Sie sind auf Seite 1von 2

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen benötigt jeder Reisende einen maschinenlesbaren bordeauxroten Reisepass, der mindestens für die Dauer des Aufenthaltes gültig ist. Bitte beachten Sie hierzu auch das USA Datencheck Formular (APIS - Advanced Passenger Information), welches vor dem Check In ausgefüllt werden muß.

VISA WAIVER Programm - jetzt ESTA Im Rahmen des Visa Waiver Program (VWP) besteht keine Visumpflicht mehr, wenn Sie Staatsbürger eines der folgenden Länder sind und die unten aufgeführten Bedingungen auf Sie zutreffen:

Andorra - Australien - Belgien - Brunei Dänemark - Deutschland - Finnland - Frankreich Großbritannien - Irland - Island - Italien Japan - Liechtenstein - Luxemburg Monaco - Neuseeland - Niederlande Norwegen - Österreich - Portugal - San Marino Schweden - Schweiz - Slowenien Singapur -Spanien

ESTA - autom. Online Beantragung

Alle Teilnehmer des VISA Waiver Programms (Visumfreie Einreise für Aufenthalte bis 90 Tagen), zu denen Deutschland, Österreich und die Schweiz gehören, müssen sich online registrieren, wenn sie aus privaten oder geschäftlichen Gründen in die Vereinigten Staaten von Amerika reisen wollen. Das sogenannt ESTA (Electronic System for Travel Athorization) ersetzt dabei das, meist im Flugzeug ausgefüllte, grüne Formulare I-94W.

Die Beantragung über ESTA kostet 14 US Dollar.

https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

Fluggesellschaften sind verpflichtet, vor Abflug zu überprüfen, ob eine gültige ESTA Registrierung vorliegt. Die ESTA Genehmigung kann selbst beantragt werden. Familienmitglieder können den Antrag für Angehörige stellen. Reisebüros können den Antrag für ihre Kunden stellen. Reisende mit einem gültigen US-Visum benötigen keine ESTA Genehmigung.

Gültigkeit Bis zu zwei Jahre bzw. bis zum Ablauf des Reisepasses (je nachdem, was früher eintritt). Gültig für mehrere Einreisen in die Vereinigten Staaten.

Eine gültige ESTA-Genehmigung ist keine Garantie für die Einreise in die USA. Die letztendliche Entscheidung, ob die Einreise gewährt wird, treffen die Zoll- und Grenzbeamten an der Einreisestelle

Reisepässe, die zwischen dem 26.10.2005 und dem 25.10.2006 ausgestellt wurden, müssen ein digitales Lichtbild enthalten. Ab dem 26.10.2006 ausgestellte Reisepässe müssen über biometrische Daten in Chipform verfügen (biometrische Pässe).

Der vorläufige grüne Reisepass wird seit dem 01.05.2006 im Rahmen des Programmes für visumfreies Reisen nicht mehr akzeptiert; bei Einreise mit vorläufigem Pass besteht Visumpflicht.

Deutsche Kinderreisepässe, die vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurden, können für die visumfreie Einreise nach wie vor genutzt werden.

Deutsche Kinderreisepässe, die am oder nach dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurden, werden für die visumfreie Einreise nicht akzeptiert, da sie keinen integrierten elektronischen Chip enthalten. Sollen Kinder, deren Kinderreisepass ab diesem Datum ausgestellt wurde, visumfrei einreisen, muss für sie ein regulärer Reisepass ausgestellt werden.

Kinder, die lediglich im Reisepass ihrer Eltern eingetragen sind oder nur einen Kinderausweis haben, können nicht visumfrei in die USA einreisen.

Zur Einreise benötigt werden außerdem ein Rückreise- oder weiterführendes Ticket und das Formular zur Befreiung von der Visumpflicht, das Sie vor dem Flug oder an Bord erhalten. Bei Einreise über Land erhalten Sie das Formular an der Grenze, zusätzlich ist eine Einreisegebühr von 6 USD fällig. Reisende müssen eine genaue Adresse angeben, wo sie sich in den USA aufhalten, sonst kann die Einreise verweigert werden. Von allen Reisenden, auch den nicht visumpflichtigen, wird bei Einreise (an einigen Flughäfen auch bei der Ausreise) ein digitaler Abdruck der Zeigefinger und ein digitales Porträtfoto gefertigt.

Abstecher nach Kanada und Mexiko sind visumfrei möglich. Erklären Sie bei einer vorübergehenden Ausreise aus den USA Ihre Rückkehrabsicht und beachten Sie, dass der im Pass eingeheftete Abschnitt bei der endgültigen Ausreise nicht entfernt wird.