Sie sind auf Seite 1von 5

Aufstieg im Jahr 2024?

von Gerhard Hübgen nach einer Botschaft von Mike Quinsey, 16.06.2017

Nach dem neuen Channeling von Mike Quinsey ereignet sich der Aufstieg (vermutlich
gleichzusetzen mit dem "Event") im Jahr 2024. Die entsprechende Passage in Mikes
Botschaft (gleich am Anfang) lautet in meiner Übersetzung:

"Der Aufstieg ist sichergestellt und die Zeitlinie ist stark genug, um ihn in die Vollendung zu
bringen. Das Jahr 2024 ist weiterhin dasjenige, wann er nach Planung stattfinden soll, obwohl,
wenn Gründe hochkommen, die eine Änderung notwendig machen, mag es bis nach 2025
hinein dauern."

Wer hätte das gedacht, dass es sich noch so lange hinzieht? Das sind ja immerhin noch 7 bis 8
Jahre. Aber das Channeling lässt keinen Spielraum für enttäuschte Reaktionen und es sagt:

"Das Jahr 2024 ist weiterhin die erwartete Zeit für den Aufstieg, und obwohl es so klingt als
wäre es ein langer Weg bis dahin, vergeht die Zeit so schnell, dass er überhaupt nicht lang
erscheinen wird. Deshalb ist es das Beste, nach vorne zu schauen auf das, was ihr für euren
wahrscheinlichsten Weg zum Aufstieg angesehen habt und zu planen, wie ihr euch für den
Wandel vorbereitet."

An dieser Stelle möchte ich daran erinnern, dass es außer dem planetaren Aufstieg, der in
dieser Botschaft gemeint ist, auch einen persönlichen Aufstieg gibt - der Abbau von altem
Karma bzw. das Füllen der Körperzellen mit Licht - was nicht nur nach meiner Ansicht
1

besser ist, als auf den Aufstieg der Erde zu warten, denn damit kann man sein Leben schon
früher bereichern und "landet" beim planetaren Aufstieg gleich auf einer höheren Unterebene
der 4D.

Aber zurück zum Channeling. Hieraus möchte ich noch eine etwas konkretere Aussage
hervorheben:

"Mit fortschreitender Zeit verlieren die Dunklen ihre Fähigkeit zu diktieren, wie die
abschließende Periode sich entwickelt, und werden lange bevor der hauptsächliche Wandel
stattfindet aus dem Weg sein."

Das scheint mir schon lange überfällig zu sein, wenn auch - wie es an anderer Stelle heißt -
"viel davon abhängt, die richtigen Leute an die Macht zu bringen". Die Rede ist darauf
folgend von dem "neuen Kongress, der jetzt auf seine Chance wartet, um zur richtigen Zeit
zustande zu kommen."

Zu den Faktoren, die einen früheren Aufstieg verhindert haben, zählen natürlich auch die
Religionen, allen voran die christliche Religion. Das Channeling nennt zwei irreführende
Glaubenssätze der christlichen Religion, die die Entwicklung "absolut aufgehalten haben".

"Der Erste ist, dass euch erzählt wurde, dass ihr in einen "Schlaf" fällt, wenn ihr sterbt, bis die
Zeit kommt, da ihr wieder erweckt werdet. Es ist so weit von der Wahrheit entfernt - denn mit
dem Tod tretet ihr aus eurem physischen Körper aus und geht sofort in euren ätherischen
Körper über, der eine exakte Version eures physischen Körpers ist. Er ist perfekt und frei von
allen Verletzungen oder Defekten, die euer alter Körper gehabt haben mag [...].

Der zweite irreführende Glaube ist, dass ihr in Sünde geboren wurdet und sie euer ganzes
Leben lang tragen müsst. Ihr könnt jedoch euer Karma jederzeit bereinigen und in eine
Periode der Harmonie und Ausgeglichenheit übergehen."

Schließlich möchte ich noch die freie Energie aus dem Channeling erwähnen, die vor allem
für diejenigen angekündigt wird, die sie am meisten brauchen. (Das werden dann wohl nicht
wir sein in Deutschland oder in den USA.) Aber sicherlich nachvollziehbar ist der Satz dazu,
dass die freie Energie "der größte Fortschritt sein wird, der euch jemals gebracht wurde; er
wird eure gesamte Lebensweise verändern. Und er wird in weitreichendem Umfang die
Armut beseitigen und die kostbaren Ressourcen der Erde vor weiterer Zerstörung und
Ausbeutung retten."

Magdalena Ganz · 16.06.2017 · 19:40 Uhr

Lieber Gerhard,
ich verstehe das EVENT von dem Mike Quinsey spricht, das ist, bei dem die Erdachse gerade
gestellt wird und wir "ToscanaKlima" bekommen.
Jetzt denke ich ist ein "Bewußseins-Event" zu erwarten, das jeder für sich selbst erlebt - von
garnichts, einer Nahtoderfahrung bis Kreuzigungseinweihung ist denke ich alles möglich und
bewußter Kontakt zur 5. Dimension, wer die Bedingungen dafür schon geschaffen hat.
Das denke ich macht auch Sinn, da ein Großteil der Menschen überhaupt keine Ahnung
haben, was auf unserem Planeten abläuft bzw. viel zu viel Angst haben, sich überhaupt
vorzustellen, daß sie auch aktiv dafür etwas tun könnten. Nach dem "Bewußseinsevent" wird
es zu gr0ßen Enthüllungen kommen und zu Regierungen, die vom Volk gewählt werden, um
wieder die Länder in ihre Selbstbestimmung zu bringen und sich ein Großteil der Menschen
auch damit identifizieren kann. Dazu gehört auch ein Währung, die dem Wohlstand der
Länder entspricht - keine Zinswirtschaft mehr!!!
Aufräumen müssen wir schon selber aber unter Bedingungen, die das überhaupt erst möglich
machen und sich jeder wieder mit seinem Land, seiner Volksseele identifizieren kann.
Es gibt ein Buch von Kirael " The Great Shift" indem er das beschreibt, was ich eigentlich
jetzt erwarte.
COBRA spricht von der Auflösung von Yaldabaot, Untergrundbasen und KI Reduzierung
bzw.Auflösung.

LG Magdalena

Gerhard · 17.06.2017 · 10:08 Uhr

Hallo Magdalena,

was den Durchblick einigermaßen behindert, ist, dass fast jeder eigene Begriffe für das
Aufstiegsgeschehen hat. Cobra spricht vom Event, Kirael und andere sprechen vom Shift,
aber die Mehrheit nennt es „Ascension“, wie auch Mike Quinsey, Almine und Golden Age of
Gaia. Eine gewisse Übereinstimmung liegt wohl darin, dass die meisten einen energetischen
Impuls aus dem Zentrum der Galaxie erwarten, auch Cobra und z.B. Jason Mason, der in
„Mein Vater war ein MiB“ von der Galaktischen Welle der Liebe spricht, welche u. a.
Jaldabaoth auflösen wird.
Steve Beckow hat dieses Channeling oben von Mike Quinsey auch gepostet und dazu
geschrieben, dass er nächste Woche Erzengel Gabriel nach dem Datum 2024 fragen will. Bin
gespannt, was dabei herauskommt.

Lichtgrüße
Gerhard

Gerhard · 24.06.2017 · 10:19 Uhr

Tja, leider kam bei dem Erzengel-Gabriel-Termin nicht viel Neues heraus und Steve Beckow
hat scheinbar auch nicht Erzengel Gabriel über das Medium Linda Dillon gefragt, sondern
sich nur mit Linda Dillon selbst über "2024" unterhalten. Ich habe auch nochmal
nachgesehen, was Steve Beckow in dem fraglichen Channeling von Mike Quinsey als
Kommentar hinten angefügt hat. Hier ist er:
„I have no idea if Mike’s higher-dimensional sources are right. I’ll ask Archangel Gabrielle
on An Hour with an Angel next week.“
Und der Diskussion von SB mit LD konnte ich nach einmaligem Anhören der
Audioaufnahme nichts Neues entnehmen, was nicht schon vorher gesagt worden wäre und das
lässt sich vielleicht auf den Satz von SB reduzieren:
„Remember that Ascension is gradual with some sudden ignition points. Full Ascension may
come in 2024, but that doesn’t mean that we won’t have significant and satisfying ignition
points along the way.“
„Denkt daran, dass der Aufstieg allmählich geschieht mit einigen plötzlichen Zündpunkten.
Der volle Aufstieg mag 2024 kommen, aber das bedeutet nicht, dass wir keine bedeutenden
und überzeugenden Zündpunkte auf dem Weg dahin haben.“

Meines Erachtens gibt es nur einen wirklich bedeutenden Zündpunkt im Aufstieg und das ist
der energetische Impuls aus dem Zentrum der Galaxie. Ich will die anderen Schritte auf dem
Weg dahin nicht kleinreden, aber m.E. hat das höhere Selbst von Mike Quinsey diesen
Energiestrom gemeint, als es das Jahr 2024 vorgab, der dann den Dimensionssprung auslöst,
der alles verändert.
Das ist jedenfalls meine Vorstellung vom Aufstieg. Wer anderer Ansicht ist, kann das gerne
hier in einem Kommentar dokumentieren.
(Ich will aber noch abwarten, ob es ein Transkript der Sitzung gibt, das die erwähnte
Diskussion von SB und LD enthält ...)

Gerhard · 25.06.2017 · 08:28 Uhr

Seit gestern liegt das Gabriel-Channeling vom 22.6. als Transkript vor. Darin findet man zwar
die Jahreszahl 2024, aber mehr nicht; es geht darin praktisch nur um männlich-weibliche
Ungleichbehandlung, um Missbrauch usw.. Trotzdem sollte man vielleicht erwähnen, dass die
Jahre 2025/2024 als eine Art Endpunkt gesehen werden und da fällt mir wieder ein
Channeling von Kryon ein:

Der zeitliche Ablauf der Großen Transformation


http://spiritgate.de/docs/kryon_timing-of-the-shift.php

Kryon hat darin den Aufstieg in 3 Phasen unterteilt und Phase 3 geht bis 2025:
„Die Jahre 2013 bis 2025 sind die Schlussphase. [...] Und das sind die Potenziale für die
Schlussphase der großen Transformation.
Das erste ist die Angleichung des aktuellen gesellschaftlichen Denkens der Menschen. Das
repräsentiert die Energie der Art und Weise, wie ihr arbeitet und denkt. [...]
Hier kommt der nächste Punkt. Eine Veränderung in dem, was menschliche Natur einer
Regierung gestattet. "Vorsicht, Kryon, sprich nicht über Politik. Du wirst in Schwierigkeiten
geraten." Ich werde nicht in Schwierigkeiten geraten. Ich empfehle euch, nach
Führungskräften Ausschau zu halten, die sich für euch interessieren. [...]
Der nächste Punkt: Ihr werdet einen Kontinent heilen. Achtet darauf. Es beginnt. Achtet auf
größere Verschiebungen in Afrika. Wir haben das zuvor gesagt, sogar während der Treffen an
dem Ort, den ihr die Vereinten Nationen nennt. Afrika war niemals auch nur ein möglicher
Mitspieler auf dem Gebiet der Wirtschaft, denn es war krank. [...]“

tulacelinastonebridge · 26.06.2017 · 11:54 Uhr

Guten Morgen, ich denke das es Energieverschwendung ist, über ein Datum für den Aufstieg
nach zu denken. Ich denke, das wir kurz vor der großen Veränderung diese Energien auch
spüren werden oder wissen werden, das es so weit ist.
Und diese jetzigen Spekulationen über das Datum zeigt mir, dass es noch keiner weiß und
dass es daher noch nicht so weit ist. :-)

Ehrlich gesagt sehe ich bei den Menschen auch keine Veränderung, ich merke nur das es auf
der Welt heißer wird und diese Zunahme der Hitze soll ja auch ein Indiz für die
Aufstiegsenergie des Planeten sein.

.......Ra: Ich bin Ra. Die vierte Dichte ist ein Schwingungsspektrum. Euer Zeit/Raum-
Kontinuum hat eure planetare Sphäre und euren, was wir Galaxie nennen würden, was ihr
Stern nennt, in spiralförmiger Bewegung in diese Schwingung hineingedreht. Dies wird die
planetare Sphäre selbst dazu veranlassen, ihre Wirbel des Empfangs der einströmenden
kosmischen Kräfte, die sich selbst in Schwingungsnetzen ausdrücken, elektromagnetisch neu
auszurichten, so dass die Erde auf diese Weise vierte-Dichte-magnetisiert wird, wie du es
nennen könntest.

Dies wird, wie wir bereits gesagt haben, wegen der Energien der Gedankenformen eurer
Völker, die die geordneten Konstrukte der Energiemuster innerhalb der Energiespiralen eurer
Erde stören, mit einigen Unannehmlichkeiten zusammenfallen, was Entropie und
nichtnutzbare Hitze erhöht. Dies wird eurer planetaren Sphäre einige Brüche in ihrem äußeren
Gewand zufügen, während sie sich selbst angemessen für die vierte Dichte magnetisiert. Dies
ist die planetare Anpassung........

Quelle und weiter............. https://dasgesetzdeseinen.wordpress.com/2013/12/21/17-1-fragen-


zur-vierten-dichte/

Gerhard · 26.06.2017 · 16:21 Uhr

Die meisten Menschen werden sich jedoch eine gewisse Neugier bewahrt haben, was die
Zukunft betrifft. Speziell den Aufstiegsinteressierten würde ich die Buchreihe „Tara“ von Rita
Ogara empfehlen. Es sind sehr genaue Durchsagen von Meister Isopan und ich habe mir
gerade den 5. Band besorgt. Ich muss allerdings hinzufügen, dass es kein einfaches Niveau
ist, also speziell für Fortgeschrittene auf esoterischem Gebiet. Bei Amazon ist mehr darüber
zu finden, in der Buchvorschau und in den Leserkommentaren. Man sollte sich aber nicht von
der einen negativen Kritik abschrecken lassen. In diesem Buch spricht wirklich ein Meister.
Übrigens, „Tara“ ist der Name der Erde in der 5. Dimension.

In den nächsten 3 Monaten soll es noch ziemlich holprig werden, speziell für die USA. Es ist
sogar die Rede von einem 2. Bürgerkrieg. Ist es nicht gut, wenn man vorgewarnt wird, anstatt
von den Ereignissen überrollt zu werden? Eine Übersetzung dazu folgt in den nächsten Tagen.

Das könnte Ihnen auch gefallen