Sie sind auf Seite 1von 22

Freunek/FO247/Vorwort

Nr. 247 · Januar 2010


Fleißige Mitarbeiter = mehr Umfang!

Das klingt logisch – traf mich aber trotz- Von links nach rechts:
dem unvorbereitet. Normalerweise sind die HAL 9000, ein Computer, der erstmalig in
Jahreswechselhefte, die im glühwein-damp- „2001 – Odyssee im Weltraum“ in Erscheinung
trat.
fenden Monat Dezember entstehen, eher „Liberator“, eine 70er-Jahre Weltraumserie
dünn. Verständlich, sind doch auch die FO- aus Großbritannien.
„Txtr“, nicht nur Zungenbrecher, sondern auch
Mitarbeiter im „Weihnachtsstress“. Mein noch e-Book-Reader eines Berliner Herstellers.
besonderer Dank geht an Armin Möhle und Stephenie Meyer, Autorin der amerikanisch-
Holger Marks, die auf meine „Anregung“ hin keuschen Vampir-Story „New Moon“.
nicht nur die Wunschartikel für „über den
Fandom-Tellerrand“ erstellten, sondern auch
noch pünktlich lieferten. Halleluja!
Da außerdem mein schon länger geplan- Also Leute – fühlt euch angesprochen
ter Beitrag zum Thema „eBooks“ ebenfalls und aufgefordert. Praktischerweise habe ich
fristgerecht fertig wurde und Olaf Brill wie die ehrenvolle Aufgabe, dieses Heft zu er-
auch Robert Musa sich in Sachen Film nicht stellen. Das heißt: Beiträge dafür bitte an
nur Gedanken machten, sondern diese auch mich senden! Die E-Mail-Adresse lautet
in konkrete Beiträge packten, wird dieser nach wie vor: freucom@gmx.de
Observer ein umfangreiches Heft. Sowohl Günther Freunek
was die Seitenzahl angeht, als auch was die
thematische Vielfalt betrifft. Das ist schön
und freut mich – und hoffentlich auch Euch, Nr. Redaktionsschluß Redakteur
die Leser. Dass die Rubriken Fanzine, Rezen-
sionen und Horror auch noch ihr Scherflein 248: 15. Januar Kempf
beitrugen, passt dann in das Gesamtbild. 249: 15. Februar Breitsameter
Das Jahr 2009 haken wir damit ab und 250: 15. März Freunek
251: 15. April Kempf
starten hoffnungsfroh ins nächste Jahrzehnt. 252: 15. Mai Freunek
Immerhin bringt uns 2010 die 250ste Aus-
gabe des Fandom Observers. Eine echte Material für Ausgabe 248 an:
Jubiläumsnummer. Als ich mit Ausgabe 71 Martin Kempf, Märkerstraße 27,
mein erstes „Vertretungs-Heft“ erstellte, hätte 63755 Alzenau
ich mir diese Entwicklung nun wahrlich nicht E-mail: mk170866@t-online.de
träumen lassen. Natürlich sind Gastbeiträge oder an die zuständigen Redakteure
für dieses Heft gerne gesehen und aus- (Adressen siehe Impressum) schicken.
drücklich erwünscht.

Merlin
Robert Musa über Märchen, Mythen
und Serien
siehe Seite 17

Inhalt
2:
3:
Aktuelles
Fanzines
eBooks – das Ende
4: Druckkostenzuschuss-Verlage von Gutenberg?
8: Das Ende von Gutenberg?
von Günther Freunek siehe Seite 6
12: Der ungesehene Film
13: Der vergessene Film 15: Filmsplitter
17:
22:
SF-Serie 20: Rezensionen
Cons, Impressum, Rubrik Horror www.fandomobserver.de
Freunek/FO247/Aktuelles

SF-Stammtische Die Flammenspeere der Elbenkinder


Letzte Aktualisierung: 21.11.2009 von Alfred Bekker

Aschaffenburg SF-Stammtisch befreundeten Elben um Hilfe. Deren Erfinder


jd. letzten Freitag i. M., 20 Uhr; Thamandor weiß Rat: Mit seinen Flammen-
„Zur Löwengrube“, Schneebergstraße 9 speeren will er einen zweiten Brand legen,
Karl E. Aulbach, (0 60 92) 77 36;
karl.aulbach@t-online.de
um das Feuer mit Feuer zu bekämpfen und
es schließlich zu ersticken. Mithilfe der
Bad Homburg SF-Stammtisch Elbenkinder Daron und Sarwen soll er auf
jd. 1. Samstag i.M. ab 19 Uhr, Ristorante dem Riesenfledertier Rarax auf schnellstem
„Al Capone“, Homburger Strasse 17, Wege ins Waldreich gelangen. Doch der
Bad Homburg/Ober Erlenbach. Info:
Mathias Kubens, (0 60 36) 98 02 38 missgünstige Knochenherrscher hat Spione
mkubens@gmx.de ausgesandt, die ihm von diesem Plan
berichten. Listig nutzt er die Gelegenheit, die
Berlin, SF-Stammtisch (SFCB) begehrten Flammenspeere außerhalb der
jd. 4. Freitag i. M., 19 Uhr,
„Zum Igel“, Sieglindestraße 10, Berlin
Grenzen von Elbiana in seine Gewalt zu
Friedenau (Nähe U- und S-Bahnhof Bundes- bringen. Wird es Daron, Sarwen und Tha-
platz), Markus Luther, Tel. (0 30) 7 92 27 55 mandor gelingen, sie wiederzubeschaffen,
ehe der Knochenherrscher sie dazu verwen-
Berlin, SFC Andymon den kann, sein finsteres Reich auszudeh-
jd. 2. Donnerstag im M., 18 Uhr 30,
Kulturbund e.V., Ernststraße 14–16, nen?
12437 Berlin-Treptow
Ralf Neukirchen, Tel. (030) 2 75 27 21 Alfred Bekker
Elbenkinder 4 – Die Flammenspeere
Braunschweig, SF-Stammtisch
jd. 1. Montag i.M., 20 Uhr, „Biergarten
der Elben
Tiger Pub“, Wilhelm-Bode-Str. 33; Der für Januar 2010 vorgesehene 4. Band Gebundene Ausgabe: 204 Seiten
www.perrys-video-club.de des Elbenkinder-Zyklus von Alfred Bekker Verlag: Egmont Franz Schneider
ist inzwischen bei Amazon vorbestellbar. (Januar 2010)
Darmstadt, SF-Treff Darmstadt Sprache: Deutsch
jeden 1. Samstag i.M. ab 18 Uhr im
Clubraum der Gaststätte „Stadt Budapest“, Im Waldreich, der Heimat der Zentauren, ISBN-10: 350512558X
Heimstättenweg 140, 64295 Darmstadt wütet ein verheerender Waldbrand. Verzwei- ISBN-13: 978-3505125584
(Heimstättensiedlung). Info: Roger Murmann felt bitten die fliehenden Zentauren die 8+95
(0 60 71) 38 71 8, sftreffda@gmx.de;
www.sftd-online.de

Dortmund, SF-Stammtisch
jeden 2. Freitag i.M. ab 18 Uhr im Die magische Klinge
Clubraum der Gaststätte „Am Richterbusch“,
Nortkirchenstraße 10, 44263 Dortmund-Hörde
Im Action Verlag erscheint im Februar
Info:vwille67@aol.com
www.sf-raumstation.de.vu 2010 das 13stündige Fantasy-Hörbuch
Die magische Klinge von John Devlin.
Dresden PR-Stammtisch
alle 14 Tage, Haus der Volkssolidarität „Wisset, ihr Nachgeborenen, es war
(nahe Dreikönigskirche neben der
Pizzeria), 18 Uhr. Uwe Schillbach eine dunkle Zeit. Eine Zeit, in der die
uwe.schillbach@sz-online.de Magie und das Schwert regierten, eine Zeit
mächtiger Götter und ruhmreicher Helden;
Düsseldorf, SF-Treff eine Zeit, erfüllt vom Lärm unzähliger
jeden 3. Samstag i.M. ab 16 Uhr in der Schlachten. Mächtige Reiche zerfielen zu
Gaststätte „Beim Franz"
Gerresheimer Str. 19, 40211 Düsseldorf Staub und am Ende jenes Zeitalters wur-
www.sfokular.de den selbst die Götter von ihrem Thron auf
dem nebelverhangenen Gipfeln des heili-
Giessen, SF-Stammtisch gen Berges verjagt. In dieser Zeit aber
jeden 1. Samstag im Monat ab 18.00
Uhr, „Stadthaus“, Kongresshalle Giessen
lebte Rhuon von der Wolfsinsel, ein Bar-
am Berliner Platz 2, 35390 Giessen. Info: bar und Abenteurer, ein Ausgestoßener
Harald Latus, (06 41) 47 65 3 (Far Beyond und Verdammter...
e.V.)., studwww.uni-marburg.de/~Kapmeyeh/ O höret nun seine Geschichte. Die Unter dem Pseudonym John Devlin ver-
TDMR/TD-GI/TD-GIStart.htm Geschichte jenes Mannes, der später die fasste Alfred Bekker unter anderem auch
Graz, PR Stammtisch Götter selbst stürzen und ein Äon beenden die Jugendbücher „Das Tor zur Hölle“ und
jd. 2. Freitag i.M., 19 Uhr, „Schwarzer sollte...“ „Friedhof der lebenden Toten“ im Ueber-
Adler“, Leonhardstr. 27, Gerry Haynaly, reuter Verlag.
prsg@gmx.at; www.prsg.de.vu Eine Hörprobe gibt es hier:
Halle, ASFC-Stammtisch
http://www.action-verlag.de/unser- Infos dazu findet man bei:
Jeden 2. Freitag im Monat, 18.00 Uhr in programm/buchdetail/?tx_sfbooks_pi1%5 http://www.ueberreuter.de/index.php?
der Gartengaststätte „Zur Sonne“, Halle Bsword%5D=John%20Devlin&cHash=890f isbn=3800053047&nr_texte=7&phd=2&
(Südstadt); Kontakt: Thomas Hofmann, cdd8f6&tx_sfbooks_pi1%5BshowUid%5D content=2
0345 77 640 72 =15
www.phantastische-ansichten.de

2 FO 247 · 1/2010
Freunek/FO247/Fanzines

Das Jahr geht zu Ende…


… oder fängt schon wieder an. Einige wer-
Redaktionsanschrift:
den jetzt sicher mit dickem Schädel und wir-
rem Blick am Neujahrsmorgen nach Abrufen Klaus G. Schimanski
ihrer Mails auf den Downloadlink geklickt Postfach 600123
haben, um sich begierig den neuen Obser- 44841 Bochum
ver zu saugen.
E-mail: fanzines(at)sam-smiley(dot)net
Bei den Fanzines sieht es diesmal etwas
mager aus. Aber kein Grund, diese Sparte
deswegen ausfallen zu lassen. Besser kurz son-Art überzeugt werden. („Ha! Ich würg
als gar nicht. Zumal mich auch gerade eine dich!!)
Abordnung der arkonidischen Klempner- Elvira vergaß natürlich auch dieses Jahr
Gewerkschaft besucht hat, die mich sehr nicht, Atlans Geburtstag gebührend zu be-
dezent auf das letzte Intra hinwies … gehen. So gab es unter anderem eine Fla-
sche „Ritterblut”, von der Gastgeberin schon
OK, dann wollen wir mal! vor Monaten hinter dem Kühlschrank vor
dem Zugriff des gemeinen Volkes sorgsam
versteckt. Sogar Champagner gab es. Wobei
die Gäste nicht so richtig den Unterschied
zum normalen Sekt entdecken konnten und
schon beim zweiten Glas auf barbarisch ter-
ranische Art einfach Orangensaft dazu kipp-
ten. auf die Situation von Heidi Koch eingeht, die
„40 Jahre Atlan Serie”. Sechseinhalb Sei- früher sehr aktiv im Fandom war. Ab und zu
ten sind da angemessen. kann er sie noch überreden, etwas Neues
Klaus trieb sich auch dieses Jahr beruflich zu schaffen, aber die Freude an der Grafik
wieder auf der Buchmesse herum. Sein an sich scheint ihr wohl doch abhanden
trotzdem rein privater Bericht – (ohne Perry- gekommen zu sein. Hauptsächlich aus per-
werbung!) – ist amüsant zu lesen. Sollte sönlichen Gründen.
man sich nicht entgehen lassen. Uwe konnte sie zu einer weiteren neuen
Sehr schön auch Rüdigers Bericht über Zeichnung überreden, die diesmal das Cover
einen Besuch bei Marco Scheloske, der die ziert. Sehr schön. Eine detaillierte Filmkritik
Bastelbögen mit sehr viel Fleiß und Können zu „Pandorum” steuert Oliver Koch bei. Claas
austüftelt, die bereits einigen Perry-Heften M. Wahlers besuchte im September gemein-
beilagen und sich auch im Angebot der Fan- sam mit Uwe die Ausstellung über Paul
zentrale zu einem echten Renner entwickelt Alfred Müller in Tübingen. Das liest sich doch
haben. ganz interessant.
Martin Hahn spendete sein Archivmate-
INTRAVENÖS 188 rial. Die Begeisterung des Redax war groß,
(www.atlan-club-deutschland.de) als er darunter auch etliche Kisten mit alten
Forum: www.atlan-club- BWA-Ausgaben entdeckte. Interessierte kön-
deutschland.de/intras/locs.php nen diese alten Ausgaben nun gegen eine
Redaktion: Ernestine Gohr, Diltheystr. 7, freiwillige Spende erwerben. Die komplette
65203 Wiesbaden Liste nimmt drei Seiten ein, und sogar die
Cover: Heidi Koch Nr. 1 vom November 1983 ist einmal zu
68 Seiten – A5 haben. Uwe rät zum schnellen Zugreifen.

Im neuen Intra 188 erfahren wir einiges über


den ACDler. Der übliche ACDler an sich ist
sehr dezent, wie uns Elvira verrät. Der Aus- BWA 314 - SFCBW
nahme-ACDler ist etwas präsenter – und (http://home.arcor.de/michael.
dann gibt es noch den esoterischen ACDler. baumgartner/sfcbw/)
Die Versionen des Logos zum 25jährigen Vertrieb und Kontakt:
Jubiläum fanden nicht so recht Elviras hmbaumgartner(at)yahoo(dot)de
Geschmack. In mehreren schlaflosen Näch- Michael Baumgartner, Tüllinger Straße 3,
ten strickte sie deshalb einige andere Vor- 79541 Lörrach
schläge für die jeweilige Zielgruppe. Tja, da Redaktion: Uwe Lammers
bin ich echt gespannt, ob das jetzt noch 36 Seiten – A5 – 3+00 + (incl. Porto)
geändert wird. So, das ist dann auch schon für diesmal
Rüdiger traf sich in Sarstedt mit Gero zu Etwas schmaler fällt diesmal das neue BWA alles. Schaun wir mal, was das neue Jahr
einem Planungstreffen betreffs des Großer- aus. Aber das macht nichts. Qualität ist ja bringt.
eignisses des neuen Jahres, dem ACD-Con. auch wichtig.
Den Fotos nach zu urteilen, musste dieser Sehr interessant wieder Uwes Editorial, Bis nächsten Monat
von den genialen Ideen Rüdigers auch das sich mit der Kreativität des Schreibens Smiley
schon mal handgreiflich auf Homer-Simp- und der Grafik beschäftigt, und einfühlsam

FO 247 · 1/2010 3
Freunek/FO247/DKZ-Verlage

Armin Möhle

DKZ und kein Ende


Wie finanziert der Herausgeber einer Dop- verständlich nur eine, relativ harmlose Form
pelanthologie mit fast 1.200 Seiten die des Druckkostenzuschuss-Unwesens. Es geht
Belegexemplare für die immerhin etwa 60 natürlich auch noch ganz, ganz anders…
Autorinnen und Autoren?! Die Antwort ist Den ersten (indirekten) Kontakt mit ei-
ebenso simpel wie naheliegend: natürlich nem DKZ-Verlag hatte ich, als ich Anfang
nicht selbst. Er lässt sie sich von den Au- 2004 für eine Rezension im FANZINE-KURIER
torinnen und Autoren bezahlen, was die die Anthologie ALLZU MENSCHLICHES erhielt.
angenehme Konsequenz hat, dass sofort, Die Rezension über ALLZU MENSCHLI-
und ohne reguläre Verkäufe, eine gewisse CHES erschien im FK 117 und ist in der Inter-
Mindestauflage erreicht wird. netausgabe (www.fanzine-kurier.de) weiter-
hin zugänglich. Das Rezensionsexemplar
Und wann informiert der Herausgeber schickte mir nicht der Herausgeber bzw. der
seine Autorinnen und Autoren über diese Verlag (EPLA-Verlag, Ganderkeesee) zu, son-
Praxis?! Vor oder nach der Drucklegung?! dern einer der Mitarbeiter, der mir auch
Hinterher selbstverständlich. Es lässt sich diverses Material über die Entstehung der
vermuten, dass anderenfalls die Gefahr be- Anthologie überließ.
standen hätte, dass Beiträge zurückgezogen Unter anderem auch ein Infoblatt zu
worden wären, was bei Autorenexemplaren, einer weiteren Anthologie des EPLA-Verla-
die knapp über 26+00 kosten, nicht unver- ges, MITTEN IM LEBEN, die im Spätsommer
ständlich gewesen wäre. 2004 erscheinen sollte. Nach einer kurzen
So geschehen bei den STORY CENTER- Vorstellung des Themas und eines techni-
Ausgaben 2009, DAS WORT und BOA ESPE- schen Hinweises findet sich folgender
RANÇA, die von Michael Haitel (www.blog. Absatz: „Kostenbeitrag: je angefangene
pmachinery.de) herausgegeben und ge- Die Verkaufsaussichten der Bände sind Buchseite werden 15+00 berechnet (...).“
meinsam mit der Books on Demand GmbH, zurückhaltend zu bewerten: Der Preis von Ein Schreiben an den Autoren lässt ver-
kurz BoD (www.bod.de), verlegt wurden. 29+90 pro Buch ist abschreckend, die Auto- muten, dass für ALLZU MENSCHLICHES ähnli-
Und die Autorinnen und Autoren stiegen ein: rinnen und Autoren sind relativ unbekannt. che Bedingungen galten. Nun, ALLZU
Nach den Angaben Michael Haitels wurden Der Umfang gibt außerdem zu Spekulatio- MENSCHLICHES wies 228 Seiten auf. Ich
69 Exemplare von DAS WORT und 57 Exem- nen Anlass, ob eine Auswahl vorgenommen gehe davon aus, dass davon 200 Seiten mit
plare von BOA ESPERANÇA geordert (inklusi- wurde. Immerhin: Ein Lektorat ist erfolgt. Kurzgeschichten bedruckt waren, woraus
ve meiner Bestellung, zugegeben). Michael Haitel hat die Praxis, Autorinnen folgt, dass die beteiligten Autoren einen
Natürlich hätte ich nach der geradezu und Autoren einer Anthologie erst nach der „Kostenbeitrag“ von 3.000+ zu leisten hat-
inflationären Zunahme der Anzahl der Mitar- Drucklegung darüber zu informieren, dass ten. Immerhin sollten bei MITTEN IM LEBEN
beiterinnen und Mitarbeiter, die auf Michael sie ihre Belegexemplare kaufen müssen,
Haitels Homepage zu beobachten und nicht erfunden. Entsprechend verfuhr bereits Abkürzungen für Preise
durch die Übernahme von nicht verwandten Bernd Rothe vor dem Erscheinen von WELT Da der FO als Büchersendung ver-
Stories aus diversen Wettbewerben des DER GESCHICHTEN 2 Ende 2006. Seinerzeit schickt wird, sind Preisnennungen auf
österreichischen Magazin EARTH ROCKS be- mussten die Autorinnen und Autoren jedoch den Folgeseiten nicht möglich. Deshalb
dingt war (ob die Autorinnen und Autoren „nur“ einen Betrag in Höhe von 12+36 inve- wurden die EUR-Angaben wie folgt ver-
wohl um ihr Einverständnis gebeten wur- stieren. schlüsselt: 1 EUR = +. Die Angabe 29+90
den...?!), ahnen können, in welche Richtung Autorinnen und Autoren ihre Belegexem- steht also für 29 EUR und 90 Cent.
das Projekt steuern würde. plare selbst bezahlen zu lassen, ist selbst-

Hilfe – die Dänen kommen! wurde auf das Vorhaben angestoßen. Zwar Was macht das Tropical Islands?
Erinnert sich noch jemand an das Tropi- hat der ursprüngliche Investor, die dänische
cal Islands – die größte tropische Urlaubs- Eske Group, das Handtuch zwischenzeitlich ist zuversichtlich. Zumindest einen freut
welt in Europa? Jetzt wird in Brandenburg geworfen (Grund: die Finanzkrise), aber Pla- das: FO-Herausgeber Martin Kempf kann
wieder Geld in die Hand genommen. Rund net ist ja nur für den Bau zuständig. Die Ver- zukünftig mit seiner Tochter das Tropical
85 Mrd. steckt die dänische Planet-Gruppe mietung übernimmt das dänische Unterneh- Islands besuchen und muss nächtens
in das ostdeutsche Vorzeige-Objekt. Der men Novasol. Dessen Chef, Bernd Mucken- nicht mehr in der freitragenden Halle mit
Investor will nämlich Ferienhäuser bauen. schnabel, sieht das ganze Projekt als eine den Zähnen klappern oder gar zwei Lagen
Ganze 439 Stück auf dem Areal des Frei- Art „Leuchtturm in Deutschland“. Und auch Pullover tragen. Das ist doch schon mal
zeitparks. Mit dänischem Kräuterschnaps das Brandenburger Wirtschaftsministerium was! Günther Freunek

4 FO 247 · 1/2010
Freunek/FO247/DKZ-Verlage

te verpflichtet sich die Autorin/der Autor ein


Buch zum Erstbezugs-Preis von 13+80 (...)
abzunehmen“. Bei 200 Druckseiten bedeu-
tet dies Einnahmen in Höhe von 2.760+. Die
(Mindest-) Auflagenhöhe lässt sich auch ein-
fach berechnen.
Muss ich den Online-Rechner des Säch-
sischen Druck- und Verlagshauses AG
nochmals bemühen?! Nein, natürlich nicht.
Auch Romane werden vom EPLA-Verlag
angeboten. Zu welchen Konditionen neue
Romane in das „Verlagsprogramm“ aufge-
nommen werden, darüber enthält die
Homepage keine Informationen. Konkrete
Zahlen werden offenbar nur in einem indivi-
duellen Angebot genannt. Immerhin, man ist
ehrlich: „Wir können nicht ohne Kostenbetei-
ligung des Autors/der Autorin veröffentli-
die Autoren für „ (...) jeweils zwei belegte wiesene Druckpreis beträgt 662+33. Ausge- chen.“ heißt es unter „Autorenservice“.
Seiten 1 Freiexemplar (...)“ erhalten. Das hend von einer Auflage von 250 Exem- Nicht jeder DKZ-Verlag vermag über meh-
wären 100 Exemplare. Der Verkaufspreis für plaren, erhöht sich der Druckpreis auf rere Jahre zu bestehen. Die Mein Buch oHG
MITTEN IM LEBEN sollte genau wie bei 1.329+48. aus Hamburg meldete Anfang 2007 Insol-
ALLZU MENSCHLICHRES 10+50 betragen. Eine günstigere Druckmöglichkeit bietet venz an. Ende 2004 habe ich mir Informa-
Das ist natürlich nicht der Herstellungspreis. winterwork (www.winterwork.de), Grimma, tionsmaterial schicken lassen, das auch
In dem Infoblatt spricht der Heraus- an. Der Onlinerechner (www.winterwork.de/ Preisangaben enthielt (noch bis 2006 hinein
geber/Verleger von einem „Buchhändlerpreis kalk_formular.php) weist für die 100 Exem- erhielt ich übrigens weiteres Werbematerial,
(Verkaufspreis ./. 30 %)“, zu dem die Autoren plare-Variante einen Druckpreis in Höhe von ohne auf die erste Sendung reagiert zu
weitere Exemplare des Buches erhalten 436+01 aus, für die 250 Exemplare-Variante haben). Danach kostete ein „Standardpa-
können. Der Aufwand für die Freiexemplare einen in Höhe von 889+14. ket“, ein Buch mit maximal 200 Seiten im
beträgt also 735+. Von den „Kostenbeiträgen“ verbleiben DIN A5-Format, aber ohne Farbumschlag
Die Homepage des Sächsischen Druck- also mindestens etwa 1.000+ bei dem Ver- und Schwarzweißillustrationen, das in der
und Verlagshaus AG (www.sdv.de) enthält lag. Wer darüber erstaunt ist, dem kann ich Mein Buch oHG erscheinen sollte, 2.250+.
einen Online-Kalkulator für Book-on- nur sagen: Das ist simple Arithmetik. Eine Die Auflage betrug sage und schreibe 60
Demand-Aufträge (www.sdv.de/cms/de/ etwaige Inflationsbereinigung habe ich mir Exemplare (für den Autoren)! Weitere Exem-
druck/book_on_demand/kalkulator/index. erspart. plare mussten gesondert geordert und be-
html). Ich habe dort die Daten für ALLZU Der EPLA-Verlag (www.epla-verlag.de) ist zahlt werden.
MENSCHLICHES eingegeben, ein Taschen- weiterhin aktiv. Für 2010 sind vier Antholo- Aufwändig betreibt der Wagner-Verlag
buchformat, ein Farbcover und eine Auflage gien geplant. Das Geschäftsmodell wurde GmbH (www.wagner-verlag.de) aus Geln-
von 100 Exemplaren unterstellt. Der ausge- vereinfacht. „Für jede angefangene Buchsei- hausen sein Geschäft. Auf der unübersichtli-

SF-Stammtische Leipzig, SF-Stammtisch München, SF-Gruppe München


jd. 3. Mittwoch i.M., 19.30 Uhr im Jeweils am 3. Montag i. M., 19 Uhr, im
Hannover, Treffen der SFGH Haus des Buches, Gerichtsweg 28 Restaurant „Nuova Italia“, Belgradstraße 9,
jeden 3. Samstag i. M. von 16-19 Uhr, Manfred Orlowski, Ernestistr. 6, 04277 Leipzig 80796 München, (089) 304067
Freizeitheim Ricklingen, Ricklinger Kontakt: Gerhard Müller
Stadtweg 1, Fred Körper, Tel: 0511/665777 Leipzig, PR-Stammtisch Tel. (089) 3007290
fred@koerper-hannover.de jd. 1. Freitag i. M., 18 Uhr, Cafe „Eco“,
Bruderstr. (Nähe Bayerischer Platz) Münster, PR-Stammtisch
Hofheim / Taunus Andreas Ortwein, stammtisch.le@gmx.net jd. 1. Samstag i. M., 19.30 Uhr
jeden 3. Freitag i.M. ab 19 Uhr, Gaststätte „Feldschlößchen“, Sentruper Straße 163
„Ländscheshalle“, Am Rheingauerweg Lübeck, SF-Stammtisch des SFCL Markus Kachel, Tel. (02 51) 8 99 87 12;
(Stadtteil Wallau). Info: Hans-Günther jeden 2. Samstag i.M., 15:00 Uhr, "Im Alten gilgamesch@thoregon.westfalen.de
Dahlke, (06 11) 94 65 77 7 Zolln", Mühlenstr. 93, Lübeck
starbase65@gmx.de www.sfcl.overblog.de Nauheim, SF-Stammtisch
jeden 3. Samstag i.M. ab 18 Uhr, Gaststätte
Kiel, SF Dinner, Mainz, SF-Stammtisch „Rosengarten“, Unter der Muschel
Jeden 3. Freitag i. M., jeden 1. Freitag i.M. jeweils ab 18.30 Uhr 24 (a.d. Pfarrkirche). Info: Robert Vogel,
Restaurant „Storchnest“, im Restaurant „Weinkeller“, Frauenlobstrasse, (0 61 42) 32 84 7
Gutenbergstraße 66, 24118 Kiel, Mainz-City. Info: Jens Griesheimer, robert@raumschrott.de
Dinnerblog: scifi-dinner-kiel.blogspot.com (0 67 32) 91 82 80, tdmz@gmx.de;
www.science-fiction-dinner-kiel.de www.tdmz.de.vu Nürnberg
„Perry Rhodan“-Stammtisch
Köln, SF Stammtisch München An jedem 3. Mittwoch im Monat:
Jeden Freitag ab 17 Uhr: „Phönix“, PR-Stammtisch Ernst Ellert Gaststätte Zum Stadion (am Dutzendteich),
Kyffhäuser Straße 4 / Ecke Barbarossaplatz meist 1. Donnerstag im Monat, Gaststätte Herzogstr. 22, 90478 Nürnberg,
„St. Benno Einkehr“, Stadelheimerstraße 71, Tel. 0911/400292
Köln, Phantastik-Stammtisch 81549 München; Erich Herbst, Stammtischkontakter ist Detlef Döres,
Jeden 2. Samstag im Monat ab 16.00 Uhr: Tel. (089) 8 00 55 24 Haydn-Str. 1, 91320 Ebermannstadt;
„Refugium“, Herthastraße 12 www.prsm.clark-darlton.de Tel. 09194 / 797119,
(Ecke Vorgebirgsstr.) e-Mail: espost@gmx.de DetlefBabylon5@aol.com

FO 247 · 1/2010 5
Freunek/FO247/DKZ-Verlage

chen, weil aus vielen kleinen Beiträgen


bestehenden Homepage heißt es: „Eine Ver-
öffentlichung in unserem Verlag ist dann
möglich, wenn der Autor nach der Qualitäts-
prüfung bereit ist, eine (im Verhältnis gese-
hen) kleine Beteiligung für die Inverlagnah-
me zu zahlen.“ Über die Höhe der „Beteili-
gung“ habe ich auf der Homepage keine
Informationen finden können – oder überse-
hen. Freilich steht auf der Homepage eine
sechsundneunzigseitige Broschüre zum
Download bereit, die zwar auch mit Text
überfrachtet ist, aber die gewünschten Infor-
mationen enthält.
So beträgt die Beteiligung beim „Modell
1“, einem Taschenbuch von 150 bis 200
Seiten, 2.890+. Der Autor erhält 30 Freiex-
emplare, wie der Broschüre an anderer Stel-
le zu entnehmen ist, die Gesamtauflage
wird – ebenfalls nicht bei den Erläuterungen
zum „Modell 1“ – mit 2.000 angegeben ...
Beim „Modell 3“ werden u. a. sogar ein
Kinowerbespot und die Beauftragung einer
Presseagentur zwecks Werbung angeboten.
Als Gegenleistung muss der Autor bzw. die
Autorin allerdings einen fünfstelligen Betrag und so in der Lage zu sein, überhaupt unbe- von BoD-Verlage automatisch günstiger sind
überweisen. Was ich nicht vergessen sollte: kannten Autoren zu ihrem Buch zu verhelfen als das Selbst-drucken-lassen.
Die „Beteiligung“ nach „Modell 1“ wird – beteiligen wir die Autoren an den Kosten Ende 2007 hat der SCIENCE FICTION CLUB
erstattet, wenn „(...) 500 Exemplare Ihres der Druckvorbereitung. 80% legt der Verleger BADEN-WÜRTTEMBERG (SFCBW) die Antho-
Buches an Endkunden verkauft und bezahlt vor, 20% Risikoanteil trägt der Autor. Bei logie Titel ZWISCHEN DEN WELTEN in der
wurden.“ einem 200-Seiten Buch wären das bei- Books on Demand GmbH veröffentlicht. Die
Das Angebot des Wagner Verlages wird spielsweise 942+30.“ Ausgabe umfasst 160 Seiten im Taschen-
durch die Vorstellung des beauftragten Das Konzept des Projekte-Verlags geht buchformat.
Buches auf den Frankfurter und Leipziger offenbar auf, wie sich aus etwa 900 Titeln Im BADEN WÜRTTEMBERG-AKTUELL
Buchmessen „abgerundet“ – zum Preis von im lieferbaren Programm schließen lässt. (BWA) 267 vom Dezember 2005 wurden
440+, versteht sich. In der Broschüre finden Potentielle Autorinnen und Autoren kön- Druckkostenberechnungen veröffentlicht,
sich noch viele weitere Dienstleistungen, die nen auch bei 1-2-Buch, Ebersdorf (www.1-2- ausgehend u. a. von einem Taschenbuch
nicht aufgezählt werden müssen. buch.de), diverse Leistungen in Anspruch mit einem Umfang von 152 Seiten, das bei
Eine Reihe von SF-Romanen führt der nehmen, ohne danach ein Buch in den Hän- BoD „Grundkosten“ von 398+ verursachen
Projekte-Verlag Cornelius GmbH aus Halle/ den zu halten. 1-2-Buch bietet u. a. das „Ver- würde. Wohlgemerkt, nur „Grundkosten“!
Saale (www.projekte-verlag.de) in seinem kaufspaket“ an, für das der Besteller u. a. ein Damit war noch kein einziges Exemplar
Angebot. Es handelt sich überwiegend um „Korrektorat (...), Textsatz und Layout des gedruckt! Für die Vervielfältigung von 100
Romane von Autoren, die bereits in der ehe- Manuskripts (...), Entwurf und Design eines Exemplaren würden nochmals 456+ anfal-
maligen DDR veröffentlichten, wie Alexander Verkaufscovers mit mindestens drei Vor- len. Die jährlichen Kosten für „Daten- und
Kröger, Karl-Heinz Tuschel und Ralf Krohn. schlägen vorab (...), Andruck als Buch (...), Systemmanagement“ in Höhe von 21+24
Mitarbeiter des Projektes Verlages ist u. a. ISBN samt VLB-Meldung, Anbindung an den vernachlässige ich.
Wilko Müller jr., der als Ex-Herausgeber des Buchhandel, Produktion und Versand der Beim Sächsischen Digitaldruckzentrum
Fanzines SOLAR-X bekannt ist und selbst Pflichtexemplare, Verfügbarkeit auch über (d. i. die Sächsischen Druck- und Verlags-
einige Bücher geschrieben und veröffentlicht Amazon (Marketplace) und im 1-2-Buch haus AG) würden dagegen 100 Exemplare
hat, zuletzt und naheliegenderweise in „sei- Shop (...), Lagerung durch uns produzierter lediglich 425+86 kosten. Also knapp die
nem“ Verlag. Bücher, Vertrieb, Rechnungs- und Mahnwe- Hälfte des BoD-Angebotes. Dennoch ent-
Der Projekte-Verlag verfolgt ein modifi- sen, zweimal jährliche Abrechnung und schied sich der SFCBW für die BoD-Variante
ziertes Beteiligungskonzept. Auf der Home- Gewinnauszahlung (...) Vertriebsunterstüt- – und konnte in 2007 14 Exemplare und in
page heißt es dazu: „Ein Verlag trägt Verant- zung durch Werbematerial (...)“ erhält. 2008 11 Exemplare von ZWISCHEN DEN
wortung zur Pflege der Kultur des literari- Kostenpunkt: 950+. Für eine „Taschenbuch- WELTEN über BoD verkaufen (laut BWA 289
schen Handwerks. Deshalb werden gute erstauflage“ von 50 Exemplaren würden und BWA 297). Zusammen mit den 75
Lyriktexte junger Autoren bei Eignung von zusätzlich 289+ fällig werden. Exemplaren für den Eigenvertrieb wird damit
uns gern verlegt. Wir sind bereit, junge Auto- Schnörkelloser sind die Angebote von eine Gesamtauflage von genau 100 Exem-
ren zu entwickeln und zu fördern. Beson- ausgewiesenen BoD-Verlagen („Books on plaren erreicht – genau, das ist Fanzine-
ders gern verlegen wir die Texte bekannter, Demand“), die keine eigenen Programme niveau.
professioneller Autoren (die einen Namen pflegen und lediglich die Veröffentlichung Amüsant ist der Kassenbericht im BWA
haben, der im öffentlichen Bewusstsein mit- und natürlich auch den Vertrieb eines 293, Februar 2008: „Von BoD haben wir
getragen wird). Hier trägt der Verlag das Buches anbieten. Der bekannteste Anbieter zwei Rechnungen erhalten. Einmal eine Gut-
gesamte Risiko (...).“ Das ist lediglich eine ist wohl die bereits erwähnte Books on schrift für unsere verkauften Exemplare in
Seite der Medaille. An anderer Stelle heißt Demand GmbH aus Norderstedt (www.bod. Höhe von 9+80. Zum zweiten eine Rech-
es: Ein Buch herzustellen und zu vertreiben, de). Potenzielle Herausgeber sollten aber nung für die monatliche Bereitstellung unse-
ist teuer. Um das Risiko klein zu halten – nicht davon ausgehen, dass die Angebote res Buches in Höhe von 9+94.“

6 FO 247 · 1/2010
Freunek/FO247/DKZ-Verlage

Die aktuellen Angebote der Books on Die ISBN (www.german-isbn.de) ist für einen Es erscheint mir müßig, darüber referie-
Demand GmbH sind andere als Ende 2005. Selbstverleger mit 79+08 für einen Einzel- ren zu wollen, ob den DKZ-Verlagen ein Vor-
Die Homepage enthält einen Preiskalkulator, band nicht billig. Die Meldung eines Buches wurf zu machen ist, weil sie ihre Geschäfte
der für die Produktklasse „BoD-Classic“, mit (in Papierform) an die VLB (www.vlb.de) mit dem Wunsch von Autorinnen und Auto-
der eine Publikation wie ZWISCHEN DEN kostet 3+50, es wird allerdings ein Jahres- ren nach Veröffentlichung betreiben. Das ist
WELTEN zu realisieren wäre, nur noch mindestbeitrag von 60+ fällig eben Kapitalismus… Es gibt günstigere Alter-
Grundkosten von 39+ ausweist (plus 23+88 Zwar bieten auch DKZ- und BoD-Verlage native zu DKZ-Verlagen, die man natürlich
jährlich für das „Datenmanagement“). Die reine Druckleistungen an, allerdings teurer kennen muss, aber recherchieren kann. Wer
Preise für Bücher für den Eigenbedarf haben als Druckereien: Nur der Druck von ZWI- das Abenteuer des Eigenverlags und Eigen-
sich freilich deutlich erhöht. Dem Kassenbe- SCHEN DEN WELT würde bei der Books on vertriebs (auch mittels ISBN und über die
richt im BWA 289 aus Oktober 2007 ist zu Demand GmbH 615+ (ausgehend von einer VLB) nicht auf sich nehmen will, dem kann
entnehmen, dass der SFCBW insgesamt 75 Auflage von 100 Exemplaren) kosten, der ich nur die Veröffentlichung in einem BoD-
Exemplare für den Eigenbedarf bestellt hat. Wagner-Verlag verlangt 0,07+ pro Seite (laut Verlag empfehlen. Autorinnen und Autoren
Diese würden heute 7+55 pro Buch, zusam- einem Pressebericht in seiner Broschüre), sollten sich in keinem Fall durch die Aussicht
men also 566+25 kosten. also für einen Band mit 160 Seiten Umfang auf eine Veröffentlichung den Verstand ver-
nebeln lassen.

SF-Stammtische
Offenbach SF-Stammtisch
2. Freitag i.M. ab 19 Uhr in der Pizzeria
„Da Luciano“, Hugenottenplatz 13 (Rückseite
Saturn). Info: Viktor Lorenc,
(0 69) 94 59 21 01

Saarlouis SF-Stammtisch
jd. 1. Montag i. M., 18 Uhr
„Café Wichtig“, Lisdorfer Straße

Schwerin
SF-Stammtisch SN-SFC 92
jd. 3. Sonntag i. M., gegen 15 Uhr, bei
Jörg Lippmann, Stern Buchholz 11

Wetzlar SF-Stammtisch
jeden 3. Samstag i.M. ab 19 Uhr im Gasthaus
„Langgass“, Langgasse in Wetzlar.
Info: Thorsten Walch (01 77) 27 95 54 3

Wien PR/SF-Stammtisch
jd. 1. Freitag i.M., 20 Uhr
„Ebbe und Flut“, Kaiserstr. 94
Gegenüber dem BoD-Angebot von Ende 11+20, für 100 Exemplare insgesamt Michael M. Thurner
2005 bedeutet das zwar eine deutliche 1.120+. Bei 1-2-buch (www.1-2-buch.de) westernstar@magnet.at
Preisreduzierung, liegt jedoch weiterhin über wäre ZWISCHEN DEN WELTEN heute in einer Wien SFGW-Stammtisch
den Angeboten von Druckereien (mit dem Auflage von 100 Exemplaren relativ günstig, (seit 1956) jd. letzten Freitag i. M., 18.30 Uhr,
Kalkulator des Sächsischen Druck- und Ver- nämlich für 439+ zu bekommen. Gasthaus „Möslinger“, Stuwerstrasse 14
lagshauses AG lässt sich ein Preis von Überraschend ist dagegen die Preisge- (nahe Prater), 1020 Wien; Kontakt: Alfred
Vejchar, eMail: sfgw@hennersdorf.at;
474+28 errechnen). staltung der epubli GmbH aus Berlin (www.
www.sfgw.at.tt
Ein weiterer BoD-Verlag ist Ruckzuck- epubli.de). Der Preiskalkulator wirft für eine
buch.de (www.ruckzuckbuch.de) im Verlags- Publikation wie ZWISCHEN DEN WELTEN Wiesbaden SF-Stammtisch
haus Monsenstein und Vannerdat OHG, (wieder bei einer Auflage von 100 Exempla- 2. Samstag i.M. ab 19 Uhr in der Gaststätte
Münster, das eine andere Preisgestaltung ren) einen Gesamtpreis von 784+89 aus. „Königlich Bayerisches Amtsgericht“,
Gerichtsstr.5. Info: Marcus Mollnar,
als die Books on Demand GmbH aufweist. Wohlgemerkt, das ist nur der Druck! Wer will, (06 11) 81 20 87 0 strekfcwi@aol.com
Bei Ruckzuckbuch.de würde ZWISCHEN DEN kann bei epubli zusätzlich eine ISBN be-
WELTEN heute 844+75 kosten (einmalige stellen (für 19+95 pro Jahr) und sein Buch in Würzburg SF-Stammtisch
Kosten 295+ plus 7+33 pro Exemplar, also einschlägige Vertriebskanäle einstellen jd. 1. Donnerstag i. M., 20 Uhr,
„St. Bruno“, Brettreicher Straße 4
549+75 für 75 Exemplare). (epubli Buch-Shop, Amazon Marketplace,
Als großer Vorteil von DKZ-, Beteiligungs- Buchhandel). Immerhin, es wird keine Min- Zweibrücken SF-Stammtisch
und BoD-Verlagen wird die Vergabe von destauflage gefordert. jd. 3. Samstag i. M., 20 Uhr,
ISBN („Internationale Standardbuchnum- Die Bücher im Buch-Shop von epubli er- „Zum Löwen“, Zweibrücken-Ixheim
mern“) und die Aufnahme der Bände in die scheinen jedoch teuer: Beispielsweise kostet Info: Andreas Schweitzer, Etzelweg 185,
66482 Zweibrücken
VLB („Verzeichnis lieferbarer Bücher“), die PEGASUS MEMORIES von Holger Frönen (116 acrus@acrusonline.de
Grundlage der Buchhandlungen für Bestel- Seiten, DIN A5-Format) 19+65, NASTY von www.acrusonline.de
lungen ist, genannt. Der Vorteil der ISBN und Annette Scheibe (96 Seiten, DIN A5-Format)
der VLB ist jedoch keiner, wie sich bei nähe- 15+, GHOSTY WITCH von Andrea C. M. Degen- Stand: 21.11.2009
Änderungen und Ergänzungen bitte an den
rer Betrachtung herausstellt. Wer Arbeitsauf- beck (194 Seiten, DIN A5-Format) 21+99,
jeweiligen Observer-Chefredakteur (Adresse
wand und Kosten auf sich zu nehmen bereit GEISTERDÄMMERUNG von Alison Crowley siehe Impressum).
ist, kann beides durchaus selbst erledigen. (108 Seiten, Taschenbuch) 12+ u. a. m.

FO 247 · 1/2010 7
Freunek/FO247/eBooks

Der Kindle von Amazon

Das Ende von Gutenberg?


Egal, ob Musik, Fernsehen oder Telefon – Mobilfunkmodul aus, sollen es laut Amazon
überall setzt sich die digitale Welt durch. sogar bis zu zwei Wochen sein.
Nur ein Bereich widerstand bisher hart- Im Vergleich zu einem regulären Buch
näckig allen Eroberungsgelüsten: Das aus Papier ist der Kontrast des Bildschirms
Buch! Doch nun bläst Amazon zum Sturm. allerdings weit geringer ausgefallen und
Der weltweit größte Online-Buchhändler erfordert aus diesem Grund eine hellere
will das Ende der 500 Jahre alten Technik Umgebung für ein angenehmes Lesevergnü-
einläuten und die Buchleser zu eBook- gen. Die Nachttischlampe sollte man deswe-
Anwendern machen. gen trotzdem nicht direkt auf die Anzeige-
fläche richten. Die grellen Lichtspiegelungen
Mit dem Kindle (übersetzt in etwa: ein Licht machen dem Leser sonst einen Strich durch
entzünden, entflammen) präsentiert der die Rechnung. Hat man am Ende eine
Branchenriese Amazon seine Vision eines gesunde Balance zwischen Helligkeit und
elektronischen Buches. Der eBook-Reader Lichteinfall gefunden, lässt sich jedoch kom-
(Lesegerät für elektronische Bücher) ist nicht fortabel lesen.
das einzige Abspielgerät auf dem digitalen Eine weitere Eigenart von E-Ink sieht der
Büchermarkt, doch es ist der erste Hersteller, Anwender beim „umblättern“. Der Bildschirm
der einen ernsthaften Einfluss haben könn- muss sich nämlich erst einmal komplett lee-
te. Denn der Kindle bietet nicht nur die Hard- ren, bevor der Text einer neuen Seite aufge-
wareplattform, er hat darüberhinaus auch baut werden kann. Hierdurch ergibt sich bei
ein Konzept für die Inhalte. Amazon kombi- jedem Wechsel zu einer neuen Seite eine
niert seinen Reader mit dem vorhandenen kurze Verzögerung, an die man sich aller-
großen digitalen Buchladen. Somit integriert AmazonKindle: dings nach kurzer Zeit gewöhnt hat.
Amazon auch gleich ein funktionsfähiges Der eBook-Reader bringt es im Original
auf 200 x 134 x 9 mm (Länge x Breite
Vertriebskonzept. x Tiefe), verfügt über ein 6”-Display in Das Shop-Konzept
Dieses vertikale Geschäftsmodell, mit 600 x 800 Pixel Abmessung, in 167 Der eigentliche Mehrwert ist Amazon
ppi-Auflösung – und vermag 16 Grau-
dem schon Apples iPod vor sechs Jahren die stufen darzustellen. Gewicht: 289 g.
jedoch mit dem integrierten Shop gelungen:
Musikindustrie überraschte, soll nun auch Hier kann der Kunde direkt vom Kindle
bei Amazon den Erfolg garantieren. Zwar Bücher erwerben sowie Tageszeitungen,
erreicht der Kindle in Sachen Design und nisches Papier von Natur aus statisch ist, Zeitschriften und auch Blogs abonnieren.
Optik nicht wirklich die Eleganz eines iPod – wurde eine schmale Auswahlleiste rechts Da Amazon dem Kindle ein integriertes
doch im großen und ganzen ist ein guter neben dem Display angebracht, auf der ein Mobilfunkmodul spendiert hat, werden alle
Bedienungskomfort gegeben. Hinzu kommt, silbernes Kästchen die jeweilige Auswahl Einkäufe kabellos über Amazons Whispernet
dass der Online-Buchhändler beispielsweise darstellt. Das sieht nicht nur hübsch aus – (Flüsternetz) getätigt. Das Whispernet ist ein
jeden Kindle vor dem Versand automatisch es funktioniert auch problemlos. virtuelles Mobilfunknetz, dessen Kapazität
an den Amazon-Account des Empfängers Und schließlich befindet sich unter dem Amazon in den USA von Mobilfunkbetreiber
koppelt. Die Folge: der Kunde kann sofort Bildschirm noch eine flache Tastatur, mit der Sprint anmietet und somit in allen Ballungs-
nach dem Auspacken loslegen ohne einen nach Titeln im Amazon-Store oder nach räumen flächendeckend zur Verfügung stellt.
Computer zu benötigen. Zudem liegt das Schlagworten im aktuellen Buch gesucht Sollte man doch einmal keinen Mobilfunk-
Gerät gut in der Hand des Lesers und lässt werden kann. Diese Tastatur stört zwar nicht empfang haben (z. B. im Ausland), kann der
sich bequem und recht intuitiv bedienen. beim Lesen, doch sie nimmt kostbaren Platz Kunde sich die Bücher alternativ auf den
Dem Anwender stehen je zwei Tastenlei- ein, den man lieber auf dem Bildschirm zur eigenen Computer laden und sie bequem
sten an beiden Seiten des Geräts zur Verfü- Verfügung hätte. So bleibt dem geneigten über das mitgelieferte USB-Kabel auf den
gung. Links eine Taste zum Zurückblättern, Leser die Erkenntnis, häufiger als bei einem Kindle übertragen. Die Kosten der Whisper-
rechts eine Taste, um in das vorherige Menü Taschenbuch „umblättern“ zu müssen. net-Nutzung übernimmt Amazon bzw. hat
zu gelangen. Die Taste zum Vorblättern hat diese in die Buchpreise einkalkuliert.
Amazon praktischerweise an beiden Seiten Die elektronische Tinte Egal, ob auf dem Sofa, im Zug, oder am
angebracht, wodurch sich der Kindle glei- Wie auch der Wettbewerber Sony greift Strand – Bücherwünsche können so umge-
chermaßen für Links- und Rechtshänder eig- Amazon für den Kindle auf die E-Ink (elek- hend befriedigt werden. Und ähnlich wie bei
net. tronische Tinte)-Technologie zurück. Das der 30-Sekunden-Hörprobe bei Musik im
Allerdings haben die Seitentasten auch elektronische Papier ist prinzipiell anders
einen konkreten Nachteil. Greift der Leser beschaffen als ein herkömmliches LCD-Dis-
beim Kindle zu kräftig zu, kann er dadurch play. Es verbraucht keinen Strom, um eine Anschaffungskosten Kindle
die Tasten unbeabsichtigt aktivieren und Seite anzuzeigen, sondern nur um eine Nettopreis 259+00
den Lesefluss unterbrechen. Zwar lernt der neue Seite aufzubauen. Auch die LCD-typi- Versand und Handling 20+98
Benutzer so, den Kindle mit der Zeit sanfter sche Hintergrundbeleuchtung entfällt.
zu umfassen, doch hier hätte Amazon ruhig Das spart nicht nur Strom, sondern ist Zwischensumme 279+98
noch ein wenig mehr Zeit in die Entwicklung auch weit weniger strapaziös für das
des Bedienungskonzepts stecken können. menschliche Auge, so dass problemlos Zoll und Abwicklung 70+00
Zum Beispiel ein aktivieren via Doppelklick. mehrere Stunden lang in einem Buch
Das kleine Scrollrad, mit dem man die geschmökert werden kann. Die Akkulaufzeit Endbetrag 349+98
verschiedenen Menüpunkte auswählen ist dabei beeindruckend. Drei Tage sind für (Basis: US-$; ”+“ siehe Seite 4)
kann, ist hingegen gut gelungen. Da elektro- den Kindle kein Problem. Schaltet man das

8 FO 247 · 1/2010
Freunek/FO247/eBooks

Apple-iTunes-Store erlaubt Amazon dem frei verfügbare Blogs in Rechnung stellt, an die spezifische Hardware des Herstellers
Kunden über das Whispernet die ersten doch werden so angeblich die Kosten für gebunden. Wechselt man in der Zukunft auf
Kapitel kostenfrei zu laden, bevor man sich den Datentransfer im Whispernet beglichen. einen anderen eBook-Reader, sind die bei
für einen Titel entscheidet. Die schöne, neue Digital-Welt hat aller- Amazon erworbenen Bücher futsch. Das
Zurzeit umfasst der digitale Katalog da- dings einen gewaltigen Pferdefuß: Alle Ama- .azw-Format ist ein Amazon-Eigengewächs
bei mehr als 88.000 Bücher, elf Tageszeitun- zon-Inhalte gibt es ausschließlich in engli- und (wohl absichtlich) zu keinem anderen
gen (inklusive internationaler Ausgaben) und scher Sprache. Wer also seine Digital-Bücher Reader kompatibel.
acht Zeitschriften. Für einen Bestseller ver- in deutsch lesen möchte, hat ein Problem. Insofern steht Amazon vor genau dem
langt Amazon im Schnitt 9+99 Dollar (rund Ganz zu schweigen davon, dass man einen gleichen Problem, vor dem auch Apple
6+73 Euro), das monatliche Abo der Tages- Amazon-Account sein eigen nennen muss, stand. Erst als der AppleStore auch für den
zeitung kostet zwischen 5+99 und 14+99 um überhaupt Kindle-Kunde werden zu dür- europäischen Markt lokalisiert war und ent-
Dollar und rund 250 Blogs 0+99 bzw. 1+99 fen. Aua! sprechende Angebote bereithielt, wurde das
Dollar pro Monat. Zwar scheint es fragwür- Und noch einen weiteren Nachteil gibt Gespann „iPod/iTunes“ und „AppleStore“ zur
dig, dass Amazon dem Kunden im Internet es: Wie beim iPod sind die digitalen Inhalte Erfolgsgeschichte.

Der Sony-Reader

Der Wettbewerber rührt sich


„Bücher to go“, so lautet wohl die Devise
des japanischen Unterhaltungskonzerns.
Was mit Kaffee funktioniert, könnte doch
auch mit eBooks klappen. Dahingehend
möchte Sony die Lesegewohnheiten um-
krempeln.

Ein richtiges Papierweiß kann der Reader


jedoch nicht bieten. Egal, wie volltönend die
Werbeversprechen der Hersteller in der Ver-
gangenheit dazu ausfielen. Das ist schon
eher der Look von Zeitungspapier.
Am Kontrast und an der Leserlichkeit gibt
es allerdings nichts zu meckern. Der Darstel-
Sony Reader PRS-505:
lung liegt das gleiche technische Prinzip Dieser misst im Original 175 x 122 x
zugrunde wie Amazons Kindle. Es ist nicht 8 mm (Länge x Breite x Tiefe), verfügt
über ein 6”-Display in 600 x 800 Pixel
einmal ansatzweise ein Flimmern sichtbar – Abmessung und kann 8 Graustufen
auch nicht aus schrägem Betrachtungswin- darstellen; Gewicht: 260 g.
kel! Die Buchstaben-Pixel müssen nur kurz
durch elektrischen Strom angeregt werden,
um einen Bildpunkt zu erzeugen. Danach WIN-Kiste sein. Denn Sonys eBook-Library-
behalten sie ihre Ausrichtung bei, bleiben Software, die man braucht, um neue Bücher
wie gedruckt auf dem Bildschirm stehen, zu kaufen und auf das Gerät zu übertragen,
ohne Strom zu verbrauchen. Diese Technik gibt es nur für Windows XP und Vista. Kein
garantiert ausgesprochen lange Akkulaufzei- sicht nicht an den Sony-Reader stellen. Mac, kein Linux! Mit dieser Software lässt
ten. Nach Herstelleraussage sollen so bis zu Jedes durchschnittliche Handy-Display dürfte sich dafür einiges an Textformaten auf den
6.800 Seiten digital umgeblättert werden eine höhere Qualität abliefern. Sony-Reader schaufeln. Neben dem eBook-
können, bevor der Reader wieder an die Format BBeB (BroadBand eBook) lässt er
Steckdose muss. Allerdings führt genau der Es ist kein iPod sich mit RTF, TXT und Word-Texten befüllen.
gleiche Umstand zum großen Manko des Zwar lassen sich mit dem Sony-Reader Letztere muss die mitgelieferte Software je-
Readers. Das Umblättern dauert! Und zwar auch MP3-Files abspielen (und auch AAC- doch erst noch passend umformatieren.
ganz schön lange. Mal eben schnell durch- Dateien) – aber einen MP3-Player ersetzen Den Speicher auf diese Weise voll zu
blättern – das ist nicht. Digitales Lesen setzt wird der Reader wohl schwerlich. Ganz bekommen, ist dagegen schwierig. Die rund
Disziplin und Geduld voraus. abgesehen davon, dass das Abspielen von 200 Megabyte interner Speicher reichen laut
Während das bei Texten, die im nativen Musikdateien den Akku schneller leert, als Sonys Angaben, um 160 durchschnittliche
Datenformat für das eBook aufbereitet sind, einem lieb sein kann. Und das könnte schon Bücher mitzunehmen. Sollte das nicht genü-
noch angeht, ist derselbe Vorgang bei bildla- deswegen fatal sein, weil Sony in Sachen gen, lässt sich der Reader per SD-Karte oder
stigen PDFs ein grausiges Spiel. Der digitale Zubehör geizt. Ein Netzteil spendiert der Memorystick schnell und billig um ein paar
Leseknecht rechnet und rechnet. Irgend- Hersteller nämlich nicht, dieses muss man Gigabyte erweitern.
wann hat er dann fertig. Theoretisch kann separat kaufen. Wer das nicht mag, muss
man mit dem Sony-Gerät nicht nur lesen, den Reader an der USB-Buchse von seinem Er kann ePub
sondern auch Bilder gucken. Jedoch nicht in Mac oder Windows-Rechner aufladen. Sony Zwischenzeitlich unterstützt der Sony-
Farbe! Graustufen gibt es, ganze 8 Stück. Da kalkuliert für den Ladezyklus via USB etwa Reader auch das ePub-Format, das in
fühlt man sich in die achtziger Jahre des vier Stunden, mit Netzteil nur zwei Stunden. Deutschland vom Buchhandel und den Ver-
vorigen Jahrhunderts zurückversetzt. Allzu Einen PC braucht man übrigens auch lagen favorisiert wird. Die Branche schielt
hohe Ansprüche sollte man in dieser Hin- noch. Und ja, es muss gemeinerweise eine auf ein „offenes Format“ als Standard, weil

FO 247 · 1/2010 9
Freunek/FO247/eBooks

nur ein solches, hardwareübergreifendes den, müssen die Geräte an den Computer
Format, die Vermarktbarkeit von Inhalten angeschlossen werden. Zudem hat der Anschaffungskosten Sony
verschiedener Anbieter gewährleistet. Ge- Sony-Reader keinen Zugriff auf Zeitungen.
PRS-505 199+00
wissermaßen das genaue Gegenteil dessen, Noch viel trüber schaut es in deutschen
was Amazon mit seinem Kindle anvisiert. Landen aus: Den Menüpunkt mit dem Titel (für ca. 160 Bücher)
Um seine Lesegeräte in den USA attrakti- „eBook Store“ gibt es auch in der deutschen
ver zu machen, will Sony die Preise für die Software zum eBook-Reader, doch dieser PRS600B.CEW 299+00
elektronischen Bücher von 11+99 auf 9+99 führt nur auf eine Seite, die auf verschiede- (für ca. 350 Bücher,
Dollar senken – damit kosten sie so viel wie ne deutsche Online-Buchhändler, wie Thalia, Modell mit Touchscreen-Steuerung)
beim Konkurrenten. Doch ein Nachteil Libri oder die Mayersche Buchhandlung, ver-
gegenüber dem Kindle bleibt erhalten: User weist. Insofern fehlen dem Sony-Reader (Basis: EUR; ”+“ siehe Seite 4)
können mit ihm nicht drahtlos eBooks schlicht „Bücher, Bücher, Bücher“!
downloaden. Um neue Bücher herunterzula-

Die Berliner kommen

Start aus der zweiten Reihe


Der Dritte in der Runde der eBook-Reader
wurde erstmalig auf der Computermesse
CeBIT 2009 als Prototyp vorgestellt. Der
Hersteller ist die txtr GmbH mit Sitz in Ber-
lin. Geschäftsführer ist Andreas Steinhau-
ser.

„Wir haben auf allen unnötigen Schnick-


schnack verzichtet“, begründete der techni-
sche Leiter Andreas Steinhauser die Schlicht-
heit des Readers. Das Gerät namens Txtr soll Der Txtr:
einfach zu bedienen sein und als einzige Er hat im Original 151 x 131 x 12 mm
Öffnung einen Mikro-USB-Anschluss besit- (Länge x Breite x Tiefe), verfügt eben-
falls über ein 6”-Display in 600 x 800
zen. Im Unterschied zum Sony-Reader soll Pixel Abmessung und kann 16 Grau-
der Txtr aber auch eine Online-Verbindung stufen darstellen; Gewicht: 300 g.
spendiert bekommen – über WLAN oder
UMTS. Über Nahfunk können sich zudem
zwei Geräte erkennen und Texte austau-
schen. Zudem lockt der Hersteller mit einer
Plattform im Internet, auf der die Txtr-Besit-
zer frei verfügbare Texte hochladen und aus- weiterer Geräte soll fol-
tauschen können. Gewissermaßen „die gen. Für eine möglichst
Community“ als Anreiz. große Vielfalt von Funk-
Verlage und Inhalte-Anbieter können bei tionen und Anwendun-
einem Online-Shop dann ihre elektronischen gen will das Unterneh-
Bücher anbieten, zu einem Preis, den sie men das System auch
selbst festlegen. Auch Zeitschriften, Magazi- für Entwickler öffnen.
ne und Tageszeitungen könnten dort mit „Das passt zur Open-
eigenen Abo-Modellen ihre Ausgaben zum Source-Plattform von
Download einstellen. Linux, die das Funda-
„Unser Ziel ist die Verbindung von freien ment für das Txtr-System
Texten mit dem kommerziellen Buchpro- bildet.
gramm“, erklärt der Technikchef der Firma.
Das Blättern zwischen den Seiten erfolgt Formatvielfalt
ebenso wie die Auswahl von Texten über Der Reader wird vom Marktstart (im 17.277 Titel
das „Steuerkreuz“ links vom Bildschirm. Dezember) an alle gebräuchlichen Datenfor- Soviel eBooks hat die Txtr GmbH in
Wenn der Finger über dieses Kreuz wischt, mate unterstützen, darunter PDF, HTML, Offi- Ihrem Web-Shop auf http://txtr.com/#476
erscheint sofort die nächste Seite. Auch die ce, ePub, aber beispielsweise auch Power- gelistet. Davon sind immerhin 4.810 Titel
Schrift läßt sich auf diese Art und Weise point. Die Unterstützung weiterer Formate ist dem Bereich „Belletristik“ zugeordnet. Und
schnell vergrößern. Der Txtr wechselt die dann von der Entwicklergemeinde abhän- im Bereich Science Fiction/Fantasy stehen
Darstellung vom Hoch- ins Querformat, gig. noch 245 Titel zur Auswahl. Insofern hat der
indem man ihn dreht – dazu haben die Gespeichert werden die im Gegensatz zu Anbieter erkannt, dass ein eBook-Reader
Geräteentwickler einen Bewegungssensor Musik oder Filmen sehr kompakten Textda- alleine nicht glücklich macht. Mit dem zeit-
verbaut. teien auf SD-Karten aller gängigen Größen, gleich an den Start gegangenen Web-Shop
Im Mittelpunkt der Txtr-Philosophie steht beim Erwerb eines Txtr-Readers erhält der hat Txtr die Voraussetzung für eine entspre-
aber das Gesamtkonzept. Es gibt bereits ein Nutzer eine 8 GB SD-Karte mit bereits vorin- chende Vermarktung geschaffen und könnte
Programm für das iPhone, die Unterstützung stallierten Inhalten. so, trotz späterem Markteinstieg, die beiden

10 FO 247 · 1/2010
Freunek/FO247/eBooks

Wettbewerber links überholen. Vergleicht Darüber hinaus bietet der Txtr eine offe-
man zudem die eher ärmlichen Aktivitäten ne Lösung, die nicht nur eBooks lesbar Anschaffungskosten Txtr
des Börsenvereins des deutschen Buchhan- macht, sondern auch eine Plattforn für alle
Txtr-Basispreis 319+00
dels (siehe Folgeartikel „Titelangebot“), so anderen Arten von digitalen Dokumenten
kann sich das Berliner Startup-Unternehmen bietet. Damit empfiehlt sich der Txtr auch für Frühbesteller 299+00
in dieser Beziehung entspannt zurücklehnen Profis, die ihre Texte mit einer Redaktion (Basis: EUR; ”+“ siehe Seite 4)
und abwarten. oder Arbeitsgruppe austauschen wollen.

Und wie schaut es mit dem Titelangebot aus?


Ein Reader alleine macht noch keine Übersicht der verfügbaren eBooks. Was für
eBooks. Er stellt lediglich die Hardware in ein Armutszeugnis! Da kommt einem spon-
Form eines Lesegerätes zur Verfügung. Die tan der Gedanke, dass es sich um ein „Kauf-
Gretchenfrage lautet also: Wie kommen vermeidungs-Plattform“ handelt. Hilfe, es
die digitalen Bücher jetzt auf die Geräte? gibt Kunden, die etwas kaufen wollen!
Neben den Herstellern hat sich auch der Und mit dem Suchen ist die Abwehrhal-
Börsenverein des deutschen Buchhandels tung noch nicht erschöpft. Wenn man denn
Gedanken zum passenden Vertriebsmo- unbedingt will, dann kann man eBooks
dell gemacht. käuflich erstehen. Dann jedoch heißt es
So kündigte die Tochter des Börsenver- bezahlen! Das kann man bei Libreka nur mit
eins, die Marketing- und Verlagsservice des Kreditkarte, aber dafür ist der Download-Link
Buchhandels GmbH an, künftig eBooks über immerhin auch sofort da und man kann die
die Plattform Libreka vertreiben zu wollen. lassungen der Kette verkauft wird. Die Inhal- 46 Megabyte große PDF-Version (Downloads
Elektronische Bücher sollen dann von dieser te, also die E-Books, sollen sich über die im ePub-Format will Libreka in der nahen
Plattform entweder heruntergeladen oder Thalia-Webseite beziehen lassen. Um die Zukunft anbieten) herunterladen. Das PDF ist
online gelesen werden können – natürlich elektronischen Bücher auf das Gerät zu geschützt – das Drucken oder Kopieren von
kostenpflichtig. laden, wird ein Rechner benötigt. Passagen ist unmöglich. Wer aus so einem
Libreka ist die Onlinebüchersuche vom Überhaupt ist die Alternative Libreka eBook zitieren will, muss die Textpassagen
Börsenverein des deutschen Buchhandels nicht der große Bringer – eher schon der von Hand abtippen. Auch das ist, wie der
und seit rund einem Jahr online. Bislang große Heuler. So kalauerte der Spiegel-Autor gesamte Bestellprozess, eine sehr aufwen-
sind nach Angaben des MVB 70.000 Buch- Konrad Lischka bei seiner Recherche über dige Nachbildung des analogen Buches.
titel durchsuchbar, etwa 850 Verlage arbei- das Portal wie folgt:
ten mit der Suchmaschine zusammen. Ein zweiter Versuch mit dem Bestseller Das DRM
In Zukunft sollen Nutzer, die einen „Feuchtgebiete“: Gibt man den Buchtitel in Verlage können bei Libreka ihre Digital-
kostenpflichtigen Zugang erwerben, nicht der erweiterten Libreka-Suche im Suchfeld bücher auch in einem kopiergeschützten
nur wie bisher einen Ausschnitt aus dem Titel ein, teilt Libreka dem potentiellen Käu- Format mit DRM-Software einstellen. Aber,
gefundenen Buch zu sehen bekommen, fer mit: „Ihre Suchanfrage nach 'Buchen Titel so Libreka-Chef Schild: „Dateien per DRM zu
sondern das gesamte Buch online lesen enthält Feuchtgebiete' lieferte keine Ergeb- schützen, empfehlen wir nicht. An solchem
können. Alternativ können E-Books herun- nisse.“ Was immer das heißen soll – Feucht- DRM-Schutz sind vor allem Verlage von Wör-
tergeladen werden. Außerdem sollen in gebiete ist im Libreka-Katalog nicht zu fin- ter- und Lehrbüchern interessiert. Im Mo-
Buchhandlungen dann Libreka-Download- den. ment hat kein eBook auf Libreka einen
Terminals aufgestellt werden, an denen Nut- In der Zwischenzeit ist man bei Libreka DRM-Schutz.“
zer die gewünschten Bücher direkt auf ihr aber gewitzter geworden. Mein Selbstver- Allerdings, schränkt Schild ein, „wird je-
Lese- oder Speichergerät laden können. such (mit Datum 03.12.09) ergab bei Feucht- des PDF mit einem Wasserzeichen versehen,
Unterstützt werden das offene Format ePub gebiete immerhin jede Menge Garten- das den Namen des Käufers und eine indivi-
und durch Wasserzeichen geschützte PDFs. bücher. Eine Autorin Charlotte Roche will duelle Seriennummer enthält“.
Librekas Ziel sei es, so MVB-Geschäfts- Libreka nach wie vor nicht kennen. Mein Und ein gewisser Alexander Skipis, der
führer Ronald Schild, bis zum Jahresende „Zweitversuch“ war dann der Bestseller Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des
2009 100.000 Buchtitel digitalisiert anbieten „Limit“ von Frank Schätzing. Tja, auch diesen Deutschen Buchhandels, hat anlässlich der
zu können. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Autor gibt es nicht bei Libreka. Weder im Eröffnung der Plattform noch etwas anders
zeitgenössischer deutscher Literatur. Bereich eBooks, noch im Bereich Bücher. erklärt: „Wir werden in aller Schärfe gegen
Das Vertriebsmodell von Libreka steht Das kommentieren wir jetzt lieber nicht. den illegalen Download, gegen den Dieb-
damit in Konkurrenz zu Sony, das auf der Da würde man sich doch wünschen, auf stahl im Internet, vorgehen und die Gerichte
letzten Buchmesse vorgestellt wurde. Sony Libreka einfach die „verfügbaren eBooks“ mit Tausenden von Verfahren beschäftigen".
will beim Vertrieb von eBooks mit dem angezeigt zu bekommen. Warum eben das Na prima – aber keine Sorge, solange
Buchgroßhändler Libri und der Buchhandels- nicht geht, erläutert Ronald Schild, der MVB- der Abverkauf weiterhin so „kundenfreund-
kette Thalia zusammenarbeiten. Letzteres Geschäftsführer, in verschlüsselter Form so: lich“ erfolgt, werden sich garantiert keine
deckt sich zumindest mit der in der Osna- „Es ist wenig sinnvoll, eine Suchfunktion Kunden auf die Plattform Libreka verirren.
brücker Fußgängerzone gemachten Erfah- nach eBooks einzurichten, da die Kunden in Die Branche, so scheint es, ist dabei so
rung. Tatsächlich steht vor dem Eingang der der Regel im Volltext suchen. Gefundene ziemlich alle Fehler der Musikindustrie zu
Thalia-Buchhandlung ein Kundenstopper, Titel können sie dann gegebenenfalls kau- wiederholen. In die Röhre gucken werden
der den Sony-Reader bewirbt. fen.“ hierbei wahrscheinlich die Kunden.
In der Praxis sieht Sonys Kooperation mit Die zugehörige Übersetzung in richtiges Günther Freunek
Thalia vor, dass der Reader in vielen Nieder- Deutsch lautet wohl so: Wir haben keine

FO 247 · 1/2010 11
Freunek/FO247/Beissen nur mit Trauschein

Blasse Blutsauger
Eine kurze Betrachtung zu einem nicht gesehenen Film

Nun ist es wieder soweit: Zärtelnde Jüng- – superstark, superschön, sensibel und
linge sorgen sich im zweiten Teil von Ste- hochmoralisch“ (Susan Vahabzadeh in der
phenie Meyers Vampirschmonzette „New Süddeutschen Zeitung vom 27. 11. 09) Als
Moon“ um die Keuschheit unschuldiger moderner High-School-Vampir kämpft er für
Mädchen. Was ist bloß aus einem Mythos das Gute und hat mehr gemein mit Batman
geworden? Wie sehr sich das Bild des als mit Dracula.
Vampirs in den letzten Jahren verändert Schon seit dem ersten Film „Twilight“ war
hat und wie sehr Stephenie Meyer und klar, daß hier eine ganz reaktionäre Sexual-
ihre vorwiegend weibliche Epigoninnen moral an die Jugend gebracht werden soll.
diesen Wandel vorantreiben wird deutlich, Über metaphorische Andeutungen, wie sich
wenn man sich eine Vampirdeutung an- Vampirismus zu Sex verhält, geht „New
schaut, die weder von Anne Rice „Inter- Moon“ weit hinaus, die keusche Agenda
view mit einem Vampir“ noch von Buffy wird nicht mal maskiert, hier heißt’s deut-
und Co. beeinflußt wurde. lich: Gebissen wird bei den Cullens nur mit
Trauschein.“ so die SZ weiter.
Stephenie Meyer
So schrieben Georg Seeßlen und Bernd
Kling im „Lexikon zur populären Kultur“ (ro-
roro 6209) Mitte der siebziger Jahre zum neue Aristokratie nobler Selbstbeherrschung
Genre des Vampirfilmes noch folgendes: „In gegenüber. „Während der Mainstream zerris-
der ewigen Wiederkehr des Grafen Dracula sene, kaputte Familien ohne Geschichte pro-
spiegelt sich das Ohnmachtsempfinden des duziert – auch Bella kommt aus solchen Ver-
kleinbürgerlichen Weltbildes. Selbst wenn hältnissen – bietet der Clan der Vampire ein
gewaltsame Herrschaft durch gemeinschaft- längst verloren geglaubtes, über Jahrhunder-
liches Handeln beseitigt wird, wird sie doch te der Unsterblichkeit gewachsenes Gefühl
unweigerlich wiederkehren. Wie sich der der Zusammengehörigkeit.“ (SZ)
Vampirmythos als Symbol für Herrschaft und Dieses Gefühl der Zusammengehörigkeit,
Gewalt entwickelt hat, geht aus der literari- das auch schon bei Harry Potter eine große
schen und historischen Herkunft des Sujets Rolle spielte, ist sicherlich ein Grund, warum
hervor. Aus dem ausbeutenden Herrscher, die Romane und Filme gerade bei jungen
der seinem Volk bildlich das Blut aussaugte, Mädchen so beliebt sind. Einen anderen
wurde der Mythos des dämonischen Blut- Grund benennt Susan Vahabzadeh: „Irgend-
saugers. Auffallend an dieser Angstphanta- was aber finden junge Mädchen, aufge-
sie ist gerade in den Vampirfilmen die enge wachsen in einer sehr liberalen Gesellschaft,
Verbindung von Angst und Sexualität – das offensichtlich reizvoll an Meyers Prüderie.
Opfer des Vampirs erwartet diesen oft mit Am Ende haben für viele junge Mädchen der
ähnlicher Sehnsucht wie einen Liebhaber.“ Sex und das Sexysein längst nichts mehr
Der Vampir erweist sich bei Bram Stoker mit Freiheit zu tun, sondern sind zum Zwang
noch als eine Metapher für einen feudalisti- Filmplakat zu „New Moon – geworden – und Meyers Oase kommt ihnen
schen, menschenverachtenden Machthaber, Biss zur Mittagsstunde“ gerade recht, ist Schutzraum in einer Gesell-
der auf ein emanzipiertes vom Frühkapitalis- schaft, in der man geradezu Lust haben
mus geprägtes Bürgertum trifft und von die- Damit mutiert der Vampirmythos in sein muß.“
sem verfolgt und schließlich getötet wird. Ein Gegenteil. Kam der Vampir früher als lüster- Da ist es natürlich schön, wenn diese
klares gesellschaftspolitisches Statement ne sexuelle Bedrohung daher, wird er nun Oase der Unberührbarkeit von einem wun-
also. zum Garanten jungfräulicher Unberührtheit. derschönen, superstarken und unsterblichen
Auf dem Weg durch die Geschichte der Tobias Kniebe stellt in seiner Betrachtung Helden beschützt wird. Aus dem perversen
Popkultur hat der Vampir dieses blutrünstige „Der vertextete Vampir – Wie ein abartiges Monster ist ein edler Ritter geworden. Nicht
Image allerdings verloren. Nicht ganz un- Filmgenre im Zeitalter von Teenagerhysterie mehr die Vampire sind die Bedrohung, son-
schuldig daran ist sicherlich „Buffy – Im und Instant Messaging domestiziert wurde dern eine zügellose Gesellschaft, die nicht
Bann der Dämonen“, eine der erfolgreichs- „(SZ vom 28./29. 11. 09) fest, daß sich sol- mehr in der Lage ist, eine unversehrte und
ten Teenie-Serien der neunziger Jahre. In che Tendenzen gerade bei weiblichen Auto- unbeschwerte Kindheit sicherzustellen und
Joss Whedons Serie standen die Kämpfe mit ren finden. Bei ihnen werden die Vampire zu in der „Mobbing“ und Gewalt auf dem
den Dämonen aber immer auch in Verbin- Helden. Zwar immer noch Außenseiter ist Schulhof alltäglich sind. Im Gegensatz zum
dung mit der individuellen Entwicklung sei- die Sehnsucht, die sie entfachen, eher mit klassischen Vampirfilm, bei dem der Feuda-
ner Hauptfiguren und ihren Schwierigkeiten romantischen Begriffen verbunden als mit lismus mit Pflock und Hammer ausgetrieben
mit dem Erwachsenwerden und der Abna- dem Diskurs von Hysterie, Deviation und wurde und das moderne Bürgertum obsieg-
belung vom Elternhaus. Und immerhin blie- „Entartung“. Seither läuft eine Geschichte te, wird jetzt eine rückwärtsgewandte, Ge-
ben die Vampire – bis auch wenige Ausnah- der Domestizierung ab, die in Stephenie sellschafts- und Sexualmoral gepredigt, die
men – die Feinde, die den Menschen nach Meyer ihren vorläufigen Höhepunkt gefun- aus den Anfangszeiten des Vampirismus zu
dem Leben trachteten. den hat. Sie hat sozusagen, den Vampir mit stammen scheint und die Errungenschaft
Bei Stephenie Meyer ist die Hauptfigur Umweltbewußtsein erschaffen, der sich ver- einer liberalen und emanzipierten Gesell-
Edward dagegen „eine Mischung aus niedli- antwortungsvoll ernährt.“ schaft verneint. Früher waren die Vampire
chem Superheld, Vampir und Robin Hood, Dem perversen Aristokratenvampir, der die Reaktionäre, heute sind es ihre Autoren.
ein liebenswertes erotisches Kunstgeschöpf Land und Leute aussaugte, steht nun eine Holger Marks, Marburg

12 FO 247 · 1/2010
Freunek/FO247/Zum neuen Jahr

Erinnerungen an 2010
Rückblick auf einen vergessenen Science-Fiction-Film

Am Ende des Orwell-Jahres 1984, also sen wurde und sich schließlich als alter 2010 auf dem Jupiter.
ziemlich genau vor fünfundzwanzig Jah- Mann in einem antiken Raum wiederfand,
ren, kam in den USA ein Film heraus, den irgendwo in der Nähe des Planeten Jupiter?
die Los Angeles Times eine der „am sehn- Und was hatte Bowmans letzte geheimnis- setzungs-Projekt erhalten hatte, trat Hyams
lichsten erwarteten Fortsetzungen der volle Botschaft zu bedeuten: „Mein Gott, es nicht nur als Produzent und Regisseur, son-
Filmgeschichte“ genannt hatte – ein Film, ist voller Sterne“? dern auch als Drehbuchautor und Kamera-
den man allerdings schon kurz nach der Lange hatte Clarke geschworen, nie eine mann von 2010 in Aktion. Später drehte er
Premiere möglichst schnell wieder verges- Fortsetzung zu 2001 zu schreiben, doch unter anderem TIMECOP mit Jean-Claude
sen wollte. Denn seine Produktion war dann brachte er dennoch eine heraus: Sein Van Damme (1994), END OF DAYS mit Arnold
nichts weniger als ein Sakrileg: der Ver- Buch „2010: Odyssey Two“ erschien 1982
such, eine Hollywood-Fortsetzung des und wurde sogleich verfilmt (später schrieb
Klassikers des Science-Fiction-Films zu Clarke zwei weitere Fortsetzungen: „2061:
drehen, Stanley Kubricks 2001: ODYSSEE Odyssey Three“, 1988, und „3001: The Final
IM WELTRAUM (1968), entstanden nach Odyssey“, 1997). Doch wie konnte man
einer Kurzgeschichte von Arthur C. Clarke, einem perfekten Werk wie „2001“ eine
die Clarke gemeinsam mit Kubrick erst zu schnöde Erweiterung folgen lassen? Kritiker
einem Drehbuch, dann auch zu einem nannten daher Clarkes „2010“ „ein bemüh-
Roman erweitert hatte. tes und redseliges Buch, das den schönen
Geheimnissen von ,2001‘ banale Erklärun-
Vorprogrammierter Flop gen nachliefert“ (Der Spiegel).
2010: DAS JAHR, IN DEM WIR KONTAKT
AUFNEHMEN, sechzehn Jahre nach Kubricks Rückkehr zum Jupiter Time-Cover: Clarke als amerikanischer,
Kubrick als sowjetischer Staatschef.
Film entstanden, spielte natürlich neun Jahre Als Clarkes Buch 1982 erschien, war
später als sein Vorgänger, und vom Stand- Kubrick nicht an einer Verfilmung interes-
punkt des Produktionsjahres des Films aus siert. Er hatte sich gerade ein altes Herren- Schwarzenegger (1999) und 2005 eine völ-
gesehen fünfundzwanzig Jahre in der haus in der Grafschaft Hertfordshire nördlich lig untergegangene Ray-Bradbury-Adaption,
Zukunft: in dem Jahr, das jetzt tatsächlich vor von London gekauft, zuletzt den Horrorfilm in der auch unsere deutschen Filmstars
uns liegt, allerdings ohne Mondbasis, orbita- THE SHINING herausgebracht, arbeitete nun Heike Makatsch und Armin Rohde mitspie-
le „Kreuzrad“-Raumstation, Reise zum Jupi- an einem Vietnam-Stoff (später FULL METAL len: A SOUND OF THUNDER.
ter, durchgeknallten Bordcomputer und psy- JACKET, 1987) und plante, eine Kurzge- Im Februar 1985 war 2010 der Eröff-
chedelische Sinnsuche. schichte von Brian W. Aldiss zu verfilmen nungsfilm der Berliner Filmfestspiele, wo er
All das hat es nur im Film gegeben, und („Super-Toys Last All Summer Long“, aus gleich mit einer Panne startete: Da die ver-
am Ende von 2001: ODYSSEE IM WELTRAUM dem Projekt wurde nach Kubricks Tod Ste- wendete Kopie unregelmäßig breit war,
waren viele Fragen offen geblieben: Woher ven Spielbergs Film A. I., der ausgerechnet musste die Vorführung zu Beginn gleich
kam der geheimnisvolle schwarze Monolith, im Jahr 2001 herauskam). mehrfach unterbrochen werden. Eine Woche
der offenbar die Intelligenz auf die Erde Verfilmt wurde Clarkes 2001-Fortsetzung später startete der Film regulär in den deut-
gebracht und die Entwicklung der Mensch- dennoch, und zwar von Peter Hyams, der schen Kinos. Doch er hatte Probleme, sich
heit vom Jupiter aus beobachtet hatte? Wie bereits Genre-Erfahrung aufzuweisen hatte: gegen die Konkurrenz durchzusetzen: Wäh-
war es möglich, dass HAL 9000, der Bord- 1978 hatte er in dem SF-Thriller UNTERNEH- rend 2001 ein Vorreiter des neuen, vor allem
computer des Raumschiffs DISCOVERY, MEN CAPRICORN eine Marslandung vor- auf visuelle Effekte setzenden Science-Fic-
offenbar durchdrehte und die Besatzung getäuscht und 1981 bei OUTLAND schon tion-Films war, kam 2010 ins Kino, als die
tötete? Was wurde aus dem Astronauten einmal „in der Nähe von Jupiter“ gedreht. erste STAR-WARS-Trilogie bereits abgedreht
David Bowman, der am Ende des Films in Hyams telefonierte zunächst mit Kubrick, war und Ridley Scott mit ALIEN und BLADE
einen kaleidoskopischen Farbstrudel geris- und als er dessen Zustimmung für das Fort- RUNNER neue Maßstäbe des SF-Films

FO 247 · 1/2010 13
Freunek/FO247/Zum neuen Jahr

(Links) Auch HAL 9000 spielt wieder mit.

(Unten links) Schuss: Roy Scheider als Floyd.

(Unten rechts) Gegenschuss:


Keir Dullea als Bowman.

der deutschen Version ihre Rolle als Stimme


von HAL wieder auf. Und in einer Kompar-
senrolle taucht sogar der (2008 verstorbene)
Autor der Romanvorlage Arthur C. Clarke auf:
Nach etwa zehn Filmminuten ist er am lin-
ken Bildrand zu sehen wie er auf einer Bank
vor dem Weißen Haus sitzt und Tauben füt-

gesetzt hatte. Da konnte sich 2010 weder


mit dem großen Vorbild noch mit der aktuel-
len Konkurrenz messen. Zwar waren die
Darstellungsmöglichkeiten des SF-Films in-
zwischen durch neue computertechnische
Möglichkeiten revolutioniert worden (die
jedoch noch nicht digitale Manipulation des
Bildes, sondern nur präzisere Steuerung der
Kamera ermöglichten), doch hatte 2001
bereits den Höhepunkt der visuellen Darstel-
lung von Raumfahrt im Film bedeutet. Und
auch mit der philosophischen Tiefe des Vor-
gängers konnte 2010 nicht mithalten: Wo
2001 Fragen stellte, gab 2010 Antworten –
und zerstörte damit den Mythos. Entspre-
chend zeigten sich die Filmkritiker wenig
begeistert: „Gegen die titanischen Ausmaße
von Kubricks Meisterwerk setzt 2010 ein
paar billige kleine Spezialeffekte und eine
klischeehafte Allerweltsstory“ (film-dienst).
Entstehungszeit des Films dramatisch zuge- tert. Einen weiteren In-Joke gibt es, als nach
Fünfundzwanzig Jahre später spitzt hatte (Durchsetzung des NATO-Dop- etwa 75 Minuten Clarke als amerikanischer
Zu Beginn des tatsächlichen Jahres 2010, pelbeschlusses nach dem Scheitern der und Kubrick als sowjetischer Staatschef auf
in dem wir nun angekommen sind, habe ich Abrüstungsverhandlungen mit dem Ostblock dem Cover des Time-Magazins zu sehen
mir den Film noch einmal angesehen. Dies und Stationierung neuer amerikanischer sind. Einen Präsident Obama, der schon zu
ist in etwa seine Handlung: Im Jahr 2010, Pershing II und Cruise Missiles in Europa), Beginn seiner Amtszeit den Friedensnobel-
inmitten des Kalten Krieges zwischen den und tatsächlich wirkt – während 2001 auch preis bekommt, hatte man sich 1984 wahr-
USA und der Sowjetunion, schließt sich der heute immer noch visionär aussieht – 2010 lich nicht vorstellen können. Anscheinend
amerikanische Wissenschaftler Dr. Floyd nur wie halt ein Film aus den Achtzigern. wohl aber einen Präsidenten, der vor dem
(jener Mann, der zu Beginn von Kubricks Dennoch ist dies ein netter kleiner Welt- Weißen Haus die (Friedens-?)Tauben füttert.
Film auf den Mond gereist war, um den dort raumfilm, der sich die Frechheit erlaubt, auf Olaf Brill
entdeckten schwarzen Monolithen zu unter- das Territorium eines Filmklassikers zurück-
suchen) einer sowjetischen Mission zum zukehren, ohne den Anspruch zu erheben,
Jupiter an, um das havarierte Raumschiff diesem das Wasser reichen zu wollen. Ich
DISCOVERY zu finden, den Bordcomputer sehe ihn nicht als endgültige Antwort auf Filmdaten:
HAL zu reaktivieren und herauszufinden, seinen Vorläufer, sondern eher als Aufforde- 2010: The Year we make Contact
was vor neun Jahren wirklich schief gelaufen rung, selber noch einmal über den Kubrick- (2010: Das Jahr, in dem wir Kontakt
ist. Während auf der Erde die weltpolitische Film nachzudenken: Vielleicht sollte jemand aufnehmen)
Lage eskaliert und ein Krieg unmittelbar im wirklichen Jahr 2010 noch einmal eine USA 1984
bevorsteht, erhält Floyd eine Botschaft von Fortsetzung schreiben? Regie, Produktion, Buch und Kamera:
niemand anderem als dem verschollenen Erstklassig ist die Besetzung. So sehen Peter Hyams
Astronauten David Bowman: Sie müssen so wir Roy Scheider (DER WEISSE HAI, 1975) als Nach dem Buch von Arthur C. Clarke
schnell wie möglich zur Erde zurückkehren, Floyd, John Lithgow (HINTERM MOND GLEICH Darsteller: Roy Scheider, John Lithgow,
da auf dem Jupiter gewaltige Dinge gesche- LINKS, 1996 – 2001) als seinen amerikani- Helen Mirren, Bob Balaban, Keir Dullea
hen, die die Raumfahrer in Gefahr bringen schen Kollegen und Helen Mirren (THE US-Uraufführung: 7.12.1984 (Kinostart)
werden. Schließlich senden die geheimnis- QUEEN, 2006) als russische Wissenschaftle- Dt. Uraufführung: 15.2.1985 (Berlinale),
vollen Monolithen den Menschen eine Bot- rin Tanya Kirbuk (wobei es sich um ein Ana- 22.2.1985 (Kinostart)
schaft des Friedens, die eine neue Zeit ein- gramm zu „Kubrik“ handelt). Auch alte DVD: 2000, Warner Home Video
läutet. Bekannte tauchen wieder auf: Neben Keir Blu-ray: 2009, Warner Home Video
Das mag wie eine banale Parabel auf Dullea als Bowman nahmen Douglas Rain in ca. 111 Min.
den Ost-West-Konflikt wirken, der sich zur der englischsprachigen und Peter Schiff in

14 FO 247 · 1/2010
Freunek/FO247/Filmsplitter

Kurz & belichtet


Am Horizont Shows eindecken kann, lohnt sich ein Blick
Kurz nachdem ein Streifen von Roland über den Kanal doppelt. Die Neugier kann
Emmerich erneut die Zivilisation in Schutt definitiv befriedigt werden.
und Asche gelegt hat (‚2012‘ – zur leichteren „Blake’s 7“ ist eine dieser Serien, die seit
Orientierung!), erklärte der Regisseur und ihrer Ausstrahlung im Januar 1978 über eine
Produzent freimütig, daß er damit wohl am solide Fan-Basis verfügt und deren Nimbus
Ende seiner Katastrophenfilmerei angekom- im Verlauf dreier Jahrzehnte eher noch
men sei. Die genüßlich zelebrierte Vernich- gewachsen ist. Das (damalige) Sehgewohn-
tungsorgie ließe sich danach nicht mehr heiten erschütternde Finale ging am 21.
übertreffen. Ein offenes Wort des kommer- Dezember 1981 über den Sender. Nicht
ziell erfolgreichen Deutschen – wenngleich unwesentlich zur Beliebtheit der von Terry
man auch hinterfragen kann, ob eine Steige- Nation – dem Vater der Dalek – erdachten
rung (wie auch immer definiert) in seinem Show trugen die daraufhin folgenden Radio-
bisherigen Katastrophen-Œuvre überhaupt Hörspiele und natürlich die DVD-Boxen der
wahrnehmbar war. „Große Bilder“ und insgesamt vier Seasons bei. Die Gerüchte
„grandiose FX“ könnten die Fans aus dem ff um eine geplante Fortsetzung von „Blake’s
anführen, die immer „größer“ und „grandio- 7“ verstummten selbst nach Nations Tod
ser“ wurden. Da der Schreiber aber ausge- (1997) nicht.
sprochen häufig einen Film in all (!!!) seinen Auf dem Weg zu einer Strafkolonie
einzelnen Elementen goutiert, tritt der noto- gelingt es dem gefangenen Idealisten Roj
Roland Emmerich
rische Mangel eines Emmerich-Werks (als Blake (Gareth Thomas) das mächtige Föde-
Regisseur) immer wieder einmal zutage. Die rationsschiff „Liberator“ in seine Hände zu
nicht ansprechenden Figuren, in einem Genre Involvierten ein abschließendes Urteil bringen. Das repressive Regime zögert nicht
spannungsarmen Plot, dessen einziger über die aktuelle „Verheißung“ gemacht lange den Rebellen mit allen Mitteln zu
Unterhaltungswert irgendwann die Dreh- haben. Wie die Chancen für ein restlos über- jagen. An vorderster Front die Oberbefehls-
buchschnitzer und Logiklöcher darstellen; zeugendes SF-Werk stehen?! Lassen wir uns haberin der Streitkräfte, Servalan (Jacqueline
man/frau erinnere sich nur an Aliens, die der Einfachheit halber alle von „unserem Pearce); gewissenlos, mordlüstern und zu
ihren Zentralrechner für irdische Computer- Mann in Hollywood“ überraschen. jeder Grausamkeit bereit um die Macht an
Viren kompatibel gestalten. Daß sich Roland sich zu reißen. Der Besitz der „Liberator“
Emmerich vom Desaster-Genre zurückzie- Die „Liberator“ wäre für sie ein unschätzbarer Trumpf. So
hen will, ist gewiß keine schlechte Idee – In Serie gehende SF von der Insel ist am Leben und in Freiheit zu bleiben wird
obschon sich die eingangs erwähnte „Stei- hierzulande doch ein wenig bekannter als Blake durch seine mehr oder minder unfrei-
gerung“ mit einer einfachen Ausweitung der man/frau spontan, aus der Hüfte annehmen
Katastrophenzone auf ganze Planetensyste- würde. „Space 1999“, „Ufo“, „The Avengers“,
me, Kugelsternhaufen, Galaxien bis hin zu zuletzt „Life On Mars“, „Torchwood“ und
Universen komplikationslos bewerkstelligen sogar der gute „Doctor Who“. Keine großen
ließe. Theoretisch. Unbekannten in der hiesigen TV-Unterhal-
Zu einem der nun neuen Projekte als tung oder den DVD-Regalen mehr. Dabei
Regisseur zählt inzwischen die Verfilmung sind die Archive allein der BBC nicht unter-
des ersten Parts von Isaac Asimovs Founda- belegt mit Serien, die uns (noch) eher wenig
tion-Reihe (s. FO #233). Ein wirklich, wahr- bis nichts sagen. Titel aus den 1970ern oder
lich ehrgeiziger Wurf, wird doch das opus 1980ern, die Fortführung als TV-Film(e) oder
magnus immer wieder gern als unverfilmbar deren Remakes der letzten Jahre. Da man/
gehandelt. Bekanntlich galt dies aber auch frau sich inzwischen ohne größeren Auf-
lange Zeit für Tolkiens Werk. Die ersten Bre- wand mit den Import-Scheiben eben dieser
schen in das Bollwerk wird Drehbuchautor
Robert Rodat schlagen, der unter anderem
Rechts: Gareth Thomas als Roj Blake.
die Skripte für Emmerichs ‚The Patriot‘ & Unten: Die „Serienhelden“ der 70er.
Spielbergs ‚Saving Private Ryan‘ geschrieben
hat. Beides Streifen, die einem aus unter-
schiedlich ähnlichen Gründen durchaus Pa-
rodontose verursachen. In seinem Interview
geht Roland Emmerich auch in erste Details
zu seiner Herangehensweise ein. Zumindest
deutet er indirekt an, ‚Foundation‘ mögli-
cherweise mit der neuesten 3D-Technologie
zu verwirklichen. Indirekt deshalb, weil ihn
dieses Verfahren erst noch restlos überzeu-
gen müsse. Camerons ‚Avatar’ sieht er dabei
als ersten Prüfstein an. Ein doch überra-
schendes Statement, hätte ich den Technik-
begeisterten eher als einen der euphori-
schen Bannerträger der Neuerung einge-
schätzt. Zwischenzeitlich dürften sich alle im

FO 247 · 1/2010 15
Freunek/FO247/Filmsplitter

willige Crew nicht wirklich leicht gemacht.


Kerr Avon (Paul Darrow) ist ein paranoider
Zyniker, Vila Restal (Michael Keating) ein
antriebsloser Feigling und Del Tarrant (Ste-
ven Pacey) gibt gern den impulsiven, arro-
ganten Helden. Dagegen wirkt Oleg Gan
(David Jackson) in seiner geistigen Einfach-
heit wie ein verläßlicher Freund. Für die ge-
klonte, außerirdische Cally (Jan Chappell) ist
der Kampf gegen die Föderation zur letzten
Obsession geworden, während Blake sich
bei der toughen Jenna Stannis (Sally Knyvet-
te) „lediglich“ mit deren Unnahbarkeit aus-
einandersetzen muß. Doch ein jeder von
ihnen verfügt über Fähigkeiten, die es dem
Captain ermöglichen, aus der Crew eine
schlagkräftige Truppe zu machen. Erfolgreich
zumal, wäre da nicht der reizbare Bordcom-
puter Orac (Peter Tuddenham), der sich
beharrlich weigert, die Kontrolle über das
Schiff abzugeben. Als dann Kerr Avon – in
der letzten Episode – den überraschend
zurückgekehrten Blake für einen Agenten
der Förderation hält, kommt es zum blutigen
Showdown, dem fast alle der Crew zum
Opfer fallen.
Produzent Andrew Mark Sewell verkün-
dete nun noch im alten Jahr, daß die Pläne
für ein Remake von „Blake’s 7“ konkrete For-
men angenommen hätten. Spannung für die
Fans also.

Melange
Nachdem sich der britische Sender ITV
vom „Primeval“-Projekt zurückgezogen hat-
te, wurde die Meldung gestreut, daß aus
dem Konzept der Serie ein eigenständiger
Kinofilm entstehen solle (FO #243). Jetzt ist Finally...
BBC America in die entstandene Lücke ge- ...in der besonderen Art überzeugen
sprungen. Als Konsequenz soll noch in die- konnten bis dato nur die ersten beiden Fol-
sem Jahr mit der Produktion einer vierten gen der von Sam Raimi mitproduzierten
Season begonnen werden. 13 neue Episo- Fantasy-Serie „Legend Of The Seeker“.
den, in denen wir vielleicht erfahren, was Bereits die dritte Episode schlägt nach unten
aus den zeitlich gestrandeten Helden wird. aus und ergeht sich, trotz magischer Ele-
Möglicherweise kann man/frau sich aber mente, in einem alltäglich, banal erschei-
auch auf neue Gesichter einstellen; immer- nenden Trott. Danach birgt erst wieder die
hin hing die Show eine kleine Ewigkeit in fünfte Folge einen kleinen Hoffnungsschim-
der freien Luft. Gute oder schlechte Nach- mer (ein überzeugender Bösewicht, immer-
richt – es kann jeder selbst entscheiden. hin). Ein Umstand, den man in erster Linie
Die ‚Terminator‘-Rechte stehen wieder den etwas seicht geratenen Stories anlasten
einmal zum Verkauf an. Nachdem die Veitz- kann. Mit „Denna“ (# 8) wurde mir dann
tänzer in den Bankenetagen lange genug allerdings eine Geschichte, die einen nicht
imaginäres Geld verbrannt haben, ist die kalt läßt, in der exakt richtigen Weise erzählt.
Finanzkrise auch in den Konten der Produk- Eine Geschichte über Folter, Identitätsverlust,
tionsfirmen gelandet. Fremdfinanzierung Loyalität und Liebe. Dazu eine süperbe Edel-
von Filmen ist schwerer geworden, weswe- Schurkin par excellence (gespielt von Jessica
gen Werte liquide gemacht werden müssen. Marais), die zudem wieder von den Toten
Demnach dürfte der Rückfluß von Geldern zurückkehrt. Die Darsteller:
aus den global erzielten Kinoeinnahmen Um Zeddicus Zu’l Zorander (Bruce Spen- Bridget Regan als Kahlan Amnell (links),
Bruce Spence als Zeddicus Zu'l Zorander (Mitte)
des vierten ‚Terminator‘ nicht allzu üppig ce) abgewandelt zu zitieren: „Regel Nummer und Craig Horner als Richard Cypher (rechts).
ausgefallen sein. 370 Mio. – der dritte Part 13: Im Auge behalten!“
brachte es bei einem ähnlichen Budget (ca.
200 Mio.) immerhin noch auf 433 Mio. Als Dezember 09 – Robert Musa
Resultat kann man nur hoffen, daß die
unselige 4 der erste & letzte Teil des Fanchi-
se bleibt, der aus Eitelkeiten heraus in den
Sand gesetzt wurde.

16 FO 247 · 1/2010
Freunek/FO247/SF-Serie

Merlin
Großbritannien 08/09; Konzept entwickelt
von Julian Jones, Johnny Capps, Julian
Murphy & Jake Michie; Musik: Robert
Lane; Darsteller/innen: Colin Morgan,
Richard Wilson, Bradley James, Anthony
„Stewart“ Head, Katie McGrath, Angel
Coulby u. a.; 1. Season (13 Episoden à 45
Minuten).

Die erste Begegnung, die ich mit der an


Motiven reichen Figur des hoch zu Roß sit-
zenden Ritters hatte, war ein buntes Mär-
chen in der einschlägigen Geschichten-
sammlung der Gebrüder Grimm. Keines der
weitläufig bekannten und es fehlt mir auch
gänzlich jede Vorstellung von Inhalt oder
Titel. Das einzige Bild, das über all die Jahre
hinweg bestehen blieb ist das von einem
Turnier. Einem Turnier, in dem eine ganze
Reihe monochrom gehaltener Ritter zur Tjo-
ste antritt. Der Rote, der Schwarze, der Gol-
dene et cetera. Für ein Kind ein (allein in der
Vorstellung) beeindruckendes Aufgebot –
und so stellte ich mir just den grünen Ritter
als besonders grandios in seiner bildlichen
Präsenz vor. Die erste Begegnung via Film
fand danach in Tay Garnetts ‚The Black
Knight‘ statt. Alan Ladd spielt darin einen Oben: Recken, Ritter, Edelleute
Links: Anthony Head als Uther
englischen Waffenschmied (mit amerikani-
schem Akzent), der durch Zufall erfährt, wer
wirklich für die blutigen Wikinger-Überfälle Lancelot und Genever ist sein letzter Versuch
im Reich König Arthurs (Anthony Bushell) ver- ein zerbrechendes Bündnis wieder zu erneu-
antwortlich ist. Da der verräterische Sarazene ern. Mordred wendet aber auch diese
Sir Palamides (Peter Cushing) Mitglied der Großherzigkeit gegen Arthur und der erneute
Tafelrunde ist, muß der aufrichtige Held in Krieg ist unabwendbar. Bei allem Edelmut,
die Rolle eines geheimnisvollen Ritters der Ritterlichkeit und ausgiebigem Waffenge-
schlüpfen, um das Komplott endgültig aufzu- klirr kommt aber selbst der sanfte Humor wie
decken. Ein Farbschinken der B-Kategorie, sein feiner Bruder, die Ironie, nicht aus dem
der durch seine Elemente unfreiwilliger Augenmerk. So Lancelots Beobachtung, er
Komik allerdings nach wie vor seinen Unter- habe wohl einen ganzen Strauch voller
haltungswert birgt. Als Wikinger verkleidete Strauchdiebe vor sich, oder die Ewigkeit, die
Sarazenen (dunkelhäutig geschminkt, im- er sich eher grundlos mit Arthur in einem
merhin!), ein Yankee (s. o.) am Hofe Arthurs, Waffengang durch das Unterholz schlägt. Bis
oder sehende Druiden, die verkünden, daß beide die offensichtlich völlige Sinnlosigkeit
das Götteropfer blond sei – obschon die ihres Tuns erkennen. Die christliche Ausle-
gefesselte Jungfrau-in-Not (Patricia Medina) gung des Stoffes bedingt auch, daß der
bestenfalls dunkelhaarig wirkt. Dazu mystische Part Merlins völlig außen vor
Schlachtrösser, die man unter der grell bun- gon“; und selbst die verbotene Liebe zwi- bleibt. Merlin wird vom Drehbuch lediglich
ten Ganzkörper-Tunica bestenfalls erahnt, schen Lancelot (Robert Taylor) und Genever als Arthurs Ziehvater und Mentor eingeführt
lüstern Tanzbein schwingende Götzendiene- (Ava Gardner) bleibt unbefleckt, findet der und selbst dabei wirkt er in vielen Szenen
rinnen aus Gomorrha und pfeilgespickte schändliche Ehebruch doch nur in der auf- lediglich als quasi abrahamitische Staffage.
Komparsen, die als „Tote“ ein Schlachtfeld hetzenden Phantasie des intrigierenden Mor- Ganz anders als in John Boormans Adaption
beleben, weil sie einem durchgehenden dred (Stanley Baker) statt. Keusche Liebe, des Romans von Sir Thomas Malory; hier ist
Pferd ausweichen müssen – fertig ist ein tiefe Männerfreundschaft und edle Ziele (der Merlin (Nicol Williamson) der Dreh- und
herrliches Amüsement. Bedeutend überzeu- Gral) bilden den Kontrast zum ausdauernden Angelpunkt einer Entwicklung der Sage vom
gender in modernen Zeiten angekommen ist Schlachtengetümmel in Breitwand und sat- naturalistisch, Heidnischem zum elitär, Christ-
dagegen Richard Thorpes ‚Knights Of The ten Farben. Die Loyalität und Brüderlichkeit lichen. Der Untergang einer alten Welt und
Round Table‘, der zwar gnadenlos die Artus- zwischen Lancelot und Arthur gehört eindeu- der Anfang einer Neuen – die sich in ihren
Sage auf eine christliche Heilsbotschaft ein- tig zu den dramaturgischen Stärken des Auswirkungen auf die Menschen (Tod &
kocht, aber ein Glanzstück des amerikani- Films. Selbst als der König erfährt, daß seine Elend) aber auch nicht sonderlich von der
schen Spektakel-Kinos jener Zeit bildet. Sitt- Königin Schande über ihn und das Reich Vorausgegangenen unterscheidet. Der Glau-
sam für die frühen 1950er, ist noch das derb- gebracht habe (Mordred), hegt er keinerlei be ist die Gemeinsamkeit beider. Schlußend-
ste Element der Vorwurf an Arthur (Mel Fer- Groll gegen seinen Freund. Die als Konse- lich ist es für alle der angeführten Figuren –
rer) er sei ein „illegitimer Sproß der Pendra- quenz ausgesprochene Verbannung gegen hier wie dort – eine persönliche Entschei-

FO 247 · 1/2010 17
Freunek/FO247/SF-Serie

dung zum Guten oder zum Schlechten hin. festgehalten (von Geoffrey von Monmouth z.
Wie in jeder gelungenen Tragödie sind die B.) und dienten somit späteren Schreibern
versammelten Menschen aber auch die wie Schriftstellern als ideale Vorlagen. Es
Spielfiguren der Mächte (Merlin und Morga- heißt Merlin, der Sohn einer Jungfrau (ein
na), die die Fäden des Schicksals aus dem gern aufgegriffenes Thema in der Mensch-
Verborgenen ziehen. Wobei beide zauber- heitsgeschichte!), erlebt seine erste Be-
mächtigen Wesen die zwei Seiten einer währung als er im kindlichen Alter dem
Münze darstellen, die sich einen erbitterten geschwächten König Vortigern gegenüber
Kampf liefern, ihn aber nie gewinnen kön- die beiden Drachen – einen roten und einen
nen. In Boormans ‚Excalibur‘ tritt auch eine
ausgesprochen persönliche Note in der Geg-
nerschaft zwischen Merlin und Morgana
(Helen Mirren) zu Tage. Ein Umstand, der sich
dadurch erklärt, daß im Skript die Figur der
Vergeltung suchenden Halbschwester
Arthurs gleich mit drei Frauenfiguren der
Artus-Sage verwoben wird: Morgan le Fay
(Hüterin des Landes, Rivalin des christlichen
Königs), Morgause (Mordreds Mutter, Verfüh-
rerin Arthurs) und Nimue (Adeptin Merlins,
die ihren Lehrmeister festsetzen kann und
seine Nachfolge antritt). Es dürfte nicht ver-
wundern, daß ‚Excalibur‘ – auch fast drei
Jahrzehnte nach seiner Entstehung – in der
Tat die beste Umsetzung der Facetten wie
Quellen reichen Artus-Legende darstellt. Oben: Katie McGrath als Lady Morgana.
Links: Feenhaft schön, aber böse –
Obschon – die leicht seltsam geratene Hall- Michelle Ryan als Nimueh.
mark-Produktion von 1998 (TV), mit einem
rührigen Sam Neill als ‚Merlin‘ wartet immer- weißen – unter der Ruine seiner neuen Burg Dafür gehört der in dieser Nacht gezeugte
hin mit der wohl definitiv schönsten (!) Gui- erwähnt. Er sagt ihm zudem voraus, daß der Arthur allein Merlin. Mit ihm als zukünftigem
nevere der Filmgeschichte auf. Grüne Augen Rote (Britannien) dem Weißen (die ins Land König will er endlich das große Zeitalter
(Kontaktlinsen), rote Haare (Perücke) und geholten Sachsen) letztendlich unterliegen unter Camelots einigender Macht erreichen.
blutjung (Jahrgang 1973) – Lena Headey. würde. Vortigern stirbt bald danach und Jahre später soll diese Prophezeiung nur
Der weise Merlin kann wohl ohne Über- Ambrosius Aurelianus übernimmt das Amt kurz erblühen. Merlin verschwindet während
treibung als die Urvorlage aller Magier, Zau- des Hochkönigs. Ihm zur Seite ein erwach- dessen. Angeblich den Reizen der jungen
berer und Hexer gelten, die in der Fantasy sener Merlin, der mit jedwedem Rat bereit Fee Nimue erlegen, die ihn an einem magi-
westlicher Prägung ihre Niederschrift fanden. steht, um das Reich in sicherere Zeiten zu schen Ort festsetzt. Arthur wird von seinem
Ein Archetyp, der als Figur vermutlich selbst leiten. Als auch unter dessen Bruder Uther Sohn tödlich verwundet und Camelot ver-
aus dem Zusammenfluß verschiedenster, Pendragon die Konflikte kein Ende finden, weht endgültig, unwiderbringlich im Nebel
mündlicher Erzählungen entstand. Ein Scha- gar erneut ein Krieg mit Cornwall droht, weil der Zeit.
mane, Heiler, Seher, Eremit. Ein Handlungs- der König die verheiratete Igraine begehrt, Als durchweg stylish kann man die Her-
träger, dem viele Geschichten angedichtet geht Merlin den berühmten Pakt ein. Er ver- angehensweise der Produzenten Julian Mur-
werden konnten, allein aus der Lust am leiht Uther die Gestalt des Gorlois von Corn- phy und Johnny Capps („Hex“) an die Merlin-
fabulieren heraus. Mündlich überliefert und wall, um mit Igraine schlafen zu können. Story ohne Übertreibung bezeichnen. Attrak-
vielfarbig ausgeschmückt fanden die Aben- tive Menschen, die in einem besenreinen
teuer nach und nach auch den Weg in zeit- Unten: Held, Recke und Schwertschwinger Mittelalter der Spät-Renaissance allerlei Zwi-
genössische Texte, wurden in der Schrift Arthur wird gespielt von Bradley James. schenmenschliches erleben und im Vorüber-
gehen Tod und böser Zauberkunst ausge-
setzt sind. Die Figurenzeichnung entspricht
einer heutigen, modernistischen Aufgeklärt-
heit, die nicht einmal vor dem gestrengen
Magie-Feind Uther halt machen kann. Eine
gelackte Show für das Familienpublikum der
BBC, Samstagabend um Sieben?! Nicht zu
sehr (!) auf Glanz poliert. Den Machern ist
zwar eine pflegeleichte, problemlos von
allen Altersgruppen goutierbare Serie zuzu-
schreiben; aber dennoch gelingt es ihnen –
nach einigen der ersten Folgen – ein dezen-
tes Flair des eigenständig Magischen zu
erschaffen. Weniger wegen eines eingeker-
kerten, bei den Vorlonen in nebulöser Rede
ausgebildeten Drachens. Oder Merlins erster
Versuche mit der Zauberei. Weit eher wegen
einer so gelungenen Figur wie der Nimueh.
Die Zauberin, die Rache an König Uther, sei-
ner Familie und Camelot nimmt. Uther ließ

18 FO 247 · 1/2010
Freunek/FO247/SF-Serie

nach dem Kindsbett-Tod seiner geliebten eines Charakters einander gegenüber zu


Frau Igraine all diejenigen blutig verfolgen, stellen. Die Ambivalenz Uther Pendragons
die seiner Zeit öffentlich Magie ausübten; wird von Folge zu Folge offensichtlicher. Gibt
einzig weil Nimuehs Kunst die unfruchtbare er auf der einen Seite den verständnisvollen
Königin schwanger werden ließ. Kaltblütig König, Vater, Vormund (Morgana ist sein
begangener Mord, der nur durch eine lang- Mündel), blitzt seine gefährliche Unbere-
wierige Vergeltung gesühnt werden kann. chenbarkeit immer dann auf wenn er jed-
So zumindest ist Nimueh davon überzeugt. wede Zauberei in seinem Umfeld zu verfol-
Mit der Episode „Excalibur“ (# 9), in der sie gen trachtet. Eine schwierige Situation für
einen untoten Ritter heraufbeschwört, Arthur Morgana, die so mehr als nur einmal in
im Zweikampf zu töten (und Uther seinen Ungnade fällt. Arthur ist der Heißsporn, des-
Platz einnimmt), zeigt „Merlin“ wohin sich sen Selbsteinschätzung nicht selten an der
ein erzählerisches Potential noch entwickeln Impertinenz vorbei schrammt. Ein mittel-
wird können. schwerer Fall von Hybris, den seine Freunde
immer wieder zu deckeln versuchen.
Oben: Er gibt den Gelehrten – Schlußendlich wäre da noch Gwen, die rein
Richard Wilson als Gaius.
Links: Und Colin Morgan ist der garnichts mit einer zukünftigen Königin
Zauberjüngling Merlin. Gwenivere zu tun hat. Sie wirkt in der Tat
wie eine Zofe und als Tochter des Schmieds
dieser Verantwortung überhaupt gewachsen ist sie auch nicht von edler Geburt. Zwi-
sein will, kann der Adept in letzter Sekunde schen ihr und Morgana besteht eine engere
verhindern, daß eine rachsüchtige Hexe in Bindung und emotional scheint eher etwas
Gestalt der Lady Helen (Eve Myles) Arthur zwischen ihr und Merlin abzulaufen. Arthur
heimtückisch tötet. Uther belohnt den jun- sieht sie in der Regel nicht. Gwen wirkt
gen Helden damit, daß er ihn zum Leibdie- dadurch, als ob die Macher noch nicht
ner seines Sohnes erhebt. Die Begeisterung genau wüßten in welche Richtung sie ihre
hält sich beiderseits in Grenzen. Entwicklung steuern könnten.
Bei einem darauf folgenden Ritterturnier Darstellerisch wird ein solides Mittelmaß
hat Merlin alle Hände voll zu tun. Nicht nur geliefert, weswegen Gaststars wie Miss
mit den normalen Pflichten eines Dieners – Myles („Torchwood“) und (speziell) Michelle
auch mit dem Schutz seines Herren. Ein Ryan („Doctor Who“) umso deutlicher auffal-
magischer Schild verleiht Ritter Valiant (Will len. Anthony Head („Buffy“) bringt die beun-
Mellor) außergewöhnliche Kräfte, die es ihm ruhigenden Nuancen seines Charakters gut
Von seiner besorgten Mutter wird der ermöglichen jeden Kontrahenten auszu- zur Geltung, während Colin Morgan, Bradley
Jüngling Merlin (Colin Morgan) an den Hof schalten. Bis er dem unschlagbaren Arthur James und Richard Wilson (durch ihre Rollen
von Camelot geschickt. Dort soll er unter der endlich gegenüber steht. Merlin muß all sein bedingt) ein wenig in Klischees waten.
Aufsicht seines Onkels und Gelehrten Gaius Können einsetzen, um Valiant aufzuhalten Angel Coulby wirkt im Vergleich allzu
(Richard Wilson) lernen, mit seinen magi- ohne als Magier erkannt zu werden, Die unscheinbar, während Katie McGrath der
schen Kräften richtig umzugehen. Nur so erste wahre Herausforderung erlebt er aller- interessanten Morgana noch nicht das
wird er im Königreich von Uther Pendragon dings als die Zauberin Nimueh (Michelle besondere Etwas zu verleihen mag. Eine
(Anthony Head) am Leben bleiben können. Ryan) die Quelle Camelots mit einem Afanc attraktive Frau gewiß (aufgemerkt, das
Auf Magie jedweder Art steht die Todesstra- vergiftet. Obwohl ihn Gaius inständig warnt, Lächeln von Miss Knightley!), der allerdings
fe, der keiner entgehen kann. Uther gibt an, versucht Merlin zu helfen und bringt dabei die nötige anmerkenswert eigene Ausstrah-
daß diese unbarmherzige Maßnahme not- die Kammerzofe Gwen (Angel Coulby) in Ver- lung fehlt. Mit der Zeit wird sich vielleicht
wendig ist, um den Frieden zu erhalten. dacht, eine Hexe zu sein. Nur mit Arthurs auch diese finden.
Alles Unheil vergangener Tage ging von der und Morganas (Katie McGrath) Unterstüt-
Zauberei aus – so Uther. Wie es sich für zung kann die verfahrene Situation noch Das Interesse ist also geweckt!
einen Jungen vom Land gehört, tritt Merlin gerettet werden. Als Nimueh kurz darauf „Merlin“ bleibt ausbaufähig. Das Potential
alsbald in ein erstes Fettnäpfchen und erregt einen Friedensschluß zwischen Uther und dazu ist vorhanden und die Serie scheint die
dadurch den leichten Unmut Arthurs (Brad- Lord Bayard (Clive Russell) nach besten Kräf- dafür notwendigen Staffeln zu bekommen.
ley James). Eine öffentliche Bewerfung mit ten sabotiert, scheint auch der junge Merlin Da wir hierzulande relativ zügig vom Free-TV
recht knackigem Salat und frischen Tomaten am Ende seiner Möglichkeiten angelangt. bedacht wurden (bereits im Oktober 09 –
später, muß er sich die Standpauke seines Nimueh triumphiert. auf der Insel startete die Serie just im Januar
besorgten Onkels anhören. Nicht nur, daß Wie nicht schwer zu erkennen behan- davor), kann man/frau hoffen, daß die zwei-
Merlin dem zukünftigen König bildlich auf deln die ersten Stories abgeschlossene te Season ohne größere (Event bedingte!)
den Fuß trat – nein, er mußte dazu auch Abenteuer, die nur insofern aufeinander auf- Pause nachgereicht wird.
noch Magie benutzen. Gaius sieht schwarz bauen, als daß wir die zentralen Akteure Abschließend: Bei allen kleinen wie
für die Zukunft seines Neffen. Wenig später näher kennen lernen. Merlin ist hier der großen Modernismen, birgt „Merlin“ auch
folgt Merlin einer mysteriösen Stimme (im klassische Held ohne Erfahrungen, der mehr einen Hauch des altmodischen Sense of
Englischen, John Hurt), die ihn in eine Höhle aus dem Bauch und der Situation heraus wonder. Zu finden im Titelvorspann. Die
unter Camelot führt, wo der letzte noch reagiert. Ein wenig interessanter ist hier die leicht surreal verfremdeten Szenenbilder
lebende Drachen gefangen gehalten wird. Figur des Leibarztes und Bewahrers der fügen sich mit der ausgezeichneten Musik
Kryptisch verpackt erhält er die Weissagung, alten Künste, Gaius. Tatsächlich erscheint er von Robert Lane zu einem harmonisch, sen-
daß eine Zukunft voller großer Aufgaben vor dem Betrachter bald wie ein alter ego Mer- timentalen Ganzen. Anmerkenswert in einer
ihm als mächtigem Zauberer steht. Keine lins. Quasi sein in die Jahre gekommenes Zeit, die dem klassischen Vorspann immer
der leichten wird die sein, Arthur zu beschüt- Ich. Eine ausbaufähige Möglichkeit für die kleinere Bedeutung beimißt.
zen. Noch in keinster Weise sicher, ob er Drehbuchautoren beide Persönlichkeiten Dezember 09 – Robert Musa

FO 247 · 1/2010 19
Freunek/FO247/Rezension

Andreas Eschbach

Ein König für Deutschland


Lübbe; Hardcover mit Schutzumschlag; Flucht gestohlen hat, eine Gefängnisstrafe durch dies technische Hilfsmittel für alle Zei-
Originalausgabe; 490 Seiten absitzen muss. ten zu verbannen. Aber nun stehen die „Ver-
Im Mittelpunkt des restlichen Romans schwörer“ am Wahlabend plötzlich als Sie-
Schon in „Ausgebrannt“ hatte sich An- steht Vincents Vater Simon König, der allein ger dar und verfügen sogar über eine solch
dreas Eschbach eines aktuellen Themas lebend in Deutschland als Lehrer u. a. für satte Mehrheit, dass sie selbst das Grundge-
angenommen. In seinem letzen Roman ging Gemeinschaftskunde tätig ist. Vincents Brief setz ändern können. Solch eine Chance las-
es um das Versiegen der Ölquellen und wel- mit der CD empfindet er zunächst als Beläs- sen sich die jungen Leute nicht entgehen –
che Bedeutung dies für unsere Welt, die auf tigung und kann gar nicht glauben, was ihm die Verlockung der neu gewonnenen Macht-
die Verfügbarkeit von billigem Öl angewie- sein Sprössling da berichtet. Allerdings bleibt fülle ist einfach zu groß – und Simon König
sen ist, bedeuten würde. In „Ein König für er nicht lange im Besitz der CD, denn schon spielt ihr Spiel zu Anfang noch mit. Nun ist
Deutschland“ geht es vereinfacht ausge- bald taucht der Lebensgefährte von Vincent plötzlich keine Rede mehr davon, sich vor
drückt um die Manipulierbarkeit von Wahl- Chefin bei ihm auf und nimmt ihm die CD die Öffentlichkeit zu stellen und zu behaup-
computern und dem, was daraus entstehen wieder ab. ten, dass die Wahl manipuliert war, zumal
könnte. sie ja selbst nicht wissen, wie dies technisch
Ausgangspunkt der Romanhandlung ist von statten ging und ob dies tatsächlich der
die zweite Amtszeit von George Bush jun., Fall gewesen ist. Simon hingegen ist davon
die von Beginn an unter der Hypothek litt, überzeugt, dass die Mehrheit der Bundes-
dass sie nur durch die massiven techni- bürger sich keineswegs eine Monarchie
schen und organisatorischen Probleme zurückwünscht, selbst wenn sie mit den
während der Wahlen zu Stande kam. Mona- demokratischen Strukturen einer sattsam
telang wurde darüber diskutiert und prozes- bekannten Parteienlandschaft nicht zufrie-
siert, ob der knappe Wahlausgang u. a. nicht den sind. Aber wie gesagt, den Verlockun-
auf die technischen Probleme bei einigen gen der Macht kann man sich nur schwer
der eingesetzten Wahlcomputer zurückzu- entziehen.
führen sei und die unterlegenen Demokra- Der Roman ist keineswegs der Thriller,
ten nicht die eigentlichen Wahlsieger seien. als der er in den Buchhandlungen vermark-
Im Kurzdurchlauf schildert Andreas Eschbach tet wird. Dafür ist die Handlung nicht rasant
die damalige Situation in den USA und baut genug und es fehlt in weiten Teilen an
hier bereits seine Romanhandlung mit ein. Action. Vielmehr verarbeitet Andreas Esch-
Die Firma des Programmierers Vincent bach die Möglichkeit der Manipulierbarkeit
Merrit erhält kurz vor dieser Wahl den Auf- von Wahlen mittels Wahlcomputer in die-
trag ein Computerprogramm zu entwickeln sem Roman. Da er als Autor momentan in
oder sich eine andere technische Lösung zu der beneidenswerten Lage ist zu schreiben
erdenken, mit deren Hilfe man völlig unauf- was er möchte, benötigt er keine Handlung
fällig die sorgsam versiegelten Wahlmaschi- voller Rasanz, Geheimnissen, Toten usw.,
nen manipulieren könnte. Da dieser Auftrag um seine Botschaft zu transportieren.
deutlich kniffliger umzusetzen ist, als dies Dem Leser wird bereits auf den ersten
auf dem ersten Blick scheint, wird Vincents Seiten klar, dass er einen Roman vor sich
Ehrgeiz angestachelt. In mühevoller Pro- Kurz darauf melden sich einige junge hat, dessen Autor sich eindeutig gegen den
grammierarbeit gelingt es ihm, eine Lösung Leute bei ihm, die Vincent übers Internet Einsatz von Wahlcomputern wendet und
zu entwickeln. kennen gelernt hat und die die CD sicher- dies fachkundig belegen kann. Die von
Als kurz darauf das Desaster um die stellen sollen. Aus dieser Bekanntschaft ent- Eschbach eingefügten Fußnoten sind ge-
amerikanische Präsidentschaftswahl seinen wickelt sich mehr, als Simon lieb ist. Denn wöhnungsbedürftig und wären in einem
Lauf nimmt, ist Vincent überzeugt, dass sein nachdem der Wahlausgang der Landtags- extra Kapitel am Ende des Romans sicher-
Programm zum Einsatz gekommen ist. Der wahl in Hessen so kurios ausgegangen ist lich ebenso gut aufgehoben, mit der Zeit
Lebensgefährte seiner Chefin ist ebenfalls und Vincent dies erfährt, übermittelt er sei- überfliegt man sie aber einfach nur.
davon überzeugt und erpresst Vincent mit nem Vater die Möglichkeit, eine von ihm ein- Interessant ist die Lektüre vor allem
seiner nicht ganz lupenreinen Vergangen- gebaute Falltür in dem Programm zu nutzen. durch die Verbindung mit der real existieren-
heit, damit dieser noch mal solch ein Pro- Sollte eine Partei auf dem Stimmzettel mit den Politik und den bereits negativen Aus-
gramm ersinnt. Vincent, der sich zu Beginn dem Kürzel VWM stehen und die entspre- wirkungen des Einsatzes von Wahlcompu-
noch zu wehren weiß, steht bald mächtig chende Tastenkombination eingeben wer- tern. So ist Eschbachs Plädoyer keine
unter Druck und entwickelt unter Zwang das den, so manipuliert das Programm den Zukunftsmusik, sondern bereits Realität,
Programm mit einigen Modifikationen er- Wahlcomputer dergestalt, dass dieser einen obwohl die Handlung natürlich fiktiv ist. Wei-
neut. Ihm ist wohl bewusst, zu was sein haushohen Sieg für die VWM ausgibt. terhin stellt Eschbach die Frage, wie sich
Werk benutzt werden soll und so versucht Mit Unterstützung der jungen Leute wird Menschen verändern können, wenn sie mit
er, sich zu retten. Bei seinem Fluchtversuch eine Partei namens Volksbewegung zur Wie- einem Male an den Schalthebeln der Macht
nimmt er eine Kopie des Programms mit dereinführung der Monarchie gegründet, gelangt sind. Von einer Minute zur anderen
sich, zerstört alle anderen Dateien und deren Spitzenkandidat der Gemeinschafts- ändert sich alles. Das hehre Ziel, die Mög-
schickt die CD zu seinem Vater nach kundelehrer Simon König ist. Damit kommt lichkeit von Manipulationen den Bürgern
Deutschland, mit dem er erst seit kurzem in eine Lawine ins Rollen, mit der niemand drastisch vor Augen zu führen, verschwindet
Kontakt steht. rechnete. Eigentlich zielt alles darauf ab die mit einem Male, wird überlagert von den
Die Handlungsschiene um Vincent endet, Manipulierbarkeit von Wahlen beim Einsatz Möglichkeiten, die sich nun mit einem Male
als dieser wegen eines PKWs, den er auf der von Wahlcomputern zu beweisen und da- vor einem auftun. Macht korrumpiert und

20 FO 247 · 1/2010
Freunek/FO247/Rezension

dies führt Eschbach ebenso vor Augen. Hier wäre, bei dem lediglich die Idee als Mittel Romans, nur in Ansätzen vorhanden sind.
besitzt der Roman für mich auch seine stärk- zum Zweck dienen würde. Die Handlung verläuft überaus geradlinig
sten Passagen. Sein Schreibstil ist dabei einmal mehr und beleuchtet nur die wichtigsten Neben-
Vom Aufbau her könnte man Eschbachs unterhaltsam, allerdings wenig fordernd. In handlungen, d. h. dem Leser ist recht schnell
Werk auch als Sachbuch lesen. Er liefert einigen Passagen plätschert die Handlung klar, worauf das ganze hinaus laufen wird.
neben den bereits genannten Fußnoten ein wenig zu ruhig dahin und man ist Andreas Eschbach legt mit seinem neue-
weiterhin reichlich Informationen zu dieser geneigt, die eine oder andere Seite lediglich sten Roman einen unterhaltsamen Blick auf
Thematik und bleibt hier keineswegs an der quer zu lesen. Hinzu kommt, das überra- eine wichtige politische Thematik vor.
Oberfläche, wie dies wahrscheinlich bei schende Wendungen oder versteckt einge- Andreas Nordiek
einem richtigen Thriller der Fall gewesen baute Hinweise auf die Auflösung des

Stephen Baxter

Die letzte Flut


Heyne; Hardcover mit Schutzumschlag, reißen werden. Im Verlaufe des Romans ste- beängstigend genug, so ist es wirklich
Originaltitel: Flood; Übersetzung: Peter hen Lily und ihre Ex-Mitgefangenen immer schwer vorstellbar, wenn ganze Kontinente
Robert; GB: 2008; BRD: 2009; 751 Seiten wieder im Zentrum des Geschehens. Mög- im Meer zu versinken drohen und Millionen
lich wird dies dadurch, dass der reiche Wirt- von Menschen sterben bzw. auf der Flucht
Das neueste Werk des britischen Hard- schaftsunternehmer Lammockson einen vor dem Wasser sind.
SF-Autors Stephen Baxter erschien bei Narren an ihnen gefressen hat und sie ent- Der Untergang der Menschheit, der sich
Heyne nicht als Taschenbuch sondern als weder zu engen Mitarbeitern oder zumin- innerhalb von einigen, wenigen Jahrzehnten
voluminöses Hardcover. Thematisch be- dest in seiner Nähe wissen möchte. Lam- vollzieht, bietet genügend Stoff, um daraus
schreitet Baxter hier ganz andere Wege als mockson ist nicht davon überzeugt, dass diverse Szenarios zu entwickeln. Trotz des
in seinen bisherigen Romanen. Man könnte Umfangs kann der Autor nur auf punktuelle
„Die letzte Flut“ durchaus als Öko- oder als Entwicklungen eingehen und seine Hand-
Katastrophen-Thriller einordnen, denn die lungsträger darin agieren lassen. Die wis-
Katastrophe betrifft die gesamte Welt und senschaftliche Seite seiner Hypothesen fin-
die komplette Menschheit. Solch ein Szena- det nur rudimentär Einzug in die Handlung.
rio bietet sich geradezu für eine Veröffentli- Letztlich interessiert es, bis auf einige Wis-
chung im Hardcover an, spielt der Roman senschaftler, niemanden warum der Mee-
doch durchaus in einer Liga mit Werken wie resspiegel unaufhaltsam steigt. Das nackte
„Ausgebrannt“ von Andreas Eschbach oder Überleben überstrahlt alles und bestimmt
in Ansätzen wie „Der Schwarm“ von Frank den Alltag aller. Am Schluss ist die Mensch-
Schätzing. heit bzw. deren Reste ausgepowert und
Es geht um nichts anderes als die Ver- desillusioniert. Jahrzehntelang hat sie gegen
nichtung der menschlichen Zivilisation durch die Fluten gekämpft und dennoch alles ver-
ein ungehemmtes Ansteigen des Meeres- loren. Ob die Überlebenden auf der sich
spiegels. Im Jahre 2016 beginnt das von radikal veränderten Erde eine zweite Chance
Baxter erdachte Szenario, welches auf eini- erhalten, bleibt dahingestellt. Einen kleinen
gen neueren wissenschaftlichen Erkenntnis- Hoffnungsschimmer bietet Baxter seinen
sen beruht. So ist im Erdmantel ein vielfa- Lesern dennoch und mittlerweile ist mit Ark
ches der Wassermenge gespeichert, die in Großbritannien bereits der Nachfolge-
aktuell unsere Erde bedeckt. In Baxters roman erschienen.
Roman wird dieses Wasser freigesetzt, was „Die letzte Flut“ ist ein unterhaltsam zu
ein unaufhaltsames und rasantes Ansteigen lesender Roman, nicht mehr und nicht weni-
des Meeresspiegels zur Folge hat. Eine ger. Es fehlt ein wenig an einem durchge-
Katastrophe ungeheuren Ausmaßes bahnt henden Spannungsbogen auf hohem
sich für die Tier- und Pflanzenwelt an. Niveau. Gerade in der Mitte des Romans
Solch harte wissenschaftliche Fakten das bereits eingesetzte Ansteigen des Meer- flacht die Handlung ab und konzentriert sich
müssen natürlich in eine Handlung gegos- esspiegels allein auf die klimatischen Verän- zu sehr auf Lily und ihre familiären Proble-
sen werden. Es werden Protagonisten benö- derungen zurückzuführen ist und deshalb me. Hier hätte man den Roman durchaus
tigt, die den gesamten Prozess zumindest in irgendwann seinen Zenit erreicht haben ein wenig straffen können, um so noch
weiten Teilen überblicken und dennoch wird. Er geht von einem ganz anderen Szen- mehr Dramatik zu schaffen. Das Ende und
hautnah die Veränderung erleben. ario aus, in dem der Meeresspiegel über somit der düstere Abgesang auf die Welt
Im Mittelpunkt der Ereignisse befindet mehrere hundert Meter ansteigt und somit über dem Meeresspiegel ist ihm dann wie-
sich die Engländerin Lily Brooke, die einige die Existenzgrundlage der Menschheit der gut gelungen.
Jahre zuvor mit weiteren westlichen Staats- unwiederbringlich vernichtet. Andreas Nordiek
angehörigen von einer radikalen Gruppe in Dadurch dass Baxter einige Figuren in
Spanien gekidnappt und seitdem von einer den Mittelpunkt der Ereignisse stellt und sie
Gruppe zur nächsten weitergereicht wurde. am eigenen Leibe erfahren läst, was es z. B.
Als sie endlich von Axys-Corp, der Firma bedeutet, wenn weite Teile Londons bei
einer ihrer Mitgefangenen, befreit werden, einer Sturmflut überschwemmt werden,
schwören alle, dass sie sich helfen wo gewinnt der Roman erst an Intensität. Wir-
immer es geht und den Kontakt nie ab- ken die ersten Kapitel auf den Leser schon

FO 247 · 1/2010 21
Freunek/FO247/Contermine + Impressum
Post/FO106/

Letzte Termin-Aktualisierung: Dez. 2009 2. – 6. September 2010


68th World Science Fiction Impressum
2. – 5. April 2010 Convention „Aussiecon 4“ Fandom Observer 247 – Januar 2010
Odyssey 2010, The 2010 Eastercon Melbourne, VIC, AU
Heathrow, London, UK Guests of Honour: Kim Stanley Robinson, Verlag: Editorship S & M
Herausgeber: Martin Kempf,
Gäste: Alastair Reynolds, Iain M. Banks, Robin Johnson, Shaun Tan
Märkerstr. 27, 63755 Alzenau
Liz Williams, Mike Carey www.aussiecon4.org.au
www.odyssey2010.org Chefredakteur: Günther Freunek,
17. – 19. September 2010 Am Haster Berg 37, 49090 Osnabrück,
5. – 6. Juni 2010 ElsterCon 2010 E-mail: freucom@gmx.de
ColoniaCon 19 Haus des Buches, Leipzig
Jugendpark Köln Mülheim, www.elstercon.de Mitarbeiter dieser Ausgabe:
Sachsenbergstraße Robert Musa, Peter Herfurth-Jesse,
www.coloniacon.eu 12. – 13. März 2011 Armin Möhle, Andreas Nordiek
Dort.Con 2011
Redaktionen:
6. – 8. August 2010 Veranstaltungsort des DORT.con ist das
Klaus G. Schimanski (Fanzines)
ACD-JahresCon 2010 Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl- Postfach 600123, 44841 Bochum,
Naturfreundehaus Hildesheim Straße 33-37, 44135 Dortmund E-mail: fanzines(at)sam-smiley(dot)net
www.acd-con.de www.dortcon.de
Andreas Nordiek (Horror),
Friedenstraße 11, 49413 Dinklage
Horror: Neuheiten und Meldungen E-Mail: nordiek@t-online.de

Zwielicht von Michael Knocke und Markus Kasten- Film = zur Zeit unbesetzt
Zwielicht 2 wird im kommenden Jahr holz. Weiterhin scheint der Verlag auch die Interessenten bitte melden!
bei Eloy Ediction (www.eloyed.com) er- Bereiche SF, Fantasy und Thriller abdecken
Rezensionsmaterial an den zuständigen
scheinen. Ein genauer Termin wird noch zu wollen, wobei hier noch keine Titel Redakteur schicken.
bekannt gegeben. Vorgesehen sind nach angekündigt sind.
jetzigem Stand Geschichten und Artikel Für den Inhalt namentlich gekennzeichneter
von: Antje Ippensen, Christian Weis, Daniel Festa Verlag Beiträge übernimmt die Redaktion keine
Neugebauer, Jakob Schmidt, Marcus Rich- Im kommenden Jahr werden drei lang Verantwortung.
ter, Markus Mäurer, Markus Niebios, Martin vergriffene Bücher aus der Reihe Lovecrafts
Clauss, Michael Schmidt, N.T. Neumann, Bibliothek wieder lieferbar sein. Frank Satz & Gestaltung: FREUCOM, Osnabrück
Peter Nathschläger, Torsten Scheib und Festa wird die Bände „Lovecrafts dunkle
Walter Diociaiuti. Das Cover ist aber bereits Idole“, „Der Cthulhu-Mythos 1917 – 1975“ Anzeigenverwaltung: Martin Kempf; es gilt
die Anzeigenpreisliste 2/94
unter www.horror-forum.net zu sehen. und „Der Cthulhu-Mythos 1976 – 2002“
neu auflegen. Näheres hierzu findet sich Druck: Stefan Schaper
Fleisch 2 auf der Verlagshomepage www.festa-
Für das kommende Jahr ist die zweite verlag.de. Bezugspreis: 2,00 Euro (inkl. Porto), Abonne-
Ausgabe in Planung. Nachdem der Eldur ment (12 Ausgaben) 24,00 Euro, Auslands-
Verlag längere Zeit von der Bildfläche ver- Alisha Bionda preis bitte anfragen.
schwunden war, steht nun diese Antholo- Wer nach deutschsprachigen Horror-
gie vom Inhalt her bereits fest. Nun liegt es Kurzgeschichtensammlungen sucht, der Abobestellungen: Konto 240 639 385,
an Peter Dobrovka, wann der Band kommt an Alisha Bionda momentan Sparkasse Alzenau, BLZ 795 500 00
erscheinen wird. Ein kleiner Appetithappen schwerlich vorbei. Allein in diesem Jahr trat ltd. auf Martin Kempf
findet sich unter www.eldur-verlag.de, sie als Herausgeberin von sieben Kurzge-
Einzelbestellung/Aboverwaltung:
wobei es sich hier u. U. nicht um das aktu- schichtensammlungen zu den verschiede- Martin Kempf; Einzelexemplare müssen vor
elle Cover handelt. Die dort eingestellte nen Spielarten der dunklen Phantastiks Erscheinen bestellt werden.
Ankündigung stammt bereits aus 2007. hervor. Für das kommende Jahr stehen
weitere Projekte an, wobei fünf bereits Es besteht kein Anspruch auf Belegexemplare
Rose-Noire angekündigt sind und noch weitere in der in gedruckter Form – die Onlineversion des
Die in der Voodo Press, einem neuen Planung. Wer sich einen Eindruck von der Fandom Observers ist im Internet kostenlos
Kleinverlag, erschienene Anthologie ist seit Autorin und Herausgeberin Alisha Bionda und frei verfügbar.
kurzem käuflich zu erwerben. Für die Zu- machen will, der wird unter www.alisha-
sammenstellung der Geschichten zeichnet bionda.net fündig. Redaktionsanschrift für Observer Nr. 248:
sich Michael Preissl verantwortlich. In die- Martin Kempf, Märkerstraße 27,
sem Paperback finden sich 16 Geschich- Sieben Verlag 63755 Alzenau
ten, u.a. von bekannten Autoren wie And- Im Sieben Verlag sind in 2009 einige E-mail: mk170866@t-online.de
reas Gruber, Jörg Kleudgen, Kealan Patrick lesenswerte Kurzgeschichtensammlungen
Burke, Michael Knocke, Tobias Bachmann herausgekommen, die zumeist von Alisha Nr. Redaktionsschluß Redakteur
und Mark Freier, von dem auch das Titel- Bionda herausgegeben wurden. Wobei der
248: 15. Januar Kempf
bild stammt. Eine ausführliche Bespre- Verlag nicht auf die dunkle Phantastik fest- 249: 15. Februar Breitsameter
chung findet sich unter www.phantastik- gelegt ist, sondern sich in vielen Genres 250: 15. März Freunek
news.de und die Verlagshomepage ist tummelt. Ein Blick auf die Homepage lohnt
unter www.voodoo-press.com zu finden. sich: www.sieben-verlag.de Redaktionsschluß:
Angekündigt sind zudem zwei Romane Andreas Nordiek jeweils der 15. des Vormonats

22 FO 247 · 1/2010

Das könnte Ihnen auch gefallen