Sie sind auf Seite 1von 3

2008/2009 :‫السنة الدراسية‬ ‫ثانوية حيرش محمد‬

‫ س‬2 : ‫المدة‬ 3LLE ‫المستوى‬


‫اختــــــــــــــــــــــبار الثالثي الثاني في مادة اللغـــــة األلمـــــانية‬
Ein Journalist fragt einen Jugendlichen über seine Verhältnisse zu seinen Eltern.
Journalist: Was machen Sie abends?
Hans (17): Ich komme gegen 21 Uhr nach Hause, esse noch etwas und sehe dabei fern, dann
gehe ich schlafen.
Journalist: Wie sind die Wochenend-Tage? Sind sie nicht langweilig?
Hans: Nein, Wochenend-Tage sind überhaupt nicht langweilig. Ich bin fast immer mit
Freunden und manchmal auch mit Eltern.
Journalist: Haben Sie gute Kontakte zu Ihnen Eltern?
Hans: Naja. Bis zu meinem 14. Lebensjahr habe ich mich mit meinen Eltern sehr gut
verstanden. Wir sind immer zusammen spazieren gegangen.
Ich spielte mit meinem Vater Fußball. Dann gab es leider eine große Krise zwischen
mir und meinen Eltern.
Journalist: Warum sind Probleme zwischen Ihnen entstanden?
Hans: Ich bin in einen Freundeskreis gekommen, der nur aus „Säufern" besteht, wie
behaupten meine Eltern. Obwohl ich nicht trinke und nicht rauche, haben sie mir
verboten, mich mit meinen Freunden zu treffen. Ich traf mich trotzdem mit ihnen, und
damit fingen unnötige Streitereien an.
Journalist: Wie ist es jetzt mit Ihnen? Haben Sie noch Probleme?
Hans: Jetzt ist es besser, weil ich meinen Eltern versprochen habe, meine Freunde so wenig
wie möglich zu treffen.
Journalist : Was machen Sie eigentlich mit Ihren Freunden?
Hans : Die Meisten sind älter und berufstätig. Wir fahren mit ihren Autos in die Stadt. Die
anderen sind ungefähr so alt wie ich. Ich bin sehr oft mit ihnen. da fahren wir ins
Kino oder ins Schwimmbad, bleiben in unserer Wohnsiedlung. spielen Karten oder
Tischtennis.

I/ Textverständnis. (7 Pte)
1. Fragen zum Text:
a) Was macht Hans abends?
b) Warum halte er Probleme mit seinen Eltern?
c) Wie sind die Verhältnisse zwischen Eltern und Sohn jetzt? Warum`?
d) Was Denken Sie selbst davon? Haben Sie gute Kontakte mit Ihren Eltern'?

2. Richtig oder falsch? Kreuzen Sie an und begründen Sie Ihre Antwort mit einem Zitat aus dem
Text.

falsch richtig
a) Der Journalist fragt einen Jungen.
Zitat:……………………………………………………………………………
b) Er kommt um 23Uhr nach Hause.
Zitat:……………………………………………………………………………
c) Die Wochenende sind langweilig.
Zitat:……………………………………………………………………………
d) Er hatte Probleme mit seinen Eltern wegen seiner Freunde.
Zitat:……………………………………………………………………………
e) Hans wird seine Freunde seltener treffen.
Zitat:……………………………………………………………………………

1
3. Geben Sie dem Text einen Titel:
………………………………………………………………
4. Kombinieren Sie.
1.Tennis a. Herzenswärme
2. Eltern b. Freizeit
3. Konflikt c. Respekt
4. Mutter d. Generationen

II/ Sprachkompetenz (08 Pte)


A) Wortschatz (03 Pte)
1. Ersetzen Sie das unterstrichene Wort durch ein Synonym aus dem Text
a) Die Kinder beteuern ihren Eltern, gut zu arbeiten.
b) Das Schuljahr beginnt im September.

2. Ergänzen Sie den Satz mit dem Gegenteil des unterstrichenen Wortes aus dem Text.
a) Dieser Jugendliche ist nicht arbeitslos . sondern......
b) Rauchen ist nicht erlaubt in den Schulen, sondern......
3. Wortbildung
a) Bilden Sie Substantive aus den folgenden Adjektiven.
schwierig ………. …………………….
Klar ………. …………………….

4. Ergänzen Sie mit dem passenden Wort aus der Liste.

a) Meine Freunde sind alle............ Verhältnisse


b) Die neue Filmserie ist ................ anfangen
c) Die Drogenprobleme............ meistens mit dem Jugendalter berufstätig
d) Diese Schüler haben gute............... zu ihrem Lehrer. langweilig

5. Übersetzen Sie ins Arabische.


Bis zu meinem 14. Lebensjahr habe ich mich mit meinen Eltern sehr gut verstanden. Wir sind
immer zusammen spazieren gegangen.

B/ Grammatik (5 Pte)
1.Ergänzen Sie die richtige Verbform! (Präsens / Perfekt / Präteritum )
► Gestern( halten) Wir den Autobus an.
► Die Reisenden (fliegen) nach Tokio.
► Er (können) immer diese Schrift nicht lesen.

2. Verbinden Sie diese Sätze mit der passenden Konjunktion (bevor/ nachdem/ als/während
► Wir spielen Handball, vorher Bälle aus dem Schrank holen.
► Sie blick ins Schaufenster, dann kaufte sie Schuhe.
► Die Lehrerin korrigiert die Klassenarbeit. Ihr Baby schläft.
► Seine Mutter hat die Seele aufgegeben. Er war noch Kind.

2
3. Suchen Sie im Text einen Relativsatz und einen Konzessivsatz
a) ……………………………………………………………….
b) ………………………………………………………………..
4. Ersetzen Sie den unterstrichenen Ausdruck durch das passende Modalverb.
a) Der Schüler hat den Wunsch eine Weltreise zu machen.
b) .Das Kind ist fähig gut Tennis zu spielen.

5) Setzen Sie ins Passiv .


► Wir haben den Knopf nicht finden können.
6) Bilden Sie einen Konditionalsatz
Sie hat keine Finanzmittel. Sie ist nicht reich.
6. Deklinieren Sie.
► Weißt du den Preis dieses rot……. Autos?
► Wir gehen mit unserem klein.… Sohn zum Freizeitpark.
► Ich suche für meine jüngst…. Schwester ein praktisch… Geschenk.

III/ Schreibkompetenz (05)


Thema :
Welche Beziehung gibt es mit deinen Eltern.