muss es „ISO 898-5“ (statt „ISO 895-5“) und in Tabelle 1 muss es
„Schlüsselweite s“ (statt „Schlüsselweite d“) lauten.
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 3 Ziffer 1
Nicht aktiv! siehe RW spezifisch - ThyssenKrupp Steel Europe AG (TSE-AT-QP-KND):
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 3 Ziffer 1
DEUTSCHE NORM September 2001

Schraubwerkzeuge
Winkelschraubendreher für Schrauben mit Innensechskant
(ISO 2936:2001) ISO 2936
ICS 25.140.30 Ersatz für
DIN ISO 2936:1996-06

Assembly tools for screws and nuts —


Hexagon socket screw keys —
(ISO 2936:2001)

Outils de manœuvre pour vis et écrous —


Clés mâles coudées pour vis à six pans creux —
(ISO 2936:2001)
Nicht aktiv! siehe RW spezifisch - ThyssenKrupp Steel Europe AG (TSE-AT-QP-KND):

Die Internationale Norm ISO 2936:2001, „Assembly tools for screws


and nuts – Hexagon socket screw keys“, ist unverändert in diese
deutsche Norm übernommen worden.
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 3 Ziffer 1

Nationales Vorwort
Die vorliegende Neufassung der Internationalen Norm ISO 2936 wurde vom Unterkomitee SC 10
„Schraubwerkzeuge; Greif- und Schneidzangen“ des Technischen Komitees 29 „Kleine Werkzeuge“
erarbeitet.

Deutschland war durch den Arbeitsausschuss FWS-G 1 „Schraubwerkzeuge“ des Normenausschusses


„Werkzeuge und Spannzeuge“ (FWS) an dieser Erarbeitung beteiligt.

Zu den in Abschnitten 1 und 2 zitierten ISO-Normen besteht Zusammenhang mit folgenden DIN-Normen:

ISO 898-1 siehe DIN EN ISO 898-1


ISO 895-5 siehe DIN EN ISO 898-5
ISO 1703 siehe DIN 898

Änderungen

Gegenüber DIN ISO 2936:1996-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

 Inhalt der Norm ISO 2936:2001 vollständig übernommen, siehe Vorwort der ISO.

Frühere Ausgaben

DIN 911: 1933-10, 1938-05, 1944-03, 1964-11, 1968-01, 1978-09, 1987-03


DIN ISO 2936: 1996-06

Fortsetzung Seite 2 bis 8

Normenausschuss Werkzeuge und Spannzeuge (FWS) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V.

© DIN Deutsches Institut für Normung e.V. . Jede Art der Vervielfältigung, auch auszugsweise, Ref. Nr. DIN ISO 2936:2001-09
nur mit Genehmigung des DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Berlin, gestattet. Preisgr. 06 Vertr.-Nr. 2206
Alleinverkauf der Normen durch Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin
Seite 2
DIN ISO 2936:2001-09

Nationaler Anhang
(informativ)
Literaturhinweise
DIN 898, Schraubwerkzeuge — Übersicht, Begriffe, Benennungen.

DIN 6911, Winkelschraubendreher mit Zapfen für Schrauben mit Innensechskant.

DIN EN ISO 898-1, Mechanische Eigenschaften von Verbindungselementen aus Kohlenstoffstahl und
legiertem Stahl — Teil 1: Schrauben (ISO 898-1:1999); Deutsche Fassung EN ISO 898-1:1999.

DIN EN ISO 898-5, Mechanische Eigenschaften von Verbindungselementen aus Kohlenstoffstahl und
legiertem Stahl — Teil 5: Gewindestifte und ähnliche nicht auf Zug beanspruchte Verbindungselemente
Nicht aktiv! siehe RW spezifisch - ThyssenKrupp Steel Europe AG (TSE-AT-QP-KND):

(ISO 898-5:1988); Deutsche Fassung EN ISO 898-5:1998.


Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 3 Ziffer 1
Seite 3
DIN ISO 2936:2001-09

Deutsche Übersetzung
Schraubwerkzeuge
Winkelschraubendreher für Schrauben mit Innensechskant

Inhalt

Vorwort............................................................................................................................................................ 3
1 Anwendungsbereich......................................................................................................................... 3
2 Normative Verweisungen ................................................................................................................. 4
3 Maße................................................................................................................................................... 4
Nicht aktiv! siehe RW spezifisch - ThyssenKrupp Steel Europe AG (TSE-AT-QP-KND):

4 Prüfverfahren .................................................................................................................................... 5
5 Bezeichnung...................................................................................................................................... 8
6 Kennzeichnung ................................................................................................................................. 8

Vorwort
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 3 Ziffer 1

Die ISO (Internationale Organisation für Normung) ist die weltweite Vereinigung nationaler Normungs-
institute (ISO-Mitgliedskörperschaften). Die Erarbeitung Internationaler Normen obliegt den Technischen
Komitees der ISO. Jede Mitgliedskörperschaft, die sich für ein Thema interessiert, für das ein Technisches
Komitee eingesetzt wurde, ist berechtigt, in diesem Komitee mitzuarbeiten. Internationale (staatliche und
nichtstaatliche) Organisationen, die mit der ISO in Verbindung stehen, sind an den Arbeiten ebenfalls be-
teiligt. Die ISO arbeitet bei allen Angelegenheiten der elektrotechnischen Normung eng mit der Inter-
nationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) zusammen.
Internationale Normen werden nach den Gestaltungsregeln der ISO/IEC Direktiven, Teil 3, erstellt.
Die von den Technischen Komitees verabschiedeten internationalen Norm-Entwürfe werden den Mitglieds-
körperschaften zur Abstimmung vorgelegt. Die Veröffentlichung als Internationale Norm erfordert Zustim-
mung von mindestens 75 % der abstimmenden Mitgliedskörperschaften.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Möglichkeit besteht, dass einige Teile dieser Internationalen Norm
Patentrechte berühren können. ISO ist nicht dafür verantwortlich, einige oder alle diesbezüglichen Patent-
rechte zu identifizieren.
Die Internationale Norm ISO 2936 wurde vom Subkomitee SC 10 „Schraubwerkzeuge; Greif- und Schneid-
zangen“ des Technischen Komitees ISO/TC 29 „Kleine Werkzeuge“ erarbeitet.
Diese fünfte Ausgabe ersetzt die vierte Ausgabe (ISO 2936:1995), die wie folgt technisch überarbeitet
wurde:

 Bild 1 wurde technisch überarbeitet;


 Drei Längen (Standard, Lang und Extra-Lang) wurden für l1 eingeführt, ebenso wie einige neue
Größen für s;
 Das Prüfverfahren wurde überarbeitet, für welches sowohl ein neues Bild 2, als auch eine neue
Tabelle 2 aufgenommen wurden;
 Abschnitt 5 „Bezeichnung“ wurde in Übereinstimmung mit den Änderungen erweitert.

1 Anwendungsbereich
Diese Internationale Norm legt Maße, Prüfverfahren, Bezeichnung und Kennzeichnung für Winkel-
schraubendreher für Schrauben mit Innensechskant fest. Sie legt außerdem den Mindest-Härtewert nach
Rockwell fest, der einzuhalten ist.
Seite 4
DIN ISO 2936:2001-09

Die Festlegungen in dieser Internationalen Norm gelten für das Festziehen von Schrauben mit Festigkeits-
klassen bis einschließlich 12.9 nach ISO 898-1 und für das Festziehen von Schrauben mit Innensechskant
nach ISO 898-5.

ANMERKUNG Winkelschraubendreher für Schrauben mit Innensechskant sind in ISO 1703:1983, Assembly tools,
for screws and nuts — Nomenclature als Nr. 112 bezeichnet.

2 Normative Verweisungen
Diese Norm enthält durch datierte oder undatierte Verweisungen Festlegungen aus anderen Publikationen.
Diese normativen Verweisungen sind an den jeweiligen Stellen im Text zitiert, und die Publikationen sind
nachstehend aufgeführt. Bei datierten Verweisungen gehören spätere Änderungen oder Überarbeitungen
nur zu dieser Norm, falls sie durch Änderung oder Überarbeitung eingearbeitet sind. Bei undatierten Ver-
weisungen gilt die letzte Ausgabe der in Bezug genommenen Publikation (einschließlich Änderungen).
Nicht aktiv! siehe RW spezifisch - ThyssenKrupp Steel Europe AG (TSE-AT-QP-KND):

ISO 898-1, Mechanische Eigenschaften von Verbindungselementen — Teil 1: Schrauben und Muttern.
ISO 898-5, Mechanische Eigenschaften von Verbindungselementen — Teil 5: Gewindestifte und ähnliche
Teile mit Gewinde (nicht unter Zugbeanspruchung).

3 Maße
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 3 Ziffer 1

Siehe Bild 1 und Tabelle 1.

a Die Ecken dürfen scharf, gerundet oder gefast sein und der Rundungsradius bzw. die Fase f darf nicht größer als der
halbe Abstand zwischen dem Eckenradius e und der Schlüsselweite s sein.
emax − s min
f max =
2

Jede Stirnfläche muss senkrecht zur Achse des jeweiligen Armes sein mit einer Abweichung von ± 1°.
b r darf nicht kleiner als 1,5 mm sein, r ≥ s.
c + 2°
90° − 1° für Schlüsselweiten ≤ 17 mm;

+ 3°
90° − 1° für Schlüsselweiten > 17 mm.

Bild 1 — Schraubendreher für Schrauben mit Innensechskant


Seite 5
DIN ISO 2936:2001-09

Tabelle 1 — Maße
Maße in Millimeter

Schlüsselweite Eckenmaß
d ea l1 l2
Grenz- Grenz-
nom. max. min. max. min. Standard Lang Extra-Lang abmaße abmaße
0,7 0,71 0,70 0,79 0,76 33 — — 7
0,9 0,89 0,88 0,99 0,96 33 — — 11
0
1,3 1,27 1,24 1,42 1,37 41 63,5 81 −2 13
1,5 1,50 1,48 1,68 1,63b 46,5 63,5 91,5 15,5
2 2,00 1,96 2,25 2,18c 52 77 102 18
2,5 2,50 2,46 2,82 2,75c 58,5 87,5 114,5 20,5
3 3,00 2,96 3,39 3,31c 66 93 129 23
Nicht aktiv! siehe RW spezifisch - ThyssenKrupp Steel Europe AG (TSE-AT-QP-KND):

3,5 3,50 3,45 3,96 3,91 69,5 98,5 140 25,5


0
4 4,00 3,95 4,53 4,44c 74 104 144 −4 29 0
4,5 4,50 4,45 5,10 5,04 80 114,5 156 30,5 −2
5 5,00 4,95 5,67 5,58d 85 120 165 33
6 6,00 5,95 6,81 6,71d 96 141 186 38
7 7,00 6,94 7,94 7,85 102 147 197 41
8 8,00 7,94 9,09 8,97 108 158 208 44
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 3 Ziffer 1

9 9,00 8,94 10,23 10,10 114 169 219 0 47


10 10,00 9,94 11,37 11,23 122 180 234 −6 50
11 11,00 10,89 12,51 12,31 129 191 247 53
12 12,00 11,89 13,65 13,44 137 202 262 57
13 13,00 12,89 14,79 14,56 145 213 277 63
14 14,00 13,89 15,93 15,70 154 229 294 70
15 15,00 14,89 17,07 16,83 161 240 307 73
0 0
16 16,00 15,89 18,21 17,97 168 240 307 −7 76 −3
17 17,00 16,89 19,35 19,09 177 262 337 80
18 18,00 17,89 20,49 20,21 188 262 358 84
19 19,00 18,87 21,63 21,32 199 — — 89
21 21,00 20,87 23,91 23,58 211 — — 96
22 22,00 21,87 25,05 24,71 222 — — 102
23 23,00 22,87 26,16 25,86 233 — — 108
24 24,00 23,87 27,33 26,97 248 — — 114
0 0
27 27,00 26,87 30,75 30,36 277 — — − 12 127 −5
29 29,00 28,87 33,03 32,59 311 — — 141
30 30,00 29,87 34,17 33,75 315 — — 142
32 32,00 31,84 36,45 35,98 347 — — 157
36 36,00 35,84 41,01 40,50 391 — — 176
a emax = 1,14 smax − 0,03 (von 1,5 ≤ s ≤ 36)
emin = 1,13 smin (von 8 ≤ s ≤ 36)
b emin = 1,13 smin − 0,04
c emin = 1,13 smin − 0,03
d emin = 1,13 smin − 0,02

4 Prüfverfahren
Der kurze Arm des Winkelschraubendrehers wird in einen Innensechskantadapter mit einer Rockwell-Härte
nach Tabelle 3 gesteckt. Eine stetig steigende Belastung wird gleichmäßig im Abstand m vom langen Arm
des Winkelschraubendrehers aufgebracht (dabei ist m = 31 l1 , mit Grenzabmaßen von ± 2 mm), bis das
Prüfdrehmoment erreicht ist. Während des gesamten Prüfablaufs ist sicherzustellen, dass die gesamte
Fläche des krafteinleitenden Anlagebereichs im kraftschlüssigen Kontakt zur Werkzeugoberfläche b nach
Seite 6
DIN ISO 2936:2001-09

Tabelle 2 bleibt. Die Belastung ist senkrecht zur Achse des Winkelschraubendrehers aufzubringen und das
Drehmoment wird als Produkt aus der aufgebrachten Prüfkraft und dem Abstand zwischen
Kraftangriffspunkt und Innensechskantachse errechnet. Die Prüfwerte sind in Tabelle 3 angegeben.

Nach Beanspruchung mit dem Mindest-Prüfdrehmoment darf der Winkelschraubendreher keine Verfor-
mung oder eine sonstige Beschädigung aufweisen, die die Verwendbarkeit beeinträchtigt.

Bei Schlüsselweiten bis einschließlich 14 mm müssen Winkelschraubendreher für Schrauben mit Innen-
sechskant eine Verformung von mindestens 60° unter Beanspruchung bis zum Torsionsbruch aufweisen
sowie eine bleibende Verformung, bevor der Bruch erfolgt.
Nicht aktiv! siehe RW spezifisch - ThyssenKrupp Steel Europe AG (TSE-AT-QP-KND):
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 3 Ziffer 1

Legende
1 Innensechskantadapter

Bild 2 — Prüfanordnung

Tabelle 2 — Prüfmaße für den krafteinleitenden Anlagebereich


Maße in Millimeter

Schlüsselweite Fläche des krafteinleitenden Anlagenbereiches


s b
nom. ±1

0,7 ≤ s ≤ 5 10
5 < s ≤ 17 20
s > 17 50
Seite 7
DIN ISO 2936:2001-09

Tabelle 3 — Prüfwerte
Schlüssel- Mindest-
Mindest-Prüf- Schlüsselweite des
weite Rockwellhärte Schlüssel-Eingriffstiefed
a drehmomentb Innensechskantadaptersc
des Schlüssels des Schlüssels
s Md t
max. min. min. Grenzabmaße
mm HRC N⋅m mm mm mm mm
0,7 0,08 0,724 0,711 1,5
0,9 0,18 0,902 0,889 1,7
1,3 0,53 1,295 1,270 2
1,5 0,82 1,545 1,520 2
2 1,9 2,045 2,020 2,5
2,5 3,8 2,560 2,520 3
Nicht aktiv! siehe RW spezifisch - ThyssenKrupp Steel Europe AG (TSE-AT-QP-KND):

3 6,6 3,080 3,020 3,5 +1


52 0
3,5 10,3 3,595 3,520 4,5
4 16 4,095 4,020 5
4,5 22 4,595 4,520 5,5
5 30 5,095 5,020 6
6 52 6,095 6,020 8
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 3 Ziffer 1

7 80 7,115 7,025 9
8 120 8,115 8,025 10
9 165 9,115 9,025 11
10 220 10,115 10,025 12
11 282 11,142 11,032 13
48
12 370 12,142 12,032 15
13 470 13,142 13,032 16
14 590 14,142 14,032 17
15 725 15,230 15,050 18
16 880 16,230 16,050 19
17 980 17,230 17,050 20
18 1 158 18,230 18,050 21,5 +2
19 1 360 19,275 19,065 23 0

21 1 840 21,275 21,065 25


22 2 110 22,275 22,065 26
45
23 2 414 23,275 23,065 27,5
24 2 750 24,275 24,065 29
27 3 910 27,275 27,065 32
29 4 000 29,275 29,065 35
30 4 000 30,330 30,080 36
32 4 000 32,330 32,080 38
36 4 000 36,330 36,080 43
a Die Winkelschraubendreher für Schrauben mit Innensechskant sind durchgehend über ihre gesamte Länge zu
härten.
b 3
Md = 0,85 (0,7 Rm) (0,2245 s ) wobei Rm = Zugfestigkeit. Diese Gleichung gilt nicht für Schlüsselweiten
29 mm ≤ s ≤ 36 mm.
c Härte des Prüf-Innensechskantadapters:
s ≤ 17: 60 HRC min.
s > 17: 55 HRC min.
Eckenmaß des Innensechskantadapters: emin. = emax. (Tabelle 1) + 0,05
d t ≈ 1,2 s (t ≈ 1,5 s für Schlüsselweiten kleiner als 1,5 mm). Diese Werte gelten nur für die Prüfung. In der Praxis
ist die Eingriffstiefe geringer.
Seite 8
DIN ISO 2936:2001-09

5 Bezeichnung
Ein Winkelschraubendreher nach dieser Internationalen Norm ist zu bezeichnen mit:

a) „Winkelschraubendreher“;

b) Verweis auf diese Internationale Norm, d. h. ISO 2936;

c) der Schlüsselweite, s, in mm;

d) Großbuchstabe M im Fall der Ausführung Lang;

e) Großbuchstabe L im Fall der Ausführung Extra-Lang

BEISPIEL 1 Ein Winkelschraubendreher für Schrauben mit Innensechskant mit Schlüsselweite s = 10 mm wird wie
Nicht aktiv! siehe RW spezifisch - ThyssenKrupp Steel Europe AG (TSE-AT-QP-KND):

folgt bezeichnet:

Winkelschraubendreher ISO 2936 — 10

BEISPIEL 2 Bezeichnung eines Winkelschraubendrehers für Schrauben mit Innensechskant mit Schlüsselweite
s = 10 mm mit der Länge l1 Lang (M):

Winkelschraubendreher ISO 2936 — 10 M


Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 3 Ziffer 1

BEISPIEL 3 Bezeichnung eines Winkelschraubendrehers für Schrauben mit Innensechskant mit Schlüsselweite
s = 10 mm mit der Länge Extra-Lang (L):

Winkelschraubendreher ISO 2936 — 10 L

6 Kennzeichnung
Winkelschraubendreher für Schrauben mit Innensechskant von 3 mm Schlüsselweite und darüber sind
dauerhaft und lesbar zu kennzeichnen mit mindestens:

a) dem Namen oder Zeichen des Herstellers (oder Vertreibers);

b) der Schlüsselweite.

Wenn nicht auf dem Werkzeug selbst angebracht, ist diese Information zumindest auf der handelsüblich
kleinsten Verpackungseinheit anzugeben.