Sie sind auf Seite 1von 6

1.

Einleitung

Theorie/Grundlagenteil
- Erklärung Funktionsweise Sonnenkollektor (beide Varianten)
- Erklärung Funktionsweise Wärmepumpe (Überprüfung)

Funktionsweise Wärmepumpe:
Eine Wärmepumpe besteht im Wesentlichen aus vier Komponenten. Diese sind der
Verdampfer, Verdichter, Kondensator und das Expansionsventil. Im Verdampfer wird das
flüssige Medium unter Aufnahme von Wärme niederer Temperatur verdampft. Dieser wird im
Kompressor verdichtet und somit auf ein höheres Temperaturniveau gebracht. Der nun
warme Dampf gibt seine Wärmeenergie im Kondensator ab und kondensiert, bevor dann
das nun flüssige Medium im Expansionsventil wieder auf den Verdampferdruck entspannt
wird. Der Kreislauf beginnt erneut, sobald die Verdampfung von Neuem beginnt. [xx]

[xx] Eder, W., Moser, F.: Die Wärmepumpe in der Verfahrenstechnik: Unter Mitarbeit von
Bernd Kögl: Wien/New York: Springer Verlag: 1979

2. Stand der Technik


2.1 Funktionsweise
Wird überschüssige Energie erzeugt, kann diese mithilfe eines Energiespeichers über einen
bestimmten Zeitraum eingelagert werden. Im Bedarfsfall wird sie wieder freigesetzt und dem
Verbraucher als nutzbare Energie zur Verfügung gestellt. Bei einem Eisspeicher handelt es
sich um einen latenten Wärmespeicher. Das bedeutet, dass vor allem die Energie genutzt
wird, die beim Phasenwechsel eines Stoffes frei wird. Im Fall des Eisspeichers wird diesem
Wärmeenergie entzogen, welche dann beispielsweise zum Heizen eines Gebäudes
verwendet wird. Dabei kühlt das Wasser im Eisspeicher zuerst auf null Grad ab und gefriert
dann unter Abgabe der Kristallationsenergie zu Eis. Die dabei frei werdende Energie gleicht
einer Erhitzung derselben Menge an Wasser um 80 Grad Celsius. So kann beispielsweise
mit einem 100 m3 Speicher bereits eine Energiemenge von 8.300kWh gespeichert werden,
was einem Heizwert von ca. 830 Liter Heizöl entspricht. [xx] Bei der Regeneration schmilzt
das Eis durch Einbringen von Wärmeenergie wieder, wodurch der Effekt der
Kristallationsenergie erneut genutzt werden kann.

[xx] Pelzeter, A: Lebenszyklus-Management von Immobilien: Ressourcen- und


Umweltschonung in Gebäudekonzeption und -betrieb:

2.2 Aufbau
Ein Eis-Energiespeicher System besteht neben einer im Boden eingelassenen Zisterne aus
einer Sole-Wärmepumpe. Der Eis-Energiespeicher selbst ist dabei kreisförmig mit
Schläuchen ausgelegt, die als Wärmetauscher fungieren und der Wärmepumpe
ermöglichen, Wärmeenergie aus ihm zu gewinnen. Damit dies auch bei niedrigen
Temperaturen des Speichers (um null Grad Celsius) funktioniert, muss der Gefrierpunkt des
Fluids in den Schläuchen sehr niedrig sein. Ein zweiter Kreislauf, der [xxxxxxxxxx]
Eine gesonderte Dämmung ist aufgrund des niedrigen Temperaturniveaus nicht nötig.

2.3 Wärmenutzung
Die Wärme, welche die Wärmepumpe aus dem Eis-Energiespeicher gewinnt, muss von
dieser durch Komprimierung auf ein höheres Temperaturniveau gebracht werden, bevor sie
nutzbar ist. Da mit steigender Temperatur der Energieverbrauch der Wärmepumpe
exponentiell ansteigt, bietet sich hier vor allem ein großflächiges Heizsystem mit geringer
Vorlauftemperatur an. Für die Brauchwassernutzung eignet sich dieses System hingegen
nur mit zugeschalteter Heizquelle, bei der die Wärmepumpe dann aber immer noch als
Vorwämstufe dienen kann.

3. Anwendung
3.1 Regeneration durch Sonnenkollektor (extern)
Bei der bis jetzt am häufigsten verbauten Funktionsweise wird der Eisspeicher über auf den
Dach verbauten Sonnenkollektoren regeneriert. Im Sommer erzeugen diese genügend
Wärmeenergie, die das Eis schmelzen lassen. Damit wird die erzeugte Energie gespeichert.
Zusätzlich kann der Eisspeicher einige Räume eines Hauses herunterkühlen. Im Winter
kann die im Eis gehaltene Energie über die Wärmepumpe wieder als Heizleistung dienen.
Auch für Einfamilienhäuser lohnt sich eine Anschaffung eines solchen unterirdisch verbauten
Eis- Energiespeichers. Die Größe der Zisterne beträgt dabei bis zu 20 m3. Diese kann unter
der Garage oder dem Garten vergraben werden. Ein Eisspeicher mit einer Größe von 10 m3
erreicht dabei bei einer Volllaststundenzahl von

3.2 Integrierte Stromerzeugung

3.3 Mini-Eisspeicher (intern)


Eine weitere Konfigurationsmöglichkeit eines Eisspeichers besteht darin, anders als in der
externen Variante, den Speicher innerhalb des Hauses zu verbauen. Dabei ist es nicht
möglich, große Speicher zu verbauen, womit das effektive Volumen des Eisspeichers etwa
0,2 bis 0,6m3 beträgt. Die Regeneration erfolgt, ebenso wie bei der externen Variante, durch
einen oder mehrere Sonnenkollektoren. Hierbei kommen entweder verglaste, aktiv belüftete
oder nicht verglaste Kollektoren zum Einsatz. [xx] Ein Unterschied zum externen Speicher
ergibt sich aus der Zyklenanzahl der Phasenwechsel, die bei der internen Methode deutlich
höher ausfallen. Es bestehen aufgrund der Konfiguration einige Einschränkungen, so ist sie
nur bis etwa sieben Kilowattstunden Heizleistung ausgelegt und verlangt eine sehr niedrige
Vorlauftemperatur von etwa 40° Celsius. [xx] Damit eignet sich diese Konfiguration vor allem
für kleinere Häuser bzw. Wohnungen, die eine Flächenheizung (z.B. Fußbodenheizung oder
Wandheizung) verbaut haben. Einsetzbar ist sie besonders in Stadtgebieten, in denen die
Installation eines externen Eisspeichers problematisch und mit hohen Kosten verbunden
bzw. unmöglich ist.

[xx] Ipad Notability


3.4 Andere Forschungsansätze

4. Ausblick

5. Quellen

Beispiele:
https://www.kma-online.de/aktuelles/management/detail/zwei-innovative-beispiele-fuer-
energieeffizienz-massnahmen-im-klinikum-a-37752

Schulzentrum:
https://www.ise.fraunhofer.de/de/forschungsprojekte/schule-lohr.html
https://www.ifbsorge.de/fileadmin/user_upload/Veroeffentlichung.pdf

Firmengebäude:
http://www.pg-schnepf.de/firmengebaeude/index.html

http://www.wierig.de/aktuell/

https://mag.ebmpapst.com/de/einblicke/st-georgen-eiswasser-zisterne-
waermespeicher_15224/

Hotel Riva:
file:///C:/Users/Jojo/Downloads/riva_hotel_konstanz.pdf
https://www.dbu.de/123artikel30570_2430.html
Größter Speicher für Firmen (1,6 Mio l):
http://www.kka-
online.info/artikel/kka_Eisspeichersystem_mit_1_6_Mio._Litern_Fassungsvermoegen_1481
879.html

Kita Zentrum (sehr ausführlich):


http://www.dbz.de/artikel/dbz_Unterirdische_Speicher_Kita_und_Jugendzentrum_in_Koeln-
Finkenberg_2710546.html
https://www.dbz.de/download/1244198/energie-spezial_12_2016.pdf

Einfamilienhaus:
https://heizen-eiskalt.de/PDF/TechnikSHK.pdf

VivaWest Siedlung in Köln


https://www.kfw.de/PDF/Download-Center/F%C3%B6rderprogramme-%28Inlandsf
%C3%B6rderung%29/PDF-Dokumente/Wohnungsunternehmen/Pr_KfW-
Regionalkonferenz_Vivawest_-2015_06_24.pdf

Generell
https://www.ikz.de/nc/detail/news/detail/heizen-mit-eis-solar-eis-speicher-in-kombination-mit-
waermepumpe-zur-nutzung-regenerativer-energieq/

https://energyload.eu/stromspeicher/solar-eisspeicher/effizienz-eisspeichern/

https://www.kesselheld.de/wp-content/uploads/2016/03/KKA_1-2017_S34-35.pdf

https://heizung.de/waermepumpe/wissen/die-eisspeicher-funktion-einfach-erklaert/

https://de.scribd.com/document/106790720/Informationen-uber-das-SolarEis-System-von-
isocal

http://www.metternich-haustechnik.de/pdf/solarEis.pdf

http://www.forum-hausbau.de/data/IKZ-SolarEis-Speicher.pdf

https://www.ikz.de/nc/detail/news/detail/die-neue-eiszeit-innovatives-heizsystem-versorgt-
immer-mehr-wohn-und-gewerbegebaeude-auch-mit-kue/

https://www.akbw.de/fileadmin/download/Freie_Dokumente/DABregional/DAB_BW_2017_0
3_WEB.pdf
http://www.kka-online.info/artikel/kka_Eisspeicher_und_Waermepumpe_2750312.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Wärmepumpenheizung#Solar-Eis-Speicher-
Wärmepumpe_/_Latent-Wärmepumpe_/_Direktverdampfer-Wärmepumpe

Abwasser:
https://www.waermepumpe.de/waermepumpe/funktion-waermequellen/eisspeicher-
abwasser/