You are on page 1of 21

Das Kollbecksmoor Huhn -

Erfahrungsbericht
von Dr.Katrin Stricker
1. Der Erhaltungszuchtring für Vorwerkhühner

2. Probleme der Erhaltungszucht

3. Das Kollbecksmoor Huhn Projekt


Ziele des Zuchtringes

1. Erhalt der Rasse als altes Kulturgut


2. Erhalt ursprünglicher Erbanlagen
3. Keine Einkreuzung fremder Rassen
4 Erhalt der Rasse in geschlossener Zuchtgemeinschaft
5. Minimierung des Inzuchtzuwachses durch planmäßige Weitergabe von
Hähnen
6. Führung eines zentralen Zuchtbuches
Organisation des Zuchtringes

Hahn aus ZE n
Hahn aus ZE1 ZE 1*

Hahn aus ZE2


ZE 2 ZE n

ZE 3

Hahn aus ZE3 Züchterring

ZE 4 ZE 8

Hahn aus ZE4


ZE5 ZE 7
Hahn aus ZE7

Hahn aus ZE 5
ZE 6
Hahn aus ZE 6
Probleme der Erhaltungszucht

hoher zeitlicher und finanzieller Aufwand

- für Zuchtbuchführung, Organisation


- für den einzelnen Züchter
- regelmäßige Datenerfassung und - übermittlung
- 2 x jährlich Treffen zum Bruteitausch und zur Tierbeurteilung

geringe Wirtschaftlichkeit der Tiere

- Legeleistung der Vorwerkhühner 160 -180 Eier/Jahr ( Gewicht ca. 55-60g )

- Lebendgewicht der Hähne mit 16 Wochen ca 1500g


Fragestellung:

Ist eine wirtschaftliche Gestaltung von Erhaltungszucht möglich ??

- als Anreiz zur Teilnahme im Ring

- zum Ausgleich für die Mehrarbeit der Datenerhebung etc

- zur Finanzierung des Zuchtbuches


Vermarktung von Vorwerkprodukten

= Bruteier, Zuchttiere, Hähnchen

- Vermarktungshilfen

- zentrale überregionale Werbung

- Abstammungsnachweis, Stallplaketten, Flyer

- Kontakte mit möglichen Abnehmern von Masttieren

- Information über das Projekt

in Internetforen, Fernseh-und Radiosendungen, Vorträgen


Vorwerkhuhn - Modehuhn

- momentan große Nachfrage nach Bruteiern und Zuchttieren

?? nachhaltige Wirtschaftlichkeit im Vorwerk-Erhaltungszuchtring

= langfristige Sicherung der Erhaltungszuchtarbeit möglich ??


Das Kollbecksmoor Huhn

Gebrauchskreuzung:

Vorwerkhähne aus dem Erhaltungszuchtring

mit einer Leistungslinie von Lohmann Tierzucht


Voraussetzungen
- Vermehrung gebunden an Teilnahme im Erhaltungszuchtring

- Völlige genetische Trennung von der Reinzuchtpopulation

Ziele
- Vermarktung von Produkten, Bruteiern und Tieren

- Unterstützung des Erhaltungszuchtringes Vorwerkhuhn aus Teilen des

Gewinnes
White-Rock- Vorwerkhahn
Henne

Kollbecksmoor Hühner

Hähnchen, 6 Wochen alt


Hühnchen, 6 Wochen alt
Kollbecksmoor Huhn Legehennen

Legebeginn ca 140. Tag


Legeleistung 250-260 Eier pro Jahr
Durchschnittseigewicht 61 g
Körpergewicht ca 2 kg

sehr gute Befiederung


Robustheit im Freilauf

in ersten Versuchen mit kleinen Gruppen


Kollbecksmoor Huhn Hähnchen

Gewichte in g

Alter Lebendgewicht Schlachtgewicht Ausbeute % Brust Keulen


13 Wochen 1810 1220 66,4 200 430
16 Wochen 2160 1480 69,2 260 550

12 Wochen alt
Teilnehmer

Erhaltungszuchtring für Vorwerkhühner - 14 Züchter

davon im KMH-Projekt 4 Vermehrer :

1 BIOLAND - und GEH - Arche- Hof

2 konventionelle landwirtschaftliche Betriebe mit Direktvermarktung

( Nutztier – Arche Höfe )

1 Hobbyhaltung
Organisation

gemeinschaftlich beschlossene Statuten

zentrale Koordination:

- Bezug der Reinzuchthennen

- Abgabe von Bruteiern an Aufzüchter

- Sammlung und Auswertung der Umsatzdaten aller Vermehrer

- Druck von Werbematerial


Einnahmen

- abgestimmter Beitrag pro Reinzucht-Eintagsküken

Unterstützung des Erhaltungszuchtrings für Vorwerkhühner

- Zuschuß zur Zuchtbuchführung

- Finanzierung der Kassenführung

- Zuschuß zu Veterinärdiagnostischen Maßnahmen


Werbung

lokal

- Tagezeitungen, Anzeigenblätter

- Hoftage

deutschlandweit

- Geflügel- und Haustierzeitschriften

- Internet: Anzeigenseiten und Foren

- Fernseh - und Radiosendungen


Kunden

- Hobbyhalter und Kleinvermarkter

Absatz jeweils 10 bis 100 Bruteier oder 2 - 50 Jungtiere

Versand deutschlandweit

- Junghennenaufzüchter mit Tierverkauf auf Kleintiermärkten

Abnahme einer 4 - Wochen-Bruteiproduktion aller Vermehrer


mehrmals pro Jahr
Vermarktung

seit Beginn des Projektes im Frühjahr 2006

Bruteier 8000

Küken/Jungtiere 1000

Legehennen 400

Schlachthähnchen 100
Fazit

Die Vermarktung des Kollbecksmoor Huhnes ist gut


angelaufen

Die finanzielle Unterstützung des Erhaltungszuchtringes ist


möglich
nächster notwendiger Schritt

Aufbau einer übergeordneten Organisation

zur

- Mithilfe bei Gründung von weiteren Zuchtringen

- Koordination aller Zuchtringe

- Führung eines gemeinsamen Zuchtbuches

- zentrale Vermarktung