Sie sind auf Seite 1von 2

10e Lena Michel

Auf dem Weg zur Einigung Europas (Buch S. 112 – 115)


Ausgangssituation: Ende des zweiten Weltkrieges: weite Teile Europas in Trümmern, viele Länder durch Krieg geschwächt
Motive: Annäherung, Zusammenarbeit der Länder bei gegenseitiger Kontrolle, Wunsch nach friedlichem Europa,
Bündelung der europäischen Kräfte für ein stärkeres Gegengewicht zu der Supermacht USA
Wirtschaftliche Vorteile einer europäischen Integration
1949 1950 1957
Gründung Europarat (europäische internationale Gründung Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), auch Römische Verträge: Gründung Euratom
Organisation zum Schutz der Menschenrechte. “Montanunion” durch Deutschland, Frankreich, Italien, BeNeLux: und Europäische Wirtschaftsgemeinschaft
1983 übernimmt die EG die Flagge des Gemeinsame, zollfreie, Kohle- und Stahlproduktion (macht Rüstung im (EWG) für größeren und effektiveren
Europarats: 12 goldene Sterne auf blauem Alleingang in Zukunft unmöglich), Verzicht auf Hoheitsrechte zum Wohl der gemeinsamen Binnenmarkt
Hintergrund) Gemeinschaft

Entwicklung der EU
Europäische Zusammenarbeit in Die EU heute

Gemeinsame Sicherheits- u. Au-

int. Drogenring, Waffenhandel)


Hilfe f. Drittstaaten, Abüstung)
Vorteile/ Stärken: Durch Zusammenschluss vieler Länder größere

ßenpolitik (z.B. Kooperation,

Justiz (z.B. Menschenhandel,


Interessen (z.B. Zollunion, €,
Gemeinsame Wirtschaft.iche

Binnenmarkt, Agrarpolitik) Möglichkeiten: freier Personen- u. Warenverkehr ohne Grenzen und

Zusammenarbeit Polizei u.
Zölle, riesiger Binnenmarkt, mehr Absatz, finanzielle Unterstützung für
wirtschaftlich schwächere Länder → Wohlstand wächst auch dort.
Nachteile/ Schwächen: Unterschiedliche Ansprüche und politische In-
teressen. Langsame Entscheidungen durch Zahl der Mitgliedstaaten
Die EU befindet sich in einem andauernden, notwendigen
Erneuerungsprozess.
Natürlich treten dabei auch immer wieder Schwierigkeiten auf.

Wohin steuert die EU?

Schwierigkeiten, mit denen sich die EU momentan beschäftigen, muss sind z.B.: Weitere Länder, die der EU beitreten möchten:

Migration Brexit Corona


Die EU bemüht sich, die Migration im Identität einer Gemeinschaft wird Ironischerweise könnte die
Sinne der Partnerschaft und geteilten durch Mitglieder geprägt. Um die Pandemie ein Wegbereiter für
Beitrittskandidaten
Verantwortung zu steuern durch: zahlreichen wirtschaftlichen und eine tiefere Integration der EU Albanien
- Migrantensteuerung (Illegale sicherheitspolitischen sein; die Größe der Katastrophe Montenegro
Flüchtlingsrouten sollen abgebaut Herausforderungen zu lösen, zeigt, wie die Zusammenarbeit Nordmazedonien
werden, indem die EU sichere Wege müssen die Mitglieder gemeinsam vieler Staaten die finanzielle Serbien
nach Europa anbietet) an Problemlösungen arbeiten, sich
Notlage besonders betroffener Türkei
- Grenzmanagement (EU richtet immer wieder auf ihre
europäische Grenz- u. Küstenwache gemeinsamen Interessen besinnen Länder ausgleichen und
entlasten kann. Andererseits Zukünftige Beitrittskandidaten
ein, um betroffene Länder zu und dies auch ihrer Bevölkerung
zeigt sich hier auch, wie langsam Bosnien u Herzegowina
entlasten) vermitteln können. Sonst droht die
und umständlich der Kosovo
- Verbesserungen der Chancen in d. Gefahr der Desintegration, wie es
Herkunftsländern (finanzielle der Brexit gezeigt hat. Entscheidungsprozess sein kann
Unterstützung der Herkunftsländer) (Impfungen, Grenzschließungen
zur Eindämmung des Virus)

Das könnte Ihnen auch gefallen