Sie sind auf Seite 1von 4

®

Bayhydur 2655

Charakterisierung Hydrophiles, aliphatisches Polyisocyanat auf Basis Hexamethylendiisocyanat


(HDI).
Härter für wässrige 2K-Polyurethansysteme.

Spezifikation
Eigenschaft Wert Maßeinheit Prüfmethode
Viskosität bei 23 °C 3.500 ± 1.000 mPa·s M014-ISO 3219/A.3
NCO-Gehalt 20,3 - 21,3 % M105-ISO 11909
Hazenfarbzahl < 60 M017-EN 1557
Monomeres HDI ≤ 0,24 % M106-ISO 10283

Sonstige Daten*
Eigenschaft Wert Maßeinheit Prüfmethode
Flammpunkt ca. 192 °C DIN EN ISO 2719
Dichte bei 20 °C ca. 1,16 g/cm
3 DIN EN ISO 2811
*Dies sind nur allgemeine Informationen. Die angegebenen Werte sind kein Bestandteil der Produktspezifikation.

Seite 1 von 4
Ausgabe 2020-01-28

ersetzt Ausgabe vom - Produkt Datenblatt


®
Bayhydur 2655

Löslichkeit / Verdünnbarkeit Mit organischen Lösemitteln wie z.B. Ester oder Ether ist im allgemeinen
Verträglichkeit gegeben. Die Löslichkeit bzw. die Verträglichkeit muss jedoch
im Einzelfall geprüft werden.
Zum Einfluß des Lösemittels (Colösers) auf die Emulgierfähigkeit
des Polyisocyanats siehe die Informationen des Absatzes
"Eigenschaften/Anwendung". Die Lösemittel sollten PUR-Anforderungen
(Wassergehalt < 0,05% ) entsprechen.
Eigenschaften / Anwendung ®
Bayhydur 2655 ist ein Vernetzer für wässrige Lacksysteme, bei denen
sichere Einarbeitung und hohe Chemikalienbeständigkeiten gefordert sind.
Trotz vergleichsweise geringer Hydrophilie läßt sich dieser Härter leicht in die
wässrige Phase dispergieren, auch mit geringen Scherkräften, wie sie z. B.
bei handwerklichen Anwendungen üblich sind. Dabei lassen sich Lackfilme
mit hohem Glanz und sehr niedrigem Haze erzielen. Der für hydrophilierte
Härter typische Anstieg der Viskosität beim Mischen, insbesondere mit ionisch
hydrophilierten Polyoldispersionen, kann durch Vorverdünnen mit Wasser
oder geringen Mengen organischer Colöser zurückgedrängt werden.
Die Dispergierbarkeit des Produkts in Wasser wird durch organische
Colöser jedoch unterschiedlich beeinflusst. Die Verwendung von sehr
hydrophoben oder sehr hydrophilen Colösern wie z.  B. Butylacetat,
Xylol, Butylglykolactet, Dimethylformamid oder N-Methylpyrrolidon führt
in der Regel zu einer grobteiligeren Dispersion was in Abhängigkeit
des Gesamtsystems eventuell zu einer Trübung des Lackfilms führen
kann. Hingegen führt die Verwendung von z.B. Methylethylketon,
Methoxypropylacetat, Dipropylenglykoldimethylether, Propylenglykoldiacetat
oder übliche Dicarbonsäurediestergemische zu feinteiligen Dispersionen.
Aufgrund der ausgewogenen Balance aus moderater Hydrophilierung und
hoher Funktionalität zeigen wässrige 2K-Polyurethanlacke auf Basis von
®
Bayhydur 2655 schnelle Trocknung, zügige Härteentwicklung mit hohem
Endniveau sowie exzellente Chemikalienfestigkeit der resultierenden Filme.
®
Bayhydur 2655 kann als Vernetzungspartner für wässrige Polyol-Bindemittel
®
(Bayhydrol ) als auch als Vernetzer für weitgehend pH-neutrale
wässrige Polymerdispersionen wie z. B. Polyurethan-, Polyvinylacetat-,
Polyacrylat- sowie Synthesekautschuk-Dispersionen eingesetzt werden.

Seite 2 von 4
Ausgabe 2020-01-28

ersetzt Ausgabe vom - Produkt Datenblatt


®
Bayhydur 2655

®
Nach Zugabe von Bayhydur 2655 ist die anwendungsfertige
Zweikomponenten-Formulierung innerhalb eines Zeitraumes ("Topfzeit") zu
verarbeiten, der nicht nur durch seinen Polymeranteil, sondern auch durch
seine übrigen Bestandteile (Harz, Verdickungsmittel, Weichmacher, u. a.)
bestimmt ist. Das Ende dieser Topfzeit, die sich im allgemeinen über mehrere
Stunden erstreckt, zeigt sich bei vielen Dispersionen nicht durch ein Gelieren
an.
Lagerung - Lagerung in original-verschlossenen Covestro-Liefergebinden.

- Empfohlene Lagertemperatur: 0 - 30 °C

- Schutz vor Feuchtigkeit, Hitze und Fremdmaterial.

Allgemeine Informationen: Hydrophile Isocyanate sind sehr


feuchtigkeitsempfindlich und reagieren mit Wasser zu Kohlendioxid und
unlöslichen Harnstoffen. Behälter müssen stets dicht verschlossen sein.
Der Zutritt von Wasser in jeder Form ist auszuschließen (feuchte Luft,
feuchte Lösungsmittel, feuchte Behälter); durch die Kohlendioxidentwicklung
kann es zu gefährlichen Drucksteigerungen kommen. Lagerung bei erhöhten
Temperaturen kann zu einer Erhöhung der Farbwerte und der Viskosität
führen.
Lagerzeit Covestro gewährleistet, dass das Produkt den unter "Spezifikation bzw.
Kennzahlen" genannten Werten für einen Zeitraum von neun Monaten
seit dem in den jeweiligen Transportpapieren genannten Versanddatum
entspricht, sofern es gemäß den unter "Lagerung" genannten Bedingungen
und auch in jeder Hinsicht sachgerecht gelagert wird.
Der Ablauf des Neunmonatszeitraums bedeutet nicht zwingend, dass das
Produkt unbrauchbar geworden ist. Vor Verwendung eines solchen Produktes
empfehlen wir jedoch, das Produkt dahingehend zu überprüfen, ob die
Spezifikationen bzw. Kennzahlen noch vorliegen. Eine Gewährleistung oder
Haftung für die Einhaltung der Spezifikationen bzw. Kennzahlen nach Ablauf
des Neunmonatszeitraums übernimmt Covestro nicht.

Seite 3 von 4
Ausgabe 2020-01-28

ersetzt Ausgabe vom - Produkt Datenblatt


®
Bayhydur 2655

Kennzeichnung und gesetzliche Dieses Produktdatenblatt gilt nur in Kombination mit dem korrespondierenden,
Vorgaben aktuellen Sicherheitsdatenblatt! Nur das Sicherheitsdatenblatt wird bei
einer Aktualisierung der sicherheitsrelevanten Angaben – entsprechend
den gesetzlichen Vorgaben– nachverteilt. Die aktuelle Einstufung
und Kennzeichnung, Anwendungen und Verarbeitungsverfahren, sowie
weitere sicherheitsrelevante Hinweise sind dem jeweils gültigen
Sicherheitsdatenblatt zu entnehmen.
Weitere Information Das Produkt wird hauptsächlich als Härter in Beschichtungsmaterialien
oder Klebstoffen verwendet. Der Umgang mit Beschichtungsmaterialien
oder Klebstoffen, die reaktive Polyisocyanate und Restgehalte an
monomerem HDI enthalten, erfordert geeignete Schutzmaßnahmen
(siehe Sicherheitsdatenblatt). Sie dürfen daher nur in industriellen oder
beruflichen Anwendungen Verwendung finden. Für einen Einsatz in
Do-It-Yourself-Anwendungen sind sie nicht geeignet.

Es liegt außerhalb unserer Kontroll- und Einflussmöglichkeiten, in welcher Art und Weise und zu welchem Zweck Sie unsere Produkte, technischen
Unterstützungen sowie Informationen (unabhängig ob mündlich, schriftlich oder anhand von Produktionsbewertungen erhalten) einschließlich
vorgeschlagener Formulierungen und Empfehlungen, anwenden und/oder einsetzen. Daher ist es unerlässlich, dass Sie unsere Produkte, technischen
Unterstützungen und Informationen sowie Formulierungen und Empfehlungen eigenverantwortlich daraufhin überprüfen, ob sie für die von Ihnen
beabsichtigten Zwecke und Anwendungen auch tatsächlich geeignet sind. Eine anwendungsspezifische Untersuchung muss mindestens eine
Überprüfung auf Eignung in technischer Hinsicht sowie hinsichtlich Gesundheit, Sicherheit und Umwelt umfassen. Derartige Untersuchungen
wurden nicht notwendigerweise von Covestro durchgeführt. Der Verkauf aller Produkte erfolgt – sofern nicht schriftlich anders mit uns vereinbart –
ausschließlich nach Maßgabe unserer Allgemeinen Verkaufsbedingungen, die wir Ihnen auf Wunsch gerne zusenden. Alle Informationen und sämtliche
technische Unterstützung erfolgen ohne Gewähr (jederzeitige Änderungen vorbehalten). Es wird ausdrücklich vereinbart, dass Sie jegliche Haftung
(Verschuldenshaftung, Vertragshaftung und anderweitig) für Folgen aus der Anwendung unserer Produkte, unserer technischen Unterstützung und
unserer Informationen selber übernehmen und uns von aller diesbezüglichen Haftung freistellen. Hierin nicht enthaltene Aussagen oder Empfehlungen
sind nicht autorisiert und verpflichten uns nicht. Keine hierin gemachte Aussage darf als Empfehlung verstanden werden, bei der Nutzung eines
Produkts etwaige Patentansprüche in Bezug auf Werkstoffe oder deren Verwendung zu verletzen. Es wird keine konkludente oder tatsächliche Lizenz
aufgrund irgendwelcher Patentansprüche gewährt.
Dieses Produkt ist nicht für die Herstellung von Medizinprodukten oder Zwischenprodukten zur Herstellung von Medizinprodukten1) eingestuft. [Dieses
Produkt ist ebenfalls nicht für die Verwendung in anderen spezifisch regulierten, insbesondere zulassungspflichtigen Anwendungen (z.B. Kosmetik,
Pflanzenschutz, Pflanzenstärkung, Düngemittel, Nahrungsmittelherstellung, Lebensmittelkontakt und andere) eingestuft. Wenn die beabsichtigte
Verwendung in spezifisch regulierten Anwendungen ist, muss Covestro dieser Verwendung vor dem Verkauf ausdrücklich zustimmen.] Ungeachtet
dessen ist der Käufer des Produkts, unabhängig von etwaiger anwendungstechnischer Beratung durch Covestro, dafür verantwortlich zu prüfen, ob
das Produkt für die Herstellung von Medizinprodukten oder Zwischenprodukten zur Herstellung von Medizinprodukten bzw. für spezifisch regulierte
Anwendungen geeignet ist.
1) Siehe Leitfaden für den Einsatz von Covestro-Produkten in einer Medizinischen Anwendung.
Ausgabe: Januar, 2018
Herausgeber: Coatings, Adhesives & Specialties
Covestro Deutschland AG
Kaiser-Wilhelm-Allee 60 Ansprechpartner:
51373 Leverkusen, Deutschland CAS Single Point of Contact EMEA
www.covestro.com E-Mail: cas_spoc_emea@covestro.com
Seite 4 von 4
Ausgabe 2020-01-28

ersetzt Ausgabe vom - Produkt Datenblatt

Das könnte Ihnen auch gefallen