Sie sind auf Seite 1von 12

Pädagogisches Konzept

1.10.2020 der schulischen


Tagesbetreuung der VS
West Spittal
Für das Schuljahr 2020/21

Leitende Pädagogin:

Kerstin Fleischhacker
Inhaltsverzeichnis
1. Allgemein.............................................................................................................................2

1.1 Ziele der GTS Spittal West............................................................................................2

1.2 Reflexion und Evaluation..............................................................................................3

1.3 Struktur der GTS Spittal West......................................................................................3

1.3.1 Gruppenräume und Gestaltung der Räumlichkeiten...........................................4

2. Projekte bzw. die Jahresplanung für das Schuljahr 2020/21..............................................5

3. Freizeit.................................................................................................................................6

3.1 Sport.............................................................................................................................6

3.2 Musikalisches Gestalten...............................................................................................7

3.3 Kreatives Arbeiten/ Gestalten......................................................................................7

3.4 Kommunikation............................................................................................................7

4. Essen...................................................................................................................................8

5. Lernzeit................................................................................................................................9

6. Elternarbeit.........................................................................................................................9

7. Lehrerarbeit- Freizeitpädagogik..........................................................................................9

8. Stundenplan der GTS..........................................................................................................0

1|Seite
1. Allgemein
Das Zusammenwirken von Unterricht, Lern- und Freizeit werden durch mittel- und
langfristige Planung inhaltlich und organisatorisch-konzeptionell abgestimmt. In den
Vorbereitungen wird Rücksicht auf die Heterogenität der Gruppe, sowie auf verschiedene
Interessen und ein breit gefächertes Bildungsangebot genommen. Vor- bzw. außerschulische
Erfahrungen der Kinder sollen ebenfalls Platz in der Gestaltung um im Alltag der schulischen
Tagesbetreuung finden. Der Betreuungsplan der ganztägigen Schulform umfasst die Bereiche
individuelle Lernzeit, sowie Freizeit und Verpflegung. Der genaue Tagesablauf bzw.
Wochenplan, ist der letzten Seite zu entnehmen.

1.1 Ziele der GTS Spittal West


Ziel ist es, wie auch im Schulbetrieb, den Kindern innerhalb einer Gruppe Raum für
Individualität und Selbstverwirklichung zu ermöglichen. Wichtig sind daher:

(1) Individuelle Interessens- und Begabungsförderung,


(2) Soziales Lernen,
(3) Persönlichkeitsbildung,
(4) Sprachliche Förderung,
(5) Leseförderung,
(6) Förderung des Gesundheitsbewusstseins als auch die
(7) Förderung der Selbstständigkeit
(8) Körperwahrnehmung durch Kinder Yoga/Pilates

Im Sinn des Parameters Freizeit stehen folgende Punkte im Fokus:

(1) Erholung
(2) Individueller Freiraum
(3) Motivation zu körperlicher Bewegung
(4) Förderung der Kreativität
(5) Anregung zu sinnvoller Freizeitgestaltung
(6) Förderung der Fantasie

2|Seite
Die Lernzeiten umfassen einen wichtigen Teil des Tagesablaufes, welche sich folgende Ziele
setzen:
(1) Förderung der Lernmotivation
(2) Festigung des Unterrichtsertrages
(3) Unterstützung des schulischen Erfolges
(4) Anleitung zu eigenständiger Lernorganisation und Struktur

Um die erfolgreiche Umsetzung der oben angeführten Ziele zu garantieren, sind eine gute
Kommunikation und ein regelmäßiger Austausch zwischen Lehrkörper, Elternhaus und
Pädagogischer Fachkraft der GTS notwendig.

Der Tagesablauf wurde unter Berücksichtigung der altersgemäßen Leistungskurve der Kinder
erstellt und kann jederzeit zusätzlich differenziert werden. In der Freizeit werden zahlreiche
Möglichkeiten geboten um die individuelle Förderung und Entdeckung kreativer, musischer,
sowie auch sportlicher Begabungen und Interessen bestmöglich zu unterstützen. Welche
Inhaltlichen Themen diese abdecken wird in der Jahresplanung erläutert.

1.2 Reflexion und Evaluation


Die Evaluation erfolgt täglich: zu Beginn der Nachmittagsbetreuung, jederzeit zwischendurch
und auch wenn sie abgeholt werden bzw. nach Hause gehen. Ein regelmäßiger, kurzer
Austausch mit den Kindern, den Eltern und auch den Lehrkräften ist notwendig, um die
Kinder auch ideal betreuen und unterstützen zu können und um eine positive
Zusammenarbeit zwischen Schülern, Schule und Erziehungsberechtigten gewährleisten zu
können.

1.3 Struktur der GTS Spittal West


Mit Beginn der neuen Leitung im Jahr 2020 organisiert sich die GTS Spittal West aufgrund
der Kinderzahlen in 2 Übergruppen, denen die Kinder nach dem Ermessen der Betreuerinnen
zugeteilt werden. Diese Gruppen sind notwendig für etwaige pädagogische Angebote,
welche sich in einer großen Gruppe von 40 Kindern, schwer organisieren lassen. So sind
Kleingruppen für das Erarbeiten von Inhalten, Spielen oder kreative Inhalten ertragreicher
für alle Beteiligten. Des Weiteren dienen die Gruppen als erste Anlaufstelle nach dem

3|Seite
Unterricht, welche den PädagogInnen Übersicht, als auch einen Überblick über den
Gemütszustand der Kinder verschafft.

Als „schlaue Füchse“ werden die Kinder der ersten und zweiten Klasse bezeichnet, die
dritten und vierten Klassen besuchen die Gruppe „Bambi“.

Da natürlich nicht zu jeder Tageszeit und an jedem Wochentag Inhalte erarbeitet werden
oder möglich sind, findet auch die freie Spielzeit ihren Platz. Diese bietet den Kindern die
Möglichkeit auch mit den Kindern der anderen Gruppe in Kontakt zu treten und mit ihnen
Erfahrungen zu sammeln. Es findet somit keine strikte Trennung der Kinder statt.

1.3.1 Gruppenräume und Gestaltung der Räumlichkeiten


Die GTS Spittal West ist in der glücklichen Position über neue Räume und Möglichkeiten zu
verfügen. Insgesamt befinden wir uns in einem großen Abteil im 2. Stock und verfügen über
einen Forscherraum, einen Spieleraum, einen Ruheraum, einen Bewegungsraum, einen
Kreativraum, sowie Speisesaal und Küche. Alle Räume dürfen außerhalb der Zeiten, in denen
inhaltlich gearbeitet wird, von allen Kindern gleichermaßen und Einhaltung der Regeln
genutzt werden. Nach Jahreszeit und Jahresthema werden die Räumlichkeiten gemeinsam
mit ihnen gestaltet.

4|Seite
2. Projekte bzw. die Jahresplanung für das Schuljahr 2020/21

Für das Schuljahr 2020/21 stehen verschiedene Themen an.

Gestartet wird im November mit dem Thema „soziales Lernen“. Hierbei werden Inhalte wie
Gefühle, Gemeinsamkeiten, Freundschaften, Weltreisen uvm. erarbeitet.

Soziales Lernen bietet eine Entwicklungschance für jede Persönlichkeit. Diese sollte
möglichst früh sowohl auf der individuellen als auch auf der gesellschaftlichen Ebene gezielt
gefördert werden - es ist ein lebensbegleitender Lernprozess.

Im Dezember wird das Überthema „Weihnachten“ im Mittelpunkt stehen.

Marmeladen selbst herstellen, Kekse backen, Weihnachtslieder singen usw. stehen hier im
Vordergrund.

Nach den Weihnachtsferien im Januar, werden wir kurze Tanzworkshops und


Rhythmusübungen anbieten, die wenn möglich den Eltern vorgeführt werden.

Rhythmik fördert ein ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen, die sich über das spezielle
Aufgabenangebot miteinander vernetzen und letztendlich über die Bewegung ihren
Ausdruck findet. Koordination, Reaktion und das eigene Körpergefühl verbessern werden
durch ein sich entwickelndes Körperbewusstsein sicherer und gezielter umgesetzt. Tanzen
regt die Sinne an, fördert soziale Kompetenzen und verbessert die innere Balance.

Der Feber bietet Yoga und Pilates Einheiten. Kinderyoga fördert eine gute Haltung und
verfeinert die Motorik. Kinder entwickeln ein Gefühl dafür, was ihrem Körper gut tut. Sie
lernen auf spielerische Art und Weise Atemübungen und Entspannungstechniken kennen.

Pilates stärkt die Muskulatur, durch das Dehnen und Strecken sowie die Aktivierung des
„Powerhouse“ wird der ganze Bewegungsapparat kräftiger und flexibler.
5|Seite
Da das Lesen oft zu kurz kommt, werden wir uns im März darauf fokussieren. Die Kinder
stellen ihre Lieblingsbücher kurz vor, daweil sich die anderen im Kreis mit Kerzenschein
entspannen.

Lesen entspannt, reduziert Stress, unterstützt den Spracherwerb sowie die


Sprachkompetenz.

Mit einer sportlichen und rätselhaften Frühlingsolympiade starten wir in den April.

Die Olympiade umfasst sportliche Aktivitäten, Rätsel lösen und Geschicklichkeitstraining.

Ein lustiger Stationenbetrieb fördert die Sozialkompetenz, Geschicklichkeit, Sportlichkeit,


Kreativität und Teamfähigkeit.

Zeit im Grünen zu verbringen bringt viele Vorteile mit sich! Dort sollten Kinder einen großen
Teil ihrer Zeit verbringen, um sich ideal entwickeln zu können.

Der Mai ist das Monat, in dem wir neue Pflanzen entdecken und erarbeiten werden. Das
Hochbeet in unserem Garten, bietet die Möglichkeit neue Kräuter zu pflanzen. Dabei lernen
die Kinder verschiedene Lebenskreisläufe kennen, bauen Berührungsängste mit gesunden
Nahrungsmitteln ab, übernehmen Verantwortung, treffen Entscheidungen, erfahren
Selbstwirksamkeit und haben nebenbei jede Menge Spaß.

Sommer, Sonne, Sommerfest! Der Juni lädt zu einem Sommerfest ein, um das Schuljahr
festlich abzuschließen. Kinderschminken, Steckerlbrot am Lagerfeuer, Luftballons, Glücksrad
mit Tombola, Kinderflohmarkt und Eis essen stehen am Programm.

6|Seite
3. Freizeit
Zum Parameter Freizeit bietet die ganztägige Schulform eine breite Palette an Angeboten in
verschiedenen Bereichen.

Darunter fallen Bewegung und Sport, wodurch die körperliche Fitness und die motorische
Entwicklung der Schüler und Schülerinnen gefördert werden. Ebenso wird die Arbeit im
Bereich der schulischen Kulturarbeit zur Entfaltung von Kreativität und von sozialen
Kompetenzen, welche durch kreatives Gestalten, Werken, Malen, Singen, Tanzen,
Erlebnispädagogik usw. unterstützt werden, verstärkt fokussiert.

Das soziale Lernen ist ein sehr zentraler Punkt der GTS Spittal West, da durch die
gemeinsame Zeit mehr Situationen für Entwicklung von Kontakt- und Konfliktfähigkeiten,
sowie auch für die Bearbeitung von Themen wie Gewaltprävention, Friedenserziehung und
Heterogenität geschaffen werden.

Einen weiteren bedeutsamen Punkt stellt die Kulturtechnik Lesen dar. Unser großzügig
geschaffener Ruheraum mit einer Bandbreite an Büchern stellt somit die idealen Bedingen
für die Förderung der Lesekultur dar. Darüber hinaus befinden sich auch in der Ruhe- Ecke
am Gang als auch in den anderen Räumen Bücher, die die Kinder immer ansprechen und
motivieren sollen.

Immer im Mittelpunkt steht aber das individuelle Kind selbst, welches stets durch neue
Aufgabenstellung herausgefordert und dadurch auch gefördert wird. Dies trägt wiederum
zur Persönlichkeitsentwicklung des Kindes bei.

3.1 Sport
Die körperliche Fitness ist ein zentraler Punkt, den es zu fördern gilt. Die Eltern werden
angehalten den Kindern Wechselkleidung für verschiedene Wetterlagen mitzugeben, um
auch bei weniger idealen Wetterbedingungen die frische Luft nützen zu können. Sollte es
nicht möglich sein an der frischen Luft sich zu bewegen, stehen uns Turnsäle und der
Bewegungsraum im 2. Stock zur Verfügung, um den Kindern ihre verdiente und benötigte
körperliche Bewegung zu bieten. Je nach Jahreszeit werden sportliche Aktivitäten geplant
wie Eislaufen oder Wandern angeboten.

7|Seite
3.2 Musikalisches Gestalten
Die Musik und das Musikalische Gestalten gehören zum Alltag für die Kinder der VS Spittal
West. So soll dies auch am Nachmittag in der GTS gefördert werden. Viele Kinder besuchen
bereits die Musikschule im Haus, allerdings werden Lieder und verschiedene Tänze oder
Einheiten zu Bodypercussion auch direkt in der GTS angeboten.

3.3 Kreatives Arbeiten/ Gestalten


Unser Kreativraum lädt uns zum Basteln, Gestalten und Malen ein. Diese Möglichkeit soll
nach bestem Gewissen wahrgenommen werden. Im Zusammenhang mit dem Jahresthema
und dem im Raum stehenden Weihnachtsmarkt, wird dieser Raum in vollen Zügen genützt
werden. Den Kindern steht der Raum aber auch in der freien Spielzeit zur kreativen
Vertiefung zur Verfügung. Darüber Hinaus wird gemeinsam passend zur Jahreszeit die
Dekoration für unsere GTS gestaltet.

3.4 Kommunikation
Die GTS Spittal West legt Wert auf eine gute Kommunikation zwischen allen Parteien. Dies
schließt natürlich die Schülerinnen und Schüler mit ein. So werden Situationen und Inhalte
stets adäquat zu einem passenden Zeitpunkt aufgearbeitet. Wöchentlich findet sich die
Gruppe zusammen, um gemeinsam über Alltägliches und auch noch Neues zu sprechen. Im
Rahmen des sozialen Lernens sollen die Kinder die gängigen und einfachen Umgangsformen
für das gesellschaftliche Miteinander erlernen. In einer vertrauten Atmosphäre haben die
Kinder die Möglichkeit sich zu öffnen und sich über bestimmte Themen auszutauschen.
Einzelgespräche werden individuell immer wieder zwischendurch geführt. Die
Kommunikationsfähigkeit wird regelmäßig mit alltäglichen Anliegen vorangetrieben.

8|Seite
4. Essen
Das gemeinsame Mittagessen wird immer in der Zeit von ca. 12:30 Uhr bis 13:10 Uhr
eingenommen. Kinder, die aufgrund ihres Stundenplanes später in der GTS erscheinen,
essen im Anschluss. Das gesamte Essen von unserer Betriebsküche „Triangel 2“, welches
auch das Zertifikat „Gesunde Küche“ trägt, wird täglich frisch zubereitet und zugestellt. Um
circa 15:30 wird eine gesunde Nachmittagsjause konsumiert. Frisches Obst und ausreichend
zu Trinken ist für die Schüler und Schülerinnen immer griffbereit. Während des Essens soll
eine angenehme Esskultur gepflegt werden. Die Mahlzeit soll nicht nur als
Nahrungsaufnahme dienen, sondern auch Genuss und Freude bedeuten und den Kindern
bewusst machen, welche Ernährung gesund ist. Außerdem wird durch das familiennahe
Mittagessen eine Esskultur gepflegt. Des Weiteren wird durch den Tischdienst und kleines
Hilfsarbeiten die Selbstständigkeit der Kinder gefördert.

9|Seite
5. Lernzeit
Die Lernzeit dient der Festigung und Förderung der Unterrichtsarbeit, sowie auch der
individuellen Förderung der Schüler und Schülerinnen. Durch eine offene und anregende
Gestaltung wird eine positive Lernatmosphäre geschaffen, in der auch Lerntechniken
vermittelt werden, sodass der Schüler/die Schülerin bei der eigenständigen Vertiefung des
Lernstoffes unterstützt wird.

Die Lernbetreuung findet an allen Schultagen statt und bietet den Kindern im Ausmaß von
50 Minuten pro Tag in der Zeit von 14:00 Uhr bis 14:50 Uhr genügend Raum, um den
Lernstoff zu festigen und etwaige Schwierigkeiten mit den LehrerInnen der Schule zu
beheben. Um 14:50 Uhr werden die SchülerInnen von den Pädagogen der GTS abgeholt und
zurück in die Räumlichkeiten der GTS gebracht wo die Fortsetzung der Freizeitbetreuung
stattfindet.

6. Elternarbeit
Aufgrund der aktuellen Lage durch Covid-19 finden trotz neuer Leitung keine Elternabende
statt. Elterninfos werden via „Skooly“ bzw. SMS ausgesendet. Die Leitung steht für
vereinbarte Gespräche nach Bedarf und zu den Abholzeiten zur Verfügung.

7. Lehrerarbeit- Freizeitpädagogik
Direktorin, LehrerInnen und PädagogInnen sind sehr bemüht an einer guten
Zusammenarbeit. Regelmäßiger Austausch zwischen Schule und GTS ist sehr förderlich für
die Betreuung der SchülerInnen. Auch auf die gemeinsame Absprache bei
Terminänderungen und die Miteinbeziehung der Eltern in Erziehungsfragen wird sehr
geachtet. Die Teilnahme an Konferenzen, um Informationen über erforderliche
Erneuerungen und geplante Projekte ist selbstverständlich.

10 | S e i t e
8. Stundenplan der GTS

Das könnte Ihnen auch gefallen