Sie sind auf Seite 1von 1

Präfixe + lasten

lasten

Laster

lasterhaft

 an- Damit habe ich nichts zu tun! Das lasse ich mir nicht anlasten. (aufdrücken,
vorwerfen)

 aus- 1. Die Räume sind nicht ausgelastet. Sie stehen großteils leer. 2. Sie ist
vollkommen ausgelastet und kann keine weitere Arbeit mehr annehmen.
S. Die Auslastung der Mitarbeiter lässt zu wünschen übrig. Viel zu oft haben sie
nichts zu tun und hängen herum.

 be- 1. Wir sollten den Esel nicht zu sehr belasten. Er hat schon genug Gewicht zu
tragen, und der Weg ist weit. 2. Dass er seinen Arbeitsplatz verloren hat, belastet
die Familie schwer. (betrüben, bestürzen, bedrücken) (nicht trennbar)
S. die Belastung: Keiner ist dieser hohen Belastung auf Dauer gewachsen.
Irgendwann bricht man zusammen.
A. Die Firma sucht einen belastbaren Mitarbeiter, der gut mit Stress umgehen kann.

 ent- 1. Kann ich etwas tun, um dich zu entlasten? Kannst du nichts an mich
delegieren? 2. Die Aussage des Zeugen entlastete sie von dem Vorwurf, mit Absicht
gehandelt zu haben. (nicht trennbar)
S. die Entlastung: Die Reduktion ihrer Arbeitszeit war eine große Entlastung für sie.
So hatte sie mehr freie Zeit und konnte regenerieren.

 über- 1. Man darf den Wagen nicht überlasten. Das ist nicht gut für den Motor. 2.
Wenn wir die Mitarbeiter überlasten, bringen sie weniger Leistung. (nicht trennbar)
S. die Überlastung: Bei Überlastung bleibt der Aufzug stehen.
A. Viele Menschen fühlen sich permanent überlastet und gestresst.

Copyright WittstockKowalewski