Sie sind auf Seite 1von 21

DIE TIROLER FAMILIENNAMEN:

Das Geheimnis ihrer Herkunft und Bedeutung.

Cristian Kollmann
Am Anfang gab es nur Beinamen.

Ab dem Hochmittelalter wurden Beinamen vererbt.

Daraus entstanden Familiennamen.


Dietmar =
althochdeutsch diot ‘Volk’
+ althochdeutsch + māri ‘berühmt’.

Adelheid =
voralthochdeutsch *adalja ‘edel’
+ althochdeutsch heid ‘Wesen’.
Am Anfang gab es nur Beinamen.

Ab dem Hochmittelalter wurden Beinamen vererbt.

Daraus entstanden Familiennamen.


Vater: Einar Jónsson

> Sohn: Ólafur Einarsson

> Tochter: Gudrún Einarssdóttir


Typologisierung der Familiennamen:
Hauptebene.
Haupttypen Abkürzung Beschreibung
X stammt aus dem Ort, aus dem Land, von
Herkunftsnamen H
oder aus der Nähe der Flur Y
Wohnstättennamen
W X wohnt im Ort an der Flur Y
(ausgenommen Oikonyme)
Oikonyme O X wohnt im Ort im Haus Y
X ist der Sohn / die Tochter von Y,
Patronyme, Metronyme P1, M1
wobei X morphologisch unmarkiert ist
X ist der Sohn / die Tochter von Y,
Patronymika, Metronymika P2, M2
wobei X morphologisch markiert ist
Berufs-, Amts-, Standes-
B, A, S, BÜ X übt die Tätigkeit Y aus
namen, Berufsübernamen
X hat das körperliche, geistige, charak-
Übernamen Ü
terliche oder biografische Merkmal Y
Typologisierung
der Luxemburger Familiennamen.
Namenstammbaum am Beispiel
Luxemburger Familiennamen.
Die zehn häufigsten Familiennamen
in Luxemburg (2009).
Rang Familienname Appellativ im Luxemburgischen
1 Schmit Schmadd
2 Muller / Müller Mëller
3 Weber Wiewer
4 Hoffmann Huefmann
5 Wagner Woner
6 Thill /
7 Schmitz Schmidds-
8 Schroeder Schréider
9 Reuter /
10 Klein kleng
Typologisierung der Familiennamen:
Hauptebene.
Haupttypen Abkürzung Beschreibung
X stammt aus dem Ort, aus dem Land, von
Herkunftsnamen H
oder aus der Nähe der Flur Y
Wohnstättennamen
W X wohnt im Ort an der Flur Y
(ausgenommen Oikonyme)
Oikonyme O X wohnt im Ort im Haus Y
X ist der Sohn / die Tochter von Y,
Patronyme, Metronyme P1, M1
wobei X morphologisch unmarkiert ist
X ist der Sohn / die Tochter von Y,
Patronymika, Metronymika P2, M2
wobei X morphologisch markiert ist
Berufs-, Amts-, Standes-
B, A, S, BÜ X übt die Tätigkeit Y aus
namen, Berufsübernamen
X hat das körperliche, geistige, charak-
Übernamen Ü
terliche oder biografische Merkmal Y
Die zehn häufigsten Familiennamen
in Südtirol (2011).

Rang Familienname Häufigkeit Häufigkeit


in absoluten Zahlen in Promille
1 Mair 4.469 8,80
2 Hofer 4.106 8,09
3 Pichler 3.558 7,01
4 Kofler 3.382 6,66
5 Gruber 2.933 5,78
6 Pircher 2.523 4,97
7 Gasser 2.356 4,64
8 Thaler 1.922 3,79
9 Egger 1.919 3,78
10 Gamper 1.898 3,74
Typologie der Familiennamen: Beispiele.
Typ Familiennamen

Herkunfts- Botzner.
namen
Wohnstätten- Antretter, Außerhofer, Eberhöfer, Enne-
namen moser, Gasteiger, Huber, Leiter, Liensber-
ger, Oberlechner, Piffrader, Pircher, Platzer,
Schöllberger, Schrott, Stieler, Unterthurner.
Patronyme Alber, Beer, Behrens, Fritz, Hanspeter / von
Hanspeter, Lorenzi, Mores?
Berufs-, Amts-, Cappelletti, Liberi, Sartori.
Standesnamen
Übernamen Beer, Berloffa, Köck.
Nati in Trentino.

FamilySearch.

Matriken Tirol.
Luxemburgischer Familiennamenatlas.

Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands


(DFD).

Familiennamen Verteilungskarten von Österreich.

Territoriale Verteilung von Nachnamen in Südtirol.

Gens Italia.
DIE TIROLER FAMILIENNAMEN:
Das Geheimnis ihrer Herkunft und Bedeutung.

Cristian Kollmann