Sie sind auf Seite 1von 24

Übersetzt von Englisch nach Deutsch - www.onlinedoctranslator.

com

X1-Serie Benutzerhandbuch

Solax Power Co. GmbH.


No.288 Shizhu Road, Tonglu Economic Development Zone,
Stadt Tonglu, Provinz Zhejiang, China.
Tel: +86 0571-56260011Email:
info@solaxpower.com
das Recht der endgültigen Auslegung.

614.00127.02
Inhalt

Urheberrechtserklärung Inhalt
Das Copyright dieses Handbuchs liegt bei SolaX Power Co., Ltd.. Unternehmen oder Einzelpersonen dürfen es nicht
plagiieren, teilweise kopieren oder vollständig kopieren (einschließlich Software usw.) und es in keiner Form oder in 1 Hinweis zu diesem Handbuch 03
irgendeiner Form vervielfältigen oder verteilen bedeutet.Alle Rechte vorbehalten. SolaX Power Co., Ltd. behält sich das
Recht der endgültigen Auslegung vor. Diese Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
1.1 Geltungsbereich 03
1,2 Zielgruppe 03
1.3 Verwendete Symbole 03

2 Sicherheit 04
2.1 Angemessene Verwendung 04
2.2 Wichtige Sicherheitshinweise 06
2.3 Symbolerklärung 08
2.4 EG-Richtlinien 09

3 Einführung 11
3.1 Grundfunktionen 11
3.2 Klemmen des Wechselrichters 11
3.3 Abmessungen 12

4 Technische Daten 13
4.1 DC-Eingang 13
4.2 AC-Ausgang 13
4.3 Effizienz, Sicherheit und Schutz 14
4.4 Allgemeine Daten 14

5 Installation fünfzehn

5.1 Packliste für fünfzehn

5.2 Transportschäden prüfen fünfzehn

5.3 Installationsvorkehrungen 16
5,4 Installationsschritte 17
5.5 Anschluss des Wechselrichters 18
5,6 Wechselrichter betreiben 28

6 Betriebsmethode 29
6.1 Schalttafel 29
6.2 LCD-Funktion 30
6.3 LCD-Betrieb 31
01
Inhalt Hinweise zu diesem Handbuch

7 Fehlerbehebung 40 1 Hinweise zu diesem Handbuch


7.1 Fehlerbehebung 40
7.2 Routinewartung 43 1.1 Geltungsbereich
Dieses Handbuch ist integraler Bestandteil der X1-Serie. Es beschreibt die Montage,

8 Außerbetriebnahme 44 Installation, Inbetriebnahme, Wartung und den Ausfall des Produkts. Bitte lesen Sie es
sorgfältig durch, bevor Sie es in Betrieb nehmen.
8.1 Demontage der 44
8.2 Wechselrichterverpackung 44 X1-3.0-TD X1-3.3-TD X1-3.6-TD X1-4.2-TD X1-4.6-TD(AU) X1-5.0-TD X1-5.0-TD(AU)
8.3 Lagerung und Transport 44 X1-3.0-TN X1-3.3-TN X1.3.6-TN X1-4.2-TN X1-4.6-TN(AU) X1-5.0-TN X1-5.0-TN(AU)

Notiz: “3,0” bedeutet 3,0kW. ”T" bedeutet „doppelte“ MPPT-Strings. “D" bedeutet mit
"DC-Schalter", ”N" bedeutet ohne „DC-Schalter“. X1-4.6-TD(AU)/X1-4.6-TN(AU)/X1-5.0-
TD(AU)/X1-5.0-TN(AU) gelten nur für Australien.
Bewahren Sie dieses Handbuch so auf, dass es jederzeit zugänglich ist.

1.2 Zielgruppe
Dieses Handbuch richtet sich an qualifizierte Elektriker. Die in dieser Anleitung beschriebenen
Arbeiten dürfen nur von Elektrofachkräften durchgeführt werden.

1.3 Verwendete Symbole


Die folgenden Arten von Sicherheitshinweisen und allgemeinen Informationen erscheinen in diesem
Dokument wie nachfolgend beschrieben:

AchtungIch
„Gefahr“ weist auf eine gefährliche Situation hin, die zum Tod oder zu schweren
Verletzungen führt, wenn sie nicht vermieden wird.

WarnungIch
„Warnung“ weist auf eine gefährliche Situation hin, die zum Tod oder zu
schweren Verletzungen führen kann, wenn sie nicht vermieden wird.

VorsichtIch
„Vorsicht“ weist auf eine gefährliche Situation hin, die, wenn sie nicht
vermieden wird, zu leichten oder mittelschweren Verletzungen führen kann.

NotizIch
„Hinweis“ gibt wertvolle Tipps für die optimale

02 03
Sicherheit Sicherheit

2 Sicherheit ► Überspannungsschutzgeräte (SPDs) für die PV-Installation

2.1 Bestimmungsgemäße Verwendung WARNUNG-!


Bei der Installation der PV-Anlage sollte ein Überspannungsschutz mit
Die X1-Serie sind PV-Wechselrichter, die den Gleichstrom des PV-Generators in Überspannungsableitern vorgesehen werden.
Wechselstrom umwandeln und in das öffentliche Netz einspeisen können. Der netzgekoppelte Wechselrichter ist weder auf der PV-Eingangsseite noch auf der
Netzseite mit SPDs ausgestattet.

Blitze verursachen Schäden entweder durch einen direkten Einschlag oder durch Überspannungen aufgrund eines
nahen Einschlags.

Induzierte Überspannungen sind die wahrscheinlichste Ursache für Blitzschäden in der Mehrzahl oder an
Installationen, insbesondere in ländlichen Gebieten, in denen der Strom normalerweise über lange Freileitungen
bereitgestellt wird. Überspannungen können sowohl in der Leitung des PV-Generators als auch in den AC-Kabeln
enthalten sein, die zum Gebäude führen.

Blitzschutzspezialisten sollten während der Endanwendung konsultiert


werden. Durch einen geeigneten äußeren Blitzschutz kann die Wirkung eines
direkten Blitzeinschlags in ein Gebäude kontrolliert abgemildert und der
Blitzstrom ins Erdreich abgeleitet werden.
Die Installation von SPDs zum Schutz des Wechselrichters vor mechanischer Beschädigung und
Überbeanspruchung umfasst einen Überspannungsableiter bei einem Gebäude mit äußerem
Blitzschutzsystem (LPS) bei Einhaltung des Trennungsabstandes.

Zum Schutz des DC-Systems sollte am Wechselrichter-Ende der DC-Verkabelung und am


Generator zwischen Wechselrichter und PV-Generator ein Überspannungsschutzgerät (SPD-
Typ2) montiert werden, wenn der Schutzpegel (VP) der Überspannungsableiter ist größer
PV-Generator
als 1100 V, ein zusätzliches SPD Typ 3 für den Überspannungsschutz von elektrischen
Geräten erforderlich.

Zum Schutz des AC-Systems sollten am Haupteingangspunkt der AC-Versorgung


DC-Verteilerkasten AC-Verteilerkasten (an der Verbraucherabschaltung) zwischen Wechselrichter und Zähler/
Verteilersystem Überspannungsschutzeinrichtungen (SPD-Typ2) angebracht
Überspannungsableiter
Überspannungsableiter
Sicherung
werden; SPD (Testimpuls D1) für Signalleitung nach EN 61632-1.
Sicherung
AC-Schutzschalter
Gleichstromunterbrecher
Alle DC-Kabel sollten so verlegt werden, dass sie eine möglichst kurze Strecke haben, und
Plus- und Minuskabel des Strings oder der Haupt-DC-Versorgung sollten gebündelt
werden. Vermeidung von Schleifenbildung im System. Diese Anforderung für kurze
Strecken und Bündelung umfasst alle zugehörigen Erdungsbündelungsleiter.

Funkenstreckenvorrichtungen sind nicht für den Einsatz in Gleichstromkreisen geeignet, wenn sie einmal
leitend sind, sie hören nicht auf zu leiten, bis die Spannung an ihren Anschlüssen typischerweise mehr als 30
Volt beträgt.

Elektrisch Stromzähler,

SolaX-Messgerät
Netz bidirektional
Belastung Anti-Islanding-Effekt

Islanding-Effekt ist ein spezielles Phänomen, bei dem netzgekoppelte PV-


Anlagen auch dann noch Strom in das nahe Netz liefern, wenn der
Spannungsverlust im Stromsystem auftritt. Es ist gefährlich für
Wartungspersonal und die Öffentlichkeit.
Die X1-Serie bietet Active Frequency Drift (AFD), um den Islanding-Effekt zu
verhindern.

04 05
Sicherheit Sicherheit

2.2 Wichtige Sicherheitshinweise


WARNUNG-!
Betreiben Sie den Wechselrichter nicht bei laufendem Gerät.
Achtung!
Lebensgefahr durch hohe Spannungen im Wechselrichter!Alle Arbeiten
müssen von einer Elektrofachkraft durchgeführt werden. Das Gerät darf nicht
von Kindern oder Personen mit eingeschränkten physischen sensorischen WARNUNG-!
Risiko eines elektrischen Schlages!
oder geistigen Fähigkeiten oder mangelnder Erfahrung und Wissen verwendet
werden, es sei denn, sie werden beaufsichtigt oder unterwiesen.

Kinder sollten beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass sie nicht mit Bitte lesen Sie diesen Abschnitt vor der Anwendung sorgfältig durch, um eine korrekte und sichere Anwendung zu
dem Gerät spielen. gewährleisten. Bitte bewahren Sie die Bedienungsanleitung ordnungsgemäß auf.

Verwenden Sie nur von SolaX empfohlene oder verkaufte Aufsätze. Andernfalls
besteht Brand-, Stromschlag- oder Verletzungsgefahr.
Vorsicht! Stellen Sie sicher, dass die vorhandene Verkabelung in gutem Zustand ist und dass die Kabel nicht
Verbrennungsgefahr durch heiße Gehäuseteile!Während unterdimensioniert sind.
des Betriebs können der obere Gehäusedeckel und der Demontieren Sie keine Teile des Wechselrichters, die nicht in der Installationsanleitung erwähnt
Gehäusekörper heiß werden. sind. Es enthält keine vom Benutzer zu wartenden Teile. Anweisungen zur Inanspruchnahme von
Berühren Sie während des Betriebs nur den unteren Gehäusedeckel. Service finden Sie unter Garantie. Wenn Sie versuchen, den Wechselrichter der X1-Serie selbst zu
warten, besteht die Gefahr eines Stromschlags oder eines Brandes und führt zum Erlöschen Ihrer
Garantie.
Vorsicht! Von brennbaren, explosiven Materialien fernhalten, um Brandkatastrophen zu vermeiden.
Mögliche Gesundheitsschäden durch Strahleneinwirkung! Der Installationsort sollte fern von feuchten oder korrosiven Substanzen sein. Autorisiertes
Halten Sie sich nicht länger als 20 cm am Wechselrichter auf. Servicepersonal muss bei der Installation oder Arbeit mit diesem Gerät isolierte Werkzeuge
verwenden.
PV-Module müssen gemäß IEC 61730 Klasse A eingestuft werden.

Notiz! Berühren Sie niemals den Plus- oder Minuspol des PV-Anschlussgerätes.
Verbieten Sie es strikt, beide gleichzeitig zu berühren.
Erdung des PV-Generators.
Das Gerät enthält Kondensatoren, die nach dem Trennen der Netz- und PV-Versorgung auf eine
Beachten Sie die örtlichen Vorschriften zur Erdung der PV-Module und
potenziell lebensgefährliche Spannung aufgeladen bleiben.
des PV-Generators. SolaX empfiehlt, den Generatorrahmen und andere
Gefährliche Spannung liegt bis zu 5 Minuten nach dem Trennen von der
elektrisch leitfähige Oberflächen so zu verbinden, dass eine Stromversorgung an.
durchgehende Leitung gewährleistet ist und diese zu erden, um einen VORSICHT-GEFAHR eines Stromschlags durch im Kondensator gespeicherte Energie. Betreiben Sie
optimalen Anlagen- und Personenschutz zu haben. niemals die Kupplungen des Solarwechselrichters, die MAINS-Kabel, PV-Kabel oder den PV-
Generator, wenn Strom anliegt. Warten Sie nach dem Abschalten von PV und Netz immer 5
Minuten, damit sich die Zwischenkreiskondensatoren entladen können, bevor Sie DC- und MAINS-
Warnung! Koppler abziehen.
Stellen Sie sicher, dass die Eingangsgleichspannung ≤Max. Beim Zugriff auf den internen Stromkreis des Solarwechselrichters ist es sehr wichtig, 45 Minuten
Gleichspannung .Überspannung kann zu dauerhaften Schäden am Wechselrichter oder zu warten, bevor Sie den Stromkreis in Betrieb nehmen oder die Elektrolytkondensatoren im
Inneren des Geräts demontieren. Öffnen Sie das Gerät nicht vorher, da die Kondensatoren Zeit
anderen Verlusten führen, die nicht von der Garantie abgedeckt werden!
brauchen, um sich ausreichend zu entladen!
Messen Sie die Spannung zwischen den Klemmen UDC+ und UDC- mit einem
Multimeter (Impedanz mindestens 1Mohm), um sicherzustellen, dass das Gerät vor
Beginn der Arbeiten (35VDC) im Gerät entladen ist.
WarnungIch
Autorisiertes Servicepersonal muss sowohl die Wechsel- als auch die
Gleichstromversorgung von der X1-Serie trennen, bevor Wartungs- oder
Reinigungsarbeiten oder Arbeiten an an die X1-Serie angeschlossenen Stromkreisen
unternommen werden.

06 07
Sicherheit Sicherheit

PE-Anschluss und Ableitstrom Symbole am Wechselrichter

• Die Endanwendung muss den Schutzleiter durch eine Fehlerstrom- Symbol Erläuterung
Schutzeinrichtung (RCD) mit einem Bemessungsfehlerstrom Ifn≤240mA
überwachen, die das Gerät im Fehlerfall automatisch abschaltet. Betriebsanzeige.
• Es entstehen DC-Differenzströme (verursacht durch Isolationswiderstand und durch
Kapazitäten des PV-Generators). Um ein ungewolltes Auslösen im Betrieb zu verhindern,
muss der Bemessungsfehlerstrom des RCD min. 240mA betragen. Die Kommunikation ist aktiv.
Das Gerät ist zum Anschluss an einen PV-Generator mit einer Kapazitätsgrenze von ca. 700nf
vorgesehen.
Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte informieren Sie umgehend Ihren Installateur.

WARNUNG-!
Hoher Ableitstrom!
Erdungsanschluss vor Anschluss der Versorgung unbedingt erforderlich. Symbole auf dem Typenschild

• Eine falsche Erdung kann zu Körperverletzungen, Tod oder Fehlfunktionen des Geräts führen und die Symbol Erläuterung
elektromagnetische Strahlung erhöhen.
CE-Zeichen.
• Stellen Sie sicher, dass der Erdungsleiter entsprechend den Sicherheitsvorschriften
Der Wechselrichter entspricht den Anforderungen der geltenden CE-
bemessen ist.
Zulassungsrichtlinien.
• Bei Mehrfachinstallation die Erdungsklemmen des Gerätes nicht in Reihe schalten. Dieses
Produkt kann Strom mit einer Gleichstromkomponente verursachen. Wenn ein Fehlerstrom-
Schutzschalter (RCD) oder ein Fehlerstrom-Überwachungsgerät (RCM) zum Schutz bei direktem RCM-Bemerkung.
oder indirektem Kontakt verwendet wird, ist nur ein RCD oder RCM des Typs B an der
Versorgung zulässig Seite dieses Produkts.
Für Großbritannien SAA-Zertifizierung.
• Die Installation, die das Gerät an die Versorgungsklemmen anschließt, muss den
Anforderungen von BS 7671 entsprechen. Vorsicht vor heißer Oberfläche.
• Die elektrische Installation des PV-Systems muss den Anforderungen von BS 7671 und IEC Der Wechselrichter kann während des Betriebs heiß werden. Kontakt während des
Betriebs vermeiden.
60364-7-712 entsprechen.
• Es können keine Schutzeinstellungen geändert werden. Gefahr durch hohe Spannungen.
• Der Benutzer muss sicherstellen, dass die Ausrüstung so installiert, konstruiert und Lebensgefahr durch hohe Spannungen im Wechselrichter!
betrieben wird, dass sie jederzeit den Anforderungen von ESQCR22(1)(a) entspricht.
Für Australien und Neuseeland Achtung.
• Die elektrische Installation und Wartung muss von einem zugelassenen Elektriker durchgeführt werden Risiko eines elektrischen Schlages!

und muss den australischen nationalen Verdrahtungsvorschriften entsprechen.

Beiliegende Dokumentation beachten.

Der Wechselrichter darf nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Hinweise
zur Entsorgung finden Sie in der beiliegenden Dokumentation.
2.3 Symbolerklärung
In diesem Abschnitt werden alle auf dem Wechselrichter und auf dem Typenschild Betreiben Sie diesen Wechselrichter erst, wenn er vom Netz und den

abgebildeten Symbole erklärt. bauseitigen PV-Erzeugern getrennt ist.

Lebensgefahr durch Hochspannung.


Im Wechselrichter befindet sich eine Restspannung, die 5 min zum Entladen
benötigt.
• Warten Sie 5 min, bevor Sie den oberen Deckel oder den DC-Deckel öffnen.

08 09
Sicherheit Einführung

2.4 CE-Richtlinien 3. Einführung


Dieses Kapitel folgt den Anforderungen der europäischen Niederspannungsrichtlinie, die die
Sicherheitshinweise und Akzeptanzbedingungen für das Endues-System enthält, die Sie bei
3.1 Grundfunktionen
der Installation, dem Betrieb und der Wartung des Geräts beachten müssen. Bei Herzlichen Glückwunsch zum Kauf eines Wechselrichters der X1-Serie von SolaX. Der
Nichtbeachtung können Körperverletzung oder Tod eintreten oder das Gerät beschädigt Wechselrichter der X1-Serie ist einer der besten Wechselrichter auf dem heutigen Markt
werden. Lesen Sie diese Anleitung, bevor Sie am Gerät arbeiten. Wenn Sie die Gefahren, und bietet modernste Technologie, hohe Zuverlässigkeit und komfortable
Warnungen, Vorsichtsmaßnahmen oder Anweisungen nicht verstehen können, wenden Sie Steuerungsfunktionen.
sich bitte vor der Installation an einen autorisierten Servicehändler. Bedienung und Wartung
des Gerätes. Fortschrittliche DSP-Steuerungstechnologie.
Der netzgekoppelte Wechselrichter erfüllt die Anforderungen der Nutzen Sie die neueste hocheffiziente Leistungskomponente.
Niederspannungsrichtlinie (LVD) 2014/35/EU und der Richtlinie zur Optimale MPPT-Technologie.
elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) 2014/30/EU. Die Einheit basiert auf: - Zwei unabhängige MPP-Tracking.
EN 62109-1:2010; EN 62109-2:2011; IEC 62109-1(ed.1) ; IEC62109-2(ed.1) EN - Großer MPPT-Eingangsbereich.
61000-6-3:2007+A:2011 ; EN 61000-6-1:2007 ; EN 61000-6-2:2005 Fortschrittliche Anti-Islanding-Lösungen.
Bei Installation in PV-Anlage ist die Inbetriebnahme des Gerätes (dh die Aufnahme des Schutzgrad IP65.
bestimmungsgemäßen Betriebs) solange untersagt, bis festgestellt wurde, dass die max. Wirkungsgrad bis zu 97,8%.EU-Wirkungsgrad bis zu 97%. THD
Gesamtanlage die Anforderungen der EG-Richtlinie (2014/35/EU, 2014/30/EU usw.) erfüllt .) < 2 %.
Die netzgekoppelten Wechselrichter verlassen das Werk komplett anschlussfertig und Sicherheit & Zuverlässigkeit: Transformatorloses Design mit Software- und
anschlussfertig an das Stromnetz und die PV-Versorgung, das Gerät ist gemäß den nationalen Hardwareschutz.
Verdrahtungsvorschriften zu installieren. Die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften hängt Ausfuhrkontrolle.
von der korrekten Installation und Konfiguration des Systems ab, einschließlich der Leistungsfaktorregelung.
Verwendung der angegebenen Kabel. Das System darf nur von Fachmonteuren installiert Freundliches HMI.
werden, die mit den Anforderungen an Sicherheit und EMV vertraut sind. Der Monteur ist - LED-Statusanzeigen.
dafür verantwortlich, dass das Endsystem allen relevanten Gesetzen des Landes, in dem es - LCD-Display technische Daten, Mensch-Maschine-Interaktion durch Drücken der
verwendet wird, entspricht. Taste.
Die einzelnen Unterbaugruppen des Systems sind mit den im nationalen/internationalen - Trockenkontakt-Kommunikationsschnittstelle.
Verfahren beschriebenen Verdrahtungsmethoden wie dem National Electric Code (NFPA) Nr. - PC-Fernbedienung.
70 oder der VDE-Vorschrift 0107 miteinander zu verbinden. - Upgrade über USB-Schnittstelle.
- Pocket-Wi-Fi-Überwachung.
- Steuern Sie den Schalter der Lasten intelligent per RF.
- Energieeinsparung.

3.2 Klemmen des Wechselrichters

ich J K

EIN B C DE F g h

10 11
Einführung Technische Daten

Objekt Beschreibung 4. Technische Daten


EIN DC-Schalter (optional)
B Wasserdichtes Sperrventil 4.1 DC-Eingang
C DC-Anschluss
X1-3.0-TD/ X1-3.3-TD/ X1-4.2-TD/ X1-4.6-TD(AU)/* X1-5.0-TD/ X1-5.0-TD(AU)/*
D Erdungsschraube Modell
X1-3.6-TD/

X1-3.0-TN X1-3.3-TN X1-3.6-TN X1-4.2-TN X1-4.6-TN(AU) X1-5.0-TN X1-5.0-TN(AU)


E Intelligenter Stecker (optional)
max. empfohlene DC-Leistung [W] 3250 3500 4000 4600 5200 5200 5200
F DRM
max. Gleichspannung[V] 600 600 600 600 600 600 600
g RS 485/Zähler (optional)
Normale DC-Betriebsspannung [V] 360 360 360 360 360 360 360
h USB für Upgrade
MPPT-Spannungsbereich [V] 125-580 125-580 125-580 125-580 125-580 125-580 125-580
ich Pocket-WLAN (optional)
MPPT-Spannungsbereich bei Volllast [V] 150-550 150-550 160-550 190-550 220-550 220-550 220-550
J EF-Alarm (optional)
12/12 12/12 12/12 12/12 12/12 12/12 12/12
K
max. Eingangsstrom [A]
AC-Anschluss
max. Kurzschlussstrom [A] 15/15 15/15 15/15 15/15 15/15 15/15 15/15

Starteingangsspannung [V] 110 110 110 110 110 110 110


Startausgangsspannung [V] 150 150 150 150 150 150 150
Anzahl MPP-Tracker 2 2 2 2 2 2 2
Warnung! 1 1 1 1 1 1 1
Strings pro MPP-Tracker
Nur autorisiertes Personal darf die Verbindung herstellen.
DC-Trennschalter Optional

Hinweis: Die Modelle (X1-4.6-TD(AU)/X1-4.6-TN(AU)/X1-5.0-TD(AU)/X1-5.0-TN(AU))


mit Signal „*“ sind nur für Australien.

4.2 AC-Ausgang
3.3 Abmessungen
X1-3.0-TD/ X1-3.3-TD/ X1-3.6-TD/ X1-4.2-TD/ X1-4.6-TD(AU)/* X1-5.0-TD/ X1-5.0-TD(AU)/*
Modell
Ö Abmessungen X1-3.0-TN X1-3.3-TN X1-3.6-TN X1-4.2-TN X1-4.6-TN(AU) X1-5.0-TN X1-5.0-TN(AU)

Nennausgangsleistung [W] 3000 3300 3680 4200 4600 4600 4999


Max. AC-Scheinleistung [VA] 3000 3300 3680 4200 4600 4600 4999
339 mm 143 mm
Netznennspannung und -bereich [V] 220/230/240 (180-280)

AC-Nennfrequenz und -bereich [Hz] 50(45-55)/60(55-65)

AC-Nennstrom [A] 13 14,3 16 18 20 20 20


max. Ausgangsfehlerstrom [A] 14 fünfzehn 16 19 21 21 21
max. Überstromschutz am Ausgang (A) 45
0
420 mm

max. Wechselrichter-Rückspeisestrom zum


Array (mA)

Einschaltstrom (A) 37
THD <2%
Verschiebungsfaktor 0,8 voreilend-0,8 nacheilend

Einspeisephase einzelphase

Überspannungskategorie III (Stromversorgungsseite), II (PV-Seite)

12 13
Technische Daten Installation

4.3 Effizienz, Sicherheit und Schutz 5. Installation


X1-3.0-TD/ X1-3.3-TD/ X1-3.6-TD/ X1-4.2-TD/ X1-4.6-TD(AU)/* X1-5.0-TD/ X1-5.0-TD(AU)/*
Modell
X1-3.0-TN X1-3.3-TN X1-3.6-TN X1-4.2-TN X1-4.6-TN(AU) X1-5.0-TN X1-5.0-TN(AU) 5.1 Auf Transportschäden prüfen
Umkehren er+BMU
MPPT-Effizienz 99,90% 99,90% 99,90% 99,90% 99,90% 99,90% 99,90%
Stellen Sie sicher, dass der Wechselrichter während des Transports intakt ist. Bei sichtbaren
Euro-Effizienz 97.00% 97.00% 97.00% 97.00% 97.00% 97.00% 97.00%
Beschädigungen, wie z. B. Rissen, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Händler.
max. Effizienz 97,80% 97,80% 97,80% 97,80% 97,80% 97,80% 97,80%
Sicherheitsschutz 5.2 Packliste
Über-/Unterspannungsschutz JAWOHL

Öffnen Sie die Verpackung und holen Sie das Produkt heraus, überprüfen Sie zuerst
DC-Isolationsschutz JAWOHL

das Zubehör. Die Packliste zeigt wie folgt.


Überwachung des Erdschlussschutzes JAWOHL

Netzschutz JAWOHL

Überwachung der Gleichstromeinspeisung JAWOHL

Überwachung des Rückspeisestroms JAWOHL

Fehlerstromerkennung JAWOHL

EIN B C D E F
Anti-Islanding-Schutz JAWOHL

Überspannungschutz JAWOHL

Überhitzungsschutz JAWOHL

4.4 Allgemeine Daten

X1-3.0-TD/ X1-3.3-TD/ X1-3.6-TD/ X1-4.2-TD/ X1-4.6-TD(AU)/* X1-5.0-TD/ X1-5.0-TD(AU)/*


g h ich J K
Modell
X1-3.0-TN X1-3.3-TN X1-3.6-TN X1-4.2-TN X1-4.6-TN(AU) X1-5.0-TN X1-5.0-TN(AU)
Wechselrichter+BMU
Abmessung [B/H/T](mm) 420*339*143

Verpackungsmaß [B/H/T](mm) 583*492*278

Nettogewicht / kg] 14,6 14,6 14,6 16,7 16,7 16,7 16,7 X1-Serie 3.0KW-4.6KW

Bruttogewicht [kg] 17,6 17,6 17,6 19,7 19,7 19,7 19,7


Installation An der Wand montiert L m n Ö
Betriebstemperaturbereich[℃] - 20~+60 (Derating bei 45)

Lagertemperatur [℃] - 20~+60 Objekt Menge Beschreibung

Lagerung/Betrieb relative Luftfeuchtigkeit 0%~95%, keine Kondensation EIN 1 Wechselrichter der Serie X1

Höhe [m] <2000 B 1 Halterung

C 4 DC-Anschluss
Eindringschutz IP65 (für den Außenbereich)
D 1 AC-Anschluss
Transformatorlos
Isolationstyp
E 3 Ausdehnungsrohr
Schutzklasse ⅰ F 3 Dehnschraube
Nachtkonsum <3w g 4 DC-Stiftkontakt (2 * positiv, 2 * negativ)
Überspannungskategorie Ⅲ(NETZ),(PV) h 1 Erd-Terminal
Verschmutzungsgrad
ⅱ ich 2 Wasserdichter Stecker mit RJ45
Kühlung
Zwangsluftstrom
J 1 Produkthandbuch
<25dB 1
Geräuschpegel K Garantiekarte
nicht isoliert
Wechselrichtertopologie L 1 Schnellinstallationsanleitung

Kommunikationsinterface
RS485/ WIFI/Messgerät (optional)/ USB/ DRM
m 1 Intelligenter Stecker (optional)

Standardgarantie [Jahr]
5 (wahlweise) n 1 Taschen-WLAN (optional)

14 Ö 1 Meter (optional) fünfzehn


Installation Installation

5.3 Vorsichtsmaßnahmen bei der Installation 5.4 Installationsschritte

Der Wechselrichter der Serie X1 ist für die Außenaufstellung (IP 65) ausgelegt. Ö Vorbereitung
Stellen Sie sicher, dass der Installationsort die folgenden Bedingungen erfüllt:
Die folgenden Werkzeuge werden vor der Installation benötigt.
Nicht bei direkter Sonneneinstrahlung.

Nicht in Bereichen, in denen leicht entzündliche Materialien gelagert werden.


Nicht in explosionsgefährdeten Bereichen.
Nicht direkt an der kühlen Luft.
Nicht in der Nähe der Fernsehantenne oder des Antennenkabels.
Nicht höher als etwa 2000m über dem Meeresspiegel. Nicht in
Umgebungen mit Niederschlag oder Feuchtigkeit (>95%). Stellen Sie
sicher, dass die Belüftung gut genug ist. Installationswerkzeuge : Crimpzange für Polklemme und RJ 45, Schraubendreher,
Die Umgebungstemperatur im Bereich von -20℃ bis +60.Die Handschlüssel und
Neigung der Wand sollte innerhalb ±5°.
Die Wandaufhängung des Wechselrichters sollte die folgenden Bedingungen erfüllen: 1.
Ö Schritt 1: Schrauben Sie die Wandhalterung an die Wand
massiver Ziegelstein/Beton oder Montagefläche mit gleichwertiger Festigkeit;
2. Wechselrichter muss unterstützt oder verstärkt werden, wenn die Stärke der Wand nicht
ein) Verwenden Sie die Wandhalterung als Schablone, um die Position der 3 Löcher an der
ausreicht (z. B. Holzwand, die Wand mit einer dicken Dekorationsschicht bedeckt)
Wand zu markieren.

Bitte vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, Regeneinwirkung, Schneeablagerungen während der Installation und des
B) Bohren Sie Löcher mit einem Bohrer, stellen Sie sicher, dass die Löcher für die Installation

Betriebs. tief genug sind (mindestens 50 mm) und ziehen Sie dann die Expansionsrohre fest.
C) Installieren Sie die Expansionsrohre in den Löchern und ziehen Sie sie fest.
Installieren Sie dann die Wandhalterung mit den Dehnschrauben.

Ö Schritt 2: Wechselrichter mit Wandhalterung abgleichen

Ö Verfügbare Platzgröße D) Hängen Sie den Wechselrichter über die Halterung, bringen Sie den Wechselrichter nahe daran, legen
Sie den Wechselrichter leicht ab und achten Sie darauf, dass die 3 Montagestangen auf der Rückseite gut
mit den 3 Nuten der Halterung befestigt sind.

30cm

Tabelle Verfügbare Platzgröße

Position Mindestgröße
30cm 30cm
Links 30cm
Rechts 30cm
Oberteil 30cm
Unterseite 30cm
Vorderseite 30cm

30cm
ein) B)

16 17
Installation Installation

x
Notiz!
Der folgende PV-Anschlussmodus ist nicht zulässig!

+ ++
PV1
- -
+ + PV2
- - -
PV-Generator Wandler

C) D)
Verbindungsschritte
5.5 Anschluss des Wechselrichters
a) Schalten Sie den DC-Schalter aus.
b) Wählen Sie 12 AWG-Draht, um das PV-Modul anzuschließen.
5.5.1 Die wichtigsten Schritte zum Anschluss an den Wechselrichter
c) Ziehen Sie 6 mm Isolierung vom Drahtende ab.
Ö PV-String-Verbindung d) Trennen Sie den DC-Anschluss wie unten beschrieben.

Die Wechselrichter der X1series verfügen über ein paar PV-Anschlüsse, die in Reihe zu 2-String-PV- 6,0 mm
Modulen geschaltet werden können. Bitte wählen Sie PV-Module mit hervorragender Funktion und 12AWG
zuverlässiger Qualität. Die Leerlaufspannung des angeschlossenen Modulfeldes sollte<Max.DC Reiselänge
(Tabelle wie folgt) Eingangsspannung und Betriebsspannung sollten innerhalb des MPPT-
d) Trennen Sie den DC-Anschluss wie unten beschrieben.
Spannungsbereichs liegen.
Tisch 3 max. DC-Spannungsbegrenzung Stecker Stiftkontakt Kabelmutter

X1-3.0-TD/ X1-3.3-TD/ X1-3.6-TD/ X1-4.2-TD/ X1-4.6-TD(AU)/* X1-5.0-TD/ X1-5.0-TD(AU)/*


Modell
X1-3.0-TN X1-3.3-TN X1-3.6-TN X1-4.2-TN X1-4.6-TN(AU) X1-5.0-TN X1-5.0-TN(AU)
Wechselrichter+BMU
Max. DC-Spannung 600V

Notiz!
Bitte wählen Sie einen externen DC-Schalter, wenn das Modell (X1-3.0- e) Führen Sie das abisolierte Kabel in den Stiftkontakt ein und stellen Sie sicher, dass alle
TN,-X1-3.3-TN,X1-3.6-TN,X1-4.2-TN,X1-4.6-TN,X1-5.0-TN) gekauft wird . Leiterlitzen im Stiftkontakt erfasst sind.
f ) Crimpstiftkontakt mit einer Crimpzange. Stecken Sie den Stiftkontakt mit
abisoliertem Kabel in die entsprechende Crimpzange und crimpen Sie den Kontakt.

Warnung!
Die Spannung der PV-Module ist sehr hoch, was zu einem gefährlichen
Spannungsbereich gehört. Bitte beachten Sie beim Anschluss die elektrischen
Sicherheitsvorschriften.

Warnung!
g) Stecken Sie den Stiftkontakt durch die Kabelmutter, um ihn in die Rückseite des männlichen oder
Bitte PV nicht positiv oder negativ erden! weiblichen Steckers zu montieren. Wenn Sie ein „Klicken“ spüren oder hören, sitzt die
Stiftkontaktbaugruppe richtig.

Notiz!
Bitte beachten Sie die folgenden Anforderungen an PV-Module: Gleicher Typ;
Gleiche Menge; Identische Ausrichtung; Identische Neigung. Um Kabel zu
sparen und DC-Verluste zu reduzieren, empfehlen wir, den Wechselrichter in
der Nähe von PV-Modulen zu installieren.

18 19
Installation Installation

Ö Netzanschluss d) Trennen Sie den Netzstecker wie folgt in drei Teile.


- Halten Sie den mittleren Teil des weiblichen Einsatzes, drehen Sie die hintere Schale, um sie zu
Die Wechselrichter der X1-Serie sind für einphasiges Netz ausgelegt. Der Spannungsbereich beträgt lösen, und Datach es vom weiblichen Einsatz.
220/230/240 V, die Frequenz 50/60 Hz. Andere technische Anforderungen sollten den Anforderungen - Entfernen Sie die Kabelmutter (mit Gummieinlage) von der Rückenschale.
des lokalen öffentlichen Netzes entsprechen.

Tabelle 4 Kabel und Mikroschalter empfohlen

X1-3.0-TD/ X1-3.3-TD/ X1-3.6-TD/ X1-4.2-TD/ X1-4.6-TD(AU)/* X1-5.0-TD/ X1-5.0-TD(AU)/*


Modell
X1-3.0-TN X1-3.3-TN X1-3.6-TN X1-4.2-TN X1-4.6-TN(AU) X1-5.0-TN X1-5.0-TN(AU)

Wechselrichter+BM U e) Schieben Sie die Kabelmutter und dann die Rückschale auf das Kabel.
Kabel 4-5 mm² 4-5 mm² 4-5 mm² 5 mm² 5 mm² 5 mm² 5 mm²
Mikrobrecher 20A 20A 20A 25A 25A 25A 25A

* Die Parameter unterscheiden sich aufgrund unterschiedlicher Umgebung und Material. Bitte
entsprechend den örtlichen Gegebenheiten geeignetes Kabel und Mikroschalter wählen.

Zwischen Wechselrichter und Netz sollte ein Mikroschalter installiert werden, keine Lasten f ) Stecken Sie das ausgelöste Ende von jeweils drei Drähten in das entsprechende Loch im
sollten direkt mit dem Wechselrichter verbunden werden. Buchseneinsatz und ziehen Sie dann jede Schraube fest (um jeden Draht festzuziehen).

g) Schrauben Sie die Gewindehülse der Druckschraube fest.

Falsche Verbindung zwischen Last und Wechselrichter

Verbindungsschritte

a) Netzspannung prüfen und mit zulässigem Spannungsbereich vergleichen (siehe h) Schrauben Sie die Druckschraube fest.
technische Daten).
b) Trennen Sie den Sicherungsautomaten von allen Phasen und sichern Sie ihn gegen
Wiedereinschalten.
c) Lösen Sie die Drähte:
- Alle Drähte auf 52,5 mm und den PE-Draht auf 55 mm auslösen.
- Verwenden Sie die Crimpzange, um 12 mm der Isolierung von allen Drahtenden wie unten beschrieben zu lösen.
I) Verbinden Sie den AC-Stecker mit dem Wechselrichter.

20 21
Installation Installation

Auswahl an Sicherungen und Kabeln Notiz!


2
Das Hauptkabel (AC-Leitungskabel) muss kurzschlussgeschützt und gegen thermische Überlastung
geschützt sein.
Montieren Sie das Eingangskabel immer mit einer Sicherung. Normale gG(US:CC oder T)-Sicherungen
schützen das Eingangskabel im Kurzschlussfall. Sie verhindern auch Schäden an angrenzenden Geräten.

Dimensionieren Sie die Sicherungen gemäß den örtlichen Sicherheitsvorschriften, der entsprechenden
Eingangsspannung und dem entsprechenden Strom des Solarwechselrichters.

AC-Ausgang geschützt durch externe Sicherung (gG Nennstrom 25A/250VAC für 3.0KW /3.3KW;
32A/250VAC für 3.6KW/4.2KW/4.6KW) sorgt für alle stromführenden Verbindungen zur AC-
Versorgung.

Ö Erdungsanschluss
Das Bemessungskurzschlussausschaltvermögen der oben genannten Schutzeinrichtung muss
mindestens dem voraussichtlichen Fehlerstrom am Installationsort entsprechen. Siehe Abschnitt
Schrauben Sie die Erdungsschraube mit einem Innensechskantschlüssel wie folgt fest.
Technische Daten dieses Handbuchs Details.

AC-Ausgangskabel: Cu; L, N+PE: 2*4,0 mm 2+4,0 mm 2 für 3.0KW/3.3KW/3.6KW und


2*5mm2+5 mm2 für 4.2KW/4.6KW @40℃ Umgebungstemperatur bei einer maximalen Länge von
5m, mit einer Ansprechzeit der Sicherungen von weniger als 5 Sekunden, Installationsmethode B2
gemäß EN60204-1:2006, Anhang D: Kabel im Kabelkanalsystem, Anzahl der belasteten Stromkreise
nur einer. Verwenden Sie H07RNF (Kabelbezeichnung 60245 IEC66) für eine Umgebungstemperatur
von 40℃ oder weniger und verwenden Sie 90℃ Draht für Umgebungstemperatur zwischen 40℃
und 60.

Anmerkung 1: Bei anderen Bedingungen als den oben genannten, dimensionieren Sie die Kabel gemäß
den örtlichen Sicherheitsbestimmungen, der entsprechenden Eingangsspannung und der Last und
dem Laststrom des Geräts. (Sie können ein dickeres Kabel wählen, aber die Sicherungen müssen
5.5.2 Kommunikationsschnittstelle
entsprechend dem Kabel ausgelegt sein.)

Dieses Produkt verfügt über eine Reihe von Kommunikationsschnittstellen: wie WIFI,
Anmerkung 2: Sicherungen müssen von der benannten Stelle genehmigt werden.
RF, RS485/Meter, DRM und USB zur Aufrüstung für die Mensch- und
Maschinenkommunikation. Über diese Schnittstellen können Betriebsinformationen
Der Wechselrichter hat keine galvanische Trennung vom Netz zum PV-Array, der wie Ausgangsspannung, Strom, Frequenz, fehlerhafte Informationen usw. an PC oder
Rückkopplungsstrom zum Array beträgt 25A/250VAC für 3,0KW und 3,3KW; 32A/250VAC für andere Überwachungsgeräte geliefert werden.
3,6KW, 4,2KW und 4,6KW basierend auf der im Netz vorgesehenen Sicherung. Auch im
ungünstigsten Fall setzt sich der Rückstrom aus der Summe der Kurzschlussströme aller intakten W-lan
Leitungen zusammen. Dieser Wechselrichter bietet einen WiFi-Port, der Informationen vom Wechselrichter sammeln kann,
einschließlich Status-, Leistungs- und Aktualisierungsinformationen an die Überwachungswebsite
Daher ist die Strombelastbarkeit der im Endverbrauchersystem vorgesehenen über den Anschluss von Pocket WiFi (kaufen Sie das Produkt bei Bedarf vom Lieferanten).
Komponenten und Unterbaugruppen (Steckverbinder, Kabel, Anschlusskasten,
Schalter usw.) aktuell. Der Gleichstrom-(DC)-Schutzschalter oder die Sicherung
zwischen jedem Solargenerator und Wechselrichter muss basierend auf den Verbindungsschritte:
Eingangsnennwerten des Solarwechselrichters bereitgestellt werden. 1. Stecken Sie das Pocket WiFi in den „WiFi“-Anschluss an der Unterseite des Wechselrichters.

2. Verbinden Sie das WLAN mit dem Router.


Wählen Sie DC-Kabel basierend auf dem obigen Wechselrichter-Rückspeisestrom und den ISC-PV-Nennwerten und
3.Stellen Sie das Stationskonto im solaX-Web ein. (Weitere Informationen finden Sie im
Vmax-Nennwerten aus.
Pocket WiFi-Benutzerhandbuch.)

22 23
Installation Installation

HF (optional) Die PIN-Bezeichnungen der RS 485/Meter-Schnittstelle sind wie folgt.


Der Wechselrichter bietet eine HF-Schnittstelle (Radiofrequenz), die über den
Anschluss eines externen Smart Plugs (bei Bedarf das Produkt vom Lieferanten 1
kaufen) eine Last in einer bestimmten Zeit schalten oder betreiben lassen, sodass
die Last hauptsächlich PV-Energie verbraucht und die geringstmögliche 8
Energiekosten im Betrieb.
Einzelheiten zu den Verbindungsschritten finden Sie in der Smart Plug-Bedienungsanleitung.
STIFT 1 2 3 4 5 6 7 8
RS485/Meter Definition x x x 485_A 485_B x METER 485_A METER 485_B

A. RS485

RS 485 ist eine Standard-Kommunikationsschnittstelle, die die echten Daten vom RS 485-Verbindungsschritte:
Wechselrichter zum PC oder anderen Überwachungsgeräten übertragen kann.
1. Bereiten Sie den RJ45-Stecker und ein Kommunikationskabel vor.
2. Lösen Sie die Isolierung des Kommunikationskabels.
3. Lassen Sie das Kommunikationskabel durch den wasserdichten Stecker mit RJ45 und
stecken Sie es dann gemäß der PIN-Definitionsregel in den RJ45-Stecker ein.

4. Crimpen Sie den RJ45-Stecker mit der Crimpzange.


5. Stecken Sie das Kabel in den RS 485/Meter-Port des Wechselrichters und ziehen Sie den
wasserdichten Stecker fest.

Schritte zum Anschluss des Messgeräts:

Weitere Informationen finden Sie in der Kurzanleitung für die Installation von einphasigen Messgeräten.

B. Messgerät (optional)
Mit diesem einphasigen Messgerät in Verbindung mit der X1-Serie können Sie: 4 DRM
l Überwachen Sie die Energie zum Netz und vom Netz den ganzen Tag. DRM wird bereitgestellt, um mehrere Demand-Response-Modi zu unterstützen, indem Steuersignale wie unten angegeben
l Erreichen Sie die Exportkontrollfunktion mit einer höheren Genauigkeit. ausgegeben werden.

Stift 1 2 3 4 5 6 7 8
Definition DRM1/5 DRM2/6 DRM3/7 DRM4/8 RefGen Com/DRM0 V+ V-
Wechselrichter der Serie X1

1
Elektrisch
Netz Belastung 8
Verbindungsschritte:

1.Bereiten Sie den RJ45-Stecker und ein Kommunikationskabel vor.


2.Die Isolierung des Kommunikationskabels lösen.
Stromzähler, 3.Lassen Sie das Kommunikationskabel durch den wasserdichten Stecker führen und stecken
Einzelphase
bidirektional Sie es dann gemäß der PIN-Definitionsregel in den RJ45-Anschluss.
Meter
4. Crimpen Sie den RJ45-Stecker mit der Crimpzange.
5. Stecken Sie das Kabel in den DRM-Anschluss des Wechselrichters und ziehen Sie den wasserdichten
Stecker fest.
24 25
Installation Installation

5 Aktualisierung
3) Stecken Sie dann die U-Disk in den USB-Port an der Unterseite des Wechselrichters.
Der Benutzer kann das Wechselrichtersystem über eine U-Disk aktualisieren. Schalten Sie dann den DC-Schalter ein oder schließen Sie den PV-Anschluss an, das LCD zeigt
das Bild wie unten an.

U-Scheibe
Stellen Sie sicher, dass die Eingangsspannung mehr als 150 V beträgt (bei gutem
Beleuchtungszustand), da dies sonst zu einem Fehler während der Aktualisierung führen kann.
Aktualisieren

Upgrade-Schritte:
ARM
1) Bitte wenden Sie sich an unseren Service-Support, um die Update-Datei zu erhalten, und
DSP
entpacken Sie sie als folgenden Dateipfad auf Ihre U-Disk:

„update\ARM\618.00074.00_X1BOOST_ARM_Vx.xx_xxxxxxxx.usb“;
„update\DSP\618.00070.00_X1BOOST_DSP_Vx.xx_xxxxxxxx.hex“.

Hinweis: Vx.xx ist die Versionsnummer, xxxxxxxx ist das Dateiabschlussdatum.

4) Drücken Sie nach oben und unten, um das zu aktualisieren, das Sie aktualisieren möchten, und

Stellen Sie sicher, dass das Verzeichnis strikt dem obigen Formular entspricht! Ändern drücken Sie „OK“, um die Aktualisierung zu bestätigen.

Sie nicht den Namen der Programmdatei! Oder es kann dazu führen, dass der
5) Denken Sie nach Abschluss des Upgrades daran, den DC-Schalter auszuschalten oder
Wechselrichter nicht mehr funktioniert!
den PV-Anschluss zu trennen, dann die U-Scheibe abzuziehen und den wasserdichten
Deckel zu verschrauben.
2) Stellen Sie sicher, dass der DC-Schalter ausgeschaltet ist und der AC vom Netz getrennt ist. Schrauben Sie
den wasserdichten Deckel des Upgrade-Ports mit einem geraden Schraubendreher wie unten beschrieben
ab.

Bitte schalten Sie während der Aktualisierung den DC-Schalter aus oder trennen Sie
den PV-Stecker, und legen Sie dann die U-Disk wieder ein, wenn die Aktualisierung
Gerader Schraubendreher gestoppt wird.

6 Erdschlussalarm (optional)
Der Erdschlussalarm ist die zusätzliche Erkennung, die von AS 4777.2 und AS/
NZS 5033 gefordert wird und einen Alarm auslöst, sobald die Erdimpedanz der
PV-Generatoren weniger als 30 KΩ beträgt.

Wasserdichter Deckel

m
5m

26 27
Installation Betriebsmethode

5.6 Den Wechselrichter betreiben


6. Betriebsmethode
Starten Sie den Wechselrichter, nachdem Sie alle folgenden Schritte überprüft haben:

a) Überprüfen Sie, ob das Gerät gut an der Wand befestigt ist. 6.1 Bedienfeld
b) Stellen Sie sicher, dass alle DC-Trennschalter und AC-Trennschalter getrennt sind.
c) Das AC-Kabel ist korrekt an das Netz angeschlossen.
d) Alle PV-Module sind korrekt an den Wechselrichter angeschlossen, nicht verwendete DC-Anschlüsse
sollten mit einer Abdeckung abgedichtet werden.
EIN
e) Schalten Sie die externen AC- und DC-Anschlüsse ein.
C
f ) Schalten Sie den DC-Schalter in die Position „ON“ ein. B D
E h
Wechselrichter starten

Der Wechselrichter startet automatisch, wenn die PV-Module genügend Energie erzeugen. Überprüfen F g
Sie den Status von LED und LCD-Bildschirm, die LED sollte blau sein und der LCD-Bildschirm sollte die
Hauptschnittstelle anzeigen.
Wenn die LED nicht blau ist, überprüfen Sie bitte Folgendes:
- Alle Anschlüsse sind richtig.
- Alle externen Trennschalter sind geschlossen.
- Der DC-Schalter des Wechselrichters befindet sich in der Position „ON“.
Unten sind die drei verschiedenen Betriebszustände aufgeführt, was bedeutet, dass der Wechselrichter erfolgreich
gestartet wird.

Warten: Der Wechselrichter wartet auf die Überprüfung, wenn die DC-Eingangsspannung von den
Panels größer als 100 V (niedrigste Startspannung) aber weniger als 150 V (niedrigste
Betriebsspannung) ist.

Überprüfung: Der Wechselrichter überprüft die DC-Eingangsumgebung automatisch, wenn die DC- Objekt Name Beschreibung
Eingangsspannung der PV-Module 150 V überschreitet und die PV-Module genügend Energie haben, um den
EIN LCD Bildschirm Zeigt die Informationen des Wechselrichters an.
Wechselrichter zu starten.
B Blau: Der Wechselrichter befindet sich im Normalzustand.
Normal: Der Wechselrichter beginnt mit dem normalen Betrieb mit grünem Licht. Währenddessen Indikator
C Gelb: Der Wechselrichter ist in Kommunikation.
Rückkopplungsenergie zum Netz, zeigt LCD die aktuelle Ausgangsleistung an. LED
D Rot: Der Wechselrichter ist defekt.
Rufen Sie die Einstellungsoberfläche auf, um den Anweisungen beim ersten Start zu folgen.
E ESC-Taste: Rückkehr von aktueller Schnittstelle oder Funktion.
F Funktion Aufwärts-Taste: Cursor nach oben bewegen oder Wert erhöhen.

Warnung! g Taste Abwärts-Taste: Cursor nach unten bewegen oder Wert verringern.

Das Gerät darf erst nach Abschluss der Installationsarbeiten mit h OK-Taste: Bestätigen Sie die Auswahl.
Strom versorgt werden. Alle elektrischen Anschlüsse müssen von
qualifiziertem Personal gemäß der im jeweiligen Land geltenden
Gesetzgebung durchgeführt werden.

Notiz!
Bitte stellen Sie den Wechselrichter bei der ersten Inbetriebnahme ein.
Die obigen Schritte gelten für den regulären Start des Wechselrichters. Wenn Sie den Wechselrichter

zum ersten Mal in Betrieb nehmen, müssen Sie den Wechselrichter einrichten.

28 29
Betriebsmethode Betriebsmethode

6.2 LCD-Funktion 6.3 LCD-Betrieb


Menüstruktur ● LCD-Digitalanzeige
Die Hauptschnittstelle ist die Standardschnittstelle, der Wechselrichter springt automatisch
auf diese Schnittstelle, wenn das System erfolgreich gestartet wurde oder eine Zeit lang
Netz
nicht betrieben wurde.
Die Informationen der Schnittstelle sind wie folgt. „Leistung“ bezeichnet die zeitgerechte
Status Solar Sicherheit
Ausgangsleistung; „Pgrid“ bezeichnet die Einspeisung in das Netz bzw. die Einspeisung aus
dem Netz. „Heute“ bezeichnet die innerhalb des Tages erzeugte Leistung. „Normal“ zeigt den
Belastung Sprache Status des Wechselrichters an.
(Optional)

Terminzeit Leistung 0W
Pgrid 0W
Neues Kennwort Heute 00.0KWh
Normal
Leistungsfaktor

● Menüoberfläche
P(U)-Funktion Die Menüschnittstelle ist eine Transferschnittstelle für den Benutzer, um in eine andere Schnittstelle zu gelangen, um

die Einstellung abzuschließen oder die Informationen zu erhalten.


Einstellungen Passwort
Leistungsgrenzen - Der Benutzer kann in diese Schnittstelle gelangen, indem er die Taste „OK“ drückt, wenn das LCD die
Hauptschnittstelle anzeigt.
Wechselrichterertrag
Netz - Der Benutzer kann die Schnittstelle auswählen, indem er den Cursor mit der Funktionstaste bewegtIchund
bestätigen Sie mit „OK“.
Lastverbrauch
(Optional) Ausfuhrkontrolle
Geschichte
Hauptmenü (Optional) ====Speisekarte ====
Energie einspeisen
(Optional)
Status
Relaissteuerung Einstellungen

Fehlerprotokolle Geschichte

DRM-Funktion ● Status
Die Statusfunktion beinhaltet zwei Aspekte des Wechselrichters, Netz und Solar. Drücken Sie nach oben und
SN Energie zurücksetzen unten, um auszuwählen, und drücken Sie „OK“, um die Auswahl zu bestätigen. Drücken Sie „ESC“, um zum
Menü zurückzukehren.
Maschinentyp
Verbrauch zurücksetzen
====Status ====
Über Haupt-DSP1 Feed-in zurücksetzen
Netz
Solar
Slave-DSP2 Belastung
Fehlerprotokolle zurücksetzen

ein Gitter
Manager
Dieser Status zeigt den aktuellen Netzzustand wie Spannung, Strom, Ausgangsleistung und
Anleitung starten
die lokal verbrauchte Leistung an. Pout misst die Leistung des Wechselrichters, Pgrid misst
den Stromexport in oder den Import aus dem Netz. Positiver Wert bedeutet die Energie, die

Notiz: " „Kann vom Endbenutzer eingestellt werden.


ins Netz eingespeist wird, negativer Wert bedeutet die Energie, die aus dem Netz bezogen

Andere können nur vom Techniker oder Installateur mit dem Installateurpasswort eingestellt werden.
wird.
Drücken Sie die Auf- und Ab-Taste, um den Parameter zu überprüfen, drücken Sie „ESC“, um zum Status

zurückzukehren.

30 31
Betriebsmethode Betriebsmethode

Passwort
Das Standardpasswort für den Endbenutzer lautet „0000“, mit dem der Benutzer nur die aktuelle Einstellung

====Netz ==== und einige einfache Einstellungen überprüfen kann. Wenn eine professionelle Änderung erforderlich ist,

U 0,0 V wenden Sie sich bitte an den Händler oder das Werk, um das Installateurpasswort zu erhalten. Wir müssen
das Wort erhöhen oder verringern, indem wir die Auf- oder Ab-Taste drücken. Drücken Sie OK, um eine
ich 0.0A
Alternative zum nächsten Wort zu bestätigen. Nachdem das Wort bestätigt wurde, drücken Sie „OK“, um das
Schmollmund 0.0W
Passwort einzugeben.

b) Solar
Dieser Status zeigt den PV-Zustand des Systems in Echtzeit an, wie z. B. Eingangsspannung, Strom und
====Passwort====
Leistungssituation jedes PV-Eingangs. Drücken Sie die Auf- und Ab-Taste, um die Parameter
anzuzeigen. Drücken Sie „ESC“, um zum Status zurückzukehren.
0 0 0 0

====Solar ====
U1 0.0V
Einstellung
ich 1 0.0A Wenn Sie das Installateur-Passwort eingeben, sehen die Informationen der LCD-Schnittstelle wie
P1 0.0W folgt aus.

====Einstellung====
c) Last
Sicherheit
Wenn der Wechselrichter an einen Smart Plug angeschlossen ist, zeigt dieser Status die Lastleistung in Echtzeit
an, einschließlich der Leistung von Last 1 und Leistung von Last 2. Sprache
Drücken Sie die Auf- und Ab-Taste, um die Parameter anzuzeigen. Drücken Sie „ESC“, um zum Status Terminzeit
zurückzukehren.

====Belastung ====
a) Sicherheit
1 Leistung laden 0,0 W
Hier kann der Benutzer den Sicherheitsstandard einstellen. Nach verschiedenen Ländern und
Last 2 Leistung 0.0W
netzgebundenen Standards. Es stehen 10 Standards zur Auswahl (Kann ohne Vorankündigung
geändert werden).

====Sicherheit====
● Einstellungen Land
Die Einstellfunktion dient zum Einstellen des Wechselrichters für Uhrzeit, Anschluss, VDE4105
Netz usw.
Da diese Funktion die Parameter des Wechselrichters ändert, hat der Endbenutzer mit dem
Benutzerpasswort „0000“ die eingeschränkte Berechtigung, die Einstellung zu ändern. Wir benötigen das
Installateur-Passwort, um die meisten der professionellen Einstellungen zu erledigen.
Artikel Standard Land Artikel Standard Land
1 AS/N2S 4777.2:2015 Australien 3 IEC 61727 Indien

2 EN50438_NL Niederlande 4 VDE 4105 Deutsch

32 33
Betriebsmethode Betriebsmethode

b) Sprache Modus Kommentar


Dieser Wechselrichter bietet dem Kunden mehrere Sprachen zur Auswahl. aus -
Unter-aufgeregt PF-Wert
Übermütig PF-Wert
====Sprache==== Obere Grenze
Englisch Untere Grenze
Kurve
Deutsch Power-Obermaterial

Französisch Leistung niedriger

QuVupRate
( EN50438_NL )
Q(u)
c) Datum Uhrzeit QuVlowRate
Diese Schnittstelle dient dem Benutzer zum Einstellen von Systemdatum und -uhrzeit. Erhöhen oder verringern ( EN50438_NL )
Sie das Wort, indem Sie die Auf- oder Ab-Taste drücken. Drücken Sie OK, um zu bestätigen und zum nächsten
Blindleistungsregelung, Blindstandardkurve cos φ = f(P)
Wort zu wechseln. Nachdem alle Worte bestätigt sind. Drücken Sie „OK“, um Datum und Uhrzeit einzugeben.

Für VDE ARN 4105 sollte sich die Kurve cos φ = f(P) auf die Kurve A beziehen. Standardwerte der Einstellung sind wie in
Kurve A gezeigt.
Für E 8001 sollte sich die Kurve cos φ = f(P) auf die Kurve B beziehen. Standardwerte der Einstellung sind wie in Kurve B
====Terminzeit====
gezeigt.

2016 >06 <06


10 19 Obere Grenze Obere Grenze
0,9 0,9

induktiv

induktiv
Power-Obermaterial Power-Obermaterial
0,7 0.7 0.8
d) Neues Passwort 0,3
f (P)
0,2 0,3
f (P)
Leistung niedriger Leistung niedriger

kapaktiv

kapaktiv
Hier kann der Installateur das neue Passwort festlegen. Wir müssen das Wort erhöhen oder verringern, indem
wir die Auf- oder Ab-Taste drücken. Drücken Sie OK, um zu bestätigen und zum nächsten Wort zu wechseln.
Nachdem das Wort bestätigt wurde, drücken Sie „OK“, um das Passwort zurückzusetzen. 0,9 0,9
Untere Grenze Untere Grenze
Kurve A Kurve B

===Neues Kennwort===

1 2 3 4 Blindleistungsregelung, Blindstandardkurve Q= f(V)

Q V2s=1,10Vn

Qmax V1s=1.08Vn=QuVlowRate

V2i=0,90Vn
e) Leistungsfaktor (Für ein bestimmtes Land, falls vom lokalen Netz gefordert.)
V2i=0.92Vn=QuVlowRate
V1s V2s
Es stehen 5 Modi zur Auswahl: Aus , Untererregt, Übererregt, Kurve, Q( u ). Alle
Parameter werden unten angezeigt. V2i V1i V

- Qmax

34 35
Betriebsmethode Betriebsmethode

f )P(u) Funktion i) Exportkontrolle


Das Gerät ist für Australien geeignet, wenn „Enable“ gewählt wird. Mit dieser Funktion kann der Wechselrichter die ins Netz eingespeiste Energie steuern. Ob diese
Funktion vorhanden ist, hängt von den Wünschen des Benutzers ab.
Wählen Sie "Aktivieren" bei Modusauswahl bedeutet, dass der Benutzer einen Zähler installieren muss,
=== P(u)-Funktion === um die in das Netz eingespeiste Energie zu überwachen. Es gibt Benutzerwert und Werkswert. Der
Werkswert ist der Standardwert, der vom Benutzer nicht aufgeladen werden kann. Der vom
Modusauswahl
Installateur eingestellte Benutzerwert muss unter dem Werkswert liegen und im Bereich von 0 KW bis
> Aktivieren< 6 KW liegen.
Wählen Sie „Deaktivieren“ bedeutet, dass die Funktion ausgeschaltet wird. Drücken Sie die Auf-

und Ab-Taste, um auszuwählen, und drücken Sie zum Bestätigen "OK".

g) Leistungsgrenzen
Der Benutzer kann hier die Leistungsgrenze einstellen, der Einstellwert liegt zwischen 0,00-1,00.

===Leistungsgrenzen ===
> Anteil

0,00

h) Gitter
Normalerweise muss der Endbenutzer die Netzparameter nicht einstellen. Alle Standardwerte
wurden vor dem Verlassen des Werks gemäß den Sicherheitsregeln eingestellt.
Wenn ein Reset erforderlich ist, sollten alle Änderungen den Anforderungen des lokalen Netzes entsprechen.

j) Relaissteuerung
====Netz ====
Relaissteuerung ist eine optionale Funktion, die eine bestimmte Last intelligent steuern kann, indem
> Vakuum Ober
sie überschüssige Energie verbraucht, wenn die Einspeiseleistung einen bestimmten Wert erreicht.

000.0 Informationen zur spezifischen Bedienung finden Sie unter „Installationsanleitung für die Fernbedienung laden“.

Parameter Kommentar Relaissteuerung


Normalerweise
> Relais1 Einstellung
Vakuum-Obermaterial Spannung hoch schützen
> Relais2 Einstellung
Vakuum niedriger Spannung niedrig schützen

Vakuum oben langsam Spannung hoch langsam schützen

Vakuum niedriger langsam Spannung niedrig langsam schützen

Gesichtsoberteil Frequenz hoch schützen


k) DRM-Funktion
Der Benutzer kann wählen, ob er die DRM-Funktion verwendet oder nicht.
Gesicht unten Frequenz niedrig schützen

Gesichtsoberseite langsam Frequenz hoch langsam schützen

Gesicht niedriger langsam Frequenz niedrig langsam schützen

Saugleistung 10m durchschnittlich 10 min Spannung hoch schützen ===DRM-Funktion ====


Auf EN50438_NL anwenden.
> Modusauswahl
FreqSetPoint Frequenzsollwert
Deaktivieren
FreqDropRate Frequenzabfallrate

36 37
Betriebsmethode Betriebsmethode

l) Energie zurücksetzen ● Geschichte

Hier kann der Benutzer die Energieaufzeichnung zurücksetzen. Drücken Sie die Aufwärts- oder Abwärtstaste, um auszuwählen, und Die Historienfunktion beinhaltet vier Aspekte der Informationen: Wechselrichterertrag, Lastverbrauch,
drücken Sie zur Bestätigung auf „OK“. Energieeinspeisung und Fehlerprotokolle.
Drücken Sie nach oben und unten, um auszuwählen, und drücken Sie „OK“, um die Auswahl zu bestätigen. Drücken Sie „ESC“,

um zum Menü zurückzukehren.

===Energie zurücksetzen====
====Geschichte====
>Wechselrichterertrag
Ob Zurücksetzen
Last verbrauchen
Nein
Energie einspeisen

m) Verbrauch zurücksetzen a) Wechselrichterertrag

Verbrauch zurücksetzen dient zum Zurücksetzen der Last. Der Benutzer kann die Last zurücksetzen, wenn der Wechselrichter an einen Die Wechselrichter-Ertragsfunktion enthält die Energie, die von heute, gestern, diesem Monat, letzten Monat und
Smart Plug angeschlossen ist. Drücken Sie die Aufwärts- oder Abwärtstaste, um auszuwählen, und drücken Sie zur Bestätigung „OK“. insgesamt erzeugt wurde.
Drücken Sie die Auf- und Ab-Taste, um den Parameter anzuzeigen. Drücken Sie „ESC“, um zum Verlauf

zurückzukehren.
=== Last zurücksetzen ====
Last 1 . zurücksetzen
====Ertrag ====
> Nein<
> Heute:
00.0KWH

n) Einspeisung zurücksetzen

Der Benutzer kann das Messgerät zurücksetzen. Drücken Sie die Auf- oder Ab-Taste, um auszuwählen, und drücken Sie zur

Bestätigung „OK“.
b) Last verbrauchen
===Zähler zurücksetzen==== Der Benutzer kann den Lastverbrauch überprüfen, wenn das Gerät an einen Smart Plug angeschlossen ist.

Zurücksetzen

> Nein<

====Last verbrauchen ====

> Last 1 verbrauchen


o) Fehlerprotokolle zurücksetzen
Last 2 verbrauchen
Der Benutzer kann das Fehlerprotokoll hier zurücksetzen. Drücken Sie die Aufwärts- oder Abwärtstaste, um auszuwählen, und

drücken Sie zur Bestätigung auf „OK“.

===Fehlerprotokolle zurücksetzen === c) Energie einspeisen


Diese Funktion ermöglicht eine Benutzerkontrolle der Energieeinspeisung.
Ob Zurücksetzen
Nein

====Energie einspeisen ====


p) Anleitung starten
Diese Schnittstelle macht eine vom Benutzer eingestellte Ersteinstellung des Wechselrichters wieder möglich. > Heute:
00.0KWH
=== Anleitung starten ===

> Start

38 39
Fehlerbehebung Fehlerbehebung

d) Fehlerprotokolle

Das Fehlerprotokoll enthält aufgetretene Fehlerinformationen. Es kann für drei Elemente aufgezeichnet
werden.
Drücken Sie die Auf- und Ab-Taste, um die Parameter anzuzeigen. Drücken Sie „ESC“, um zum Verlauf
zurückzukehren.

====Fehlerprotokoll====
>
Kein Fehler

● Über
Diese Schnittstelle zeigt Informationen des Umrichters an, einschließlich
Seriennummer, Maschinentyp, Master DSP1, Slave DSP2 und Manager.

====Über====
SN
Maschinentyp
Haupt-DSP1

7. Fehlerbehebung
7.1 Fehlersuche

Dieser Abschnitt enthält Informationen und Verfahren zur Lösung möglicher Probleme mit
Wechselrichtern der Serie X1 und gibt Ihnen Tipps zur Fehlerbehebung, um die meisten
Probleme zu erkennen und zu lösen, die bei Wechselrichtern der Serie X1 auftreten können.

Dieser Abschnitt hilft Ihnen, die Ursache von Problemen einzugrenzen, auf die Sie möglicherweise
stoßen. Bitte lesen Sie die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung.
Überprüfen Sie die Warnungen oder Fehlermeldungen auf der Systemsteuerung oder die Fehlercodes auf der

Informationstafel des Wechselrichters. Wenn eine Nachricht angezeigt wird, zeichnen Sie diese auf, bevor Sie weitere

Schritte unternehmen.

Versuchen Sie die in der folgenden Tabelle angegebene Lösung.

40 41
Fehlerbehebung Fehlerbehebung

●Wenn das Informationsfeld Ihres Wechselrichters keine Fehleranzeige anzeigt, überprüfen Sie die
folgende Liste, um sicherzustellen, dass der aktuelle Installationszustand einen ordnungsgemäßen Betrieb
des Geräts ermöglicht.
— Befindet sich der Wechselrichter an einem sauberen, trockenen und ausreichend belüfteten Ort?

— Wurden die DC-Eingangsschalter geöffnet?


— Sind die Kabel ausreichend dimensioniert und kurz genug?
— Sind die Eingangs- und Ausgangsanschlüsse sowie die Verkabelung in gutem Zustand?
— Sind die Konfigurationseinstellungen für Ihre spezielle Installation richtig?
— Sind das Anzeigefeld und das Kommunikationskabel richtig
angeschlossen und unbeschädigt?

Wenden Sie sich für weitere Unterstützung an den SolaX-Kundendienst. Bitte bereiten Sie sich darauf vor, die
Details Ihrer Systeminstallation zu beschreiben und geben Sie die Modell- und Seriennummer des Geräts an.

7.2 Regelmäßige Wartung

Wechselrichter benötigen in den meisten Fällen keine Wartung oder Korrektur. Wenn der
Wechselrichter jedoch aufgrund von Überhitzung häufig an Leistung verliert, kann dies die folgenden
Gründe haben:
●Die Kühlrippen an der Rückseite des Hauses sind von Schmutz bedeckt. Reinigen Sie die
Kühlrippen bei Bedarf mit einem weichen trockenen Tuch oder einer Bürste.
Nur geschultes und autorisiertes Fachpersonal, das mit den
Sicherheitsanforderungen vertraut ist, durfte Service- und Wartungsarbeiten
durchführen.

► Sicherheitsüberprüfungen

Sicherheitsüberprüfungen sollten mindestens alle 12 Münder von einer qualifizierten Person des
Herstellers durchgeführt werden, die über ausreichende Ausbildung, Kenntnisse und praktische
Erfahrung zur Durchführung dieser Tests verfügt. Die Daten sollten in einem Geräteprotokoll
aufgezeichnet werden Test, das Gerät muss repariert werden. Einzelheiten zur
Sicherheitsprüfung finden Sie in diesem Handbuch, Abschnitt 2 Sicherheitshinweise und EG-
Richtlinien.

► Regelmäßig pflegen
Die folgenden Arbeiten dürfen nur von qualifiziertem Personal durchgeführt werden.

Während des Betriebs des Umrichters muss der Betriebsleiter die Maschine regelmäßig
überprüfen und warten. Die konkreten Arbeitsgänge werden befolgt. 1: Überprüfen Sie,
ob die Kühlrippen an der Rückseite des Hauses mit Schmutz bedeckt sind, und die
Maschine sollte bei Bedarf gereinigt und Staub aufgenommen werden. Diese Arbeit ist von
Zeit zu Zeit zu überprüfen.
2: Überprüfen Sie, ob die Anzeigen des Wechselrichters im Normalzustand sind, überprüfen Sie, ob die
Tasten des Wechselrichters im Normalzustand sind, überprüfen Sie, ob die Anzeige des Wechselrichters
normal ist. Diese Überprüfung sollte mindestens alle 6 Monate durchgeführt werden.
3: Prüfen Sie, ob die Eingangs- und Ausgangskabel beschädigt oder gealtert sind. Diese Prüfung
sollte mindestens alle 6 Monate durchgeführt werden.
4: Mindestens alle 6 Monate sollten Sie die Wechselrichter-Panels reinigen und auf
Sicherheit überprüfen lassen.
42 43
Außerbetriebnahme

8. Außerbetriebnahme
8.1 Wechselrichter demontieren

Trennen Sie den Wechselrichter vom DC-Eingang und AC-Ausgang. Warten Sie 5

Minuten, bis die Stromversorgung unterbrochen ist.

Trennen Sie die Kommunikations- und optionalen Verbindungskabel. Nehmen Sie


den Wechselrichter aus der Halterung.
Entfernen Sie bei Bedarf die Halterung.

8.2 Verpackung

Bitte verpacken Sie den Wechselrichter nach Möglichkeit mit der Originalverpackung.
Wenn dieser nicht mehr verfügbar ist, können Sie auch einen gleichwertigen Karton verwenden, der die
folgenden Anforderungen erfüllt.
Geeignet für Lasten über 30 kg.
Mit Griff.
Kann komplett geschlossen werden.

8.3 Lagerung und Transport


Lagern Sie den Wechselrichter an einem trockenen Ort, wo die Umgebungstemperaturen immer
zwischen -20 °C - +60 °C liegen. Achten Sie während der Lagerung und des Transports auf den
Wechselrichter, halten Sie weniger als 4 Kartons in einem Stapel bereit.

Wenn der Wechselrichter oder andere zugehörige Komponenten entsorgt werden müssen. Gemäß den
örtlichen Abfallbeseitigungsvorschriften durchführen lassen. Bitte stellen Sie sicher, dass verbrauchte
Wechselrichter und Verpackungsmaterial an bestimmte Orte geliefert werden, an denen die zuständige
Abteilung bei der Entsorgung und dem Recycling unterstützt werden kann.

44