Sie sind auf Seite 1von 6

„GUTES DIDAKTISIEREN“

VON WWW-SEITEN © Gettyimages/Photodisc

Ein Leitfaden?
VON ANDREAS KOTZ

Mit dem Beitrag wird der Versuch unternommen, Recherchen im Internet an die konkrete Arbeit mit dem Lehrwerk zu
koppeln, um so pragmatische Kriterien dafür zu gewinnen, wie ein integrativer Ansatz von selbstständigem Lernen und
kooperativem Handeln aussehen könnte. Die alte pädagogische Forderung nach Reduktion von Fülle und Komplexität wird
bei der Beschäftigung mit Internet-Recherchen eingelöst und führt zu animierenden Didaktisierungsvorschlägen.

Kriterien für Internet-Recherchen Ein Konzept, das in diesem Zusammenhang wei-


terhilft, ist das Konzept des Blended Learning: Das
Das Fragezeichen im Untertitel hat Sie sicher über- ist der Versuch, autonom durchgeführte Online-
rascht. Doch es drückt aus, dass der Anspruch, ver- Aktivitäten und soziales Lernen im Klassenzimmer
bindliche Richtlinien zum Didaktisieren von Inter- so zu integrieren, dass sie eine sich effektiv ergän-
netseiten für den Deutschunterricht zu formulie- zende Einheit bilden. Für die Entwicklung von
ren, natürlich nicht ganz ernst gemeint ist: Ein sol- Internet-Recherchen in einem handlungsorientier-
cher Leitfaden könnte der Vielfalt und Fülle von ten Fremdsprachenunterricht bedeutet dies:
Materialien, die Privatpersonen, Institutionen und
kommerzielle Verlage im Netz zur Verfügung stel- Die Aufgaben müssen
len, kaum gerecht werden.  konkrete Lernziele verfolgen,
 einen Bezug zum Curriculum (Lehrwerk) haben,
Wer jedoch selbst deutschsprachige WWW-Seiten  dem Medium Internet gerecht werden,
für den eigenen Unterricht didaktisieren will, steht  die Lernenden inhaltlich nicht unterfordern und
vor dem Problem, nach welchen Kriterien dabei sprachlich nicht überfordern,
vorzugehen ist. Diese Frage stellt sich umso ein-  in soziales Lernen eingebettet sein,
dringlicher, als WWW-Recherchen auf Einzelarbeit  eine Binnendifferenzierung ermöglichen.
hin angelegt sind und die einschlägigen Lernmate-
rialien fast ausnahmslos Angebote zum Selbstler- Ausgenommen das Kriterium „dem Medium Inter-
nen darstellen. net gerecht werden“ gelten diese Kriterien natürlich

28 FREMDSPRACHE DEUTSCH | Lust auf Internet

Fremdsprache Deutsch Heft 33/2005 – Lust auf Internet, ISBN 978-3-19-219183-1, © Hueber Verlag 2007
nicht nur für die Arbeit mit Internetseiten, sondern nach Traumpartnern suchen zu lassen, und dabei
für die Aufgaben in Lehrmaterialien generell. Es ist Informationen über Alter, Familienstand, Hobbys
wichtig, diese Kriterien auch auf die Arbeit mit usw. zu sammeln. Diese Aufgabe hat einen spiele-
Internetseiten zu übertragen. rischen Charakter, wobei die auszuführenden Hand-
Anhand einer Didaktisierung, die ich im Rahmen lungen anspruchsvoll sind und in dieser Form
der Arbeit mit dem Lehrbuch Passwort Deutsch tatsächlich nur mit Hilfe des Internet gelöst werden
entwickelt habe, möchte ich zeigen, wie man von können (s. Abb. 1-4, S. 30).
einer Lehrwerkslektion zu einer Internet-Recher-
che gelangen kann. 3. Schritt: Suche nach einer geeigneten
Website
Es empfiehlt sich, den Lernenden im Anfängerun-
Vom Lehrwerk zur Internet-Recherche
terricht eine einzige Adresse für die Recherchearbeit
Als Beispiel habe ich Lektion 3 aus Passwort vorzugeben. Dadurch wird das Spektrum möglicher
Deutsch 1 ausgewählt, um zu zeigen, dass auch auf Aktivitäten und Probleme begrenzt und man kann
einem relativ frühen Sprachniveau Internet-Re- gezielter entsprechende Hilfestellungen anbieten
cherchen organisiert werden können. (zu den Nachteilen dieser Vorgehensweise komme
ich später).
1. Schritt: Lernziel bestimmen
Mit Internet-Recherchen lassen sich unterschiedli- Bei der Suche nach einer geeigneten Online-Kon-
che Lernziele verfolgen; in diesem Beispiel standen taktvermittlung stellt man schnell fest, dass die
die sprachlichen Inhalte der einzelnen Lektionen Anzahl entsprechender Angebote unüberschaubar
(Wortschatz und Grammatik) im Vordergrund. Sie ist. Es empfiehlt sich daher, sich zunächst in redak-
sollten in einer neuen und kreativen Form wieder- tionell betreuten Katalogen wie www.yahoo.de
holt und gefestigt werden. einen Überblick zu verschaffen. Bei der Entschei-
dung für eine Website sollte man darauf achten,
Von den Themen, die in Lektion 3 (Meine Familie dass die Website
und ich) behandelt werden, sind besonders die
Angaben zur Person, Interviews machen, Aktivitäten  die Umsetzung der Ausgangsidee ermöglicht,
und Hobbys sowie Verwandtschaftsbeziehungen für  eine gewisse Tiefenstruktur besitzt (so dass ver-
eine Internet-Recherche geeignet. In einfachen schiedene Recherche-Ergebnisse möglich sind),
Worten können die Lernenden sich vorstellen, sich  an das jeweilige Lernniveau angepasst werden
begrüßen und verabschieden, einfache Fragen stellen, kann (durch Eingrenzung der sprachlichen Infor-
Sätze verneinen sowie Menschen und Dinge beschrei- mationen),
ben.  übersichtlich und ansprechend gestaltet ist.

2. Schritt: die Idee Manches Mal wird man allerdings feststellen müs-
Wenn die Lernziele feststehen, muss nach einer sen, dass es keine geeignete Website gibt, die den
geeigneten Sprachhandlung und einem passenden genannten Ansprüchen genügt. Beim Surfen kann
„Handlungsort“ im Internet gesucht werden. Die man allerdings auch Anregungen für Aufgabenstel-
Aufgabenstellung sollte einerseits inhaltlich reizvoll lungen bekommen, die vielleicht noch besser sind
sein und andererseits dem Medium Internet ge- als die Ausgangsidee.
recht werden. Hier ist Kreativität gefragt! Die Ent-
wicklung von guten Ideen hängt auch mit unserem Für die Suche nach dem/der Traumpartner/in habe
Wissen darüber zusammen, welche Angebote das ich mich für Matchnet.de (www.matchnet.de) ent-
Internet überhaupt bereithält. Es kann aber auch schieden, da die Informationen auf diesen Seiten in
hilfreich sein, zunächst vom Medium abzusehen Form von klar strukturierten Kategorien aufbereitet
und darüber nachzudenken, in welchen (alltäglichen sind, die der Struktur des Formulars im Lehrbuch
oder fiktiven) Situationen die jeweilige Sprach- sehr ähnlich sind. Dadurch wird es leichter, geeig-
handlung vorkommen kann. nete Arbeitsaufträge zu formulieren und kann die
Im Rahmen der von Lektion 3 vorgegebenen Fülle von sprachlichen Informationen, mit denen
Themen schien es mir reizvoll und motivierend, die die Lernenden beim Recherchieren konfrontiert
Lernenden über eine Online-Kontaktvermittlung werden, eingegrenzt und „entschärft“ werden.

FREMDSPRACHE DEUTSCH | Lust auf Internet 29


Fremdsprache Deutsch Heft 33/2005 – Lust auf Internet, ISBN 978-3-19-219183-1, © Hueber Verlag 2007
Abb. 1 Abb. 2

Abb. 3 Abb. 4

www.passwort-deutsch.de

30 FREMDSPRACHE DEUTSCH | Lust auf Internet

Fremdsprache Deutsch Heft 33/2005 – Lust auf Internet, ISBN 978-3-19-219183-1, © Hueber Verlag 2007
4. Schritt: Präsentationsform der Recherche- Zeitrahmens das Zustandekommen konkreter
Ergebnisse Ergebnisse zu ermöglichen.
Die gewählte Präsentationsform der Recherche-
Ergebnisse bestimmt nicht nur die Art und Weise, Aus zeitökonomischen Gründen, aber auch im Hin-
in der die Ergebnisse aus den Online-Phasen im blick auf die unterschiedliche Medienkompetenz
Unterricht präsentiert werden; sie bestimmt auch der Lernenden kann es hilfreich sein, die eigentli-
die Aufgaben vor der eigentlichen Webrecherche: che WWW-Recherche in mehrere Etappen zu glie-
Das gewünschte Ergebnis bestimmt die gesamte dern und den Suchpfad mit Hilfe von Bildschirm-
Entwicklung der Unterrichtssequenz, die Art und ausdrucken (sog. Screenshots) zu illustrieren. In
Weise wie Online-Lernphasen und soziale Lernpha- jedem Fall sollten die Ergebnisse der Recherche-
sen miteinander verbunden sind. arbeit schriftlich festgehalten werden, und zwar so,
Je nachdem, welchen Charakter die Internet- dass sie sich anschließend weiter verwerten lassen.
Recherche annimmt (Recherche, Suchspiel, Plan-
spiel usw.), stehen dabei Aufgabentypen wie „Quiz Während bei der Arbeit mit einem Lehrbuch das
lösen“, „Quiz erstellen“, „Wettbewerb“, „Messe“, unterschiedliche Lerntempo der Lernenden oft
„Rollenspiel“ usw. zur Auswahl (vgl. dazu das ein Problem darstellt, bieten Internet-Recherchen
Gesamtangebot an Internet-Recherchen unter durch die Formulierung geeigneter Zusatzaufga-
www.passwort-deutsch.de). Für die Internet-Re- ben interessante Möglichkeiten zur Binnendiffe-
cherche „Traumpartner/in gesucht“ habe ich mich renzierung.
für ein Rollenspiel in Paaren entschieden, bei dem
die Lernenden ein Rendezvous ihrer Traumpartner Die Präsentation ist das Kernstück der Internet-
spielen sollen. Recherche. Hier wird die Bedeutung der vorher-
gehenden Online-Aktivitäten für das Lernen in der
Gruppe deutlich. In der Präsentationsphase kön-
Ausarbeitung des Unterrichtsentwurfs
nen die Lernenden die eingangs definierten Lern-
Der Aufbau der Unterrichtsphasen folgt im Wesent- inhalte in produktiver Form anwenden, wobei
lichen der klassischen Schrittfolge, wie wir sie etwa dieser Prozess durch die Bereitstellung geeigneter
von der Arbeit mit Video- oder Hörmaterialien her Redemittel unterstützt und gesteuert werden kann.
kennen. Auch hier kann zwischen Aufgaben vor,
während und nach der Online-Phase unterschieden
Schlussbemerkung
werden:
Aus dem beschriebenen Beispiel wird deutlich, dass
1. Einstieg es mitunter recht aufwändig und zeitintensiv sein
2. Vorbereitung der WWW-Recherche kann, Internet-Recherchen nach dem beschriebe-
3. WWW-Recherche nen Muster durchzuführen. Ein weiterer Nachteil ist
4. Präsentation mit Hilfe von Redemitteln das möglicherweise begrenzte „Haltbarkeitsdatum“
5. Zusatzaufgabe solcher Ausarbeitungen, die veralten, sobald die
zugrundeliegenden WWW-Seiten ihr Aussehen ver-
Bei der Formulierung der Arbeitsaufträge sollte dar- ändern oder sich die Netzadresse ändert.
auf geachtet werden, dass sie selbsterklärend sind Andererseits können solcherart in den Klassen-
und den aktuellen Wortschatz der Lernenden nicht unterricht integrierte Online-Aktivitäten den Ler-
überschreiten. nenden qualitativ neue Lernerfahrungen bieten,
die sie alleine nicht machen können.
Der Einstieg dient dazu, die Lernenden auf das Um Ihnen Lust auf Internet-Recherchen zu
Thema einzustimmen und gegebenenfalls landes- machen und die Vorbereitungsarbeiten zu erleich-
kundliche oder sprachliche Inhalte vorzuentlasten. tern, haben wir in einem „Merkzettel“ (S. 32/33)
noch einmal zusammengefasst, woran Sie bei der
Aufgaben zur Vorbereitung auf die WWW-Recher- Durchführung von Internet-Recherchen denken
che können die anschließende Recherche weiter sollten. Dabei werden die einzelnen Schritte durch
sprachlich entlasten oder auch die Anzahl später zu Beispiele zum Thema Sport (der ja ähnlich populär
treffender Entscheidungen einschränken. In beiden ist wie die Frage nach dem Traummann und der
Fällen geht es darum, innerhalb eines begrenzten Traumfrau) illustriert.

FREMDSPRACHE DEUTSCH | Lust auf Internet 31


Fremdsprache Deutsch Heft 33/2005 – Lust auf Internet, ISBN 978-3-19-219183-1, © Hueber Verlag 2007
ABLAUF EINER INTERNET-RECHERCHE

Schritt Beispiel Umsetzung in einer Internet-Recherche

Thema festlegen  z.B. ein Thema aus der derzeit behandelten Lehrbuchlektion  Thema Sport
 ein Thema, das gerade (in der Klasse) aktuell ist (Das Thema kommt in den meisten Lehrbüchern vor; es gibt
 ein Thema, das auch von KollegInnen zurzeit im Unter- immer wieder aktuelle Aufhänger wie die Olympiade oder
richt behandelt wird (interdisziplinär) die Fußballweltmeisterschaft; die meisten Schüler betreiben
 ... selbst eine Sportart.)
Wichtig: Das Thema sollte die Interessen der Lernenden
berücksichtigen.

Lernziel(e) bestimmen Was soll mit der Recherche gelernt werden?  Wortschatz aus dem Lehrbuch wiederfinden
 bestimmte Redemittel üben (z.B. Ich finde xxx besser als ...)?  Wortschatz zum Thema erweitern
 Wortschatz zum Thema anwenden oder erweitern?  über eine Sportart, die die Schüler persönlich interessiert,
 grammatische Strukturen sehen oder üben? sprechen können
 Informationen zum Thema sammeln?  Angaben zur Person / Personenbeschreibung üben
 ...  ...

die Idee  Welche Aufgaben kann man mit Hilfe des Internet besser Schüler nehmen sich oft prominente SportlerInnen zum
lösen als mit anderen Medien? Vorbild. Das Interesse für einen Sportler/eine Sportlerin aus
 Welche Arten von Internet-Seiten gibt es zum Thema (z.B. Deutschland kann durchaus förderlich für das Interesse am
Auskunftseiten, offizielle oder persönliche Darstellungen Erlernen der deutschen Sprache sein. Natürlich interessieren
von Orten / Institutionen / Personen usw., enzyklopädische sich die Lernenden nicht nur für die sportliche Leistung
Zusammenfassungen, ...? eines Prominenten, sondern auch für Persönliches. Viele
 Welche Sprachhandlung(en) sind geeignet, um die Lern- SportlerInnen haben eine eigene WWW-Seite, daneben
ziele zu erreichen? gibt es für alle – auch ausgefallene – Sportarten Internet-
 In welcher Situation oder durch welche Fragestellung ver- Angebote sowie Info-Seiten für aktuelle Sportereignisse
wende ich bestimmte Redemittel in natürlicher Weise? sogar mit Live-Meldungen über den Spielstand usw.
 Welche Aufgabenstellung motiviert dazu, die gewünsch-
ten Lernziele mit echtem Interesse zu verfolgen?
 Welches Verfahren weckt Entdeckerfreude und Recherche-
lust der Lernenden und spornt sie zur Kreativität an?
 Welche Aufgaben fördern soziales und kooperatives Lernen?
 ...

Suche geeigneter  Welche Website bietet für den Anfängerunterricht die


Websites Möglichkeit, die angestrebten Lernziele zu erreichen? http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Biographien/A
 Bietet sie die Möglichkeit durch Formulierung geeigneter http://www.rasscass.com/
Arbeitsaufträge die Menge des sprachlich Unbekannten http://www.dhm.de/lemo/suche/biographien.html
quasi zu „umschiffen“? http://www.google.de
 Bietet sie auch verschiedene Lösungen für eine Frage-
stellung?
 Welche Hilfestellungen brauchen die Lernenden für die
Recherche?
 Sind die Seiten übersichtlich gestaltet und damit auch
für Anfänger verdaulich?
 ...

Wahl der In welcher Form sollen die Ergebnisse der Recherche


Präsentationsform vorgestellt werden? Die Arbeitsgruppen erarbeiten mit Hilfe eines Arbeitsblatts
Liste möglicher Präsentationsformen: Informationen, die anschließend auf großen Plakaten
 Rollenspiel zusammengestellt werden. Alle Plakate werden aufgehängt
 Messe und bilden die Wandzeitung „Berühmte Sportler/Sportler-
 Homepage innen, die in Deutschland Sport machen“. Die Arbeitsgruppen
 Powerpoint-Präsentation stellen nacheinander die porträtierten Sportlerinnen und
 Quiz (Lösungen dafür präsentieren oder selbst eins Sportler vor.
erstellen)
 Wandzeitung
 Dossier
 Collage
 ...

32 FREMDSPRACHE DEUTSCH | Lust auf Internet

Fremdsprache Deutsch Heft 33/2005 – Lust auf Internet, ISBN 978-3-19-219183-1, © Hueber Verlag 2007
Schritt Beispiel Umsetzung in einer Internet-Recherche

Aufgaben vor Der Einstieg soll die Lernenden auf das Thema einstimmen, Einstieg 1: Sportarten
der Online-Phase: das (individuelle) Vorwissen aktivieren, das in der Klasse vor- Findet mindestens 5 Wörter, die typisch für eure Sportart
Einstieg handene Wissen zum Thema für alle sichtbar machen, die sind. Beispiel:„Segeln“: Regatta, Schiff, Segel, Boot, Kapitän
Lernenden (sprachlich) auf das vorbereiten, was sie tun
werden. Mögliche Verfahren dafür sind: Einstieg 2: Olympische Sportarten
 Wortschatzsammlungen Welche Sportarten gab es schon in der Antike? Welche gibt
 Assoziogramme (Wortigel, Mind Maps) es nur im Winter? Welche Disziplinen sind nicht olympisch?
 anregende Fragen zur Diskussion (meist im Plenum) Ringen | Gewichtheben | Kanufahren | Turnen | Tischtennis |
 ein Rätsel, eine knifflige Frage Softball | Boxen | Autorennsport | Biathlon | Rudern | Fechten
 Interviews zum Thema (als Partnerinterviews oder in der Klasse) | Radsport | Skispringen | Segeln | Fußball | Schwimmen |
 ein Gespräch über ein Bild Tischtennis | Handball | Leichtathletik | Drachenfliegen |
 ein Hörtext / Hörsehtext Tanzsport | Snowboardfahren
 ...

Aufgaben vor  eventuell einzelne Arbeitsschritte der Recherche (sprach- Gemeinsam im Plenum sammeln:
der Online-Phase: lich) vorentlasten  Welche Sportler und Sportlerinnen in Deutschland
Vorbereitung der  gegebenenfalls Arbeitsgruppen bilden kennt ihr?
WWW-Recherche  eventuell Kompetenzteams bilden (z.B. Wer kann seinen
Mitschülern technische Hilfestellung leisten?)
 weitere Hilfsmittel bereitlegen (Arbeitsblätter, Stifte, Wör-
terbuch ...)
 ...

Aufgaben während Insbesondere Recherchen im Grundstufenunterricht werden WWW-Recherche: Berühmte Sportler/Sportlerinnen in


der Online-Phase: sinnvollerweise anhand von (Online-)Arbeitsblättern durch- Deutschland
WWW-Recherche geführt. Die Lernenden erhalten damit quasi Fixpunkte für
den „Sprachdschungel“. Fortgeschrittene Lernende können Recherchiert im WWW:
dagegen leichter ihre eigenen Fragen zum Thema entwickeln  Macht ein Portrait des Sportlers / der Sportlerin. Schreibt
bzw. erforschen sowie eventuell sogar eine eigene Präsenta- dazu, warum ihr ihn / sie gut findet, warum ihr ihn / sie
tionsform dafür bestimmen. ausgewählt habt.
Mögliche einfache Recherchen:  Foto
 Jahreszahlen (Geburtsdatum, Gründungsdatum, ...)  Name
 Uhrzeiten (Fahrpläne, Reservierungen, ...)  Biografie (Geburtsdatum, Sternzeichen, Schule etc.)
 Namen (berühmte Persönlichkeiten, Ansprechpartner, ...)  Sportart
 Sehenswürdigkeiten (einer Stadt, einer Region, ...)  Seine / Ihre größten Erfolge
 Freizeitaktivitäten (die in der Stadt X, im Hotel Y, ... mög-  Begründung für die Wahl
lich sind)  ...
 Öffnungszeiten (von Schwimmbädern, Museen, ...)
 Speisekarten (von Spezialitätenrestaurants, in D-A-CH im
Vergleich, ...)
 ...

Aufgaben nach  Welche Hilfsmittel müssen vorhanden sein? (Tesafilm zum Stellt eure Sportlerinnen und Sportler den anderen in der
der Online-Phase: Aufhängen der Wandzeitungen, Beamer ...) Klasse vor. Nützliche Sätze dafür:
Präsentation mit Hilfe  Wissen die Lernenden, mit welchen sprachlichen Mitteln  Das ist ...
von Redemitteln sie ihre Ergebnisse vorstellen können?  Seine / Ihre Sportart ist ...
 Was tun die Mitlernenden während der Präsentationen?  Er / Sie ist in ... geboren.
 ...  Er / Sie ist ... Jahre alt.
 ...

Nach der Online-  Was wolltest du mit deiner Recherche erreichen?


Phase:  Was hast du gemacht, um es zu erreichen?
Reflexion  Und – hat’s geklappt? Woher weißt du das?
 Wie erklärst du dir das?
 Was lernst du daraus für ein nächstes Mal?
Sport im Beruf
Zusatzaufgaben  Bieten die Ergebnisse der Internet-Recherche Ansatzpunkte a) Welche Berufe werden auf den Bildern dargestellt?
für weitere Unterrichtsgespräche? (Vorteile / Nachteile der Berufe)
 Regen die Ergebnisse vielleicht sogar zu kreativen Aktivitä- b) Überlegt euch Fantasieberufe, z.B.: „Briefträger auf Skiern
ten an? in den Alpen“, „Boxer als Türsteher vor der Disko“, ...

FREMDSPRACHE DEUTSCH | Lust auf Internet 33


Fremdsprache Deutsch Heft 33/2005 – Lust auf Internet, ISBN 978-3-19-219183-1, © Hueber Verlag 2007

Das könnte Ihnen auch gefallen