Sie sind auf Seite 1von 2

ANTRAG AUF

Verlängerung des Aufenthaltstitels um ________ Tage/Monat(e)/Jahr(e)


Erteilung einer Niederlassungserlaubnis (unbefristeter Aufenthaltstitel) 1 aktuelles
Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU biometrisches
Ausstellung einer Bescheinigung über ein Daueraufenthaltsrecht bzw. Passfoto
Daueraufenthaltskarte (NUR FÜR EU-BÜRGER UND DEREN FAMILIENANGEHÖRIGEN)

Vorsprachen sind nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung und


dessen zuverlässiger Einhaltung möglich!

1. Familienname

ggf. Geburtsname

2. Vornamen

3. Geburtstag

4. Geburtsort

5. Staatsangehörigkeit

6. Religionszugehörigkeit
(Beantwortung freigestellt)

7. Größe cm

8. Augenfarbe

9. Tagsüber telefonisch erreichbar unter

10. E-Mail-Adresse

11. Pass oder Passersatz


- Genaue Bezeichnung -
Nr.

ausgestellt am

ausgestellt von

gültig bis

12. Wohnort
Ort

Straße

13. Zweck des weiteren Aufenthalts


Arbeitgeber, Ausbildungsstätte,

deren Anschrift, Firmenstempel

14. Besteht Krankenversicherungsschutz


(kann auch durch den Arbeitgeber bestätigt werden)
ja, bei ____________________ nein

15. Beabsichtigte Dauer des weiteren Aufent-


halts

16. Ist derzeit ein aktuelles Straf-


/Ermittlungsverfahren anhängig ja nein
Stand 05/2016

Wenn ja,
Grund/Straftat
Zuständige Polizeiinspektion

- bitte wenden -
17. Aus welchen Einkünften wird der Lebens-
unterhalt bestritten

18. Haben Sie Sozialleistungen beantragt? ja nein


Wenn ja, welche Leistungen?

Bei welcher Behörde wurden diese beantragt?

Wann haben Sie den Antrag gestellt?

19. Familienstand: ledig verheiratet seit ________________


verpartnert seit ________________ getrennt lebend seit ____________
geschieden seit ________________ verwitwet seit _________________
Antrag auf Scheidung gestellt ________________

20. Erklärung über die Aufenthaltsverhältnisse der Familie


(auch auszufüllen wenn sich diese Personen im Ausland befinden!)

a) des Ehegatten
Name Geburtsname Vorname

Geburtstag Geburtsort Staatsangehörigkeit

Anschrift

b) der Kinder
Name  Vorname Geb.-Tag u. -Ort Staatsangehörigkeit Anschrift

Jeder Ausländer ist verpflichtet, gegenüber den mit dem Vollzug des Ausländerrechts betrauten Behörden
auf Verlangen die erforderlichen Angaben zu seinem Alter, seiner Identität und Staatsangehörigkeit zu ma-
chen (§ 49 Abs. 2 AufenthG). Wer entgegen § 49 Abs. 2 AufenthG, eine Angabe nicht, nicht richtig oder
nicht vollständig macht wird, sofern die Tat nicht in § 95 Abs. 2 Nr. 2 AufenthG mit Strafe bedroht ist, mit
Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft (§ 95 Abs. 1 Nr. 5 AufenthG).
Wer unrichtige oder unvollständige Angaben macht oder benutzt, um für sich oder einen anderen einen Auf-
enthaltstitel zu beschaffen oder einen so beschafften Aufenthaltstitel wissentlich zur Täuschung im Rechts-
verkehr gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft (§ 95 Abs. 2 Nr. 2
AufenthG). Falsche oder unrichtige Angaben zur Erlangung eines Aufenthaltstitels können auch eine Aus-
weisung zur Folge haben (§ 54 Abs. 2 Nr. 8 AufenthG).
Ich versichere, vorstehende Angaben nach bestem Wissen und Gewissen richtig und vollständig
gemacht zu haben.
Ort  Datum Eigenhändige Unterschrift