Sie sind auf Seite 1von 8

ml a Lesen Sie den Text und erganzen Sie die Zwischenüberschriften.

Handy • UnJ:)ünktlie19keit • Unkollegiales Verhalten •


Endlose Gesprachsbeitrage

Sitzungen, Meetings, Besprechungen -


was am meisten nervt
Firmensitzungen und -besprechungen kosten manchmal Nerven,
aber auch viel Geld. Hier sind die haufigsten Ursachen dafür:
Unpiín/:::.tlíc..h/:::.e-ít
Man muss immer wieder auf dieselben Kollegen warten. Das ist nicht nur schlecht für die Stimmung,
sondern auch teuer. Nach einer Untersuchung kostet die durch Verspatungen verlorene Arbeitszeit in
den USA jedes Jahr 37 Milliarden US-Dollar.
Handy
10 Wer kennt das nicht: schnell die Mails checken, eine Nachricht schicken und ja keinen Anruf verpassen?
Nach einer Umfrage erledigen 41 Prezent der Arbeitnehmer in Besprechungen Privates per WhatsApp
oder Mail, 29 Prezent checken Nachrichten auf Facebook oder Twitter und 6 Prezent kaufen sogar auf
Online-Shopping-Portalen ein. Und dies, obwohl es rund drei Viertel der Berufstatigen stört, wenn sich
andere in einer Besprechung mit dem Smartphone beschaftigen. Standiges Online-Sein lenkt ab, und
15 das macht eine konzentrierte und zügige Besprechung unmöglich. Also: Das Handy sollte am besten im
Büre oder in der Tasche bleiben.
endlose Gesprächsbeiträge

Selbstdarsteller nutzen die Sitzung, um zu zeigen, wer sie sind und was sie so alles können. Das kostet
viel Zeit und ist für alle anderen anstrengend. Hier kann nur ein guter Moderator helfen, der die Redezeit
20 begrenzt. Aber auch die anderen Teilnehmer sind hier gefragt und sollten den Moderator unterstützen.
Schwieriger wird es, wenn der Chef kein Ende findet. Einige Firmen haben ein interessantes Mittel gegen
Vielredner und unnötig lange Meetings eingesetzt: Bei ihnen finden Besprechungen im Stehen statt.
unkollegiales Verhalten

Mit Sitznachbarn tuscheln, anderen Teilnehmern ins Wort fallen, bei Meinungsverschiedenheiten laut
25 und unsachlich werden - all dies sind Verhaltensweisen, die nicht nur unkollegial und ungehörig sind,
sondern auch den Erfolg einer Besprechung gefahrden. Grundsatzlich gilt: Man sollte sich so viel wie
nötig in eine Besprechung einbringen, sich aber gleichzeitig so weit wie möglich zurücknehmen. Das
ist für alle Beteiligten und auch für den Erfolg der Besprechung am besten.

b Was steht im Text? Kreuzen Sie an.


1 Unpünktlichkeit bei Besprechungen kostet in Deutschland rund 40 Milliarden Euro. 0
2 Ca. 75 Prozent der Arbeitnehmer gefallt es nicht, wenn ihre Kollegen
in Besprechungen ihr Smartphone benutzen. x
0
3 Es ist allein Aufgabe des Moderators, Vielredner zu stoppen. x
0
4 Manche Firmen führen Steh-Meetings durch. x
0
5 Man sollte sich in einer Besprechung nur im Notfall unsachlich verhalten. 0
e Welche der im Text genannten störenden Aspekte finden Sie am schlimmsten?
Warum? Machen Sie eine Abstimmung im Kurs.

39
x x

x
x
x

x
x
x x
x

Entschuldigen Sie sich, dass ich Sie unterbreche, ...


Ich möchte nachhaken.

x
x

x
x

streitsüchtig
szavába vág x
x
x
x
x

höflichste: 3.
unhöflichste: 2.
wenn Sie mich fragen
wenn ich Sie unterbreche, aber

ich würde sagen, dass


ich würde da gern kurz nachhaken
dazu auch mal was sagen