Sie sind auf Seite 1von 13

Aktuelle Themen thermischer Energietechnik

Prof. Dr. I. Haug, Prof. Dr.-Ing. S. Smolen, Prof. Dr.-Ing. C. Mehler, Prof. Dr.-Ing. R. Strauß
Organisatorisches

Termine und Ablauf der Veranstaltung

20.10.2021: AKTE Themenvorstellung und Allgemeines (Rückmeldung bis zum 21.10.)


22.10.2021: BIES Themenvorstellung und Allgemeines (Rückmeldung bis zum 26.10.)
KW 46: Fortschrittstermin 1
KW 50: Fortschrittstermin 2
KW 05: Abgabe Vorentwurf (individuell)
KW 06: Abgabe der Ausarbeitung (individuell)
Prüfungsphase: Präsentation der Arbeit

Während der gesamten Bearbeitungszeit themenbezogene Rücksprache mit dem Fachbetreuer.

Tragen Sie sich bitte unbedingt in die Aulis-Gruppe ein: AKTE 21/22 oder BIES 21/22

Bitte kontaktieren Sie mich nicht über die Mailfunktion im Aulis, sondern nur über meine
Hochschuladresse (christian.mehler@hs-bremen.de), telefonisch oder am besten direkt im Rahmen
der Veranstaltung.

Telefon: +49 421 5905 3515 (HS-Bremen)


Büro: Raum 201, Gebäude M, Neustadtswall

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 2


Organisatorisches

Rahmenbedingungen

1. Was wird an den gemeinsamen Fortschrittsterminen erwartet?

Prinzipiell soll die Darstellung des aktuellen Arbeitsstandes mit Präsentationen für alle TN der
Veranstaltung und alle Fachbetreuer (FB) erfolgen. Die Präsentationen sind abgabepflichtig und
werden von allen FB bewertet.

Das bedeutet zu Termin 1 (ca. 5-10 Minuten / TN):


Darstellung von Ressourcen, Arbeitsplan (weitere Vorgehensweise und Aufgabenverteilung
innerhalb der Gruppe), Quellen, usw.

Das bedeutet zu Termin 2 (ca. 10 Minuten / TN):


Darstellung des Arbeitsstandes (wenn möglich Teilergebnisse), aktuelle Themenschwerpunkte,
ausstehende Arbeiten, Gliederung und Struktur der anzufertigenden schriftlichen Ausarbeitung,
usw.

2. Was wird bei der Abschlusspräsentation erwartet?

Darstellung des gesamten Projektes und seiner Ergebnisse mit klarer Nachvollziehbarkeit der
Aufgabenverteilung innerhalb der Gruppe mit einem Umfang von ca. 10-15 Minuten / TN.

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 3


Organisatorisches

Rahmenbedingungen

3. Die weitere Abstimmung der Zusammenarbeit erfolgt mit dem individuellen Fachbetreuer.

Dies umfasst die Absprache des weiteren Austauschs, beispielsweise im Rahmen eines
Regeltermins oder individueller Sprechzeiten.

4. Bewertung der Arbeitsergebnisse:

Die detaillierte Zielvereinbarung (insbesondere die Form der schriftlichen Ausarbeitung) erfolgt im
Vorfeld mit dem individuellen Fachbetreuer.

10% - Präsentation bei Fortschrittstermin 1 (Bewertung durch alle Fachbetreuer)


20% - Präsentation bei Fortschrittstermin 2 (Bewertung durch alle Fachbetreuer)
30% - Präsentation des Gesamtergebnisses (Bewertung durch alle Fachbetreuer)
40% - Schriftliche Ausarbeitung (Bewertung durch individuellen Fachbetreuer)

Wichtig:
Die individuellen Anteile in den Arbeiten müssen für die Fachbetreuer sowohl in den
Präsentationen als auch in der schriftlichen Ausarbeitung erkennbar sein, ansonsten erfolgt u.U.
keine gemeinsame Benotung.

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 4


Themen WS 2021/2022, Themenvorschlag – Prof. Dr.-Ing. Slawomir Smolen

Auslegung und Erstellung einer transportablen Photovoltaik-Salzwasserbatterie-


Speicheranlage als Bestandteil des vorhandenen Elektromobilität-Prüfstands
Fachbetreuer: Prof. Dr.-Ing. Slawomir Smolen, 2 bis 3 Studierende ENTEC 5, 7, oder höher

Ziel: Theoretische Planung und Auslegung sowie Erstellung und Inbetriebnahme einer transportablen Demonstrations-
anlage (als Bestandteil eines komplexen Prüfstands) zur Speicherung der Strahlungsenergie der Sonne mit Hilfe
einer vorausgewählten Salzwasserbatterie und Integration in den existierenden Elektromobilität-Prüfstand.

Voraussetzungen: Grundlagen in Physik, Energie- und Elektrotechnik, Konstruktion, Affinität zur praktischen
Laborarbeit, Eigeninitiative und Engagement! 

1. Theoretische Einarbeitung und Grundlagen:

• Salzwasserbatterien: Wirkungsprinzip, Auslegung, Vor- und Nachteile, technische Parameter


von den existierenden Produkten, Ladung und Entladung, potentielle Anwendungsgebiete

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 5


Themen WS 2021/2022, Themenvorschlag – Prof. Dr.-Ing. Slawomir Smolen

Auslegung und Erstellung einer transportablen Photovoltaik-Salzwasserbatterie-Speicheranlage als Bestandteil des vorhandenen Elektromobilität-Prüfstands

2. Planung und Auslegung der Anlage

• Auslegung und Auswahl von Photovoltaik-Panels zu der vorgegebenen Salzwasserbatterie 48 VDC

• (Theoretische) Planung einer Transporteinrichtung mit einer integrierten Nachführung

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 6


Themen WS 2021/2022, Themenvorschlag – Prof. Dr.-Ing. Slawomir Smolen

Auslegung und Erstellung einer transportablen Photovoltaik-Salzwasserbatterie-Speicheranlage als Bestandteil des vorhandenen Elektromobilität-Prüfstands

3. Praktische Aufgabe

• Aufbau und Inbetriebnahme von den Hauptbestandteilen der Anlage:

- Photovoltaikpanel - Laderegler – Schnittstelle - Batterie

- Netzeinspeisung mit Hilfe des schon montierten Wechselrichters MutliPlus II GX der Fa.
victron energy des vorhandenen eMobil-Prüfstands

- Aufstellung und Demonstration der Anlage mit einer provisorischen Transportmöglichkeit


(die praktische Realisierung der geplanten Transporteinrichtung ist nicht Bestandteil der Aufgabe)

4. Theoretische Nacharbeitung

• Analyse der Energieverluste, Energiebilanzierung / Skalierung und Logistik im Zusammenhang


mit dem Energieverbrauch von dem vorhandenen E-Auto.

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 7


Themen WS 2021/2022, Themenvorschlag – Prof. Dr. Ingo Haug

Abrechnungsmodelle für Ladesäulen

Aufgaben:

- Recherche aktueller Abrechnungsmodelle für öffentliche Ladesäulen unter besonderer


Berücksichtigung von Blockchain-Anwendungen

- Darstellung von beispielhaften, Blockchain-protokollierten Ladevorgängen anhand tatsächlicher


Ladevorgänge

- Übertragung eines Abrechnungsmodells für die Ladesäulen-Nutzung in der WKL-Halle

- Kritische Analyse

- Dokumentation

- Erweiterungsmöglichkeit: Berücksichtigung von


Rückeinspeisung

© HSB Fotografie

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 8


Themen WS 2021/2022, Themenvorschlag – Prof. Dr. Ingo Haug

Erstellung eines Analyse und Simulations-Werkzeug für den deutschen


Kraftwerkspark
Aufgaben:

Auf der Datenbasis von smard.de (15min-Werte) soll im ersten Schritt ein
Analyse-Werkzeug auf Matlab-Basis erstellt und folgende Fragen
beantwortet werden:
• Stromerzeugung:
• Gesamte Erzeugung im Zeitraum (1 Tag – 5 Jahre) mit Aufschlüsselung nach Erzeugungsart
• Zeitpunkte der jeweils maximalen Erzeugung je Erzeugungsart
• maximale Abweichung zur Prognose, mittlere Abweichung zur Prognose, Standardabweichung
• Stromverbrauch:
• maximaler Stromverbrauch, mittlerer Stromverbrauch, Standardabweichung
• maximale Abweichung zur Prognose, mittlere Abweichung zur Prognose, Standardabweichung
• Markt:
• Maximale und minimale Großhandelspreise, mittlere Großhandelspreise, Standardabweichung
• Mengengewichtete Durchschnittspreise nach Erzeugungsart
• Mengengewichtete Durchschnittspreise nach Land und Import/Export
• Zahl der Stunden negativer Börsenpreise
• Eigene Erweiterungen und ansprechende Visualisierung

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 9


Themen WS 2021/2022, Themenvorschlag – Prof. Dr. Ingo Haug

Erstellung eines Analyse und Simulations-Werkzeug für den deutschen


Kraftwerkspark
Aufgaben:

Auf der Datenbasis von smard.de soll im zweiten Schritt Szenario-Betrachtungen durchgeführt werden
(15min-Werte) mit Unterstützung durch Matlab:
• Wie verhält sich das Gesamtsystem bei einem Zubaupfad gemäß EEG 2021 und Abschaltung der
letzten Kernkraftwerke 2022 (Überdeckung, Unterdeckung, …)
• Ab wann sind Speicher notwendig (Klärung: wie wird der Exporte und Import ins EU-Ausland
berücksichtigt) und in welcher Größe
• Wie verhält sich das Gesamtsystem bei einem alternativen Zubaupfad

In einem weiteren Schritt könnte eine Optimierungsrechnung erfolgen


• Zielgrößen: kostenoptimaler Zubaupfad zu einer CO2-freien Stromversorgung; Kosten gemäß
aktueller Literatur; Kostenvergleich zu anderen sinnvollen Bezugsgrößen

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 10


Themen WS 2020/2021, Themenvorschlag – Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler

Kurzschlussberechnung mit NEPLAN


Fachbetreuer: Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler, 2 Studierende ENTEC 5 (oder höher)

Ziel: Ermittlung des Kurzschlussverhaltens für ein-, zwei- oder dreiphasige Wechselstromnetze

Umfang/Inhalte

• Einarbeitung in die Thematik zur Berechnung von


Kurzschlüssen in Wechselstromnetzen und deren
Beschreibung (bspw. deren Definition sowie
relevante und zu berechnende Größen)
• Erarbeitung aussagekräftiger Beispiele, die
plausibilisiert werden können
• Einarbeitung in die Nutzung von NEPLAN
• Simulation und Bewertung von Beispielen unter
NEPLAN sowie Dokumentation

Voraussetzungen: Grundlagen Elektrotechnik, Interesse an elektrischen Netzen, Eigeninitiative und Engagement! 

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 11


Themen WS 2020/2021, Themenvorschlag – Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler

Lastflussberechnung mit NEPLAN


Fachbetreuer: Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler, 2 Studierende ENTEC 5 (oder höher)

Ziel: Ermittlung des Lastflussverhaltens in Wechselstromnetzen

Umfang/Inhalte

• Einarbeitung in die Thematik der


Lastflussberechnung von Wechselstromnetzen
und deren Beschreibung (bspw. deren Definition
sowie relevante und zu berechnende Größen)
• Erarbeitung aussagekräftiger Beispiele, die
plausibilisiert werden können
• Einarbeitung in die Nutzung von NEPLAN
• Simulation und Bewertung von Beispielen unter
NEPLAN sowie Dokumentation

Voraussetzungen: Grundlagen Elektrotechnik, Interesse an elektrischen Netzen, Eigeninitiative und Engagement! 

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 12


Themen WS 2020/2021, Themenvorschlag – Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler

Strom- und Spannungsmessung an einem Antriebsprüfstand


Fachbetreuer: Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler, 2 oder 3 Studierende ENTEC 5 (oder höher)

Ziel: Auslegung (ggf. Aufbau) und Implementierung einer


Strom- und Spannungsmessung für zukünftige Laborprüfstände

Umfang/Inhalte

• Erarbeitung und Definition der Anforderungen


an die Strom- und Spannungsmessung für den
Antriebsprüfstand
• Auswahl geeigneter Sensoren und
Implementierung von Auswerteverfahren zur
Bestimmung von Phasenströmen, - spannungen,
Leistung, usw.
• Test (ggf. mit simulativ generierten Daten) und
Dokumentation https://www.lucas-nuelle.de/217/apg/12949/EEM-4-1-Asynchronmaschinen-1kW.htm

Voraussetzungen: Grundlagen Elektrotechnik, Interesse an Leistungselektronik, Eigeninitiative und Engagement! 

AKTE, Prof. Dr.-Ing. Christian Mehler ©HSB 22.10.2021 13

Das könnte Ihnen auch gefallen