Sie sind auf Seite 1von 5

ADAC Gebrauchtwagen Information

Citroen Berlingo (1997-2008)

Fünftürige Kombilimousine der unteren Mittelklasse

Als eine Mischform von Kombi- und Großraumlimousine überzeugt der Berlingo in erster Linie durch sein großzügiges Platzangebot. Durch die seitlichen Schiebetüren ist auch in engen Parklücken Ein- und Aussteigen möglich. Negativ fallen die schlam- pige Verarbeitung, die karge, wenig wohnliche Innenraumgestaltung und die lücken- hafte Sicherheitsausstattung auf. Ebenso wenig überzeugend rangiert der Berlingo in der ADAC-Pannenstatistik, den dort kann er nur hintere Plätze belegen. Und auch bei der Hauptuntersuchung fällt er durch überdurchschnittlich viele sicherheitsrelevante Mängel auf. Empfehlung: Der Berlingo ist ein Familienfahrzeug für Personen, denen Praktikabilität vor Image oder Sicherheit gehen. Günstige Anschaffungs- und Unter- haltkosten können jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass gerade bei älteren Exemplaren mit hohen Instandhaltungskosten gerechnet werden muss.

ADAC

Testergebnis Citroen Berlingo 2.0 HDi Multispace Plus

getestet: 03.2003

+ viel Platz für Personen und Gepäck

+ sehr bequemes Einsteigen

+ interessante Detaillösungen

+ hinten drei Sitzplätze

+ kräftiger, sparsamer Dieselmotor

+ attraktiver Anschaffungspreis

- schlampige Verarbeitung

- weiche Sitze

- zu weiche Federung bei Beladung

- Motor ohne Rußfilter

- geringe Crashsicherheit

Beladung - Motor ohne Rußfilter - geringe Crashsicherheit Karosserie/Kofferraum Verarbeitung/Handhabung Die Dachreling

Karosserie/Kofferraum

Verarbeitung/Handhabung

Die Dachreling kann mit 70 kg Gepäck belastet werden. - Verarbeitung und Finish der Karosserie sind mäßig, im Innenraum dominiert Billigplastik. Die Türschweller ver- schmutzen schnell, sind gegen eindringenden Straßen- schmutz nicht geschützt. Die Stoßfänger sind kratzempfind- lich, weil sie lackiert sind - teure Reparaturen sind vorpro- grammiert.

Übersichtlichkeit

+ Der Fahrer sitzt leicht erhöht, kann so den Verkehr gut überblicken. Die Karosserie ist vorn und hinten übersichtlich, die drei hinteren Kopfstützen lassen sich fast vollständig versenken. Einparken ist so leicht zu bewerkstelligen. Auch

die sehr großen Außenspiegel sind bei der Sicht nach hinten hilfreich. - Die Fensterpfosten in Höhe der Vordersitze sind breit.

Ein/Ausstieg

+ Der Zustieg ist durch die hohe Karosserie und den recht niedrigen Fahrzeugboden sehr bequem; hinten stört kein Mitteltunnel. Die hinteren (allerdings nicht sehr breiten) Schiebetüren sind besonders in engen Parklücken praktisch; geöffnet sind sie fest arretiert.

Kofferraum-Volumen*

+ Der Kofferraum fasst 470 l Gepäck. Wenn die Rücksitze vorgeklappt sind, sogar 1011 l (gemessen bis zur Fensterun- terkante).

Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse

Seite 1 / Citroen Berlingo (1997-2008)

Kofferraum-Zugänglichkeit

+ Der Kofferraum ist sehr gut zugänglich, weil der Ladeboden niedrig und die Öffnung riesig sind. Auch bei vorgeklappten Rücksitzen ist der Boden völlig eben. Praktisch und selten:

der Boden ist leicht abwaschbar. Durch das kastenförmige Heck lassen sich auch sperrige Gegenstände gut verstauen. - Beim Schließen der Kofferraumklappe macht man sich leicht die Finger schmutzig.

Kofferraum-Variabilität

+ Die Rücksitzbank ist asymmetrisch geteilt. Sie lässt sich spielend leicht umklappen, die Kopfstützen können dabei eingesteckt bleiben. Gegen Aufpreis ist eine große, heraus- nehmbare Ablage erhältlich, die sich bei Nichtgebrauch zu- sammenfalten lässt.

Innenraum

Bedienung

+ Der Berlingo lässt sich leicht bedienen, die wichtigsten Schalter funktionieren sinnfällig - man kommt bereits nach kurzer Eingewöhnung mit ihnen zurecht. Die Instrumente liegen übersichtlich im Blickfeld des Fahrers. Für das Radio (Aufpreis) gibt es eine praktische Fernbedienung neben dem Lenkrad. Fenster und der rechte Außenspiegel lassen sich elektrisch bedienen bzw. einstellen. Vorn und hinten befin- den sich große Ablagefächer. Auch an Leselampen fehlt es nicht. Ein Spannungswächter sorgt dafür, dass sich die Bat- terie bei abgeschaltetem Motor nicht zu sehr entlädt. - Das Armaturenbrett ist im Verhältnis zum Fahrersitz zu tief angeordnet, dadurch sitzen einige Bedienungselemente zu weit unten. Dies betrifft vor allem die Einsteller für die Hei- zung und auch für das Lenkrad, das zudem zu flach ange- ordnet ist. Das Handschuhfach ist sehr klein und unbeleuch- tet.

Raumangebot vorne*

+ Auf den Vordersitzen ist das Platzangebot sehr groß, das liegt an der üppigen Innenbreite und dem hohen Dach. Der Fahrersitz lässt sich für Personen bis zu einer Größe von 1,85 m zurückschieben.

Raumangebot hinten*

Auch hinten ist die lichte Höhe außergewöhnlich groß. Drei Mitfahrer sitzen jedoch seitlich recht beengt und die Kniefrei- heit ist nur für höchstens 1,75 m große Personen ausrei- chend, wenn die Vordersitze zurückgeschoben sind.

Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse

Innenraumvariabilität*

Im Gegensatz zu reinrassigen Vans sind die Rücksitze we- der verschieb-, noch herausnehmbar.

Komfort

Federungskomfort

Das Fahrwerk ist sehr komfortabel abgestimmt, es schluckt kleine und gröbere Straßenunebenheiten gut. Bei Beladung hat die weiche Abstimmung aber Nachteile: Dann wankt und schaukelt die Karosserie.

Sitzkomfort

Die Rücksitze sind bequem und bieten ausreichend Körper- unterstützung - die Mitfahrer haben eine entspannte Sitzhal- tung. - Die Vordersitze sind zu weich und nachgiebig, bieten zu wenig Körperhalt. Der Fahrer wird durch das flache, zu weit vorn angebrachte Lenkrad zu einer extrem aufrechten Sitz- haltung gezwungen. Hinten fehlen Haltegriffe.

Innengeräusch

Der Motor läuft recht ruhig, wird selbst bei hohen Drehzahlen nicht laut. Auch die Windgeräusche halten sich in Grenzen.

Klimatisierung

(Heizungstest bei -10 °C in der ADAC-Klimakammer) + Die steil stehenden Scheiben sind bei Sonneneinstrahlung angenehm, der Innenraum heizt sich nicht so stark auf. - Die Heizung ist für den großen Innenraum zu schwach. Die Luft wird selbst nach langer Fahrt nicht richtig warm. Im Be- reich der hinten Sitzenden lassen sich die Scheiben nicht herunterkurbeln, sondern nur geringfügig ausstellen.

Motor/Antrieb

Fahrleistungen*

Die Fahrleistungen sind befriedigend. Der Motor ist jedoch so durchzugskräftig, dass zum Überholen nicht unbedingt zu- rückgeschaltet werden muss.

Laufruhe

+ Der Motor läuft in jedem Drehzahlbereich vibrationsarm und kultiviert.

Schaltung

+ Das Getriebe lässt sich sehr leicht schalten.

Getriebeabstufung

+ Die drehzahlschonende Auslegung des Fünfgang- Getriebes passt recht gut zur Drehmomentcharakteristik des Motors.

Seite 2 / Citroen Berlingo (1997-2008)

Fahreigenschaften

Fahrstabilität

Der Berlingo hat eine befriedigende Richtungsstabilität. Die Traktion der Antriebsräder ist recht gut. Es gibt aber weder Sperrdifferential, noch Traktionskontrolle. ESP, um die Fahr- sicherheit in kritischen Situationen zu verbessern, ist eben- falls nicht erhältlich.

Kurvenverhalten

In Kurven untersteuert der Wagen - ein Verhalten, das auch

weniger geübten Fahrern entgegen kommt. Der Aufbau neigt sich aber stark.

Handlichkeit

+ Der Wagen ist mit seinen kompakten Abmessungen und seiner leichtgängigen Lenkung handlich. - Allerdings ist der Wendekreis groß.

Lenkung

Die Lenkung ist nicht besonders präzise und vermittelt zu wenig Kontakt zur Straße.

Sicherheit

Bremsen

Die Bremswirkung ist zufriedenstellend. Bei einer Vollbrem- sung aus 100 km/h steht der Wagen nach 42,5 m (halbe Zuladung, Serienreifen). + Das ABS sorgt für gute Spurhaltung.

Gestaltung

- Der Berlingo zeigt beim EuroNCAP-Frontalcrash ein schlechtes Ergebnis, weil die Fahrgastzelle nicht genügend formstabil ist. Die Insassen auf den Vordersitzen haben ihre Knie nah am harten Armaturenbrett; ihre Köpfe sind nicht weit entfernt von den vorstehenden Gurtbeschlägen. An den Klapp-Außengriffen lässt sich zu wenig Zugkraft aufbringen, um die Türen zu öffnen, wenn sie nach einem Unfall ver- klemmt sind. Für das Warndreieck fehlt eine Halterung.

Rückhaltesysteme

+ Außer Front- sind vorn Seiten-Airbags vorhanden, die Gur-

te sind mit Straffern und Kraftbegrenzern ausgestattet. Die

Höhe der vorderen Kopfstützen ist für Personen bis ca. 1,85

m Größe ausreichend.

Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse

- Hinten sind die Kopfstützen zu niedrig, die Höhe reicht höchstens für ca. 1,65 m große Mitfahrer.

Kinder

+ Auf den Rücksitzen lassen sich bis zu drei Kindersitze bzw. Babyschalen einfach und stabil befestigen - auch mittels Isofix-System. Der rechte Front-Airbag kann mit dem Zünd- schlüssel deaktiviert werden. Dann dürfen auf dem Beifah- rersitz auch rückwärts gerichtete Kindersitze befestigt wer- den.

Verbrauch/Umwelt

Verbrauch

Auf der Autobahn verbraucht der Berlingo 7,9 l Diesel auf 100 km. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 6,5 l auf 100 km (inklusive inner- und außerorts). + Innerorts werden nur 7,2 und außerorts nur 5,0 l auf 100 km konsumiert.

Abgas

- Die Schadstoffe sind erhöht. Der Dieselmotor hat keinen Filter, um den Ausstoß von gesundheitsgefährdendem Ruß in die Umwelt zu minimieren.

Wirtschaftlichkeit*

Betriebskosten*

+ Die Betriebskosten sind niedrig.

Werkstatt und Reifenkosten*

Alle 20000 km oder alle 12 Monate ist eine Wartung fällig. Für den Normal- oder Wenigfahrer bedeutet dies relativ kur- ze Inspektonsabstände und somit häufigere Werkstattauf- enthalte. Der Zahnriemen muss alle 160000 km gewechselt werden. + Günstige Ersatzteilpreise. Niedrige Kosten für Reifener- satz.

Wertverlust*

+ Der Wertverlust ist niedrig.

Fixkosten*

Die Kosten für die Vollkaskoversicherung halten sich im Rahmen. + Die Teilkaskoversicherung ist preisgünstig.

- Die Haftpflichtversicherung ist sehr teuer.

Seite 3 / Citroen Berlingo (1997-2008)

Technische Daten (Testwagen)

Motor und Antrieb

Mot.-Bauart/Zylinder

Diesel/4

Schadstoffklasse

Euro3

Hubraum

1997

ccm

Leistung

66

kW(90 PS)

bei

4000

U/min

Drehmoment

205

Nm

bei

1900

U/min

Kraftübertragung Frontantrieb

Getriebe

Fahrwerk und Reifen

Reifengröße (Serie) Bremse v./h Wendekreis links/rechts

Scheibe/Trommel

11,8 m /11,5 m

185/65R15T

5 Gang-Schaltgetriebe

Fahrleistungen

Höchstgeschwindigkeit Beschleunigung 0-100 km/h Überholvorgang 60-100km/h

Elastizität

Maße und Gewichte

Länge/Breite/Höhe

160 km/h

15,6 s

8,7 s im 2. und 3. Gang

11,9 s im 4. Gang

4137 mm /1724 mm /1819 mm

Kofferraumvolumen

470

l / 1011 l

Leergewicht/Zuladung

1370kg /550kg

Dachlast

100kg

Anhängelast gebremst/ungebremst

1101kg /500kg

Tankinhalt

60

l

Reichweite

1050

km

ADAC-Messwerte fett

Modellgeschichte

03/1997

Modelleinführung der zweitürigen Kombivariante mit zwei Motorvarianten: 1.4 (55 kW/75 PS) und 1.9 D

06/1997

(50 kW/69 PS); Fahrer- und Beifahrerairbag serienmäßig Neuer Motor: 1.8 Benziner (66 kW/90 PS)

04/1998

Neuer Motor: 1.9D modifiziert (jetzt 51 kW/70 PS)

10/1998

Einführung des Sondermodells "Charlston" mit ABS und elektr. Faltdach

04/1999

Einführung der Schiebetür rechts bei allen Modellen

11/1999

Neuer Motor: 2.0 HDi-Motor mit 66 kW/90 PS

05/2000

Einführung der zweiten Schiebetür links, Basisausstattung "X" nur mit rechter Schiebetür.

12/2000

Neuer Motor: 1.6-Liter-Motor mit 80 kW/109 PS

10/2002

Modellpflege mit neuer Front und Scheinwerfern. Motoren 1.4 (55kW/75PS), 1.6 16V (80kW/109PS), 1.9

12/2003

D (51kW/70PS) und 2.0 HDi (66kW/90PS); alle Modelle mit Schiebetür links und rechts; Seitenairbags serienmäßig Modellpflege: Motoren wie bisher, zusätzlich 1.4 Bivalent mit 55 kW/75 PS (CNG); Basisausstattung "X"

07/2005

nur mit Schiebetür rechts und ohne Seitenairbags; ESP optional für Topmotorisierungen verfügbar Neuer Motor: 1.6 HDi (55 kW/75 PS) ersetzt 1.9 D (51 kW/70 PS)

07/2005

Neuer Motor: 1.6 HDi (66 kW/90 PS) ersetzt 2.0 HDi (66 kW/90 PS)

10/2005

Leichte Modellpflege (u.a. Schiebetüren mit neuer, einfacher zu bedienenden Mechanik)

06/2008

Modellwechsel

Häufigste Mängel im Detail

Allgemein

Die Qualitätsmaßnahmen haben sich ab dem Baujahr 2005 auch in der Pannenstatistik ausgewirkt. Er

Motor

liegt aber nur im hinteren Mittelfeld der kleinen Van-Klasse. Beim TÜV muss man überdurchschnittlich oft mit erheblichen Mängeln, besonders ab dem 7.Jahr, rechnen. Schwerpunkte sind die geringe Bremswir- kung, durchgerostete Auspuffanlagen und Ölverluste. Defekte Motoren (Zahnriemen) (Diesel bis 2000),

Einspritzanlage

Fehlfunktionen Motormanagement (Diesel 2000 bis 2002), Defekte Kraftstoffpumpen (bis 2002)

Kraftstoffanlage

Undichte Kraftstofftanks (1999)

Abgasanlage

Gebrochene Auspuffrohre (1998 bis 2002)

Zündanlage

Marderverbiss Zündkabel (bis 2002). Defekte Wegfahrsperren (1998 bis 2001), Defekte Zündspulen

Allgemeine Elektrik Achsen Antrieb Bremsen Rückrufe

(2000 bis 2001) Defekte Generatoren (Diesel bis 2000). Defekte Anlasser (2001 bis 2002) Gebrochene Federn (1999 bis 2003) - Rückruf, Gerissene Kupplungszüge (Benziner bis 2002), Ausgehängte Schaltgestänge (Benziner bis 2001) Festgängige Handbremse (bis 2001) Ausfall des Bremskraftverstärkers (Benziner bis 2000), Federbruch (2005), Steuergerät Elektrik (2009)

Wichtige Motorvarianten in der preisgünstigsten Modellversion

Typ

1.4

1.4 bivalent

1.6 16V

D 70

HDi 75

HDi 90

HDi 90

Zylinder/Hubraum [ccm]

4/1360

4/1360

4/1587

4/1868

4/1560

4/1997

4/1560

Leistung [kW(PS)]

55/75

48/65

80/109

51/70

55/75

66/90

66/90

Max. Drehmoment [Nm]bei U/min

120/3400

104/3400

147/4000

125/2500

175/1750

205/1900

215/1750

0-100 km/h[s]

17,5

18,3

13,1

20,4

20,4

15,6

14,8

Höchstgeschwindigkeit [km/h]

150

143

170

142

150

160

160

Verbrauch pro 100 km [l]

7,4 S

5,5 G

7,5 S

6,9 D

5,3 D

5,7 D

5,4 D

(Herstellerangaben) Kraftstoff: N = Normalbenzin, S = Superbenzin, SP = SuperPlus, D = Diesel,

Seite 4 / Citroen Berlingo (1997-2008)

Steuer und Versicherung

Steuer und Versicherung

Typ

1.4

1.4 bivalent

1.6 16V

D 70

HDi 75

HDi 90

HDi 90

Kfz-Steuer pro Jahr

94

94

108

316

266

332

266

Typklassen KH/TK/VK

17/15/14

15/15/16

17/16/15

19/16/15

19/16/15

19/18/17

19/18/17

Versicherung pro Jahr (in Euro)

556/92/490

493/92/590

556/104/550

634/104/550

634/104/550

634/135/650

634/135/650

Die Versicherungsbeiträge basieren auf den Normal -Tarifen der ADAC Autoversicherung (Prämieneinstufung 100%). Die angegebene Steuer bezieht sich auf die zuletzt gültige Schadstoffeinstufung.

Wichtige Werkstattkosten (Ersatzteile und Arbeitslohn in Euro incl.MwSt)

Wichtige Werkstattkosten (Ersatzteile und Arbeitslohn in Euro incl.MwSt)

Wartung 1

140

140

135

155

160

160

160

bei km/Monate

20000/12

20000/12

20000/12

15000/12

20000/12

20000/12

20000/12

Wartung 2

255

255

265

235

270

225

270

bei km/Monate

60000/

60000/

60000/

60000/

60000/

60000/

60000/

Zahnriemen

190

190

250

290

320

bei km/Monate

120000/-

120000/-

120000/-

120000/-

/

160000/-

/

Bremsscheiben und Beläge vorne

225

225

225

225

260

235

260

Bremssch./-trommeln u. Beläge hinten

385

385

385

385

390

390

390

Auspuffanlage(nach Kat)

275

275

275

k.A.

320

215

320

Kupplung

460

460

460

525

615

640

675

Generator

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

Anlasser

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

bei einem durchschnittlichen Arbeitslohn pro Stunde von 64 Euro

 

Kosten (Ohne Wertverlust in Euro)

 

Fixkosten pro Monat

68

70

72

92

88

98

92

Betriebskosten pro Monat

133

90

134

112

91

97

93

Werkstattkosten pro Monat

62

62

63

59

66

63

67

Gesamtkosten pro Monat

263

222

269

263

245

258

252

Gesamtkosten pro km [Cent]

21,0

17,8

21,5

21,0

19,6

20,6

20,2

bei einer Fahrleistung von 15000 km pro Jahr

Restwertverlauf für Citroen Berlingo 2.0 HDi Multispace Plus (in Basisausstattung)

Restwertverlauf für Citroen Berlingo 2.0 HDi Multispace Plus (in Basisausstattung)

Sie möchten den Wert eines Citroen Berlingo 2.0 HDi Multispace Plus ermitteln? Ganz einfach:

Suchen Sie auf unserem Diagramm das Fahrzeug- alter, gehen Sie senkrecht nach oben und finden Sie den Schnittpunkt mit der Restwertkurve, dann nach links und Sie erhalten damit den Restwert in Prozent. Multiplizieren Sie diesen Prozentwert mit dem Neupreis des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Erstzulassung (rechter Kasten) und Sie erhalten den im Augenblick gültigen Gebrauchtwagenwert.

Dieser Wert gilt für unfallfreie, betriebs- und ver- kehrssichere Fahrzeuge mit einem dem Alter ent- sprechenden Zustand. Der Wert ist als Anhalts- punkt zu sehen, Abweichungen sind aufgrund verschiedener Faktoren (z.B. Zusatzausstattungen) möglich.

Stand der Kostenangaben September 2009

Restwert [%] 45 40 Restwertkurve 35 (Beispiel) 30 25 20 (Beispiel) 15 10 5 0
Restwert [%]
45
40
Restwertkurve
35
(Beispiel)
30
25
20
(Beispiel)
15
10
5
0
456789
Fahrzeugalter [Jahre]

Erstzulassung

Neupreis

2005

18.190 Euro

2004

18.070 Euro

2003

17.920 Euro

2002

16.380 Euro

2001

16.230 Euro

2000

15.267 Euro

Beispiel: Bei einem fünf Jahre alten Citroen Berlingo 2.0 HDi Multispace Plus beträgt der Restwert noch ca. 35% des Neupreises. Bei einem Neupreis von 18.070 Euro im Jahre 2004 (5 Jahre) ergibt dies einen Restwert des Fahrzeugs von ca. 6.400 Euro.

Aktuelle Gebrauchtwagenpreise erfahren Sie unter der ADAC-Service-Telefonnummer 01805/10 11 12 (0,12 Euro/min.) oder unter www.adac.de.

Gebrauchtwageninformationen über alle wichtigen Modelle finden Sie auf der ADAC Special Gebrauchtwagen CD-ROM, erhältlich im Buchhandel und bei den meisten ADAC-Geschäftsstellen.

Als weitere Unterstützung zum Kauf / Verkauf eines Gebrauchtwagens bietet Ihnen Ihr ADAC:

Prüfung des Fahrzeugs, Checkliste Kaufvertrag

Seite 5 / Citroen Berlingo (1997-2008)