Sie sind auf Seite 1von 1

!

Mathe Deutsch Englisch

kapiert.de kann mehr!


LERN​‐
ÜBUNG TRAINER
$ STARTEN STARTEN % MANAGER
ÖFFNEN

JETZT KOSTENLOS TESTEN

Die Gesamtgröße berechnen


(Produktgleichheit)
Was bedeutet Produktgleichheit?

Multiplizierst du bei antiproportionalen


Zuordnungen die Zahlen eines Wertepaares
miteinander, so erhältst du bei allen Paaren das
gleiche Ergebnis.

Beispiel: Eine Wagenladung Holzwolle wird in

Tüten abgepackt. Verteilst du die Wolle auf 20

Tüten, dann wiegt jede einzelne Tüte 15 kg.

Wie viel kg wiegt eine Tüte, wenn du die Ladung

auf 60 (100, 10) Tüten verteilst?

Wenn du die Wertepaare miteinander


multiplizierst, erhältst du das Gesamtgewicht der

Holzwolle auf dem Wagen ( 300 kg ).

20 Tüten mit je 15 kg macht 20 ⋅ 15 = 300kg.

Und diese 300 kg müssen bei jedem Wertepaar als

Ergebnis der Multiplikation (=Produkt)


herauskommen.

Gewicht
Anzahl der
einer Tüte Produkt
Tüten
in kg          

20 ⋅ 15 =
20 15
300

60 ⋅ 5 =
60 5
300

100 ⋅ 3 =
100 3
300

10 ⋅ 30 =
10 30
300

Ausgangsgröße ⋅ zugeordnete Größe =

Gesamtgröße der Zuordnung.

Die Gesamtgröße ist bei antiproportionalen


Zuordnungen immer gleich.

Die Multiplikation liefert einen konstanten


Wert.

Wozu brauchst du die Produktgleichheit?

1. Prüfen, ob eine Zuordnung antiproportional


ist.
Ist die Zuordnung dieser Tabelle antiproprtional?

Länge in cm Breite in cm

20 10

8 25

100 2

4 50

Berechne für jedes Zahlenpaar das Produkt. Wenn


immer das gleiche Ergebnis herauskommt, ist die
Zuordnung antiproportional.

Länge Breite
Produkt
ind cm in cm
        

20 ⋅ 10 =
20 10
200

8 ⋅ 25 =
8 25
200

100 ⋅ 2 =
100 2
200

4 ⋅ 50 =
4 50
200

Ja, die Zuordnung ist antiproportional.

In dieser Aufgabe gibt die Gesamtgröße (200)

den Flächeninhalt eines Rechtecks an (Länge ⋅

Breite).

Du kannst das auch prüfen, indem du jedes


Wertepaar mit dem Dreisatz nachrechnest. Das
ist aber viel Arbeit. Schneller geht es, wenn du
die Produktgleichheit nutzt.

Wozu brauchst du die Produktgleichheit?

2. Prüfen, ob du richtig gerechnet hast.


Wenn du weißt, dass es in der Aufgabe um eine
antiproportionale Zuordnung geht, kannst du
mit der Produktgleichheit prüfen, ob du die
Zahlenpaare richtig berechnet hast.

Beispiel: Eine Wagenladung Holzwolle wird in

Tüten abgepackt. Verteilst du die Wolle auf 20

Tüten, dann wiegt jede einzelne Tüte 15 kg.

Wie viel kg wiegt eine Tüte, wenn du die Ladung

auf 50 (30, 15) Tüten verteilst?

Hat Katrin die Tabelle richtig berechnet?

Anzahl der Tüten Gewicht einer Tüte

20 15

50 6

30 10

15 25

Berechne die Produkte:

Anzahl Gewicht
der einer Produkt
Tüten Tüte

20 ⋅ 15 =
20 15
300

60 5 60 ⋅ 5 = 300

100 ⋅ 3 =
100 3
300

10 ⋅ 30 =
10 30
300

15 ⋅ 25 = 375
15 25

In der letzten Zeile ist ein Rechenfehler passiert.


Das letzte Wertepaar liefert als Produkt einen
anderen Wert. Das darf bei antiproportionalen
Zuordnungen nicht sein.
Beim Nachrechnen siehst du: Zu der 15 gehört
die 20.

Anzahl Gewicht
der einer Produkt
Tüten Tüte

20 ⋅ 15 =
20 15
300

60 ⋅ 5 =
60 5
300

100 ⋅ 3 =
100 3
300

10 ⋅ 30 =
10 30
300

15 ⋅ 20 =
15 20
300

Wozu brauchst du die Produktgleichheit?

3. Wertepaare berechnen
Wenn du die Gesamtgröße kennst, kannst du alle
Wertepaare direkt berechnen.

Beispiel: Die Klasse 7b möchte für ein Sportfest


2400 Reklamezettel verteilen. Wie viele Zettel
muss jeder Schüler mitnehmen, wenn 10 Schüler
(20; 30; 15 Schüler) die Zettel verteilen sollen?

Bei dieser Aufgabenstellung ist die Gesamtgröße


(2400 Werbezettel) gegeben. So berechnest du
die Wertepaare:

Anzahl
der Zettel pro Schüler Produkt
Schüler

=
10 = 2400 : 10 = 240
2400

=
20 = 2400 : 20 = 120
2400

=
30 = 2400 : 30 = 80
2400

=
15 = 2400 : 15 = 160
2400

Multiplizierst du bei antiproportionalen


Zuordnungen die Zahlen eines Wertepaares
miteinander, so ist das Produkt immer gleich.
Die Wertepaare sind also produktgleich. Dieser
Wert heißt Gesamtgröße der
antiproportionalen Zuordnung.

Kurzform: Ausgangsgröße ⋅ zugeordnete

Größe = Gesamtgröße der Zuordnung.

Antiproportionale Zuordnungen mit Tabellen


berechnen

Antiproportionale Zuordnungen im
Koordinatensystem darstellen

Antiproportionale Zuordnungen mit dem


Dreisatz berechnen

Die Gesamtgröße berechnen (Produktgleichheit)

Anwendungsaufgaben mit
antiproportionalen Zuordnungen (nur Übung)

Anwendungsaufgaben proportionale und


antiproportionale Zuordnungen

Übersicht Mathematik

& Was möchtest du lernen? SUCHE

kapiert.de passt zu deinem Schulbuch!

Buchreihen Mathematik

mein Schulbuch suchen

ichhtt kkaappie
Noocchh nnic
N rt??
iert

Das Thema macht dir noch


Schwierigkeiten?
Teste drei Tage das Lernportal von
!
Interaktive Übungen helfen dir beim
Lernen.

Videos, Audios und Grafiken erklären dir


jedes Thema.

Mit dem Klassenarbeitstrainer bereitest


du dich auf deine Mathe-Klausur vor.

Mit dem Lernmanager hast du alle


Aufgaben im Blick.

Noch nicht kapiert?


Genau das Richtige lernen – mit kapiert.de
drei Tage kostenlos. Die Testlizenz endet
automatisch!

E-Mail-Adresse*

JETZT KOSTENLOS TESTEN

Du bist hier: Mathematik ! Klasse 7/8 ! ZUORDNUNGEN !


Antiproportionale Zuordnungen ! Die Gesamtgröße berechnen
(Produktgleichheit)

" STARTSEITE

ÜBER KAPIERT.DE

SERVICE

EXTRAS

DIE APP ZU KAPIERT.DE

kapiert.de mini

KONTAKT

# 05 31 - 70 88 615
Mo–Do 08:00–18:00 Uhr
Fr 08:00–17:00 Uhr

RECHTLICHES

© 2021 Westermann Gruppe