Sie sind auf Seite 1von 2

Anamnesebogen –Ärztekammer Bayern – Fachsprachpüfung

Patient/in Datum: 20.11.2021.


Rosemaria Hagen
Addresse: Maximillien Straβe
39, München

Alt: 58 J (01.01.1962.) Gewicht: 81,3 kg Groß: 1,65 m

Allergien/Unverträglichkeit
Nikel (Rhinitis allergica und Dyspnö)
Kreuzallergie gegen Citrone und Hausstaub (Abdomendolor und Dyspnö)
Genussmittel
Sie rauche 20 Zigaretten pro Tag seit 15 J (15 PY).
Sie trinke 1 Flasche Bier am Wochenende.
Drogenkonsum wurde verneint.
Sozialanamnese
Sie sei Kauffrau von Beruf. Sie sei verheiratet und wohne mit ihrem Man in einem einer Wohnung.
Familien Anamnese
Vater sei an Cerebrovaskular Insult vor 10 J (gestorben) vise pisu ovu rec- verstorben.
Mutter, die in einem Pflegeheim wohne, leide an Diabetes mellitus typus 2 und Hypertensio arterialis.
Sie habe zwei Sohne, die gesund seien.

Anamnese (z.B: subjektiv, objektiv, Procedere)(Bitte benutzen Sie Fachwörter, wo möglich!)


Frau Hagen habe vor 30 Minuten eine Autounfall gehabt. Sie war Beifahrerin und sie habe Sicherheitgurt getrogen.
Wegen Regen sei Farbahn sehr rutschig gewesen und das Auto (ihr Man war Fahrer) habe mit der linken Seite in ein
anderes Auto gepralt. In diesem Moment habe Frau Hagen bei ihrer linken Seite auf das Bedienfeld des Autos
gepralt und habe kurzzeitig das Bewusstsein verloren (während ein Paar paar Sekunden).
Sie sei mit dem Rettungswagen zu uns transportiert geworden. Jetze laide sie unter Cephalgie und Zervikalgie, als
auch Dolor in Abdomen, Rücken und linkem Bein. Schmerzintensität bewerte Sie mit 8-9 (Kopf, Cervix, Abdomen,
Rücken) und 7 (link Bein). Darüber hinaus klagte sie unter Hämatome an Gesicht, Abdomen und beide Beine.
Auβerderm leide sie jetz auch unter Abschürfungen in Bereichen von Gesicht, Abdomen und beide Beine zusammen
mit Blutspüren.

Sie negire Pyrexie, Skotomen, Vertigo, Vomitus, Emesis, als auch die Problemen mit Stuhlgang und Miktion.

Fortsetzung von „Anamnese (z.B: subjektiv, objektiv, Procedere)(Bitte benutzen Sie Fachwörter, wo möglich!)
Sie leide an Fibrilatio atrialis seit 5 Jahren.
Als Kind habe sie oft Tonsillitis gehabt.
In 23 Lebensalter habe sie Abortus gehabt, die in Kraknehaus ohne Komplikationen behandelt geworden sei.

Medikamente: Sie nehme regelmäβig eine Medikamente von der Gruppe Phenprocoumon (sie weiβt nicht sich den
korrekte Name von der Medikament, aber sie müsse jeder 2-3 Woche wegen dieser Medikamente Blutkontrole
machen lassen).

Verdachte diagnose lautet an Polytrauma.


Differentiagnostich kommen Fractura columnae vertabralis, Commotio cerebri, Fractura patellae sinistrae und
Ruptura lienis in Betracht.
Diagnostische Maβnahme:
1. KU (Puls, Blutdruck, Inspektion, Palpation des Abdomens und links Bein; Auskulatation der Lungen und Herzens;
neurologische Untersuchung)
2. Röntgen (Cervix, Columna vertebralis – partis thoracalis und lumbalis und links Patella)
3. Abdomensonographie
4. CT columnae vetebralis (falls Rö die patologische Zeichnen darstellt)
5. CT des Gehirns
6. Labor (Blutbild, CRP, Gly, Blutgerinungswerte, urea, kreatinin, urin)

Therapeutische Maβnahme:
1. Ruhe
2. Zwei venose venöse( umlaut) Gange, isto umlaut u mnozini ima (Flüβigkeit, Elektrolyten und Gly)
3. Analgetika
4. OP bei Bedarf

Das könnte Ihnen auch gefallen