Sie sind auf Seite 1von 18

Empfehlung Ich empfehle euch die Videos vom Youtube Kanal

looking glass univers Vielleicht 1 Stunde insgesamt

ISpI
Der Spin ist eine Physikalische Grosse die die Einheit von Angular
Momentum hat Es macht dass die Teitchen sich fast wie Kleine
Magneteverhalten Es heist Spin weil wenn eine
geladene Kugel dreht spin in english macht es ein
a
B Strom das ein Magnetfelderzeugt Aber eigentlich
drehen die Teichen nicht un sich selbst

Wir Kounen nicht wirKlich verstehen was es ist also probieren wir
Schon tu schaven was es macht

Wir machen das Folgende Experiment Stern Gerlach Experiment

Elektron Kanone

ËÜÏÊ
Ê ÏÏÏIam

Komischerweise landen die Elektronen 2 verschiedene


genau immer nuran
Stellen nicht dazwischen
Mathematisch gesehen
sind die Elektronen in einer Superposition
von E und Hay Ein Elektron im Zustand Hd wird immer
am Ort landen und ein Elektron
imZustandIhalwirdimme amOrt
landen Ein
Elektron Kann in einer Superposition davon sein

ai E t daltz
Wahrscheinlichkeit in
gemessen werden KR
Wahrscheinlichkeit in gemessen werden Kal
Da es mur 2 Basis Vektoren gibt Kounen diese durch Vektoren in
dargestellt werden und die Operatoren werden also 2 2 Matrizen sein
Es muss aber getten IP 1 und Ah 1

Wir setzendann Zwei Magnetenacheinander

üiÏÊË
Ï ëÏÏ
ËËË
Ï ÏÏÏÏ
Ë
Ï

Dieses Experiment Kann durchgeführt werden und man


beobachtetdassKein Elektronenbei
oder30landen.Sielandenalle bei où
Man Kann das wie folgt interpretieren Wenn dasElektrondurch den
ersten Magnet Das Elektron Kann danach
geht wirkt das wie eine Messeng
nichtmehr in einer Superposition von Ii und 1W sein sondern entweder
in IT oder in ID Und da sie nie in oder landen muss

getten T.lv
EsgibtmehvereVariantenfiirlPdundltdaber
die einfachste Basis ist

Konvention

anatÉÎÉtatéironat
for ein lis
den Spin he und they den Spin Der Operator forden
Spin wenn unsere Magnete entlang der 7 Axe orientiert ist
muss also das folgende sein

weil danitgilt Sall Eli und Selk ID

Was passiert jetzt wenn das Maguet gedrent

Zwei Punkten auf dem

iïê Ï Zustand II landetimmer

IH landetimmer bei
Es gilt also III 1 talk 1 und Ille O

Das spannende Teil kommt wenn wir mehrere Magnete mit


verschiedene Orientierung haben

ÏÏ i iÉt

In diesem Fall gibt es im Durchschnitt gleich vid Elektronen di


in als in landen und gleich vide die in als in landen

Also falls wir den Zustand II in der E Basis ausdrücken muss


wie folgtaussehen
II a E talked mit lait lait
und für Kx tra balle t ballz mit bal bal
Es gibt mehrere Kombintionen von anar be be die diese Bedingungen

air

IÏEIÎIIII
Durch
EHEEFI
IHHEIN
Konvention wahlt man diese Darstellung weil sieschon aussieht
Was Sind dann die Eigenwerte Es gibt kein Grund dass der Spin in
der x Richtung andere Werteannehmen Kounteals in der z Richtung
Die Eigenwerte müssen also dieselbe sein the oder F
Ders Operator erfillt also Selk Elk
Is
i

END
De Einzige Matrix Se ittkt.tw kfllist
jjffty
Also wenn wir das Magnet un 900 gedreht haben war die
Wahrscheinlichkeit dass wires in ein der der anderen Zustand messen 509
Es gibt aber nichts spezieles mit derxAchse Wir Kônnten Die x Achse
anders wahlen und das physikalische Experiment wurde immer noch
dasselbe sein
Wir Kounen also direkt Sagen dass in der y Richtung muss gelten

AMD 1 Culkin Pluto


1ff aille talked mit tant lait E Weil y ist 90
belle t belle mit bal ball gedrehtbeziglich

Ivy da lle datte mit dat dat

Jetzt gibt es nur noch eine Müglichtait


iii
die alles enfillt

Iii El
QuIl
Was ist die Wahrscheinlichlait dass ein Elektron der aus der
Box kommt in A landet Benutztdie Dirac Notation

fÏÏÏÉÏÉÏ
itÉÏ
ÏÏÉÏÉÈ
i
L sung Die Teitchendie aus der Box kommen sind im Zustand

4 à E also die Wahrscheinlich tu messen ist

KYI E FAITH 12 1
KI
Was ist die Wahrscheinlichlait dass ein Elektron der aus der
Box kommt in A landet Und das es in B Landet Und in C
as

ÉEÉai ÏÏÊïEÏ
ÉÏÉÉÏ
il
Lüsung wie vorher aus der Box kommt 147 1127 Dann wird es
in x Richtung gemessen Die Wahrscheinlichkeit in zu tandem

ist KY a R Kel Élie Elle Ecklie fallait


IE 1 E of E
Dann die andere hâlfte die nichtin landet ist im Zustand
14 IND Eff gemessen tu
werden
also die Wahrscheinlichkeit in
wenn es nicht in landet ist Kylie P ffff f A l
É I I das es in landet wenn es

aus der Box kommt

analog gibtes 14 Chancen dass es in

fnhTIer
landet IT

nous nient was passiert wenn unser

Magnet in einer beliebige Richtungorientiert ist Dafir müssen wir


herausfinden wie die Eigenzustande in eine beliebige Richtung
À aussehen wobei À ein Einheitsvettorin Richtung von unser Magnet
ist

fil Ï
AIM
ÉIÏï ëë
ihkiiiai

Der Operator für den Spin in einer allgemeine Richtung


sient so ausi
Sp

Man Konnte
und dass Si
niSxthf
fastEwitor à 5
betrachten
Eigentlich gibt es einentiefen mathematischen Grund dafur
was Rotationsgruppe und Lie Algebra involviert Was es uns

sagt ist dass 5 tatsâchlich wie ein Vektor betrachtet


werden Kann Weil es sich wie ein Vektor andert wenn man
eine Rotation draufanwendet

Bsp Nehmen wir an wir drehen unser

Magnet um ein Winkel O auf der


X Xz Ebene Wie sehen die Eigenzustandeaus

Ffffff sa S à sina.FI cosoEf


cost sink
À
Sint costo
Die Eigenvektoren davon sind ein bisschen mühsam zu finden es sind

fini and
Hitti
Man Kann es leicht Überprofen

cost sino E sinotsinfl


Si Pi E sinon cosolif
Efsinfleosff costoysin

E
Eff g
sino
Elin
Analog gilt Spun Flin
IHS2020PrifungI

lard
maman

a The probability is given by Kf1871


tu Halo CNN.to f fff cosIEl
Probability of goin through S'A is A cost
b After it passed the first appartos the wave function collapses
in the state 8,10f The angle between the firstappartus
and the second is again just the angle Oh so the probability
that Defi goes through S102 is the same as the
probability that IE goes through Sion
Ps Ps Pp cost É
The probability that the electron goes through all of
them is then Pay IP Ps Ps PN
cos
E
î
cos
El
OFEo

Now does Pall get bigger or smaller as N increases It is


hard to tell You could try to put severalvalues of N in your
Calculator What I did is to check the limit when Now

fifocos Fn Ift Fn Fut


Ecan ignorit

n'isole Ent n'Yoh EnthEnt

For N I we know that Pay 12 As N gets bigger


he value of Pall approaches 1 it gets bigger for N big
This is a bit counter intuitive since more filter make actually
more electrons go through To see a similar thing that behaves
like this I suggest you to watch the video of 3blue 1brown about
ligth polarization
tai vtateef.ir the hydrogen atom

The energy of a state is given by En ÈME


but n can only take the valves ne 1,213
The ground state is the lowest energy hence n n

The angular momentum fuith e of the energy eigenstates ca

have several different valves lilti but l must be a


positive integer and en
The angular momentum of the energy eigenstate in the
7 direction with Lay is m t wher me E f lit_ il

We write the Energy eigenstate Onme Rue Yen


r r
Energyeigenstate simultaneous eigenstates
of Lzand

This was for the hydrogen atom but actually this model worksalso
for other atoms Here are the differences we have to consider
If there are Z protons the potential energy won't be
vis
à but
virez_à
so the energy of an electron won't be
En IIIÈ
but En MÉLI
Electron are fermion like almostall particles exceptphoton or
gravitons which are bosons The fermion have the property tha
two identical fermions
like two electrons can not occupy the same
state This is called the pauli exclusion principle
This means that if there are several electrons in an atom
non of them will be in the same state

Empli let's consider the carbon atom It has 6 protons


and 6 electrons It hence has the potential

vu
GÉE
And the electrons can have the energies En
YÉTI
If noexternal force is applied the electrons will go in the
configuration with the lowest possible energy but they can't all
be in the ground state because no electron is allowed to be in the
same state than another

Actually there will be exactly 2 electrons in the Ground state 4 1 lo.me


neelectron with spin up and one with spin down thoseare 2differentstates

Then there will be 2 electrons with 2 to m o


fr one spin up
and the other spin down The electrons also tend to minimise their
angular momentum so for the same Energy they willratherchose f 0 first
The last 2 will have n 2 f1 me 10or with spin or down
up
See Griffiths page 271 272 if you want more detail
So the rules are
An electron will chose a state with the smallest energy possible
n must be as small as possible

If several states have the same energy it will chose the


one available withthe smallest angular momentum
Il mustbe small
This is so because when there are several electrons they also
push against each other hence have more potential energy but
wethe have less angularmomentum they rotate less and see
each other less they have less potential energy itisonlyon approximation
we ignore the repulsion of the electrons in this approximation

To show which states are in an atom the chemists use a wierd

notation For example for the carbon they would write

The how many areinthisstate


stands for
exposant says
s

is 2s ap
I I stands
the 1 stands for n 1 for Et
p
p olo The translation of this would be There are 2 electrons
s e1 with not and l O there are 2 with n 2 and co there
do e 2
f ez are 2 with n2 and f 1
QuIl What would be the chemists notation for Silicium

14 protons and electrons

ÉÉÉÉÜ occupied

TËë
So we have 451212s ap 13512Gp

Ihr bemerkt vielleicht dass es 2 Electektronen mit n 1 gibt


8 Elektronen mit n 2 dann 18 mit n 3 Das sind die Auzahl
Elektronen die erlaubt sindaut den verschiedenen Energieschichten von
Bohr Model dass ihr vielleicht im Gymnasium gelant habt

ïïÏ 2
8
y
IffÉÉmitanIIIgular momentum es hat dieselben
Eiheiten und algebraische Strukturals angular momentum Man
ersetzt einfach alle l beim angular momentum mit eins
S 5 2
5,2 522
Szyô m tilts ME S star J
se 10,1117
syst sista ht
Dereinzige unterschied ist das s auch halbe Zahlen sein dart
Il Kann nor ganteZahlen sein Es ist schon ein bisschen Komisch
dass es diese halbWerte gibt weil beider Herleitung vom Angular
momentum haben wir gesagt dass l ganz sein muss weil wenn
wir das ganze Koordinaten system um 21T drchen sollten wir auf
denselben Zustand wieder landen das ist also beim Spin nichtderFall

Die Commutationsrelation sind dieselbe

Ix Sytilisz Sysztilise Sais itis 15 si O

St Satis S Se isy
Hier ein Beispiel von wie ein Teitchen mit Spin s E aussehenworde

obwohl es kein Teilchen mit s E gibt

füoï sel
se
É
0 2 O B

Die Eigenvectoren müssen Dimension 4 haben da es 4 môgliche Messwerte

gibt Et Ie E r Et
IHintserie
ÈTÈ notation we write a vector t as a Ket T ID
and the hermit conjugate as a bra FH v1
ex IV fin v1 1 2in

b How does matrix look like if


a we work in a

basis of eigenvectors of this matrix

c Since there are only 3 states for Lz when l 1 we


will have a 3 3 matrix
You can chose for example
Ime 1 Imed f Ime 1
f
The solutionis very complicated but actually to find La
you only need to know that Le m hm Im
You should find Lz
fff
d first find which matrix Lt would satisfy

Lt m
AET mtn

with the states my defined in c Then apply it on 11


Exercice
Lt Yen htt tente
Whare
IL_yement
mm Yem

and not just Lt Yem Yentl Actually the him


term is just a normalisation factor

a Ground state means lowest possible energy na


remember the rules Osen and me E le il
b Find N using the fact that all the states are orthogonal to
each other can use pythagoras
you
c use the matrix Le found in Exercice 1 with
La EH h

If you couldn't do it use La Él


what are the eigenvectors Write the eigenvector corresponding

to met in the Lee basis used in Exercice 1

Yili Yi E tifo
d think about measurement and when the wavefunction collapses

e stable 7 knowing Le Lytiklz


f notice that L H L2 LE compute that
There is for different from
no reason
42f to be Lyly
and notice that Llyn Lyly O
and remember that SA CAT
CAY

ÉTÉ exercice you will show


between angular momentum and
that there are a lot of similarities

spin for example the commutationrelations

This is because spin is a form of intrinsic angular moment


think of it like a particle spinning of itselfwhichhas a given angular momentum

f A is unitary if Att A

g This won't make sense for you I suggest


you not to
do this one If you are interested in what those generators
are look for rotation groups 5013 sur and lie algebra