Sie sind auf Seite 1von 8

LV 9.

Klasse
TEXT 1: Glück
Was bedeutet das Wort "Glück"? Vor 900 Jahren wurde mit dem mittelhochdeutschen
Wort "Gelücke" das gute Ende eines Ereignisses benannt. Zurzeit hat dieses Wort
verschiedene Bedeutungen. Man sagt, jeder hat sein eigenes Glück. Wo leben die
glücklichsten Menschen? Das Glück der Welt ist in Nordeuropa zu Hause. Finnland führt
die Liste der glücklichsten Länder an. Dieses Mal landet Norvegen auf Platz 2, Dänemark
auf Platz 3, gefolgt von Island und der Schweiz. Deutschland ist dieses Jahr auf Platz 15.

Was macht die Menschen glücklich? Faktoren für Glück sind: eine stabile
Liebesbeziehung, ein interessanter Job, Freunde, Kinder, Gesundheit und genug Geld für
Grundbedürfnisse. Sind Reiche glücklicher? Dass Geld allein nicht glücklich macht, ist
erwiesen, deshalb sind reiche Menschen ebenso glücklich oder unglücklich wie die
anderen. In einer Studie wurden Schweizerinnen und Schweizer gefragt, was sie
glücklich macht. Am glücklichsten sind ältere Menschen, die in einer Partnerschaft leben
und keine Kinder haben. Zufrieden sind Menschen auch in jungen Jahren. Den 30- bis
40-Jährigen sind die Karriere und die Gründung einer Familie sehr wichtig. Da sie für
Kinder sorgen, haben sie wenig Zeit für Reisen, Theater, Sport und Lesen. Deshalb sind
die Leute in diesem Alter oft unzufrieden.

Wie kann man glücklich werden? Viele Menschen glauben an verschiedene


Glücksbringer. 42 Prozent der Deutschen sind sicher, dass ein vierblättriges Kleeblatt
Gutes bedeutet. 40 Prozent erwarten bei Sternschnuppen und 36 Prozent bei einer
Begegnung mit Schornsteinfegern, dass sie dann "Schwein haben". Und woran glaubt
man in anderen Ländern? In England soll man am ersten Tag des Monats dreimal Hase
sagen - dann hat man für den Rest des Monats Glück. Etwas Süßes macht in Frankreich
nicht nur glücklich, es bringt auch Glück Zu bestimmten Festtagen muss man allerdings
dreizehn Desserts Minimum probieren, um es dich das Glück zu sichern. In den USA gibt
es einen besonderen Glücksbringer hat: einen Schmetterling. Man muss ihn aber frei
fliegen lassen.

Bestätigungen 1- 10 (Stimmen die folgenden Aussagen mit dem Text überein?


Bezeichnen Sie die Antworten mit"Richtig / Falsch")

1. "Ende gut - alles gut" bedeutete früher das Wort "Glück".


2. Die glücklichsten Menschen leben zurzeit in der Schweiz.
3. Die reichen Menschen sind viel glücklicher als die anderen.
4. Kinder machen die meisten Menschen glücklich.
5. Jüngere Schweizer sind immer glücklicher als ältere.
6. Die 30-jährige Menschen sind oft mit ihrem Leben unzufrieden.
7. 42% der Deutschen beobachten Sternschnuppen, um "Schwein zu haben".
8. Für viele Deutsche ist Schornsteinfeger ein Glücksbringer.
9. In England man muss an einem Festtag 13 Desserts probieren.
10. Amerikaner suchen nach einem Schmetterling, um sein Glück zu finden.

Text 2: Zelt für den Urlaub


Haben Sie sich kürzlich einen Wohnwagen gekauft? Dann brauchen Sie auch ein
Vorzelt dazu. Um ein passendes Vorzelt zu kaufen, muss man bestimmen, wie und wo
Sie Ihren Urlaub gewöhnlich verbringen.

Wenn sie in der warmen Jahreszeit in den Urlaub für ein paar Wochen fahren, ist ein
Sommer-Wohnwagenvorzelt das richtige für Sie. Sommervorzelte aus Polyestertuch sind
leicht und sorgen für ein kondensarmes Klima.

Möchten Sie Ihr Vorzelt länger stehenlassen, zum Beispiel weil Sie einen
Saisonsstellplatz haben? Dann ist das dickere Saisonzelt besser geeignet für Sie. Ein
PVC-Zelt können Sie sogar das ganze Jahr hindurch verwenden, also auch im Winter. Es
gibt nur einen Nachteil: ein PVC-Vorzelt ist schwer.

Wir empfehlen aber Ihnen, wenn Sie nicht auf dem Campingplatz verbleiben, das Zelt
extra gut zu lüften. Wenn Sie das Vorzelt 'nur' als Saisonszelt verwenden möchten, seien
Sie sicher, dass das Klima viel angenehmer ist. Es ist drin auch viel heller. Weil Sie
während der Saison nicht immer auf dem Campingplatz sind, ist es zu empfehlen, Ihr
Saison-Zelt mit Sturmstangen zu verstärken.

Möchten Sie das ganze Jahr, vom Januar bis Dezember, das Campingleben genießen
können, dann brauchen Sie ein winterbeständiges Zelt. Bei diesen Zeltarten ist gute
Belüftung von großer Bedeutung. Ein weiterer Vorteil ist, dass dieses Zelt leicht gereinigt
werden kann.
Verreisen Sie oft für einen Zeitraum von nur ein paar Tage, dann möchten Sie nicht
zu schwer reisen. In dieser Situation ist ein  Leichtgewichtvorzelt eine gute Wahl. Mit
ein bisschen Übung können Sie das Zelt innerhalb von 20 Minuten aufbauen.
Fragen 11-18 (finden Sie eine passende Fortsetzung zu den Sätzen):
11. Ohne Vorzelt geht es nicht, wenn man...
A. mit einem Wohnwagen auf Urlaub fährt.

B. den ersten großen Urlaub macht.

C. drei Wochen Urlaub macht.

D. sich eine gute reise wünscht.

12. Um ein passendes Vorzelt zu kaufen, muss man…

A. das größte Vorzelte-Angebot finden.

B. zuerst einen festen Stellplatz finden.

C. die Dauer und den Ort des Urlaubs bestimmen.

D. viel Erfahrung haben.

13. Wenn Ihr Urlaub … dauert, kauft man gewöhnlich ein Sommer -Vorzelt.

A. ein Monat

B. vier Wochen

C. drei Wochen

D. zwei Wochen

14. Ein Sommer-Wohnwagenvorzelt hat den Vorteil, das es....ist.

A. nicht schwer

B. dick

C. hell

D. nicht teuer

15. Man empfiehlt ein PVC-Zelt … zu verwenden.

A. nur im Winter

B. das ganze Jahr

C. im Sommer
D. als Reisezelt

16. Wenn Sie auf dem Campingplatz nicht verbleiben, ist es wichtig, das Zelt …

A. zu verstärken.

B. Zelt gut zu lüften.

C. abzubauen.

D. zu reinigen.

17. Für ein …zelt ist die Belüftung besonders wichtig.

A. Saisons-

B. Sommer-

C. Winter-

D. Reise-

18. Für eine 2-tägige Reise wählen Sie ein Zelt, das …

A. leicht gereinigt werden kann.

B. billig ist.

C. gute Belüftung hat.

D. schnell montiert werden kann.

Text 3: Warum nicht gern ins Kino?


Viele Filmverleiher hoffen durch bessere Werbung die jungen Zuschauer erreichen,
denn sie schauen oft nur die Trailer und informieren sich dann in ihren sozialen
Netzwerken wie Facebook, was andere davon halten. Fast 30 % dieser Altersgruppe
geht ins Kino und wissen nicht gut, was sie schauen wollen.

Die große Leinwand vermittelt doch viel mehr als der kleine Fernsehbildschirm oder
der PC-Monitor. Ein Film auf Leinwand in 3 D und das gemeinsame Lachen des Saals,
das Rascheln der Popcorntüten, die Bilder, die in fremde Welten entführen, die
donnernde Musik, der herrlich dröhnende Sound – das alles zusammen macht den
Kinobesuch zu einem Erlebnis.
  Obwohl die meisten Filme im Kino einfach schöner sind, meinen viele Menschen, dass
es sich nicht lohnt, ins Kino zu gehen. Die Kinokarten kosten 12 Euro, doch das Problem
am Kino sind nicht die Ticketpreise, sondern die Kosten für Essen und Trinken. Für
0,50L Cola schon 4,50€ ist schon echt viel. Und dazu nervt ein unmanierliches
Kinopublikum, das nicht mehr einfach im Kino sitzen und den Film anschauen kann.
Permanent essen sie Popcorn und trinken Cola, plaudern und spielen mit ihren
Telefonen. Überall im Kino blinken Telefonbildschirme und ertönen
Zwitschergeräusche für neue Eingangsnachrichten.

Im Hochsommer wurde im Kino auch geraucht. „Ich erlebte es einmal, dass


Kinogäste Pizza und Knoblauch-Döner aßen. Kein Horrorfilm kann solche
Gewaltfantasien bei mir verursachen wie das asoziale Verhalten solcher Leute. Warum
soll ich dafür Eintritt zahlen?“ fragt ein Kinobesucher.

Manchmal stellen die Leute ihre dreckigen Schuhe auf die Vorderstühle. Das stört alle
Kinogäste. Wenn der Film zu Ende ist, sieht das Kino aus wie eine Müllhalde. Auf dem
Boden liegen Popcorneimer, Colabecher und die Resten, die man beim Essen und Trinken
unter sich fallen lassen hat! Einige finden, dass die Preise noch höher gemacht werden
müssen, weil das Kino nach jeder Vorstellung gereinigt werden soll! 
Fragen 19-30 (finden Sie eine passende Fortsetzung zu den Sätzen):

19. Warum bekommen die Jugendlichen den Wunsch, ins Kino zu gehen?
A. weil der Film interresant ist.
B. weil der Trailer spannend ist.
C. weil sie gern ins Kino gehen.
D. weil die anderen den Film gut finden .
20. 30% der Kinozuschauer finden nicht wichtig.....
A. die bessere Werbung.
B. die Meinung ihrer Freunde.
C. den Inhalt des Films.
D. die Ticketpreise.
21 Wozu gehen viele Menschen heutzutage ins Kino?
A. um ein richtiges Erlebnis zu haben.
B. um sich mit Freunden zu treffen.
C. etwas Neues zu sehen.
D. um den Film auf Leinwand zu sehen.
22 Der kleine Bildschirm kann die große Leinwand nicht .....
A. vermitteln.
B. verbessern.
C. ersetzen.
D. ergänzen.
23 Was fehlt einem Filmzuschauer zu Hause?
A. der herrlich dröhnende Sound.
B. die herrlichen Bilder.
C. das Rascheln der Popcorntüten.
D. der Film auf Leinwand in 3-D.
24 Warum geht man nicht gern ins Kino?
A. weil Essen und Trinken teuer sind.
B. weil die Filme zu Hause viel schöner sind.
C. weil Kinokarten 12 Euro kosten.
D. das Publikum laut ist.
25 Was machen die meisten Kinobesucher nicht, während der Film läuft?
A. essen Popcorn.
B. schauen ruhig den Film an.
C. trinken Cola.
D. spielen mit ihren Telefonen.
26. Was darf man im Sommer im Kino nicht machen?
A. plaudern
B. Popcorn essen
C. rauchen
D. Telefon benutzen
27 Was darf man in den Kinosaal nicht mitbringen?
A. Knoblauch
B. Handy
C. Cola
D. Pizza
28 Das asoziale Benehmen vieler Zuschauer stört die anderen ....
A. sehr
B. gar nicht
C. nicht besonders
D. schrecklich
29 Einige Menschen können sogar ....
A. laut lachen
B. Schuhe auf die Vorderstühle legen
C. Colabecher werfen
D. schlafen
30 Wenn der Film zu Ende ist, ...
A. sammeln die Kinogäste alle Colabecher.
B. nehmen die Kinogäste unbedingt ihre Popcorneimer mit.
C. lassen die Besucher viele Flaschen unter den Stühlen liegen.
D. gibt es im Saal sehr viel Müll.