Sie sind auf Seite 1von 2

Grammatik A2 Modul 11

Die Komparation

1. Regelmässige Formen:
Positiv Komparativ Superlativ
Adjektiv + -er am + Adj. + -sten
billig billiger am billigsten
schön schöner am schönsten
einfach einfacher am einfachsten
schnell schneller am schnellsten

2. Unregelmässige Formen:

Positiv Komparativ Superlativ

a, o, u à ä, ö, ü (bei vielen einsilbigen Adjektiven ohne Umlaut)


stark stärker am stärksten
klug klüger am klügsten
jung jünger am jüngsten
gross grösser am grössten1)

nach -t/-d/-s/-sch/-x/-z à -e + -sten


hart härter am härtesten

Adjektive auf -el / Vokal + -er à im Komparativ -ler/-rer


dunkel dunkler am dunkelsten
teuer teurer am teuersten

unregelmässige Komparation:
hoch höher am höchsten
nah näher am nächsten
viel mehr am meisten
gut besser am besten
gern lieber am liebsten

1)
„gross“ endet auf -s, hat aber im Superlativ kein extra -e

© Bellingua
Grammatik A2 Modul 11

Vergleiche

In der Raststätte ist der Kaffee teurer als im Stehcafé.


Im Stehcafé ist der Kaffee billiger als in der Raststätte.

à Vergleiche mit dem Komparativ: Adjektiv + -er + als

Im Stehcafé ist der Kaffee nicht so teuer wie in der Raststätte.

à Vergleiche mit dem Positiv: (nicht) so + Adjektiv + wie

Syntax

Vorfeld Verb 1 Mittelfeld Verb 2 Nachfeld

Alexander ist später nach Hause gekommen als Susanne.

Ich stehe nicht so früh auf wie du.

Vergleiche mit „als“ und „wie“ stehen im Nachfeld.

© Bellingua

Das könnte Ihnen auch gefallen