You are on page 1of 2

UNICBLUE baut Social Media Expertise aus

UNICBLUE baut im April 2011 seine Expertise im Bereich Social Media weiter
aus: Jann Eicker (39) verstärkt UNICBLUE in der Unit Digital mit seiner mehr
als 12-jährigen Erfahrung im Kommunikationsbusiness. Durch den
Neuzugang wird der Geschäftsbereich Social Media Marketing wie auch
Enterprise 2.0 gemäß der steigenden Nachfrage aus der Wirtschaft weiter
vertieft. Herr Eicker wird als Social Media Consultant das Aufgabengebiet
Social Media Strategien verantworten. In dieser Funktion berät er die Kunden
von UNICBLUE bei der Erstellung und Implementierung digitaler
Kommunikation im Web. In der Vergangenheit hat Jann Eicker als
Kommunikations-Consultant Etats wie Deichmann SE, Kyocera Mita, Stride
Rite, Tiscali etc. betreut.Jann Eicker unterstützt das Team UNICBLUE ab April
2011 als Social Media Consultant in der Unit UNICBLUE Digital

Gelsenkirchen, 18. April 2011 - UNICBLUE baut im April 2011 seine Expertise
im Bereich Social Media weiter aus: Jann Eicker (39) verstärkt UNICBLUE in der
Unit Digital mit seiner mehr als 12-jährigen Erfahrung im
Kommunikationsbusiness. Durch den Neuzugang wird der Geschäftsbereich
Social Media Marketing wie auch Enterprise 2.0 gemäß der steigenden
Nachfrage aus der Wirtschaft weiter vertieft. Herr Eicker wird als Social Media
Consultant das Aufgabengebiet Social Media Strategien verantworten. In
dieser Funktion berät er die Kunden von UNICBLUE bei der Erstellung und
Implementierung digitaler Kommunikation im Web. In der Vergangenheit hat
Jann Eicker als Kommunikations-Consultant Etats wie Deichmann SE, Kyocera
Mita, Stride Rite, Tiscali etc. betreut.
Digitale Medien sind heute unverzichtbarer Bestandteil erfolgreicher,
relevanter Kommunikation. Deshalb bietet die Unit UNICBLUE Digital als
Spezialist für digitale Markenführung ihren Kunden aus Industrie und
Wirtschaft innovative Kommunikationslösungen, sei es online oder offline, in
den Bereichen Web, Mobile und Live - immer individuell angepasst auf die
Bedürfnisse der Kunden wie beispielsweise Corporate Websites,
plattformunabhängige Apps oder Mobile Marketing. Das Spektrum der
Dienstleistungen reicht dabei von Beratung, Design und Konzeption über
Entwicklung und Projektmanagement bis hin zum Support.

Zitate:
"Die Bereiche Social Media und Web 2.0 werden für Kunden immer wichtiger.
Wir freuen uns deshalb, dass wir Jann Eicker als Social Media Consultant für
UNICBLUE gewinnen konnten," so Daniel T. Hoffmann, UNICBLUE Digital. "Mit
ihm gehen wir den konsequenten Schritt, unsere Beratungskompetenz auch
in diesem digitalen Bereich weiter auszubauen. Ziel ist dabei, unseren
Kunden ein ganzheitliches Kommunikationskonzept anbieten und schon im
ersten Schritt Hilfe bei der Erstellung und Implementierung einer Social Media
Strategie geben zu können."

Tipps für den Einstieg in Social Media:


1) Social Media schrittweise einführen.
Kein Unternehmen kommt heute daran vorbei, sich über Social Media
Marketing Gedanken zu machen. Zuhören und Lernen ist der erste Schritt.
Durch ein aktives Social Media Monitoring können Sie Ihren Zielgruppen
intensiv zu hören.

2) Fangen Sie mit einem kleinen Social-Media-Team an und gewinnen sie


engagierte Mitarbeiter hinzu.
Wecken Sie das Interesse Ihrer Mitarbeiter für Social Media. Denn im Social
Web wird jede Handlung transparent; eine Differenzierung zwischen beruflich
und privat verschwimmt immer mehr. Machen Sie Ihre Mitarbeiter im Social
Web sichtbar und profitieren Sie von Ihrem wichtigsten Aushängeschild Ihres
Unternehmens, dem Wissen Ihrer Mitarbeiter. Geben Sie dem Social-Media-
Team Entfaltungsmöglichkeiten und Anerkennung.

3) Gehen Sie bedacht und zielgerichtet vor.


Für Beteiligung im Social Web ist eine Strategie unabdingbar. Social Media
muss immer im Rahmen der gesamten Unternehmenskommunikation
stattfinden und Bestandteil Ihrer Online-Marketing-Strategie sein. Springen
Sie nicht unüberlegt auf den Hype Social Media auf, sondern überlegen
zunächst: Welchen Mehrwert können Sie Ihren Kunden mit einer Adaption
Ihrer Kommunikation ins Social Web bieten? Kompetente Partner können
Ihnen dabei helfen, den Mehrwert durch direkten Dialog mit Ihrer Zielgruppe
zu entdecken und eine Vorgehensweise zu entwickeln, wie dieser Mehrwert
gestaltet werden kann.

4) Definieren Sie klare Social Media Richtlinien.


Bevor Sie ins Social Web gehen, brauchen Ihre Mitarbeiter klare Richtlinien.
Was ist erwünscht und was nicht?