Sie sind auf Seite 1von 514

Heinrich Krahn

Dieter Eh
Thomas Lauterbach

1000
Konstruktionsbeispiele
für die Praxis

2., erweiterte Auflage


DVD inside
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite I

Krahn/Eh/Lauterbach • 1000 Konstruktionsbeispiele für die Praxis


2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite II
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite III

Heinrich Krahn
Dieter Eh
Thomas Lauterbach

1000
Konstruktionsbeispiele
für die Praxis
2. Auflage
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite IV

Die Autoren
Heinrich Krahn war 28 Jahre Konstrukteur bei VW und 5 Jahre Projektplaner bei VW in Kassel.
Er hält zahlreiche Patente und ist Mitautor von mehreren Fachbüchern.
Dieter Eh ist Industriemeister und Fertigungstechniker mit 20 Jahren Erfahrung als Fertigungs-
planer bei VW.
Thomas Lauterbach ist Bau-Ing. (FH) und Dozent für CAD bei der BZ Bildungszentrum Kassel
GmbH.

Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek


Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;
detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über <http://dnb.ddb.de> abrufbar.

ISBN 978-3-446-41191-3

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk


berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sin-
ne der Warenzeichen- und Markenschutzgesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von
jedermann benutzt werden dürften.
Alle in diesem Buch enthaltenen Programme und Verfahren wurden nach bestem Wissen erstellt
und mit Sorgfalt getestet. Dennoch sind Fehler nicht ganz auszuschließen.
Aus diesem Grund ist das in diesem Buch enthaltene Programm-Material mit keiner Verpflichtung
oder Garantie irgendeiner Art verbunden. Autoren und Verlag übernehmen infolgedessen keine
Verantwortung und werden keine daraus folgende oder sonstige Haftung übernehmen, die auf
irgendeine Art aus der Benutzung dieses Programm-Materials oder Teilen davon entsteht.

Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt.


Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung des Buches oder
Teilen daraus, vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages
in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren), auch nicht für Zwecke der
Unterrichtsgestaltung, reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet,
vervielfältigt oder verbreitet werden.

© 2007 Carl Hanser Verlag München Wien


http://www.hanser.de
Gesamtlektorat: Dipl.-Ing. Volker Herzberg
Herstellung: Der Buchmacher, Arthur Lenner, München
Englische Übersetzung: Klaus Nonnenmacher
Coverconcept: Marc Müller-Bremer, Rebranding, München, Germany
Umschlaggestaltung: MCP · Susanne Kraus GbR, Holzkirchen
Coverillustration: Atelier Frank Wohlgemuth, Bremen
Druck und Bindung: Kösel GmbH, Altusried/Krugzell

Printed in Germany
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite V

Vorwort
Die ständig fortschreitende Entwicklung der Technik stellt an Konstrukteure, Ingenieure, Techni-
ker, Meister, technische Zeichner, Studenten und Planer immer höhere Anforderungen. Viele
Detailkenntnisse und Fertigkeiten sind erforderlich, um dem Anspruch auf wirtschaftliche Ferti-
gung bei bestmöglicher Qualität gerecht zu werden. Es kommt nicht allein darauf an, immer besse-
re Maschinen und Geräte zu entwerfen, sondern auch deren Einzelteile müssen so gestaltet sein,
dass Sie im bestgeeigneten Arbeitsverfahren hergestellt werden können. Das Ziel jeder Konstruk-
tion ist die technische und wirtschaftliche Bestlösung.

In der Fertigungstechnik spielen Vorrichtungen aller Art eine wichtige Rolle. Es sind Betriebsmit-
tel, die die notwendige Zuordnung von Maschine, Werkstück und Werkzeug bewirken. Normteile
sind heute katalogisiert und jederzeit abrufbar. Was darüber hinausgeht, bleibt weiterhin den Fer-
tigkeiten des Einzelnen überlassen. Auch die Autoren mussten das erfahren. Sie konnten aber auf
ihre in langen Jahren erarbeiteten Unterlagen zurückgreifen. Um diesen „Schatz“ auch für andere
zugänglich zu machen, haben sie aus Tausenden von Zeichnungen Konstruktionsbeispiele ausge-
wählt und für das Buch in mühevoller Kleinarbeit neu aufbereitet. Heraus gekommen ist eine
umfangreiche Sammlung verschiedenster Konstruktionslösungen des Maschinen- und Vorrich-
tungsbaus, wo der Anwender auf bewährte Details zurückgreifen und sich Anregungen holen kann.
Anhand der dieser Beispiele lässt sich manche vorerst unklare Idee konkretisieren. Dadurch entfällt
die Notwendigkeit, bereits existierende Lösungen neu zu „erfinden“. Einige Vorrichtungen sind für
die Verwendung auf Maschinen vorgesehen, andere sind eher als Sonderzubehör zu verstehen. Es
werden auch immer mehr Vorrichtungen zum Bewegen und Handhaben von Werkstücken in auto-
matischen Anlagen gebraucht. Dazu gehören Magazine, Zuteiler, Spannvorrichtungen und Weiter-
gabeeinrichtungen ebenso wie Vorrichtungen zum Ordnen von Werkstücken und Montieren. Das
alles findet man in diesem Buch.

Der besondere Vorzug dieses Buches liegt in der enormen Fülle der gezeigten praktischen Beipiele
und dem bequemen Zugriff auf die zugehörige CAD-Zeichnung. Natürlich gibt es immer auch
noch andere konstruktive Umsetzungen. Die meisten Vorrichtungskonstruktionsbeispiele sind Uni-
kate, also nur einmal hergestellt worden. Bei den Beispielen wurde nicht geprüft, ob in jedem Fall
Patentfreiheit vorliegt.

In der 2. Auflage wurde ein englisches Inhalts- und Teileverzeichnis sowie ein deutsch-englisches
Miniwörterbuch der Einzelteile ergänzt. Dadurch erschließt sich der Inhalt auch einem nicht-
deutschsprachigen Fachpublikum. Ein weiteres Highlight der Neuauflage ist der neu hinzu gekom-
mene Teil mit kompletten Konstruktionen in 3-D auf der Basis von SolidWorks. Natürlich muss die
Anzahl auf 30 Beispiele begrenzt bleiben, da die Erstellung mit großem Aufwand verbunden ist.
Diese Auswahl einiger im Buch bereits in 2-D gezeigten Beispiele für die 3-D-Umsetzung soll
lediglich Anregungen geben, wie dieser Transfer aussehen kann.

Verlag und Autoren wünschen ihren Lesern Freude am Beruf und viel Erfolg beim Entwerfen von
Vorrichtungen und Maschinenteilzubehör.
Kritik und Anregungen nehmen die Autoren gerne entgegen.

Baunatal, Bad-Wildungen, Neuental, im Mai 2007


Heinrich Krahn
Dieter Eh
Thomas Lauterbach
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite VI
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite VII

VII

Inhaltsverzeichnis
1 Vorrichtungen 1

1.1 Grundsätzliche Ziele 1


1.2 Einteilung der verschiedenen Vorrichtungen 1
1.3 Typische Vorrichtungsarten 1
1.4 Reine Spannvorrichtungen 2
Einseitige Spannung Bild 1-1 2
Doppelseitige Spannung Bild 1-2 2
Zentrische Spannung Bild 1-3 3
Zentrische Doppelspannung Bild 1-4 3
Selbsttätige Spannung Bild 1-5 3
Spannschrauben Bild 1-6, Bild 1-7, Bild 1-8, Bild 1-9 4
Spanneinrichtungen Bild 1-9 5
Anordnungsvarianten für Spannteile Bild 1-10 5
Schwimmende Spannungen mit Hydraulikverriegelungen Bild 1-11 5
Zentrierende Spannung Bild 1-12 6
Mechanische Mehrfachspannung Bild 1-13 6
Verschiedene Spannarten Bild 1-15 7
Mechanische Mehrfachspannung Bild 1-15 7
Bestimmen als überlagerter Zentrier und Spannvorgang Bild 1-16 8
1.5 Grundregeln zur Gestaltung von Vorrichtungen 8
1.6 Regeln für den Konstrukteur 9

2 Verbindung von Vorrichtung und Maschine 11

Auflegen und Anlegen im Vorrichtungsbau, Positionierelemente Bild 2-1 11


Langlochschlitze in der Grundplatte Bild 2-2 12
Nuten und Nutensteine im Vorrichtungsbau Bild 2-3 12
Schlitze für Befestigungsschrauben im Vorrichtungsbau Bild 2-4 12

3 Bohrvorrichtungen 13

3.1 Unterteilung der Bohrspannvorrichtungen 13


3.2 Anwendungsbeispiele Bild 2-142 13
Bohrschablone als Bohrbuchsenträger Bilder 3-1 bis 3-6 14
Einschwenkbarer Bohrbuchsenträger Bilder 3-1 bis 3-6 14
Führen der Bohrwerkzeuge, Festbohrbuchsen Bilder 3-7 bis 3-9 15
Drehbare und einstellbare Bohrbuchsen Bild 3-10, 3-11 3-12, 3-13 16
Bohrbuchsen für tiefliegende Bohrungen Bild 3-14 16
Spannbohrbuchsen mit Zylindrischer Führung Bild 3-16 17
Spannbohrbuchsen mit Gewindeführung Bild 3-21 17
Festbohrbuchsen mit Abflachungen Bild 3-25 18
Bohren, Senken und Reiben in Steckbohrbuchsen Bild 3-29, 3-30, 3-31 18
Winkelelemente als Bohrbuchsenträger Bild 3-32 19
Klappanschläge für leichte Klappen Bild 3-36, 3-35, 3-34 19
Überbrückung von Höhen für die Lage der Bohrbuchsen Bild 3-33 19
Bohrschablone für Werkstücke Bild 3-39, 3-40 20
Genormte Festbohrbuchsen Bild 3-41, 3-42, 3-43, 3-43 a, 3-45 21
Lage der Bohrbuchsen zum Werkstück Bild 3-46, Bild 3-47 22
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite VIII

VIII Inhaltsverzeichnis

Gestaltung langer Bohrbuchsen Bild 3-48, Bild 3-49 22


Sichern einer Steckbohrbuchse Bild 3-50 bis Bild 3-55 23
Bohrbuchse mit angedrehtem Bund und Sicherungsstift und Schraube Bild 3-56 24
Bohrbuchse mit angefrästem Bund Bild 3-58 24
Bohrbuchsen mit Drehverschluss Bild 3-59 25
Bohrbuchse mit exzentrischen Andrehungen Bild 3-61 25
Einsteckbohrbuchsen mit eingesetzter Bohrführung Bild 3-66, Bild 3-67 26
Bohrbuchsenanordnung bei gleicher Höhe Bild 3-62 26
Bohrbuchse zum Bohren dicht nebeneinanderliegenden Bohrungen Bild 3-68,
Bild 3-69, Bild 3-70 27
Bohrbuchsen mit Verdrehsicherung Bild 3-71 27
Bohrbuchsen mit Stangengriff Bild 3-72 bis 3-76 28
Bohrspannvorrichtung für Pleuelstange Bild 3-77, Bild 3-78 29
Bohrspannvorrichtung für Kupplungshebel Bild 3-79 29
Bohrspannvorrichtung für Kupplungshebel Bild 3-79 29
Nachstellbahre Bohrbuchsen Bild 3-81 30
Spannbohrbuchsen mit Spanneisen Bild 3-82 30
Bohrschablone für flanschartige Werkstücke Bild 3-83, Bild 3-83 a, Bild 3-84, 31
Bohrstangenführungen Bild 3-86 bis 3-88 32
Bohrvorrichtung in C-Form Bild 3-91 33
Bohrvorrichtung aus dem Vollen mit Spann und Verschlusselemente Bild 3-89,
Bild 3-90 33
Kastenbohrvorrichtung zum Bohren der Justierbohrungen Bild 3-91, 3-92 34
Bohrvorrichtung . Beseitigung der Späne sowie Kühl und Schmierflüssigkeit
Bild 3-93, 3-94, 3-95 35
Bohrvorrichtung mit einer Vorsteckscheibe 36
Bohrvorrichtung für Ringe mit Außenform Bild 3-99 37
Bohrvorrichtung in Kastenform Bild 3-100 37
Bohrvorrichtung in Baukastenform in verschiedenen Ausführungen
Bild 3-101 Bild 3-102 38
Bohrvorrichtung als Übertrag und Umlenkelement Bild 3-103 39
Ausbohrvorrichtung mit zwei Spanneisen Bild 3-104 39
Bohrvorrichtung mit Schwenkachse Bild 3-105 40
Handbohrvorrichtung mit Spannexzenter Bild 3-106 41
Bohrvorrichtung für Halteblech Bild 3-107 42
Kontrollvorrichtung Bild 3-108 42
Bohrvorrichtung mit einer Spannkurve Bild 3-109 43
Waagerechtbohrvorrichtung mit Kurvenspannung Bild 3-110 43
Bohrvorrichtung mit loser Bohrplatte und Spannkeil Bild 3-111 44
Bohrvorrichtung durch Spannkeilspannung Bild 3-113 44
Bohrvorrichtung mit Spannkeil Bild 3-114 45
Selbsttätig bewegtes Flachspanneisen mit Pressluftbefestigung Bild 3-115 45
Lagebestimmung eines Werkstückes durch Spannkeil Bild 3-116 46
Bohrvorrichtung mit abgesetztem Spannkeil Bild 3-117 46
Bohrvorrichtung mit Ausrichtschieber Bild 3-119 48
Bohrvorrichtung für Augenschrauben Bild 3-120 48
Bohrvorrichtung für ein schräges Ölloch Bild 3-121 49
Bohrvorrichtung mit Spannbolzen und schwenkbarem Bohrbuchsenträger
Bild 3-122 49
Bohrbuchsenführungselement als Positionselement Bild 3-123 50
Mitlaufende Führungsbohrbuchse Bild 3-125 50
Positionier und Spannbohrbuchse mit Spanneisen Bild 3-125 a 50
Zwei mitlaufende Führungsbuchsen als Bohrstangenführungselemente
Bild 3-126 50
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite IX

Inhaltsverzeichnis IX

Bohrbuchsenträger einschwenkbar Bild 3-127 51


Aufnahmebolzen Bild 3-129 51
Säulen als Positionierelemente an Universal-Schnellspann-Säulengestell
Bild 3-128 51
Kegel als Positionierelement an Universal-Schnellspann-Säulengestell Bild 3-130 51
Automatische Bohrvorrichtung Bild 3-131 52
Schnellspann-Bohrvorrichtung zum Bohren 3 Werkstücke Bild 3-132 53
Druckspindel Bild 3-133 53
Spannkurve Bild 3-134 53
Wendelnutbolzen Bild 3-135 53
Bohrvorrichtung mit Schwenkklappe Bild 3-136 54
Einfache Bohrvorrichtung mit Bohrständer Bild 3-137 55
Bohrvorrichtung für Nabenteile Bild 3-138 56
Bohrvorrichtung für Gussgehäuse Bild 3-139 57
Bohrvorrichtung zum Ansenken mehrerer Bohrungen Bild 3-140 58
Bohrvorrichtung für paketweise Spannung Bild 3-141 59
Bohrvorrichtung mit Federspanner Bild 3-142 59

4 Hilfsvorrichtungen 60

Aufnahme für die Bearbeitung zwischen Spitzen Bild 4-1 60


Werkzeughalter Bild 4-2 61
Handratsche für Rechts und Linkslauf Bild 4-3 62
Aufspannvorrichtung Bild 4-4 63
Spannvorrichtung zum Aufspannen einer Vorrichtung Bild 4-5 63
Klemmsperren Bild 4-6 64
Justiervorrichtung Bild 4-7 64
Schraublehrenhalter Bild 4-8 65
Schraubstock Bild 4-9 65
Rohrschraubstock Bild 4-10 66
Spannvorrichtung für Wellen Bild 4-11 66
Popnietzange Bild 4-12 67
Rohrabschneider Bild 4-13 67
Hebelpresse Bild 4-14 68
Biegevorrichtung Bild 4-15 69
Plattenführungsschnitt Bild 4-16 70
Seilwinde Bild 4-17 71
Handdrehtisch Bild 4-18 72
Stellraste Bild 4-19 73
Spannprisma Bild 4-20 73

5 Montagevorrichtung und Spannvorrichtungen 74

Montageübersicht und Anwendung Bild 5.1 74


Pressvorrichtung mit Presskraftausgleich Bild 5-2 75
Handbet. Montagevorrichtung für Kegelrollenlager Bild 5-3 76
Hydraulische Greifeinheit Bild 5-4 76
Schrägaufzug verschiedene Antriebe Bild 5-5 77
Greifzange für Montage Bild 5-6 78
Positioniereinrichtung für Montage Bild 5-7 78
Montageablauf einer Federung Bild 5-8 79
Automatische Montage von Bolzen Bild 5-9 80
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite X

X Inhaltsverzeichnis

Vorschub und Fixierung von Kettentransportbändern 80


Presswerkzeuge Bild 5-11, Bild 5-12, Bild 5-13, Bild 5-14, Bild 5-15 81
Druckprüfeinrichtung für Druckfedern Bild 5-16 82
Justierelement für Montageeinrichtung Bild 5-17, Bild 5-18, Bild 5-19 82
Gebördelte Verbindungen Bild 5-20 82
Montagevorrichtung für O-Ringe Bild 5-21 83
Montagevorrichtung für 2 Außenlagerringe Bild 5-22 84
Montagevorrichtung mit hydraulischer Unterstützung Bild 5-24 85
Montagevorrichtung für Lagerbauteile Bild 5-23. 86
Montagevorrichtung für Dichtringe und Stopfen Bild 5-25. 87
Einpressvorrichtung für Kugellager mit hydraulischem Gegenhalter Bild 5-26. 88
Schraubenanzieheinrichtung Bild 5-27 89
Schraubenanzieheinrichtung für Tellerradverschraubung Bild 5-28 90
Demontagevorrichtung Stifte ausziehen Bild 5-29. 91
Schraubenanzieheinrichtung für Drehmomentbegrenzer Bild 5-30 92
Schraubvorrichtung Bild 5-31 93
Mehrfachschraubvorrichtung Bild 5-32. 94
Pendelnietvorrichtung Bild 5-33 95
Pressvorrichtung für Zahnräder und Kugellager Bild 5-34 96
Einpressvorrichtung für Gleitlager Bild 5-36 97
Bördelvorrichtung Bild 5-37 98
Demontagevorrichtung – Lagerausziehvorrichtung Bild 5-38 99
Beschriftungsvorrichtung Bild 5-39 100
Einpressvorrichtung für kleine Achsabstände Bild 5-40 101
Spanndorn zur Aufnahme von 2 verschiedenen Montageteilen Bild 5-41 102
Stempelvorrichtung Bild 5-42 103
Montagesystem Kontrolleinheit Bild 5-43 104
Montagevorrichtung mit hydraulischem Gegenhalter Bild 5-44 105

6 Stützelemente – Unterstützung von Werkstücken 106

Stützbolzen federn Bild 6-1 106


Stützelement hydraulisch Bild 6-2 106
Stützbolzen mit Schraube und Klemmstück Bild 6-3 107
Stützschraube mit Gegenmutter Bild 6-4. 107
Stützschraube mit Einstellmutter Bild 6-5 107
Bewegliche Stütze Bild 6-6 108
Flache Zweipunktwippe mit Federbolzen Bild 6-7 108
Zwei bewegliche Stützpunkte Bild 6-8 108
Flache Dreipunktwippe mit Kugelfläche Bild 6-9 108
Auflagerschwinge mit zwei Stützbolzen Bild 6-10 109
Auflageschwinge mit Lagerbolzen Bild 6-11. 109
Auflageschwinge mit Halteschraube Bild 6-12 109
Stützbolzen über Keilschräge Bild 6-13 110
Stützbolzen über Keilschräge verstellbar Bild 6-14. 110
Stützbolzen mit Keilklemmfläche verstellbar Bild 6-15 . 110

7 Vorrichtungen allgemein aus der Praxis 111

Tetraentriegelungs- und Verriegelungshilfe Bild 7-2, Bild 7-3 111


Schleifvorrichtung für Backenfutter Bild 7-4 112
Abdeckung von Gewindespindeln Bild 7-5 113
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XI

Inhaltsverzeichnis XI

Maschinenfuß mit Ölwanne Bild 7-6 113


Höhenverstellbarer Maschinenfuß Bild 7-7 113
Spanneinheit Bild 7-8 114
Wellenlagerung für Elektromotor Bild 7-9 115
Mitnehmer mit Stellungsabfrage und Klemmmöglichkeit Bild 7-10 . 115
Wechselteil für unterschiedliche Rohrdurchmesser Bild 7-11 115
Zentrierspanner Bild 7-12 116
Handbetätigte Zentriervorrichtung Bild 7-13 116
Rohrzentriereinheit Bild 7-14 117
Spannvorrichtung für Rohre Bild 7-15 117
Zentrierspitze für die Prüfung des Rundlaufs Bild 7-16 118
Mechanische Hubeinheit Bild 7-17 118
Greifer für pneumatische Schwenkeinheit Bild 7-18 119
Haltevorrichtung mit Schiebetischverstellung Bild 7-19 120
Alternativer Drehantrieb mit Getriebe Bild 7-20 120
Vertikalschlitten mit Aufsteckrad Bild 7-21 120
Schnellwechselsystem für Montagewerkzeuge Bild 7-22 121
Verschiebbarer Schwenkbock mit Festanschlag Bild 7-23 121
Entformmechanismus Spritzwerkzeug Bild 7-24 122
Auswerfvorrichtung für Spritzgussteile Bild 7-25 122
Präge oder Biegevorrichtung Bild 7-26 123
Bördelvorrichtung Bild 7-27 124
Drahtzuführung Bild 7-28 125
Band und Streifenführung Bild 7-29 126
Nuteneinstechvorrichtung Bild 7-30 127
Reitstockvorrichtung Bild 7-31, Bild 7-32, Bild 7-33, Bild 7-34, Bild 7-35 128
Schleifvorrichtung Bild 7-36 129
Baukastenspannvorrichtung (Nutsystem) Bild 7-37 130
Mehrfach-Keilspannvorrichtung Bild 7-38 131
Keilspannsegment Bild 7-39 131
Niederzugspanner Bild 7-40 132
Spannbock mit Spannschraube Bild 7-41 132
Spannvorrichtung für Gussstücke Bild 7-42 133
Spannvorrichtung mit Umlenkhebel Bild 7-43 133
Spannvorrichtung mit Handhebelspanner Bild 7-44 134
Hydraulisches Spannelement Bild 7-45 134
Spannvorrichtung mit Rundschaltvorrichtung zum Schleifen Bild 7-46 135
Takteinrichtung für Sägeblattschleifeinrichtung Bild 7-47 136
Werkstückspannvorrichtung Bild 7-48 137
Werkstückabstützung Bild 7-49 137
Spann und Bestimmelemente Bild 7-50 138
Spannvorrichtung mit Spanneisen Bild 7-51 138
Spannvorrichtung – Abstützung über Pendelhalter Bild 7-52 138
Spannelement über Anschlagschraube Bild 7-53 138
Baukastenspannvorrichtung (Bohrungssystem) Bild 7-54 139
Baukastenspannvorrichtung für Fräs- und Bohrarbeiten Bild 7-55 140
Rundspannvorrichtung mit Pendelauflagen Bild 7-56 141
Spannvorrichtung für Werkstückaufnahme Bild 7-57 141
Spannvorrichtung mit automatischer Fixierbolzenverstellung Bild 7-58 142
Rundteilspannvorrichtung mit Spannkeilen Bild 7-59 143
Mehrspannvorrichtung Bild 7-60 144
Doppelspanner für Prismateile Bild 7-61 144
Blockspannpratze Bild 7-62 145
Diagonale Spannung Bild 7-63 145
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XII

XII Inhaltsverzeichnis

Vertikale Spannung Bild 7-64 145


Innenspannung Bild 7-65 145
Vorrichtungswechselteile 7-66, Bild 7-67, Bild 7-68, Bild 7-69 146
Greif und Spannvorrichtung Bild 7-70 147
Haltevorrichtung für Hub-Dreh-Spanner Bild 7-71 148
Transportsicherung und Verriegelung Bild 7-72 148
Handbetätigte Montagevorrichtung für Sicherungsringe Bild 7-73 149
Spannexzenter mit Spanneisen Bild 7-74 150
Selbstöffnende Kurvenspannvorrichtung Bild 7-75 150
Spannvorrichtung mit Exzenter Bild 7-76 151
Spannvorrichtung, spannen durch Schraube Bild 7-77 151
Spannvorrichtung, spannen durch Stiftschraube Bild 7-78 151
Spannvorrichtung, spannen durch Exzentnerhebel Bild 7-79 151
Spannvorrichtung für Gehäuse Bild 7-80 152
Spannvorrichtung für Wasserpumpengehäuse Bild 7-81 152
Schwenkbares selbsttätiges Spanneisen Bild 7-82 153
Doppelseitiges schwenkbares Spanneisen mit Rechts und Linksgewinde Bild 7-83 153
Spannvorrichtung für Schaltgehäuse Bild 7-84 154
Spannvorrichtung für Bolzen Bild 7-85 154
Spannvorrichtung für Lagerdeckel Bild 7-86 154
Spanneisen mit vergrößertem Anhebeweg Bild 7-87 155
Zurückziehbares Spanneisen mit vergrößertem Anhebeweg Bild 7-88 155
Pressluft-Hebelspanner für flache Werkstücke Bild 7-89 156
Selbstöffnende Pressluft Gelenk Spanneisen Bild 7-90 156
Spannvorrichtung – Vordreh-Spannvorrichtung mit Spannklappe und Druckfeder
Bild 7-91 157
Spannvorrichtung – Anschlag-Spannklappe mit Druckleiste Bild 7-92 157
Spiralscheibenexzenter mit Verlängerungswelle Bild 7-93 158
Exzenterwelle mit Hakenspanneisen Bild 7-94 158
Ausschwenkbarer Spannarm mit schwebender Druckplatte Bild 7-95 159
Spannhaken mit Kugelgriff und Handverstellung Bild 7-96 159
Prismen-Spannvorrichtung mit Kegelgriff Bild 7-97 159
Spanneisen für hohe Werkstücke Bild 7-98 160
Spannvorrichtung mit Spannbrücke und Spannpratze 160
Ausgleichsspannung mit ungleichen Spannhebeln Bild 7-100 161
Ausgleichsspannung für Gehäuse Bild 7-101 161
Spannvorrichtung mit senkrechtem Hebelspanneisen Bild 7-102 162
Zurückschwenkbares Winkelspanneisen Bild 7-103 162
Spannvorrichtung mit schwenkbarem selbsttätigem Spanneisen Bild 7-104 163
Spannvorrichtung mit zurückziehbarem Spanneisen Bild 7-105 163
Zangenspannung mit langem Spannweg durch Rechts- und Linksgewinde
Bild 7-106 164
Zurückziehbartes Spanneisen mit Zustellung Bild 7-107 164
Schnellspannvorrichtung mit Winkelspanneisen Bild 7-108 165
Selbsttätig bewegtes Spanneisen mit Zustellung Bild 7-109 165
Druckölspanner, verbunden mit Schneckengetriebe und Schraube Bild 7-110 166

8 Fräsvorrichtungen 167

Fräsvorrichtung, Spannen an einem Spannschlitz Bild 8-2 167


Fräsvorrichtung, Schnitt und Spannkraft sollen gleichgerichtet sein Bild 8-3 168
Fräsvorrichtung, Verspannte Werkstücke führen zu fehlerhaften Teilen
Bild 8-5 und Bild 8-6 168
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XIII

Inhaltsverzeichnis XIII

Spannvorrichtung zum Fräsen eines hartgelöteten Blechteils Bild 8-7 169


Handfräsvorrichtung Bild 8-8 170
Doppelspannvorrichtung zum gleichzeitigen Fräsen von Werkstücken Bild 8-9 171
Spannvorrichtung zum Fräsen von Gussgehäusen Bild 8-10 172
Spannvorrichtung zum Fräsen mit Tiefenspannblockzylinder Bild 8-11 173
Mehrfachfräsvorrichtung Bild 8-12 173
Rundtischspannvorrichtung zum Fräsen von Kleinteilen Bild 8-13 174
Spannvorrichtung zum Fräsen von Blockteilen Bild 8-14 175
Spannvorrichtung zum Fräsen von Rohren Bild 8-15 175
Sonderfräsvorrichtung mit zwei Spannkeilen Bild 8-16 176
Mehrfräserspanndorn Bild 8-18 177
Mehrstückspann-Fräsvorrichtung mit Wälzkörpern Bild 8-19 177
Mehrstückspann-Fräsvorrichtung Bild 8-20 177
Fräsvorrichtung für Konturplatten Bild 8-17 178
Fräsvorrichtung mit Vorsteck-Schwenkscheibe Bild 8-18 178
Reihenspann-Fräsvorrichtung mit plastischer Masse Bild 8-19 179
Reihenspann-Fräsvorrichtung zum mittigen Fräsen Bild 8-20 179
Fräsvorrichtung für zwei Wellen mit Exzeterspannung Bild 8-21 180
Fräsvorrichtung für drei Werkstücke Bild 8-22 180
Reihenspann-Fräsvorrichtung zum mittigen Fräsen Bild 8-23 180
Fräsvorrichtung zum Bolzen schlitzen Bild 8-24 181
Mehrspann-Fräsvorrichtung hydraulisch betätigt Bild 8-25 182
Fräsvorrichtung hydraulisch betätigt Bild 8-26 182
Fräsvorrichtung mit einer Exzenterspannung Bild 8-27 183
Fräsvorrichtung pneumatisch betätigt Bild 8-28 183
Reihenspann-Fräsvorrichtung mit plastischer Masse Bild 8-29 183
Einstelleinrichtungen für Fräswerkzeuge Bild 8-30, Bild 8-31, Bild 8-32, Bild 8-33,
Bild 8-34, Bild 8-35, Bild 8-36, Bild 8-37 184
Fräswerkzeuge Bild 8-38, Bild 8-39, Bild 8-40, Bild 8-41, Bild 8-42, Bild 8-43,
Bild 8-44, Bild 8-45, Bild 8-46, Bild 8-47, Bild 8-48 185
Fräsvorrichtung mit verstellbarem Spanneisen Bild 8-49 186
Ausdrehvorrichtung hydraulisch betätigt Bild 8-50 186
Fräsvorrichtung mit Vierkantschraube und Spannpratze Bild 8-51 186
Fräsvorrichtung mit Schnellspann und Schiebekeil Bild 8-52 187

9 Messvorrichtungen 188

Messvorrichtung für Stirnräder ausmessen Bild 9-2 188


Messvorrichtung zur Prüfung des Schlages Bild 9-3 189
Messvorrichtung zur Prüfung von Zahnrad Bild 9-4 189
Messvorrichtung für Innenbohrung messen Bild 9-5 190

10 Gestaltung von Vorrichtungen und Positionierelemente 191

Falscher und richtiger Aufnahmezapfen Bild 10-2, Bild 10-3 191


Aufnahme eines Werkstücks in zwei Aufnahmezapfen Bild 10-4, Bild 10-5,
Bild 10-6 191
Aufnahme der Vorrichtungen auf dem Aufspanntisch Bild 10-7 Bild 10-8 192
Vorrichtungsaufnahme durch einheitliche Führungsnuten Bild 10-9 Bild 10-10 192
Gestaltung von Vorrichtungen Bild 10-11 bis 35 193
Gestaltung von Vorrichtungen Bild 10-39 bis 10-62 194
Feste Füße an Vorrichtungen Bild 10-13 Bild 10-14 195
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XIV

XIV Inhaltsverzeichnis

Eingesetzte Füße in Vorrichtungen Bild 10-15 bis 10-17 195


Gewinde an Bolzen und Säulen Bild 10-18, Bild 10-19 195
Anordnung von Füßen im Vorrichtungsbau Bild 10-20, Bild 10-21 195
Gestaltung im Vorrichtungsbau Säulen-Fixierung Bild 10-22 bis 10-29 196
Gegossener Vorrichtungskörper in einem Stück Bild 10-30 197
Gegossener Vorrichtungskörper aus Grauguss bzw. Aluminiumlegierung
Bild 10-31 197
Vorrichtungskörper einer Bohrvorrichtung aus Grauguss und aus dem Vollen
gearbeitet Bild 10-32 197
Gegossener Vorrichtungskörper einer Kasten-Bohrvorrichtung Bild 10-33 198
Verschraubter Vorrichtungskörper Bild 10-34 198
Geschweißter Vorrichtungskörper Bild 10-35 198

11 Gestaltung von Zuführeinrichtungen 199

Zuführeinrichtung für Bolzen Bild 11-2 199


Aufnahmedorne für Zuführeinrichtung Bild 11-3 200
Aufnahmedorne für Zuführeinrichtung Bild 11-4 bis Bild 11-6 201
Werkstückaufnahmen für Zuführeinrichtung Bild 11-7, Bild 11-8 202
Montagewerkzeug von Sicherungsringen Bild 11-9, Bild 11-10 202
Laufwagenzuführband Bild 11-11 203
Laufwagenzuführband Bild 11-12 203
Zuführband-Taktband Bild 11-13 204
Zuführband-Deckumlaufband Bild 11-14 204
Zuführband mit Randumlaufband Bild 11-15 204
Überflurheber Bild 11-16 205
Förderbandseitenführung Bild 11-17 205
Mehrfachzuteilen Bild 11-18 206
Vollautomatische Zuführung Bild 11-19 206

12 Teilen, Indexen und Feststellen 207

Zentrierte und richtungsbestimmte Werkstücke Bild 12-2, Bild 12-3, Bild 12-4,
Bild 12-5 207
Halbzentriertes Werkstück Bild 12-6 208
Überbestimmtes Werkstück Bild 12-7 208
Halbzentriertes und richtungsbestimmtes Werkstück Bild 12-8 208
Überbestimmtes Werkstück Bild 12-9 208
Spannprisma Bild 12-10 208
Gelenkstange Bild 12-11 208
Bestimmen und fixieren Bild 12-12 208
Zentrieren von Werkstücken Bild 12-13 bis Bild 12-15 208
Zentrisch Aufspannen einer Bohrlehre Bild 12-16 210
Zentrische Doppelkeilschraubenspannung Bild 12-17 210
Halbzentrieren in Mehrfachspannvorrichtung Bild 12-18 211
Halbzentrieren durch zentrisches Spannen Bild 12-19 Bild 12-20 211
Selbsttätige zentrische Hebelspannung Bild 12-21 212
Selbsttätige zentrische Kegel und Keilspannung Bild 12-22 212
Vollzentrieren durch zwei Körnerspitzen Bild 12-23 212
Halbbestimmen in Mehrfachspannvorrichtung Bild 12-24 213
Halbbestimmen in Mehrfachspannvorrichtung Bild 12-25 213
Durch Einlassen und bestimmen von Werkstücken Bild12-26 213
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XV

Inhaltsverzeichnis XV

Halbzentrierte Werkstücke für Aufnahme für Bohren Bild 12-27 214


Prismatische Unterlage beim halbzentrierten Werkstück Bild 12-28 214
Doppelseitige Bearbeitung beim halbzentriertem Werkstück Bild 12-29 215
Reihenspannvorrichtung Bild 12-30 215
Richtiges Zentrieren in Reihenspannvorrichtung Bild 12-31 215
Indexvorrichtungen Bild 12-32 bis 12-38 216
Teilen und Feststellen Bild 12-39 bis Bild 12-44 217
Fixiervorrichtung – Einstellbolzen mit Drehgriff Bild 12-45 218
Einstellbolzen mit Anhebekurve Bild 12-46 218
Indexvorrichtung Bild 12-47 bis Bild 12-49 219
Indexvorrichtung – Doppeleinstellbolzen Bild 12-50 220
Indexvorrichtung – Einstellbolzen Bild 12-51 220

13 Vorrichtungsverschlüsse 221

Hebelverriegelung Bild 13-2 221


Winkelhebel-Verriegelung Bild 13-3 221
Schwenkhebelverschluss Bild 13-4 222
Schnappverschluss nach DIN 6310 Bild 13-5 222
Zugexzenterverschluss Bild 13-6 222
Wirbelschraubverschluss Bild 13-7 223
Steckbolzenverschluss Bild 13-8 223
Drehklappenverschluss Bild 13-9 223
Schlitzscheibenverschluss Bild 13-10 224
Verschluss für längere Dorne Bild 13-11 224
Selbsttätiger Auswerfer Bild 13-12 224
Hebelauswerfer Bild 13-13 224
Auswerfer für Lochkörper Bild 13-14 224
Klinkenverschluss Bild 13-15 225
Gabelverschluss Bild 13-16 225
Indexbolzen Bild 13-17 226
Klappenschraubverschluss Bild 13-18 226
Hakenspanneisen Bild 13-19 227
Schnellspannhaken mit zwei Spanngewinden Bild 13-20 227
Nachstellbarer Spannhaken Bild 13- 21 227
Spannhaken an Bohrplatten Bild 13- 22 227
Vorsteckscheibenverschluss Bild 13-24 228
Einstellmutter Bild 13.-24 228
Einstellmutter Bild 13 – 25 228

14 Schraubenverbindungen 229

Typische Schraubenverbindungen beim Bohrungssytem Bild 14-2 229


Sechskantverschraubung DIN 7990 Bild 14-3 229
Sechskantpassschraube –Verbindungen Bild 14-4 229
Sechskantschraube DIN 6914 229
Festsetzen einer Welle mit einem Keilstück Bild 14-6 230
Festsetzen einer Welle durch zwei Druckstücke Bild 14-7 230
Sicherung einer Sechskantmutter Bild 14-8 230
Klemmbuchse für Säule Bild 14-9 230
Sicherung einer Säulenmutter Bild 14-10 230
Sicherung einer selbstgefertigten Säulenmutter Bild 14-10 230
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XVI

XVI Inhaltsverzeichnis

Sicherung einer Säulenmutter (Kalotte ) Bild 14-11 230


Linsenkuppe Schraube Bild 14-12 231
Schraube mit Ansatzkuppe Bild 14-13 231
Schlitz-Schraube mit Kegelansatz Bild 14-14 231
Schlitz –Schraube Bild 14-15 231
4 Kant –Schraube mit Ansatzspitzer Bild 14-16 231
Schlitzschraube mit Spitze 231
Sicherung einer Schraube durch Mutter Bild 14-18 231
Sicherung durch ein Sicherungsblech Bild 14-19 231
Sicherung einer Schraube durch Sicherungsblech Bild 14-20 231
Rohrverbindungen –Gusseisen Bild 14-21 232
Rohrverbindungen Gusseisen –Vorschweißflansch Bild 14-22 232
Rohrverbindungen Stahlrohr mit aufgewalzten Flansch Bild 14-23 232
Rohrverbindung Stahlrohr mit Überwurf –Flansch Bild 14-24 232
Rohrflansch-Verbindungen mit Vor und Rücksprung Bild 14-25 232
Verbindungen Bild 14-17 233
Verbindungen –Schweißen Bild 14-28 234
Sicherung von Bauteilen –Austauschbarer Aufnahmebolzen Bild 14-28 235
Austauschbarer Aufnahmebolzen für große Stückzahlen Bild 14-29 235
Sicherung eines eingeschraubten Bauelementes Bild 14-30 235
Sicherung einer Rundmutter Bild 14-31 235
Sicherung eines eingeschraubten Elements Bild 14-32 235
Bestimmungsbolzen mit großer Auflage Bild 14-33 235
Sicherung eines Bauelementes Bild 14-34 235
Sicherung einer geschlitzten Mutter Bild 14-35 236
Sicherung einer Sechskantmutter Bild 14-36 236
Sicherung einer Kreuzlochmutter Bild 14-37 236
Sicherung eines eingeschraubten Elementes Bild 14-38 236
Sicherung eines eingeschraubten Teils Bild 14-39 236
Festsetzen einer Gewindestange mit Gewindestift Bild 14-40 237
Hubbegrenzung durch Nut und Gewindestift Bild 14-41 237
Hubbegrenzung einer Welle Bild 14-42 237
Festsetzen von Bolzen mit Gewindestift Bild 14-43 237
Verschraubung mit langer und kurzer Zylinderschraube Bild 14-44 237
Sichern einer eingeschraubten Stange mit Gewindestift Bild 14-45 237
Kugelfixierung von Wechselzapfen Bild 14-46 238
Kugel mit Feder Bild 14-47 238
Einstellbare Auflagebolzen Bild 14-48 238
Einstellbare Auflagebolzen Bild 14-49 238
Feststehende Auflagebolzen Bild 14-50 238
Feststehende Auflagebolzen Bild 14-51, Bild 14-52, Bild 14-53 238
Aufnahmebolzen mit Zylinderstift Bild 14-54 238
Aufnahmebolzen mit einem Gewindestift gesichert Bild 14-55 238
Aufnahmebolzen mit einem Gewindestift von unten gesichert Bild 14-56 238

15 Einfache Spannbeispiele von Spanneinrichtungen 239

Spannbügel mit einfachen Schrauben Bild 15-2 bis Bild 15-4 239
Hakenschrauben Bild 15-5 239
Hakenmutter Schraubstockähnlich Bild 15-6 239
Gelenkschrauben für Spannvorrichtung Bild 15-7/15-8 239
Griffmutter mit Druckknopf Bild 15-9 240
Doppelte Gelenkschraube Bild 15-10 240
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XVII

Inhaltsverzeichnis XVII

Doppelte Vierkantschraubenanordnung Bild 15-11 240


Doppelte Schraubenbolzenanordnung Bild 15-12 240
Zwiebelschraube mit zwei Hakenmuttern Bild 15-13 240
Zwiebelschraube Bild 15-14 240
Steckschraube Bild 15-15 240
Gewindebolzen zum Spannen Bild 15-16 Bild 15-17 240
Spanneisenanordnung am Vorrichtungskörper Bild 15-18 241
Spannklaue mit gelenkig verbundenen Einzelteilen Bild 15-19 241
Spanneisen zum Verschieben Bild 15-20 241
Spanneisen zum Ausschwenken Bild 15-21 241
Spanneisen zum Abnehmen Bild 15-22 241
Verstellbares Spanneisen Bild 15-23 241
Gekröpftes Spanneisen Bild 15-24 241
Gekröpftes Spanneisen für Doppelspannung Bild 15-25 241
Feder als Hilfsspannmittel Bild 15-26 242
Federspannung Bild 15-27 242
Federspannung mit Entspannungshebel Bild 15-28 242
Anwendung von Spannplatten für Flach und Kreisquerschnitte
Bild 15-29 bis 15-32 243
Spannplatte für Maschinenteile Bild 15-33 243
Spannplatte für Maschinentische mit schwenkbarem Spanneisen Bild 15-34 243
Anwendung genormter Spanneisen auf den Maschinentisch Bild 15-35,
Bild 15-36, Bild 15-37, Bild 15-38 244
Drehvorrichtung mit Auswuchtmassen Bild 15-39/15-40 244

16 Verbindungselemente Feder – Keile – Scheibenfeder 245

Verbindungselemente Bild 16-3 246


Axiale Sicherung Bild 16-4, Bild 16-5, Bild 16-6, Bild 16-7 246
Die gebräuchlichsten Längsfedern Bild 16-8/16-9 247
Verbindungselemente Hohlkeil, Tangentenkeil, Passfeder 247
Verschiedene Keilarten Bild 16-10, Bild 16-11 Bild 16-12 Bild 16-13 248
Gleitfeder, Scheibenfeder Bild 16-14 bis Bild 16-21 249
Schraubenverbindung Bild 16-22 Bild 16-23 250
Keile bewegen und spannen Bild 16-24 250
Querkeil zum Verbinden Bild 16-25 250
Verbindungselemente Platte, Zylinderstift, Kegel Bild 16-26 251
Gelenkbolzen Bild 16-27 251
Möbelrollen Bild 16-28 251
Riegelhalter Bild 16-29 251
Verbindung eines Zahnrades mit der Welle Bild 16-30 251

17 Transporteinrichtungen 252

Pressen auf dem Doppelgurtband Bild 17-2 252


Drucklaufspeicher Bild 17-4 253
Transferstrecke mit automatischem Antrieb Bild 17-5 253
Transferstrecke mit Handvorschub Bild 17-6 254
Transportwagen Bild 17-7 und Bild 17-8 254
Transferstation für Handmontage Bild 17-9, Bild 17-10, Bild 17-11 256
Spannbügel Bild 17-12, Bild 17-13, Bild 17-14, Bild 17-15, Bild 17-16 256
Transferstation für Kugellagermontage Bild 17-17 257
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XVIII

XVIII Inhaltsverzeichnis

Transferstation Schrauben montieren Bild 17-18 258


Transferstation mit Takteinrichtung Bild 17-19 259
Transferstation mit Werkstückspannaufnahme Bild 17-20 260
Stifteinpressstation Bild 17-21 261
Station zur Auftragung von Dichtstoffen Bild 17-22 262
Beschichtungsstation Bild 17-23 263
Transferstation zum Buchsen einpressen Bild 17-24 264

18 Räumvorrichtung 265

Räumvorrichtung –Wirkungsweise und Anwendung Bild 18-2 265

19 Haltevorrichtung für Schweißbrenner 266

Haltevorrichtungen Bild 19-2 bis Bild 19-5 266

20 Handhebelpresse 267

Handhebelpresse Bild 20-2 267


Handhebelpresse –Explosionszeichnung Bild 20-3 268

21 Spandorne, Spannvorrichtungen allgemein 269

Funktionsbeschreibung Blatt Nr. 269


Betätigung des Druckkolbens bei einer Spannvorrichtung Bild 21-1 269
Verbindung –Spanndorn –Maschinenspindel Bild 21-2, Bild 21-3, Bild 21-4 270
Kegelverbindungen Bild 21-5 270
Drehbare Spanneinheit für Innenspannung Bild 21-6 271
Drehbare Spanneinheit mit drei Spannelementen Bild 21-7 272
Drehbare Spannvorrichtung Bild 21-8 273
Handspannfutter für Rundteile Bild 21-9 274
Spannvorrichtung für Rundteile Bild 21-10 274
Spanndorn für Drehmaschine Bild 21-11 275
Drehspannvorrichtung Bild 21-12 275
Spannvorrichtung für runde Flachteile Bild 21-14 276
Flachspannvorrichtung Bild 21-15 276
Spannfutter zum Spannen Bild 21-16 277
Spannfutter zum Spannen von Zahnrädern Bild 21-17 277
Spannvorrichtung zum Spannen von 2 unterschiedlichen Durchmessern
Bild 21-18 278
Spannvorrichtung zum Spannen von kurzen Zentrierungen mit Abstützböcken
Bild 21-19 279
Spannvorrichtung –Membranspanner Bild 21-20 280
Spannvorrichtung für Rundeteile Bild 21-21 280
Flachspanndorn für dünnwandige Werkstücke Bild 21-22 281
Korbspannfutter für zwei verschiedene Werkstücke Bild 21-23 281
Mechanischer Drehspanndorn Bild 21-24 282
Spannfutter zum Spannen kurzer Werkstücke Bild 21-25 282
Kegeldorn mit festem Grundkörper Bild 21-26 283
Membranspannfutter für dünnwandige Leichtmetallteile Bild 21-27 283
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XIX

Inhaltsverzeichnis XIX

Scheibenblock –Spannfutter für Außenspannung Bild 21-28 284


Scheibenblock –Spannfutter für Innenspannung Bild 21-29 284
Korbfutter für Außenspannung Bild 21-30 284
Flachdorn für Innenspannung Bild 21-31 284
Spannen mit Kegelbüchsen Bild 21-32 285
Außen spannen mit Kegelhülse Bild 21-33 285
Innen spannen mit Kegelhülse Bild 21-34 285

22 Spielfreie Wellen –Naben –Verbindungen 286

Ringfeder-Spannverbindungen Bild 22-1 286


Spielfreie –Welle –Naben-Verbindung Bild 22-2 287
Nabenverbindung für hohe Drehmomente Bild 22-3 287
Wellenverbindung mit 2 Spannsätzen Bild 22-5 287
Hebelbefestigung mit Spannsatz Bild 22-20 287
Riemenscheibenbefestigung Bild 22-5 287
Kegelradbefestigung Bild 22-6 287
Wellen –Naben-Verbindungen Bild 22-7 bis 22-19 287

23 Einbaubeispiele von Toleranzringen 289

Wellenlagerung – Toleranzringen 289


Einbau von Toleranzringen Bild 23-3 bis 23-8 290
Einbaubeispiele – Toleranzhülsen Bild 23-9 bis 23-18 291

24 Stanzen, Glätten und Verbinden 292

Folgewerkzeug –Abstreifer, Suchstift Bild 24-2 292


Hydraulikpresse für Kleinteile Bild 24-3 293
Reihenwerkzeug Bild 24-4, Bild 24-5, Bild 24-6/7 294
Feinstanzwerkzeug Bild 24-8 295
Glattwalzwerkzeug für Lagersitze Bild 24-9/24-10 296

25 Elektromechanische Schnellspannsysteme 297

Elektromechanisches Schnellspannsystem mit Spannklaue Bild 25-2 297


Elektromechanisches Schnellspannsystem Bild 25-3 298
Elektromechanisches Schnellspannsystem mit ausschwenkbarem Zuganker
Bild 25-4 299
Elektromechanisches Schnellspannsystem mit ausschwenkbarem Zuganker
Bild 25-5 300

26 Geradführungen allgemein, Schlitteneinheiten 301

Schwalbenschwanzführung Bild 26-2 302


Führung einer optischen Bank Bild 26-3 302
Offene Prismenführung größerer Breite Bild 26-4 302
Wälzkörperführung Bild 26-5 Bild 26-5 302
Wälzkörperführung bei großer Führungsbreite Bild 26-6, Bild 26-7 302
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XX

XX Inhaltsverzeichnis

Flachführung Bild 26-7 303


Flachführung mit T-förmiger Führung Bild 26-8 303
Flachführung mit Druckleiste Bild 26-9 303
Flachführung mit Druckschraube Bild 26-10 303
Schlittenführung mit Führungsrollen Bild 26-11 304
Schlittenführung – Doppelrolle Bild 26-15 304
Schlittenführung – Rolle Bild 26-12, Bild 26-13, Bild 26-14, Bild 26-16 304
Schlittenführung mit Schmalbettführung Bild 26-17 305
Falsche und richtige Schlittenführung Bild 26-18, Bild 26-19 305
Schlittenführung –Fräsmaschine Bild 26-20, Bild 26-21 305

27 Einbaubeispiele Federn 306

Werkzeug-Schneidwerkzeug Bild 27-2 307


Einbaubeispiele Federn Bild 27-3 bis 27-10 308
Einbaubeispiele Tellerfedern Bild 27-11 bis 27-20 309
Einbau von Gummifedern Bild 27-21 bis Bild 27-28 310

28 Spannzylinder 311

Druckspanner in Form eines Schraubstocks Bild 28-2 312


Druckluftspanner für Außenspannung Bild 28-3 312
Druckluftspanner – Zahnstange Bild 28-4 313
Druckluftspanner für Innenspannung Bild 28-5 313
Spannen durch Hohlkolbenzylinder Bild 28-6/7/8 314
Hohlkolbenzylinder einfachwirkend Bild 28-9 315
Hohlkolbenzylinder – Tellerfedern Bild 28-10 315
Hohlkolbenzylinder – Spanneisen Bild 28-11 315

29 Formschlüssige Nietverbindungen 316

Kunststoff-Nietverbindungen Bild 29-2 316


Nietverbindungen Bild 29-3 317
Blindniet mit Sollbruchstelle Bild 29-4 318
Durchzieh-Blindniet Bild 29-5 318
Blindniet mit Langbruchdorn Bild 29-6 318
Spreiz-Blindniet Bild 29-7 318
Blind-Einnietmutter Bild 29-8 318
Nietvorrichtung Bild 29-9 319
Halbrundniet Bild 29-10 320
Nietstiftverbindung Bild 29-11 320
Hohlniet Bild 29-12 320
Hohlnietverbindung Bild 29-13 320
Tonnen oder Flachkopf Bild 29-14 320
Kegelspitz oder Konuskopf Bild 29-15 320
Glatthautnietung Bild 29-16 320
Glatthautnietung Bild 29-17 320
Nietverbindungen im Maschinen und Gerätebau Bild 29-18 320
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXI

Inhaltsverzeichnis XXI

30 Kupplungen allgemein 321

Zweiflächen Sicherheitskupplung Bild 30-2 322


Sperrkörper-Sicherheitskupplung Bild 30-3 322
Klauenkupplung Bild 30-4 323
Kreuzgelenkkupplung Bild 30-5 323
Lederlaschenkupplung Bild 30-7 323
Bandfederkupplung Bild 30-8 323
Gummikupplung Bild 30-9 323
Zahnkupplung Bild 30-10 324
Schaltbare Kupplung mit Formpaarung Bild 30-11 324
Schaltbare Kupplung Bild 30-12 324
Schaltbare Bolzenkupplung Bild 30-13 324
Drehelastische Kupplung Bild 30-14 324
Elastische Klauenkupplung Bild 30-15 324
Schlangenfederkupplung Bild 30-16 324
Stabfederkupplung Bild 30-17 324
Hülsenkupplung Bild 30-18 325
Hülsenkupplung mit axialem Ausgleich Bild 30-19 325
Hülsenkupplung durch Hülse Bild 30-20 325
Scheibenkupplung mit einem Mitnehmerbolzen Bild 30-21 325
Scheibenkupplung mit Mitnehmerbolzen und Zentrieransatz Bild 30-22 325
Scheibenkupplung mit mehreren Mitnehmerbolzen und elastischer,
dämpfender Zwischenlage Bild 30-23 325
Klauenkupplung Bild 30-24 325
Kreuzgelenkkupplung Bild 30-25 325
Federringkupplung Bild 30-27325
Kreuzgelenkkupplung mit zylindrischem Mittelteil Bild 30-28 325
Kreuzgelenkkupplung mit Koppelring 2 Bild 30-28 325
Kugelgelenkkupplung Bild 30-29 325
Schaltkupplung Bild 30-30 326
Mechanische Kupplung Bild 30-31 327
Antrieb mit Kupplung und zwei Abtriebe Bild 30-32 327

31 Anwendungsbeispiele Lager, Wälzlager Axiallager, Zylinderlager 329

Axial-Kippsegment-Lager Bild 31-2 330


Rillenkugellager Bild 31-3 331
Wälzlager Bild 31-4 331
Axial-Rillenkugellager Bild 31-5 331
Kugel Bild 31-6 331
Zylinder Bild 31-7 331
Nadel Bild 31-8 331
Kegel Bild 31-9 331
Tonne Bild 31-10 331
Loslager, Festlager Bild 31-11 331
Wellenlagerung und Dichtring Bild 31-12 332
Wellenlagerung mit zwei Dichtringen Bild 31-13 332
Wellenlagerung und Filzring Bild 31-14 332
Wellenlagerung mit nichtschleifendem Dichtring Bild 31-15 332
Lagerbefestigung durch leichte Presspassung Bild 31-16 333
Lagerbefestigung durch Wellenmutter Bild 31-17 333
Lagerbefestigung durch angeschraubte Scheibe Bild 31-18 333
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXII

XXII Inhaltsverzeichnis

Lagerbefestigung durch Sprengring Bild 31-19 333


Lagerbefestigung durch Spannhülse Bild 31-20 333
Lagerbefestigung durch Abziehhülse Bild 31-21 333
Lagerbefestigung durch Scheibe Bild 31-22 334
Lagerbefestigung mit Spannhülse, Mutter Bild 31-23 334
Lagerbefestigung durch Sprengring Bild 31-24 334
Einbaubeispiele Lager Bild 31-25 bis Bild 31-30 335
Schmierung und Abdichtung von Lagern Bild 31-31 bis 31-35 335
Einbaubeispiel Wälzlager Bild 31-36 336
Spielfreie Lagerung Bild 31-37 336
Festlager Bild 31-38 336
Einbau von Schulterkugellagern Bild 31-39 336
Wellenlagerung Bild 31-40 337
Isometrische Zusammenstellung – Lagerung 31-41 337
Explosionszeichnung Bild 31-42 338
Spindellagerung Bild 31-43 339
Wellenlagerung – Gehäuse Bild 31-44 339
Kugelführungsbuchse Bild 31-45 340
Kugelführungsbuchse mit Dichtring Bild 31-46 340
Kugelführungsbuchse mit Abdichtung Bild 31-47 340
Führungsteil bei Verschlussschlitteneinheit Bild 31-48 340
Schmierung durch Fettnippel Bild 31-48 341
Fixierung mittels Labyrinthdeckel Bild 31-49 341
Fixierung der Wellenscheibe Bild 31-50 341
Axiale Fixierung durch Anlaufscheibe Bild 31-51 341
Seitliche Festlegung mit Sprengring Bild 31-52 341
Einsatzbuchse mit Demontagering Bild 31-53 341
Lager –Nadellager – Ölnut Bild 31-54 342
Dichtungselement Bild 31-55 342
Lager – Nadellager – Axialfixierung Bild 31-56 .342
Lager – Nadellager – Anlaufbund Bild 31-57 342
Lager – Nadellager – Nadelhülsenbord Bild 31-58 342
Lager – Nadellager – Manschettendichtung Bild 31-59 342
Lager – Zwischenwelle – Zahnradbefestigung Bild 31-60 343
Lager – Zwischenwelle – Stützlager Bild 31-60 343
Lager – Zwischenwelle – Nadellager Bild 31-62 343
Lager – Zwischenwelle – Wälzlager Bild 31-63 344
Lager – Zwischenwelle – Nadellagerung Bild 31-64 344
Lager – Zwischenwelle – Rillenlager Bild 31-65 344
Antrieb – Ritzelwelle – Wellengestaltung Bild 31-66 345
Antrieb – Ritzelwelle – Lagerflansch Bild 31-67 345
Antrieb – Ritzelwelle – Wälzlagerung Bild 31-68 346
Antrieb – Welle – Flanscheinbau Bild 31-69 346
Abziehwerkzeug Bild 31-70 347
Abziehwerkzeug für Außenring Bild 31-71 347
Abziehwerkzeug – Hydraulik Bild 31-72 347
Montageeinbaubeispiele Lager einpressen Bild 31-73 bis Bild 31-76 348
Lager auf Welle einpressen Bild 31-77 349
Lager in Gehäuse und Welle einpressen Bild 31-78 349
Demontage Lager Bild 31-79 350
Demontagewerkzeug für Lager Bild 31-80 350
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXIII

Inhaltsverzeichnis XXIII

3-D-Darstellungen 351

32 Wichtige Richtlinien und Normen 411

33 Partner der Industrie 417

34 Lieferanten und Hersteller 420

35 Ausgewählte Internet–Adressen 422

36 Anleitung für beiliegende DVD 428

37 Literatur- und Quellenverzeichnis 429

38 Stichwortverzeichnis deutsch 432

39 Stichwortverzeichnis englisch 441

40 Teileverzeichnis 450
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXIV
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXV

XXV

Table of contents
1. Appliances 1

1.1 Basic aims 1


1.2 Classification of the different kinds of appliances 1
1.3 Typical kinds of appliances 1
1.4 Clamp devices only 2
One-sided clamping figure 1-1 2
Double-sided clamping figure 1-2 2
Centric clamping figure 1-3 3
Centric double clamping figure 1-4 3
Self-acting clamping figure 1-5 3
Clamp screws figure 1-6, figure 1-7, figure 1-8, figure 1-9 4
Clamping devices figure 1-9 5
Modifications of arrangements for clamping parts figure 1-10 5
Floating clampings with hydraulical locking devices figure 1-11 5
Centering clamping figure 1-12 6
Mechanical multiple clamping figure 1-13 6
Different kinds of clamping figure 1-15 7
Mechanical multiple clamping figure 1-15 7
Fixing as superimposed centering and clamping process figure 1-16 8
1.5 Basic rules for the design of devices 8
1.6 Rules for the design 9

2. Connection of devices and machines 11

Putting and laying in the construction of devices, positionning elements figure 2-1 11
Long-hole slits in the base plate figure 2-2 12
Key ways and key way blocks in the device design figure 2-3 12
Slits for fastening screws in the device design figure 2-412

3. Drilling devices 13

3.1 Subdivision of drill clamping devices 13


3.2 Examples of application figure 2-142 13
Drill jig as drill bushing support figures 3-1 to 3-6 14
Swivelling drill bushing support figures 3-1 to 3-6 14
Guiding of drill tools fixed drill bushings figures 3-7 to 3-9 15
Turnable and adjustable drill bushings figure 3-10, 3-11, 3-12, 3-13 16
Drill bushings for deep seated holes figure 3-14 16
Clamp drill bushings with cylindrical guide figure 3-16 17
Clamp drill bushings with thread guide figure 3-21 17
Fixed drill bushings with flattenings figure 3-25 18
Drilling, counter-sinking and reaming in plug-in drill bushings figures 3-29, 3-30, 3-31 18
Angle elements as drill bushing support figure 3-32 19
Flap stops for light flaps figure 3-36, 3-35, 3-34 19
Bridging over of heights for the position of drill bushings figure 3-33 19
Drill jig for work pieces figure 3-39, 3-40 20
Standardized fixed drill bushing figure 3-41, 3-42, 3-43, 3-43 a, 3-45 21
Position of drill bushings related to the work piece figure 3-46, 3-47 22
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXVI

XXVI Table of contents

Construction of long drill bushings figure 3-48, figure 3-49 22


Securing of a plug-in drill bushing figure 3-50 to figure 3-55 23
Drill bushing with turned-on collar and locking pin and srew figure 3-56 24
Drill bushing with milled-on collar figure 3-58 24
Drill bushings with rotary fastener figure 3-59 25
Drill bushing with eccentric turnings-on figure 3-61 25
Plug-in drill bushings with inserted drilling guide figure 3-66, 3-67 26
Arrangement of drill bushings at equal height figure 3-62 26
Drill bushing for drilling of holes tightly adjacent figure 3-68, 3-69, 3-70 27
Drill bushings with twisting locking figure 3-71 27
Drill bushings with rod bar handle figure 3-72 to 3-76 28
Drill clamp device for connecting rod figure 3-77, 3-78 29
Drill clamp device for coupling lever figure 3-79 29
Adjustable drill bushings figure 3-81 30
Clamp drill bushings with clamping iron figure 3-82 30
Drilling jig for flange like work pieces figure 3-83, figure 3-83 a, figure 3-84 31
Drilling bar guides figure 3-86 to 3-88 32
Drilling device in C-form figure 3-91 33
Drilling device out of the solid with clamping and locking elements figure 3-89,
figure 3-90 33
Box drilling device for drilling of adjusting holes figure 3-91, 3-92 34
Drilling device. Elimination of bore chips as well as cooling soluble oil figure 3-93,
3-94, 3-95 35
Drilling device with a cotter-washer 36
Drilling device for rings with outer shape figure 3-99 37
Drilling device in box shape figure 3-100 37
Drilling device in unit-composed system in different executions fig. 3-101,
fig. 3-102 38
Drilling device as transmission and guide element figure 3-103 39
Drilling out device with two clamping irons figure 3-104 39
Drilling device with swivel axis figure 3-105 40
Hand drilling device with clamping eccentric figure 3-106 41
Drilling device for fixing plate figure 3-107 42
Check device figure 3-108 42
Drilling device with a clamp curve figure 3-109 43
Horizontal drilling device with curve clamp figure 3-110 43
Drilling device with loose drilling plate and clamping wedge figure 3-111 44
Drilling device using clamp wedge clamping figure 3-113 44
Drilling device with clamping wedge figure 3-114 45
Self-acting moved flat clamping iron with compressed air attachment figure 3-115 45
Determination of work piece position by clamping wedge figure 3-116 46
Drilling device with stepped clamping wedge figure 3-117 46
Drilling device with alignment slide figure 3-119 48
Drilling device for eye bolts figure 3-120 48
Drilling device for an inclined oil-hole figure 3-121 49
Drilling device with clamp bolts and swivelling drill bushing support figure 3-122 49
Drill bushing guide element as positionning element figure 3-123 50
Guide drill bushing running-with figure 3-125 50
Positioner and clamp drill bushing with clamp iron figure 3-125 a 50
Two guide bushings running-with as drill rod guide elements figure 3-126 50
Drill bushing support swivelling figure 3-127 51
Pick-up bolts figure 3-129 51
Pillars as positionning elements at universal-quick clamp-pillar frame figure 3-128 51
Cone as positionning element at universal-quick clamp pillar frame figur 3-130 51
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXVII

Table of contents XXVII

Automatic drill device figure 3-131 52


Quick clamp-drill device for drilling 3 work pieces figure 3-132 53
Pressure spindle figure 3-133 53
Clamp curve figure 3-134 53
Spiral groove bolt figure 3-135 53
Drill device with swivel flap figure 3-136 54
Simple drill device with drill upright figure 3-137 55
Drill device for hub parts figure 3-138 56
Drill device for cast casing figure 3-139 57
Drill device for countersinking of several holes figure 3-140 59
Drill device for pile clamping figure 3-141 59
Drill device with spring clamper figure 3-142 59

4. Auxiliary devices 60

Pick-up for the shaping between points figure 4-1 60


Tool handle figure 4-2 61
Hand ratchet for right hand and left hand running figure 4-3 62
Clamping on device figure 4-4 63
Clamp device for clamping on of a device figure 4-5 63
Clamp barring figure 4-6 64
Adjusting device figure 4-7 64
Screw gauge handle figure 4-8 65
Vise figure 4-9 65
Pipe vise figure 4-10 66
Clamp device for shafts figure 4-11 66
Pop rivet tongs figure 4-12 67
Pipe cutter figure 4-13 67
Lever press figure 4-14 68
Bending device figure 4-15 69
Plate guiding cut figure 4-16 70
Rope winch figure 4-17 71
Hand rotary table figure 4-18 72
Set catch figure 4-19 73
Clamp prism figure 4-20 73

5 Assembly device and clamp devices 74

Assembly device and clamp devices 74


Assembly outline and application figure 5-1 74
Pressing device with press power compensation figure 5-2 75
Hand-operated assembly device for taper roller bearing figure 5-3 76
Hydraulical gripping unit figure 5-4 76
Inclined lift of different drives figure 5-5 77
Gripping tongs for assembly figure 5-6 78
Positionning installation for assembly figure 5-7 78
Assembling process of a spring system figure 5-8 79
Automatic assembly of bolts figure 5-9 80
Advance and fixing of chain transport bands 80
Pressing tools figure 5-11, figure 5-12, figure 5-13, figure 5-14, figure 5-15 81
Pressure test equipment for compression springs figure 5-16 82
Adjusting element for assembly equipment figure 5-17, figure 5-18, figure 5-19 82
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXVIII

XXVIII Table of contents

Bordered connections figure 5-20 82


Assembly device for O-rings figure 5-21 83
Assembly device for 2 outside bearing rings figure 5-22 84
Assembly device with hydraulical support figure 5-24 85
Assembly device for bearing components figure 5-23 86
Assembly device for sealing rings and plugs figure 5-25 87
Pressing-in device for ball bearings with hydraulical holder-up figure 5-26 88
Screws tightening equipment figure 5-27 89
Screws tightening equipment for drive bevel wheel srewing figure 5-28 90
Disassembly device pins extractor figure 5-29 91
Screws tightening equipment for torque limiter figure 5-30 92
Screw device figure 5-31 93
Multiple screw device figure 5-32 94
Pendulum rivet device figure 5-33 95
Pressing device for gear wheels and ball bearings figure 5-34 96
Pressing-in device for slide bearing figure 5-36 97
Border device figure 5-37 98
Disassembly device-bearing extracting device figure 5-38 99
Lettering device figure 5-39 100
Pressing-in device for small axle distances figure 5-40 101
Mandrel for taking-up of 2 different assembly parts figure 5-41 102
Stamp device figure 5-42 103
Assembly system control unit figure 5-43 104
Assembly device with hydraulical holder-up 5-44 105

6 Supporting elements-supporting of work pieces 106

To spring supporting bolts figure 6-1 106


Supporting element hydraulical figure 6-2 106
Supporting bolts with screw and clamp piece figure 6-3 107
Supporting screw with counter-nut figure 6-4 107
Supporting screw with adjusting nut figure 6-5 107
Movable support figure 6-6 108
Flat two-point hinged plate with spring bolts figure 6-7 108
Two movable supporting points figure 6-8 108
Flat three-point hinged plate with spherical surface figure 6-9 108
Support rocker arm with two supporting bolts figure 6-10 109
Support rocker arm with bearing bolts figure 6-11 109
Support rocker arm with locking screw figure 6-12 109
Supporting bolts via wedge inclination figure 6-13 110
Supporting bolts adjustable via wedge inclination figure 6-14 110
Supporting bolts adjustable with wedge clamp surface figure 6-15 110

7 Devices generally taken from the practice 111

Tetra releasing-and locking aids figure 7-2, figure 7-3 111


Grinding device for jaw chuck figure 7-4 112
Covering of threaded spindles figure 7-5 113
Machine foot with oil pan figure 7-6 113
Machine foot with adjustable height figure 7-7 113
Clamp unit figure 7-8 114
Shaft bearing for electromotor figure 7-9 115
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXIX

Table of contents XXIX

Dog with position feed-back and jam possibility figure 7-10 115
Change component for varying pipe diameter figure 7-11 115
Centering clamp piece figure 7-12 116
Hand-operated centering device figure 7-13 116
Pipe centering unit figure 7-14 117
Clamp device for pipes figure 7-15 117
Centering point for the testing of true running 7-1 118
Mechanical lifting unit figure 7-17 118
Gripper for pneumatic swivelling unit figure 7-18 119
Holding device with slide table displacement figure 7-19 120
Alternative turning drive with gear figure 7-20 120
Vertical slide with slip-on wheel figure 7-21 120
Quick changing system for assembly tools figure 7-22 121
Movable swivel trestle with fixed stop figure 7-23 121
Removing from the mould mechanism injection moulding die figure 7-24 122
Throwing out device for die-cast parts figure 7-25 122
Stamping or bending device figure 7-26 123
Bordering device figure 7-27 124
Wire feeding figure 7-28 125
Band and Strip guide figure 7-29 126
Cutting-in device for grooves figure 7-30 127
Tailstock device figure 7-31, figure 7-32, figure 7-33, figure 7-34, fig. 7-35 128
Grinding device figure 7-36 129
Unit-composed clamp device ( groove system ) figure 7-37 130
Multiple-wedge clamp device figure 7-38 131
Wedge clamp segment figure 7-39 131
Down pulling clamp device figure 7-40 132
Clamp trestle with clamping screw figure 7-41 132
Clamping device for castings figure 7-42 133
Clamping device with reversing lever figure 7-43 133
Clamping device with hand lever clamp figure 7-44 134
Hydraulical clamping element figure 7-45 134
Clamping device with round switching device for grinding figure 7-46 135
Cycle equipment for saw-blade grinding installation figure 7-47 136
Work piece clamping device figure 7-48 137
Work piece support figure 7-49 137
Clamping and fixing element figure 7-50 138
Clamping device with clamp iron figure 7-51 138
Clamping device-support through pendulum hold fast figure 7-52 138
Clamping element through stop screw figure 7-53 138
Unit-composed clamp device ( drilling system ) figure 7-54 139
Unit-composed clamp device for milling and drilling work 7-55 140
Round clamping device with pendulum support figure 7-56 141
Clamping device for work piece reception figure 7-57 141
Clamping device with automatic fixing bolt displacement figure 7-58 142
Round component clamping device with clamping wedges figure 7-59 143
Multiple clamping device figure 7-60 144
Double clamper for prism components figure 7-61 144
Block clamp claw figure 7-62 145
Diagonal clamping figure 7-63 145
Vertical clamping figure 7-64 145
Internal clamping figure 7-65 145
Device changing components figure 7-66, figure 7-67, figure 7-68, fig. 7-69 146
Gripping and clamping device figure 7-70 147
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXX

XXX Table of contents

Holding device for stroke-rotary-clamper figure 7-71 148


Transport securing and locking figure 7-72 148
Hand operated assembly device for locking rings figure 7-73 149
Clamping eccentric with clamp iron figure 7-74 150
Automatical opening curve clamps device figure 7-75 150
Clamping device with eccentric figure 7-76 151
Clamping of clamp device by screw figure 7-77 151
Clamping of clamp device by stud bolt figure 7-78 151
Clamping of clamp device by eccentric lever figure 7-79 151
Clamp device for housing figure 7-80 152
Clamp device for water pump housing figure 7-81 152
Swivelling self-acting clamp iron figure 7-82 153
Double sided swivelling clamp iron with right-handed and left-handed thread
figure 7-83 153
Clamp device for switch housing figure 7-84 154
Clamp device for bolts figure 7-85 154
Clamp device for bearing cover figure 7-86 154
Clamp iron with enlarged lifting way figure 7-87 155
Withdrawal clamp iron with enlarged lifting way figure 7-88 155
Compressed air-lever clamper for flat work pieces figure 7-89 156
Automatical opening compressed air link clamp iron figure 7-90 156
Rough-turn-clamp device with clamp flap and compression spring figure 7-91 157
Clamp device-limit stop-clamp flap with pressure strap figure 7-92 157
Spiral disk eccentric with prolongation shaft figure 7-93 158
Eccentric shaft with hook clamp iron figure 7-94 158
Out swivelling clamp arm with suspending pressure plate figure 7-95 159
Clamp hook with ball handle and hand shifting figure 7-96 159
Prisms-clamp device with tapered handle figure 7-97 159
Clamp iron for tall work pieces figure 7-98 160
Clamp device with clamp bridge and clamp claw figure 7-99 160
Balance clamping with unequal clamp levers figure 7-100 161
Balance clamping for housing figure 7-101 161
Clamp device with vertical lever clamp iron figure 7-102 162
Return swivelling angle clamp iron figure 7-103 162
Clamp device with swivelling self-acting clamp iron figure 7-104 163
Clamp device with withdrawal clamp iron figure 7-105 163
Draw-in clamping with long clamp movement by right-handed and
left-handed thread figure 7-106 164
Withdrawal clamp iron with tension position figure 7-107 164
Quick clamp device with angle clamp iron figure 7-108 165
Self-acting moved clamp iron with tension position figure 7-109 165
Pressure oil clamp combined with worm gear and screw figure 7-110 166

8 Milling devices 167

Milling device clamping at a clamp slit figure 8-2 167


Milling device cutting and clamping power shall act in the same direction
figure 8-3 168
Milling device. Incorrect clamped work pieces cause defective components
figure 8-5 and figure 8-6 168
Clamp device for milling of a hard soldered sheet component figure 8-7 169
Hand-milling device figure 8-8 170
Double clamp device for simultaneous milling of work pieces figure 8-9 171
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXXI

Table of contents XXXI

Clamp device for milling of cast housings figure 8-10 172


Clamp device for milling with depth clamp block cylinder figure 8-11 173
Multiple milling devices figure 8-12 173
Turntable clamp device for milling of small pieces figure 8-13 174
Clamp device for milling of block components figure 8-14 175
Clamp device for milling of pipes figure 8-15 175
Special milling device with two clamp wedges figure 8-16 176
Multiple milling cutter mandrel figure 8-18177
Multiple piece clamp-milling device with rolling bodies figure 8-19 177
Multiple piece clamp-milling device figure 8-20 177
Milling device for contour plates figure 8-17 178
Milling device with cotter swivel disk figure 8-18 178
Series clamp-milling device with plastic material figure 8-19 179
Series clamp-milling device for centre milling figure 8-20 179
Milling device for two shafts with eccentric clamping figure 8-21 180
Milling devices for three work pieces figure 8-22 180
Series clamp-milling device for centre milling figure 8-23 180
Milling device for sliting of bolts figure 8-24 181
Multiple clamp-milling device hydraulically operated figure 8-25 182
Milling device hydraulically operated figure 8-26 182
Milling device with an eccentric clamping figure 8-27 183
Milling device pneumatically operated figure 8-28 183
Series clamp-milling device with plastic material figure 8-29 183
Adjusting equipment for milling tools figure 8-30 to figure 8-37 184
Milling tools figure 8-38 to figure 8-48 185
Milling device with adjustable clamp iron figure 8-49 186
Turning out device hydraulically operated figure 8-50 186
Milling device with square screw and clamp claw figure 8-51 186
Milling device with quick clamp and sliding dog figure 8-52 187

9 Measuring devices 188

Measuring device for gauging of spur wheel figure 9-2 188


Measuring device for testing of eccentricity figure 9-3 189
Measuring device for testing of gear wheel figure 9-4 189
Measuring device for gauging of internal hole figure 9-5 190

10 Design of devices and positionning elements 191

Wrong and correct pick-up pivot figure 10-2, figure 10-3 191
Pick-up of a work piece in two pick-up pivots figure 10-4, figure 10-5, fig. 10-6 191
Pick-up of devices on the working table figure 10-7, figure 10-8 192
Device pick-up by uniform guide groove figure 10-9, figure 10-10 192
Design of devices figure 10-11 to 10-35 193
Design of devices figure 10-39 to 10-62 194
Fixed feet at devices figure 10-13, figure 10-14 195
Inserted feet in devices figure 10-15 to 10-17 195
Threads at bolts and pillars figure 10-18, figure 10-19 195
Arrangement of feet in device construction figure 10-20, figure 10-21 195
Design in device construction pillar fixation figure 10-22 to 10-29 196
Cast en bloc of device body figure 10-30 197
Cast en bloc of device body made of gray cast iron or aluminium alloy fig. 10-31 197
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXXII

XXXII Table of contents

Device body of a drill device made of gray cast iron and cut from the solid block
figure 10-32 197
Cast device body of a box-drill device figure 10-33 198
Screwed up device body figure 10-34 198
Welded device body figure 10-35 198

11 Design of feeding equipment 199


Feeding equipment for bolts figure 11-2 199
Pick-up mandrels for feeding equipment figure 11-3 200
Pick-up mandrels for feeding equipment figure 11-4 to figure 11-6 201
Work piece pick-up for feeding equipment figure 11-7, figure 11-8 202
Assembly tool of securing rings figure 11-9, figure 11-10 202
Travelling rolley feed band figure 11-11 203
Travelling rolley feed band figure 11-12 203
Feed band-phase band figure 11-13 204
Feed band-deck circulation band figure 11-14 204
Feed band with brink circulation band figure 11-15 204
Over floor lift figure 11-16 205
Conveying belt side guide figure 11-17 205
Multiple allotting figure 11-18 206
Full automatic feeding figure 11-19 206

12 Parts, indexes and fixing 207

Centered and direction-fixed work pieces figure 12-2, figure 12-3, figure 12-4,
figure 12-5 207
Half-centered work piece figure 12-6 208
Over-appointed work piece figure 12-7 208
Half-centered and direction-fixed work piece figure 12-8 208
Over-appointed work piece figure 12-9 208
Clamp prism figure 12-10 208
Hinge bar figure 12-11 208
Appointing and fixing figure 12-12 208
Centering of work piece figures 12-13 to figure 12-15 208
Centric clamping of a drill jig figure 12-16 210
Centric double key screw clamping figure 12-17 210
Half centering in multiple clamp device figure 12-18 211
Half centering by centric clamping figure 12-19, figure 12-20 211
Self-acting centric lever clamping figure 12-21 212
Self-acting centric cone-and wedge clamping figure 12-22 212
Full centering by two lathe center figure 12-23 212
Half fixing in multiple clamp device figure 12-24 213
Half fixing in multiple clamp device figure 12-25 213
By sinking in and fixing of work pieces figure 12-26 213
Half centered work pieces for pick-up for drill figure 12-27 214
Prismatic shim at half-centered work piece figure 12-28 214
Double-sided machining at half-centered work piece figure 12-29 215
Series clamp device figure 12-30 215
Correct centering in series clamp device figure 12-31 215
Index devices figure 12-32 to 12-38 216
Parting and fixing figure 12-39 to figure 12-44 217
Fixing device-setting bolt with turning handle figure 12-45 218
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXXIII

Table of contents XXXIII

Setting bolt with lifting-up curve figure 12-46 218


Index device figure 12-47 to figure 12-49 219
Index device-double setting bolt figure 12-50 220
Index device-setting bolt figure 12-51 220

13 Device locks 221

Lever locking figure 13-2 221


Angle lever-locking figure 13-3 221
Swivel lever lock figure 13-4 222
Catch lock acc. to DIN 6310 figure 13-5 222
Pull eccentric lock figure 13-6 222
Vortex screw lock figure 13-7 223
Plug-in bolt lock figure 13-8 223
Turning flaps lock figure 13-9 223
Slit disk lock figure 13-10 224
Lock for longer mandrels figure 13-11 224
Self-acting ejector figure 13-12 224
Lever ejector figure 13-13 224
Ejector for hole body figure 13-14 224
Latch lock figure 13-15 225
Forked lock figure 13-16 225
Index bolt figure 13-17 226
Flaps screw lock figure 13-18 226
Hook clamp iron figure 13-19 227
Quick clamp hook with two clamp threads figure 13-20 227
Readjustable clamp hook figure 13-21 227
Clamp hook at drill plates figure 13-22 227
Plug-in disk lock figure 13-24 228
Adjusting nut figure 13-24 228
Adjusting nut figure 13-25 228

14 Screw connections 229

Typical screw connections with drilling system figure 14-2 229


Hexagon cap screwing DIN 7990 figure 14-3 229
Hexagon cap shoulder screw-connections figure 14-4 229
Hexagon cap screw DIN 6914 229
Fixing of a shaft by a key piece figure 14-6 230
Fixing of a shaft by two thrust pieces figure 14-7 230
Securing of a hexagon nut figure 14-8 230
Clamp bushing for a pillar figure 14-9 230
Securing of a pillar nut figure 14-10 230
Securing of a shop-made pillar nut figure 14-10 230
Securing of a pillar nut ( spherical cap ) figure 14-11 230
Rounded off end screw with cap point figure 14-12 231
Screw with joining rounded-end figure 14-13 231
Slotted-screw with cone lug figure 14-14 231
Slotted-screw figure 14-15 231
Square-screw with lug sharpener figure 14-16 231
Slotted-screw with point figure 14-17 231
Securing of a screw by a nut figure 14-18 231
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXXIV

XXXIV Table of contents

Securing of by a locking plate figure 14-19 231


Securing of a screw by a locking plate figure 14-20 231
Pipe connections-cast iron figure 14-21 232
Pipe connections cast iron-prewelded flange figure 14-22 232
Pipe connections steel pipe with rolled-on flange figure 14-23 232
Pipe connection steel pipe with cap-flange figure 14-24 232
Pipe flange-connections with projection and setback figure 14-25 232
Connections figure 14-17 233
Connections-welding figure 14-28 234
Securing of components-interchangeable pick-up bolts figure 14-28 235
Interchangeable pick-up bolt for great piece numbers figure 14-29 235
Securing of a screwed-in construction element figure 14-30 235
Securing of a round nut figure 14-31 235
Securing of a screwed-in element figure 14-32 235
Fixing bolt with large fixed support figure 14-33 235
Securing of a construction element figure 14-34 235
Securing of a slotted nut figure 14-35 236
Securing of a hexagon nut figure 14-36 236
Securing of a capstan nut figure 14-37 236
Securing of a screwed-in element figure 14-38 236
Securing of a screwed-in component figure 14-39 236
Fixing of a threaded bar with threaded pin figure 14-40 237
Lift limit by groove and threaded pin figure 14-41 237
Lift limit of a shaft figure 14-42 237
Fixing of bolt with threaded pin figure 14-43 237
Screwing with long and short cap screw figure 14-44 237
Securing of a screwed-in bar with threaded pin figure 14-45 237
Ball fixing of change pivot figure 14-46 238
Ball with spring figure 14-47 238
Adjustable fixed support bolt figure 14-48 238
Adjustable fixed support bolt figure 14-49 238
Stationary fixed support bolt figure 14-50 238
Stationary fixed support bolt figure 14-51, figure 14-52, figure 14-53 238
Pick-up bolt with cylindrical pin figure 14-54 238
Pick-up bolt secured by a threaded pin figure 14-55 238
Pick-up bolt secured from below by a threaded pin figure 14-56 238
15 Simple clamp examples of clamp devices 239
Clamp clip with simple screws figure 15-2 to figure 15-4 239
Hook screws figure 15-5 239
Hook nut similar to vice figure 15-6 239
Hinge screws for clamp device figure 15-7 / 15-8 239
Handle nut with push button figure 15-9 240
Double hinge screw figure 15-10 240
Double square screw arrangement figure 15-11 240
Double stud arrangement figure 15-12 240
Bulbiform screw with two hook nuts figure 15-13 240
Bulbiform screw figure 15-14 240
Plug-in screw figure 15-15 240
Threaded bolt for clamping figure 15-16, figure 15-17 240
Clamp iron arrangement at device body figure 15-18 241
Clamp claw with component parts hinged connected figure 15-19 241
Clamp iron for shifting figure 15-20 241
Clamp iron for swinging out figure 15-21 241
Clamp iron for taking up figure 15-22 241
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXXV

Table of contents XXXV

Adjustable clamp iron figure 15-23 241


Cranked clamp iron figure 15-24 241
Cranked clamp iron for double clamping figure 15-25 241
Spring as clamping remedy figure 15-26 242
Spring clamping figure 15-27 242
Spring clamping with releasing lever figure 15-28 242
Application of clamp plates for flat and circular cross section figure 15-29 to 15-32 243
Clamp plate for parts of machines figure 15-33 243
Clamp plate for tables of machines with swivelling clamp iron figure 15-34 243
Application of standardized clamp iron on the table of machine
figure 15-35 to figure 15-38 244
Rotary device with balancing masses figure 15-39 / 15-40 244

16 Connections elements spring-keys-disk springs 245

Connection elements figure 16-3 246


Axial securing figure 16-4, figure 16-5, figure 16-6, figure 16-7 246
The most usual longitudinal springs figure 16-8 / 16-9 247
Connection elements hollow key, tangent key, fitting key 247
Different kinds of keys, figure 16-10, figure 16-11, figure 16-12, figure 16-13 248
Sliding spring, disk spring, figure 16-14 to figure 16-21 249
Screw connection figure 16-22, figure 16-23 250
Keys to move and to clamp figure 16-24 250
Cross key ( cotter ) for connecting figure 16-25 250
Connection elements plate, cylindrical pin, cone figure 16-26 251
Hinge bolt figure 16-27 251
Rolling of furniture figure 16-28 251
Sliding catch-bolt holder figure 16-29 251
Connection of a gear wheel with the shaft figure 16-30 251

17 Transport equipments 252

Pressing on the double webbing figure 17-2 252


Pressure conveyer storage figure 17-4 253
Transfer line with automatic drive figure 17-5 253
Transfer line with hand advance figure 17-6 254
Transfer car figure 17-7 and figure 17-8 254
Transferstation for hand assembly figure 17-9, figure 17-10, figure 17-11 256
Clamp clip figure 17-12 to figure 17-16 256
Transferstation for ball bearing assembly figure 17-17 257
Transferstation screws mounting figure 17-18 258
Transferstation with phase equipment figure 17-19 259
Transferstation with work piece clamp pick-up figure 17-20 260
Pressing-in station for pin 17-21 261
Station for coating of sealing materials figure 17-22 262
Coating station figure 17-23 263
Transferstation for pressing-in bushings figure 17-24 264

18 Reaming device 265

Reaming device-mode of action and application figure 18-2 265


2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXXVI

XXXVI Table of contents

19 Holding device for welding torch 266

Holding devices figure 19-2 to figure 19-5 266

20 Hand lever press 267

Hand lever press figure 20-2 267


Hand lever press-explosion drawing figure 20-3 268

21 Mandrels, clamp devices generally 269

Functional description sheet No 269


Operating of pressure piston at a clamp device figure 21-1 269
Connection-mandrel-spindle of maschine figure 21-2, fig. 21-3, fig. 21-4 270
Connections of cones figure 21-5 270
Turnable clamp unit for internal clamping figure 21-6 271
Turnable clamp unit with three clamp elements figure 21-7 272
Turnable clamp device figure 21-8 273
Hand clamping chuck for round components figure 21-9 274
Clamp device for round components figure 21-10 274
Mandrel for turning machine figure 21-11 275
Turning clamp device figure 21-12 275
Clamp device for round flat components figure 21-14 276
Flat clamp device figure 21-15 276
Clamping chuck for clamping figure 21-16 277
Clamping chuck for clamping of gear wheels figure 21-17 277
Clamp device for clamping of 2 different diameters figure 21-18 278
Clamp device for clamping of short centerings with supports figure 21-19 279
Clamp device-diaphragm clamp figure 21-20 280
Clamp device for round components figure 21-21 280
Flat mandrel for thin-walled work pieces figure 21-22 281
Basket clamping chuck for two different work pieces figure 21-23 281
Mechanic rotary mandrel figure 21-24 282
Clamping chuck for clamping of short work pieces figure 21-25 282
Conical mandrel with solid base body figure 21-26 283
Diaphragm clamping chuck for thin-walled light metal components fig. 21-27 283
Disk block-clamping chuck for outside clamping figure 21-28 284
Disk block-clamping chuck for inside clamping figure 21-29 284
Basket clamping chuck for outside clamping figure 21-30 284
Flat mandrel for inside clamping figure 21-31 284
Clamping with cone cups figure 21-32 285
Outside clamping with taper sleeve figure 21-33 285
Inside clamping with taper sleeve figure 21-34 285

22 Shafts-hubs-connections free from backlash 286

Annular spring-clamp connections figure 22-1 286


Shafts-hubs-connection free from backlash figure 22-2 287
Hub connections for high torques figure 22-3 287
Shaft connection with 2 clamp sets figure 22-5 287
Lever fixation with clamp set figure 22-20 287
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXXVII

Table of contents XXXVII

Pulley fastening figure 22-5 287


Bevel gear fastening figure 22-6 287
Shafts-hubs-connections figure 22-7 to 22-19 287

23 Mounting arrangements of tolerance rings 289

Shaft bearing-tolerance rings 289


Mounting of tolerance rings figure 23-3 to 23-8 290
Mounting arrangements-tolerance sleeves figure 23-9 to 23-18 291

24 Punching, planishing and connecting 292

Follow-on tool-stripper, pilot pin figure 24-2 292


Hydraulic press for small parts figure 24-3 293
Series tool figure 24-4, figure 24-5, figure 24-6 / 7 294
Fine punching tool figure 24-8 295
Planishing tool for bearing seats figure 24-9 / 24-10 296

25 Electro-mechanical quick clamping systems 297

Electro-mechanical quick clamping system with clamp claw figure 25-2 297
Electro-mechanical quick clamping system figure 25-3 298
Electro-mechanical quick clamping system with swivelling tie rod figure 25-4 299
Electro-mechanical quick clamping system with swivelling tie rod figure 25-5 300

26 Straight guides generally, slide units 301


Dove tail guide figure 26-2 302
Guide of a optical work-bench figure 26-3 302
Open prism guide of larger width figure 26-4 302
Rolling body guide figure 26-5 302
Rolling body guide at large guide width figure 26-6, figure 26-7 302
Flat guide figure 26-7 303
Flat guide with T-formed guide figure 26-8 303
Flat guide with pressure gib figure 26-9 303
Flat guide with pressure screw figure 26-10 303
Slide guide with guide roller figure 26-11 304
Slide guide-double roller figure 26-15 304
Slide guide-roller figure figure 26-12, figure 26-13, fig. 26-14, fig. 26-16 304
Slide guide with narrow bed guide figure 26-17 305
Wrong and correct slide guide figure 26-18, figure 26-19 305
Slide guide-milling machine figure 26-20, figure 26-21 305

27 Mounting arrangements springs 306

Tool-cutting tool figure 27-2 307


Mounting arrangements springs figure 27-3 to 27-10 308
Mounting arrangements cup springs figure 27-11 to 27-20 309
Mounting of rubber springs figure 27-21 to figure 27-28 310
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXXVIII

XXXVIII Table of contents

28 Clamp cylinder 311

Pressure clamper in form of a vice figure 28-2 312


Compressed air clamper for outside clamping figure 28-3 312
Compressed air clamper-gear rack figure 28-4 313
Compressed air clamper for inside clamping figure 28-5 313
Clamping by trunk piston cylinder figure 28-6 / 7 / 8 314
Trunk piston cylinder single-acting figure 28-9 315
Trunk piston cylinder-cup springs figure 28-10 315
Trunk piston cylinder-clamp iron figure 28-11 315

29 Form made rivet connections 316

Artificial material-rivet connections figure 29-2 316


Rivet connections figure 29-3 317
Blind rivet with specified location of rupture figure 29-4 318
Drawing through-blind rivet figure 29-5 318
Blind rivet with long fracture spike figure 29-6 318
Straddle-blind rivet figure 29-7 318
Blind-rivet nut figure 29-8 318
Rivet device figure 29-9 319
Half-round rivet figure 29-10 320
Rivet pin connection figure 29-11 320
Hollow rivet figure 29-12 320
Hollow rivet connection figure 29-13 320
Barrel-shaped or flat head figure 29-14 320
Taper pointed or cone head figure 29-15 320
smooth-skinned riveting figure 29-16 320
smooth-skinned riveting figure 29-17 320
Rivet connections in machines and construction of implements figure 29-18 320

30 Couplings, generally 321

Two planes safety coupling figure 30-2 322


Ratchet body-saftey coupling figure 30-3 322
Claw coupling figure 30-4 323
Universal joint coupling figure 30-5 323
Leather strap coupling figure 30-7 323
Flat coil spring coupling figure 30-8 323
Rubber coupling figure 30-9 323
Tooth coupling figure 30-10 324
Switchable coupling with form mating assembly figure 30-11 324
Switchable coupling figure 30-12 324
Switchable bolt coupling figure 30-13 324
Turning elastic coupling figure 30-14 324
Elastic claw coupling figure 30-15 324
Spiral spring coupling figure 30-16 324
Torsion spring suspension coupling figure 30-17 324
Sleeve coupling figure 30-18 325
Sleeve coupling with axial compensation figure 30-19 325
Sleeve coupling by sleeve figure 30-20 325
Disk coupling with a driving pin figure 30-21 325
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XXXIX

Table of contents XXXIX

Disk coupling with driving pin and centering lug figure 30-22 325
Disk coupling with several driving pins of elastic damping intermediate spacer
figure 30-23 325
Claw coupling figure 30-24 325
Universal joint coupling figure 30-25 325
Spring washer coupling figure 30-27 325
Universal joint coupling with cylindrical middle part figure 30-28 325
Universal joint coupling with connecting ring 2 figure 30-28 325
Ball joint coupling figure 30-29 325
Switching coupling figure 30-30 326
Mechanical coupling figure 30-31 327
Drive with coupling and two power take-off figure 30-32 328
31 Examples of application bearing, ball bearing, Axial bearing, cylinder bearing 329
Axial tilting segment-bearing figure 31-2 330
Grooved ball bearing figure 31-3 331
Roller bearing figure 31-4 331
Axial grooved ball bearing figure 31-5 331
Ball figure 31-6 331
Cylinder figure 31-7 331
Needle figure 31-8 331
Cone figure 31-9 331
Barrel figure 31-10 331
Loose bearing, fixed bearing figure 31-11 331
Shaft bearing and sealing ring figure 31-12 332
Shaft bearing with two sealing rings figure 31-13 332
Shaft bearing and felt ring figure 31-14 332
Shaft bearing with non-dragging sealing ring figure 31-15 332
Bearing attachment by light press-fit figure 31-16 333
Bearing attachment by shaft nut figure 31-17 333
Bearing attachment by screwed-on disk figure 31-18 333
Bearing attachment by spring ring figure 31-19 333
Bearing attachment by clamping sleeve figure 31-20 333
Bearing attachment by withdrawal sleeve figure 31-21 333
Bearing attachment by disk figure 31-22 334
Bearing attachment with clamping sleeve nut figure 31-23 334
Bearing attachment by spring ring figure 31-24 334
Mounting examples bearing figure 31-25 to figure 31-30 335
Lubrication and sealing of bearings figure 31-31 to 31-35 335
Mounting example roller bearing figure 31-36 336
Bearing free from backlash figure 31-37 336
Fixed bearing figure 31-38 336
Mounting of magneto-type ball bearings figure 31-39 336
Shaft bearing figure 31-40 337
Isometric assembly drawing-bearing figure 31-41 338
Explosion drawing figure 31-42 338
Spindle bearing figure 31-43 339
Shaft bearing-housing figure 31-44 339
Ball guide bushing figure 31-45 340
Ball guide bushing with sealing ring figure 31-46 340
Ball guide bushing with sealing figure 31-47 340
Guide part with plug slide unit figure 31-48 340
Lubrication by grease nipple figure 31-48 341
Fixing by means of labyrinth cover figure 31-49 341
Fixing of shaft disk figure 31-50 341
2. U. Krahn Titelbogen neu S. I-LX:Krahn Titelbogen S. I-XXIII 05.06.2007 11:52 Uhr Seite XL

XL Table of contents

Axial fixing by stop disk figure 31-51 341


Lateral fixing with spring ring figure 31-52 341
Inserted bushing with dismounting ring figure 31-53 341
Bearing-needle roller bearing-oil groove figure 31-54 342
Sealing element figure 31-55 342
Bearing-needle roller bearing-axial fixing figure 31-56 342
Bearing-needle roller bearing-rod-stop figure 31-57 342
Bearing-needle roller bearing-needle bush rim figure 31-58 342
Bearing-needle roller bearing-hat leather sealing figure 31-59 342
Bearing-intermediate shaft-gear wheel attachment figure 31-60 343
Bearing-intermediate shaft: step bearing figure 31-60 343
Bearing-intermediate shaft: needle roller bearing figure 31-62 343
Bearing-intermediate shaft: roller bearing figure 31-63 344
Bearing-intermediate shaft: needle roller bearing figure 31-64 344
Bearing-intermediate shaft: grooved ball bearing figure 31-65 344
Drive-pinion gear shaft-shaft construction figure 31-66 345
Drive-pinion gear shaft-bearing flange figure 31-67 345
Drive-pinion gear shaft-roller bearing figure 31-68 346
Drive-shaft-flange mounting figure 31-69 346
Withdrawal tool figure 31-70 347
Withdrawal tool for outside ring figure 31-71 347
Withdrawal tool-hydraulic figure 31-72 347
Examples of assembly installation bearing pressing-in fig. 31-73 to fig. 31-76 348
Bearing to press in on shaft figure 31-77 349
Bearing to press in housing and on shaft figure 31-78 349
Disassembly bearing figure 31-79 350
Disassembly tool for bearing figure 31-80 350

3-D-Designs 351

32 Important guide lines and standards 411

33 Partner of industry 417

34 Suppliers and manufactures 420

35 Selected internet-addresses 422

36 Service instruction for enclosed CD-ROM 428

37 Literature and list of references 429

38 Index of headlines (German) 432

39 Index of headlines (English) 441

40 List of parts (German-English) 450


1

1 Vorrichtungen

In der Fertigungstechnik versteht man unter Vorrichtung ein Hilfsmittel das die Aufgabe hat,
bestimmte Arbeitsvorgänge an Werkstücken zu ermöglichen, wobei das Werkstück mit der Vor-
richtung meist durch Festspannen, so in Verbindung gebracht wird, dass diese zwangsläufig in der
dem Arbeitsgang entsprechenden Lage gehalten wird.

1.1 Grundsätzliche Ziele sind:


Es ist die Hauptaufgabe des Vorrichtungsbaues durch Vereinfachung und Verbesserung des Ferti-
gungsvorganges die Herstellkosten zu verringern und die Austauschbarkeit der Werkstücke zu
erreichen.
Weitere Aufgaben bestehen darin, in besonderen Fällen gewöhnliche Maschinen so herzurich-
ten, dass auf Ihnen ungewöhnliche Arbeiten leichter oder überhaupt erst ausgeführt werden
können.
Allgemein haben Vorrichtungen den Zweck die entsprechenden Arbeits- und Transportoperationen
wirtschaftlich zu gestalten und zu erleichtern. Vorrichtungen können auf eine bestimmte Ferti-
gungsaufgabe zugeschnitten sein, z. B. Bohr- oder Fräs- oder Schweißvorrichtung oder im Sinne
von Zubehör zur Arbeitsbereichserweiterung einer Maschine dienen.

1.2 Einteilung der verschiedenen Vorrichtungen


Allgemeine Spannvorrichtungen:
Diese sind teils als Zubehör von Werkzeugmaschinen handelsüblich wie Spannfutter, Spanndorne,
Maschinen, Schraubstöcke, Rundtische, Teilapparate auch Einheitsvorrichtungen, die nach dem
jeweils vorliegenden Erfordernissen mit zusätzlichen dem Werkstück angepassten Organen
(Spannbacken), Bohrbuchsenhaltern, Zentrierungen usw. versehen werden.

Sie finden besonders in der spanabhebenden Fertigung entsprechende Verwendung. Ein beträcht-
licher Teil von Vorrichtungen dient zum Festhalten von Werkstücken und wird deshalb als Spann-
vorrichtung bezeichnet und dem Spannmittel zugeordnet. Kommen noch periphere Geräte hinzu,
wie z. B. ein Hydraulikaggregat oder eine Bedienungskonsole, dann wird das als Spannsystem
bezeichnet.

1.3 Typische Vorrichtungsarten sind:

Einteilung der Vorrichtungen:


Eine sachgemäße Einteilung und einheitliche Benennung der Vorrichtungen ist eine zeitgemäße
Forderung nicht allein wegen einer guten Übersicht, sondern auch für die Praxis in Büro und
Betrieb

Haupteinteilung:
Es können folgende Hauptgruppen unterschieden und benannt werden:

1.4 Reine Spannvorrichtungen:


Unter diese Bezeichnung fallen alle Vorrichtungen, die ausschließlich nur zum Festspannen der
Werkstücke während der Bearbeitung dienen. Es ist dabei gleichgültig, zu welcher Maschinen oder
Bearbeitungsart sie benötigt werden. Der Einfachheit halber werden sie als Spannvorrichtungen
bezeichnet.
2 1 Vorrichtungen

Einteilung der Spannvorrichtungen:

Für Rundbearbeitung: Spitzenvorrichtungen, Fliegende Vorrichtungen.


Für Einzellangbearbeitung: Festsstehende Vorrichtungen, Schwenkvorrichtungen, Schwenkbare
Mehrspannvorrichtungen.
Für Reihenlangbearbeitung: Mit Blockspannung, Mit Unabhängigerspannung.

Spannen:
Spannen ist eine Hauptaufgabe aller Arten von Spannvorrichtungen und bedeutet, durch Hand-
oder Maschinenkraft und geeignete Mittel das Werkstück mit Vorrichtung oder Maschine fest und
starr zu verbinden. Da das aus wirtschaftlichen Gründen äußert schnell erfolgen muss, kommt es
darauf an, die Spannmittel in jedem Einzelfall richtig auszuwählen und anzuordnen, anstatt eine
bestimmte Art allgemein zu bevorzugen.

Einseitige Spannung:
Unmittelbar oder durch Druckverteiler auf ein Werkstück oder Werkstückpaket.

Bild 1-1 Einseitige Spannung

Doppelseitige Spannung:
Durch Druckverteiler teils auf ein Werkstück oder Werkstückpaket, teils auf den Vorrichtungs-
körper.

Bild 1-2 Doppelseitige Spannung


Spannvorrichtungen 3

Zentrische Spannung:

Sie wirkt wie folgt: Von einem Spannelement werden zwei, in der Regel drei, aber auch mehr Zwi-
schenorgane gleichmäßig bewegt, die allein nur auf das Werkstück drücken.

Bild 1-3 Zentrische Spannung

Zentrische Doppelspannung:
Sie wirkt wie folgt: Von einem Spannelement wird unabhängig voneinander nach zwei Stellen zen-
trisch gespannt. Und zwar so, dass die Spanndrücke auf beiden Spannstellen gleich groß sind oder
in einem bestimmten Verhältnis zueinander stehen.

Bild 1-4 Zentrische Doppelspannung

In jedem Falle kann auch selbsttätig gespannt werden, entweder nur durch das Eigengewicht des
Werkstückes oder auch noch durch einen zusätzlichen Druck auf das Werkstück. Diesen Druck
kann das Werkzeug erzeugen z.B. der Bohrer beim Bohren oder eine besondere Kraft.

Selbsttätige Spannung

Bild 1-5 Selbsttätige Spannung


4 1 Vorrichtungen

Starre Spannmittel: Die gebräuchlichsten starren Spannmittel sind Schraube, Exzenter und Keil.
Bisweilen verwendet man auch Kniehebelkonstruktionen.

Spannschrauben: Dieses Element ist am gebräuchlichsten und in vielen Fällen bei richtiger
Anwendung auch am zweckmäßigsten. Die Schraube ist dann richtig angewendet, wenn sie gut
zugänglich ist und nur durch ganz wenige Umdrehungen angezogen werden kann. Die einfachsten
Anwendungsformen der Schrauben in festen Vorrichtungskörpern zeigen folgende Beispiele

Bild 1-6 Bild 1-7 Bild 1-8


Griffschraube Griffschraube Griffschraube

Bild 1-9 Spanneinrichtungen

Spanneinrichtungen

Mechanische Magnetische Sonstige


Saugluftspanner
Spanner Spanner Wirkprinzipe

Elektro-mechanisch Dauermagnet Scheibensauger Haftfolien


fluidisch mit Elektromagnet Düsenplatte Piezofaktoren
+ Kolben Permanentmagnet Rasterplatte rheologische
Flüssigkeiten und
+ Winkel, Kniehebel Elektromagnet Sintermetallplatte Memory
+ Keil, Schraube kombiniert Schlitzplatte Metall-Antrieb

Bei großen Spannkräften ist nach wie vor der hydraulische Antrieb mit Drucköl dominierend. Man
kann mit wesentlich höheren Drücken arbeiten als mit Druckluft. Dem stehen aber hohe Anschaf-
fungskosten für den Druckerzeuger gegenüber. Außerdem wird mehr Platz benötigt. Jede Vorrich-
tung braucht einen Öldruckerzeuger.
Spannvorrichtungen 5

Anordnungsbeispiel für einen Mehrstückspanner.

Der in Bild 1-10 gezeigte Kupplungsbolzen ist auf einer Fräsmaschine zu schlitzen. Welche Vari-
anten gibt es für die Anordnung und Gestaltung der Spannstelle (n)?

Bild 1-10 Anordnungsvarianten für Spannteile

Fs
Fs

c)

F SG
F SG

FSG

a) b) d) e)

Anordnungsvarianten für Spannteile


a) Werkstück, b) Einzelspannstelle, c) Doppelspannung, d) doppelseitiges Spannen e) Aufreihung
von Bestimmungselementen, FS Spannkraft, FSG Gesamtspannkraft

Bild 1-11 Schwimmende Spannungen mit Hydraulikverriegelung


Schwimmende Spannungen mit Hydraulikverriegelung

S SG
7

5
6 4
1
a) 2 b)
4

3
8
5

1
c) d)

a) Abstützelemente, b) Abstützelement und Spannzylinder, c) Spannzylinder mit hydraulischer Ver-


riegelung, d) Klemmelement mit Spannzylinder und Festanschlag. 1 Drucköl, 2 Druckluft, 3 fernge-
steuertes Rückschlagventil, 4 Blockzylinder, 5 Klemmstück, 6 Werkstück, 7 Abstützelement,
8 Schieber
6 1 Vorrichtungen

Zentrierende Spannung

Beim zentrischen Spannen (clamping with Centring action) wird aus mehreren Richtungen gespannt,
um ohne zusätzliche Bestimmelemente einen ausrichtenden Effekt hin zu einer Symmetrieachse zu
erreichen und zu sichern.

Bild 1-12 Spannen auf Achsmitte

2
1 6
5
7

3
a) b) 8
4

Spannen auf Achsmitte


a) Verkopplung über Winkelhebel, b) Gewindespindel mit Rechts-Links-Gewinde
1 Werkstück, 2 Spannbacken, 3 Führungsbuchse, 4 Zugstange, 5 Basisplatte, 6 Zylinderstift,
7 Rechts-Links-Gewindespindel, 8 Pendelmutter

Bild 1-13

1 20 kN

2
3 5 kN
4
2,5kN
2,5kN
2,5kN
2,5kN
2,5kN
2,5kN
2,5kN
2,5kN

Mechanische Mehrfachspannung mit manuell eingebrachter Spannkraft


1 Spannschraube, 2 Pendelstück, 3 Werkstück, 4 Querspannschraube
Spannvorrichtungen 7

Bild 1-14 Verschiedene Spannarten

FG
F
F F

a) b) F c) FB
F F F F F

d) e) f)
Verschiedene Spannarten
a) Spannen mit mechanischer Kraftverteilung, b) doppelseitiges mittelbares Spannen gegen den
Vorrichtungskörper, c) zentrierendes Spannen, d) Mehrfachspannvorrichtung ohne Kraftvertei-
lung, e) Mehrschichtspannen, f) selbsttätige Spannung F Spannkraft, FB Gesamtspannkraft, FG
Gewichts- + Bearbeitungskraft

Bild 1-15 Mechanische Mehrfachspannung mit manuell eingebrachter Spannkraft

FS FS
FS

MS

a) b) c) d)
FS MS FS
FS

e) f) g) h)

Mechanische Spannmittel
a) Spanneisen, b) Spannhaken, c) Spannschraube, d) Spannscheibe, e) Spanntraverse,
f) Spannkeil, g) Spannexzenter, h) Spannbrücke. FS Spannkraft, MS Spannmoment
8 1 Vorrichtungen

Bild 1-16 Bestimmen als überlagerter Zentrier- und Spannvorgang

3
1
1 2
4 6
5

Bestimmen als überlagerter Zentrier- und Spannvorgang


1 Werkstück, 2 Bestimmungselement, 3 Spannzyinder, 4 Winkelhebel, 5 Achsstift, 6 Druckfeder

1.5 Grundregeln zur Gestaltung von Vorrichtungen


Der Fertigungsablauf eines Werkstückes erfolgt nach einem vorher in mittleren und großen Betrie-
ben von der Fertigungsplanung aufgestellten Arbeitsplan, in welchem nach wirtschaftlichen
Gesichtspunkten und unter Berücksichtigung der vorhandenen Betriebseinrichtungen die einzelnen
Arbeitsfolgen festgelegt sind.
Der Arbeitsplan dient dem Vorrichtungskonstrukteur als Grundlage beim Entwurf der Arbeitsvor-
richtungen wobei die nachfolgenden Grundregeln zu beachten sind.

1. Neben der technischen Zweckbestimmung ist für die Ausstattung der Vorrichtung die Ferti-
gungsstückzahl in hohen Maße ausschlagend, da vor allem diese einen mehr oder minder gro-
ßen Aufwand für die Verkürzung der Stückzeiten rechtfertigt. Liegt die Gesamtfertigungsstück-
zahl unter 8000 so ist durch Nachrechnen zu prüfen, wie weit ein Mehraufwand in der
Ausstattung der Vorrichtung, besonders durch Schnellspannorgane, eine Einsparung an Arbeits-
zeit oder beispielweise durch längere Lebensdauer der Vorrichtung erzielen lässt.

2. Sind die Erfahrungen, die mit gleichen oder ähnlichen Vorrichtungen bereits vorliegen zu
berücksichtigen, damit früher gemachte Fehler sich nicht wiederholen.

3. Prüfen, ob Einheitsvorrichtungen (allgemeine Fertigungsmittel) oder vorhandene, aber zur Zeit


nicht mehr verwendete Vorrichtungen umgearbeitet werden können.

4. Bei der Gestaltung von Vorrichtungen weitgehendst genormte Vorrichtungsbauelemente


(Spannplatten, Winkel, Griffe, Schrauben, Handräder usw.) anwenden, in erster Linie die Nor-
men (DIN und AWF) berücksichtigen und diese, wenn nicht ausreichend, durch entsprechende
Werksnormen ergänzen.

5. Bei größeren mehrgliederigen Vorrichtungskörpern ist zu bestimmen, ob diese als Gussteil,


Schweißteil oder in Zusammenbauweise auszuführen sind.

6. Stets alle von Hand bewegten Vorrichtungen bei genügender Formsteifigkeit so leicht wie mög-
lich gestalten, damit nicht eine unnötige Erschwernis in der Bedienung eintritt, die eine Lei-
stungsminderung zur Folge haben könnte.

7. Die Bauteile der Vorrichtung dürfen die Sichtbarkeit der am Werkstück zu bearbeitenden Stel-
len und die Zugänglichkeit zu ihnen nicht beeinträchtigen. Die Vorrichtungskörper müssen so
Regeln für den Konstrukteur 9

gestaltet und die Bauelemente so angeordnet sein, dass Späne und Kühlmittel ungehindert
Abfluss haben.

8. Nach Möglichkeit die erste Arbeitsfolge so vorsehen, dass die Werkstücke mit der in ihr fertig-
gestellten Fläche, Andrehung oder Bohrung bei weiteren Arbeitsfolgen in den Vorrichtungen
aufgenommen werden können.

9. Bei Vorrichtungen, in denen ein größerer Arbeitsdruck auftritt, grundsätzlich die Spannelemen-
te nicht so anordnen dass der Arbeitsdruck gegen diese gerichtet ist, sondern stets so, dass feste
Teile belastet werden. Nur bei Vorrichtungen mit geringerem Arbeitsdruck darf von dieser
Regel abgewichen werden. Die Auflage der Spannelemente ist so zu wählen, dass nicht ein Kip-
pen oder Verspannen der Werkstücke eintreten kann, und die Auflage der Werkstücke auf der
Vorrichtung darf nicht an Stellen stattfinden, wo sich Gesenknähte, Formnähte, Einlaufrichter
oder Steigeransätze befinden.

10. Die Spannelemente tunlichst so wählen, dass lose Teile wie Schraubenschlüssel, Dorne, Keile
und Hämmer nicht verwendet werden brauchen, da ihre Handhabung die Griffzeiten verlängert.

11. Die Vorrichtungen sollen so gestaltet sein, dass kein falsches Einlegen der Werkstücke möglich
ist. Insbesondere ist auf Unfall und Betriebssicherheit zu achten. Zu berücksichtigen ist ferner
eine weitgehende Schonung der mit der Vorrichtung zu verwendenden Werkzeuge. Damit
Handverletzungen nicht vorkommen können, muss für Bedienung der Handel, Griffe, Knebel
und für das Einlegen des Werkstückes genügend Raum vorhanden sein.

1.6 Regeln für den Konstrukteur


– Konstruiere von innen nach außen. Es kann sonst passieren, dass innen zuwenig Raum für Baue-
lemente verbleibt. Das Konzept entwickelt man dagegen von außen nach innen, also vom System
zum Teilsystem, vom Teilsystem zum Element.
– Entwickle vom Wichtigen zum weniger wichtigen (Peripherie). Das Primat hat immer die Erfül-
lung der Funktion. Zuerst ist die Hauptfunktion zu klären.
– Konstruiere einfach! Verwende Standardkomponenten. Was nicht unbedingt notwendig ist, kann
entfallen und verursacht weder Ausfälle noch Kosten.
– Beachte wer an der Vorrichtung arbeitet (Angelernte, Mann, Frau, Facharbeiter, Roboter). Es dür-
fen nur Aktionen möglich sein, die verlangt werden. Beachte auch die zeitlichen Beziehungen
zwischen Prozess, Bediener und Vorrichtung.
– Entwerfe Montagevorrichtungen nur auf der Basis bestätigter und endgültiger Konstruktions-
zeichnungen des Produkts. Kleine Veränderungen am Produkt können ganze Vorrichtungskon-
zepte infrage stellen.
– Versuche zuerst Standardbetriebsmittel einzusetzen bzw. anzupassen (Greifer, Handhabungsein-
richtungen, Spannvorrichtungen, Montagehilfsmittel, Transportgeräte), ehe spezielle Betriebs-
mittel konzipiert werden.
– Nutze Simulationsprogramme, um durch eine Vorausschau auf dem Bildschirm Ansätze für eine
Optimierung zu finden bzw. um Vereinfachungen und Verbesserungen durchzuspielen.
– Versuche Betriebsmittel mit einer sinnvollen Flexibilität auszustatten, es sei denn, ihre Einzwek-
kverwendung liegt von Anfang an fest.
– Unterstütze eine Arbeitsweise, die als Simultaneous bekannt ist, also Fachleute verschiedener
Betriebsabteilungen rechtzeitig zur parallelen Arbeit zusammenführt.
– Prüfe die Baugruppen auf montagegerechte Gestaltung und versuche Verbesserungen herbeizu-
führen ehe die Betriebsmittelkonstruktion einsetzt.
– Prüfe Musterteile auf ihre Übereinstimmung mit den Konstruktionsunterlagen. Abweichungen
müssen unbedingt aufgeklärt werden.
– Beachte alle ergonomischen Vorschriften und Empfehlungen bei der Gestaltung von Vorrichtun-
gen, die von Menschen beschickt und bedient werden.
10 1 Vorrichtungen

– Werte die zutreffenden Sicherheitsvorschriften aus (Quetsch und Scherstellen, Belastung bei
manueller Betätigung, Not-Aus-Situationen an der Montageanlage) und beachte sie bei der Kon-
zipierung von Betriebsmitteln.
– Schaffe Einlege- und Zentrierhilfen, wenn in Aufnahmen, Magazine, Werkstückträger und
Spanneinrichtungen eingelegt werden muss.
– Bilde Spannmittel so aus, dass manuelles Öffnen und Schließen schnell ohne Umwege und
Gefährdungen sowie sicher ausgeführt werden können.
– Beachte die Bauteiltoleranzen: Sie unterscheiden sich oft bei Serienteilen von vorab handgefer-
tigten Musterteilen
– Konstruiere belastungsgerecht: Beim Schrauben treten z.B. nicht nur Kraftwirkungen auf, son-
dern auch Drehmomente, die über die Vorrichtung abgefangen werden müssen. Bei größeren
Presskräften muss oft das Basisteil zusätzlich abgestützt werden.
– Vorrichtungen die bei der Benutzung gedreht oder geschwenkt werden, sollen möglichst leicht
und gut bewegbar sein.
– Beachte, dass beim Spannen von Montagebasisteilen fast immer auch ein Ausrichten derselben
nach einer Achse bzw. Seite oder nach zwei Ebenen notwendig ist.
11

2 Verbindung von Vorrichtung und Maschine

Für das Bestimmen einer Vorrichtung auf dem Tisch einer Werkzeugmaschine gelten die gleichen
Grundsätze wie für das Bestimmen von Werkstücken in Vorrichtungen.
Folgende Lösungen sind möglich:

Auflegen
Die Vorrichtung wird auf dem Tisch aufgesetzt und dann justiert, z.B. nach einer Bohrspindel. Dann
wird die Position der Vorrichtung gesichert.

Auflegen und an Passleiste ausrichten


Die Vorrichtung wird aufgelegt und dabei an einer Passleiste in die Tischnut eingesetzt. Für große
Vorrichtungen ist die Lösung nicht zu empfehlen, weil es beim Aufsetzen auf den Maschinentisch
zu Beschädigungen der Leiste kommen kann.

2.1 Auflegen und Anlegen


Eine im Tisch befestigte Anschlagleiste dient als Anlegefläche für die Vorrichtung. Die Anschla-
gleiste kann einen Teil der Bearbeitungskräfte aufnehmen. Die Genauigkeit ist eingeschränkt.

Bild 2-1 Auflegen und Anlegen

5 7 6
4

3
2
2
1
a) b) c)
9 10
8

d) e) f)

Positionierelemente für die Vorrichtungsmontage auf dem Maschinentisch


a) fester Nutenstein bzw. Leiste, b) Nutenführungsleiste, c) Anschlagleiste d) Aufnahmebolzen,
e) Zentrierbuchse, f) Kegelbolzenaufnahme, 1 Maschinentisch, 2 T-Nut im Maschinentisch,
3 Nutenstein, 4 Vorrichtungskörper, 5 Nutenführungsleiste, 6 Anschlagleiste, 7 Innensechskant-
schraube, 8 Zylinderbolzen, 9 Zentrierbuchse, 10 Kegelbolzen

In den Grundplatten (Base plates) der Vorrichtungen sind Langlochschlitze einzuarbeiten, keine
Bohrungen, weil sich die Spannschrauben besser in die Schlitze einführen lassen.
12 2 Verbindung von Vorrichtung und MaschineKolumnentitel

Bild 2-2 Die Vorrichtung muss somit nicht über Schrauben gesteckt werden.

Langlochschlitze für Befestigungsschrauben


a) Gussgrundkörper
b) geschweißter Vorrichtungsgrundkörper

3 2

a) b)

Bild 2-3

1 Nut für Nutenstein


2 Plansenkung, eventuell nicht erforderlich
3 plangefräste Fläche oder Senkung

Bild 2-4 Langlochschlitze für Besfestigungsschrauben


13

3 Bohrvorrichtungen

Die Bohrvorrichtungen sind hauptsächlich auch Spannvorrichtungen, jedoch mit einer Zusatzauf-
gabe, der zwangsläufigen Führung der Bohrwerkzeuge. Da sie meistens auf der Bohrmaschine und
auf dem Bohrwerk verwendet werden und ihr eigentlicher Hauptzweck darin liegt, den Bohrvor-
gang zu erleichtern, zu beschleunigen und genauer durchzuführen, werden sie in der Regel kurz
Bohrvorrichtung genannt. Da jedoch in Unterarten der nächsten Hauptgruppe, Vorrichtungen vor-
kommen, die nur zum Bohren dienen, aber nichts mit Spannen zu tun haben, muss an der Bezeich-
nung Bohrspannvorrichtung als Sammelbegriff festgehalten werden.

3.1 Unterteilung der Bohrspannvorrichtungen


Die Bohrspannvorrichtungen werden in der Regel sehr verschiedenartig benannt, wie: Bohrlehren,
Bohrschablonen, Bohrkästen und Bohrvorrichtungen.
Mit diesen verschiedenen Bezeichnungen werden meistens jedoch nicht besondere Arten gemeint,
sondern jeder wählt den Ausdruck, der ihm am geläufigsten ist. Es lassen sich jedoch zunächst fol-
gende Unterarten bestimmen, die durch gewisse konstruktive Merkmale und Besonderheiten in der
Wirkungsweise sofort zu erkennen sind.
Bohrschablonen: Formschablonen, Ring oder Zentrierschablonen
Die Bohrschablonen nennt man die einfachsten Bohrvorrichtungen, die meistens kein eigenes
Spannelement besitzen und entweder am Werkstück oder mit diesem zusammen auf dem Maschi-
nentisch befestigt sind.
Standardbohrvorrichtungen: Mit fester Bohrplatte, Mit beweglicher Bohrplatte.
Standbohrvorrichtungen werden, wie schon aus der Bezeichnung hervorgeht, in der Regel fest auf
dem Maschinentisch aufgespannt und bleiben somit als ein Teil der Maschine unveränderlich wäh-
rend des Betriebes stehen.
Schwenkbohrvorrichtungen: Mit einer Schwenkachse, mit zwei sich kreuzenden Schwenkachsen.
Kippbohrvorrichtungen: Werden im Gegensatz zu den vorgenannten nicht auf der Maschine befe-
stigt, denn sie müssen, damit man von verschiedenen Seiten bohren kann, schnell auf dem Maschi-
nentisch gekippt werden und auch darauf gleiten können. Wegen ihrer kennzeichnenden Kasten-
form werden sie auch Bohrkästen genannt.
Mehrfachbohrvorrichtungen: Bestehen aus zwei oder mehr gleichen Vorrichtungen von der Art der
Standbohrvorrichtungen, die entweder durch Schwenken um eine gemeinsame Achse oder durch
geradliniges Verschieben abwechselnd beschickt und in Arbeitsstellung gebracht werden können.
Vielzweck-Bohrvorrichtungen: Auch Mehrzweck-Bohrvorrichtungen genannt, sind in der Regel als
Standbohrvorrichtungen ausgebildet. Sie unterscheiden sich von den gewöhnlichen Bohrvorrich-
tungen aller Art grundsätzlich dadurch, dass die eigentliche Bohrplatte und die Elemente für die
Werkstückaufnahme schnell und leicht auswechselbar sind, so dass dieselbe Bohrvorrichtung mit
einem Satz verschiedener Bohrplatten und Werkstückaufnahmen für eine ganze Anzahl verschie-
dener Werkstücke gebraucht werden kann. Ihre vielseitige Verwendbarkeit macht sie für Betriebe
mit wechselnder Fertigung besonders geeignet.

3.2 Anwendungsbeispiele

Bilder von 2–142


14 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung für div. Bauteile

Falsch Richtig
Schlechte Sicht beim Ankörnen Gute Sicht beim Ankörnen
Bohrer verläuft Bild 3-1 Genaues Ankörnen Bild 3-2

1 2

Vorrichtungs - Grund-
Bohrschablone als Bohrbuchsenträger körper als Bohrbuchsen-
1 Bohrbuchsenschablonenträger, träger Bild 3-4
2 Anlagestift Bild 3-3

T-förmiges Bauelement als Bohr-


buchsenträger für tieferliegende
Bohrungen Bild 3-5 Einschwenkbarer Bohrbuchsenträger
Bild 3-6
3 Führen der Bohrwerkzeuge 15

Führen der Bohrwerkzeuge

1
2
3

Festbohrbuchse für Vor- Bohrbuchsen als Spannorgan


und Fertigbohren 1 Gewindegriffbuchse, 2 Führungsbuchse
3 Schraube, 4 Aufnahme der Buchsen, 5 Stift-
sicherung gegen Drehen

Bild 3-7 Bild 3-8

Bild 3-9

Bewegliche Spannbohrbuchsen
selbstzentrierend
16 3 Führen der Bohrwerkzeuge

Führen der Bohrwerkzeuge


Bild 3-11
Bild 3-10

Drehbare und einstellbare Bohrbuchsen


Bild 3-13
3 Nuten
Bild 3-12

Werkzeugführung-Drehbohrbuchse-
Bohrbuchseneinstellung

Drehbare und einstellbare Bohrbuchsen Bild 3-15

Bild 3-14

Bohrbuchse für tiefliegende Werkzeugführung-Steckbohrbuchse-


Bohrungen Bohrbuchsensicherung
3 Führen der Bohrwerkzeuge 17

Führen der Bohrwerkzeuge


Bild 3-16 Bild 3-17 Bild 3-18

Spannbohrbuchsen mit zylindrischer Führung Spannbohrbuchse mit


Gewindeführung
Bild 3-19
Bild 3-20

Bild 3-23
Spannbohrbuchsen mit Gewindeführung
Bild 3-21

3
1

Bild 3-22

4
2

Positionier- und Spannbohrbuchse, schwere


Ausführung mit zylindrischer Führung

1 Vierlochmutter, 2 Werkstück, Positionier- und Spannbohrbuchsen


3 drei Zylinderstifte, 4 Bohrbuchse
18 3 Führen der Bohrwerkzeuge

Führen der Bohrwerkzeuge

Verlängerte Festbohr- Festbohrbuchsen mit Ab-


buchse Bild 3-24 flachungen Bild 3-25

Bild 3-27

Festbohrbuchse als Futter


für Steckbohrbuchse Bild 3-26

Bild 3-28

a = Stegstärke

Viellochbohrbuchse
Stellring mit Staubschutz

Bild 3-29 Bild 3-30 Bild 3-31

Bohren, Senken und Reiben in Steckbohrbuchsen


3 Bohrvorrichtung 19

Bohrvorrichtung Konstruktionsvorschläge

Bild 3-32 Bild 3-33

Winkelelement als Bohrbuchsenträger Überbrückung von Höhen für die Lage der Bohrbuchsen

Bild 3-34 Bild 3-35

Klappenanschlag für leichte Klappen


Klappe einer Kasten-Bohr-
vorrichtung für die Bohrbuchse

Bild 3-36

Klappanschlag für leichte Klappen am Vorrichtungskörper oder an der Klappe befestigt

Verschiedene Ausführungen
der Lagerung der Klappe
an Kasten-Bohrvorrichtungen H7/h6
Bild 3-37
H7/h6 P7/h6
Bild 3-38

H7/h6
P7/h6
H7/h6

H7/h6 H7/h6 P7/h6


Kompensations-Scheibe
20 3 Bohrvorrichtung

Bohrschablone für drei Werkstücke mit gleichen Bohrbildern


1 1 1
1 2

Lage 1 Bild 3-39 Lage 2


Lage 1 Die Bohrschablone wird mit Hilfe der nach unten vorstehenden festen Zylinder-
stiften 1 positioniert und mit der Rändelschraube 3 gespannt. Erste Reihe bohren
Lage 2 Die Zylinderstifte 1 werden umgesteckt und der Stecksift 2 wird in die ge-
bohrten Bohrungen gesteckt. Zweite Reihe bohren

4 Lage 3 Ein Werkstück, das mit den


in Lage 1 und 2 gebohrten
Werkstücken montiert wird,
wird mit derselben Bohr-
schablone gebohrt.
Ein angeschraubter An-
schlag 4 und ein Zylinder-
stift 1 dienen als Positi-
onierelemente, mit der
Rändelschraube 3 wird ge-
spannt.
Bild 3-40
3 Führen der Bohrwerkzeuge 21

Führen der Bohrwerkzeuge

Genormte Festbohrbuchsen (DIN 179/180) Bild 3-41

Bild 3-42 Bild 3-43

Festbohrbuchse mit Anlagebund

Von zwei Seiten zu benutzende Bohrbuchse

Bild 3-44 Bild 3-44a Bild 3-45

12 Ø 12 Ø 12 Ø
1

8Ø 9,7 Ø 10 Ø H7

Vorbohren Senken Reiben

Festbohrbuchsen für die Bearbeitung von Passlöchern mit abgesetzten


Sonderwerkzeugen 1 Sicherungsnase
22 3 Führen der Bohrwerkzeuge

Lage der Bohrbuchsen zum Werkstück

Richtig Falsch

1 2
3

Bild 3-46
Bild 3-47
1 Vorrichtung, 2 Spiralbohrer, 3 Bundbohrbuchse

Gestaltung langer Bohrbuchsen

Falsch
1

Richtig
4

2
3

Bild 3-48 Bild 3-49

1 Spiralbohrer, 2 Bundbohrbuchse, 3 Vorrichtung, 4 Steckbohrbuchse


3 Führen der Bohrwerkzeuge 23

Führen der Bohrwerkzeuge


Bild 3-50 Bild 3-51

Sichern einer Einsteckbohr-


buchse in einer Grundbuchse

Gesicherte Steckbohrbuchse

3 fach Bohrbuchse mit Lagefixierung in Lagefixierung einer Bohrbuchse mit


der Steckbohrbuchse einem Handgriffbügel

Bild 3-52 Bild 3-53

Werkstück

2 fach Bohrbuchse zum Bohren einer Sichern einer Steckbohrbuchse


Welle oder Höcker in einer Grundbuchse

Bild 3-54 Bild 3-55


24 3 Bohrbuchsen allgemein

Bohrbuchsen

3
4 1 Vorrichtung
2 2 Bundbohrbuchse
3 Steckbohrbuchse
4 Schraube

Bild 3-56

3
4

Bohrbuchse mit angedrehtem Bund,


Sicherungsstift und Schraube 1

3
4
2 1

Bohrbuchse mit angefrästem Bund


und Sicherungsschraube

1 Vorrichtung
2 Bundbohrbuchse
3 Steckbohrbuchse
Bohrbuchsenanordnung mit Steckbohrbuchse 4 Schraube
mit Sicherungsstift
Bild 3-57
1 Vorrichtung
2 Bundbohrbuchse
3 Steckbohrbuchse
4 Sicherungsstift

Bild 3-58
3 Bohrbuchsen allgemein 25

Bohrbuchsen

2
Bild 3-59
3
1 Vorrichtung
1
4 2 Steckbohrbuchse
3 Bundbohrbuchse
4 Stift

Bohrbuchsen mit Drehverschluß

Bild 3-60
3 1 Vorrichtung
2 2 Grundbuchse
3 Einsteckbuchse

Bohrbuchsen mit exzentrischen Andrehungen

8
Bild 3-61
4
1 Vorrichtung
2 Bundbohrbuchse
3
3 Stift
2 4 Steckbohrbuchse
5 Bohrbuchse
1 6 Feder
7 Stift
7 8 Schraube
6 5
Bohrbuchsensicherung für schräge Bohrungen
26 3 Bohrbuchsen allgemein

Bohrbuchsen
Bohrbuchsenanordnung bei
gleicher Bohrhöhe Bild 3-63

1
Bild 3-62

1 2

2
1 Vorrichtung 1 Vorrichtung
2 Bundbohrbuchse 2 Steckbohrbuchse

Einsteckbohrbuchse mit Bohrbuchse zum Anbohren


eingesetzter Bohrführung schräger Flächen

Bild 3-65
Bild 3-64
3

1 2

1 Vorrichtung
2 Bundbohrbuchse
3 Steckbohrbuchse

Bohrbuchsen zum Bohren dicht nebeneinander liegender Bohrungen

2
3
Bild 3-67
Bild 3-66
1 1
2

1 Vorrichtung
1 Vorrichtung
2 Bohrbuchse
2 Bohrbuchse
3 Stift
3 Bohrbuchsen allgemein 27

Bohrbuchsen
2
1 Vorrichtung
4
3 2 Steckbohrbuchse
3 Bundbohrbuchse
1
4 Stift
Bild 3-68

Bohrbuchse zum Bohren dicht nebeneinander liegenden Bohrungen

4
3 1 Vorrichtung
1 2 Bundbohrbuchse
2 3 Steckbohrbuchse
4 Stift
Bild 3-69

Bohrbuchsensicherung mit Stift quer zur Bohrbuchsenmitte

4
3 1 Vorrichtung
2 Bundbohrbuchse
1 3 Steckbohrbuchse
2 4 Stift
Bild 3-70

Bohrbuchsensicherung mit Stift parallel zur Bohrbuchsenmitte

5
3
2 4
1 Vorrichtung
2 Bundbohrbuchse
1
3 Steckbohrbuchse
4 Stift
5 Schraube
Bild 3-71

Bohrbuchse mit Verdrehsicherung


28 3 Bohrbuchsen allgemein

Bohrbuchsen
3 4 Bohrbuchse mit Stangengriffen

1 Vorrichtung
2 Bundbohrbuchse
3 Steckbohrbuchse
2 1 4 Hebel
Bild 3-72

Bohrbuchse mit Rundstahlgriff

3 Bohrbuchse mit Schlüsselgriff


2

1
1 Vorrichtung
2 Bundbohrbuchse
Bild 3-74 3 Rundstahlgriff Bild 3-73

Einsteckbohrbuchse für Druckölschmierung

3 1 Vorrichtung
2 Bundbohrbuchse
3 Steckbohrbuchse
4 1 4 Buchse
2 5 Bohrbuchse
5 Bild 3-75

Klemmbohrbuchse

3
1 Vorrichtung
2 Bohrbuchse
3 Spannkegel
2 4 Griffmutter
4
Bild 3-76
1
3 Bohrspannvorrichtungen 29

Bohrbuchsen
Bild 3-77 Bild 3-78
1

2 1
2

3
6
3 1 Bohrbuchse
6 4 2 Buchse
4 3 Platte
5 4 Werkstück
5 Zentrierbolzen
5
1 Bohrbuchse; 2 Platte; 3 Buchse; 4 Werkstück; 5 Buchse; 6 Vorrichtung
Bohrspannvorrichtung für Pleuelstange

Bild 3-79

1 Vorrichting
3 2 2 Hebel
3 Buchse
1 4 Gewindebuchse
7 5 Werkstück
4 6 Vorrichtung
8 7 Stift
5 8 Druckfeder

6
Bohrspannvorrichtung für Kupplungshebel

5 6
Bild 3-80
7 1 Vorrichtung
2 Werkstück
3 Stützplatte
8 4 Gewindebuchse
1 5 Bohrbuchse
6 Hebel
4 7 Bügel
2 8 Buchse
3

Bohrspannvorrichtung für Bremshebel


30 3 Spannelemente mit Bohrbuchsen

Bohrbuchse

4
Bild 3-81
2

1
Nachstellbare Bohrbuchse

1 Vorrichtung; 2 Nutmutter; 3 Bohrbuchse; 4 Nutmutter

Bild 3-82

Spannbohrbuchse mit Spanneisen


1 Vorrichtung; 2 Spanneisen; 3 Scheibe; 4 Kugelscheibe; 5 Mutter; 6 Gewindestift
7 Scheibe; 8 Druckfeder; 9 Werkstück; 10 Bundbohrbuchse
3 Bohrvorrichtung 31

Bohrvorrichtung für div. Bauteile

Bild 3-83

Erste Bohrung

Zweite Bohrung

Bild 3-84

Bohrschablone für flanschartige Werkstücke


1
2

Bild 3-83a

1 Bohrschablone durch 3 Kugeln


Bohrschablone wird durch die Spannscheiben 1 positionieren
positioniert 1 Spannspindel, 2 Kugelhalter,
3 Werkstück, 4 drei Kugeln

Bild 3-85
A-A
A

Die Aufnahmebohrung
ist unten mit einer Nut
versehen, damit der
Grat das Werkstück beim
A Grat herausnehmen nicht ver
klemmt
32 3 Bohrstangenführungen

Bohrbuchse

Bohrbuchse mit Leitpatrone


für Gewindeschneidwerkzeuge
Bild3-86
1 Gewindeschneidwerkzeug
2 Einsteckbohrbuchse
1 3 Vorrichtung
8 4 Bundbohrbuchse
5 Halter
7 6 Schraube
7 Druckfeder
6 8 Gewindebuchse
2
4

2
3
Bild 3-87

5 Gefütterte Bohrbuchse

1 Buchse
2 Fütterung
1
Bild 3-88 2
3
5

Mitlaufende Bohrstangenführung

1 Bohrvorrichtungskörper; 2 Graugußbuchse; 3 Ringmutter


4 Werkzeug; 5 Bohrstangenführung
3 Bohrvorrichtung 33

Bohrvorrichtung für div. Bauteile

Bild 3-89
3 4
2
1
5

Bild 3-90
7
6
Bohrvorrichtung aus dem
Vollen mit Spann- und
Verschlusselementen

1 Kreuzgriff
2 Spannpratze
3 Bohrbuchse
4 Grundkörper
5 Werkstück
6 Schraube
7 Stützplatte

Bild 3-91

1 3
2
4
Bohrvorrichtung in
C - Form

1 Bohrbuchsenplatte
2 Werkstück
3 Bohrbuchse
6 4 Spannhebel
5 Grundkörper
6 Druckfeder
5
34 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung für ein gegossenes Gehäuse


Bild 3-91

5
3
4
2 Kastenbohrvorrichtung zum Bohren
der Justierbohrungen in einem ge-
gossenen Gehäuse
1 Zentrierung, 2 Auflage, 3 Werkstück
4 Grundkörper, 5 Spanner

Bohrvorrichtung für einen geschmiedeten Hebel

A B
1
2

9 Bild 3-92

Kasten-Bohrvorrichtung
7 6
8
mit Kreisexzenterspannung
1 Flansch, 2Handhebel,
A B 3 3 Grundkörper, 4 Bohr-
4
5 buchse, 5 Schraube,
6 Kreisexzenter, 7 Werk-
B-B A-A stück, 8 Inbusschraube
9 Zylinderstift
3 Bohrvorrichtung 35

Bohrvorrichtung (Späneablauf)

Bild 3-93

Beseitigung der Späne sowie


der Kühl- und Schmierflüssigkeit
durch Abführdurchbrüche im
Vorrichtungskörper

Bild 3-94

Beseitigung der Späne sowie


der Kühl- und Schmierflüssig-
keit durch Aussparungen im
Vorrichtungskörper

Bild 3-95

Erleichterung der Spänebe-


seitigung durch schräge
Flächen im Vorrichtungs-
körper
36 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung für div. Bauteile

Bild 3-96 1
2
3
5
4

1 Spannschraube
6 2 Vorsteckscheibe
3 Bohrschablone
4 Werkstück
5 Halte- und Be-
wegungsgriff
6 Vorrichtungs-
körper

Bohrvorrichtung mit einer Vorsteckscheibe als


Schnellspannelement

Bild 3-97
3

1 4
5
2 1 Halte-, Wende- und
Beweggriff
2 Werkstück
3 Grundkörper
4 Druckfeder
5 Auswerferkopf
6 Rändelmutter
6
Auswerfer des Werkstücks an einer Bohrvorrichtung
aus dem Vollen
Bild 3-98 3 4

1 5 1 Halte-, Wende- und


2 Beweggriff
2 Werkstück
3 Grundkörper
4 Druckfeder
5 Federnder Anschlag
und Auswerfer
6 Rändelmutter zum
6 Verschließen der
Klappe
Federnder Auswerfer des Werkstücks an einer
Bohrvorrichtung aus dem Vollen
3 Bohrvorrichtung 37

Bohrvorrichtung für Ringe mit Außenform


Bild 3-99
6
5
1
Schnitt A - A 1
2
7

7
7 8

3
4
A
A
a) b) c)

a) Draufsicht der Spannvorrichtung, b) Seitendruckstück, c) Seitendruckstück, eingesetzt


in eine Exzenterbuchse

1 Werkstück, 2 Mittenaufnahme, 3 Formstück zur Lagebestimmung, 4 Bundschraube


5 Spanneisen, 6 Spannschraube, 7 Seitendruckstück, 8 Exzenterbuchse, feststellbar

Bohrvorrichtung in Kastenform Bild 3-100


5 3
3 4 5 7
2 A
6
1
8

9 A 8
Schnitt A - A

1 Kreuzgriffschraube, 2 Bundschraube, 3 Schwenkriegel, 4 Druckteller, 5 Formstück


6 Bohrbuchse, 7 Kasten-Grundkörper, 8 Werkstück, 9 Distanzbuchse
38 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung für verschiedene Bearbeitungsebenen


l3 Grundkörper
1 Bohrplatte

Arbeitsraum
l1 b1
h1

h2
Gelenkstück

Spannplatte Spannrahmen b3

2 Bild 3-101

Mit dieser Bohrvorrichtung können


3 4 Werkstücke in 5 Bearbeitungsebenen
bearbeitet werden (siehe Pfeile)
b2

Baukasten-Bohrvorrichtung aus einem


besonders für den Bau von Kasten-Bohr-
vorrichtungen entwickelten Bausatz.

5 l2
Draufsicht ohne Bohrplatte 1

Bild 3-102

Der Grundkörper, mit einer


Klappe versehen, nimmt
2
das Werkstück und die
notwendigen Bauelemente
wie: An- und Auflageele-
mente, Bohrbuchsenträger.
Der Rundgriff erleichtert
die Bedienung.

3
3 Bohrvorrichtung 39

Bohrvorrichtung für Platten

Bild 3-103
1
2
5
7
3
4
6

Winkelartiges Spannkraft-Übertrag- und Umlenkelement mit einer Zweipunktwippe


verbunden, an einer Bohrvorrichtung
1 Spanngriff, 2 Spannkraft-Übertrag- und Umlenkelement, 3 Gabelelement, 4 Zwei-
punktwippe, 5 Bohrbuchse, 6 Vorrichtungskörper, 7 Werkstücke

Bohrvorrichtung für Gehäuse


8 1
Bild 3-104
6
5
2 3
2

7
30°

30°

Ausbohrvorrichtung mit zwei Spanneisen und Kraftübertragung- und Kraftumlenk-


elementen
1 Spannhebel, 2 Spanneisen, 3 Stiftschraube, 4 Übertragungselement,
5 Einstellmutter, 6 Feststellmutter, 7 Vorrichtungskörper, 8 Werkstück
40 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung mit Schwenkachse

3 5

2 4 6

7 1

9 5
8 4

11
7
12

8 10

13
6

Bild 3-105

1 Kreuzkopfindex, 2 Arm für Kreisteilindex, 3 Bohrbuchse, 4 Vorsteckscheibe,


5 Bohrbuchsenträger, 6 Arm für Schwenkindex, 7 Rasterscheibe für Kreisteil
index, 8 Lagerbuchse für Schwenkachse, 9 Werkstückaufnahmeachse,
10 Seitenteil, 11 Grundplatte, 12 Werkstück, 13 Schwenkachse
3 Bohrvorrichtung 41

Handbohrvorrichtung mit Spannexzenter (s. auch S. 354)


Bild 3-106

1 2

4 5

10

9 6
7

1 Bundbohrbuchse, 2 Zugfeder, 3 Spannprisma, 4 Anlagebolzen,


5 Spannexzenter, 6 Werkstück gespannt, 7 Lagerbock, 8 Werkstück,
9 Grundplatte, 10 Vorrichtung geöffnet
42 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung für Halteblech Bild 3-107

4 5 7
2 3 6 8

10 9
1

13 12 11
1 Kugel
2 Exzenter
3 Spannpratze
4 Stiftschraube
5 Steckbohrbuchse
6 Grundbuchse
7 Bohrbuchse
8 Bohrplatte
9 Anlagestück
10 Halteblech
11 Grundplatte
12 Druckfeder
13 Auflageleiste

Kontrollvorrichtung Bild 3-108

2
1 3 4

6
5

1 Führungsleiste
2 Steckbolzen
3 Schieber
4 Führungsleiste
5 Grundplatte
6 Kontrollstift
3 Bohrvorrichtung 43

Bohrvorrichtung für div. Bauteile


1
Bild 3-109

3 2
4
10

9
7

5
6
8

Bohrvorrichtung mit einer Spannkurve


1 Bügel; 2 Hebel, 3 Stift; 4 Gewindestift; 5 Bolzen; 6 Druckfeder;
7 Bohrbuchse; 8 Vorrichtung; 9 Spannkurve; 10 Mutter

Bild 3-110
2

5 8
4

7
6
1

10

Waagerechtbohrvorrichtung mit Kurvenspannung


1 Bock; 2 Werkstück; 3 Spannteller; 4 Druckfeder; 5 Buchse; 6 Druckfeder;
7 Handhebel; 8 Spannkurve; 9 Bock; 10 Platte
44 3 Bohrvorichtung mit Spannkeil

Bohrvorrichtung für div. Bauteile

2 5
4
Bild 3-111 6
3

7
8
Spannkeil mit loser Bohrplatte
1 Werkstück, 2 Keil; 3 Bohrplatte; 4 Bohrbuchse; 5 Zapfen; 6 Zentrierzapfen;
7 Bolzen; 8 Platte

10
Bild 3-112 9
7 Prisma
8 8 Buchse
9 Schraube
10 Sicherungsring

7 Werkstückausrichtung durch
Prisma
Bild 3-113
4
5

6
Bohrvorrichtung durch Spannkeil
1 Bohrplatte; 2 Werkstück; 3 Bohrplatte; 4 Buchse; 5 Keil; 6 Buchse;
7 Prisma; 8 Buchse; 9 Schraube; 10 Sicherungsring
3 Bohrvorrichtung 45

Bohrvorrichtung für div. Bauteile

2
Bild 3-114
1
3

Bohrvorrichtung mit Spannkeil


1 Werkstück; 2 Buchse; 3 Keil; 4 Vorrichtung

Bild 3-115
8
4 5

9
3

10

Selbsttätig bewegtes Flachspanneisen mit Pressluftbefestigung

1 Vorrichtung, 2 Spannhebel; 3 Werkstück; 4 Schraube; 5 Umlenkhebel;


6 Kolben; 7 Ausgleichshebel; 8 Scheibe; 9 Druckfeder; 10 Zylinder
46 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung für div. Bauteile

3
4
Bild 3-116 1

Lagebestimmung eines Werkstückes durch Spannkeil

1 Vorrichtung; 2 Spannkeil; 3 Bohrbuchse; 4 Bundbuchse; 5 Werkstück; 6 Leiste

Bild 3-117

3 4
1

Bohrvorrichtung mit abgesetztem Spannkeil

Bild 117 zeigt an einer Bohrvorrichtung das bewährte Spannen von zwei, gegebenenfalls
mehr Werkstücken 4 mit breiter Auflagefläche, durch zwei lose Keile 2, die auf ihrer
ganzen Länge tragen.

1 Vorrichtung; 2 Spannkeil; 3 Bohr-Buchse; 4 Werkstück


3 Bohrvorrichtung mit Spanneisen 47

Bohrvorrichtung für div. Bauteile

6
2

7
1

3
4

11

10

Bild 3-118
Bohrvorrichtung mit zurückklappbarem Spanneisen, Wirbelschraube
Knebelschraube
1 Werkstück; 2 Vorrichtung; 3 Klappe; 4 Stift; 5 Knebel; 6 Druckstück;
7 Stiftschraube; 8 Prisma; 9 Druckknopf; 10 Feder; 11 Stift; 12 Buchse
Bohrvorrichtung, bei der die Festlegung der richtigen Lage des Werkstückes
durch einen federnden Ausrichtbolzen erfolgt.
48 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung für div. Bauteile (s. auch S. 356)

Bild 3-119
6 3
10
2 1 Vorrichtung
9 2 Bohrbuchse
1
7 3 Kreuzgriff
4 Füße
5 Rändelmutter
8 6 Zuganker
7 Rändelmutter
5 8 Schraube
4 9 Platte-Schieber
10 Feder

Bohrvorrichtung mit Ausrichtschieber

Schnitt A - A
1
Bild 3-120 4
2
8

3 9
A A 4
5

Bohrvorrichtung für Augenschrauben

1 Vorrichtung; 2 Bohrbuchse; 3 Buchse; 4 Werkstück; 5 Spanneisen; 6 Kreuzgriff;


7 Buchse; 8 Stift; 9 Augenschraube; 10 Stift; 11 Schwenkeisen
3 Bohrvorrichtung mit Spannbolzen 49

Bohrvorrichtung für div. Bauteile

Bild 3-121

4
7
10
3
9

5
6

1
8

Bohrvorrichtung für ein schräges Ölloch mit federndem Spannbolzen

1 Vorrichtung; 2 Werkstück; 3 Kreuzgriff; 4 Stift; 5 Zentrierstift; 6 Rändelmutter


7 Feder; 8 Zugbolzen; 9 Anlagebuchse; 10 Bohrbuchse

3
Bild 3-122

4
1 Werkstück
2 Bohrbuchse
1 3 Rändelmutter
4 Spannbolzen
5 Vorrichtung
6 Zentrierbolzen

Bohrvorrichtung mit Spannbolzen und schwenkbarem Bohrbuchsenträger


50 3 Führen der Bohrwerkzeuge

Führen der Bohrwerkzeuge


Bild 3-124

Bild 3-123 1
2
3

Bohrbuchsenführungselement als Positions-


element und Bohrbuchse als Spannelement
einer Kugel als Werkstück
1 drehbarer Bohrbuchsenträger, 2 Gewinde-
führung der Bohrbuchse, 3 Grundkörper

Bild 3-125
Bild 3-125a

Positionier- und Spannbohrbuchse mit


Spanneisen
Mitlaufende Führungsbohrbuchse zum
Anflanschen an den Bohrbuchsenträger
Bild 3-126

Zwei mitlaufende Führungsbuchsen als Bohrstangenführungselemente


3 Bohrvorrichtung 51

Bohrvorrichtung (Konstruktionsvorschläge)
Bild 3-127
2

Bohrbuchsenträger einschwenkbar und feststellbar


1 Schwenkarm, 2 Stütz- und Riegelelement

Bild 3-128 Bild 3-129


1 A-A
A
Grat

2
4
3

Der Aufnahmebolzen hat eine Längsnut, somit


greift der vorstehende Grat nicht in die Querbohrung
des Aufnahmebolzen

Bild 3-130

Kegel als Positionier-


1 element an Universal-
Schnellspann-Säulen-
gestellen
2
1 Obere Platte, 2 Werk-
Säulen als Positionierelemente an 3 stück, 3 Vorpositionier-
Universal-Schnellspann-Säulen- 4 element, 4 Untere Platte,
gestellen 5 Grundkörper
1 Bohrbuchse, 2 Keilbolzen, 5
3 Auflage, 4 Bohrbuchse als Füh-
rungsbuchse
52 3 Bohrvorrichtung

Automatische Bohrvorrichtung Bild 3-131

10

11
1

2
3

5
4
5

4 8

1 Bohrbuchse, 2 Vorrichtungskörper, Spannprisma, 3 Werkstück, 4 Rollschiene,


5 Hubsegment, 6 Hubplatte, 7 Pneumatikzylinder, 8 Klemmstück,
9 Spannschraube, 10 Wendelbohrer, 11 Zylinderschraube
3 Bohrvorrichtung 53

Schnellspann-Bohrvorrichtung zum Bohren mehrerer


Werkstücke in einer Aufspannung (s. auch S. 358) Bild 3-132

8
7

6
5

4
3

1 2

11
9 10

a)

Bild 3-133 Bild 3-134 Bild 3-135

12

9
1
10
14
13

b) c) d)

a) Bohrvorrichtung, b) Druckspindel, c) Spannkurve, d) Wendelnutbolzen

1 Spannhebel, 2 Hubplatte, 3 Führungsbuchse, 4 Druckfeder, 5 Bohrplatte,


6 Spann- und Führungssäule, 7 Werkstücke, 8 Bohrbuchse, 9 Spannkurve,
10 Basiskurve, 11 Grundplatte, 12 Druckspindel, 13 Gewindebuchse,
14 Nutbolzen
54 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung für gegossenes Gehäuse (s. auch S. 360)

4
Bild 3-136
8
3 6 7 2
2 5 8

9
10

13

11 12

1 Werkstück; 2 Bohrbuchse;
3 Griff für Schwenkklappe;
4 Verschlussknebel; 5 Anschlag
6 Stift; 7 Klappe; 8 Federdruckstück;
9 Gewindestift Anschlag; 10 Auf-
lage für Werkstück; 11 Auflage-
leiste; 12 Vorrichtungskörper;
13 Verstellbare Auflage

A
3 Bohrvorrichtung 55

Einfache Bohrvorrichtung

Bild 3-137

1 Bohrständer, 2 Handbohr-
maschine, 3 Werkstück,
4 Ringspannelement,
5 Spannkonus, 6 Spannring
7 Grundplatte, 8 Werk-
stückauflage
3

5
8

6
7
56 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung für Nabenteile (s. auch S. 362) Bild 3-138

1 Bohrvorschubeinheit,
1
2 Bohrfutter, 3 Bohrbuchse,
4 Teilscheibe, 5 Handrad zur Be-
wegung der Teilscheibe,
2 6 Kreuzgriff zur Werkstückspannung,
7 Hebel zur Entriegelung der Teil-
scheibe, 8 Indexbolzen,
9 Aufnahme, 10 Spreizhülse,
11 Konusbolzen, 12 Werkstück,
13 Bohrplatte, 14 Schraube

3 4
5

13 6

12

11

10

9
8
14
7
3 Bohrvorrichtung 57

Bohrvorrichtung für Gussgehäuse (s. auch S. 364)


Bild 3-139
1
2

Schlitteneinheit
3

14

5 7
6
8

Spannen
9

13

Lösen

12 11 10

1 Bohrspindelantrieb, 2 Ölbefüllung, 3 Schwenkachse für Einrichtzwecke,


4 Bohrspindel, 5 Bohrbuchse, 6 Werkstück, 7 Spreizhülse, 8 Bohrplatte, 9 Spannhebel
10 Spannexzenter, 11 Spann- und Ausgleichswippe, 12 Pendelscheibe, 13 Gestell,
14 Führungssäule
58 3 Bohrvorrichtung

Bohrvorrichtung zum Ansenken mehrerer Bohrungen (s. auch S. 366)


1
Bild 3-140
2
3

11
16

10 7
8

9
12

15

13
14

1 Antriebsmotor, 2 Mehrspindelbohrkopf, 3 Aufnahme für Mehrspindelbohrkopf,


4 Antriebsrad für Bohrspindel, 5 Zentralantriebsrad, 6 Bohrspindel, 7 Späneschutz,
8 Ständer, 9 Werkstück, 10 Senker, 11 Aufnahme für Senker, 12 Werkstückaufnahme,
13 Arbeitszylinder, 14 Führung der Werkstückaufnahme, 15 Grundplatte,
16 Federnder Gegenhalter für Werkstück
3 Bohrvorrichtung 59

Bohrvorrichtung für paketweise Spannung Bild 3-141


X
3 4 5 1
2
1 1

15
1 6
14

13
13 12

Ansicht X 11

16 10

Zentrierschieber 9
7
3x am Umfang
17 8

1 Gewindestift, 2 Schwenkbare Bohrplatte, 3 Bohrbuchse, 4 Einpunktstütze,


5 Werkstück, 6 Führungsbuchse, 7 Hubkörper, 8 Pneumatischer Kurzhubzylinder,
9 Rundführung, 10 Federstössel, 11 Zylinderstift, 12 Spannplatte, 13 Auflage,
14 Zentrierschieber, 15 Druckfeder, 16 Säule, 17 Grundplatte

Bohrvorrichtung mit Federspanner Bild 3-142


4
3
1
2 5
7 1 Tellerfedersatz,
2 Handhebel
3 Werkstück
4 Bohrvorgang
5 Werkstückaufnahme
6 Auflage
8 7 Spannpinole
8 Grundplatte
6
60

4 Hilfsvorrichtungen

Die Hilfsvorrichtungen sind einmalige Vorrichtungen, die je nach Werkstück in einer kurzen Zeit
hergestellt bzw. benötigt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, diese weiter zu entwickeln und
für Großserien einzusetzen.
Zu beachten ist: Einsatz der Vorrichtungen in der Fertigung. Die Fertigungsstückzahlen der Erzeug-
nisse werden bei immer kürzer werdenden Innovationszeiten immer geringer. Das bedeutet, dass in
einer kürzeren Zeit neue Hilfsvorrichtungen benötigt werden. Infolge der immer stärkeren Konkur-
renz auf den internationalen Märkten, muss ein Erzeugnis schneller oder sogar mit einer Steigerung
der Qualität hergestellt werden.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 1 bis 20

Aufnahme (für die Bearbeitung zwischen Spitzen) Bild 4-1

2 3
1
1 Teil 3 Teil 1

4
Teil 2

Teil 4

1 Aufpressring
2 Riemenscheibe
3 Distanzring
4 Werkstückaufnahme
4 Hilfsvorrichtung 61

Werkzeughalter Bild 4-2


Teil 4.1

1
4

Teil 4.2

Teil 4.2 abgeflacht


und hartverlötet
5 Teil 1

Schnitt A - A

Teil 2

A
Teil 5 Teil 3
62 4 Hilfsvorrichtung

Handratsche für Rechts- und Linkslauf Bild 4-3

5
8

1 Betätigungsgriff, 2 Druckfeder, 3 Grundkörper, 4 Passschraube,


5 Ratsche, 6 Lagerbuchse, 7 Teilscheibe, 8 Körnerspitze
4 Hilfsvorrichtung 63

Aufspannvorrichtung Stichelhaus für Drehstähle

Bild 4-4

4
5

1 Vierkantschraube, 2 Stichelhaus, 3 Drehstahl, 4 Stichelhauskeil, 5 Stichelhausscheibe

Spannvorrichtung
zum Aufspannen einer Vorrichtung auf den Maschinentisch Bild 4-5

1 2 3
4

1 Sechskantschraube, 2 Spannstück, 3 Spannbolzen, 4 Aufspannplatte,


5 Maschinentisch 5
64 4 Hilfsvorrichtung

Klemmsperren
5
Bild 4-6

2 6
4
1
3

2 1 Stange
7
2 Gehäuse
3 3 Druckfeder
4 Hemmschuh
1 8 5 Rändelmutter
6 Überwurfmutter
7 Rändelkopf
8 Sperrbolzen

Justiervorrichtung Bild 4-7


1
2
6
A 7
3
8
5

4
Schnitt A-B B

1 Justierschraube, 2 Schieber, 3 Knopf, 4 Nutenstein, 5 Keil, 6 Gehäuse,


7 Klemmstücke, 8 Spindel
4 Hilfsvorrichtung 65

Schraublehrenhalter
2 Schnitt A - A
1

A
Bild 4-8

A
5 B B
4

Schnitt B - B 1 Spannbügel
2 Rändelmutter
3 3 Stiftschraube
4 Gelenkstück
5 Grundplatte
6 Haltebügel
11 1

10 2 3
Schraubstock

Bild 4-9

1 Einsatzbacke
2 Feste Backe
3 Führungsbolzen
4 4 Druckscheibe
9 5 Klemmschraube
6 Tischklemme
5 7 Knebel kurz
8 8 Knebel lang
6 9 Spindel
10 Halteplatte
11 Bewegliche
Backe

7
66 4 Hilfsvorrichtung

Rohrschraubstock

1
Bild 4-10
2

3
8
4
1 Spindel
2 Knebel
3 Sechskantmutter
5
4 bewegliche Backe
5 Säule 6
6 feste Backe
7 Grundplatte
8 Joch
7

1 Spannvorrichtung
für Wellen
2
7
4 3 Bild 4-11

1 Zugbolzen
2 Kugelscheibe
6 3 Exzenterhebel
4 Druckfeder
5 Spannbrücke
6 Grundplatte
7 Auflageprisma
4 Hilfsvorrichtung 67

Popnietzange

3
4

6 5
Bild 4-12
7
1 Griff
2 Verbindungsstück
3 Führungstasche
4 Griff
5 Bügel
9
6 Führungsbock
7 Führung
8 Zwischenstück
9 Führungsbolzen

Rohrabschneider
2

Bild 4-13 1 3

1 Griff
2 Spindel
3 Führungsstück 4
4 Gleitstück
5 Führungsschiene
6 Führungsrolle
7 Schneidrad

7 6
5
68 4 Hilfsvorrichtung

Hebelpresse
Bild 4-14

2
3

4
1

1 Zugfeder
2 Lagerbock
3 Hebel
4 Stempelführung
5 Ausleger
9 6 Abstreifer
7 Matritzenhalter
8 Träger
9 Grundplatte
4 Hilfsvorrichtung 69

Biegevorrichtung (s. auch S. 368)


Bild 4-15

1 3
2

8
5
7
6 4

10 11
9 12 13 14

1 Exzenter
2 Kurvenscheibe
3 Abstandshülse
4 Welle
5 Führungshebel
6 Gabel
7 Führungsleiste
8 Prägestempel
9 Gesenkleiste
10 Grundplatte
11 Stützplatte
12 Auswerferleiste
13 Auswerferbolzen
14 Frontplatte
70 4 Hilfsvorrichtung

Plattenführungsschnitt
Bild 4-16

Schnitt B - B Schnitt C - C

1
2

A A
6

10 4

C
Schnitt A - A
7
8

B
11
C 9

1 Einspannzapfen, 2 Kopfplatte, 3 Stempelhalteplatte, 4 Lochstempel


5 Führungsleiste, 6 Führungsplatte, 7 Schnittplatte, 8 Rändelmutter,
9 Blattfeder, 10 Hauptstempel, 11 Voranschlag
4 Hilfsvorrichtung 71

Seilwinde
1

Bild 4-17
2

3
4
5

6 7

8
10

1 Abdeckblech, 2 Rastscheibe, 3 Hebel zum Lösen


11 der Seiltrommel, 4 Rastbolzen, 5 Welle für Antriebs-
rad, 6 Hauptwelle, 7 Lagerbock, 8 Seiltrommel,
9 Zahnrad (Übersetzung), 10 Zahnrad (Antrieb),
11 Anschlusszapfen für Handkurbel
72 4 Hilfsvorrichtung

Handdrehtisch
Bild 4-18

1
2

7
5
1
6

1 Indexbolzen, 2 Drehtischplatte, 3 Druckfeder, 4 Drehmechanismus,


5 Grundplatte, 6 Achse, 7 Blattfeder, 8 Handgriff zum Drehen des
Tisches, 9 Lagerbock
4 Hilfsvorrichtung 73

Stellraste Bild 4-19

2 3
1
4

8 7
1 Stellklinke, 2 Schieber, 3 Führung für Schieber, 4 Griff, 5 Unterlage,
6 Grundplatte, 7 Rasterscheibe, 8 Feststellklinke

Spannprisma Bild 4-20


2
1

7 3

6 4
8
5

1 linke Wange
2 rechte Wange
3 rechter Lagerbock
4 Nutmutter
5 Nutenstein
6 Spindel
7 linker Lagerbock
8 Grundkörper
74

5 Montagevorrichtungen und Spannvorrichtungen

Montieren ist Fertigen mit dem Ziel aus Bauelementen ein zusammengesetztes technisches Gebil-
de anzufertigen. Fügen, Montieren und Zusammenbau bezeichnen dabei etwa dasselbe. Die Gestal-
tung der Fügeprozesse hängt stark vom angewendeten Fügeverfahren ab.

Fügen kann durch Zusammenlegen, auch durch Füllen, Umformen, An- und Einpressen und noch
andere Verfahren erfolgen.
In der Häufigkeit der Verfahren steht das Schrauben mit Abstand an der Spitze, gefolgt von Längs-
pressen und Nieten. Aber auch Kleben, Schweißen und Löten werden immer interessanter.

Bild 5-1
Montage

Handhaben Zusatzoperationen Fügen

Bunkern Kontrolle, Messen, Zusammenlegen


Magazinieren Prüfen Füllen
Weitergeben Justieren An- u. Einpressen
Abzweigen Einstellen Urformen
Zusammenführen Abstimmen Umformen
Ordnen Sichern Stoffverbinden
Reinigen

Die Montage ist ein unternehmerisch entscheidendes Aufgabenfeld, es geht um Qualitätsverbesse-


rung und Kostensenkung durch Rationalisierung. Immer mehr Montageoperationen werden auto-
matisch ausgeführt. Bei geringen Produktionsraten oder komplizierten Montagevorgängen wird
man auch in naher Zukunft bei der manuellen Montage bleiben. Aber auch die Handmontageplätze
kann man rationalisieren z.B. durch Verwendung von Hilfsvorrichtungen und Mechanisierungs-
mitteln. Vorrichtungen spielen in der Montage eine große Rolle. Man muss jedoch das Rad nicht
zum zweiten Mal erfinden.

Vorrichtungen sind spezielle Fertigungsmittel. Mit ihnen werden Werkstücke und Werkzeuge in
eine bestimmte Lage zueinander gebracht, oder sie führen diesen Vorgang selbsttätig durch. Wäh-
rend der Montage wird die Lage zwischen Fügeteil oder Werkzeug und Basisteil aufrechterhalten.
Vorrichtungen werden auch für die Werkstückbewegung eingesetzt. Allgemein haben Vorrichtun-
gen den Zweck verschiedene Arbeits- und Transportoperationen wirtschaftlich zu gestalten und zu
erleichtern.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 1 bis 45


5 Montagevorrichtung 75

Pressvorrichtung mit Presskraftausgleich

Bild 5-2

1
1
2

3 3

7 8 7
5

6 9
4

1 Pressstempel, 2 Höhendifferenz, 3 Fügeteil, 4 Wippe für Pendelausgleich,


5 Basisteilzentrierung, 6 Wippenlager, 7 Stützauflage, 8 Verdrehsicherung
für Stützauflage, 9 Vorrichtungskörper
76 5 Montagevorrichtung

Handbet. Montagevorrichtung Hydraulische Greifeinheit


für Kegelrollenlager-Außenschalen (s. auch S. 370)
über hydr. Einpresszylinder

3
1
1

4
4

5
Bild 5-4 5
6
1 Gelenkflansch
Bild 5-3
7 2 Hydraulikzylinder
3 Schwenkhebel
1 hydr. Einpresszylinder 4 Greiferbacke
2 Aufnahmering 5 Montageteil
3 Kegelrollenlager
Außenring
4 Montageteil
5 Gegenhalter
6 Schwenkscheibe
7 Hubstange
5 Montagevorrichtung 77

Schrägaufzug verschiedene Antriebe

Bild 5-5

1 1
2

3
3

9 12
10
7
11

1 Zahnrad, 2 Getriebemotor, 3 Zahnstange, 4 Laufschiene für Zahnstange,


5 Gestell, 6 Laufschiene, 7 Führung der Laufschiene, 8 Ladeplattform,
9 Laufwagen, 10 Laufrolle, 11 Führung für Laufrolle, 12 Arbeitszylinder
78 5 Montagevorrichtung

Greifzange für Montage Bild 5-6

A-A A
3

1
1 Zangengehäuse
2 Bolzen
3 Spannbacke
2 4 Druckfeder

Positionier-
einrichtung
für Montage 1

Bild 5-7

1 Arbeitszylinder
2 Basisteil
2 3 Fügeteil
4 Dreheinrichtung
5 Antrieb
6 Zahnriemen
1

6
3

4
5
5 Montage 79

Montageablauf einer Federung Bild 5-8


2 1
1

4
IV 3
3

VII

III

VI

II

1 Federhülse, 2 Druckfeder, 3 Hülsen-


aufnahmeplatte, 4 feststehende Platte
80 5 Montage

Automatische Montage von


Bolzen

Bild 5-9
1

1 Einpressstempelhalter
2 Einpressstempelführung
3 Einpressstempel
4 Arbeitszylinder
5 Magazin für Fügeteil
2 6 Fügeteil
7 Basisteil
3
5

4
7

Vorschub und Fixierung 1


2
von Kettentransportbändern

Bild 5-10

1 Fixierbolzen 3
2 Kettentransportband
3 Führung der Vorschubeinheit
4 Vorschubstange
5 Klinke
6 Einstellung der Klinke 5
7 Vorschubkopf 4

7 6
5 Montagevorrichtung 81

Presswerkzeug
Bild 5-12

11

2 12
4
3

Bild 5-11 5 5 6

6 6

4
9 4
5
10 3

8
Bild 5-13

Bild 5-14 Bild 5-15


7

1 Pressstempel, 2 Pressdorn, 3 Montagebasisteil, 4 Fügeteil, Wälzlager, Wälzlager-


außenring, 5 Aufnahmevorrichtung, 6 Presshülse, 7 Freistich, 8 Aufnahme aus
oberflächenschonenden Material, 9 Basisteil bei dem gleichzeitig zwei Lager
aufgepresst werden, 10 Lagerinnenring, 11 Lageraußenring, 12 Anschlagring
82 5 Montage

Druckprüfeinrichtung für
Druckfedern
1 Bild 5-16
2
4
1 Ablauf
3 2 Zuführung
3 Taktteller
4 Prüfeinrichtung
5 Drucksensor

Bild 5-18 Bild 5-19


4
Justierelement für
Montageeinrichtung 5
4
5
Bild 5 - 17

1 3

2
6
6
1 Kugelscheibe, 2 Kugelpfanne, 3 Ausgleichselement, Gewindehülse, 4 Feststell-
schraube, 5 Grundplatte, Montagevorrichtung, 6 Grundplatte Maschinengestell

Bild 5-20
1
Gebördelte
Verbindungen

1 Basisteil
2 Bördelteil 2
3 Fügeteil

2 1 3 2

3
5 Montage - Ausführungsbeispiele 83

Montagevorrichtung für O-Ringe (s. auch S. 372)

Bild 5-21

2
4
3

5
6
7

8
9 10
11
12

13
14

15

16

1 Handhebel, 2 Kniehebelmechanik, 3 Werkzeugaufnahme, 4 Passfeder, 5 Führungsbuchse


6 Stößelführung, 7 Montagehülse, 8 O-Ring, 9 C-Gestell, Ständer, 10 Aufnahmekegel
11 Werkstück, 12 Spannzange, 13 Spannzangenaufnahme, 14 Tischplatte, 15 Unterbau
16 Pneumatikzylinder.
84 5 Montage - Ausführungsbeispiele

Montagevorrichtung für 2 Außenlagerringe (s. auch S. 374)

Bild 5-22
1

3
4

6
4
10
7

8 11

9 12

13

1 Arbeitszylinder, 2 Gestell - Ständer, 3 Einpressflansch, 4 Außenlagerring


5 Werkstück, 6 Werkstückaufnahme, 7 Stift - Gegenhalter, 8 Flansch, 9 Anschlag
10 Fixierstift, 11 Feder, 12 Zentrierung der Werkstückaufnahme, 13 Grundteller
5 Montage - Ausführungsbeispiele 85

Montagevorrichtung mit hydraulischer Unterstützung Bild 5-24


des labilen Werkstücks

6
17

7
18 8

9
10

11
12
13

15
14
16

1 Arbeitszylinder, 2 Gestell - Ständer, 3 Stift, 4 Sicherung für Stift, 5 Einpressstempel,


6 Stempelhalter, 7 Sperrkugel - 3 Stück - Zentrierung, 8 Werkstück, 9 Pendelausgleich,
10 Kalottenscheibe, 11 Kolben - für Ausgleich, 12 Dichtring, 13 Zylinderaufnahme,
14 Ölraum, 15 Zylinder, 16 Ölanschluss, 17 O-Ring, 18 Spreizhülse
86 5 Montage - Ausführungsbeispiele

Montagevorrichtung für Lagerbauteile Bild 5-23

1 2

18 3

12
17 4
11

10 5

16 9

15 6
8

14
19
7
13

1 Jochplatte, 2 Hydraulikzylinder, 3 Säule, 4 Druckzapfen, 5 Anschluss für Druckluft


zum Festhalten des Fügeteils, 6 Fügeteil, 7 Bestimmungszapfen, 8 Verschlussschraube,
9 Hülse, 10 Inneres Zentrierstück, 11 Zylinderstift, 12 Druckzapfen, 13 Werkstück-
auflage, 14 Montagebasisteil, 15 O-Ring, 16 Fügeteil, 17 Fügeteilaufnahme,
18 Pressstößel, 19 Grundplatte
5 Montage - Ausführungsbeispiele 87

Montagevorrichtung für Dichtring und Stopfen (s. auch S. 378)


Bild 5-25

15

6
11
3 10
9
8
4 7
5

12
17
13
14

16

1 Arbeitszylinder 2 Fügekopf 3 Aufnahmering 4 Wellendichtring 5 Werkstück


6 Luftanschluss 7 Fügeteil 8 Pressstempel 9 Führungsbuchse 10 Tellerfedersatz
11 Arbeitszylinder 12 Keilschieber 13 Schieberführung 14 Keilmutter 15 Gestell, Ständer
16 Spannspindel - mit Rechts-Links-Gewinde 17 Befestigungsflansch
88 5 Montage - Ausführungsbeispiele

Einpressvorrichtung für Kugellager mit hydraulischem


Gegenhalter (s. auch S. 378)
1 2

Bild 5-26
4
5

6
7

F1
8

11 9

12 F2 10

13

13

14

1 Arbeitszylinder, 2 Gestell, 3 Schnellwechselkupplung, 4 Rastkugel, 5 Sicherungs-


ring, 6 Pressstempel, 7 Tellerfedersatz, 8 Fügeteil, 9 O-Ring, 10 Auflagebock,
11 Basisteil, 12 Bestimmungsbolzen, 13 Druckölanschluss, 14 Stützkraftzylinder
5 Montage - Ausführungsbeispiele 89

Schraubenanzieheinrichtung (s. auch S. 380)


Bild 5-27

20

19 5

6
18
7

8
17 9

10
13
11
16 14 12
15

1 Getriebegehäuse, 2 Überlastkupplung, 3 Antriebsspindel, 4 Ritzel, 5 Schraubspindel,


6 Distanzbuchse, 7 Dichtring, 8 Abschlussdeckel, 9 Federring, 10 Schraubernuss,
11 Verbindungsmittel, 12 Zentrierbolzen, 13 Werkstück (Basisteil), 14 Grundplatte,
15 Vorrichtungsgestell, 16 Gleitbuchse, 17 Vorschubschlitten, 18 Spindellagerung,
19 Führungssäule, 20 Vorschubzylinder
90 5 Montage - Ausführungsbeispiele

Schraubenanzieheinrichtung Tellerradverschraubung

Bild 5-28

7
4
6

8
9

10

11

14

12
13

1 Getriebemotor, 2 Verbindung, 3 Druckfeder, 4 Stift, 5 Federring, 6 Schrauber-


nuss, 7 Vorschubeinheit, 8 Einschraubteil, 9 Sicherungsblech, 10 Fügeteil (Tellerrad),
11 Basisteil, 12 Rundtakteinrichtung, 13 Kunststoffeinsatz, 14 Bohrbild
5 Montagevorrichtung 91

Demontagevorrichtung (Stifte ausziehen) (s. auch S. 382) Bild 5-29


1
2

8
9
10
11

12
13
14

1 Arbeitszylinder, 2 Jochplatte, 3 Schnellwechselkupplung, 4 Rückholfeder,


5 Kolben, 6 Druckluftanschluss, 7 Greifkopf, 8 Druckfeder, 9 Greifbacke,
10 Demontageteil, 11 Bolzen, 12 Spannbacke,13 Druckkegel, 14 Druckkegelaufnahme
92 5 Montagevorrichtung

Schraubenanzieheinrichtung Drehmomentbegrenzer Bild 5-30

1
8
2

15
5

14

8 12

9
14

10 1 Antriebsspindel
2 Aufnahmekopf
11 3 Druckfeder
4 Wälzlager
5 Druckscheibe
6 Mitnehmerstößel
8 Hubstössel
12
9 Gehäuse
10 Tellerfederpaket
4 11 Momenteneinstellschraube
12 Zahnscheibenkörper
13 Schraubennuss
14 Mitnehmerscheibe
15 Rastkugel
13
5 Montage - Ausführungsbeispiele 93

Schraubvorrichtung (s. auch S. 384) Bild 5-31 2


1
3

15

14
16 13
12
17

11
6

10

1 Druckluftschrauber, 2 Kolbenstange (Vorschub), 3 Schlittenführung, 4 Kugelführung,


5 Grundplatte, 6 Pneumatikkolben, 7 Druckluftzuführung, 8 Spannbacken, am Umfang
verteilt, 9 Druckfeder Spannen, 10 Druckpklatte, 11 Entlüftung, 12 Führungsbuchse
für Kolben (3 mal am Umfang), 13 Fügeteil, 14 Schrauberschlitten, 15 Schlüsselkopf
abgefedert, 16 Fügeteil, 17 Basisteil
94 5 Montage - Ausführungsbeispiele

Mehrfachschraubvorrichtung Bild 5-32


2

8 6

9
10
11

12 13

16
14 15

1 Schrauber, 2 Arbeitszylinder, 3 Überlastkupplung, 4 Anschlussflansch,


5 Schlittenführung, 6 Kugelbuchse, 7 Druckfeder, 8 Sicherungsring, 9 Schlüsselkopf,
10 Fügeteil Sechskantschraube, 11 Fügeteil Tellerrad, 12 Fügeteil Stirnrad,
13 Fixierstück, 14 Aufnahme, 15 Grundplatte, 16 Vorrichtungsgestell
5 Montagevorrichtung 95

Pendelnietvorrichtung Bild 5-33

19

21
18

20
17

1
1

16

1 - 16 Nietformstempel, 17 Schraubenfeder, 18 Gehäuse, 19 Flansch,


20 Nietstempelhalter, 21 Kugel, Pendelausgleich
96 5 Montagevorrichtung

Pressvorrichtung für Zahnräder und Kugellager (s. auch S. 386) Bild 5-34

1
9
2
8

7 10
3
6 4

1 Presshülse, auf Länge


abgestufter Presshülsen-
5 satz, 2 Getriebewelle
3 Zahnrad, 4 Vorrich-
tungskörper, 5 Pressen-
gestell, 6 Zentrieransatz,
7 Lager, 8 Presseinsatz,
9 Pressenstössel,
10 Aufnahmering

Montagevorbereitung Glattwalzwerkzeug Bild 5 - 35

4
1 3
5
1 Werkstück, 2 Aufnahmedorn,
3 Glattwalzwerkzeug, 4 Einspann-
2 kegel, 5 Lagerring
5 Montage - Ausführungsbeispiele 97

Einpressvorrichtung für Gleitlager (s. auch S. 388)


Bild 5-36

2 1

12 10
3 4

7
12 11
12 10
8

1 Hubplatte, 2 schwimmende Querlagerung, 3 Fügeteil Lagerbuchse, 4 Basisteil,


5 verstellbare Führungssäule, 6 Arbeitszylinder, 7 feste Führungssäule, 8 Grundplatte,
9 Tellerfedersatz zum Spannen, 10 Kolben, 11 Schmierölanschluss, 12 Druck-
ölanschluss
98 5 Montagevorrichtung

Bördelvorrichtung (s. auch S. 390) Bild 5-37

1
2

10

6
9

14 11 12
13

1 Getriebemotor, 2 Führungssäule, 3 Führungsplatte, 4 Kugelführung, 5 Druckplatte,


6 Arbeitszylinder, 7 Formrolle, 8 Planrolle, 9 Formkurve, 10 Bewegungsteil,
11 Basisteil, 12 Fügeteil, 13 Vorrichtungsgestell, 14 Werkstückaufnahme
5 Montagevorrichtung 99

Demontagevorrichtung (s. auch S. 392)


Lagerausziehvorrichtung
1

Bild 5-38
2

8
6
5 4
10 9
7

18 11
17 12
13
16 14

15

1 Führungsstange, 2 Arbeitszylinder, 3 Jochplatte, 4 Vorrichtungsgestell, 5 Gegenhalter,


6 Werkstück, 7 auszuziehendes Lager, 8 Zugkegel, 9 wechselbarer Zwischenring,
10 Tisch, 11 Kugelraster, 12 Zugkopf, 13 Anschlusskörper, 14 Zentrierring, 15 Kolbenstange
16 Druckfeder, 17 Federboden, 18 Spreizdorn
100 5 Montagevorrichtung

Beschriftungsvorrichtung
Bild 5-39

2
3

5
6

8 9
7

10
11
12345678
12

1 Abschlussdeckel, 2 Druckfeder, 3 Flansch, 4 Pneumatikanschluss, 5 Kolben,


6 Zylinder, 7 Zahlen- bzw Buchstabenstempel, 8 Pendel, 9 Stempelaufnahme,
10 Vorrichtungsgestell, 11 Werkstück, 12 Werkstückaufnahme
5 Montagevorrichtung 101

Einpressvorrichtung für kleine Achsabstände (s. auch S. 394) Bild 5-40


1

13

12 6
7
8

9
9

14 10 10

11

1 Fügekopfgrundplatte, 2 Dichtring, 3 Kolben, 4 Druckölanschluss, 5 Doppel-


kolbenzylinder, 6 Wellendichtring, 7 Kolbenstange, 8 Kolbenstangenkopf,
9 Druckplatte, 10 Fügeteil, 11 Basisteil, 12 Presskolbenachse, 13 Zylinder-
achsenmitte, 14 O-Ring
102 5 Montagevorrichtung

Spanndorn zur Aufnahme von 2 verschiedenen Montageteilen

II
1
I I
Bild 5-41
II 2

11
4

5
10

7 6

1 Montageteil,2 Spannbolzen
3 Spannkeil, 4 Rundführung
9 für Spanndorn-Baugruppe,
5 Rückholkralle, 6 Zahnstange
7 Kolben, 8 Nocken zur Posi-
tionsabfrage, 9 Fluidzuführung,
8 10 Verzahnung zur Achsver-
stellung der Spannposition,
11 Auflage für Montagetei

Die Spanndorn-Baugruppe ist drehbar und lässt


sich automatisch auf 2 verschiedene
Achsmitten ( I und II ) stellen
5 Montagevorrichtung 103

Stempelvorrichtung Bild 5-42

1
2

6
8 5 4
7
3

10 11
12

1 Stempelgerät, 2 Vorrichtungsgestell, 3 Hydraulikzylinder,


4 Kupplungsstück, 5 Verdrehsicherung, 6 Aufnahmebuchse,
7 Ringspann-Scheibenblock für Dorne, 8 Stempel, 9 Pilzdorn,
10 Werkstück Tellerrad, 11 Innenring, 12 Führungsbuchse
104 5 Montagevorrichtung

Montagesystem Kontrolleinheit Bild 5-43

5 6
4
3 7

8
2

Baugruppen ohne ferromagnetische Buchse werden ausgesondert

45,0

A

10
11

Baugruppe
9
Schnitt A-A 1 Innensteuerkurve
2 Basisplatte
A 3 Zuführrinne
4 Arbeitsrotor
5 Druckfeder
6 Ausstoßer
7 Prüfmagnet
8 Ausgaberinne (Ausschuss)
9 Ausgaberinne (Gutteil)
10 Nabe aus Eisen
11 Gummirolle
5 Montagevorrichtung 105

Montagevorrichtung mit hydraulischem Gegenhalter

2 Bild 5-44

F
3
4
3 x am Umfang
9
5

Absenken 2 1 Pressstempel
2 O-Ring
3 Montageteil
8 4 Werkstück
7
5 Stützteller
Stützen 6 Pressentisch
7 Stützelementgehäuse
10 8 Zylinderdeckel
9 Zentrierstift
10 Schiebekeil

Montage eines Wellensiche- Aufdrücken einer Sicherungsscheibe


rungsringes
Bild 5-44a

Bild 5-45
106

6 Stützelemente

Dienen einerseits dazu das Werkstück vor Deformation zu schützen (Spann-, Zerspannkräfte, Ei-
gengewicht) und andererseits ein Überpositionieren des Werkstückes zu verhindern.

Bild 6-1 Stützbolzen federn


Unterstützung von Werkstücken in den Kraftangriffspunkten, verhindert Werkstückdeformationen
beim Spannen: Höhe arretierbar: Klemmen von Hand.

Bild 6-2 Stützelement, hydraulisch


Nach dem Einlegen des Werkstückes stellt sich der Stützbolzen selbsttätig ein und wird dann
geklemmt. Er kann dann aus dem Prozess rückwirkende Kräfte aufnehmen.

Dreipunktauflage:
Dreifeste Stützpunkte können nur im Dreieck und am geringsten in einem gleichzeitigen Dreieck
angeordnet werden.

Kuppenstützen:
Unterstützung gerader Flächen

Kammstützen:
Zur Unterstützung von Kreiszylinder mit förmigen Flächen. Die Stütze ist oben kammartig ausge-
bildet.

Schraubstützen:
Sie sollen größere Abweichungen an den Werkstücken von Zeit zu Zeit durch Nachstellen ausglei-
chen.

Prismen:
Prismen als Stützelement werden auch oft genommen bei unterschiedlichen Werkstückhöhen.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 1 bis 15


6 Werkstückabstützung 107

Stützbolzen mit Schraube und Klemmstück

Bild 6-3 1

6
2
7

1 Werkstück
2 Stützbolzen
3 Vorrichtung
4 Klemmbolzen
5 3 5 Druckfeder
6 Stellschraube
7 Kreuzstift

Bild 6-4 Bild 6-5


1

1
3
2

2 3
4 4

Stützschraube mit Gegenmutter Stützschraube mit Einstellmutter

1 Werkstück 1 Werkstück
2 Stützbolzen 2 Stützbolzen
3 Gegenmutter 3 Vorrichtung
4 Vorrichtung 4 Gewindestift
5 Mutter
108 6 Stützelemente

Stützelemente

6
2
5
5
3
2
3
4 4

Bewegliche Stütze
Bild 6-6
Flache Zweipunktwippe mit Federbolzen
Bild 6-7

3 1 2

Bild 6-8
Dieses Stützmittel dient häufig
dazu, einen festen Stützpunkt
in zwei bewegliche zu zerlegen

Flache Dreipunktwippe mit Kugelfläche


Bild 6-9

Alle diese Stützen müssen selbstverständlich gehärtet sein. Die flache Zweipunkt-
wippe dient häufig dazu, einen festen Stützpunkt in zwei bewegliche zu zerlegen.
6 Auflageschwinge-Stützelemente 109

Stützelemente

Bild 6-10
1 1 Werkstück
2 Vorrichtung
2 3 Stützbolzen
4 Schwinge
3 5 Stift
6 6 Stützbolzen
7 Blattfeder
4

7 5

Auflagerschwinge mit zwei Stützbolzen für verschieden hohe Werkstückauflager

Bild 6-11
3 1 Vorrichtung
2 2 Schwinge
5 3 Werkstück
4 Aufnahmeteil
1 5 Stift
4

Auflageschwinge mit Lagerbolzen

Bild 6-12 4
5
3
1 Vorrichtung
2 Schwinge
2 3 Werkstück
4 Druckbolzen
5 Schraube
1

Auflageschwinge mit Halteschraube

Bewährte Ausführungsart zum Ausgleichen von mehreren Werkstücken


110 6 Werkstück Abstützung

Stützelemente
2
Bild 6-13

3 1 Platte
2 Werkstück
6
3 Stützbolzen
4 4 Gewindestift
1 5 Keilstück
6 Rändelschraube
7 Buchse
5
7

Bild 6-14
1
2
5 1 Werkstück
3
7 2 Stützbolzen
6 3 Vorrichtung
4 Keilstück
5 Gewindestift
6 Buchse
7 Verstellschraube
4

Bild 6-15

1 1 Werkstück
2 Stützbolzen
2 3 Vorrichtung
3 4 Buchse
5 5 Stellschraube
6 Druckfeder
7 Stift
7

6
Stützbolzen mit Keilklemmfläche
Zur Aufnahme hoher Arbeitsdrücke bei selbsttätiger Höheneinstellung ist die Abstützung
geeignet, die besonders bei Fräsvorrichtungen angewendet wird.
111

7 Vorrichtungen allgemein

Die Qualität der hergestellten Produkte ist nicht allein die Angelegenheit der Werkzeuge, Maschi-
nen und Einrichtungen sowie deren Bedienung, sondern in sehr beachtlichem Maße auch der ange-
wandten Vorrichtungen.

Folgende Punkte sind immer zu beachten:


– Forderung hinsichtlich der Unfallverhütung
– Forderung hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit
– Forderung hinsichtlich der Funktion
– Forderung hinsichtlich der Bedienung und Handhabung
– Forderung hinsichtlich des Einsatzes einer Vorrichtung für verschiedene Werkstücke
– Forderung hinsichtlich der automatischen Werkstückzuführung in der Vorrichtung

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 110

Tetraentriegelungs- und Verriegelungshilfe

Bild 7-2 Bild 7-3

Teil 2
1 2

Teil 4 5 4

1 Innensechskantgewindestift
3 Innensechskantrundkopfschraube

Teil 5
112 7 Schleifvorrichtung

Schleifvorrichtung für Backenhalter


Werkstück
Bild 7-4

3
4

2
6
5

7
8

5 9

10

1 Gehäuse
2 Deckplatte
3 Spannfutter gehärtet und geschliffen
4 Spannmutter gehärtet
5 Index gehärtet
6 Stift abgeflacht
7 Platte mit Schraube
8 Druckfeder
Bild 7-4a 9 Zylinderschraube M 10 x 20 DIN 84
10 Hebel mit Schraube
7 Vorrichtungen 113

Abdeckung von Gewinde-


spindeln Bild 7-5

1
2

1 flexible Abdeckung
2 Trapezgewindespindel

4
2 3 Bild 7-6

1
Maschinenfuß mit
Ölwanne
1 Ölwanne
2 Steinschraube
3 Kontermutter
4 Höheneinstellung

Bild 7-7
2

Höhenverstellbarer 1
Maschinenfuß

1 Kontermutter
2 Höheneinstellung 3
3 Unterlegplatte
114 7 Vorrichtungen

Spanneinheit Bild 7-8

3
8

1 Werkstück
2 Spannfinger
3 Anlageplatte
4 Spannwippe
5 Druckfeder
6 Schubstange
6 7 Krafteinstellung
8 Zentrierbolzen
7 Vorrichtungen 115

Wellenlagerung
für Elektromotor
Bild 7-9

1
1 Elektromotor
2 Welle
2 3
3 Zahnriemenscheibe

Mitnehmer mit Stellungsabfrage


Bild 7-10
und Klemmmöglichkeit

3 1 Abfrage, 2 Verspannschraube
3 Mitnehmer
Bild 7-11
1
Wechselteil für
unterschiedliche
Rohr Ø mit Ver-
drehsicherung bzw.
Verzahnung

1 Werkstück
4 2 Zylinder
3 3 Wechselteil
2 4 Klinke
116 7 Vorrichtungen

Zentrierspanner
1 2

Bild 7-12

3
3
5

1 Werkstück, 2 Spannprisma, 3 Zylinder, 4 Zahnrad, 5 Zahnstange

2
Handbetätigte Zentriervorrichtung

3 Bild 7-13
1
1

1 Trapezgewinde, 2 Handrad, 3 Kupplung


7 Vorrichtungen 117

Rohrzentriereinheit mit horiz.


Verschiebemöglichkeit vom Rohr 1

1 Bild 7-14

3
2

1 Kunststoff
2 Kunststoffrolle
3 Rohr (Werkstück)

Spannvorrichtung für Rohre


Bild 7-15
118 7 Vorrichtungen

Zentrierspitze (für die Prüfung des Rundlaufs) Schnitt A - A

2
1

3
4

Bild 7-16
Schnitt A - A 1 Handgriff
2 Druckeinstellung
3 Druckfeder
4 Zentrierspitze
5 Exzenter-Klemmung
6 Alu-Profil

2 Mech.- Hubeinheit
1 3
Bild 7-17

1 Lager
2 Druckfeder
Hub

3 Beladestellung
4 Montagestellung

4
7 Vorrichtungen 119

Greifer inkl. pneum. Schwenkeinheit zum Einschwenken der 4 Spanneisen


über einen Zylinder

Bild 7-18

4 1 Handgriff
2 Zylinder
3 3 Werkstückzen-
trierung (gedreht
5 gezeichnet)
4 fester Lagerbock
5 schwenkbares
Spanneisen
120 7 Vorrichtung

Haltevorrichtung mit Schiebetischverstellung

Bild 7-19
3 4 5
2 6 7

8
9

13 14
10
a) Schiebetisch mit Handradantrieb

11 12

2
6

Bild 7-20
Bild 7-21
b) alternativer Drehantrieb mit Getriebe- c) Vertikalschlitten mit Aufsteckrad
motor

1 Handrad, 2 Trapezgewindespindel, 3 Mutter, 4 Lagerbock, 5 Tischplatte


6 Führungsstange, 7 Lagerplatte, 8 Grundplatte, 9 Tischplatte, 10 Getriebe-
motor, 11 Anbauglocke, 12 Kupplung, 13 Klemmbuchse, 14 Haltearm
7 Vorrichtungen 121
1
Schnellwechselsystem für
Montagewerkzeuge
2
Bild 7-22

1 Rastbolzen
2 Auswechselteil
(Montagewerkzeug
oder Pressstempel)
3 Montageteil

Verschiebbarer
Schwenkbock
mit Festanschlag
und Anschlag für 1
die geöffnete
Stellung 2

3
Bild 7-23

1 Gummipuffer für
die geöffnete Stell- 6
lung 5
2 Festanschlag
3 T-Nutenstein
4 Handgriff
5 T-Nut zum Ver-
schieben
6 Achse

4
122 7 Vorrichtung

Entformmechanismus (Spritzgusswerkzeug) Bild 7-24


7

8
6

9
5
8
10

4
11

12
3 9

2
13
1
14

1 Ölkanal für Formschieber schließen, 2 Ölkanal für Entformen, 3 Werkstück,


4 Formteilung, 5 Formeinsatz, 6 Formplatte, 7 Platte auf der Angussseite, 8 Kühlkanal,
9 Passleiste, 10 Schrägkeil, 11 Konturschieber, 12 Formkern, 13 Kernplatte, 14 hydrau-
lischer Einbauzylinder

Auswerfvorrichtung für
Spritzgussteile
Bild 7-25 1 5
7
2 6
11

10
8 9

4
3
3
S2

S1

1 Kunststoff-Spritzgussteil, 2 Kunststoff-Form, 3 Auswerferplatte, 4 Führung,


5 Auswerferstift, 6 Schrägkeil-Formstück, 7 Schrägkeil, 8 Schieber, 9 Formstück,
10 Spritzgussform, 11 Kühlung, S2 Auswerferhub
7 Vorrichtung 123

Präge- oder Biegevorrichtung

Bild 7-26

2
3
12

10
2

3
10
9 11
4
11

6
7 9
8

1 Hydraulikzylinder, 2 Querjoch, 3 Verbindungsbolzen, 4 Pressengestell-Säule,


5 Säulenführungsgestell, 6 Prägewerkzeug, 7 Unterbauplatte, 8 Pressentischplatte,
9 Flansch-Kupplungszapfen, 10 Anschlussbuchse, 11 Aufnahmefutter für Kupp-
lungszapfen, 12 Bolzensicherung
124 7 Vorrichtung

Bördelvorrichtung Bild 7-27

13

7
14

10
11
12

1 Einspannzapfen, 2 Gestell, 3 Einstellzapfen, 4 Feder,


5 Führungssäule, 6 Keilhebel, 7 Druckrolle,
8 Werkzeugaufnahme, 9 Basisplatte, 10 Basisteil,
11 Montageteil Messinghülse, 12 Bördelwerkzeug,
13 Druckfeder, 14 Abstandsring
7 Vorrichtung 125

Drahtzuführung
Bild 7-28

A 4
1
2

B B

3
A 5

7 6
8 Schnitt A - A

9
11

12

10
Schnitt B - B

1 Halterung für Drahtführungsbuchse


Drahtabrollhaspel 2 Abhubelement
3 Stellschraube für Anpressdruck
4 Gegenrolle, 5 Vorschubrolle,
6 Lagerbock,
7 Antrieb durch Getriebemotor,
stufenlos stellbar, 8 Gewindestift,
9 Drahtführungsbuchse,
10 Verschleißteil Drahtführungshülse,
11 Gelenkzapfen, 12 Führungsstück
126 7 Vorrichtung

Band- und Streifenführung Bild 7-29


1

3
F F
a)
8

5 6

F F
7

b) 3

5 4
9 8

a) Streifenführung mit Seitenandruckfunktion


b) Drahtführung

1 Bordrolle, 2 Band-Streifen, 3 Grundplatte


10 4 Gummielement, 5 Prismarolle für Drahtführung,
11 6 Lagerplatte, 7 Einstellplatte, 8 Gummipuffer
mit einvulkanisiertem Rollenbolzen, 9 Gegen-
klemmschraube, 10 Kugellager, 11 Zapfen
7 Vorrichtung 127

Nuteneinstechvorrichtung
Bild 7-30
1 Einspannkegel
2 Tellerfedersatz
3 Einstell- und Anschlagring
4 Verzahnung mit Querschlitten
5 Zentrierring 1
6 Werkstück
7 Klemmschraube für Werkzeug
8 Werkzeughalter
9 Einstechwerkzeug 2

A A

8
7

9
Schnitt A : A
128 7 Reitstock Vorrichtung

Reitstock

1 3 4 5 6 8
2
9

Bild 7-31

1 = Reitstockoberteil, 2 = Pinole, 3 = Gewindebuchse, 4 = Gewindestift DIN 553


5 = Spindel, 6 = Führungsbuchse, 7 = Zylinderschraube, 8 = Handrad mit Griff
9 = Körnerspitze, 10 = Paßfeder

Körnerspitze DIN 806 Körnerspitze mit Abdrückmutter DIN 807

Bild 7-32 Bild 7-33


Mitlaufende
Körnerspitze
Halbe Spitze
Bild 7-34 Bild 7-35

Der Reitstock ist beim Drehen zwischen Spitzen der Gegenhalter und deshalb
auf die verschiedenen Werkstücklängen einstellbar. Zum Bohren können
Spiralbohrer mit ihrem Kegelschaft in die Pinole eingesetzt werden.
6
2 3 4 5 7 8
1
7 Vorrichtung

9
Schleifvorrichtung

9
14

11
13
12 10
Bild 7-36

1 Rändelmutter, 2 Spannspitze, 3 Lagerbock


4 Buchse, 5 Werkstück, 6 Schleifscheibe,
7 Haltespitze, 8 Messuhrhalter, 9 Klemmschraube
10 Nutenstein, 11 Rändelschraube, 12 Auflage,
13 Grundplatte, 14 Spannklaue, 15 Spannbe-
festigung, 16 Hebel

15
16
129
130 7 Vorrichtung

Baukastenspannvorrichtung (Nutsystem) Bild 7-37

3 4
2

5
1
5

1 Grundplatte im Nutsystem (T-Nuten symbolisch angedeutet), 2 Werkstück,


3 Spannelement, 4 Aufspannwinkel, 5 Zwischenstück, 6 Spanneisen,
7 Ausgleichspanner
7 Vorrichtung 131

Mehrfach-Keilspannvorrichtung
Bild 7-38
1 2
A
B

Einzelheit A Einzelheit B

60°

6
4 2.886
1.2

1 1 7
A Einzelheit A

Bild 7-39
1 Basisteil, 2 Gegenhalteelement, 3 T-Nut-Basisleiste,
4 Keilspannsegment (Kipp, Halder u.a.), 5 T-Nut-Mutter
6 geriffelte Spannbackenfläche, 7 Vorrichtungskörper
132 7 Vorrichtung

Niederzugspanner (s. auch S. 396)


Bild 7-40

Schnitt A : A
1 2

5 6
7

1 Spannarm mit Riffelverzahnung


A A
2 Spannschraube
3 Stützbolzen
4 Spannbock
5 Achse
6 Befestigungsbohrung
7 Grundplatte

Schnitt A : A

F Bild 7-41
1

1 Spannschraube
2 2 Spannbock
3 Grundplatte
4 Werkstück
3 5 Spannbacke
4 5 6 6 Achse

A A
7 Vorrichtung 133

Spannvorrichtung für Gussstücke Bild 7-42

9 10 11

7 1 Vorrichtungsgrundplatte
2 Einschraub-Hydraulikzylinder
3 Druckbolzen
4 Zylinderstift
5 Umlenkhebel
6 Hebel-Rückstellfederung
6 7 Anlagebolzen
5 8 Aufbauplatte
9 Werkstück-Gussstück
10 Bestimmungsbolzen
11 Bock
4

3
2
1

Bild 7-43

1 Umlenkhebel
2 Druckölzuführung
3 Einschraub-Hydraulikzylinder
4 Grundplatte
8 5 Rückhol-Schenkelfeder
6 Aufnahmebolzen
7 Aufnahmebock
6 1 8 Werkstück-Gussstück
7

5
4

Kraftfluss

3
2
134 7 Vorrichtung

Spannvorrichtung mit Handhebelspanner Bild 7-44

1 2 3

4
7

8 5
6

1 Handhebelanschlußstück, 2 Gießbacken,
3 Werkstück, 4 Stellschraube, 5 Buchse,
6 Druckstößel, 7 Druckfeder, 8 Grundplatte

1 2
3 4 5
Hydraulisches
Spannelement
Bild 7-45

9 8

1 Spanntasche
2 Pendeldruckstück
3 Späneschutz
4 Spannbock
15 7 6 5 Hydraulikanschluss
6 Grundplatte
14 7 Näherungsschalter
8 Auflagebolzen
9 Einlegebewegung
10 10 Entspannen
11 Spannen
12 Kolbenstange
11 13 Pleuel
14 Spannpratze
13 15 Werkstück
12
7 Vorrichtung 135

Spannvorrichtung mit Rundschaltvorrichtung zum Schleifen


von Sägeblättern (s. auch S. 398)

Bild 7-46
Vorschub 4
1 2 3 5

11
10
8
14 9

13

12

Einzelheit A

1 Schleifscheibe, 2 Sägeblatt-Scheibenfräser, 3 Klemmbacke, 4 Klemmarm,


5 Scheibenbremse, 6 Haltebock, 7 Grundplatte, 8 Pneumatikzylinder, 9 Gabelkopf,
10 Zugfeder, 11 Rastklinke, 12 Achse, 13 Schwenkarm, 14 Teilscheibe
136 7 Vorrichtung

Takteinrichtung für Sägeblatt-


schleifeinrichtung

Bild 7-47

1 Nutmutter, 2 Spannscheibe,
3 Teilscheibe, 4 Achse,
5 Steckscheibe, 6 Passfeder,
7 Schaltklinke, 8 Steckscheibe,
9 Passschraube, 10 Federbolzen,
11 Federstift, 12 Zugfeder,
13 Schwingarm
7 Vorrichtung 137

Werkstückspannvorrichtung
5
Bild 7-48 4 6
2 3
7
1

8
14

11 10 9
12
13
1

1 Anschlagschraube
2 Aufnahmehülse mit gestuften
Gewindebohrungen
3 Werkstück
4 Schneidbacke
5 Spannschieber
6 Ring, 7 Spannschraube
4 8 Spannbock, 9 Aufnahmeplatte
10 Befestigungsschraube
11 Nutmutter, 12 Bestimmbolzen
13 Stützkörper
14 Innensechskantschraube
15 Klemmschraube für Stützbolzen
16 Stützbock, 17 Stützbolzen
18 gehärtete Auflageplatte
3

Bild 7-49

15

18 16

17
138 7 Vorrichtung

Spann- und Bestimmelemente


Bild 7-50

4
3 6
1
2
6

7
8

Bild 7-52
Bild 7-51 1 13
4 10 11 12
3

6
8
9
8

Bild 7-53
1 14 6

1 Werkstück, 2 Auflageplatte,
3 Spanneisen, 4 Spannschraube,
5 Nutenstein
6 Anschlagschraube,
7 Gewinde Stützeinsatz
8 Grundplatte
9 Höhenblock
10 Hartmetalleinsatz
8 11 Pendelauflagehalter
12 Gegenmutter
13 Gegenlagerplatte
14 Anschlag im Langloch
einstellbar

5
7 Vorrichtung 139

Baukastenspannvorrichtung (Bohrungssystem)

Bild 7-54
2 3
1
1 Spannhaken
2 Werkstück, Getriebekasten
3 Aufspannplatte
4 Spannhakenaufnahme
4 5 Verstellanschlag
5 6 Stütz und Anlagekörper
7 Adapterplatte

1
6

7
140 7 Vorrichtung

Baukastenspannvorrichtung für Fräs- und Bohrarbeiten

1 Bild 7-55

2 3

1 Spanneisen, 2 Stiftschraube
3 Stellschraube, Anschlagschraube
4 Höhenzylinder, 5 Werkstück
4 6 Gekröpfte Spannpratze
7 Spannpalette, 8 Unterlegebock,
4 9 Auflageelement, 10 Unterbau-
element, 11 Spannaufsatz
12 Bearbeitung

5 7
12 8 9

12

6
11
7 10
6
7 Vorrichtung 141

Rundspannvorrichtung mit Pendelauflagen Bild 7-56


1 2

Einzelheit A
3
5 6
4

11
7
10
8

1 Druckplatte, 2 Schrauben zur Federführung und Rückzugbegrenzung,


9
3 Druckfeder, 4 Grundkörper (Sechskant) 5 Stahl- oder Hartmetalleinsatz
6 O-Ring, 7 Gewindeansatz, 8 Winkelbock, 9 Führungsbuchse, 10 Spannbrücke
11 Schraube zur Verdrehsicherung der Unterteile
Bild 7-57
Spannvorrichtung für die Gehäusemontage (s. auch S. 400)

1 2

4
5

7
8

1 Einweiserleiste, 2 Keilschieber, 3 Spannpinole, 4 Montagebasisteil,


5 Vorrichtungskörper, 6 Tellerfedersatz, 7 Schmieranschluss, 8 Spannradius
142 7 Vorrichtung

Spannvorrichtung (mit automatischer Fixierbolzenverstellung) (s. auch S. 402)

1
Bild 7-58

11
2

10

4
9

7
5

1 Spannklaue, 2 Fixierbolzen, 3 Kolbenstange, 4 Nutenkurve zur Erzeugung einer


Schwenkbewegung der Spannklaue nach dem Anheben, 5 Grundkörper, 6 Rollengang
der Transferstrecke, 7 Zahnstange zur Erzeugung einer Drehbewegung um den Fixier-
bolzen aus der Achse I zur Achse II zu bringen, 8 Drehachse, 9 Stützauflage für Basis-
teil, 10 Basisteil I, 11 Basisteil II
7 Vorrichtung 143

Rundteilspannvorrichtung mit Spannkeilen


Bild 7-59
1

Schnitt A : A 2

20°

9 3

8 7 6 5 4

A
A

1 Werkstück, 2 Befestigungsschraube, 3 Sensor, 4 Bohrbuchse als


Zentrierelement, 5 Zentrierstift, 6 Spannkeil, 7 Keilspannelement,
8 Grundplatte 9 Arbeitszylinder
144 7 Vorrichtung

Mehrspannvorrichtung
Bild 7-60
5 6
1 2 3
4

11
12 9 8

F
10

14 13

1 Joch, 2 Zylindergehäuse, 3 Einschraubzylinder, 4 Druckölkanal,


5 Einschraubzylinder, 6 Verschlussschraube, 7 Joch, 8 Einschraubzylinder,
9 Kolben, 10 Druckkappe, 11 Druckfeder, 12 Prismaleiste, 13 Werkstück,
14 Säule

Doppelspanner für Prismateile Bild 7-61


5
2

3 4

1 6
7

9 8

1 Grundplatte, 2 Gegenmutter, 3 Anschlagleiste, 4 Werkstück,


5 Zylindergehäuse, 6 Gegenmutter, 7 Kolben, 8 Pendelstück,
9 Zentrierleiste
7 Vorrichtung 145

Blockspannpratze
Bild 7-62

1
3 4
5
2 6

a) F 8 7
9 11 10

1 12 1

13

b) Bild 7-63 c) Bild 7-64

d) Bild 7-65

a) Aufbau der Blockspannpratze (Römheld), b) diagonale Spannung, c) vertikale Spannung


d) Innenspannung

1 Gehäusewerkstück mit Bohrung, 2 Spannhebel, 3 Pendellager, 4 Kolben, 5 Gehäuse,


6 Sicherungsring, 7 Befestigungsschraube, 8 Druckstück, 9 Druckölanschluss, Entspannen
10 Druckölanschluss, Spannen, 11 O-Ring, 12 Blockspannpratze, 13 Bestimmungselement
146 7 Vorrichtung

Vorrichtungswechselplatte Bild 7-66

a) Prinzip der Wechselplatten-


technik
b) Kombination von Wechsel-
platte und Spannelement
c) Spannelementeaufbau

1 Positionierbuchse
2 Positionierzapfen
3 Basisleiste
4 Wechselplatte
a) Bild 7-67 5 Basisplatte
6 Werkstück
3 7 verstellbarer Anschlag
8 Vorrichtungsgrundplatte
4

b) Bild 7-68
6

3
A
8

c) A Schnitt A : A
Bild 7-69
7 Vorrichtung 147

Greif- und Spannvorrichtung


Bild 7-70

3 3
8
2 4 5
7
6

X
12 11
13

14

10
Ansicht X 1 9

1 Finger
2 Kurbelarm
3 Lenker
15 4 Schieber
5 Anschlagbolzen
16
6 Führungsstange
7 Grundplatte
8 Flansch
9 Druckluftanschluss
10 Führungsstange
11 Zylinderdeckel
12 feststehender Kolben
13 Kolbenrohr
14 Kopfplatte
15 Lagerbolzen
16 Schiene für Endschalter
148 7 Vorrichtung

Haltevorrichtung Bild 7-71


Hub-Dreh-Spanner
1 2

7
6

1 Muttersicherung, 2 Schwenkkurve, 3 Hub-Dreh-Haken, 4 Basisteil


5 Auflagebolzen, 6 Werkstückträger, 7 Kolben

Transportsicherung und Verriegelung Bild 7-72

Verriegeln
4 3 1 2 1 Haltestück
Gesichert 2 Vorrichtungs-bzw.
Werkzeughälfte
3 Sicherungshaken
4 Druckbolzenführung
5 feststehende
Werkzeughälfte
6 Blattfeder
h 7 Arretierwinkel
7 6
5 8 Druckstück
9 8
9 Druckbolzen
F
10 Werkzeugtrennung

Öffnen
10
7 Vorrichtung 149

Handbetätigte Montagevorrichtung für Sicherungsringe

Bild 7-73

3 4
2

6
5
11

12

10
9
7
8

A Schnitt A - A

1 Handhebel, 2 Kopfplatte, 3 Einpresselement, 4 Kniehebel, 5 Führung,


6 Mittelplatte. 7 Sicherungsring, 8 Montageteil 1, 9 Montageteil 2,
10 Einpresskopf, 11 Säule, 12 Sicherungsring
150 7 Spannelemente allgemein

Spannexzenter mit Spanneisen

Bild 7-74
3

7 2
1 Vorrichtung
8 2 Hebel
4
3 Exzenter
5 4 Spanneisen
5 Stützschraube
6 6 Mutter
7 Scheibe
1 8 Feder
9 Mutter
10 Augenschraube
10 9

Selbstöffnende Kurvenspannvorrichtung für zwei


Spannstellen mit Druckausgleich

Bild 7-75 2

4
9

7 3
6 1

1 Vorrichtung; 2 Werkstück; 3 Spannkörper; 4 Hebelspanneisen; 5 Hebel


6 Spannkörper; 7 Welle; 8 Handhebel; 9 Druckbolzen
7 Spannelemente allgemein 151

Spannvorrichtungen
5 7
6 3
Bild 7-76

4 1 Vorrichtung
2 Exzenter
2
3 Spanneisen
4 Werkstück
1 5 Mutter
6 Scheibe-Kugel
7 Scheibe
6 2
5
Bild 7-77 7 1 Spanneisen
8 2 Schraube
3 Werkstück
3 4 Mutter
5 Druckfeder
6 Kugelscheibe
7 Kugelscheibe
8 Spanneisen
1
4

Bild 7-78 4
3 2
1 Vorrichtung
5 2 Spannscheibe
3 Scheibe
6 4 Mutter
5 Stiftschraube
7
6 Druckfeder
1 7 Mutter

Bild 7-79
5
1 Prisma
6 2 2 Exzenterhebel
11 3 Spannpratze
4 Abstützung
1 3 5 Stift
7 6 Scheibe
4 7 Druckfeder
8 Vorrichtung
9 Schraube
10 Stift
12 Augenschraube
9 8
10
152 7 Spannelemente allgemein

Spannvorrichtung für Wasserpumpengehäuse

Bild 7-80

1 Vorrichtung
2 Spannhebel
5 3 Schlitzschraube
7
4 Gewindeschraube
4
5 Spannhebel
6 3 6 Stift
7 Inbusschraube
2 8 Werkstück
9 Druckfeder
10 Scheibe
1
9 10

11
Bild 7-81
3

10

9 2

8 4
5

1
6 7

1 Vorrichtung; 2 Spannhebel; 3 Hebel; 4 Stützschraube; 5 Mutter; 6 Gewindebuchse;


7 Gewindebolzen; 8 Druckfeder; 9 Druckfeder; 10 Scheibe; 11 Werkstück
7 Spannvorrichtung 153

Spannvorrichtung
3
8

7
9

Bild 7-82
4
1 Vorrichtung
6 2 Spanneisen
3 Hebel
1 4 Winkel
5 5 Gewindebuchse
6 Schraube
7 Werkstück
8 Spannbolzen
9 Spannmutter

Schwenkbares, selbsttätig bewegtes Spanneisen mit Rechts- und Linksgewinde

9
Bild 7-83 4
5
10

1
2
6
8
7
Doppelseitiges, schwenkbares Spanneisen mit Rechts- und Linksgewinde

1 Werkstück; 2 Spanneisen; 3 Spannhebel; 4 Gewindebuchse; 5 Gewindebolzen;


6 Stift; 7 Mutter; 8 Scheibe; 9 Fixierstift; 10 Vorrichtung
154 7 Spannvorrichtungen allgemein

Spannvorrichtung für Schaltgehäuse

5
Bild 7-84 4
3
1
6
1 Werkstück
2 Vorrichtung
3 Exzenterhobel
4 Schraube
2 7
5 Bohrbuchse
6 Mutter
7 Druckfeder

Spannvorrichtung für Bolzen

3
Bild 7-85
4 8
2 1 Vorrichtung
9 2 Exzenter
3 Fräser
6
4 Spannhebel
5 Mutter
5 6 Spannbolzen
7 7 Stift
8 Druckfeder
1 9 Buchse

Spannvorrichtung für Lagerdeckel


4
Bild 7-86
1 Werkstück
10
3 2 Vorrichtung
11 3 Spannhebel
4 Exzenterbolzen
5 Stützbolzen
5 6 Mutter
1 6 7 Schraube
8 Mutter
9 Scheibe
2
10 Buchse
9 8 11 Zentrierbuchse
7
7 Spanneisen und Spannschrauben Gestaltung 155

Spannvorrichtung
5
4
6
3
Bild 7-87 12
7
11
2

10

9 8

Spanneisen mit vergrößertem Anhebeweg durch einseitig wirkende


Druckfeder und schwenkbare Stütze

1 Vorrichtung; 2 Hebel; 3 Spanneisen; 4 Mutter; 5 Schraube; 6 Scheibe;


7 Werkstück; 8 Scheibe; 9 Druckfeder; 10 Zentrierstift; 11 Mutter; 12 Fixierstift

7
Bild 7-88 3
8

2 9

6
4

1
Zurückziehbares Spanneisen mit vergrößertem Anhebeweg durch
einseitig wirkende Druckfeder

1 Platte; 2 Werkstück; 3 Spanneisen; 4 Bolzen; 5 Schraube; 6 Druckfeder;


7 Mutter; 8 Kugelscheibe; 9 Scheibe
156 7 Spannvorrichtung

Preßluft-Hebelspanner für flache Werkstücke

1
Bild 7-89 2
6
5
3

1 Werkstück; 2 Spannhebel; 3 Kolbenstange; 4 Vorrichtung; 5 Bolzen; 6 Auflagebolzen;


7 Deckel; 8 Zylinder

Selbstöffnende Pressluft-Gelenk-Spanneisen

Bild 7-90
3

4
1

8
5
7

1 Werkstück; 2 Vorrichtung; 3 Spannhebel; 4 Kolbenstange; 5 Zylinder; 6 Kolben


7 Umlenkhebel; 8 Gelenkstück
Bild 7-90 vermittelt die Gestaltung eines selbststopfenden Gelenkspanneisens
mit einfach wirkendem Preßluftzylinder
7 Spannvorrichtung und Spannschrauben 157

Spannvorrichtung
5
11
Bild 7-91
12 9
4
6 10 1 Platte
2 Säule
3 Werkstück
13 7 4 Schraube
8 5 Kreuzgriff
6 Druckfeder
3 7 Buchse
8 Druckfeder
2 9 Mutter
10 Spannplatte
11 Buchse
12 Stellschraube
13 Mutter
1

Verdreh-Spannklappe mit Druckfeder

1 Spannfläche
2 Werkstück
1 2 3 Spannschraube
4 Schnappverschluß
9 5 Spannklappe
10 6 Druckleiste
7 Feder
5 8 Schlitzschraube
9 Druckfeder
6 10 Stift
4
Bild 7-92
8 7
3

Anschlag-Spannklappe mit Druckleiste

Bild 7-92 zeigt eine Aufschlag-Spannklappe 5 mit Druckleiste 6 und Schnappverschluß 4 an


einer senkrechten Spannfläche 1 die hauptsächlich verwendet wird, wenn die Druckstellen
der Spannteile an einem unebenen, meist unbearbeitetem Werkstück oberflächlich
vertieft liegen.
158 7 Spannvorrichtung

Spiralscheibenexzenter mit Verlängerungswelle


1
7

1 Werkstück
2 Spiralexzenter
3 Verlängerungswelle
2 4 Aufnahme
5 5 Druckbolzen
6 Federhülse
7 Vorrichtung

3
Bild 7-93

Exzenterwelle mit Hakenspanneisen

1
1 Werkstück
Bild 7-94 4 2 2 Vorrichtung
3 Zentrierbolzen
5 4 Hakenspanneisen
6 5 Welle
6 Buchse
7 Spanneisen
8 Mutter

7 3
8

In der nach Bild 7-94 dargestellten Spannvorrichtung wird ein Gussgehäuse 1 mittels einer
Kreisexzenterwelle und eines Hakenspanneisens festgehalten.
7 Spannvorrichtung 159

Spannvorrichtung
2 1 Werkstück
Bild 7-95 2 Hebel
3 Spannarm
5 4 Platte
6 8 5 Bolzen
3 6 Mutter
7 Feder
8 Gewindestift
1 9 Winkel
9
10 Aufnahmeteil
7
10

4
Ausschwenkbarer Spannarm mit schwebender Druckplatte

4
Bild 7-96 3
1
1 Werkstück
2 Haken
3 Vorrichtung
2 4 Buchse
5 Stift
6 6 Spannbolzen

Spannhaken mit Kugelgriff und Handverstellung

3
Bild 7-97 1 2 4
6 1 Prisma
2 Werkstück
3 Hebel
4 Handschraube
5 Kreuzgriff
6 Spannschraube
5

Prismen-Spannvorrichtung mit Kegelgriff und Handverstellung

Zur Einhaltung stets gleicher Höhe der Werkstückmitte werden Drehteile waagerecht
gegen zwei Prismen 1 gespannt.
160 7 Spannvorrichtung

Spanneisen für hohe Werkstücke


8
2
Bild 7-98

10

3
4

1 Werkstück; 2 Spannklaue; 3 Bolzen; 4 Hebel; 5 Lasche; 6 Druckfeder;


7 Buchse; 8 Mutter; 9 Gewindebolzen; 10 Zentrierbolzen

Spannhaken mit Druckausgleich

Bild 7-99
1 Werkstück
1 2 Spannpratze
2 3 Spannbrücke
4 Knebelnabe
5 Buchse
6 Vorrichtung

6 5

3
4
7 Ausgleichsspannung 161

Spannvorrichtung
1
Bild 7-100

6 7
3 5

Ausgleichsspannung mit ungleichen Spannhebeln

1 Werkstück, 2 Vorrichtung; 3 Spannhebel; 4 Stift; 5 Druckbolzen; 6 Druckfeder;


7 Spannschraube

Bild 7-101 2

1 6

Ausgleichsspannung

1 Werkstück; 2 Spannhebel; 3 Kreuzgriff;4 Zapfen; 5 Spannhebel; 6 Druckfeder;


7 Vorrichtung; 8 Gewindestift; 9 Druckfeder
162 7 Spanneisen mit Spannschrauben

Hebelspanneisen

Bild 7-102

4 1
Bild 7-102 zeigt senkrechtes Hebelspanneisen
mit Spannschraube, Kreuzgriff und
7 6 Abdruckfeder
3 1 Vorrichtungskörper
2 2 Spannhebel
3 Kreuzgriff
4 Zylinder-Stift
5 Gewindeschraube
5 6 Druckfeder
7 Werkstück

Zurückschwenkbares Winkelspanneisen

Bild 7-103 zeigt ein schwenkbares Winkel-


7 spanneisen mit Klappschraube, Kreuz-
griff und federndem Druckstück
5 1 Spannhebel
8 2 Vorrichtung
3 Druckbolzen
1
4 Druckfeder
5 Werkstück
9 6 Stift
3 7 Kreuzgriff
6 8 Ringschraube
2 9 Stift

Bild 7-103
4
7 Spannvorrichtung 163

Spannvorrichtung

Bild 7-104

1 3 5
2
8 Nach Bild 7-104 wird das Kegel-
4 förmige Werkstück an der kreisrunden
Flanschfläche mit zwei gegenüber-
7
liegenden Spanneisen gehalten.
1 Werkstück
6 2 Spanneisen
3 Zugbolzen
4 Druckfeder
5 Hebel
A 6 Anschlagstifte
7 Buchse
8 Gewindestift

Schwenkbares, selbsttätig bewegtes Spanneisen

Bild 7-105
3

1
8 4

6
7 5
Zurückziehbares Spanneisen mit schräg gestellter Handschraube

1 Spannschraube; 2 Spannhebel; 3 Werkstück; 4 Druckstück; 5 Schraube; 6 Platte


7 Mutter; 8 Druckfeder

Bild 7-105 zeigt ein zurückziehendes, gebogenes Spanneisen mit günstiger Griffstellung
der Spannschraube.
164 Spanneisen und Spannschraube

Zangenspannung mit langem Spannweg

Bild 7-106 4
5
1 Vorrichtung
2 Handhebel
2 3 Kegelbolzen
6 4 Buchse
5 Platte
6 Spannzange
7 Werkstück
8 Druckfeder
9 Zylinder-Stift

8
3
9
7

Bild 7-106 veranschaulicht einen Schnellspannvorgang mittels Spannzange und Handhebel


an einer Bohrvorrichtung.

Zurückziehbares Spanneisen

Bild 7-107

Wenn besondere Spannvorgänge zu außergewöhnlich großen Spanngewinden führen,


kann der Spannhub auf zwei Gewinde mit kleinerem Durchmesser und eingesetztem
Steigungsinn in Rechts und Linksgewinde verteilt werden.
7 Spanneinrichtung 165

Spanneinrichtung

Bild 7-108
3
1

4
5

Schnellspannvorrichtung mit Winkelspanneisen

1 Winkelspanneisen; 2 Werkstück; 3 Schnellspannhebel; 4 Einstellplatte 5 Vorrichtung

3
1
Bild 7-109 4 2
14

9
10
8
11
5
12

13
6

Selbsttätig bewegtes Spanneisen

1 Werkstück; 2 Spanneisen; 3 Sechs-Kant-Mutter; 4 Scheibe; 5 Stützbolzen;


6 Vorrichtung; 7 Gewindebolzen; 8 Feder; 9 Handhebel; 10 Abschirmteller
11 Spannmutter; 12 Ring; 13 Schraube; 14 Tellerfutter
Diese nach Bild 7-109 dargestellte Spanneinrichtung ist für größere
Fertigungsstückzahlen bestimmt.
166 7 Zwei Werkstücke spannen

Druckölspanner, verbunden mit Schneckengetriebe


und Schraube

1
Bild 7-110
7

10
9

11
6

1 Gehäuse, 2 Zahnritzel, 3 Werkstück, 4 Zuganker, 5 Buchse, 6 6-Kant-Mutter, 7 Buchse,


8 Welle, 9 Paßfeder, 10 Deckel, 11 Buchse

Die Spannmutter wird hier durch einen umlaufenden Rädermotor bewegt. Als Druck-
mittel ist aber nur Öl geeignet. Hauptsächlich kommen zwei Fehler beim Spannen vor,
das Werkstück wird ungenügend festgespannt so daß es den Bearbeitungskräften
nicht standhält und nachgibt.
167

8 Fräsvorrichtungen

Bevor die Entscheidung über die Art der Fräsvorrichtung gefällt wird, sollten folgende Möglich-
keiten untersucht und Ihre Wirtschaftlichkeit überprüft werden.

Es gibt verschiedene Arten von Fräsvorrichtungen:


– Einfache Einwerkstück-Fräsvorrichtung
– Reihen-Fräsvorrichtung
– Schwenk-Fräsvorrichtung
– Pendel-Fräsvorrichtung

Der Einsatz von Rundtischen mit einer Teileinrichtung erlaubt die Bearbeitung der Werkstücke von
mehreren Seiten.

Die Gestaltung von Fräsvorrichtungen:


– In der Regel werden Fräsvorrichtungen auf dem Werkzeugmaschinentisch gespannt.
– Die Vorrichtungen so gestalten, dass Fräsdorne und Frässchafte kurz, somit steif gehalten werden
können.
– Die Wirtschaftlichkeit des Einsatzes des kraftbetätigtem Spannens muss überprüft und nach
Möglichkeit einsetzbar sein.
– Die Möglichkeit des Mehrstückspannens soll untersucht werden.
– Auch die Möglichkeit der Mehrmaschinenbedienung ist einzubeziehen.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 52

Bild 8-2
4
3
Spannen an einem Spannschlitz
2
1 Maschinentisch
2 Spanneisen
3 Fräser
1 4 Gussgehäuse
5 T-Nutenschraube

5
168 8 Fräsvorrichtung

Fräsvorrichtungen für div. Bauteile

Bild 8-3 Bild 8-4

FB FB

FS FS

a) b)
Schnitt- und Spannkraft sollen gleichgerichtet sein
a) ungünstige Kraftwirkungsrichtungen, b) richtige Aufspannung

Bild 8-5

a)
Bild 8-6

b)
Verspannte Werkstücke führen zu fehlerhaften Teilen
a) unzureichende Abstützung gegen Bearbeitungskräfte, b) Deformation dünnwandiger
Teile durch punktuell wirkende Kräfte statt flächiger Krafteinleitung
8 Fräsvorrichtung 169

Spannvorrichtung zum Fräsen eines hartgelöteten


Blechteils

Bild 8-7
4

3
2

11 5

7
10

1 Vorrichtungsgrundkörper, 2 Spannelement, 3 Werkstück (Pumpenrad für


für Wandler) 4 Sägeblatt, 5 Zugdeckel zum Spannen des Elements, 6 Hub-
zylinder, 7 Zylinderdeckel, 8 Druckluftanschluss, 9 Zylinderrohr,
10 Aufspannbock, 11 Oberer Zylinderdeckel
170 8 Handfräsvorrichtung

Handfräsvorrichtung für vier Werkstücke

Bild 8-8
1

11
12
4

6
A
8

9
Schnitt A-A
13
14

2 5 10

1 Aufnahme; 2 Zentrierbuchse; 3 Anschlagleiste; 4 Prisma; 5 Stift;


6 Aufnahmebolzen; 7 Exzenter; 8 Spanneisen; 9 Buchse; 10 Stift;
11 Druckfeder; 12 Sicherungsring; 13 Zentrierbolzen; 14 Sicherungsring
8 Fräsvorrichtung 171

Doppelspannvorrichtung zum gleichzeitigen


Fräsen von zwei Werkstücken

Bild 8-9

3 4 5 3
6 7

8
18 9
10

17 11

16
15 13

12
14

1 Scheibenfräser, 2 Fräserwelle, 3 Werkstück, 4 Spannschraube


5 Spannscheibe, 6 Werkstückzentrierung, 7 Nutenmutter, 8 Spannhaken,
9 Zuganker, 10 Passfeder, 11 Führungsbuchse mit Passfedernut,
12 Nutenstein, 13 Kipphebel, 14 Leiste, 15 Pendel- bzw Ausgleichs-
stück, 16 Maschinentisch, 17 Grundplatte, 18 Vorrichtungskörper
172 8 Fräsvorrichtung

Spannvorrichtung zum Fräsen von Gussgehäusen (s. auch S. 404)

Bild 8-10
1

12 2
13 3
12
4

14 11

10 5

9
15

8 7

1 Walzenfräser, 2 Werkstück, 3 Mutter mit Gegenmutter, 4 Pendelscheibe,


5 Stützbolzen, 6 Zuganker, 7 Leiste, 8 Nutenstein, 9 Maschinentisch,
10 Gehärteter Druckzapfen, 11 Schwenkarm, 12 Spannpratze, 13 Bolzen,
14 Spannschraube, 15 Pendelschwinge
8 Fräsvorrichtung 173

Spannvorrichtung zum Fräsen mit Tiefenspannblockzylinder


11 12 13 14 3
Bild 8-11
4

1 2 3 5
6

2 16 9 14 17
15

7 8 10 5
3 5

18 19

1 Verschlussschraube, 2 Spannblockzylinder, 3 Spannhebel, 4 Fräswerkzeug, 5 Werkstück,


6 Anschlagwinkel, 7 O-Ringdichtstelle, 8 Grundplatte, 9 Abdeckblechbefestigung, 10 Druck-
schraube, 11 Kolben, 12 Dichtring, 13 Federanlagestift, 14 Abdeckblech, 15 Innensechskant-
schraube, 16 Rückstellfeder, 17 Achse, 18 Befestigungsbohrung, 19 Schenkelfeder

Mehrfachfräsvorrichtung
Schnitt A : A
Bild 8-12

10
2 1 Scheibenfräser
4
3 9 2 Fräsmaschinenspindel
5 3 Befestigungsbohrung
4 Werkstück
5 Werkstückauflage
6 6 Einschraubzylinder,
doppelt wirkend
7 Druckölanschluss
A A 8 Spanngehäuse
9 Spannstange
8 10 Steckscheibe
7
174 8 Fräsvorrichtung

Rundtischspannvorrichtung zum Fräsen von Kleinteilen

Bild 8-13

2
3
4
16
15
5

14

6
12 11 6
13

8
10 9 7

1 Satzfräser, 2 Werkstückspannelement, 3 Spannkurvenstück,


4 Verkleidungsblech, 5 Schneckenrad, 6 Schnecke, 7 Nutenstein,
8 Leiste, 9 Grundplatte, 10 Maschinentisch, 11 Druckfeder,
12 Werkstückaufnahme, 13 Drehtisch, 14 Drehtischwelle,
15 Abdeckblech, 16 Werkstück
8 Fräsvorrichtung 175

Spannvorrichtung zum Fräsen


von Blockteilen
2 3
Bild 8-14
4
1

)(
7 6
P
9 E 8
1 Hydraulischer Spannzylinder, 2 Vorrichtungskörper, 3 Fräskopf, 4 Werkstück,
5 Anlagebolzen, 6 Grundplatte, 7 Auflagebolzen mit eingearbeiteter Düse,
8 Drucksensor, Druckschalter, 9 Venturi-Düse
1 Fräserwelle
Spannvorrichtung zum 2 Scheibenfräser
3 Spannpinole
Fräsen von Rohren
4 Stützlagerbock
Bild 8-15 1 2 5 Werkstück, Rohr
6 Spannzange
7 Spannzangenaufnahme
8 Verdrehsicherung
9 Lagerbock
10 10 Arbeitszylinder

4
9
5
8 7
176 8 Fräsvorrichtung

Sonderfräsvorrichtung mit zwei Spannkeilen

Bild 8-16
4
2 3

5 6 7
1

13 9
14 11
12 10

15

15

1 Druckbolzen, 2 Federstück, 3 Spanneisen, 4 Werkstück, 5 Lagerbuchse,


6 Lagerdeckel, 7 Spindel, 8 Handrad, 9 Deckel, 10 Grundkörper,
11 Auflagebolzen, 12 Doppelkeil, 13 Führung, 14 Lagerdeckel, 15 Anschlag
8 Fräsvorrichtung 177

Mehrfräserspanndorn
Bild 8-18

3 4
2 5 6
1

1 Spannmutter, 2 Vorsteckscheibe, 3 Zwischenscheibe, 4 Formfräser,


5 Aufnahmespanndorn, 6 Mitnehmer

Mehrstückspann-Fräsvorrichtung
Bild 8-19
mit Wälzkörpern als Ausgleichselemente

1 Werkstück, 2 Wälzkörper
Bild 8-20
Mehrstückspann-Fräsvorrichtung
mit Prismenelementen als Ausgleichelemente

1 Werkstück, 2 Prismenelement
178 8 Fräsvorrichtung

Fräsvorrichtung für Konturplatten

Bild 8-17

1 2 3 4 5 7 2
9

6 8

1 Grundplatte, 2 Winkel, 3 Leiste, 4 Auflageplatte, 5 Spanneisen, 6 Zylinderstift,


7 Zylinderstift, 8 Zylinderschraube, 9 Spannschraube

Fräsvorrichtung mit Vorsteck-Schwenkscheibe als Schnellspannelement

1 3 4 Bild 8-18
5
2
6 2

7
8

1 Spanngriff, 2 Vorsteck-Schenkleiste, 3 Vorrichtungskörper, 4 Werkstück,


5 Spanneisen, 6 Zugstange, 7 Zylinderstift als Führung des Spanneisens, 8 Grundplatte
8 Fräsvorrichtung 179

Reihenspann-Fräsvorrichtung mit plastischer Masse

Bild 8-19
3

1 2

1 Werkstück
2 Gelenkelement
3 Schwenkspann-
leiste mit plastischer
Masse
4 Spannhebel

Reihenspann-Fräsvorrichtung zum mittigen Fräsen

Bild 8-20 1 2

1 Prismenelement, 2 Führungsstange, 3 Spannhebel


180 8 Fräsvorrichtung

Fräsvorrichtung
für zwei Wellen mit Exzenterspannung, die an einer Stelle betätigt wird Bild 8-21

1 Übertragungselement
3 2 Prismenkörper
3 Spannelement
2 4 Spannhebel
5 Spannexzenter

Spannen
4

Fräsvorrichtung Bild 8-22


für drei Werkstücke die von einer Stelle gespannt werden
3 1
2 4
1

1 Spannelement
2 Werkzeugein-
stelllehrenauflage
3 Vorrichtungskörper
4 Spannhebel

Reihenspann-Fräsvorrichtung
zum mittigen Fräsen von Nuten in mehrere Werkstücke Bild 8-23

1
2

1 Spannelement, 2 Spannhebel
8 Fräsvorrichtung 181

Fräsvorrichtung Bolzen schlitzen

Bild 8-24

1
3

5
4

6
7
8
3

14 9
15
13

16

11 10

12

1 Druckstück, 2 Werkstück, 3 Werkstückauflage, 4 Zylinderstift,


5 Grundkörper, 6 Nut für losen Nutenstein, 7 Spanneisen, 8 Grundplatte,
9 Kugelscheibe, 10 Bestimmungsprisma, 11 Spannbrücke, 12 Handhebel,
13 Schwenkgabel, 14 Spannschraube, 15 Scheibenfräser, 16 Spannkraft
182 8 Fräsvorrichtung

Mehrspann-Fräsvorrichtung
hydraulisch betätigt Bild 8-25

1 Einschraubzylinder, 2 Spannpratze, 3 einschraubbare und verstellbare


Anschläge, 4 Grundplatte

Fräsvorrichtung Bild 8-26


hydraulisch betätigt
3
4
1
2

5 1
1

1 Einschraubzylinder, 2 Schlitten, 3 Werkstück, 4 Wälzfräser, 5 Grundplatte


8 Fräsvorrichtung 183

Fräsvorrichtung Fräsvorrichtung
mit einer Exzenterspannung pneumatisch betätigt

Bild 8-27 Bild 8-28


1 2

6 3
5

1 Kolbenstange, 2 Vorsteckscheibe,
3 abgeflachter Aufnahmebolzen,
4 Pneumatikzylinder, 5 Vorrichtungs-
körper, 6 Fräswerkzeug

Reihenspann-Fräsvorrichtung Bild 8-29


mit plastischer Masse als Druckübertragungsmittel
184 8 Fräsvorrichtung

Einstelleinrichtungen für Fräswerkzeuge

2 1
2

3 3
1 Werkzeug-Einstellplatte 4 4
2 flache Einstelllehre 5
Bild 8-30

2
2
Einstellen eines Fräsersatzes Bild 8-31
1 Werkzeug, 2 Werkstück, 3 angeschraubte
Einstellplatte, 4 runde Einstelllehre,
5 Einstellblock
1
Bild 8-32
Bild 8-33 Bild 8-34
1 Werkzeugeinstellwinkel 1
beidseitig anschraubbar 1
2 2
2 flache Einstelllehre
3
4

1 1
2 2 2
2
4 5
Bild 8-35
Werkzeug-Einstelleinrichtung Bild 8-36 Bild 8-37
mit einem ausschwenkbaren Einstellelemente zum Einstellen von Form-
Einstellelement. fräsern
1 Einstelllehre schwenkbar 1 flache Einstelllehre, 2 Einstellwälzkörper,
2 Einstell-Grundelement 3 prismenförmiges Grundelement, 4 U-för-
miger Block, 5 Formblock
8 Fräsvorrichtung 185

Fräswerkzeuge

Fräser mit spitzen Zähnen Fräser mit hinterdrehten Zähnen Walzenfräser


Bild 8-38 Bild 8-39 Bild 8-40

Stirnfräser Bild 8-41


Satzfräser Bild 8-42

Nutenschaftfräser
Bild 8-45

Formfräser
Fräser mit eingesetzten Messern Bild 8-44
Bild 8-43

Scheibenförmiger Zahnform- Abwälzfräser


Vorfräser neben dem Fertig- Bild 8-47 Schaftfräser
fräser Bild 8-46 Bild 8-48
186 8 Fräsvorrichtung

Fräsvorrichtung 2 3
Bild 8-49

1 Grundkörper, 2 Kegelpfanne, 3 Spanneisen (von Hand verschiebbar), 4 Einschraubzylinder

Ausdrehvorrichtung hydraulisch betätigt Bild 8-50

3
4
2

1
5

1 Grundkörper, 2 Einschraubzylinder, 3 Spannpratze, 4 Zentrierstück, 5 Führungsbuchse

Bild 8-51
Fräsvorrichtung
2
4
3

1 5

1 Vierkantschraube, 2 Zentrierstück, 3 Spannpratze, 4 Einschraubzylinder, 5 Grundkörper


8 Spannvorrichtung zum Fräsen 187

Schnellspannvorrichtung mit Schiebekeil

1 Werkstück
2 Aufnahmeleiste
3 Fräser
4 Hebel
5 Bolzen
6 Schraube
7 Keil
8 Buchse
9 Schraube
10 Druckfeder
11 Distanzscheibe
12 Schlitzschraube A g
.jp
4
cn
S
7
a-0
:\A
Z

Bild 8-52 1
6
2 5
Schnitt A - B
9

11

10 7

8
12 B

In der nach Bild 8-52 gestalteten Schnellspannvorrichtung wird das Werkstück,


durch den mit breiter Kopffläche ausgebildeten Keilbolzen, von der Unterseite,
gegen die als Prisma ausgebildete Aufnahmeleiste 2, gespannt.
188

9 Messvorrichtungen

Messen bedeutet vergleichen von Messgrößen der Vorrichtung mit den vom Konstrukteur angege-
benen Zeichnungsmaßen.
Wie in der Messtechnik gilt auch hierbei die Regel, dass der Prüfer mit abgenutzteren Messzeugen
arbeitet als der Vorrichtungsschlosser.

Folgende Details sind hier zu beachten:


– Prüfung der Vorrichtung durch Werkstückmuster.
– Funktionskontrolle der Vorrichtung.
– Einflussfaktor seitens des Werkstückes.
– Einflussfaktor seitens der Vorrichtung.
– Einflussfaktor seitens des Werkzeuges.
– Einflussfaktor seitens des Bedienungspersonals.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 5

Bild 9-2

12
1

3
11 4
10

5
6

9 8
a) b) 7

Messvorrichtung für Stirnräder


a) Vorrichtung in Messposition, Prüfling gespannt und zentriert
b) Vorrichtung in Drehwinkeleinstellung geöffnet

1 Spannplatte, 2 Werkstück (Prüfstück), 3 Auflage, 4 Dachscheibe,


5 Zentrierbuchse, 6 Positionierelement, 7 Grundplatte, 8 Kupplungsmutter,
9 Spannstange, 10 Kupplung, 11 Aufnahmeplatte, 12 Messtaster
9 Messvorrichtung 189

Messvorrichtung zur Prüfung des


Schlages: Planfläche-Bohrung

Bild 9-3

2 4 3
1

7
8

1 Werkstück, 2 Umlenkmesshebel, 3 Messuhr,


4 Umlenkhebel für Messuhr, 5 Taster, 6 Vorrich-
tungskörper, 7 Grundplatte, 8 Werkstückaufnahme
3
Bild 9-4

8 2
4

1 5

7 6
190 9 Messvorrichtung

Messvorrichtung

Bild 9-5
d 7
2 1
3

L
s
8
D

14

13
4 6

8 Ø3
12

5 Ø2

11
2.1
6

7
Berechnungsbeispiel
8 10
Gegeben: d = 2,0 mm
9 L = 2,1mm

Gemessen: s = 0,136068

Berechnet:
1 Handrad (Höhenverstellung), 2 Winkelgetriebe, 2 2
3 Kabel zur Auswerteinheit, 4 Tieflochmessgerät, D = d + (L+s)
5 Befestigungslatte, 6 Messdorn, 7 Werkstück, 2 2
8 Tastkopf, 9 Werkstückaufnahme, 10 Grundplatte, D = 2 + (2,1 + 0,136)
11 Hubspindel, 12 Schlitten, 13 Führungssäule, D = 2.999949
14 Parallelklemmstück
191

10 Gestaltung von Vorrichtungen und Positionselementen

Seitens der Werkzeugmaschine dienen die T-Nuten des Tisches als Positionierelement.
Seitens der Vorrichtungsgrundplatte müssen entsprechende Maßnahmen getroffen werden um die
Verbindung der Vorrichtung mit dem Werkzeugmaschinentisch mittels anderer Positionierelemen-
te herzustellen.

Bei der Konstruktion ist folgendes zu beachten:


– Zwei Keilleisten-Paare werden in die T-Nut eingekeilt.
– Zweimaliges Positionieren einer Bohrvorrichtung mit Hilfe einer Positionierschiene und zwei
Anschlagelemente sind vorzusehen.
– Positionieren einer Vorrichtung auf dem Werkzeugmaschinentisch mit Hilfe handelsüblicher
Parallel-Anschlagpaare.
– Handelsüblicher, werksgenormter Universalanschlag mit zwei Nuten und drei Winkeln.
– Zwei Zylinderstifte DIN 6325 als Vorrichtungs-Positionierelemente zum Positionieren der Vor-
richtung auf dem Werkzeugmaschinentisch.
– Positionier-Nutenstein mit einem Vorrichtungspositionierzapfen mit Maß- und Toleranzangaben
sowie Form und Lagetoleranzen. Diese Positionier-Nutensteine sind nicht handelsüblich.

Bild 10-2 3 Bild 10-3 2


3 1 Platte
falsch richtig 2 Zentrierbolzen
3 Werkstück
1 1

2 Falsche und richtige Aufnahmezapfen


4

1
Bild 10-4 3 2 Bild 10-5
2 Aufnahme eines Werkstücks in zwei
Aufnahmezapfen
Bild 10-6
richtig 1 1 Vorrichtung; 2 Rohr
3 Imbusschraube; 4 Zentrierzapfen
3 4

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 35


192 10 Vorrichtungsaufnahmen

Aufnahme der Vorrichtungen auf dem Aufspanntisch

Bild 10-7 Bild 10-8

2
3
4

1
1

Unzweckmäßige Vorrichtungs- Vorrichtungsaufnahme


aufnahme durch angehobelte Leiste 1 Maschinentisch
1 Maschinentisch; 2 Vorrichtung 2 Vorrichtung
3 Imbusschraube
4 Nutenleiste

Bild 10-9 Bild 10-10

1
2
2
1

3
3
Vorrichtungsaufnahme durch eine
einheitliche Führungsnute mit
genormten Nutensteinen Vorrichtungsaufnahme
1 Maschinentisch
1 Vorrichtung 2 Vorrichtung
2 Nutenstein 3 Nutenstein
3 Maschinentisch
10 Gestaltung von Vorrichtungen 193

Richtig Falsch Richtig Falsch

Bruch und Zur Mitte schwächere


Bild 10-11 Lunkerbildung Wände gestalten
1 2 3 4

Senkrechte Flächen
ungünstig
5 6 7 8

Materialanhäufung
Zwei Kerne nötig
9 10 11 12

Schroffer Übergang
Materialanhäufung
13 14 15 16
Lunker

Unterschiedliche Wand-. Lunkerbildung


dicken vermeiden im oberen Bereich
17 18 19 20

Zu kleine Auflage
da Kernverschiebung
Materialanhäufung nachteilig auswirkend
21 22 23 24
S S
S
R
S1

S1
S1

Schroffer Übergang
Materialanhäufung Ungünstige Formen
25 26 27 28
194 10 Gestaltung von Vorrichtungen

Richtig Falsch Richtig Falsch


Bild 10-12

1 2 3 4

5 6 7 8

Bearbeitungszugabe
Lunker

9 10 11 12

Keine
Spannmöglichkeit

13 14 15 16
Verzug

17 18 19 20
1 Kern
Lunker

2 Kerne
21 22 23 24
194 10 Gestaltung von Vorrichtungen

Richtig Falsch Richtig Falsch


R194a Bild 10-12

1 2 3 4

5 6 7 8

Bearbeitungszugabe
Lunker

9 10 11 12

Keine
Spannmöglichkeit

13 14 15 16
Verzug

17 18 19 20
1 Kern
Lunker

2 Kerne
21 22 23 24
10 Vorrichtungsteile-Gestaltung allgemein 195

Bild 10-13 Bild 10-14

1
1

Feste Füße an Vorrichtungen

Bild 10-15 Bild 10-16 Bild 10-17

1 2

1 1
2
2

Eingesetzte Füße in Vorrichtungen 1 Vorrichtung


2 Zapfen
Bild 10-18 Bild 10-19

1
1
1 Säule
2 Platte
2
2

Gewinde an Bolzen und Säulen

Bild 10-20 Bild 10-21 1

2 1 Platte
2 2 Füße
1

Anordnung von Füßen im Vorrichtungsbau

In den meisten Fällen genügt im Vorrichtungsbau für größere Stehbolzen oder Säulen eine
Ausführung nach Bild 10-20, 10-21, wobei stets große Gewindedurchmesser zu verwenden
sind.
196 10 Gewindebolzen, Säulen-Fixierung

Gewindebolzen 1
1
2
2 1 Gewindestift
2 Platte
3 3 Platte
3 Bild 10-22 Bild 10-23
1 richtig 1
falsch

2 2

3 3
1 Säule
Bild 10-24 Bild 10-25 2 Buchse
3 Gewindestift
möglichst vermeiden besser

Bild 10-26 Bild10-27 1


1
4

2 2
3 1 Säule
4 5 2 Platte
5 3 3 Buchse
1 Säule; 2 Buchse 4 Stift
3 Paßfeder; 4 Imbusschraube 5 Schraube
5 Scheibe

Bild 10-28 Bild10-29

1 1

2 G 2

1 Bolzen-Säule 1 Säule
2 Platte
2 Platte
Bolzen und Säulen mit Gewinde
10 Gestaltung von Vorrichtungen 197

Bild 10-30
1

1 Gegossener Vorrichtungskörper, in einem Stück gegossen.


Z.B. Grauguss bzw. Aluminiumlegierung.

Bild 10-31
1

1 und 2 gegossene Vorrichtungskörper, aus Grauguss bzw.


Aluminiumlegierung. Bestehend aus drei miteinander
verschraubten Bauelementen.

1
Bild 10-32

Vorrichtungskörper einer Bohr-


2 vorrichtung aus gegossenem
3
und aus dem Vollen ge-
arbeitet.
4 1 Bohrbuchsenträger
2 Bohrbuchse
3 abgeflachter Aufnahmebolzen
5 4 Prisma
5 gegossener Vorrichtungs-
körper
198 10 Gestaltung von Vorrichtungen

Bild 10-33

Schnitt B - B

A
Schnitt A - A

Gegossener Vorrichtungs
körper einer Kasten-Bohr-
B vorrichtung
B B

A
Schnitt B - B Bild 10-34
2
Verschraubter Vor-
3 richtungskörper einer
1 Kasten-Bohrvorrichtung
Alle Elemente sind
bearbeitet und ver-
A stiftet.
Schnitt A - A
1 Grundplatte
2 Platte
B B 3 Platte

Schnitt A - A
A

Schnitt B - B

A
Bild 10-35

Geschweißter Vor-
richtungskörper einer
B Kasten-Bohrvorrich-
tung
B
199

11 Gestaltung von Zuführeinrichtungen

– Bewegungen von wichtigen aktiven Komponenten sind sensorisch zu kontrollieren, ebenso die
Anwesenheit von Werkstücken an Entnahmepunkten, im Greifer usw.
– Zuführeinrichtungen sollten auf benachbarte Werkstückabmessungen umstellbar sein. Es gibt
jedoch kein allgemeines Reglement, um den Anteil der programmierbaren bzw. umstellbaren
Komponenten und ihren Automatisierungsgrad eindeutig im voraus bestimmen zu können.
– Füllstände in Magazinen und Zuführrinnen sind zu überwachen. Bei Erreichen von Mindestfüll-
ständen wird Alarm ausgelöst. Vorteilhaft sind auch optische Signale.
– Bei Bunker-Ordnungseinrichtungen ist das Nachfüll-Ritual zu beachten, oft sind Nachfüllsyste-
me, die auch das Heben von Vorräten übernehmen, vorteilhaft.
– Es gibt Bauteile, die vor der Montage zu 100 % geprüft werden müssen. Dann ist die Prüfvor-
richtung, z. B. ein bildgebendes System, in das Zuführsystem zu integrieren.
– In Zuführkanäle sind Schlitze, Löcher und Nuten einzubringen, damit sich Schmutz nach außen
absondern und man bei Störungen im Werkstücknachlauf schnell nachstoßen kann.

Anwendungsbeispiel: Bilder 2 bis 19

Zuführeinrichtung für Bolzen


Bild 11-2

3 2 1
4 8
9

11 5 10

a) b)

a) Vibratorzuführeinrichtung, b) Zuteiler auf Basis eines Parallelbackengreifers

1 Vibrationswendelförderer, 2 Rinnenauslauf, 3 pneumatischer Schwenkantrieb, 4 Zuteilergehäu-


se, 5 Werkstück, 6 Anschlag, 7 Rinnenmagazin, 8 Parallelbackengreifer in Standardausführung,
9 Zuteilschieber, 10 Greiferfinger, 11 Rollkanal; Zuführrinne zur Montagestation
200 11 Zuführvorrichtung

Aufnahmedorne für Zuführeinrichtung Bild 11-3

4 3 10

11 14
8 5
9 7

6
10
11
10
13
12

15
17
16

10

11
18 14

1 Arbeitszylinder, 2 Anschlussplatte für Zuführeinrichtung, 3 Kolbenstange, 4 Kolben-


stangenführung, 5 Fluidanschluss für Aufnahmevorgang, 6 Fluidanschluss für Übergabe-
vorgang, 7 Aufnahmehub, 8 Abstreifhub, 9 Relativbewegung des Kolbens, 10 Abstreif-
hülse = Arbeitszylinder, 11 Aufnahmezapfen, 12 Aufnahmezange, 13 O-Ring, 14 Kugel,
15 Gurtauflage, 16 Gurt-Platten, 17 Endanschlag, 18 Seitenführung
11 Zuführvorrichtung 201

Aufnahmedorne für Zuführeinrichtung


Bild 11-5
Bild 11-4

2 3

6
8
7
3

5 Bild 11-5

8 6 7

7
6

9 11
10 12

1 Einspannzapfen für Zuführeinrichtung, 2 Druckluftanschluss für Werkstückaufnahme,


3 Abstreifer und Zylinder, 4 Kolben, 5 Druckluftanschluss für Abstreifer, 6 Aufnahme-
dorn, 7 Werkstück, 8 Klemmfeder, 9 Förderband-Platten, 10 Anwesenheitssensor,
11 Anlage-Zentrierung, 12 Seitenführung
202 11 Zuführvorrichtung

Werkstückaufnahmen für Zuführeinrichtung (Kleinteile)

Druckluft Bild 11-7 Druckluft Bild 11-8


1 1 2

4 3
4
1 Grundkörper, 2 Druckluft-
kanal, 3 Fügeteil, 4 Strahl-
düse
Montagewerkzeug
Handmontage von Sicherungsringen
Bild 11-10

Bild 11-9 1
1
1
2
2
5

6
3

7 2 1 Schlagstempel, 2 Füge-
4
teil-Sicherungsring,
2 3 Fügeteil-Stift, 4 Werk-
stückauflage, 5 1. Ge-
häusehälfte, 6 2. Gehäuse-
hälfte, 7 3. Gehäusehälfte
2
11 Zuführvorrichtung 203

Laufwagenzuführband 1

Bild 11-11
2

4
5

6
1

Bild 11-12 2

8 7

1 Laufwagen, 2 Spurrolle, 3 Laufschiene, 4 Zahnscheibe, 5 Synchronriemen mit


herausstehenden Anschlusszapfen (Ankopplung an Laufwagen über Langloch)
6 Zughebel, 7 Kettenrad, 8 Rollenkette, 9 Kettenführung
204 11 Zuführvorrichtung

Zuführbänder (Taktbänder)
3

Bild 11-13

1 2
Raupenzuführband

1 Gestell,
2 Werkstückträger,
3 Umlenkrad,
4 Antrieb

4
Bild 11-14

Deckumlaufband

4 Antrieb,
5 Umlaufführung,
6 Ablageplatte

Bild 11-15
7

Randumlaufband

1 1 Werkstückträger,
7 Ausrüstungs-
variante
11 Zuführvorrichtung 205

Überflurheber
1
2

Bild 11-16

1 Vereinzelungs-
vorrichtung,
2 Werkstückabfrage,
8 3 Obergeschoss-
4 decke,
4 Fahrstuhlschacht,
5 Haltevorrichtung,
H 6 Elevator,
7 Kellerdecke,
5 8 Doppelhub-
zylinder
h
h = Hub 1
H = Hub 2

8 6
7

Förderbandseitenführung Bild 11-17

3
2
1 Haltestange,
1 4 2 Seitenschiene
mit Kunststoffum-
hüllung,
3 Transportgut,
4 Handgriff,
5 Förderband,
6 Plattenkette,
6 Gestellwinkel
5
206 11 Zuführvorrichtung

Mehrfachzuteiler Bild 11-18


1

4 5

1 Schachtmagazin, 2 Abteilschieber, 3 Pneumatikzylinder, 4 Zuteilschieber


5 Werkstück, z.B. Stiftschraube, Ausschieben erfolgt in Zeichenebene

Vollautomatische Zuführung

Bild 11-19

5 1
4
2
3

6
1 Elevator, 2 Pneumatikzylinder, 3 Zuteilschieber, 4 Schachtmagazin, 5 Be- und
Entladeeinrichtung, 6 Bearbeitungsmaschine oder Transfermontageauflageplatte
207

12 Teilen, Indexen und Feststellen

In den weitaus meisten Fällen, wird beim Zentrieren eines Werkstückes dieses auch in irgendeiner
Weise bestimmt. Es kann sowohl eine Richtung als auch eine Entfernungsbestimmung oder auch
beides sein.

Es gibt verschiedene Bestimmungsarten:


– Halbzentrieren und Bestimmen
– Zentrieren und Bestimmen
– Bestimmen in Mehrfachspannvorrichtungen
– Vollzentrieren
– Halbbestimmen

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 51


4
2
1
2 1 1
2
3
3
3

4 4
5
BildBild
12-212-2 Bild
Bild12-3
12-3 Bild12-4
Bild 12-4

Zentrierte und Richtungsbestimmte Werkstücke


Zentrierte und richtungsbestimmte Werkstücke

3 5
2 1 6 7

Bild 12-5
4 Bild 12-5
208 12 Zentrieren und Bestimmen

Zentrieren und Bestimmen

Bild 12-6 Bild 12-7

1
2
2

3 1

Halbzentriertes Werkstück Überbestimmtes Werkstück


gerade geführtes Spannprisma

1
2

2
3 1
Bild 12-9
Bild 12-8
Halbzentriertes und richtungsbestimmtes Überbestimmtes Werkstück
Werkstück, federndes Druckstück

1 1
1
2 3
2 3 2

Gelenkstange
3
Bild 12-10 Bild 12-11 Bild 12-12

In Bild 12-10 wird ein Werkstück rechteckigen Querschnittes durch ein


gerade geführtes Spannprisma halbzentriert und durch Auflage
auf der Fläche richtungsbestimmt
12 Zentrieren von Werkstücken 209

Zentrieren von Werkstücken

Bild 12-13
2
3 1
1 Werkstück
2 Hebel
Zentrisches Aufspannen einer
3 Kolben
Bohrlehre durch Zentrieransatz
4 Zylinder
und Keilschraube
4

5
Bild 12-14 6
4
1 Schraube 3
2 Keilschieber 2
3 Stößel
4 Feder
5 Werkstück 1
6 Buchse
7 Scheibe
7

Bild 12-15
2
1 Keilschraube A A
2 Spannleisten 2
3 Bohrschablone
4 Haltescheibe 2
5 Bohrbuchse
6 6-kant-Mutter

5 6
3

4 1
210 12 Zentrieren von Werkstücken

Zentrieren von Werkstücken

A A
Bild 12-16

5
1 Platte 3
2 Bohrplatte 4 Schnitt A - A
3 Bohrbuchse 6 2
4 6-Kant-Mutter 1
5 Keilschraube
7
6 Bolzen
7 Feder Zentrisches Aufspannen einer Bohrlehre
durch Zentrieransatz und Keilschraube

5
Bild 12-17

3
4 7
2

Zentrische Doppelkeilschraubenspannung

1 Schraube, 2 Keilschieber, 3 Spannstößel


4 Feder, 5 Werkstück, 6 Feder, 7 Flansch
12 Zentrieren und Bestimmen 211

Zentrieren von Werkstücken

Bild 12-18

2
A 2 1 3

9
6
7
4
8

A 5 10 11
Halbzentrieren in Mehrfachspannvorrichtung Schnitt A - A

In Bild 12-18 wird gezeigt, vier Wellen zu spannen. Hier müssen zwei Schrauben angezogen
werden, durch federnde Spannschrauben werden die beiden Kloben gegeneinander
gedrückt.

5 9
4
2 1 7 6

9
3
Bild 12-19 Bild 12-20 8

In Bild 12-18 ist das Halbzentrieren durch zentrisches Spannen gezeigt.


In Bild 12-19 werden dabei durch die Doppelexzenterwelle die Keilstößel und die
Zentrierstößel gleichmäßig bewegt.
In Bild 12-20 wird anstelle der Exzenterwelle die Doppelkegelschnecke verwendet
212 12 Selbsttätiges zentrisches Spannen

Zentrieren von Werkstücken

2 3 4 1

7 8

6
9

10

1 Zylinder; 2 Kolben; 3 Kolben; 4 Spannbolzen; 5 Feder; 6 Keil; 7 Hebel; 8 Werkstück;


9 Feder; 10 Buchse
Selbsttätige zentrische Selbsttätige zentrische Kegel- und
Hebelspannung Keilschraubenspannung
Bild 12-21 Bild 12-22

In Bild 12-21wird ein Teil eines Rundkörpers zentriert.


Bild 12-22 zeigt das Zentrieren durch eine 3 Punkt-Aufnahme und durch einen Kegel

Bild 12-23 1 5 2
3
7
6

1 Aufnahme; 2 Werkstück; 3 Zentrierspitze; 4 Spindel; 5 Spitze; 6 Feder;


7 Buchse; 8 Vorrichtung

Vollzentrieren durch zwei Körnerspitzen und zwei gleichmäßig bewegte Stößel

Bild 12-23 ist ein Konstruktionsbeispiel für eine Vollzentrierung. Das zwischen zwei
Körnerspitzen zentrierte Werkstück wird in der dritten Mittelebene durch eine
zentrische Spannung festgelegt.
12 Bestimmen von Werkstücken 213

Bestimmen von Werkstücken

Bild 12-24
3
2
1

4
Halbbestimmen in Mehrfachspannvorrichtungen
1 Spannpratze, 2 6-Kant-Mutter, 3 Schraube, 4 Vorrichtung, 5 Werkstück

Bild 12-25
7

6 2

3
5 4
Halbbestimmen in Mehrfachspannvorrichtungen Schnitt A-B
1
1 Vorrichtung, 2 Spannpratze, 3 6-Kant-Mutter, 4 Zuganker, 5 Feder, 6 Stift, 7 Werkstück

Bild 12-26
5 4 1 Vorrichtung
2
2 Schraube
3 Imbusschraube
1 4 Spannkeil
5 Werkstück
3

Durch Einlassen in Auflagefläche bestimmtes Werkstück


214 12 Halbzentrierte Werkstücke

Zentrieren von Werkstücken

3
A
4
5

B
Bild 12-27 Schnitt A - B

In Bild 12-27 wird die Aufnahme für das Bohren eines Loches rechtwinklig zum Schlitz
gezeigt. Durch die prismatische Unterlage wird das Werkstück halbzentriert.

A
Bild 12-28

3 2

B Schnitt A - B

3
Durch prismatische Unterlage halbzentriert, wird die senkrechte Richtung des Schlitzes
durch zwei federnde Druckstücke bestimmt, die sich mit gleichem Druck gegen
die Wände des Schlitzes legen.
12 Bestimmen und Halbzentrieren 215

Zentrieren von Werkstücken

Flaches Halbzentrieren in einer


Bild 12-29 Reihenspannvorrichtung

Bild 12-30
2
1
1 4

2
Doppelseitige Bearbeitung
halbzentriertes Werkstück 4 3
1 Vorrichtung, 2 Prisma, 3 Werkstück
4 Fräser, 5 Schraube, 6 6-Kant Mutter 6 5

1 9
3 Flaches Halbzentrieren
in einer Reihenspann-
6 vorrichtung
2
5 4
Bild 12-31

Richtiges Zentrieren in Reihenspannvorrichtung

1 Vorrichtung, 2 Zentrierprisma, 3 Werkstück, 4 Spannschraube, 5 Druckstücke


6 Zentrierprisma, 7 Bügel, 8 Spannschraube, 9 Stift
216 12 Indexvorrichtungen

Zentrieren von Werkstücken

1
Bild 12-32 3 2
Bild 12-33

3 1
4

2 5

Kugeleinstellung 4 Kugeleinstellbolzen
2 Bild 12-34
1
4
3

Bild 12-35 2

1
1 2 3

Bild 12-36
Die Bilder 32-37 zeigen die gebräuchlichsten
Einstellbolzen-Index, die in der dargestellten
Art mit Handgriffen versehen sind.
2

Bild 12-37

5 1 2
Bild 12-38
1 Deckel; 2 Hebel;
7 3 Buchse; 4 Gewindestift
5 Druckfeder; 6 Kugel
4 7 Vorrichtung
6 1
3
Federkugelverschluss

Bild 12-38 zeigt einen Federkugelverschluss bei welchem die im Vorrichtungskörper


angeordneten federnden Kugeln in Buchsen des Deckels einrasten.
12 Teilen und Feststellen 217

Zentrieren von Werkstücken


2 3
2
4
1

2 1 3

3 1
5
4 4

Bild 12-39

Rastenklinkenanordnung Bild 12-40


wie sie häufig am äußeren Umfange
von Teilscheiben benutzt wird. Zugfeststeller

1 Buchse; 2 Mutter;
1 Scheibe, 2 Buchse, 3 Indexbolzen; 4 Buchse
3 Bolzen, 4 Feder, 5 Bezeichnung

2 3
2
3 1 1
1 3
1 2
3

4 2
4
Bild 12-44
Bild 12-41 5
Sperrstift mit
Sperrstift mit
Kugelsicherung
üblicher Führung
Bild 12-42
1 Aufnahme Bild 12-43
2 Indexbolzen Sperrstift
3 Feder im Handgriff Sperrstift mit
4 Platte Bajonettführung

Die im Bild 12-43 gezeigten Konstruktionen die ein Festsetzen des Spannstiftes
während des Schwenkens der schaltbaren Vorrichtungen gestatten.
218 12 Fixiervorrichtungen

Zentrierten von Werkstücken

Einstellbolzen mit Drehgriff

7
1 Platte
8 2 Platte
3 Buchse
4 Gewindestift
3
10 5 Gewindestift
Bild 12-45 6 Indexbolzen
6
7 Buchse
A
8 Hebel
5 9 Buchse
4 10 Gewindestift
1

2
9
Einzelheit A

Einstellbolzen mit Anhebekurven


9

8
6 1 Platte
Bild 12-46 2 Platte
5
7 3 Buchse
4 4 Druckfeder
5 Buchse
1 6 Hebel
7 Indexbolzen
8 Buchse
2 9 Zylinder-Stift

Im Bild 12-46 zeigt einen sich mitdrehenden Einstellbolzen - der bei etwa einer halben
Umdrehung durch eine Kurve an der Führungsscheibe angehoben wird.
12 Indexvorrichtungsteile 219

Zentrieren von Werkstücken

2
12-47 Bild 14-48
4
5
1 5
3
4
1

3 2
6
1 Vorrichtung; 2 Einstellbolzen; 1 Platte; 2 Vorrichtung; 3 Buchse;
3 Indexbolzen; 4 Gewindestift 4 Buchse; 5 Druckfeder; 6 Indexbolzen
5 Gewindestift

Einzelheit B

1
2

4
9
Bild 12-49

Einzelheit A 8
A
5
3
6

Einstellbolzen mit Exzentergriff


1 Hebel; 2 Vorrichtung; 3 Exzenterbolzen; 4 Buchse; 5 Druckfeder;
6 Gewindestift; 7 Bundbuchse; 8 Hülse; 9 Gewindestift
220 12 Indexvorrichtungsteile

Zentrieren von Werkstücken

Bild 12-50
6

Bild 12-50 veranschaulicht


einen beachtenswerten Doppel-
einstellbolzen. Dieser wird an-
gewendet, wenn die vorzuneh-
menden Teilungen so klein sind,
1 daß die Anordnung der Teil-
buchsen nebeneinander nicht
mehr möglich ist.

1 Vorrichtung
2 2 Einstellbolzen
3 Platte
4 Buchse
5 Einstellbolzen
6 Hebel
5

Teilbuchsen
Doppeleinstellbolzen
2
Bild 12-51
1 1 Platte
3 2 Bundbuchse
3 Hebel
4 Zahnstange
5 Ritzel
6 Druckfeder
4
7 Gewindestift

6 Bild 12-51 zeigt einen Einstellbolzen mit


rundem Querschnitt; Zahnstange und Druck-
feder.

7
221

13 Vorrichtungsverschlüsse

Genauigkeitsverschlüsse dienen dazu, vorzugsweise an Bohrspannvorrichtungen bewegliche


Klappen und Deckel in der Arbeitsstellung in genauer Lage festzustellen, wenn diese mit Bohr-
buchsen oder mit Zentrier- oder Bestimmungsorganen versehen sind.

Reine Spannverschlüsse dienen lediglich zum Festspannen des Werkstückes, sofern damit Klappen
und Deckel verschlossen werden. Diese enthalten dafür keine Bohrbuchsen, da sie in ihrer Lage
nicht genau bestimmt werden und auch unter dem Spanndruck durchfedern können.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 25

Bild 13-2
7
6 5
2

3
1 Vorrichtung
1 2 Hebel
3 Zylinder-Stift
4 4 Druckfeder
5 Klinke
6 Zylinder-Stift
7 Platte

Bild 13-3

2
6 3
1 Vorrichtung
2 Hebel
5
1 3 Klinke
4 Zylinder-Stift
5 Zylinder-Stift
Winkelhebel-Einstellung 6 Druckfeder
222 13 Vorrichtungsverschlüsse

Vorrichtungsverschlüsse

Bild 13-4
2 Bild 13-5

1
2
4

3
1
5
3
4
6
5

Schnappverschluss nach DIN 6310

1 Spannhebel-Klappe; 2 Schnappverschluss
3 Stift; 4 Bolzen; 5 Druckfeder
6 Vorrichtung

Schwenkhebelverschluss

1 Klappe; 2 Stift; 3 Spannhebel; 4 Augenschraube; 5 Stellmutter; 6 Hebel

1
3
2
Bild 13-6

Zugexzenterverschluß
1 Platte
4 2 Zugexzenter
3 Zylinder-Stift
4 Vorrichtung

Der mit einem Handgriff versehene Zugexzenter ist im


Deckel durch Bolzen angelenkt und greift beim Ver-
schließen unter einen im Vorrichtungskörper angerun-
deten Bolzen.
13 Vorrichtungsverschlüsse 223

Vorrichtungsverschlüsse

2
Bild 13-7
1
4

3
Wirbelschraubverschluss
1
Bild 13-8
2
4

Steckbolzenverschluss 3

6
5
3
Bild 13-9
4
2
1
Kürzere Spannzeit ermöglicht
eine im Bild dargestellte
Anordnung mit Drehklappe.

1 Welle; 2 Buchse; 3 Drehklappe; 4 Platte; 5 Imbusschraube; 6 6-Kant-Mutter


224 13 Vorrichtungsverschlüsse

Vorrichtungsverschlüsse

6
2 1 5
Schnitt A - B 4
3 4

4
3 2
Schlitzscheibenverschluss B
1
Bild 13-10
Verschluss für längere Dorne
Bild 13-11

2
5 4

1
1
3

2
4 3

Hebelauswerfer
Bild 13-13
Selbsttätiger Auswerfer
Bild 13-12

1
2

4 Auswerfer für Lochkörper


Bild 13-14
6
3
5

Die Auswerfer können für Hand oder Fußbetrieb eingerichtet werden.


13 Vorrichtungsverschlüsse 225

Vorrichtungsverschlüsse

Bild 13-15 4 3 6
1

2
5

Klinkenverschluss

1 Hebel; 2 Klinke; 3 Bolzen; 4 Druckfeder; 5 Rastbolzen; 6 Stift

4
Bild 13-16
8

2
6
9

5 7

1 Kreuzgriff; 2 Gabelhebel; 3 Platte; 4 Bolzen; 5 Stützbolzen; 6 Buchse; 7 Vorrichtung


8 Druckfeder; 9 Bolzen

Bild 13-16 zeigt einen Gabelverschluss bei dem der nach Art eines Spanneisens aus-
gebildete, in Schraubenbolzen 4 gelagerte, zurückziehbare Gabelhebel 2 eingreift.
226 13 Vorrichtungsverschlüsse

Vorrichtungsverschlüsse

7 5
Bild 13-17
6
1 Deckel
2 Vorrichtung
3 Indexbolzen
4 Griff
5 Druckfeder
1 3 4 6 Stift
2 7 Buchse

Ein Federbolzenverschluss,
bei dem der im Vorrich-
tungsdeckel 1 in der Art
mit einem Griff versehene
Bolzen durch eine Druck-
feder 5 in eine Buchse des
Vorrichtungskörpers
einrastet.

Federbolzenverschluss

Bild 13-18 5
2

4 6

Klappenschraubverschluss
1 Deckel; 2 Kreuzgriff; 3 Augenschraube; 4 Vorrichtung; 5 Stift; 6 Stift
Klappenschraubverschluss bei dem die Festlegung des Deckels 1 durch Augenschraube 3
und Kreuzgriffmutter 2 erfolgt
13 Vorrichtungsverschlüsse 227

Vorrichtungsverschlüsse

Bild 13-19 5 4

3 1 Werkstück
2 Vorrichtung
A
3 Spannhaken
4 Hebel
5 Buchse
B
1

Schnitt A - B
Hakenspanneisen

Bild 13-20 4 1 Werkstück


1 2 Vorrichtung
3 3 Buchse
5 4 Hebel
5 Feder
6 6 Spannhaken
7 Stift
7 8 Stift
8
2

Schnellspannhaken mit zwei Spanngewinden

5 4 3 1 Vorichtung
Bild 13-21 6 2 Buchse
3 Hebel
4 Stift
2 5 Werkstück
6 Spanneisen
1 7 Schraube
7
Nachstellbarer Spannhaken
Bild 13-22 5 4 7 5 1 Werkstück
3 2 3 2 Bohrplatte
7 2 3 Buchse
4 Stift
5 Buchse
1 6 Spanneisen
6 4 7 Mutter
6
1 Spannhaken an Bohrplatten
228 13 Vorsteckscheibenverschluss und Einstellmuttern

Vorsteckscheibenverschluss und Einstellmuttern

Bild 13-23

5 1

1 Welle; 2 Platte; 3 Scheibe; 4 6-Kant-Mutter;


5 Buchse

Bild 13-24
Vorsteckscheibenverschluss
4

1 Welle
1
2 Nutmutter
3 Sicherungsblech
3 4 Distanzscheibe
5 Gewindestift
2

5 Einstellmutter

4
Bild 13-25 3

Die in Bild 13-25 dargestellte Spindeleinstellung besteht aus


zwei Nutmuttern DIN 1804 mit dazwischengelegten
1 Sicherungsblech DIN 462.

1 Welle; 2 Nutmutter; 3 Gewindestift;


2 4 Distanzscheibe; 5 Gewindestift
5
Einstellmutter
229

14 Schraubenverbindungen

Bei der konstruktiven Gestaltung von Schraubenverbindungen sind folgende Punkte zu beachten.
– Die Einschraubtiefe muss bei geringen Materialdicken durch konstruktive Maßnahmen gesichert
werden.
– Die einfachste kraftschlüssige Sicherung ist das Verwenden einer Gegenmutter. Nachteile sind
die relative große Bauhöhe und die mitunter nicht ausreichende Rüttelsicherheit.

Bild 14-2
1
1
3 7
6
4
7
5
2

5 2

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 56


Typische Schraubenverbindungen beim Bohrungssystem

1 Vorrichtungsteil, 2 Mutter, 3 Spannbolzen, 4 Kegel-Klemmschraube, 5 Rastergrundplatte,


6 Spannschraube, 7 Präzisionsbuchse, 8 Gewindebuchse

Scheibe A Sechskantmutter Scheibe B


nach DIN 7989 nach DIN 972 nach DIN 7989 Scheibe nach DIN 6916

a) b) c) Sechskantmutter nach DIN 6915

Bild 14-3 Bild 14-4 Bild 14-5

Schrauben für Stahlbau. a) Sechskantschraube DIN 7990 b) Sechskantpassschraube DIN 7968


c) Sechskantschraube DIN 6914 für HV-Verbindungen
230 14 Schraubenverbindungen

Schraubenverbindungen

Druckstück

Druckstück
Feder Bild 14-6 Bild 14-7

Festsetzen einer Welle mit einem Keilstück Festsetzen einer Welle durch zwei Druck-
stücke

Bild 14-8 Bild 14-9

Sicherung einer Sechskantmutter Klemmbuchse für Säule

Bild 14-10 Bild 14-11

Sicherung einer selbstgefertigten Säulenmutter Sicherung einer selbstgefertigten Säulen-


mit Hilfe einer quer zur Gewindeachse mutter (Kalotte)
eingefrästen Nut
14 Verbindungselemente 231

Verbindungselemente

a) 1 2 3 4 5 6

Bild 14-12 Bild 14-13 Bild 14-14 Bild 14-15 Bild 14-16 Bild 14-17

1 Linsenkuppe-Schraube
2 Schraube mit Ansatzkuppe
3 Schraube mit Kegelansatz
4 Schlitz-Schraube mit Zapfen
5 Schraube mit Ansatzspitzer
6 Schlitzschraube mit Spitze

Gekuppte Schrauben
Damit sie sich am Fließband schnell und störungsfrei in das Gewindeloch einfügen
lassen und der erste Gewindegang schnell faßt, wird ihr Schaftende gekuppt
oder angespitzt.

b) c) d) 2
3
2
1

1 1
Bild 14-18 Bild 14-19 Bild 14-20

1 Federring 1 Sicherungsblech 1 Sicherungsblech


2 Mutter 2 Schlitzschraube
3 Gewindeschraube
Sicherungen und Sperrungen verhindern, daß Schrauben sich selbsttätig lösen.
232 14 Flansche für Rohrverbindungen

Flansche für Rohrverbindungen

1 1
2
1 2 1

2
3

a) b) c) d)
Bild 14-21 Bild 14-22 Bild 14-23 Bild 14-24

a) Gusseisernes Flanschrohr
b) Gusseiserner Vorschweißflansch
c) Stahlrohr mit aufgewalztem Flansch
d) Umgebördeltes Stahlrohr mit Überwurf-Flansch

a) b) c) d)
1 Flansch 1 Flansch 1 Flansch 1 Flansch
2 Dichtung 2 Flansch 2 Rohr 2 Rohr
3 Flansch

4
1

5
Bild 14-25
Rohrflansch-Verbindungen mit Vor- und Rücksprung für hohe Betriebsfläche

1 Flansch
2 Sechskantmutter
3 6-Kant-Schraube
4 Flansch
5 Dichtung
14 Verbindungen 233

Richtig Falsch Richtig Falsch


Bild 14-26

2
Teile verstiftet Einzelne Teile der Vorr.
1 verschraubt, nicht verstiftet
Stifte in einer Achse
3 4
d=0,2h

zu große Bohrung
Kegelstift 1:50 u. d=1/5h schlechter Sitz
7 8
Nicht bearbeitungsgerecht
h=0,3d

d
5 6

Durchgangsbohrung Sackbohrung
für zyl. u. kon. Stifte h=1/3d u. Querbohrung Auswechseln schwierig
9 10 11 12
Richtig Falsch Richtig Falsch

13 14

19 20

15 16

Radien u. Tangente!

17 18 21 22
234 14 Verbindungen

Richtig Falsch Richtig Falsch


Bild 14-27

Hochbeanspruchte Versteifungsrippe
1 2 3 4

5 6 7 8

Stumpfstoss

9 10 11 12

Normale Versteifungsrippe
13 14 15 16

Stumpfstoß bei ungleichen Blechstärken

17 18 19 20

21 22 23 24

25 26 27 28
14 Sicherung von Bauteilen 235

Sicherung von Bauteilen


Bild 14-29
Bild 14-28

Austauschbarer Aufnahmebolzen mit in den Austauschbarer Aufnahmebolzen


Vorrichtungskörper eingelassener Unterleg- geeignet bei großen Stückzahlen
scheibe und Mutter

Bild 14-30 Bild 14-31

Sicherung eines eingeschraubten Bau- Sicherung einer Rundmutter durch


elementes mit 1 = Gewindestift und Verformung eines Steges
2 = Kupfereinlage

Bild 14-32 Bild 14-33

Sicherung eines eingeschraubten Bestimmungsbolzen mit großer


Elements durch Aufweiten einer Auflage sichern
Kegelbohrung mit einem Kegelstift
236 14 Sicherung von Bauteilen

Sicherung von Bauteilen Bild 14-35


Bild 14-34

Sicherung eines Bauelementes Sicherung einer geschlitzten Mutter


durch Anbohren und Einschrauben durch Verklemmen im Gewinde
eines Gewindestiftes

Bild 14-36 Bild 14-37

Einzelheit

Sicherung einer Sechskantmutter Sicherung einer Kreuzlochmutter


durch eine zweite Sechskantmutter durch eine zweite Kreuzlochmutter

Bild 14-38 Bild 14-39

Sicherung eines eingeschraubten Sicherung der Lage eines eingeschraubten


Bauelements mit Hilfe einer Schraube Bauelements durch einen Gewindestift
14 Sicherung von Bauteilen 237

Sicherung von Bauteilen

Kupferstück Gewindestift
Bild 14-40 Bild 14-41

Festsetzen einer Gewindestange mit Hubbegrenzung durch Nut und


einem Gewindestift Gewindestifte

Bild 14-42 Bild 14-43

Hubbegrenzung einer Welle durch Festsetzen von Bolzen mit Gewindestift


Nut mit Gewindestift und Mutter mit und ohne Freibohrung

Bild 14-44 Bild 14-45

Sichern einer eingeschraubten


Verschraubung mit langer und Stange mit Gewindestift
kurzer Zylinderschraube
238 14 Sicherung von Bauteilen

Sicherung von Bauteilen


Bild 14-47 Bild 14-48

Bild 14-46
Federdruckstück
Kugel mit Feder
Einstellbare Auflagebolzen
Kugelfixierung von Wechselzapfen

Bild 14-49 Bild 14-50

Einstellbare Auflagebolzen Feststehende Auflagebolzen

Bild 14-51
Bild 14-52
Bild 14-53

Feststehende Auflagebolzen

Bild 14-54 Bild 14-55 Bild 14-56

Aufnahmebolzen mit Aufnahmebolzen von der Aufnahmebolzen mit einem


Zylinderstift gesichert Seite mit einem Gewinde- Gewindestift von unten
stift gesichert gesichert
239

15 Einfache Spannbeispiele

Spannen ist eine Hauptaufgabe aller Arten von Spanneinrichtungen und bedeutet, durch Hand- oder
Maschinenkraft und geeignete Mittel, die Werkstücke mit Vorrichtung oder Maschine fest und starr
zu verbinden. Da das aus wirtschaftlichen Gründen äußerst schnell erfolgen muss, kommt es darauf
an, die Spannmittel in jedem Einzelfall richtig auszuwählen und anzuordnen anstatt eine bestimm-
te Art zu bevorzugen.

4
2 4
3 1
1 1 1

4 2
5
3
3 3 2
2
Bild 15-2 Bild 15-3 Bild 15-4 Bild 15-5

Spannbügel mit einfachen Schrauben Hakenschrauben


1 Bügel; 2 Schraube; 3 Stift; 4 Werkstück; richtige und falsche Anordnung
5 Vorrichtung

Bild 15-7 Bild 15-8


Bild 15-6
1 4
1
2 3
2
3
1
3
2
Bild 15-6 Bild 15-7 Bild 15-8

Hakenmutter Schraubstockähnlich Gelenkschrauben für zweifache Spannvor-


1 Werkstück; 2 Spannteil; 3 Spindel richtung
240 15 Spannen allgemein

Spannen allgemein

1 1
3
2
2
3
1

2 3
4
5 3 4

Griffmutter Doppelte Doppelte Vierkant-


mit Druckknopf Gelenkschraube schraubenanordnung

Bild 15-9 Bild 15-10 Bild 15-11

4
3
3 1
2
2 4

Doppelte Schrauben- Zwiebelschraube mit zwei


bolzenanordnung Hakenmuttern
Bild 15-12 2 Bild 15-13
1
2
A B Steckschraube
1 3 Schnitt A - B

Bild 15-15
5 4

Zwiebelschraube
Bild 15-14 2 1 3

1 In das Gewinde
3
eingekippt-dann
2 Zum Spannen auf angezogen
Gewindebolzen
Bild 15-17
Bild 15-16
15 Spannen allgemein 241

Spannen allgemein

Bild 15-18 Bild 15-19


3 5
4
1
6 3
2 2

4 Spannklaue mit gelenkig


Spanneisenanordnung am Vorrichtungskörper verbundenen Einzelteilen

1 Vorrichtung 1 Büsel
2 Spannhebel 2 Spannpratze
3 Schraube 3 Lagerbolzen
4 6-Kant-Mutter 4 6-Kant-Schraube
5 Stellschraube
6 Auflagescheibe

Spanneisen zum Verschieben Spanneisen zum Ausschwenken Spanneisen zum Abnehmen


Bild 15-20 Bild 15-21 Bild 15-22

3 2
4 2 1 3
3 2
1 4
1
4
6

5 5
Verstellbares Spanneisen Gekröpftes Spanneisen Gekröpftes Spanneisen
Bild 15-23 Bild 15-24 für Doppelspannung
Bild 15-25
Bei diesen Spanneisen spielen die Verkantungen keine Rolle. Der U-förmige
Querschnitt und die Herstellung im Gelenk ergeben ein geringes Gewicht.
242 15 Federspannung

Federspannung
1
2

3
1 2
4 7 5 3

4
6

Feder als Hilfsspannmittel Federspannung


Bild 15-26 Bild 15-27

Kleine Werkstücke kann man aber oft schon durch eine Feder allein, genügend
fest spannen. Dabei ist ein Zwischenvorgang erforderlich, wenn Schraubenfedern
verwendet werden.

1 Vorrichtung 1 Werkstück
2 Buchse 2 Kugel
3 Welle 3 Zentrierbolzen
4 Werkstück 4 Feder
5 Feder
6 Druckbolzen
7 Bolzen

6
1

2 Bild 15-28

3
4
5

Federspannung mit Entspannungshebel

1 Stempel 4 Buchse
2 Prisma 5 Hebel
3 Feder 6 Werkstück
15 Spanneisen und Spannschraubengestaltung 243

Spanneisen und Spannschraubengestaltung


2 2
3 3
Bild 15-29 Bild 15-30

1 1
Bild 15-31 3 4 Bild 15-32 2 3
1 1

Anwendung von Spannplatten für Flach- und Kreisquerschnitte

3
Bild 15-33 6 Spannplatte für Maschinentische
7 2

5
1

Bild 15-34 2
3 7

4
5

1 6
Spannplatte für Maschinentische mit schwenkbarem Spanneisen
1 Tisch; 2 Werkstück; 3 Spannklaue; 4 Klotz; 5 Feder; 6 Bolzen; 7 Einstellschraube
244 15 Spanneisen und Spannschrauben, Gestaltung

Spanneisen
Bild 15-35 Bild 15-36
4 1
1 3 4
3
2

2
5

Bild 15-37 1 Bild 15-38


4 1 3
2
2
5
3
4
6 5

Anwendung genormter Spanneisen auf den Maschinentischen

Bild 15-39 Bild 15-40 3


2
6
1
1

3 5

4 2
4

Drehvorrichtung mit Auswuchtmassen


1 Werkstück
1 Werkstück 2 Zentrierstift
2 Flansch 3 Zentrierflansch
3 Flansch 4 Zwischenflansch
4 Schraube 5 Anschlussflansch
6 Zentrierstift
245

16 Verbindungselemente – Feder – Keile – Scheibenfeder

Eine der einfachsten und billigsten Arten der Verbindung von Bauteilen ist die mit Bolzen, Stiften,
Schrauben oder ähnlichen Formteilen. Diese Verbindungselemente werden sowohl für lose als auch
für feste Verbindungen, für Lagerungen, Führungen, Zentrierungen, Halterungen und außerdem zur
Sicherung gegen Überlastung von Bauteilen als Brechbolzen in Sicherheitskupplungen verwendet.

Als Sicherungselemente können dienen:


– Sicherung verschraubter Vorrichtungselemente durch Zylinderstifte
– Sicherung durch Sechskantmutter
– Sicherung durch Kreuzlochmutter
– Sicherung durch selbstgefertigte runde Mutter mit Hilfe einer quer zur Gewindeachse einge-
frästen Nut
– Sicherung einer Rundmutter durch Verformung eines Steges
– Sicherung durch Gewindestifte
– Sicherung durch Passfeder und Zylinderschraube
– Sicherung durch ein Keilstück
– Sicherung durch Federdruckstück
– Sicherung durch Kugel und Feder

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 30

F Hebel auf Schaltwelle durch Zylinder-Kerbstift


2 (1) als Tangentialstift befestigt. Stange mit Hebel
durch Knebelkerbstift (2) gelenkig verbunden.
Stiftlöcher einfach mit Spiralbohrer hergestellt
(H11). Gabelbohrung z. B. Toleranzfeld D10.

Bild 16-2
246 16 Bolzenausführungen und Bolzensicherungen

Bild 16-3

Bolzenausführungen

Bolzen mit Kopf Glatte Bolzen

Vollbolzen Hohlbolzen Spannbolzen

Blanke Feinere Werkstoff- Werkstoff-


Aus dem
Unterleg Passung ist ersparnis. ersparnis.
Vollen
-scheibe erforderlich Kleinere Kein Aufreiben
gedreht
Passung
der Bohrung
erforderlich
erforderlich

1
5
6
7
2
8
3

4
Bild 16-4 Bild 16-5 Bild 16-6 Bild 16-7

1 Halter, 2 Bolzen, 3 Schlitzschraube, 4 Scheibe, 5 Gewindestift,


6 Sicherungsring, 7 Scheibe, 8 Spannstift

Axiale Sicherungen für glatte Bolzen

Aufreiben der Bohrung ist nicht notwendig. Der Spannbolzen wird bei vor-
herrschenden rauhen Betriebsverhältnissen mit Erfolg verwendet. Um den
Bolzen in axialer Richtung gegen Verschiebung zu sichern, hat man ver-
schiedene Bolzenbefestigungen entwickelt, von denen einige die Abbildung zeigt.
16 Die gebräuchlichsten Längsfedern 247

Passfedern

1
4 5

3
6
2

Passfeder Gleitfeder Scheibenfeder


Bild 16-8

1 = Nabe Pass- und Gleitfedern eignen sich nicht für Verbindungen


2 = Welle mit hoher Belastung und oft wechselnder Drehrichtung
3 = Passfeder der Welle
4 = Gleitfeder
5 = Zylinderschraube
6 = Scheibenfeder

Nasenkeil Einlegekeil Treibkeil

1
4
5
2

Bild 16-9 Gebräuchliche Keilarten

1 = Nabe Längskeile sichern gegen Verdrehung und axiale


2 = Nasenkeil Verschiebung. Zahnräder oder Scheiben mit kleinem
3 = Welle Durchmesser sollen nicht durch Keil auf der Welle
4 = Einlegekeil gesichert werden.
5 = Treibkeil
248 16 Verschiedene Keilarten

Keilarten

a b

Bild 16-10 Bild 16-11

Treibkeile werden eingetrieben

c d

Bild 16-12 Bild 16-13

a) Anzug (Neigung) auf der Rückenfläche erzeugt Pressung an Bauch und Rücken.
b) Anzug auf einer Seitenfläche erzeugt Pressung an beiden Seiten.
c) Drehsinn der Treibwelle gibt Andruck an der Nabe.
d) Der Andruck wechselt mit dem Drehsinn

Federn oder Einlegekeile werden eingelegt und haben keine Keilwirkung,


sondern sind nur Mitnehmer.
16 Verbindungselemente 249

Passfedern

a) b)

Tangentenkeil
1:100
Bild 16-14 Bild 16-15

c) d)

Bild 16-16 Bild 16-17


e) c) e) d)

Bild 16-18 Bild 16-19 Bild 16-20 Bild 16-21

a) Der Hohlkeil erspart das Abflachen der Welle, ist aber nur verwendbar zum Über-
tragen kleiner Kräfte
b) Tangentenkeile für große Kraftschwungräder auf Kurbelwelle
c) Passfeder
d) Gleitfeder
e) Scheibenfeder
Pass-, Gleit und Scheibenfeder haben keinen Anzug. Sie tragen nur mit ihren Seiten-
flächen und erlauben das axiale Verschieben von Bohrungen und Welle.
(Mitnehmerverbindung).
250 16 Verbindungselemenete

Verbindungselemente

a) Bild 16-22
1
1 = Platte
2 = Platte
3
3 = Schlitzschraube

Bild 16-23
b) 3
1 = Platte
4 2 = Platte
3 = Scheibe
4 = 6-Kant-Mutter
5 5 = Stiftschraube

2
1

1
3
1 2

Bild 16-24 c) Bild 16-25 d)

Keile bewegen und spannen Querkeil zum Verbinden

1 = Halter 1 = Halter
2 = Keil 2 = Querkeil
3 = 6-Kant-Schraube 3 = Mitnehmerwelle
16 Verbindungselemente 251

Verbindungselemente
4 2

1
Bild 16-26
3

1= Platte, 2 = Zylinderstift, 3 = Platte, 4 = Kegel- und Zylinderstift

Der Zylinderstift dient dem gleichen Zweck. Er wird beim Lösen im Gegensatz
zum Kegelstift nicht aus der Verbindung herausgeschlagen.

3
2
1
1 2 3
3 1
2

Gelenkbolzen Möbelrollen Riegelhalter


Bild 16-27 Bild 16-28 Bild 16-29
1 Schwinge 1 Zahnrad 1 Aufnahme
2 Stift 2 Stift 2 Niete
3 Welle 3 Hebel 3 Hebel

Bild 16-30

Der Kerbstift setzt bei seiner Verwendung kein Aufreiben


2 der Bohrung voraus.

1 = Zahnrad, 2 = Welle, 3 = Kerbstift


3
1

Verbindung eines Zahnrades


mit der Welle durch Kerbstift
252

17 Transporteinrichtungen

Unter Transporteinrichtung werden hier alle Einrichtungen verstanden, die dazu dienen Montage-
träger mit den Basisteilen von Montageplatz zu Montageplatz bzw. Station zu bringen.
Es werden nur einige ausgewählte Lösungen gezeigt. in der Praxis findet man noch viele andere
Lösungen:

– Heben, Senken, Wenden, Drehen von Werkstückträgern mit Hilfe spezieller Vorrichtungen um
den Anforderungen des Prozesses oder des Transportes zu genügen.
– Umlenken von Montageträgern und Schnelleinziehen der Montageträger.
– Stoppen bzw. Zuteilen der Montageträger in der Station bzw. davor auf Warteposition.

Anwendungsbeispiele: Bilder 2 bis 26

Pressen auf dem Doppelgurtband

1 Werkstück, 2 Fördergurt,
3 Werstückträger, F
4 Freiraum,
5 starre Pressauflage,
6 Bandauflage 1

2
Bild 17-2
Bild 17-2 3
4

5
2

6
1

4
5
Pufferstrecke bei
Doppelgurtsystem
6 Bild 17-3
1 Raum für Arbeitsstation,
2 Zuteiler,
Stopper, 3 Schnelleinzug
des Werkstückträgers,
5 Werkstück,
6 Fördergurt
17 Transporteinrichtungen 253

Drucklaufspeicher Bild 17-4

Transferstrecke mit automatischem Antrieb

Bild 17-5
1

6 1 Werkstückträger
2 2 Stopper
3
3 Antriebsrolle
4 Ablage für Fügeteile
4 5 Rücktransport des
Werkstückträgers
6 Antrieb Werkstück-
trägervorlauf
7 Antrieb Werkstück-
trägerrücklauf
8 Konsole für den
5
Anbau von Montage-
einrichtungen
8

7
254 17 Transporteinrichtungen

Transferstrecke mit Handvorschub Bild 17-6


3

2
2
1

3
1

2
2

4
Bild 17-7

5
1
7

2 3

6
Bild 17-8

Transportwagen werden von


Hand weitergeschoben.
8
9 1 Transportwagen
2 Laufprofil
3 Laufrolle
4 Indexbohrung
5 Werkstückträger
6 Gestellprofil mit Aufnahme
der Versorgungsleitungen
7 Arretiermechanik
8 Montagebasisteil
9 Stütz und Positionier-
elemente
10 10 Arretierbolzen

2
17 Transfermontage 255

Tranferstation für Handmontage Bild 17-9

Bild 17-10 1

6
2

7
4

3
8
9
5
10

Bild 17-11 11

12

13
14

16 15

17

10
1 Handhebelpresse, 2 Ablageprisma, 3 Arbeitsplatte,
4 Ständer, 5 Achsmitte für vormontierte Wellen und
Differentialgehäuse, 6 Presskopf, 7 Presshülse,
8 Kegellager, 9 vormontierte Getriebewelle, 10 Werk-
stückaufnahme, 11 Basisteilaufnahme, 12 Rollwagen,
13 Trägerprofil mit Durchbrüchen zur Aufnahme der
Versorgungsleitungen, 14 Tischplatte, 15 Gestell,
16 Hydraulikpresse, 17 vormontiertes Differential-
gehäuse
256 17 Transporteinrichtungen-Spannvorrichtungen

Transferwagen mit Plattenspannung

2
3 Bild 17-12

1 Montagebasisteil
2 Aufnahmearm
4
3 Spannbügel
4 Spannschraube
5 Wagengrundplatte
6 Laufrolle
5 7 Profilschiene

Bild 17-13

Bild 17-14
4
a) 3

a) Transferwagen (Teilansicht)
b) Spannbügel
c) Bügelspanner
d) Hakenspannschraube
e) Druckspindel 1
b) c)
Bild 17-15

Bild 17-16

d) e)
17 Transfermontage 257

Transferstation für Kugellagermontage

Bild 17-17
1
2 2

4
3

5
6

7 12

8 9 13

10
11 14

16 1 Hubzylinder, 2 Presszylinder,
3 Rundführung, 4 Montagebasisteil,
5 Stütze, 6 Basisteilaufnahme,
4 17
15 7 Aushebearm, 8 Rollwagen,
9 Profilträger mit Durchbrüchen
zur Aufnahme der Versorgungs-
leitungen, 10 Fangblech,
11 Gestell, 12 Rundführung,
13 Dichtring, 14 Säule, 15 Füge-
teilhaltung, 16 Pressstempel,
6 17 O-Ring
258 17 Transfermontage

Transferstation Schrauben montieren

1 1
2
3
Bild 17-18

4 6

5
7

10 15
11
16

12

14

17
13

1 Getriebemotor, 2 Andrücker, 3 Hubzylinder, 4 Schrauberspindel, 5 Ausleger,


6 Führung, 7 Montagebasisteil, 8 Werkstückaufnahme, 9 Aushebearm, 10 Lauf-
wagen, 11 Profilträger zur Aufnahme der Versorgungsleitungen, 12 Fangblech
13 Gestell, 14 Tischplatte, 15 Rundführung, 16 Dichtbuchse, 17 Ständer
17 Transfermontage 259

Transferstation mit Takteinrichtung


Zum dosiertem Auftragen von Klebstoff Bild 17-19

2
1

8
3

7 6
10 5
11

12

13
14

15

1 Jochplatte, 2 Höheneinstellung, 3 Radialeinstellung, 4 Klebstoffanschluss,


5 Säule, 6 Dosierstössel, 7 Dosierdüse, 8 Pneumatikanschluss, 9 Kolben,
10 Basisteil 11 Klebstelle 6 x auf dem Umfang, 12 Takteinrichtung, 13 Basis-
teilaufnahme 14 Pneumatikzylinder, 15 Transferstrecke
260 17 Transfermontage

Transferstation mit Werkstückspannaufnahme

Bild 17-20

5 12 4

8
7

10

11
1 Pneumatikzylinder, 2 Jochplatte, 3 Fügeteilaufnahme, 4 Fügeteil, Buchse,
5 Basisteil Getriebedeckel, 6 schwenkbare Spannpratze, 7 Spannvorrichtung,
8 Spannfeder, 9 Grundplatte der Spannvorrichtung, 10 Pneumatikzylinder
zum Entspannen, 11 Transferstrecke, 12 O-Ring
17 Transfermontage 261

Stifteinpressstation
Bild 17-21

Ansicht A-A 5
1
3 4 1 Zuführrohr, 2 Einzel-
zuführung, 3 Zuteilschieber
1
4 Pneumatikzylinder,
5 Zuführung mittels
A Vibrator für Stifte
6 Endtaster, 7 Schaltnocken
2 8 zugeteiter Stift,
9 Zuteilhub
3 6 7

8
9
10 11

12

16

15
14

13 10 Basisteil, 11 Kugelfixierung,
12 Basisteilaufnahme,
13 Transferstrecke mit auto-
matischem Vorschub,
14 Tischplatte, 15 Einpress-
stempel, 16 Einpresszylinder
262 17 Transfermontage

Station zur Auftragung von Dichtstoffen


Bild 17-22

6
7

5
8

2 9 10
11
9
3 10

12

1 Getriebedeckel, Klebeteil, 2 Basisteil, Getriebegehäuse, 3 Spanneinrichtung,


4 Düse, 5 Dosierventil, 6 Dosierpumpe, 7 Dichtstoffbehälter, 8 Kreuzhubeinheit,
9 Tast-, Kopierrolle, 10 Schablone, 11 Gestell, 12 Transferstrecke
17 Transfermontage 263

Beschichtungsstation
Bild 17-23

4 5

10
2 3
1

9
6

8
7

11

1 Werkstück, 2 Sprühscheibe, 3 Beschichtungsmittel, 4 Dosierkolbenzylinder,


5 Vorratsbehälter, 6 Höheneinstellung, 7 Nachfülldüse, 8 Sprühscheibe, 9 Sprüh-
scheibenmotor, 10 Lineareinheit, 11 Transferstrecke mit automatischem Vorschub
264 17 Transfermontage

Transferstation zum Buchsen einpressen und Kugellager


aufpressen (s. auch S. 406)
Bild 17-24

2
1
2
3
3 5
4

6 7 4

6
7

9 12

11
10 10

1 Pneumatik-Doppelzugzylinder, 2 Gestell, 3 Jochplatte, 4 Ausgleichs-


wippe, 5 Basisteil, Gehäuse, 6 Fügeteil, Kugellager, 7 Fügeteil, Lager-
buchse, 8 Basisteilaufnahme, 9 Aufnahmeflansch zur Aufnahme der
Zentriereinrichtungen für die Kugellager, 10 pneumatische Hub-
einrichtung, 11 Transferstrecke, 12 Aufnahmeflansch zur Aufnahme
der Zentriereinrichtungen für die Lagerbuchsen
265

18 Räumvorrichtung

Das Räumen ist ein Bearbeitungsverfahren, das infolge hoher Werkzeugkosten nur in den Großse-
rien und in der Massenfertigung angewendet wird. Es gibt ein Innen- und Außenräumen.

Bei der Gestaltung der Räumvorrichtungen ist folgendes zu beachten:


– Die Abnutzung des Werkzeuges kann durch Unterlagen, verstellbare Werkstückaufnahme oder
Werkzeugführung kompensiert werden.
– Nach Möglichkeit sollte man an einer Gruppenvorrichtung in der Fertigung anstreben.
– Mehrstück-Spannvorrichtungen oder gleichzeitiges Räumen mit einem Schwenktisch ist immer
zum Vorteil.
– Es ist von Vorteil, vor jeder Konstruktion der Vorrichtung entsprechende Musterteile aus der Pro-
duktion anzufordern.

Anwendungsbeispiele: Bild von 2 bis 2


Bild 18-2

Querschnittsformen
Werkstück
Arbeitszylinder Arbeitshub
Nute

Räumnadel

Ölpumpe Führungsbuchse

Wirkungsweise des Räumens

a) Werkzeuge zum Räumen


Räumnadeln sind mehrschneidige Werkzeuge von beliebigem Querschnitt. Sie dienen zum Einar-
beiten von Nuten, Dreikant-, Vierkant-, Sechskantprofilen, Vielkeilprofilen, Innenverzahnungen
und anderen beliebigen Querschnitten von Bohrungen. Auch Außenräumen wird immer mehr statt
Fräsen bei geeigneten Werkstücken angewandt. Die Zähne steigen langsam an, um 0,02... 0,2 mm,
so daß der nachfolgende Zahn die gleiche Spanmenge abhebt. In einem Durchgang werden die
Querschnitte geschruppt, geschlichtet und kalibriert.

b) Maschinen zum Räumen


Das Räumen erfordert wesentlich geringere Fertigungszeiten als das Stoßen und das bei sehr gro-
ßer Genauigkeit, so dass es sich immer mehr durchsetzt. Es gibt waagerechte und senkrechte
Räummaschinen, die mechanisch (Zahnrad und Zahnstange) oder hydraulisch betätigt werden.
266

19 Haltevorrichtung für Schweißbrenner

Beim Lichtbogenschweißen mit dem Industrieroboter oder mit Schweißautomaten muss der
Schweißbrenner Teil 4 immer so angebaut werden, dass damit die Aufgabe optimal in Verbindung
mit der verfügbaren Handachse des Roboters erfüllt werden kann. Bei allen Halterungen erfolgt der
Brenneranschluss über die Wippe Teil 3 für die Winkeleinstellung. Ist die Justage über eine Stell-
schraube erledigt, wird die Wippe geklemmt und damit die Stellung fixiert.

Anwendungsbeispiel: Bilder von 2 bis 4

Bild 19-2

1 Bild 19-3

5
1

6
3
4
4

7
1
Bild 19-3
1

Bild 19-4

1 Anschlussstück, 2 Pneumatikzylinder, 3 Feineinstellwippe, 4 Schweißbrenner, 5 Bogenstellele-


ment, 6 Schraubbolzen, 7 Winkelarm
267

20 Handhebelpresse

Die gezeigte Handhebelpresse kann für die Montage sowie in der Demontage eingesetzt werden,
z. B. in der Einpresstechnik, Fügetechnik sowie auch in der Elektroindustrie. Hauptsächlich in der
Kleinserienfertigung.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 3

Bild 20-2

2
9 3
4

1 Bild 20-2
6

7
5

1 Handgriff, 2 Druckbolzen, 3 Bogenstück, 4 Ständer, 5 Grundplatte, 6 Gabel, 7 Zwischenstück,


8 Zylinderstift, 9 Druckfeder

Funktionsbeschreibung
Der Ständer (4) ist auf der Grundplatte (5) mit zwei Schrauben von unten festgeschraubt. Die
Hebelpresse funktioniert durch hinunterdrücken des Handgriffes (1). Der Handgriff ist am stump-
fen Ende der Gabel (6) eingeschraubt. Wird er betätigt, wird auch die Gabel, die ihrerseits mit ihren
beiden Gabelenden beweglich am Ständer montiert ist bewegt. Zur einwandfreien guten Beweg-
lichkeit sind zwischen den Gabelenden und dem Ständer Zwischenstücke (7) eingefügt. Nach oben
hat die Gabel einen am Ständer befestigen Zylinderstift (8) als Anschlag. Durch diesen Anschlag-
bolzen ist die Druckfeder (9) ständig vorgespannt. Im mittleren Bereich der beiden Gabelteile sind
innen je ein Bogenstück (3) beweglich montiert. Diese Bauteile sind aufrecht befestigt und sind im
oberen Bereich außen am Druckbolzen (2) ebenfalls beweglich angebaut. Bei Betätigung der Pres-
se wird der Druckbolzen der im oberen Teil des Ständers eingebaut ist nach unten bewegt. Hierbei
wird gegen die Kraft der Druckfeder gearbeitet, die Feder liegt um den Druckbolzen.
268 20 Hebelpresse

Handhebelpresse
Explosionszeichnung
und Zusammenbau

Bild 20-3
269

21 Spanndorne, Spannvorrichtungen allgemein

Spanndorne dienen zur Aufnahme von Werkstücken mit Hilfe einer im Werkstück bereits vorhan-
denen Bohrung. Dadurch können diese Werkstücke zentrisch positioniert und bearbeitet wer-
den.Das Drehmoment wird vorwiegend durch radial erzeugte Kräfte, z. B. durch Kegel, Keil oder
Hydraulik übertragen.
Ein Spanndorn bzw. ein Spannfutter kann mit einem Anschlussflansch oder mit einem Kegel zwi-
schen den Spitzen aufgenommen werden.

Verschiedene Anwendungsbeispiele sind aufgezeigt z. B.


– Spannen mit Scheibenblock.
– Scheibenspannkörper bis 6oo mm.
– Spannen von Werkstücken an zwei unterschiedlichen Durchmesser.
– Schonendes Spannen von Verformungs- empfindlichen Werkstücken.
– Schnelles und problemloses Umrüsten auf andere Werkstücke.
– Spannen mit Spannkörpern.
– Korbfutter für Außenspannung.
– Flachdorn für Innenspannung.
– Spannen mit Dehnhülse.
– Spannen mehrerer Werkstücke im Paket möglich.

Weitere Spanndorne gibt es in der Praxis.


– Spanndorne mit starren Aufnahmeelementen.
– Zylindrische Spanndorne mit Schwenkscheibe.
– Spanndorne zum Spannen von Werkstücken mit einem Innenkegel.
– Spanndorne mit plastischer Masse.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 1 bis 34

Bild 21-1
1 Hebel
2 Schraube
3 Druckkolben
4 4 Medium
5 Buchse
5 2 6 Flansch
1 7 Vorrichtung
8 Passfeder

7 6
8

Betätigung des Druckkolbens bei einer Spannvorrichtung mit plastischem Medium


270 21 Spanndorne

Verbindung - Spanndorn - Maschinenspindel

Bild 21-2 Bild 21-3 Bild 21-4


4
3
2
3

1 1

a) b) c) 5 1
a) Kegelaufnahme mit Zugstangensicherung, b) Sicherung mit Überwurf-
mutter, c) Kegelzentrierung und Sicherung mit Spannschraube oder Steh-
bolzen
1 Vorrichtung oder Werkzeug, 2 Zugstange, 3 Arbeitsspindel, 4 Gewindering,
5 Stehbolzen

Kegelverbindungen

Bild 21-5
D Fm

D1
D2

α/2

a)

l
b)

a) Ausführungen, b) Kräfteverhältnisse
21 Spannvorrichtung 271

Drehbare Spanneinheit (für Innenspannung von Blechteilen)

Bild 21-6
1

9
2

6
5

1 Spannkegel, 2 Spannzange, 3 Spannzangenaufnahme, 4 Welle,


5 Tellerfederpaket, 6 Hubstange, 7 Grundplatte, 8 Handgriff 6 mal,
9 Werkstück
272 21 Spannvorrichtung

Drehbare Spanneinheit mit drei Spannelementen


Bild 21-7

11

10
3

9
4

8 1 Werkstück
2 Stift nur zum Schleifen
von Spanndurchmesser,
dann entfernen
3 Aufnahme Spannelement
7 4 Hauptwelle
5 Handgriff
6 Grundplatte
7 Lagerring
8 Lager
9 T-Nut
10 Spannelement drei mal
11 Vorzentrierung
Entspannen
21 Spannvorrichtung 273

Drehbare Spannvorrichtung
Bild 21-8

1
2

10

6
9
7

1 Deckel
2 Werkstück
8 3 Spannfinger drei mal
4 Spannfingerbetätigung
5 Handrad zum Drehen
6 Grundplatte
7 Tellerfederpaket
8 Zugstange
9 Kugellager
Entspannen 10 Hauptwelle
274 21 Spannvorrichtung

Handspannfutter für Rundteile


Bild 21-9
1
2
3
4

2
7 5
10°
6

1 Werkstück, 2 Spreizspannring, 3 Spannring, 4 Handspannhebel,


5 auswechselbarer Futterkörper, 6 Grundplatte, 7 Aufnahmezapfen für
Futterköper

Spannvorrichtung für Rundteile


Bild 21-10

10
5 9
8
7
6
4 5
2 3
1 Zugstange, 2 Zentrierring, 3 Zwischenflansch,
4 Spanndorn, 5 Spannscheibenblock, 6 Werkstück,
7 Druckhülse, 8 Stützbuchse, 9 Druckscheibe,
10 Spannbolzen
21 Spannvorrichtung 275

Spanndorn für Drehmaschine


Bild 21-11

1 3
2
4 5
6

12 11 7

10

1 Mitnehmer, 2 Anschlagring mit Bajonettverriegelung, 3 Spannscheibe (Ringspann)


4 Druckhülse, 5 Spanndorn, 6 Spannmutter, 7 Körner- bzw Reitstockspitze
8 Zwischendruckhülse, 9 Drehmaschinensupport, 10 Werkstück, 11 Klemmschraube,
12 Könerspitze

Drehspannvorrichtungen

Bild 21-12 1 Mitnehmer


1
2 1 2 Steckscheibe
3 Spannmutter
8 2 4 Gewindestift
3 7 5 Werkstück
6 Aufspannflansch
4 7 Zentrierbund
3

Bild 21-13
6 5
4
7
1 Aufspannflansch, 2 Werkstück,
3 Haltering, 4 Schraubenfeder,
5 Spannmutter, 6 Spannscheibe,
7 dreiteiliger Klemmring, 5
8 Zentrierbund mit Innenkegel
6
276 21 Spannvorrichtung

Spannvorrichtung für runde Flachteile Bild 21-14


1
2

7 4 5
6 3

2
1 Werkstück, 2 Spannkörper
F 3 Befestigungsschraube, 4 Zentrier-
absatz, 5 Grundkörper, 6 Zugbolzen
7 Auflagebolzen

Flachspannvorrichtung 6 Fa
Bild 21-15
5
4
2 3

10 7
11

9
8
3

1 Basisring, 2 Haltering. 3 Hebelmembran, 4 Werkstück,


5 Bohrplatte, 6 Bohrbuchse, 7 Auswerferbolzen,
8 Federhülse, 9 Druckfeder, 10 einschraubbare Bohr-
buchse 11 Vorrichtungsgrundplatte
21 Spannvorrichtung 277

Spannfutter zum Spannen von unterbrochenen Spannflächen

Bild 21-16 1

1 Werkstück
2 Zugstange
3 Ringspannelement
4 4 Auswerfer
5 5 Futtergrundkörper

1 2
3

Spannfutter zum Spannen


von Zahnrädern
Die Zahnräder werden im
7 Teilkreis gespannt, somit
ergibt sich für die Bear-
beitung eine genaue Rund-
laufgenauigkeit

Bild 21-17

5 1 Grundkörper
2 Zwischenflansch
3 Spannmembrane
4 4 einstellbarer Bolzen
5 Zahnrad
6 Kolben zum entspannen
7 Druckölzufuhr

6
278 21 Spannvorrichtung

Spannvorrichtung zum Spannen von 2 unterschiedlichen


Durchmesser (s. auch S. 408)

Bild 21-18

1 Werkstück, 2 Scheibe 1, 3 Spannzange, 4 Innenteil geteilt, 5 Passfeder 1, 6 Senkschraube 1,


7 Scheibe 2 geteilt, 8 Scheibe 3, 9 Außenteil, 10 Spannbolzen 2x, 11 Verdrehsicherung,
12 Flansch, 13 Zugstange, 14 Passfeder2, 15 Senkschraube 2, 16 Zylinderstift 2x
21 Spannvorrichtung 279

Spannvorrichtung zum Spannen von kurzen


Zentrierungen mit Abstützböcken

Bild 21-19

2 2
5 4
6 3

9
10 7

8
11

1 Werkstück (Bremstrommel), 2 Abstützbock 6x, 3 Mitnahmestift,


4 Spannelement (Membran), 5 Gegenhalter, 6 Auflagering,
7 Vorrichtungskörper (Aufspannflansch), 8 Maschinenspindel,
9 Druckstange, 19 Befestigungsschraube, 11 Pneumatikzylinder
280 21 Spannvorrichtung

Spannvorrichtung Membranspanner

Bild 21-20
5

1
6
Bild 21-21

Bei der Spannvorrichtung wird die Eigenfederkraft einer Membran ausgenutzt


1 Werkstück, 2 Spannmembran, 3 Pneumatikkolben für Entspannen,
4 Druckluftanschluss, 5 Werkstückaufnahme, 6 zentrale Schraube für das Entspannen
7 Auflagering, 8 Vorrichtungskörper
21 Spannvorrichtung 281

Flachspanndorn 1 2 3
für dünnwandige 4
Werkstücke

Bild 21-22
1 Anschlagring
2 Flachspanndorn
(Spannkörper)
7 3 Zentrierscheibe
4 Werkstück
5 Flansch
6 Gewindezapfen
7 Druckanker
(abgefedert)

Um eine Aufweitung des


dünnwandigen Werkstücks
zu vermeiden, arbeitet die
6 Spanneinrichtung über ein
Tellerfederpaket. Hierdurch
wird eine konstante Spann-
5 kraft gewährleistet.

1
2
Korbspannfutter
für zwei verschiedene
Werkstücke

Bild 21-23 1 Spannkorb


2 Werkstück 1 Anlage
an Spannkorbstirnseite
7 3 Werkstück 2 Anlage
am Anlagering
4 Anlagering
5 Distanzzapfen
6 Flansch
7 Zuganker

5
3
4
282 21 Spannvorrichtung

Mechanischer Drehspanndorn
zum Schaben der vorbereiteten Verzahnung Bild 21-24
eines Stirnrades

5 7
Der Spanndorn verbindet die Kniehebelwirkung
der Ringspannscheiben mit der elastischen Ver-
formbarkeit dünnwandiger Ringspannhülsen 8
6
4
3
1 2

9
10

1 Zugstange, 2 Ring, 3 Tellerfederpaket, 4 Grundaufnahme, 5 Werkstück 1


6 Spannanker, 7 Werkstück 2, 8 Werkstück 3 in Werkstück 2 eingepresst,
9 Ringspannscheiben, 10 Ringspannhülse

Bild 21-25

2 3 4
Spannfutter
zum Spannen kurzer und dünnwandiger
Werkstücke 1 5

9 6

1 Grundkörper, 2 Spannexzenter, 3 Spannhülse,


4 Werkstück, 5 Spannkegel, 6 Rundmutter, 7
7 Anlagering, 8 Tellerfederpaket, 9 Spannbolzen
21 Spannvorrichtung 283

Kegeldorn mit festem


Grundkörper Bild 21-26
(hohe Genauigkeit) 1 2
3

Vorzentrierung

1 Werkstück Nr 1
2 Werkstück Nr 2 in
Nr 1 gepresst
3 Kegelspannbuchse
4 Federbolzen
4 5 Anlageglocke
5 6 Kegeldorn
6 7 Zuganker

Membranspannfutter 1
(für dünnwandige
Leichtmetallteile)
Bild 21-27

1 Spannhebel
2 Anlagebock
10 3 Membrane mit
8 9 Eigenfederkraft
3 4 Werkstück
5 Futtergrundkörper
6 federnde Abstützung
7 Futterdeckel
8 Zuganker
9 Spannkreuz
10 Befestigungszapfen

5
4
6
284 21 Spannvorrichtung

Scheibenblock-Spannfutter Scheibenblock-Spannfutter
für Außenspannung für Innenspannung

Bild 21-28 Bild 21-29


2 3 2 3 4 3 5
4
1 5
6 1

1 Zuganker, 2 Aufnahmeflansch,
3 Scheibe, 4 Scheibenblock,
1 Zuganker, 2 Aufnahmeflansch, 3 Bolzen 5 Werkstück, 6 Spannglocke
4 Spannglocke, 5 Scheibenblock, 6 Werkstück
Flachdorn für Innenspannung
Korbfutter für Außenspannung
Bild 21-31
Bild 21-30

5 3

1
4

4 2
5
2

3 1

1 Futterkörper, 2 Druckanker,
1 Werkstück, 2 Spannkorb, 3 Anschlag- 3 Werkstück, 4 Gegenhalter,
stift, 4 Zuganker, 5 Futterkörper 5 Innenspannkörper
21 Spanndorne 285

Spannen mit Kegelbüchsen 2 4


3

Bild 21-32
1

1 Zuganker
2 Aufnahmeflansch
3 Kegelbüchse
4 Werkstück

Außen spannen mit Kegelhülse


1
Bild 21-33 2
5
1 Aufnahmeflansch
2 Werkstück
3 Außenspannkegelhülse
4 Anschlagbolzen
5 Zuganker

Innen spannen mit Kegelhülse 4

Bild 21-34 3
5

1 Aufnahmeflansch
2 Werkstück
3 Innenspannkegelhülse
4 Anschlagflansch
5 Zuganker
2

1
286

22 Spielfreie Wellen-Naben-Verbindungen

Durch diese Art der Verbindung können gegenüber der Verbindung mittels Passfeder geringere
Wellendurchmesser und eine kompaktere Bauweise des An- oder Abtriebs erreicht werden.
Kettenriemen oder Keilriemenscheiben können derart auf eine Welle verspannt werden. Doppel-
seitige Verspannung eines Zahnrades auf einer Welle mittels einer geteilten Schrumpfscheibe.

Schrumpfscheiben-Verbindung: Anwendung und Ausführung.


Mittels Schrumpfscheiben können reibschlüssige Verbindungen von glatten Wellen und Naben
durch elastische Verformung der Nabe hergestellt werden. Die Vor- und Nachteile dieser Verbin-
dung sind ähnlich wie die der Ringfeder-Spannelemente bzw. zylindrischen Pressverbände. Die
Schrumpfscheibe sitzt außen auf der Nabe und besteht aus beiden Außenringen, dem ungeschlitz-
ten Innenring, den Spannschrauben und dem Dichtungsring.

Spannsätze:
– Für geringe Flächenpressung.
– Leicht lösbar.
– Selbstzentrierend.
– Anwendungen bei Kettenrädern möglich.
– Anwendungen bei Förderanlagen und Riemenscheiben und anderen Einsatzgebieten.

Spannelemente:
– Sehr kostengünstig.
– Geringe Kerbwirkung.
– Geringes Bauvolumen.

Anwendungen: Bei Zahnriemenscheiben, Zahnrädern, Keilriemenscheiben und ähnlichen Einsatz-


gebieten.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 1 bis 19

3 4 4 s
1 2

Z Z Z
s s

a) b) c)

Bild 22-1
Ringfeder-Spannverbindungen a) wellenseitig verspannte Verbindung mit einem Spannelement,
b) wellenseitig verspannt mit zwei Elementen, c) nabenseitig verspannt mit einem Element

1 Spannschrauben, 2 Druckring, 3 Spannelement, 4 Distanzbuchse, Z Zentrierung, s Spannweg


22 Spielfreie-Wellen und Nabenverbindungen 287

Spielfreie-Welle-Naben-Verbindung
Bild 22-2
1 2
Spannsatz

3
1 Kegelring ohne
Gewinde
2 Spannring außen
4 geteilt
3 Kegelring mit
Gewinde
4 Spannring innen
geteilt

1
Bild 22-3

2
2
1 Nabe
3 2 Spannsatz
3 Welle

Für hohe Drehmomente, geringe Flächenpressung, leicht lösbar, selbstzentrierend,


kostengünstige Instandsetzung
Bild 22-4
Bild 22-20

Wellenverbindung mit 2 Spannsätzen Hebelbefestigung mit Spannsatz


Bild 22-5
Bild 22-6

Riemenscheibenbefestigung Kegelradbefestigung
288 22 Spielfreie-Wellen-Nabenverbindungen

Spielfreie Welle-Naben-Verbindngen
Bild 22-8
Bild 22-7 1
1 1 2 2 1 Druckring
1 Druckring 2 Flansch-Ring-
2 Flansch konus
3 Welle 3
3 Welle
4 Schrumpf 4
3 4 Flansch-
4 scheibe Schrumpfscheibe
2 Bild 22-10
Bild 22-9 1
1 Bild 22-11 1

2 2

1 Buchse 1 Buchse 1 Flansch


2 Buchse 2 Buchse 2 Flansch

1 1 2 1 1

3 4
5

Bild 22-12 Bild 22-13


1 Ringkonus, 2 Flansch, 3 Klemmhülse, 4 Welle, 5 Zweite Welle

Bild 22-14 Bild 22-15 Bild 22-16


1 1 3 4
2 2
2

1 Ringkonus
4 2 Zahnrad
Bild 22-17 3 Klemmhülse
4
4 Druckring
5 Schrumpfscheibe
4 4
Bild 22-19

Bild 22-18
289

23 Einbaubeispiele von Toleranzringen

Sie ermöglichen die Überbrückung relativ großer Passungsspiele und eine einfache und wirtschaft-
liche Montage. Aufgrund ihrer Konstruktion sind die übertragbaren Drehmomente relativ klein.
Ist ein genauer Rundlauf gefordert, so muss die Zentrierung durch die zu verbindenden Bauteile
erfolgen.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 18

Wellenlagerung 1
1

Bild 23-2
Bild 23-2

9
3

4
8

6
7

1 Lagerbock, 2 Deckel, 3 Dichtring, 4 Toleranzring, 5 Welle, 6 Kugellager, 7 Distanzring, 8 Dis-


tanzring, 9 Sicherungsring
290 23 Einbau von Toleranzhülsen

Toleranzhülsen
Bild 23-3 1
2
Um eine Beschädigung der Toleranzhülsen
bei der Montage zu vermeiden, müssen die
Anschlussteile folgendermaßen ausgeführt
werden: Bei der Form BN muß die
Bohrung mit Radien rb versehen werden,
1 Gehäuse bei den Formen AN und AL die
2 Welle Wellenenden mit Radien rw. Für die
Bild 23-4 1 Einstiche in Bohrung und Welle beim
zentrierten Einbau sind möglichst kleine
2 Radien rE vorzusehen, damit die
Toleranzhülsen gut an den Seitenflächen
der Einstiche anliegen. Zur Herstellung der
Einstrichbreite b` ist das Toleranzfeld C13
zu verwenden.

1 Gehäuse
2 Welle
Bild 23-5 3
1
2 1 Gehäuse
2 Welle
3 Toleranzhülse

Montage-Zentrierter Einbau
1 3
4
1 Gehäuse
Bild 23-6 2 2 Welle
3 Toleranzhülse
4 Scheibe

Freier Einbau - Montage

1 1 Gehäuse
Bild 23-7 2 Hülse
3 Welle
3
2

Zentrierter Einbau - Montage


1
1 Gehäuse
Bild 23-8 2 2 Welle
3 Scheibe

3
Freier Einbau - Montage
23 Einbaubeispiele-Toleranzhülsen 291

Toleranzhülsen
Bild 23-9 Bild 23-10
1 1
1 Gehäuse 1 Gehäuse
2 2 Welle 2 2 Toleranzhülse
3 3 Toleranzhülse 3 3 Welle

Freier Einbau BN Freier Einbau AM

Bild 23-11 Bild 23-12


1 1
1 Gehäuse 1 Gehäuse
2 2 Welle 2 Welle
2
3 Hülse 3 Hülse
3 3
ZentrierterEinbau BN Zentrierter Einbau AN
Bild 23-13 Bild 23-14
1 1 Gehäuse 1 1 Gehäuse
2 Welle 2 Welle
2 2
3 Hülse 3 Hülse
3 3
Gestützter Einbau BN Gestützter Einbau AN, AL

Bild 23-15 Bild 23-16


1 3
1 Gehäuse 1 Gehäuse
2 Welle 2 Welle
2 2
3 Hülse 3 Hülse
3 1

Mehrfachanordnung BrV Mehrfachanordnung AN

Bild 23-18
4
Bild 23-17 1 6
3 2
1 5
3
2 7

Drehkondensator Antrieb einer Nähmaschine

1 Rotor; 2 Hülse; 3 Buchse; 4 Welle 1 Riemenscheibe; 2 Scheibe; 3 Schraube;


4 Toleranzhülse; 5 Welle; 6 Schraube;
7 Lager
292

24 Stanzen, Glätten, Verbinden

Einfacher Rundstempel, presst die zu verbindenden Materialien in die Matritze. Bei weiterem
Kraftaufbau wird das stempelseitige Material gezwungen, innerhalb des matritzenseitigen Materi-
als nach außen zu hinterfließen.

Das Ergebnis ist ein runder Punkt, der ohne Kanten und Grate verbindet.
– 30 bis 60 Prozent Kosteneinsparung gegenüber dem Punktschweißen.
– Die dynamische Festigkeit ist höher als beim Punktschweißen.
– Der Prozess kann automatisch überwacht und dokumentiert werden.
– Wenn es beim Verbinden, Spannen, Positionieren, Festhalten, Scheren, Stanzen, Prägen, Biegen,
Verschränken geht, braucht man entsprechende Kraft, dafür eignet sich der Hydraulikpressen-
zylinder Teil 2.
Vorteile: Niedriger Energieverbrauch, hohe Verschleißfestigkeit, hohe Hubfrequenz, schont das
Werkzeug.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 10

Folgewerkzeug Abstreifer, Suchstift

Bild 24-2 1

2 3

3 8

4 7

6
a) 5 b)

a) Variante mit starrem Abstreifer, b) Variante mit federndem Abstreifer

1 Druckplatte, 2 Stempelhalteplatte, 3 Stempel, 4 starrer Abstreifer, 5 runder Suchstift, 6 federnder


Auswerfer, 7 Andrückstift, 8 Schraube mit Sicherung, 9 Schraubenfeder
24 Stanzen 293

Hydraulikpresse für
Kleinteile Ansicht A

3
Bild 24-3 2

10 8
A

Gestanzte Kleinteile

1 Pressenständer, 2 Hydraulikpressenzylinder, 3 Schnellanschluss für


Werkzeug, 4 Werkzeugoberteil, 5 Stempelaufnahme, 6 Stempel-
führung, 7 Schnittplatte, 8 Werkzeuggrundplatte, 9 Konsole zur
Aufnahme des Werkzeugs, 10 Höheneinstellung des Werkzeugs
294 24 Stanzen

Reihenwerkzeug
Bild 24-4 Bild 24-5

1 2

I II

Bild 24-7
Bild 24-6

III IV

I 2 Teile einlegen, II beschneiden und


biegen, III 3.Teil einlegen, IV be-
schneiden und biegen, V fertig V
1 Teil 1, 2 Teil 2, 3 Teil 3
24 Stanzen 295

Feinstanzwerkzeug

Biild 24-8 1

3
4
7

Werkzeugoberteil, 2 Kopfplatte, 3 Führungsplatte, 4 Stempel, 5 Schnittplatte


6 Werkzeugunterteil, 7 Werkzeugführung
296 24 Glätten

Glattwalzwerkzeuge Lagersitzvorbereitung

Bild 24-9 Bild 24-10

2
5

b)

1
3 5

1
a) c)

a) kombiniertes Werkzeug zur gleichzeitigen Bearbeitung mehrerer Flächen


b) Glattwalzen von Außenkegeln, c) Glattwalzen von Planflächen

1 Werkstück, 2 axialer Federausgleich, 3 Werkzeughalter, 4 Rolliernadel, 5 Träger,


6 Aufnahme
297

25 Elektromechanische Schnellspannsysteme

Schnellspannsysteme mit ausschwenkbarem Zylinder oder Spannklauen, werden in der Montage-


technik und an Transferstraßen bei automatischen Arbeitsabläufen eingesetzt.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 5


Elektromechanisches Schnellspannsystem mit Spannklauen
(Spanner in Lösestellung)

Bild 25-2 1

3 1 Not-Handbetätigung
2 Gehäuse
3 Spannmotor
4 4 Untersetzungsgetriebe
5 berührungsloser End-
5 schalter
5 6 Schraubtrieb
7 Spannklaue
8 Stößel
9 Werkstück
10 Montageteil
11 Rastkupplung

11 6

5
10
5

9
298 25 Schnellspannsysteme

Elektromechanisches Schnellspannsystem
mit Spannklauen (Spanner in Spannstellung)
1
Bild 25-3

5
5
1 Not-Handbetätigung
2 Gehäuse
3 Spannmotor
4 Untersetzungsgetriebe
5 berührungsloser
Endschalter
6 Schraubtrieb
7 Spannklaue
11 6 8 Stößel
9 Werkstück
10 Montageteil
5 11 Rastkupplung

10
5

9
25 Schnellspannsysteme 299

Elektromechanisches Schnellspannsystem mit ausschwenk-


barem Zuganker (Zuganker in Spannstellung)

1
2

4 Bild 25-4

5
5

1 Not-Handbetätigung
2 Gehäuse
3 Spannmotor
4 Untersetzungsgetriebe
5 berührungsloser
10 Endschalter
6 Schraubtrieb
6 7 Zuganker
5 8 Stößel
11 9 Werkzeug
10 Rastkupplung
11 Schwenktrieb
5
8

9
300 25 Schnellspannsysteme

Elektromechanisches Schnellspannsystem mit ausschwenk-


barem Zuganker (Zuganker in Lösestellung)

1
2

Bild 25-5
4

5
5

1 Not-Handbetätigung
2 Gehäuse
3 Spannmotor
4 Untersetzungsgetriebe
10 5 berührungsloser
Endschalter
6 6 Schraubtrieb
5 7 Zuganker
11 8 Stößel
9 Werkzeug
10 Rastkupplung
5 11 Schwenktrieb
8

9
301

26 Geradführungen allgemein, Schlitteneinheiten

Geradführungen sichern eine geradlinige Bewegung von Bauteilen. Sie bestehen aus dem geführ-
ten Teil und einer Führungsbahn.
Man unterscheidet zwischen Gleitführungen (gleitende Reibung zwischen den Bauteilen) und
Wälzführungen, bei denen die Bewegung durch Wälzkörper (Kugeln, Walzen usw.) oder durch
drehbar gelagerte Rollen vermittelt wird.

Gleitführungen:
Die Art der Beweglichkeit des geführten Teils in der Führungsbahn ist von der 0berflächenbe-
schaffenheit der Gleitpartner, der verwendeten Passungen sowie der Führungslänge abhängig.

Konstruktive Gestaltung:
Bei Gleitführungen ist es vorteilhaft, sehr lange Führungsbahnen durch zwei Teilflächen in ent-
sprechendem Abstand zu ersetzen. Diese zweistellige Führung gestattet gegenüber der einstelligen
(durchgehenden) Führung eine wirtschaftlichere Herstellung und garantiert eine gute Führungslän-
ge.

Walzführungen:
Walzführungen finden Anwendung, wenn höhere Anforderungen an die Leichtgängigkeit der zu
bewegenden Teile gestellt werden.

Federführungen:
Sind geeignet für sehr kleine Führungslängen. Lassen sich spielfrei auf einfache Weise durch
geeignete Federanordnungen einbauen.

Rollenführungen:
Bei Rollenführungen ist die Länge des Führungskörpers unabhängig von der Verschiebung der Tei-
le gegeneinander, da die Rollen ortsfest gelagert sind. Gegenüber den Wälzkörperführungen tritt
bei Rollenführungen am Lagerzapfen der Rollen eine zusätzliche Gleitreibung auf. Dieser Nachteil
kann durch Wälzlager anstelle der Rollen gemindert werden.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 1 bis 21

Bild 26-1
a) b)

Prismatisch schiefwinklige Führungen kombiniert mit rechtwinkligen Flachführungen a) offene


V-Flach-Führungen und b) geschlossene Dach-Flach-Führungen.
302 Gleitführungen und Wälzführung

Gleitführungen

Bild 26-2 1 2
1 Schlitten
4 2 Leiste
3 Maschinenbett
3 4 Stellschraube

Schwalbenschwanzführung

Bild 26-3
1
3
1 Führungsleiste
2 2 Profilleiste
3 Klemmschraube

Führung einer optischen Bank

Bild 26-4

1 1 Schlitten
2 2 Führungsstange

Offene Prismenführung größerer Breite

Bild 26-6 2 1

Bild 26-5 2 a

3 3

Bild 26-7
1
b
Lage des Führungskörpers
bei Wälzkörperführung
Wälzkörperführung bei
großer Führungsbreite
1 Welle
1 Schlitten-Führungsbahn
2 Vorrichtung
2 Rolle
3 Rollenführung
3 Führungsbahn
26 Gestaltung von Schlittenführungen 303

Schlittenführungen

Bild 26-7 Bild 26-8


1

5
5
4 4
6
1
2
2
7 3
8 3 6
7

Flachführung mit winkelförmiger Flachführung mit T-förmiger


Führungsleiste und Druckschraube Führungs- und Keilleiste

1 Schlitten 1 Schlitten
2 Führungsschlitten 2 Führungsschlitten
3 Schraube 3 Leiste
4 Leiste 4 Distanzleiste
5 Gewindestift 5 Gewindestift
6 Gewindestift 6 Scheibe
7 Mutter 7 Schraube
8 Scheibe

Bild 26-9 Bild 26-10


5

6
2
4 2
4
1
3
Flachführung mit Flachführung mit
Druckleiste Druckschraube

1 Schlitten
1 Schlitten 2 Führungsleiste
2 Leiste 3 Gewindestift
3 Führungsschlitten 4 6-Kant-Schraube
4 Schraube 5 Deckplatte
6 Mutter
304 26 Einbaubeispiele für Führungsrollen

Schlittenführungen

Bild 26-11 Bild 26-12


3

1
1

2 2 3

Schlittenführung Schlittenführung
1 Profilleiste 1 Profilleiste
2 Führungsrollen 2 Rolle
3 Seitenformat 3 Seitenformat
Bild 26-13 Bild 26-14
1 4
3
2

2
3
1
Schlittenführung Schlittenführung
1 Profilleiste 1 Profilleiste
2 Rolle 2 Rolle
3 Seitenteil 3 Seitenteil
4 Schraube
Bild 26-15
3
2 Bild 26-16

4 2

1 3
1

Schlittenführung Schlittenführung

1 Führungsleiste 1 Führungsleiste
2 Rolle 2 Rolle
3 Führungsleiste 3 Leiste
4 Rolle
26 Schlittenführungen 305

Schlittenführungen

Bild 26-17
1

6 2

5 3

Schlitten mit Schmalbettführung

Bild 26-18 Bild 26-19 6


6 5

3 3
4

2
2
4

falsch richtig
Falsche und richtige Anordnung der Stellleisten an Schlittenführungen

Bild 26-20 Bild 26-21

3 4
4 3
2
2 1
1

falsch richtig
Falsche und richtige Anordnung
Beim Entwurf von Schlittenführungen ist vor allen Dingen die richtige Lage der
Stellleisten zu berücksichtigen.
306

27 Einbaubeispiele von Federn

Federn sind Bauelemente, bei denen bewusst die elastischen Eigenschaften des Werkstoffs ausge-
nutzt werden. Sie finden in der Feinwerktechnik und im Maschinenbau vielfältige Anwendung, als
Einzelfeder oder Federkombination.

– Speicherelemente: Antrieb von Laufwerken.


– Messelemente: Messung von Kräften und Momenten, z. B. Federwaage.
– Schwingungselemente: Feder-Masse-System mit konstanter Eigenfrequenz.
– Ruheelemente: Erzeugung eines Kraftschlusses .
– Lagerelemente: Elastische Beweglichkeit in Gelenken.

Als Federwerkstoff werden im Maschinenbau die Federn aus Stahl angefertigt. In der Feinwerk-
technik kommen alle elastisch verformbaren Werkstoffe auch Gummi, Kunststoff oder Glas zur
Anwendung.

Torsionsfedern
Die gerade Torsionsfeder wird ausschließlich durch ein senkrecht zur Federachse
liegendes Kräftepaar beansprucht.

Tellerfedern
Tellerfedern bestehen aus kegelförmigen Ringscheiben, die wie eine Druckfeder axial belastet wer-
den können. Die Einzelfeder kann man vielfältig kombinieren. Beim Einbau werden kombinierte
Tellerfedern immer auf Säulen geführt.

Gummifedern
Wegen des guten Dämpfungsvermögens sind Gummifedern besonders geeignet, Schwingungen zu
dämpfen und empfindliche Geräteteile vor Erschütterungen zu sichern.

Biegefedern
Gerade Biegefedern werden als Blattfedern mit rechteckigen oder als Stabfedern mit rundem Quer-
schnitt verwendet. Im Gegensatz zur Blattfeder hat die Stabfeder keine bevorzugte Wirkungsrich-
tung, ihre Federsteife ist in allen Richtungen radial zur Stabachse gleich.

Federn und Profilwellenverbindungen sind lösbare formschlüssige Verbindungen zwischen Wellen


und Naben. Die Profilwellenverbindung kann durch Vervielfachung der Mitnehmer wesentlich
größere Momente übertragen und zugleich einen zentrischen Sitz der Nabe gewährleisten.

Sie dienen zur Übertragung größerer Drehmomente im Fahrzeugbau sowie im Werkzeug- und
Elektromaschinenbau.
Durch Verwendung von Passscheiben, Treibkeilen, Einlegekeilen, Nasenkeilen, Passfedern, Schei-
benfedern gibt es verschiedene Konstruktionsmöglichkeiten, um entsprechende kraftschlüssige
Übertragungen von Teilen zu gewährleisten.
Gleitfedern ermöglichen dabei die axiale Verschiebbarkeit der Nabe auf der Welle durch Spielpas-
sung zwischen Feder und Nabennut.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 28


Einbaubeispiele von Federn 307

Werkzeugbau – Schneidwerkzeug

6
5

Bild 27-2

1 Werkzeugoberteil, 2 Schneidstempel, 3 Druckfeder, 4 säulengeführte Streifendruckplatte, 5 Pass-


schraube, 6 Lochstempel
308 27 Einbaubeispiele-Federn

Einbau von Federsäulen

Innenführung durch Bolzen Außenführung durch Hülse selbststehender Führungsbolzen


Bild 27-3 Bild 27-4 Bild 27-5
Zentrierung

lose vormontierte Bolzen mit Sicherung verstellbare Vorspannung


Säule mit Endscheiben durch Sprengringe durch Schraubstopfen
Bild 27-6 Bild 27-7 Bild 27-8
entspannt
gespannt vorgespannt entspannt
gespannt

Säule mit Führungsbolzen und Hub- unverlierbare Säule


begrenzungsschraube
Bild 27-9 Bild 27-10

Je nach Kombination der Einzeltellerfedern tritt bei Einfederung von Federpaketen


zwischen den Tellerfedern Reibung auf, deren Größe von der Oberflächenbe-
schaffenheit und Schmierung abhängt.
27 Einbaubeispiele-Federn 309

Einbau von Federsäulen

Tellerfederpaket Stellmutter mit einer Hebel mit Blatt- Inneres Druckstück


mit Einstellung Druckfeder an einem federzentrierung zum Regeln eines
der Vorspannung geschlitzten Gewinde Flüssigkeitskanals
Bild 27-11 Bild 27-12 Bild 27-13 Bild 27-14

Schubbolzen mit einer Bolzenführung Systemfedereinheit


Druckfeder aus Flachstahl
Bild 27-16 Bild 27-17
Bild 27-15

wechselsinnig ge- Reihenschaltung mit Federsäule mit


schichtete Federsäule Zwischenringen Halteringen
Bild 27-18 Bild 27-19 Bild 27-20
310 27 Einbaubeispiele-Federn

Einbau von Gummifedern


Bild 27-22

Bild 27-23

Bild 27-21
unbelastete Gummifeder belastete Gummifeder Federsäule mit
Zwischenteller

Bild 27-24 Bild 27-25

Lochstempel mit Gummifeder Gummifeder als Abstreifer für Lochstempel

Einbau von Druck-


elementen –
Gummi

Bild 27-26
a) und b) Befestigung von
Federelementen.
c) ungünstige Befestigung
d) Lagerung eines Stoß-
dämpfers
c)

d)

Grundsätzlich ist bei allen


Bild 27-27
Gummifedern zu beachten,
daß der federnde Gummi-
körper nie allseitig einge-
schlossen werden darf, da
Gummi bei Beanspruchung
Bild 27-28
a) b) sein Volumen ändert
311

28 Spannzylinder

Das Spannen eines Hohlkolbenzylinders kann durch die Pneumatik, auch durch die Hydraulik vor-
genommen werden.
Die Hohlkolbenzylinder haben im Kolben eine Durchgangsbohrung. Es gibt auch Hohlkolbenzy-
linder mit entsprechender Rückhohlfeder zum An- oder Aufschrauben an den Vorrichtungskörper.

Weitere Zylinderarten sind:

Einschraubzylinder.
Diese Zylinder werden eingeschraubt und einseitig bzw. beidseitig gesichert.

Einschraubzylinder einfachwirkend:
Diese Zylinder einfachwirkend mit Federrückzug, können in Verbindung mit Gabelelementen oder
Spanneisen, komplette Spanner ergeben.

Doppelwirkende Zylinder:
Vor und Rücklauf der Kolbenstange erfolgt durch Druckluft. Sie werden überall dort eingesetzt ,wo
bei beiden Bewegungen Arbeit verrichtet werden soll.

Ausführungsarten von Zylindern:


Fußbefestigung, Flanschbefestigung vorn, Flanschbefestigung hinten, Schwenkbefestigung allge-
mein, Schwenkbefestigung mit Lagerbock, Schwenkbefestigung mit sphärischer Lagerung.
Mit Hilfe der Hydraulik oder Pneumatik können Montage, Demontage, Spann- und Prüfvorrich-
tungen usw. betätigt werden.

Vorteile einer Hydraulik:


Hoher Betriebsdruck, sowie entsprechend kleine Maße von Zylindern. Betätigung aller Spannstel-
len kann zentral von einer Stelle erfolgen.

Vorteile der Pneumatik:


Bei Pneumatik-Einsatz ist in den meisten Betrieben Druckluft in Form einer Ringleitung vorhan-
den. Sie ist auf einfache Art verteilbar und benötigt keine Rückleitungen.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 11


312 28 Spannzylinder

Druckluftspanner in Form eines Schraubstockes,


verbunden mit Kniehebel
Bild 28-2
4
1 2 3
5

9
8

1 Kniehebel, 2 Gewindebolzen mit Rechtsgewinde, 3 Gewindebolzen mit


Linksgewinde, 4 Spannbacke, 5 Gehäuse, 6 Kolben, 7 Druckluftanschluss,
8 Abdichtscheibe, 9 Kolbenstange

Druckluftspanner für Außenspannung


Bild 28-3

7
1 Abdichtdeckel
2 Kolben
3 Deckel
4 Druckluftanschluss
6 5 Spannbolzen
6 Gehäuse
5 7 Außenspannzange
1

4
2

3
28 Spannzylinder 313

Druckluftspanner
1
11
Bild 28-4
2
4
3

4
10 9
5

8 6
7

1 Spannbacke, 2 Werkstück, 3 Gehäuse mit Kolbengehäuse gegossen, 4 Kolben-


gehäuse, 5 Deckel, 6 Dichtring, 7 Zahnstange, 8 Kolben, 9 Spannmutter (Zahnrad)
10 Deckel, 11 Spannschraube

Druckluftspanner für Innenspannung


Bild 28-5
1
2

1 Spannbolzen
2 Spannzange
3 Gehäuse
4 Zylinder
3 5 Kolben
6 Druckluft-
anschluss
4
6
5
314 28 Spannzylinder

Spannen durch Hohlkolbenzylinder


Bild 28-6
3 4 5
2 6

1
7

1 Kolben
2 Zylinder
3 Werkstück
4 Tellerfeder
5 Spannscheibe
6 Vorrichtung
7 Spannschraube
9
8 8 Druckölanschluss
9 O-Ring

1
2 Bild 28-7

1 Sechskantmutter
3 2 Spanneisen
7 3 Werkstück
8
6 4 Befestigungsring
4 5 Vorrichtung
9 6 Druckfeder
7 Spannschraube
5 8 Zylinder
9 Kolben

1
9
Bild 28-8
2
8 1 Kolben
2 O-Ring
3 3 Spanneisen
4 Werkstück
5 Grundplatte
6 Zugstange
7 4 7 Druckfeder
8 Stellschraube
6 9 Zylinder

5
28 Spannzylinder 315

Hohlkolbenzylinder einfachwirkend
3 4 Bild 28-9
2 5
1 6

1 Zugstange, 2 Teilstück der Vorrichtung, 3 Druckölanschluss, 4 O-Ring,


5 Zylindergehäuse, 6 Kolben, 7 Druckfeder

2 3 4
1 Bild 28-10

1 Vorrichtung
2 Werkstück
3 Spannscheibe
4 Spannschraube
5 Kolben
6 Zylindergehäuse
7 Druckfeder
5
6 7 8 9 8 O-Ring
9 Druckölanschluss

3
2

1 Bild 28-11

4 1 Werkstück
2 Spanneisen
3 Zugschraube
4 Druckfeder
5 5 Vorrichtung
6 Zylindergehäuse
9 7 Kolben
6
8 O-Ring
9 Druckölanschluss
8
7
316

29 Formschlüssige Nietverbindungen

Niete:
Niete dienen zur Herstellung von unlösbaren Verbindungen bei Blechen (Blechniete, Kesselniete)
oder Walzprofilen (Stahlbauniete). Niete über 8 mm Durchmesser werden warm geschlagen (von
Hand oder mit Presslufthammer). Nietlöcher werden durch Lochen oder Bohren hergestellt. Nach
den Anforderungen, die an die Nietverbindung gestellt werden, unterscheidet man

– feste Nietverbindungen (Stahlbau)


– dichte Nietverbindungen (Gasometer, Behälter)
– feste und dichte Nietverbindungen (Dampfkessel)

Wegen guter Dichtung werden die Ränder der Köpfe und der Bleche „verstemmt“

Zwei Nietverfahren sind üblich:


1. Hammernietung, bei der mittels Hand oder Presslufthammer der Schließkopf schlagweise gebil-
det wird. Diese Schlagwirkung strahlt fast nur auf den Kopf aus und bewirkt nur eine geringe
Stauchung des Nietschaftes.
2. Maschinennietung, die durch allmählich gesteigerten Pressdruck den Schließkopf im zügigen
Arbeitsverfahren formt. Durch die eintretende Tiefenwirkung wird auch der Schaft in starkem
Maße gestaucht.

Die Leichtmetallnietung:
Das Warmschlagen von Leichtmetallnieten ist nicht zweckmäßig, denn vergütete AL-Legierungen,
die sich durch hohe Festigkeit auszeichnen, würden durch die Erwärmung einen Festigkeitsverlust
erleiden. Bei Leichtmetallnietung werden Niete mit kleinem Durchmesser und dafür in größerer
Anzahl verwendet.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 18

Bild 29-2 Kunststoff-Nietverbindungen


1,6 d

1 a) Ultraschallnietung eines Ring-


2d wulstkopfes (1 Sonotrode = Schall-
d überträger)
0,5 d

a)

1 b) spritzgegossener Niet (1 Anguß)

b)
29 Nietverbindungen 317

Nietverbindungen
Bild 29-3

2
2 1
1
3
3

4 3

1 Basisteil, Welle, 2 Fügeteil, Platte, 3 Kopfform der Vernietung,


4 Basisteil, Buchse
318 29 Nietverbindungen

Nietverbindungen
1
Blindniet mit Durchzieh - Blindniet
Sollbruchstelle Bild 29-4
Bild 29-5
4 2
1 Nietdorn
2 Niet
3 Sollbruch-
stelle
5 4 Niederhalter
3 5 Dornkopf

Bild 29-6

Blindniet mit Langbruchdorn (Avdel-Blindniet)

Bild 29-7
Spreiz-Blindniet

Bild 29-8
Blind-Einnietmutter
29 Nietvorrichtung 319

Nietvorrichtung
Bild 29-9

1
2

14
13
3

4 12 11

6 10
7
9

1 Hydraulikzylinder, 2 Jochplatte, 3 Schnellwechselkupplung, 4 Passstift


5 Niederhalter. 6 Nietstempelaufnahme, 7 Tellerfedersatz, 8 Werkstückaufnahme,
9 Nietstempel, 10 Druckbolzen, 11 Anschlagscheibe, 12 Kupplungsaufnahme,
13 Scheibenhülse, 14 Säule
320 29 Nietverbindungen

Nietverbindungen
Bild 29-10 Bild 29-11 Bild 29-12
Halbrundniet Nietstiftverbindung Hohlniet

Bremsbelag
Bild 29-13
3 Hohlnietverbindung 1 Kopfmacher
5 2 Schließkopf
3 Schaft
4 4 Gegenhalter
5 Setzkopf

Bild 29-14 Bild 29-15


Tonnen- oder Flachkopf Kegelspitz- oder Konuskopf Bild 29-16
Glatthautnietung

Einige Senk- oder Glatt-


Glatthautnietung
nietverbindungen sind
im Bild gezeigt. Es werden
die sonst üblichen Schließ-
kopfformen: Halbrund-,
Bild 29-17 Linsen-, Flachrundkopf
verwendet

Nietverbindungen im Maschinen- und Gerätebau


Bild 29-18
1 6
5 1 Stahlniet
4 2 Aluminium
3 Isolierplatte
3 4 Stahl
5 verzinkte
7 2 Unterlegscheibe
7 6 Aluminiumniet
7 kadmierte
Der Nietschaft braucht gegen die Lochwand nicht Unterlegscheibe
isoliert werden. Die fertigen Vernietungsstellen
sind mit einem Schutzanstrich zu versehen
321

30 Kupplungen

Kupplungen dienen der Verbindung von Wellen zur Übertragung von Drehmomenten und Drehbe-
wegungen.
Dauerkupplungen sind während des Betriebes nicht lösbar und stellen im einfachsten Fall eine star-
re Verbindung zwischen Wellen her. Sie lassen sich in feste Kupplungen und Ausgleichskupplun-
gen unterteilen.
Feste Kupplungen finden z. B. Anwendung zur Vereinfachung und Erleichterung der Montage von
Baugruppen und erfordern ein exaktes Fluchten und einen konstanten axialen Abstand der Wellen.
Soll die Drehbewegung nur zeitweilig übertragen werden, so finden Schaltkupplungen Verwen-
dung, die bei Bedienung von außen als schaltbare Kupplungen bezeichnet werden.

Feste Kupplungen:
Feste Kupplungen dienen der ständigen starren Verbindung von Wellen und sind während des
Betriebs nicht lösbar. Hinsichtlich der Struktur unterscheidet man Hülsenkupplungen für kleine
Drehmomente und Schalen sowie Scheibenkupplungen zur Übertragung größerer Drehmomente.

Ausgleichskupplungen:
Bei Ausgleichskupplungen sind die Kupplungsteile so ausgebildet, dass sie auch funktionsbeding-
te Lagerabweichungen der Wellen ausgleichen.

Kupplungen mit axialem Ausgleich:


Setzen das Fluchten der Wellen voraus, es können nur axiale Abweichungen ausgeglichen werden.
Die axiale Führung der Wellen ist entweder getrennt für jede Welle oder durch ein entsprechend
ausgebildetes Kupplungsstück möglich.

Scheibenkupplungen mit axialem Ausgleich:


Bei der drehstarren Bolzenkupplung mit mehreren Mitnehmern verteilt sich infolge fertigungsbe-
dingter Abweichungen die zu übertragende Kraft ungleichmäßig auf die Mitnehmerbolzen und
führt dadurch zu starken Beanspruchungsschwankungen in Welle und Lagern.

Kupplungen mit radialem Ausgleich:


Zur Übertragung kleinster Drehmomente z. B. in der Feinwerktechnik, eignet sich oftmals bereits
ein Gummi bzw. Kunststoffschlauch oder eine Schraubenfeder.

Weitere Kupplungsarten sind:


– Kupplungen mit radialem Ausgleich.
– Gelenkkupplungen (Kardan-Gelenkkupplung).
– Winkelbewegliche Kupplungen.
– Kreuzgelenkkupplungen.
– Federnde Kupplungen.
– Zahnkupplungen.
– Drehelastische Kupplungen.
– Schaltbare Kupplungen mit Formpaarung.
– Schaltbare Kupplungen mit Kraftpaarung.
– Selbstschaltende Kupplungen.
– Drehzahlabhängige Kupplungen (Fliehkraftkupplungen).
– Drehwinkelabhängige Kupplung.
– Kegelreibungskupplung mit radialem Ausgleich.
– Starre Steckkupplungen.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 32


322 Kupplungen

Bild 30-2 Bild 30-3

Zweiflächen Sicherheitskupplung Sperrkörper-Sicherheitskupplung


Rimostat-Rutschnabe mit eingebautem Kettenrad Kugelratsche mit Endschalter
auf der Antriebswelle eines Getriebemotors
30 Kupplungen 323

Kupplungen

a) b)
4 1
1 A Schnitt A - B
3
2

3 2
B
Bild 30-4 Bild 30-5
Klauenkupplung Kreuzgelenkkupplung
1 = Klauenkupplung 1 = flansch
2 = Welle 2 = Welle
3 = Welle 3 = Mitnehmer
4 = Zapfen

Kugelgelenk-Kupplung
Bild 30-6

c) d) 1 e)
1
1
4 2

2
3
3 2

Bild 30-7 Bild 30-8 Bild 30-9

Lederlaschenkupplung Bandfederkupplung Gummikupplung


1 = Flansch 1 = Federkupplung 1 = Gummikupplung
2 = Mitnahmewelle 2 = Mitnehmerwelle 2 = Mitnehmerwelle
3 = Welle 3 = Mitnehmerschraube
4 = Mitnehmerbolzen
324 30 Kupplungen

Zahnkupplung Schaltbare Kupplungen


mit Formpaarung
Bild 30-10
Bild 30-11

Schaltbare Kupplungen
mit Formpaarung schaltbare Bolzenkupplung
Bild 30-13
Bild 30-12
1

schaltbare Zahnkupplung schaltbare Zahnkupplung mit


Reibkegel 1 zur Synchronisation

Drehelastische Kupplungen
Bild 30-15
Bild 30-14

Gummifederkupplung elastische Klauenkupplung

Bild 30-16 Bild 30-17

Stabfederkupplung
Schlangenfederkupplung
30 Kupplungen 325

Hülsenkupplungen mit axialem Ausgleich


Bild 30-18 Bild 30-19 Bild 30-20

mit nur teilweise mit axialer Führung mit axialer Führung


axialer Führung durch Hülse durch Hülse

Scheibenkupplungen mit axialem Ausgleich


Bild 30-21 Bild 30-22 Bild 30-23 Bild 30-24

Kupplung mit mit mehreren Mit- mit mehreren Klauenkupplung


einem Mit- nehmerbolzen und Mitnehmerbolzen
nehmerbolzen Zentrieransatz und elastischer, Bild 30-26
dämpfender
Zwischenlage
Kreuzgelenkkupplungen
Bild 30-25
1

Federringkupplung
Bild 30-27

Kreuzgelenkkupplung mit zylindrischem Mittelteil 1


Bild 30-28
2 Kugelgelenkkupplung
Bild 30-29

Kreuzgelenkkupplung mit Koppelring 2


Doppelmembrankupplung
326 30 Kupplungen

Schaltkupplung

Bild 30-30
3
2
4

5
6
7

10

1 Schrägkugellager, 2 Aufspannflansch, 3 elektromagnetische Kupplung,


4 Elektroanschluss, 5 Hauptflansch, 7 Anschlussflansch, 8 Hautwelle,
9 Kompaktlager, 10 2. Teil der elektromagnetischen Kupplung
30 Kupplungen 327

Mechanische Kupplung

Bild 30-31

Kupplung geöffnet
3
2

4
1 5

Antrieb Abtrieb

12 8 7

Kupplung geschlossen
11
10
9

1 Antriebswelle, 2 Rastglocke, 3 Feder, 4 Buchse, 5 Kugellager,


6 Abtriebswelle, 7 Abtriebsbuchse, 8 Kupplungsscheibe, 9 Abtriebs-,
flansch, 10 Antriebsflansch, 11 Betätigungsring, 12 Antriebsbuchse
328 30 Kupplungen

Antrieb mit Kupplung und zwei Abtrieben

Bild 30-32 4

2 3

1 Kupplungsinnenring, 2 Kupplungsaußenring, 3 Bremsband,


4 Riemenscheibe (Antrieb), 5 Abtrieb eins, 6 Abtrieb zwei,
7 Hauptwelle
329

31 Anwendungsbeispiele Wälzlager, Nadellager, Axialkugellager

Die Konstruktion von Wellenlagerungen für die verschiedene Bereiche der Technik setzt umfang-
reiche Erfahrungen voraus. Immer höhere Anforderungen werden an die Genauigkeit und Betriebs-
sicherheit einer Lagerung gestellt.

Die gezeigten Anwendungsbeispiele sollen dem in der Praxis stehenden Konstrukteur und den Stu-
dierenden in der Gestaltung von Lagerungen eine Hilfe und Anregung für verschiedene Lösungs-
probleme vermitteln.

Die nachfolgenden Lager geben die Einsatzmöglichkeiten in der Konstruktion:

Wälzlager:
Das Wälzlager dient zur Lagerung von Achsen und Wellen. Es zeichnet sich vor allen durch hohe
Tragfähigkeit, geringe Reibung und geringe Wartung aus. Das Wälzlager besteht aus Außenring,
Wälzkörper und Innenring. Die Gestaltung des Wälzlagers ist allein durch die Form des Wälzkör-
pers bedingt, der als Kugel, Zylinder, Nadel, Tonne oder Kegel ausgebildet ist.

Die Lagerarten:
Die gebräuchlichen Bauformen werden in Radial- und Axialkugellager unterteilt.

Radial-Kugellager:
Radial-Kugellager nehmen Kräfte auf, die senkrecht zur Achse (Radialkräfte) und in Achsrichtung
(Axialkräfte) wirken.

Axial-Kugellager.
Sind nur für Kräfte geeignet, die in Richtung der Wellenachse (Axialkräfte) das Wälzlager be-
lasten.

Pendel-Kugellager:
Sind schwenkbare Kugellager, die sich bei Wellendurchbiegung und Montageungenauigkeiten
selbständig einstellen.

Zylinder-Rollenlager:
Es ist ein zweiteiliges Lager, das aus dem trennbaren Innen und Außenring besteht. Die Tragfähig-
keit eines Zylinderlagers ist größer als die eines gleichgroßen Kugellagers.

Nadellager:
Dieses Lager zeichnet sich gegenüber den üblichen Ausführungen durch seine kleine Bauhöhe aus.
Es besitzt keinen Käfig und nimmt nur Radialkräfte auf.

Kegel-Rollenlager:
Es kann sowohl hohe Radial- als auch Axialkräfte aufnehmen und muss paarweise eingebaut wer-
den. Das Lagerspiel wird bei der Montage eingestellt.

Tonnenlager:
Dieses Wälzlager ist wie ein Pendellager selbsteinstellend und wird ein- oder zweireihig ausge-
führt. Es genügt höchsten Belastungen auch bei stoßartiger Belastung.

Axial-Rollenlager:
Es kann nur einseitig oder zweiseitig wirkende Kräfte abfangen, als Führungslager sind zwei Radi-
allager vorzusehen.
330 Anwendungsbeispiele Lager

Schmierung und Abdichtung:


Meistens wird mit Fett geschmiert bis alle Hohlräume des Lagers voll sind. Bei reibungsarmen
Messwerklagern jedoch nur zu einem Drittel. Bei Filzringen sind die Reibungsverluste und das
Erhalten des Filzes im Laufe der Zeit zu berücksichtigen.

Anwendungsbeispiele: Bilder von 2 bis 80

Bild 31-2
2 3
1 4 6

Axial-Kipp-
5 segment-Lager

1 Deckel-
verschraubung
2 Deckel
3 Gehäuse hinten
4 Gehäuse vorn
5 Ölaustritt
6 Welle
7 Öleintritt
8 Gehäusever-
schraubung

7
8
31 Einbaubeispiele von Lagern 331

Einbaubeispiele von Lagern

Bild 31-3 Bild 31-4 Bild 31-5

Rillenkugellager Wälzlager Axial-Rillenkugellager

Bild 31-6 Bild 31-7 Bild 31-8 Bild 31-9 Bild 31-10

Kugel Zylinder Nadel Kegel Tonne

Bild 31-11 5 3
2

4
1

Loslager Festlager Loslager

1 Welle; 2 Gehäuse; 3 Lager; 4 Nutmutter; 5 Sicherungsblech; 6 Hülse

Das Festlager nimmt radiale und axiale Belastungen auf, das Loslager nur radiale.
Dadurch kann sich die Welle in axialer Richtung ausdehnen.
332 31 Einbaubeispiele Lager

Einbaubeispiele Lager

Bild 31-12
4 3
2 1 Welle
2 Gehäuse
3 Dichtring
1 4 Lager

Wellenlagerung und Dichtring

Bild 31-13
2 1 Welle
4 2 Gehäuse
3
3 Dichtring
4 Lager
1

Wellenlagerung mit zwei Dichtringen

Bild 31-14 4
2 1 Welle
5 2 Deckel
3
3 Filzring
4 Gehäuse
1 5 Lager

Wellenlagerung und Filzring

Bild 31-15
3
1 Welle
2 2 Decke
4 3 Gehäuse
4 Lager
1

Wellenlagerung mit nichtschleifendem


Dichtring
31 Beispiele - Lagerbefestigung und Abdichtung 333

Einbaubeispiele Lager

Bild 31-16 Bild 31-17 1


7 2
1
5
3
8
2
4

6
Lagerbefestigung durch Lagerbefestigung durch
leichte Preßpassung Wellenmutter

1 Lager 1 Gehäuse; 2 Deckel; 3 Filzring;


2 Welle 4 Nutmutter; 5 Deckel; 6 Sicherungsblock;
7 Lager; 8 Welle

Bild 31-18 Bild 31-19

2
2 3
3
1 1
4

Lagerbefestigung durch Lagerbefestigung durch


angeschraubte Scheibe Sprengring, Sicherungsring
1 Welle; 2 Lager; 3 Scheibe; 4 Schraube 1 Welle; 2 Lager; 3 Sicherungsring

Bild 31-20 Bild 31-21


3
4 3
2 4 2
1
1

Lagerbefestigung durch Lagerbefestigung durch


Spannhülse Abziehhülse

1 Welle; 2 Hülse; 3 Lager; 4 Nutmutter 1 Welle; 2 Lager; 3 Hülse; 4 Nutmutter


334 31 Beispiele - Lagerbefestignung

Einbaubeispiele Lager

Bild 31-22
1

2 1 Gehäuse
4 2 Lager
3 3 Scheibe
5 4 Welle
5 Schraube

Lagerbefestigung durch
Scheibe mit Schraube

1
Bild 31-23
3

2 1 Lager
2 Hülse
4 3 Nutmutter
4 Sicherungsblech

Lagerbefestigung mit Spannhülse,


Mutter und Sicherungsblech

Bild 31-24 2 1 Welle


2 Lager
3
3 Sprengring

Lagerbefestigung durch Sprengringe


31 Einbaubeispiele Lager 335

Einbaubeispiele Lager Bild 31-27


1 2
Bild 31-25 Bild 31-26 1 1
2 3
3 4 2
3
4

1 Kugellager 1 Kugellager 1 Welle


2 Sicherungsblech 2 Sicherungsblech 2 Kugellager
3 Nutmutter, 4 Welle 3 Schlitzschraube 3 Sicherungsring
4 Welle Bild 31-30
1 Bild 31-28 2
2 Bild 31-29 1
2
1 5
3 3 3

4 4

4
1 Deckel, 2 Gehäuse 1 Sicherungsring, 2 Gehäuse 1 Gehäuse, 2 Deckel,
3 Kugellager, 4 Welle 3 Kugellager, 4 Welle 3 Wälzlager, 4 Welle, 5 Ring

Schmierung und Abdichtung


Bild 31-32 Bild 31-33
1
Bild 31-31
1 1
2
2 2
3 3

6 4 4 3

1 Gehäuse 1 Gehäuse, 2 Staubdeckel 1 Gehäuse, 2 Filz-


2 Staubscheibe Bild 31-34 3 Kugellager, 4 Welle ring, 3 Welle
3 Kugellager
4 Scheibe 1 1
5 Linsenkopf- 2 2
schraube
6 Welle 3 3 Bild 31-35
1 Gehäuse 1 Gehäuse
2 Rundring- 2 Radial-
gummi dichtring
3 Welle 3 Welle
336 31 Lagerungen

Einbaubeispele Wälzlager
1
Prinzipieller Aufbau einer Wälzlagerung Bild 31-36
mit Fest- und Loslager
2

3
4

1 Gehäuse
2 Deckel
3 Wälzlager
4 Welle
5 Sicherungsring

Bild 31-37 2 3 4
1 Spielfreie Lagerung

5
6

1 Deckel
2 Wälzlager
3 Gehäuse
4 Druckfeder
5 Sicherungsring
Bild 31-38 6 Welle
3 Bild 31-39
1 2 Festlager 1 2
Einbau von Schulterkugellagern mit
4 einstellbarem Spiel 2
1
5
3
4

6 6 4 3
7 5 5
1 Deckel, 2 Buchse 1 Deckel, 2 Gehäuse 1 Deckel, 2 Gehäuse,
3 Gehäuse, 4 Kugel- 3 Sicherungsring, 4 Welle 3 Welle, 4 Schulterkugellager,
lager, 5 Welle, 5 Wälzlager, 6 Kugellager, 5 Sechskantmutter
6 Scheibe 7 Nutmutter
31 Lagerung 337

Lagerung Bild 31-40


5
17 2 3 1 6 4 7 20

21

10
13
9
18

16 8 11 5 14 19 12 15 16

1 Gehäuse, 2 Flansch, 3 Deckel 1, 4 Deckel 2, 5 Montagewand, 6 Welle 1, 7 Welle 2,


8 Kugellager 1, 9 Kugellager 2, 10 Filzring, 11 Sicherungsring 1, 12 Sicherungsring 2,
13 Passfeder 1, 14 Passfeder 2, 15 Innensechskantschraube 1, 16 Innensechskantschraube 2,
17 Sechskantmutter, 18 Unterlegscheibe, 19 Zylinderstift, 20 Schneckenrad, 21 Siche-
rungsring

Isometrische Zusammenstellung

Bild 31-41
338

1 14

14
21
15
20
3
11
16 13
8 5

2 14 19
5
18
17 6
16

9
Bild 31 - 42

12
10
Explosionszeichnung

nd
g ewa
nt a 4
31 Lagerung

Mo
31 Lagerungen 339

Spindellagerung
Bild 31-43

2 3 5 6
1 4 7

11
9

10
1 Deckel, 2 Gehäuse, 3 Radiallager, 4 Ölschauglas, 5 Rohr, 6 Radiallager
7 Deckel, 8 Riemenscheibe, 9 Spindel, 10 Gewindering, 11 Lochmutter

Wellenlagerung - Gehäuse

Bild 31-44
2
3
1
4

5 7

1 Kugellager, 2 Schmiernippel, 3 Gehäuse, 4 Filzring, 5 Welle, 6 Grundplatte


7 Sechskantschraube, 8 Innensechskantschraube
340 31 Einbaubeispiele Kugelführungsbuchsen

Einbaubeispiele Lager

1
3 Bild 31-45
2

1 Gehäuse
2 Welle
3 Kugelführungsbuchse

Kugelführungsbuchse mit umlaufenden Kugeln

Bild 31-46
1
3
1 Gehäuse
2 2 Welle
3 Sicherungsring
4 4 Kugelführungsbuchse

Kugelführungsbuchse mit Dichtung


Bild 31-47
4 1
1 Gehäuse
2 Welle
2 3 Kugelführungsbuchse
3 4 Sicherungsring

Kugelführungsbuchse mit Abdichtung


1 Bild 31-48
1 Führungsleiste
2 Schlittenschraube
3 Wellenträger
2

Führungsteil bei einer Verschlussschlitteneinheit


31 Wellenlagerung Nadellager & Axialkugellager 341

Einbaubeispiele Lager
Bild 31-48 Bild 31-49
3 3 5
4 4
6
2 2

1
1

Schmierung durch Fettnippel Fixierung mittels


mit Druckknopf Labyrinthdeckel

1 Welle; 2 Gehäuse; 1 Welle; 2 Deckel;


3 Fettnippel; 4 Nadellager 3 Fettnippel; 4 Deckel;
5 Gehäuse; 6 Nadellager

Bild 31-50 2 Bild 31-51


5 4
3 3
4
2
1
1

Fixierung der Wellenscheibe eines Axiale Fixierung


kombinierbaren Nadel Axialkugellagers durch Anlaufscheibe

1 Welle; 2 Gehäuse; 1 Welle; 2 Distanzbuchse;


3 Axialkugellager; 4 Sicherungsring 3 Sicherungsring
4 Distanzscheibe
5 Nadellager

Bild 31-52 Bild 31-53

Seitliche Festlegung mit Sprengring Einsatzbuchse mit


und Gewindedeckel Demontagebohrung
1 Gehäuse; 2 Gewindedeckel 1 Buchse; 2 Sicherungsring;
3 Sicherungsring; 4 Ring; 3 Gehäuse; 4 Nadellager
5 Nadellager
342 31 Wellenlagerung-Nadellager

Einbaubeispiele Lager
Bild 31-54 Bild 31-55 2
2
4 3
4
1

1
3
Lager-Nadellager-Ölnut Dichtungselement
Ölnuten in den Anlaufschellen Nadellager-Labyrithdichtung
einer Losradlagerung Nichtschleifende Dichtung an
einem Nadellager
1 Welle
1 Welle
2 Zahnrad
2 Gehäuse
3 Nadellager
3 Deckel
4 Anlaufscheibe
4 Nadellager

Bild 31-56 5 Bild 31-57


3 2

2 3 1
4
1 4

Lager Nadellager-Axialfixierung Lager Nadellager-Anlaufbund


Nadellagerung mit axialer Fixierung Axiale Fixierung mittels Anlaufbund,
Abdichtung durch Filzring
1 Welle; 2 Gehäuse; 3 Dichtung;
4 Sicherungsring; Nadellager 1 Welle; 2 Deckel; 3 Filzring;
4 Nadellager

Bild 31-58 Bild 31-59


2
3
3 5
2 4
4 1
1

Lager-Nadellager- Lager-Nadellager-
Nadelhülsenbord Manschettedichtung
Führung einer Welle am Nadelhülsenbord Abdichtung einer Welle mit
Manschettendichtung
1 Welle; 2 Sicherungsring;
3 Gehäuse; 4 Nadellager 1 Welle; 2 Deckel; 3 Gehäuse;
4 Nadellager; 5 Manschettendichtung
31 Zwischenwellen-Lagerung 343

Einbaubeispiele Lager

5
1 2 3
1 Zwischenwelle
2 Paßfeder
4 3 Spannscheibe
4 6-Kant-Schraube
5 Rillenkugellager
6 Buchse
7 Distanzring
8 Distanzscheibe
8 7 6

Lager-Zwischenwelle: Zahnradfestlegung
Bild 31-60

3 4 2

5
Bild 31-61 7
Lager-Zwischenwelle: Stützlager

1 Zwischenwelle; 2 Paßfeder; 3 Paßfeder; 4 Distanzring; 5 Distanzring; 6 Stufenring;


7 Rillenkugellager

6
3
2
7 1 Zwischenwelle
4 2 Paßfeder
1 3 Zahnrad
4 Distanzring
5 Stufenring
6 Nadel-Schräg-
kugellager
7 Wellendichtring

5
Bild 31-62
Lager-Zwischenwelle: Nadellager
344 31 Zwischenwellen-Lagerung

Einbaubeispiele Lager

7 5
2 6
4 3 1 Zwischenwelle
8 Paßfeder
3 Distanzring
4 Distanzring
5 Stufenscheibe
6 Rillenkugellager
7 Distanzscheibe
8 Radialwellendichtring
1
Bild 31-63

Lager-Zwischenwelle: Wälzlagerung

2 4
1
3 1 Zwischenwelle
2 Paßfeder
3 Distanzring
4 Stufenring
5 Nadel-Axialrillen-
kugellager

Bild 31-64

Lager-Zwischenwelle: Nadellagerung

1 Zwischenwelle
2 4 2 Paßfeder
3 Distanzring
4 Stufenring
5 Kugellager

1
3
Bild 31-65
Lager-Zwischenwelle: Rillenkugellager 5
31 Antriebswellen-Lagerung 345

Einbaubeispiele Lager

Bild 31-66 7
3 8

9
2

5
6

Antrieb-Ritzelwelle-Wellengestaltung

1 Antriebswelle; 2 Deckel; 3 Deckel; 4 Rillenkugellager; 5 Nadel-Schrägkugellager;


6 Wellendichtung; 7 O-Ring; 8 Schraube; 9 Passfeder

Bild 31-67
7
8
2
3

5
1

Antrieb-Ritzelwelle-Lagerflansch

1 Zwischenwelle; 2 Passfeder; 3 Zahnrad; 4 Distanzring; 5 Stufenring;


6 Nadel-Schrägkugellager; 7 Wellendistanzring
346 31 Antriebs-Wellenlagerung

Einbaubeispiele Lager

Bild 31-68
6 5 4 3 2
7
9
12
8 1

11

10

Antrieb-Ritzelwelle-Wälzlagerung DIN 69001 D28x18x2


1 Antriebswelle; 2 Deckel; 3 Zahnrad; 4 Paßfeder; 5 Distanzring; 6 Stufenring;
7 Rillenlager; 8 Rillenlager; 9 Radialwellendichtung; 10 O-Ring; 11 O-Ring;
12 Paßfeder

8
Bild 31-69 4 3
7
5
6

Antrieb-Welle-Flanscheinbau DIN 69001-11 B 28x22x2


1 Antriebswelle; 2 Buchse; 3 Rillenkugellager;4 Distanzring; 5 Rillenkugellager
6 Wellendichtring; 7 Schraube; 8 O-Ring
31 Demontage-Werkzeuge Lagerabzieher 347

Einbaubeispiele Lager

Bild 31-70

2
1 Antriebswelle
1
2 Abzieher
3 Innenring

Das Abziehwerkzeug greift in Abziehnuten in der Wellenschulter

Bild 31-71

1
1 Antriebswelle
2 Lagerdeckel
3 6-Kant-Schraube
2 4 Rillenkugellager

Ein Außenring wird über Druckschrauben ausgebaut


Bild 31-72
2
3
4

1 1 Antriebswelle
2 Lager
3 Distanzring
4 Hydraulik-Pumpe
348 31 Montageeinbaubeispiele von Lagern

Einbaubeispiele Lager

Auf Spannhülsen können Lager ohne und mit axialer Abstützung des Innenringes
montiert werden. Bei der Montage ohne axiale Abstützung wird der Innenring über
die Spannhülsenmutter auf den Kegel der Spannhülse gepreßt. Bei dieser Befesti-
gungsart muss damit gerechnet werden, daß die axiale Position des Lagers auf der
Welle nicht genau bestimmt ist. Bei axialer Abstützung des Innenringes ist die Po-
sition des Lagers genau bestimmt. Bei dieser Befestigungsart wird die Spannhülse
über die Spannhülsenmutter in den Lagerinnenring hineingezogen. Da gleichzeitig
die Reibung von zwei Passflächen überwunden werden muss, ist die zum Anziehen
der Mutter notwendige Kraft doppelt so groß wie bei der Montage ohne axiale
Abstützung. Da Spannhülsen gegenüber den Lagerstirnflächen vorstehen, müssen
bei axialer Abstützung Zwischenringe mit einer entsprechenden Ausdrehung
vorgesehen werden.

Bild 31-73 Bild 31-74


4 6
5
4
3
5
3
2
2

1 1

1 Welle; 2 Hülse; 3 Nutmutter; 1 Welle; 2 Hülse; 3 Nutmutter; 4 Lager


4 Sicherungsblech; 5 Lager 5 Hülse; 6 Sicherungsblech

Bei der Verwendung von Abziehhülsen ist immer eine axiale Abstützung der
Lagerinnenringe erforderlich. Die Innenringe können sich dabei entweder gegen
einen Zwischenring oder direkt gegen die Wellenschulter abstützen.
Bild 31-75 Bild 31-76 6
2
5
7
1 3 4 4
5 2
3

1 Welle; 2 Lager 3 Hülse; 4 Nutmutter; 1 Welle; 2 Nutmutter; 3 Schraube;


5 Schraube 4 Scheibe; 5 Hülse; 6 Lager; 7 Buchse

Die zum Einpressen der Abziehhülsen erforderliche Kraft wird über Wellenmuttern
oder Achskappen aufgebracht.
31 Montagebeispiele Lagern einpressen 349

Einbaubeispiele Lager

Bild 31-77

1 Welle
2 Lager
3 Hülse
2

Lager auf Welle einpressen

Bild 31-78 1

1 Hülse
2 Scheibe
2 3 Lager
4 Gehäuse

4
Lager in Gehäuse und Welle einpressen

Der innere Durchmesser der Montagebuchse soll etwas größer als der
Durchmesser der Lagerbohrung sein. Wenn keine Presse zur Verfügung steht,
können die Lager auch mit leichten Hammerschlägen aufgetrieben werden. Dieses
ist nur bei nicht zu festen Passungen möglich. In jedem Fall muss eine geeignete
Montagebüchse entsprechend den Zeichnungen vorgesehen werden. Bei sehr festen
Passungen ist der mechanische Einbau, auch kleiner Lager, nicht zu empfehlen.
350 31 Demontage von Lagern

Einbaubeispiele Lager

Bild 31-79

1 1 Welle
2 Kugellager
3 Distanzscheibe
2

Die Ausbaukräfte sollten immer an dem Ring angreifen, der abgezogen werden
muss. Bereits bei der Konstruktion einer Lagerung müssen entsprechende Möglichkeiten
vorgesehen werden. Geeignete Maßnahmen sind:
- Schulterhöhlen an Wellen und Gehäusen, die es zulassen, mit Abziehwerkzeugen
hinter die Ringe zu greifen
- Abziehnuten in Wellen- und Gehäuseschultern
- Bohrungen für Abdrückschrauben in Gehäuseschultern
Auf den Bildern sind einige bewährte Ausbaumethoden dargestellt.

Bild 31-80
3

1 Antriebwelle
2 Rillelkugellager
3 Abzieher

Ein geteilter Ring wird hinter die Innenringschulter gelegt und die Welle
mit einer Presse oder Hammerschlägen aus der Innenbohrung getrieben.
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 351

351

3-D-Darstellungen
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 352

352 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Wie die Einzelteile konstruiert wurden, können Sie im Feature Manager nachvollziehen.
Im Feature Manager sind alle Skizzen und Feature aufgezeichnet.
Wenn Sie ein Einzelteil von der DVD laden, können Sie im Feature Manager den Konstruktions-
ablauf verfolgen.

Wenn Sie einen Zusammenbau laden und die Normteile nicht maßgerecht zu sehen sind, liegt dies
daran, dass die Abmessungen der Normteile in Ihrem „Browser“ nicht gespeichert sind. Deshalb
befindet sich auf der DVD ein Ordner „Browser“.
Ihren Browser finden Sie wie folgt: Doppelklick auf „Arbeitsplatz“, Doppelklick auf „Festplatte
C:“, Doppelklick auf „Programme“, Doppelklick auf „Gemeinsame Dateien“, Doppelklick auf
„Solidworks Data“; dort ist der Browser gespeichert.
Unser Vorschlag: Legen Sie sich von Ihrem Browser eine Sicherheitskopie an und überspielen dann
den vorhandenen Browser mit dem Browser auf der DVD.
Wenn dies nicht klappt, löschen Sie Ihren Browser (nachdem eine Sicherheitskopie vorhanden ist)
und spielen den Browser von der mitgelieferten DVD ein.
Jetzt können Sie die Zusammenbauten gut betrachten.

Die auf den folgenden Seiten abgedruckten 3-D-Konstruktionen finden sich als 2-D-Beispiele auch
auf den vorderen Seiten. Die Tabelle zeigt die Seitenzuordnung.

Benennung Seite im Buch


Handbohrvorrichtung mit Spannexzenter 41
Spannvorrichtung zum Bohren von vier Flanschbohrungen 48
Schnellspann-Bohrvorrichtung zum Bohren mehrerer Werkstücke in einer Aufspannung 53
Bohrvorrichtung mit Klappe 54
Bohrvorrichtung für Nabenteile (mit Teilscheibe) 56
Bohrvorrichtung für Gussgehäuse 57
Bohrvorrichtung zum Ansenken mehrerer Bohrungen (mit 6 Spindeln) 58
Biegevorrichtung 69
NC-Greif- und Einpresseinheit 76
Montagevorrichtung für O-Ringe 83
Montagevorrichtung für zwei Außenlagerringe 84
Montagevorrichtung für Dichtring und Stopfen 87
Einpressvorrichtung für Kugellager mit hydraulischem Gegenhalter 88
Schraubenanzieheinrichtung 89
Stiftausziehvorrichtung 91
Schraubvorrichtung 93
Pressvorrichtung für Zahnräder und Kugellager 96
Einpressvorrichtung für Gleitlager 97
Bördelvorrichtung 98
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 353

3-D-Darstellung von Vorrichtungen 353

Demontagevorrichtung 99
Einpressvorrichtung für kleine Achsabstände 101
Niederzugspanner 132
Spannvorrichtung mit Rundschaltvorrichtung zum Schleifen von Sägeblättern 135
Spannvorrichtung für die Gehäusemontage 141
Spannvorrichtung mit automatischer Fixierbolzenverstellung 142
Spannvorrichtung für Fräs- und Bohrbearbeitung 172
Transferstation zum Buchsen einpressen und Kugellager aufpressen 264
Spannvorrichtung zum Spannen von zwei unterschiedlichen Durchmessern 278
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 354

354 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Handbohrvorrichtung mit Spannexzenter


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 355

Handbohrvorrichtung mit Spannexzenter 355

13 19 20
10 16 18
17
8

2
22
1 21
9

14

SCHNITTDARSTELLUNG A-A
MAßSTAB 1 : 1.5

6
4

A A
7
11 5
12
15

POS-NR. BENENNUNG BESCHREIBUNG MENGE


1 Grundplatte 1
2 Aufbau 1 1
3 Parallel Pin ISO 8734 - 4 x 40 - B - St 2
4 Parallel Pin ISO 8734 - 3 x 14 - B - St 2
5 Parallel Pin ISO 8734 - 5 x 24 - B - St 2
6 DIN 912 M6 x 40 --- 24S 2
7 DIN 912 M6 x 20 --- 20S 2
8 Anschlag 5
9 Werkstück 1
10 Halter f Bohrb 1
11 DIN 7984 - M5 x 10 --- 10S 2
12 DIN 7984 - M4 x 18 --- 18S 4
13 Bundbohrbuchse 1
14 Aufbau 2 1
15 Führungsschiene 2
16 Spannprisma 1
17 Spannexzenter 1
18 Zsb.Passschr 1
19 Zsb Federb 2
20 Zsb. Feder 1
21 Zsb. Stange 1
22 Kugel 1
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 356

356 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Spannvorrichtung zum Bohren von vier Flanschbohrungen


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 357

Spannvorrichtung zum Bohren von vier Flanschbohrungen 357

15

10
4 14
5
1 7 3

18
BENENNUNG

20
POS-NR.

MENGE

1 Grundplatte 1
17
2 Zsb. Fuss 4 6
3 Grundbohrb 4 11
4 Bundbohrb-8 4 16 19
ISO 7045 - M4 x 6 - Z 13
5 4 2
--- 6S
6 Prisma 1
7 DIN 7984 - M4 x 6 --- 5
6S SCHNITTDARSTELLUNG A-A
8 DIN 7984 - M4 x 25 --- 2 MAßSTAB 1 : 1.3
14S
9 Parallel Pin ISO 8734 - 2
4 x 10 - B - St
10 Parallel Pin ISO 8734 - 1
4 x 16 - B - St
11 Parallel Pin ISO 8734 - 1
4 x 18 - B - St
12 Parallel Pin ISO 8734 - 2
4 x 26 - B - St
13 Spannscheibe 1
14 Flansch f Zugst 1
15 Drehgriff 1
16 Zsb Spannbolzen 1
17 Werkstück 1
18 Spannprisma 1
19 Flansch f Spannprisma 1
A A
20 Zsb Spannschr 1
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 358

358 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Schnellspann-Bohrvorrichtung zum Bohren mehrerer Werkstücke


in einer Aufspannung
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 359

Schnellspann-Bohrvorrichtung zum Bohren mehrerer Werkstücke in einer Aufspannung 359

17 20 19 18 SCHNITTDARSTELLUNG A-A
MAßSTAB 1 : 1.5
15
16
23 22

7 21

5 8
9
6 13 14
11
2
4 12
1 10
3

A A

POS-NR. BENENNUNG BESCHREIBUNG MENGE


1 Grundplatte 1
2 Zsb Führungssäule 2
3 Parallel Pin ISO 8734 - 3 x 8 - A - St 2
4 Buchse1 2
5 Hubplatte 1
6 Buchse2 2
7 Führungsbuchse 2
8 Buchse f Hubpl 1
9 ISO 7046-1 - M4 x 8 - Z --- 8S 3
10 Basiskurve 1
11 DIN 912 M4 x 12 --- 12S 3
12 Spannkurve 1
13 Zsb Spannhebel 1
14 Kugel 1
15 Distanzhülse 4
16 Bohrplatte 1
17 DIN 1804 - M10x1.0 - N 4
18 Grundbohrbuchse 4
19 Steckbohrbuchse-8 4
20 ISO 7045 - M4 x 6 - Z --- 6S 4
21 Zsb. Werkstückaufn 1
22 Werkstück-Fertigteil 3
23 Feder 2
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 360

360 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Bohrvorrichtung mit Klappe (für gegossenes Gehäuse)


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 361

Bohrvorrichtung mit Klappe (für gegossenes Gehäuse) 361

BENENNUNG
19
POS-NR.

MENGE
23

1 Grundkörper 1
2 Auflage 1 10
3 Werkstück 1
4 Zsb. Rändelschr 1
5 Anschlagbolzen 4
6 Klappe 1 18
7 Parallel Pin ISO 8734 - 6 x 32 - B - St 2
8 Parallel Pin ISO 8734 - 6 x 24 - A - St 1
14
Ansicht von Unten ohne Klappe
9 Parallel Pin ISO 8734 - 6 x 30 - A - St 1
12 21 6
22
10 Parallel Pin ISO 8734 - 6 x 35 - A - St 2
11 Grundbohrbuchse 3
1
12 ISO 7045 - M4 x 5 - Z --- 5S 3
13 Bundbohrbuchse 2 11
14 Bundbohrbuchse-1 1
3
15 Zsb. Betätig f Klappe 1
16 Kugel 2
17 Zsb Verriegelung 1 2
18 Leiste 2
19 DIN 7984 - M6 x 12 --- 12S 4
20 DIN 915 - M6 x 30-S 2
24
21 Hexagon Nut ISO 4032 - M6 - D - N 5
22 DIN 6332 - M6 x 30-S 3
23 DIN 912 M6 x 25 --- 25S 2
24 Hexagon Thin Nut ISO 4035 - M6 - N 1 4
Schnitt A : A

7
21
13
22

A A

20

8 16 5 15
Ansicht von Oben ohne Klappe 17
16
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 362

362 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Bohrvorrichtung für Nabenteile (mit Teilscheibe)


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 363

Bohrvorrichtung für Nabenteile (mit Teilscheibe) 363

BENENNUNG
POS-NR.

MENGE
2 5
23 24 31 10 8
1 Mutter M24x2 1 9
2 Zsb. Taktachse 1 3
3 Festo CRDG -16 Hub = 10 1 33 21
4 Zsb Feder 1
5 Festo CRDG -16 Hub = 150 1
6 Festo CRDG -16 Hub = 15 1 40
7 Aufsatz1 1
8 Aufsatz2 1 39
9 Aufsatz3 1
10 Bohrbuchse 4
14 19
11 Bolzen f Gelenkst 1
12 Bolzen Schaltk 1
13 DIN 7984 - M6 x 10 --- 7S 2
14 DIN 7984 - M6 x 18 --- 15S 4
15 DIN 915 - M4 x 6-S 1
16 Federbolzen1 1 SCHNITTDARSTELLUNG A-A
17 Federbolzen2 1 MAßSTAB 1 : 2
18 Gelenkstück 1
19 Grundplatte 1
20 Hexagon Thin Nut ISO - 4035 - M6 - 1
N
21 Hexagon Thin Nut ISO 4035 - M6 - N 1
22 Indexbolzen 1
23 ISO 104 - 712542 - 1
B,Full,DE,AC,Full_68
24 Lagerbock 1
25 Lock washer DIN 6799 - 4 2
26 Parallel Pin ISO 8734 - 2 x 8 - A - St 2 16
27 Parallel Pin ISO 8734 - 3 x 14 - A - St 4
28 Parallel Pin ISO 8734 - 3 x 22 - A - St 2 6
29 Parallel Pin ISO 8734 - 4 x 22 - A - St 2
30 Passfeder 1 11
31 Positionsscheibe 1 25
7 42 18
32 Querstück 1
4
33 Ringspannscheibe 5 41
34 17
34 Schaltklinke 1 26 36
35 Scheibe 2 12
25
36 Scheibe Schaltk 1
37 Schwingarm 1
38 Teilscheibe 1
39 Werkstück-Fertgt 1
40 Zugstange 1
41 Bolzen f Festo2 1
42 Lock washer DIN 6799 - 3.2 1 A 1 A
38
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 364

364 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Bohrvorrichtung für Gussgehäuse


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 365

Bohrvorrichtung für Gussgehäuse 365

BENENNUNG
POS-NR.

SCHNITTDARSTELLUNG A-A

MENGE
MAßSTAB 1 : 1.1

1 Zsb.Gestell 1
2 Zsb.Bohrkopf 1
3 Zsb Spannvorr 1
4 Bohrplatte oben 1 1

5 DIN 7984 - M4 x 4
10 --- 10S
6 Führungsb Bohrb 2
7 Bohrplatte unten 1
8 Lock washer DIN 2
6799 - 6
9 Feder 2
10 Bohrbuchse 2

2 6

7 10

3
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 366

366 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Bohrvorrichtung zum Ansenken mehrerer Bohrungen


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 367

Bohrvorrichtung zum Ansenken mehrerer Bohrungen 367

2
6

1 2

4
BENENNUNG
POS-NR.

MENGE

15

16 18
1 Zsb. Bohrkopf 1
19
2 DIN 7984 - M6 x 10 --- 10S 6
17
3 DIN 7984 - M4 x 14 --- 11.9S 3
7 9
4 Zsb. Gestell 1 12
5 Motor 1 8
6 Passfeder f Motor 1
7 Zsb. Werkstück 1
8 Zentrierung f Werkst 1 10
9 Zentrierstift 1
10 Werkstückaufnahmeplatte 1 14
11
11 Führungsbolzen 3
12 Lock washer DIN 6799 - 10 3
13 Festo CRDG - 25 Hub = 60 1
14 Hexagon Thin Nut ISO 4035 - 1
M10 - N
15 Feder f Werkzeugaufn 6
16 Zsb Werkzeugaufn 6 13
17 Werkzeug 6
18 Stiftschraube f werkz 6
19 DIN 913 - M3 x 3-S 6

SCHNITTDARSTELLUNG A-A
MAßSTAB 1 : 1.4
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 368

368 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Biegevorrichtung
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 369

Biegevorrichtung 369

19

18
BENENNUNG 16
POS-NR.

MENGE
15 7
17 23
24 25
26
1 Grundplatte 1
2 DIN 912 M6 x 12 --- 12S 2
3 DIN 912 M5 x 16 --- 16S 3
4 DIN 912 M5 x 12 --- 12S 1
5 Gesenkleiste 1
6 DIN 7984 - M6 x 16 --- 16S 2 20
22
7 Stützplatte 1 29
8 Führungsleiste 2 10 11
9 Parallel Pin ISO 8734 - 5 x 4 28 4
22 - A - St
Parallel Pin ISO 8734 - 6 x 8
10 1
20 - A - St
11 Parallel Pin ISO 8734 - 5 x 1
26 - A - St
12 Prägestempel 1 21
13 Anschlagstift 2 32 33 27
14 Werkstück 1 1
15 E
Exzenter 1
16 Zsb. Welle f Exzenter 1 12
17 Passfeder 1
18 Zsb. Betätigungsstange 1 5 7 30 1
19 Kugel 1
20 Feder f Prägest 1
21 Stützplatte f Auswerfer 1
22 Buchse f Welle Exender 1
SCHNITTDARSTELLUNG A-A
23 Kurvenscheibe 1 MAßSTAB 1 : 1.2
24 Distanzhülse 1
25 Washer DIN 125 - B 8.4 - 1
300HV
26 Hexagon Nut ISO 4033 - M8 1
-D-N
27 Auswerferbolzen 2
28 Lagerplatte f Auswerfer 1 4
29 Gabel f Auswerfer 1
30 Auswerferleiste 1
31 DIN 913 - M4 x 4-S 2
Hexagon Thin Nut ISO 4035 2
A A
32
- M4 - N
33 Feder f Auswerfer 2
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 370

370 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

CNC Greif- und Einpresseinheit


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 371

CNC Greif- und Einpresseinheit 371

11 1
13 7

19

24

17 SCHNITTDARSTELLUNG A-A
18
BENENNUNG

MAßSTAB 1 : 1.1
POS-NR.

MENGE
14 12
15
5

1 Grundplatte 1
13
2 Greifarm 2
3 Bolzen f Greifarm 2
4 Lock washer DIN 6799 - 5 2 23
5 Lock washer DIN 6799 - 3.2 2
6 Anschlagflansch 2
3
7 DIN 7984 - M4 x 14 --- 11.9S 2 4
8 Finger 2
9 Zsb. Zahnrad 1
10 Schunk Einstoßer 1
11 Steckdose 4
12 Gelenkstück1 1
13 Bolzen f Spanner 2
14 Schunk Spanner 1
15 Gelenkstück2 1
16 DIN 915 - M4 x 12-S 1 10
17 DIN 7984 - M4 x 8 --- 8S 2
18 Parallel Pin ISO 8734 - 3 x 10 - A - St 2 20
19 Parallel Pin ISO 8734 - 4 x 18 - A - St 2 21
20 Parallel Pin ISO 8734 - 5 x 20 - A - St 1 6
21 Hexagon Thin Nut ISO - 4035 - M4 - N 1
22 DIN 7984 - M3 x 6 --- 6S 2
2
23 ISO 7046-1 - M3 x 6 - Z --- 6S 2
24 DIN 7984 - M8 x 16 --- 16S 2 16

A A
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 372

372 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Montagevorrichtung für O-Ringe


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 373

Montagevorrichtung für O-Ringe 373

5
6
1 4
BENENNUNG
POS-NR.

MENGE

1 Zsb. Spannaufnahme 1 SCHNITTDARSTELLUNG A-A


MAßSTAB 1 : 1.65
2 Zsb. Gestell 1
3 Zsb. Einstosser 1 7
4 Werkstück 1
5 Aufnahmekegel 1
6 O-Ring 1
7 DIN 6912 - M4 x 10 --- 10S 4

A A
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 374

374 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Montagevorrichtung für zwei Außenlagerringe


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 375

Montagevorrichtung für 2 Außenlagerringe 375

BENENNUNG
POS-NR.

MENGE
SCHNITTDARSTELLUNG A-A
MAßSTAB 1 : 1.7

1 Plattfeder 3
2 ISO 7045 - M3 x 4 - Z --- 4S 3
3 Einstosser T1 1
7
4 Einstosser T2 1
5 Parallel Pin ISO 8734 - 6 x 40 - A - St 1
6 Feder f Einstosser 1
2

5
16

2 4

1 13
SCHNITTDARSTELLUNG A-A 12
MAßSTAB 0.8 : 1

14

12
A A 11
BENENNUNG

6 9 1
POS-NR.

MENGE

17
15

1 Grundplatte 1 8
2 Gestell 1
3 DIN 912 M8 x 25 --- 25S 2 10
4 DIN 912 M6 x 20 --- 20S 3
5 Parallel Pin ISO 8734 - 8 x 32 - A - St 2 4

6 Parallel Pin ISO 8734 - 6 x 60 - A - St 1


7 Festo CRDG - 35 Hub = 60 1
8 Grundteller 1
9 Zentrierung f Werkstückaufn 1
10 DIN 7984 - M6 x 16 --- 16S 3
11 Zsb. Ringzentrier 1
12 Innenring Rollenl 2 A A
13 Werkstück 1
14 Werkstückaufnahme 1
15 Anschlag 1
16 Zsb Einstosser f Innenring 1
17 Feder f Werkstückaufn 1
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 376

376 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Montagevorrichtung für Dichtring und Stopfen


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 377

Montagevorrichtung für Dichtring und Stopfen 377

SCHNITTDARSTELLUNG B-B
MAßSTAB 1 : 1.2

12

9 8
7
11 13

6 2
10

POS-NR. BENENNUNG BESCHREIBUNG MENGE


1 Zsb Gestell 1
2 Zsb. Spannvorr 1
3 DIN 7984 - M6 x 20 --- 20S 2
4 Parallel Pin ISO 8734 - 6 x 24 - A - St 2
5 Festo CRDG -16 Hub = 40 2
6 Stössel f Stopfen 1
7 Führung f Stopfen 1
8 Hexagon Thin Nut ISO 4035 - M3 - N 1
9 DIN 915 - M3 x 6-S 1
10 Feder f Einst 1
11 Stopfen f Werkst 1
12 Zsb. Einstosser Dichtr 1
13 Zsb Dichtring 1
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 378

378 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Einpressvorrichtung für Kugellager mit hydraulischem Gegenhalter


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 379

Einpressvorrichtung für Kugellager mit hydraulischem Gegenhalter 379

10

7
6
8

9
5

POS-NR. BENENNUNG BESCHREIBUNG MENGE

1 Zsb. Gestell 1
2 Zsb. Gegenhalter 1
3 Zsb. Einstosser 1
4 DIN 7984 - M5 x 8 --- 8S 4
5 Werkstück 1
6 Washer ISO 7090 - 20 1
7 Hexagon Nut ISO 8675 - M20 x 1.5 - N 1
8 Hexagon Nut ISO 8675 - M10 x 1.0 - N 1
9 DIN 625 - 61900 - Full,DE,AC,Full_68 1
10 Festo CRDG 20 Hub = 60 1
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 380

380 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Schraubenzieheinrichtung
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 381

Schraubenzieheinrichtung 381

19
9
BENENNUNG
20
POS-NR.

MENGE
2 3 8

1 Grundplatte 1
2 Stütze 1
3 Kopfplatte 1
4 Halter f Festo 1
JIS B 1181 Hexagon thin
5 nut - double chamfered B 1
M20x1.5 --N
JIS B 1181 Hexagon thin
6 nut - double chamfered A 1
M10x1.0 --N
7 Tragplatte 1 6 10
8 Führungsbuchse 2 7 18
9 Führungsbolzen 2 5
Lock washer DIN 6799 - 2 4
10
8
11 bead1 1
12 bead2 1
13 bead3 1
14 bead4 1
15 bead5 1
16 bead6 1
17 Festo CRDG - 25 Hub 1
70 23
18 Zsb. Getriebe 1
19 Motor 1
20 DIN 6912 - M4 x 50 --- 3
19S 30
21 Passfeder 1 29
22 Ring für Nuss 2
27 28
23 Schraubernuss 2
17
24 Feder f Nuss 2
25 Grundp f Werkst 1
26 DIN 912 M5 x 16 --- 16S 3
27 Fixierbolzen 3
28 Werkstück 1 1
29 Werkstück 2 1
30 ISO 4017 - M5 x 12-S 2
25 26
1

SCHNITTDARSTELLUNG A-A
MAßSTAB 1 : 1.3
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 382

382 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Stiftausziehvorrichtung
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 383

Stiftausziehvorrichtung 383

11
6
15
12
BENENNUNG
POS-NR.

MENGE

10
3
14

1 Festo CRDG - 25 - Hub = 15 1


2 Festo CRDG - 25 - Hub = 40 2
3 Zsb. Auszieher 2
4 Zsb. Gestell f Stiftausziehv 1
5 Zsb. Spannvorr 1
6 Bolzen 2
7 DIN 7984 - M5 x 30 --- 16S 3 16
8 Druckkegel 1
5
9 Druckkegelaufnahme 1
10 Federring 2
4
11 Hülse 2
12 Kugel 2
13 Parallel Pin ISO 8734 - 2 x 14 - 1
B - St
14 Parallel Pin ISO 8734 - 3 x 14 - 2
B - St
15 Schiebehülse 2
16 Werkstück 1

9 13 8

SCHNITTDARSTELLUNG B-B
MAßSTAB 1 : 1.4
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 384

384 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Schraubvorrichtung
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 385

Schraubvorrichtung 385

SCHNITTDARSTELLUNG B-B
MAßSTAB 1 : 1.9

8
7 3

BENENNUNG
POS-NR.

MENGE

1 Zsb,Gestell 1
2 Spannvorrichtung 1
3 DIN 912 M8 x 25 --- 25S 3
4 Zsb. Antrieb 2
5 DIN 6912 - M5 x 20 --- 15.8S 6
6 Zsb.Schraubernuss 2
7 ISO 4017 - M5 x 10-S 2
9 8 Werkstück 2 1
9 Werkstück 1 1
2
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 386

386 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Pressvorrichtung für Zahnräder und Kugellager


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 387

Pressvorrichtuing für Zahnräder und Kugellager 387

SCHNITTDARSTELLUNG A-A
MAßSTAB 1 : 1.5

10

6
3

7 9

1 3 5

POS-NR. BENENNUNG MENGE


1 Werkstückaufnahme 1
2 DIN 912 M4 x 8 --- 8S 3
3 DIN 625 - 6000 - Full,DE,AC,Full_68 2
4 Zsb Werkstück 1 1
5 Zsb. Gestell 1
6 Zsb Einstosser f Zahnr Z 20 1
7 DIN - Spur gear 1.25M 20T 20PA 10FW ---S20A24H14L14.0N 1
8 DIN - Spur gear 1.25M 28T 20PA 10FW ---S28A24H14L12.0N 1
9 Zsb Einstosser f Zahnr Z 28 1
10 Zsb Einstosser f Kugell 1
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 388

388 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Einpressvorrichtung für Gleitlager


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 389

Einpressvorrichtung für Gleitlager 389

SCHNITTDARSTELLUNG A-A
MAßSTAB 1 : 1.7
10 7

8
2

POS-NR. BENENNUNG BESCHREIBUNG MENGE


1 Zsb. Spannvorr f Mont-Gleitl 1
2 Zsb. schwimmende Querlagerung 1
3 Zsb Gestell f Mont-Lagerb 1
4 Gehäuse 1
5 DIN 6912 - M10 x 30 --- 22S 4
6 Lagerbuchse 1
7 Kopfplatte f Gest 1
8 Hexagon Nut ISO 8675 - M10 x 1.0 - N 1
9 Parallel Pin ISO 8734 - 5 x 28 - A - St 4
10 DIN 7984 - M5 x 25 --- 22.6S 4
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 390

390 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Bördelvorrichtung
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 391

Bördelvorrichtung 391

BENENNUNG
POS-NR.

MENGE
12

1 Zsb. Gestell 1
2 Passschraube 1
3 Zsb. Kugelanschl. 1
4 Zsb. Anschlag 1
5 Zsb. Halter f Druckr 1
6 Zsb. Passs f Druckr 1
7 Zsb Werkstück 1 11 13
8 DIN 625 - 6001 - 1
Full,DE,AC,Full_68
9 DIN 625 - 619_5 - 1
Full,DE,AC,Full_68
10 DIN 625 - 638_4 - 1
Full,DE,AC,Full_68
11 Zwischenr f Motor 1
12 Motor 1
8
13 DIN 912 M4 x 12 --- 3
12S 16 30
14 Flansch f Tragp 1 34 14
15 Passfeder 1 17
16 Antriebswelle 1 18
2
17 Formteil außen 1 20
29
18 DIN 915 - M4 x 6-S 1
19
19 Formteil innen 1 28
20 Feder 1 21
Hexagon Thin Nut ISO 5 23
21 1
4035 - M5 - N 4 22
22 Hexagon Thin Nut ISO 1 32
4035 - M3 - N 33
23 Bördelarm 1 6 26
Parallel Pin ISO 8734 - 10
24 1 3
4 x 12 - A - St
7
25 Werkstückaufn 1 9
27
26 Formrolle 1
Lock washer DIN 6799 25
27 1
-4
28 Betätigungsrohr 1
29 DIN 7984 - M3 x 6 --- 3
6S
30 DIN 7984 - M4 x 6 --- 3 SCHNITTDARSTELLUNG A-A
6S MAßSTAB 1 : 1.3
31 Scheibe f Druckr. 1
32 Druckrolle 1
33 Feder f Arm 1
34 DIN 628 - 7200B - 1
Full,DE,AC,Full_68
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 392

392 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Demontagevorrichtung
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 393

Demontagevorrichtung 393

24
4 7
BENENNUNG 20
POS-NR.

1 Zsb.Untergestell MENGE
1
2 Zsb. Spannb 1
3 Zsb. Federbolzen 2 23
21
4 Zsb. Säule 2
5 DIN 7984 - M6 x 10 --- 4
10S 22
6 Zwischenring 1 2
19
7 Hexagon Nut ISO 4033 4 6
- M10 - W - N 18
11 8
8 Grundplatte 1
9 Gehäuse f Abzieher 1
10 DIN 7984 - M5 x 8 --- 6
8S
11 Zange 1
12 Platte oben 1
13 Feder 2
14 Hülse 2 15 3
13 16 12
15 Zugkopf 1 14
16 Mutter f Zugkopf 1 10
17 Platte unten 1 9
18 Werkstück 1
19 DIN 625 - 6001 - 1
Full,DE,AC,Full_68
20 Kopfplatte 1 17
1
21 DIN 7984 - M5 x 12 --- 2
12S 25
22 Kopf f Gegenh 1
23 Hexagon Thin Nut ISO 1
4035 - M10 - N
Zsb. Festo DMM - 32 SCHNITTDARSTELLUNG B-B
24 1 MAßSTAB 1 : 1.3
hub 30
25 Zsb. Festo DMM - 32 1
hub 15
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 394

394 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Einpressvorrichtung für kleine Achsabstände


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 395

Einpressvorrichtung für kleine Achsabstände 395

4
7 SCHNITTDARSTELLUNG B-B

POS-NR. BENENNUNG MENGE


1 Zsb Gestell f MA 1
2 Zsb. Spannvorr 1
3 Zsb. Doppelzylinder 1
4 Zsb. Einstosser f Mont 2
5 DIN 7984 - M6 x 20 --- 20S 2
6 Parallel Pin ISO 8734 - 6 x 24 - A - St 2
7 Gehäuse 1
8 DIN 912 M4 x 12 --- 12S 4
9 ISO 15 ABB - 1910 - Full,DE,NC,Full_68 2
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 396

396 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Niederzugspanner
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 397

Niederzugspanner 397

5
3 6

7 4 2 8

POS-NR. BENENNUNG BESCHREIBUNG MENGE


1 Aufnahme 1
2 Druckplatte 1
3 Spannarm 1
4 Lagerbolzen 1
5 Druckstück 1
6 ISO 7045 - M3 x 6 - Z --- 6S 2
7 Lock washer DIN 6799 - 6 2
8 DIN 7984 - M5 x 20 --- 17.6S 4
9 Festo CRDG - 16 Hub = 15 1
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 398

398 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Spannvorrichtung mit Rundschaltvorrichtung zum Schleifen von


Sägeblättern
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 399

Spannvorrichtung mit Rundschaltvorrichtung zum Schleifen von Sägeblättern 399

10 4
9 11

3 2
7
BENENNUNG
POS-NR.

MENGE
21
1 6

1 Zsb. Taktvorrichtung 1
2 Zsb Schlitten 1
22
3 Festo CRDG 16 Hub = 1
10 f Schl 17 5
4 Zsb. Klemmeinrichtung 1
Ansicht von vorn
5 Festo CRDG 16 Hub = 1
30 f Takte
6 Zsb Schraube f Festo 1
hub 30
7 Grundplatte 1 16
8 DIN 7984 - M4 x 8 --- 8S 3
9 Sägeblatt 1 13
10 DIN 6905-5.5-FSt 1
11 Hexagon Nut ISO 4032 - 1
M6 - W - N
12 Führungsleiste f Schlitten 2
13 DIN 6912 - M4 x 10 --- 6
10S
14 DIN 6912 - M5 x 60 --- 4
16S
12
15 Parallel Pin ISO 8734 - 4 4 15
x 12 - A - St Ansicht von oben
16 Halter f Festo 1
17 Gelenkstück f Schwinga 1 14 8 18 19
20
18 Bolzen f Schwingarm 1
19 Lock washer DIN 6799 - 5 1
20 Hexagon Thin Nut ISO 1
4035 - M6 - N
21 Halter f Festo hub 30 1
22 Fussplatte 2

Ansicht von unten


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 400

400 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Spannvorrichtung für die Gehäusemontage


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 401

Spanneinrichtung für die Gehäusemontage 401

13
26
21

27
19

4 18
5
14 2
25
3 20

16

10 8

9
12
1
17

11

SCHNITTDARSTELLUNG A-A
POS-NR. BENENNUNG BESCHREIBUNG MENGE
1 Zsb. Kolben 1
2 Zsb. Kopf 1
3 Vorrichtungsk oben 1
4 Zentrierstück 1
5 Buchse f Zentrier 1
6 DIN 914 - M4 x 10-S 1
7 O-Ring f Buchse Zent 1
8 Kolbengehäuse 1
9 DIN 912 M4 x 35 --- 20S 3
10 DIN 912 M6 x 20 --- 20S 3
11 Deckel f Kolbengeh 1
12 DIN 7984 - M4 x 8 --- 8S 3
13 DIN 7984 - M3 x 5 --- 5S 3
14 DIN 7984 - M4 x 12 --- 12S 1
15 O-Ring f Kolben 2
16 Vorrichtungsk unten 1
17 Tellerfeder 3
18 Keilschieber 1
19 DIN 547 - M8 - N 1
20 Zentrierstange 1
21 Deckel 1
22 O-Ring f Kolbenst 1
23 O-Ring f Zentriest 1
24 O-Ring f Deckel 1
25 Washer ISO 8738 - 4 1
26 Werkstück 1
27 Stopfen 1
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 402

402 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Spannvorrichtung mit automatischer Fixierbolzenverstellung


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:31 Uhr Seite 403

Spannvorrichtung mit automatischer Fixierbolzenverstellung 403

SCHNITTDARSTELLUNG A-A 9 35

BENENNU
19
POS-NR.

MENGE
MAßSTAB 1 : 1.7 32

NG
38
33 13
1 Grundplatte 1
14
2 Seitenplatte 2
3 Kopfplatte 1 12
4 Flansch 1
35
DIN 7984 - M6 x 18 --- 36
5 3
15S 10
10
6 DIN 7984 - M5 x 16 --- 3
16S 11
6
7 DIN 7984 - M3 x 10 --- 2
10S 3 34
8 Stift 1 5
9 Passfeder 1 1
10 O-Ring 26 2
11 O-Ring 18x2 1
15
12 Zylinder 1
2 16 8
13 Dichtring 1 37
14 O-Ring 22x2 1 4
15 Lagerhülse 1
16 Passfeder 2 1
DIN - Spur gear 0.65M
17 60T 20PA 10FW 1
---S60B24H15L12.0S1 20 17
1 18
18 DIN 1804 - M10x1.0 - N 2
19 DIN 1804 - M12x1.5 - N 1
20 Führung f Zahnst 1 39
21 Deckpl f Führ 1
22 DIN 912 M4 x 16 --- 16S 2
23 Parallel Pin ISO 8734 - 4 2
x 20 - A - St
24 bead1 1
25 bead2 1
26 bead3 1
27 bead4 1
28 bead5 1
29 bead6 1
30 bead7 1
31 bead8 1
32 Spannklaue 1
33 Werkstück 1 1
34 Auflage 1
35 Zsb. Spannwelle 1
36 Zsb. Fixierung 1
A A
37 Zahnstange 1
38 Zsb. Fixierstift 1
39 Festo CRDG -16 Hub = 1
60 1
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:32 Uhr Seite 404

404 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Spannvorrichtung für Fräs- und Bohrbearbeitung


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:32 Uhr Seite 405

Spannvorrichtung für Fräs- und Bohrbearbeitung 405

SCHNITTDARSTELLUNG A-A
MAßSTAB 1 : 1.1 25
28
26
29 6 27

30
2
1
24

4 7
10
3
11

POS-NR. BENENNUNG BESCHREIBUNG MENGE


1 Platte oben 1
2 DIN 7984 - M3 x 6 --- 6S 6
3 Pendelschwinge 1
4 Platte f Exzenter 2
5 Parallel Pin ISO 8734 - 5 x 26 - A - St 1
6 Parallel Pin ISO 8734 - 4 x 16 - A - St 6
7 Spannexzenter 1
8 Seitenplatte 2
9 Grundplatte 1
10 Zsb Stange 1
11 Kugel 1
12 bead1 1
13 bead2 1
14 bead3 1
15 bead4 1
16 bead5 1
17 bead6 1
18 bead7 1
19 bead8 1
20 bead9 1
21 bead10 1
22 Washer DIN 9021 - 6.4 1
23 ISO 7045 - M6 x 8 - Z --- 8S 1
24 Auflagebolzen 4
25 Werkstück 1
26 Spannpratze 1 1
27 Spannpratze 2 1
28 DIN 912 M4 x 16 --- 16S 1
29 DIN 912 M4 x 12 --- 12S 1
30 Zsb. Führung m Spannst 2
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:32 Uhr Seite 406

406 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Transferstation zum Buchsen einpressen und Kugellager aufpressen


2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:32 Uhr Seite 407

Transferstation zum Buchsen einpressen und Kugellager aufpressen 407

SCHNITTDARSTELLUNG A-A 6
8
MAßSTAB 1 : 1.4 7

2 1 3
4

A A

POS-NR. BENENNUNG BESCHREIBUNG MENGE

1 Werkstück 1
2 Zsb. Einpressvorricht f Kugell 1
3 Zsb. Einpressvorricht f Lagerb 1
4 Zsb. Gestell f Montagev 1
5 Festo DNU Hub = 50 1
6 Hexagon Thin Nut ISO 4035 - M6 - N 2
7 Anschlagring 2
8 Parallel Pin ISO 8734 - 3 x 22 - A - St 2
NAME ÄNDERUNG DATUM
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:32 Uhr Seite 408

408 3-D-Darstellung von Vorrichtungen

Spannvorrichtung zum Spannen von zwei unterschiedlichen


Durchmessern
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:32 Uhr Seite 409

Spannvorrichtung zum Spannen von zwei unterschiedlichen Durchmessern 409

12 15

4
2
5 3

6
9
16
11
8

10
14

17
13

POS-NR. BENENNUNG BESCHREIBUNG MENGE


1 Flansch 1
2 Außenteil 1
3 Innenteil-1 1
4 Spannzange 1
5 Scheibe-1 1
6 Passfeder-14 1
7 Scheibe-3 1
8 Scheibe-2 2
9 Innenteil-2 1
10 Sicherungsr 1
11 Passfeder-18 1
12 Werkstück 1
13 Zugstange 1
14 Spannbolzen 2
15 Stift 2
16 ISO 7046-1 - M2 x 6 - Z --- 6S 2
17 DIN 912 M8 x 16 --- 16S 3
2.U. Krahn S. 351-410:Krahn S. 245 05.06.2007 12:32 Uhr Seite 410
411

32 Wichtige Richtlinien und Normen

A Federringe, gewölbt DIN 128


Anzugsbolzen für Zangenspannung DIN 69872 Federscheiben, für Kombi-Schrauben DIN 6904
Arbeitsplatzmaße in der Produktion DIN 33406 Federscheiben, gewellt DIN 137, VG 95651-4
Arbeitszylinder © Hydro-, Pneumatikzylinder Filzringe, Filzstreifen, Ringnuten für Wälzlager-
Auflagebolzen DIN 6321 gehäuse DIN 5419
Aufnahme- und Auflagebolzen DIN 6381 Flachpaletten, Anforderungen für den Einsatz in
Augenschrauben DIN 444 automatisierten Systemen VDI 3655
Ausrichtdorne mit Kegelschaft DIN 6381 Flachschmiernippel DIN 3404
Auswerferhülsen für Press, Spritzguss- und Druck- Flügelmutter, runde Flügelform DIN 315
gießwerkzeuge ISO 8405 Flügelschrauben, runde Flügelform DIN 316
Auswerferstifte mit kegeligem Kopf DIN 1530-3, Fluidtechnik, Kolbenstangengewinde
DIN IS0 6751 DIN ISO 4395
Fluidtechnik, Pneumatikzylinder, einseitige Kolben-
B stange, 10 bar DIN ISO 6431 und DIN ISO 6432
Ballengriffe, drehbare DIN 98 Fluidtechnik, Zylinder, Kolbenhub-Grundreihe
Ballengriffe, feste DIN 39 DIN ISO 4393
Bedienteile, Kugelknöpfe DIN 319 Freistiche, Formen, Maße DIN 509
Bedienteile, Verbindungselemente VG 95657 Führungsbuchsen für Gummi und Kunststoff-
Bohrbuchsen DIN 17 Federn DIN 9835
Bohrbuchsen, Bundbohrbuchsen DIN 172 Führungssäulen für Säulengestelle DIN 9825
Bohrbuchsen, Kegelige Bohrbuchsen DIN 180 ISO 9182
Bohrbuchsen, Stechbohrbuchsen, Schnellwechsel- Füße mit Gewindezapfen für Vorrichtungen
buchsen DIN 173-1 DIN 6320
Bohrvorrichtung, schnellspannend DIN 6348
Bohrvorrichtungen mit Bohrklappe DIN 6347 G
Bolzen mit Kopf DIN EN 22341 Gabelköpfe DIN 71752
Bolzen ohne Kopf DIN EN 22340 Gabelköpfe für Pneumatikzylinder DIN ISO 8140
Buchsenketten DIN 8164 Gasdruckfedern, Werkzeuge der Stanztechnik
DIN ISO 11901, VDI 3003
D Geräuschminderung bei der Montage ZH 1/564.8
Dauermagnetwerkstoffe, technische Lieferbedin- Gesperre, Anschläge in der Feinwerktechnik
gungen DIN 17410 VDI 2253
Druckfedern, zylindrische, für Stanzwerkzeuge Gestaltung von Lagerungen VDI 2201
VDI 3361 Gestaltungsabweichungen, Begriffe, Ordungs-
Druck-Lamellenspannzange für Werkzeugspannung system DIN 4760
DIN 6345 Getriebe, gleichförmig übersetzende Reibschluss-
Druckspannzangen DIN 6345 getriebe VDI 2155
Druckstücke DIN 6311 Getriebe, Konstruktionskataloge, Lösung von
Bewegungsaufgaben VDI 2727
E Gewinde, metrisches ISO -Gewinde DIN 13-1 bis
Einspannzapfen, Übersicht, allgemeine Abmessun- 13-10
gen DIN 810, ISO 10242 Gewindebolzen DIN 976
Elastomer-Druckfedern für Werkzeuge der Stanz- Gewindestifte mit Innensechskant und Druckzapfen
technik DIN 9835, DIN ISO 10069 DIN 6332
Elastomer-Federelemente DIN 95360 DIN 95369, Gewindestifte mit Innensechskant und Kegelkuppe
DIN 95406 DIN 913, ISO 4026
Elektromagnetische Verträglichkeit DIN, EN 50081 Gewindestifte mit Innensechskant und Ringschnei-
Ergonomie, Prinzipien, Auslegung von Arbeits- de, DIN 916, ISO 4029
systemen DIN V ENV 26385, ISO 6385 Gewindestifte mit Innensechskant und Spitze
DIN 914, ISO 4027
F Gewindestifte mit Innensechskant und Zapfen
Federn, zylindrische Schraubenfedern DIN 2098 DIN 915, ISO 408
Federn, Elastomerfedern DIN 9835 Gewindestifte mit Schlitz und Kegelkuppe
Federn, Tellerfedern DIN 2093 DIN EN 24766, ISO 4766
Federn, zylindrische Druckfedern DIN 2095 Gewindestifte mit Schlitz und Zapfen
Federn, zylindrische Zugfedern DIN 2097 DIN EN 27435, ISO 7435
412 Wichtige Richtlinien und Normen

Gießharze im Schnitt und Stanzwerkzeugbau Innensechskantschraube, Senkschrauben


VDI 3369 ISO 10642, VG 95650-13
Gleitlager, Berechnung VDI 2204 IP-Schutzarten, DIN EN 60529
Gleitlager, Buchsen DIN 1850 ISO -Passungen für Einheitswelle, Toleranzfelder
Gleitlagerberechnung, hydrodynamische VDI 2204 DIN 7155
Gleitlagerberechnung, Lager aus thermoplastischen ISO-Gewinde, metrisch DIN 13-1 bis DIN 13-10
Kunststoffen VDI 2541 ISO-Passungen für Einheitsbohrung, Toleranzfelder
Gleitlagerberechnung, lose Schmierringe DIN 322 DIN 7154
Gleitlagerberechnung, Schmierstoffe-Einrichtungen ISO-Passungen, Toleranzfeldauswahl für die Fein-
VDI 2202 werktechnik DIN 58700-1
Gleitringdichtungen DIN EN 12756 ISO-Toleranzen und ISO-Passungen DIN 7150,
Greifer, Mechanische Einrichtungen in der Automa- DIN 7151
tisierungstechnik, Greifer für Handhabungsgeräte
und Industrieroboter VDI 2740 K
Greifer, Werkstückhandhabung mit griffartigem Kegelgriffe DIN 99
Greifer, Wörterbuch und Darstellung charakteri- Kegelstifte DIN 58, DIN EN 22339, 28736,
scher Eigenschaften ISO 14539 DIN EN 28737, ISO 2339
Gummifedern für Stanzwerkzeuge VDI 3362 Keilwellen und Keilnabenprofile 4 bis 6 Keile
Gummifedern, siehe Elastomer-Federn DIN 5471, DIN 5472
Gurtung und Magazinierung von Bauelementen für Keilwellenverbindungen DIN 5464, DIN 5471
automatisches Verarbeiten; Stangenmagazine für Ketten, Langgliederkette DIN 8181, ISO 1275
Bauelemente DIN EN 60286-4 Ketten, Rollenkette DIN 8187, ISO 606
Ketten, Rollenkette, amerikanische Bauart
H DIN 8188, ISO 606
Hakenschrauben DIN 6378 Klebeflächen, Behandlung DIN 53281
Handhabungsfunktionen -einrichtungen, Begriffe, Klebstoffe, Klebstoffverarbeitung, Begriffe
Definitionen, Symbole VDI 2860 DIN 16920
Handkurbel gekröpft, Nabenloch rund mit Vierkant Kleinladungsträger (KTL) DIN 30820-7
DIN 950 Knebelmuttern mit festem Knebel DIN 6305
Handkurbeln, gekröpft DIN468 Knebelmuttern mit losem Knebel DIN 6307
Handkurbeln, gerade DIN 469 Knebelschrauben mit festem Knebel DIN 6304
Handräder mit vollem Kranz und geraden Vierkant- Knebelschrauben mit losem Knebel DIN 6305
loch DIN 951 Kommissioniersysteme VDI 3590
Handräder mit Wellenkranz aus Kunststoff Konstruktionsmethodik VDI 2222
DIN 388-1 Körpermaße des Menschen, Begriffe, Messverfah-
Hebezeuge, Sicherheit handgeführter Manipulato- ren DIN 33402
ren DIN EN 14238 Kreuzgelenke, Wellengelenke DIN 65298
Hydrostatische Getriebe, Berechnungsgrundlagen DIN 65299
VDI 2152 Kreuzgelenkgetriebe, homokinematische, Gelenk-
Hydrozylinder 100 bar, Fluidtechnik DIN 24336 wellen VDI 2722
Hydrozylinder 160 bar, kompakt E DIN 24554 Kreuzgriffe DIN 6335
Hydrozylinder 250 bar, Fluidtechnik DIN 24333 Kreuzlochmutter DIN 548
Hydrozylinder, Gelenkköpfe DIN 24338 Kronenmutter DIN 935
Hydrozylinder, Schwenkköpfe DIN 24337 Kugelführungen, Einbaurichtlinien VDI 3355
Kugelgewindetriebe DIN 69051
I Kugelgriffe DIN 6337
Identträger in Stückgut-Fördersystemen Kugelknöpfe und Sterngriffe VG 95658
(Strichcode) VDI 2515 Kugelknöpfe, Bedienteile DIN 319
Industrieroboter, automatische Wechselsysteme für Kugelscheiben – Kegelpfannen DIN 6319
Endeffektoren DIN V 24603/ISO 11593 Kupplungen, Schalenkupplungen DIN 115
Industrieroboter, Koordinatensysteme und Kupplungen, Scheibenkupplungen DIN 116
Bewegungsnomenklaturen DIN EN ISO 9787 Kupplungen, Wellenkupplungen, nachgiebige
Industrieroboter, mechanische Schnittstellen DIN 740
DIN EN ISO 9409 Kurbeln, gekröpfte Handkurbeln DIN 468
Industrieroboter, Montage und Handhabungstech- Kurbeln, gerade Handkurbeln DIN 469
nik, Kenngrößen, Achsenbezeichnungen,
VDI 2861 L
Industrieroboter, Sicherheit VDI 2853, DIN EN 775 Lageorientierung bei integrierten Schaltungen;
Industrieroboter, Wörterbuch DIN EN ISO 8373 Regeln, Stangenmagazine, Schienen DIN IEC
Innensechskantschraube DIN 6912 VG 95650-6 47(CO) 1227
Wichtige Richtlinien und Normen 413

Lastaufnahmeeinrichtungen DIN 15003 Nutensteine, feste DIN 6322,


Lichtschranken und Lichttaster DIN 44030 Nutensteine, lose DIN 6323
Linearwälzlager DIN 636 Oberflächen an Teilen für Maschinen und Feinwerk-
Lochstempel mit Bund VDI 3374, BL.1 technik, Begriffe DIN 4764
Lochstempel mit Kugelsicherung, Schnellwechsel- O-Ringe, Fluidtechnik DIN 3771
Lochstempel VDI 3374, BL.2
P
M Paletten DIN 15141
Magazinpalette aus Metall für automatisiertes Paletten für Werkzeugmaschinen DIN 55201
Fertigen DIN 24602 Palettenaufbauten DIN EN 13545
Magazinteller in der Optikfertigung DIN 58735 Palettiermaschinen VDI 3638
Maschinen, Sicherheitsnormen, CEN-Sicherheits- Parallelstücke DIN 6346
normen (1977) Passungsauswahl, Toleranzfelder, Abmaße – Pass-
Maschinenaufnahmen, Spindelflansche DIN 912 toleranzen DIN 7157
Maschinenaufnahmen, Spindelköpfe mit Gewinde Pendelkugellager DIN 630
DIN 800 Pendelrollenlager DIN 635
Maschinenaufnahmen, Spindelköpfe mit Zentrier- Platten, bearbeitet für Vorrichtungen und Werk-
kegel und Flansch DIN 55021 zeugen DIN ISO 6753-1
Maschinenaufnahmen, Vorrichtungszwischen- Pneumatikzylinder, doppelwirkend ISO/DIS 15552
flansche DIN 816 Pneumatikzylinder, mit einseitiger Kolbenstange,
Mehrspindelköpfe DIN 69001 10 bar DIN ISO 6431 und DIN ISO 6432
Mensch-Maschine -Schnittstelle DIN EN 60447 Profilschienen-Wälzführungen DIN 645-1
Metallkleben, Hinweise für Konstruktion und Ferti-
gung VDI 2229 Q
Montage und Handhabungstechnik, Handhabungs- Quadratlochplatten DIN 2404
funktionen, Handhabungseinrichtungen, Begriffe,
Definitionen, Symbole VDI 2860 R
Montieren, Tätigkeitsgruppen, Fertigungsverfahren, Radial-Wellendichtringe DIN 3760 und 3761,
Fügen DIN 8593 DIN ISO 6194
Muttern, Flache Sechskantmuttern Randbreiten in der Stanzereitechnik, Richtwerte
Muttern, Flache Sechskantmuttern DIN 936 VDI 3367
Muttern, Flügelmuttern DIN 315 Rändelmutter DIN 6303
Muttern, für T-Nuten DIN 508 Rändelmuttern, hohe DIN 466, flache DIN 467
Muttern, Knebelmuttern mit losem Knebel Rändelschrauben hohe DIN 464, flache DIN 653
DIN 6307 Rauheit von Oberflächen, Herstellverfahren,
Muttern, Kreuzlochmutter DIN 548 erreichbare Rautiefe DIN 4766
Muttern, Kreuzlochmuttern DIN 1816 Reibkupplungen und -bremsen, schaltbare,
Muttern, Mutter, flach aus Kunststoff DIN 34814 fremdbetätigte VDI 2241
Muttern, Nutmuttern DIN 1804 Reinraumtechnik, Grundlagen, Definitionen und
Muttern, Rändelmutter DIN 466, 467 Festlegung der Reinheitsklassen, VDI 2083
Muttern, Rändelmuttern DIN 6303 Rillenkugellager DIN 625
Muttern, Schlitzmutter DIN 546 Ringmuttern DIN 582
Muttern, Sechskantmuttern 1, 5 d mit Bund Ringschrauben DIN 580
DIN 6330, DIN 6331 Rollenketten, amerikanische Bauart DIN 8188,
Muttern, Sechskantmuttern DIN 934 ISO 606
Muttern, Zweilochmutter DIN 547 Rollenketten, DIN 8187, ISO 606
Rollenketten, Kettenräder, Auswahl von Kettentrie-
N ben DIN 8195
Nadellager DIN 617 und DIN 618 Rundheitsmessung DIN 6318
Nährungsschalter, Anforderungen DIN EN 50319 Rundstahl, blank, geschliffen, poliert, Maße
Nährungsschalter, induktiver, Kennzeichnung der DIN 59360, DIN 59361
Anschlüsse SN EN 50044
Nährungsschalter, induktiver, SNEN 50036 S
Namur-Sensor DIN EEN 60947-5-6 Säulengestell DIN 9811, DIN 9812, DIN 9814,
Nocken zur Betätigung von Reihenpositions- DIN 9816, DIN 9819
schaltern DIN 69 639 Schaftschraube mit Schlitz und Kegelkuppe
Normzahlen und -reihen, Haupt-, Genau- und Rund- DIN 427
werte DIN 323 Schalenkupplungen DIN 115
Not-Aus -Einrichtungen, Sicherheit an Maschinen Scheiben DIN 6340
DIN EN 418 Scheiben, Ausführung grob für Bolzen DIN 1441
414 Wichtige Richtlinien und Normen

Scheibenkupplungen, Maße, Momente DIN 116 Schwenkscheiben für Vorrichtungen DIN 6371
Scheibenräder DIN 3670 Sechskantmuttern, 1,5 d hoch DIN 6330
Schlitzmuttern DIN 546 Sechskantmuttern, mit Bund 1, 5 d hoch DIN 6331
Schlüsselweiten, Schlüsselweiten und Maulweiten Sechskantpassschrauben DIN 609 DIN 7999 (Stahl-
DIN 475 bau )
Schlüsselweiten, Vierkant und Vierkantlöcher für Sechskantschrauben, mit Ansatzspitze, kleines
Spindeln Handräder und Kurbeln DIN 79 Sechskant DIN 564
Schmiernippel, Flachschmiernippel DIN 3404 Sechskantschrauben, mit Gewinde bis Kopf
Schmiernippel, Trichterschmiernippel DIN 3405 DIN 558, 931, 933
Schmierstoffe und Einrichtungen, Gleit-und Sechskantschrauben, mit Schaft, M5 bis M52
Wälzlager VDI 2202 DIN 601
Schnapper mit Druckfeder, für Bohrvorrichtungen Sechskantschrauben, mit Zapfen und kleinem
DIN 6310 Sechskant DIN 564
Schneidbuchsen und Stempelführungsbuchsen Senkschrauben, mit Innensechskant DIN 7991
DIN 9845 Senkschrauben, mit Schlitz DIN 963, 964
Schneidbuchsen, Formschneidbuchsen mit Bund Sensorschnittstellen DIN 66311
ISO 8977 Sicherheit an Maschinen DIN EN 1005-1
Schrauben DIN 75 Senkungen für Senk- und Sicherheit an Maschinen, Körpermaße
Zylinderschrauben DIN EN 547
Schrauben für T-Nuten DIN 787 Sicherheitsabstände, gegen Erreichen von Gefah-
Schrauben, Augenschrauben DIN 444 renstellen mit den oberen Gliedmaßen DIN EN
Schrauben, Flügelschrauben mit Druckzapfen 294
DIN 6301 Sicherheitsabstände, gegen Erreichen von Gefahr-
Schrauben, Gewindestift mit Druckzapfen stellen mit den unteren Gliedmaßen DIN EN 811
DIN 6332 Sicherheitsanforderungen, handgeführte motor-
Schrauben, Gewindestift mit Innensechskant und getriebene Elektrowerkzeuge; Schlagschrauber,
Kegelansatz DIN 913 Schrauber DIN EN 50144 -2-2, VDE 0740
Schrauben, Gewindestift mit Innensechskant und Sicherheitstechnische Anforderungen an automati-
Zapfen DIN 915 sierte Fertigungssysteme VDI 2854
Schrauben, Knebelgriffschrauben DIN 6308 Sicherungsbleche mit Lappen DIN 93
Schrauben, Knebelschrauben mit festem Blatt Sicherungsmuttern DIN 7967
DIN 6309 Sicherungsringe für Bohrungen DIN 47
Schrauben, Knebelschrauben mit festen Knebel Sicherungsringe für Wellen DIN 471
DIN 6304 Sicherungsscheiben für Wellen DIN 6799
Schrauben, Knebelschrauben mit losen Knebel Sortiersysteme für Stückgut VDI 3619
DIN 6306 Spannbacken, für Drehfutter DIN 6350, 6351
Schrauben, Rändelschrauben DIN 6302 Spanneisen, doppelt gekröpft DIN 6316
Schrauben, Ringschrauben DIN 580 mit Bund und Spanneisen, doppelt gekröpft DIN 6317
Auslauf Spanneisen, einfach DIN 6314
Schrauben, Sechskantschrauben DIN 931 Spanneisen, flach DIN 6314
Schrauben, Sechskantschrauben, Gewinde annäh- Spanneisen, gabelförmig DIN 6315
rend bis Kopf DIN 933 Spanneisen, gekröpft DIN 6316
Schrauben, Stiftschrauben DIN 939 Spanneisen, Kugelscheiben, Kegelpfannen, Spann-
Schrauben, Zylinderschrauben mit Innensechskant bolzenköpfe, Kegelsenkungen DIN 6319
DIN 912 Spanneisen, Treppenblöcke für Spanneisen
Schraubenfedern, zylindrische - Druckfedern, DIN 6318
Gütevorschriften DIN 2095 Spanneisen, U-Förmig DIN 6315
Schraubenfedern, zylindrische - Zugfedern, Spannelemente, Befestigungsarten und Anschluss-
Gütevorschriften DIN 2097 masse für Druckscheiben nach DIN 6312/
Schraubenverbindung, Berechnung hochbean- DIN 6313
spruchter VDI 2230 Spannelemente, Druckscheiben DIN 6312
Schraubenverbindung,mit Dehnschaft DIN 2510 Spannelemente, Druckstücke DIN 6312
Schraubsysteme, Einsatz in der Automobilindustrie Spannelemente, Schnappverschluss DIN 6310
VDI 2862 Spannfutter mit Steilkegelschaft für Werkzeug-
Schrittgetriebe, Begriffe, Bauarten, VDI 2721 spannung DIN 6391
Schulterkugellager DIN 615 Spannriegel für Vorrichtungen DIN 6376
Schutzeinrichtungen, Begriffe, Sicherheitstechnik Spannschlitze DIN 6377
DIN 31001 Spannunterlagen DIN 6326
Schutzgitter für Werkzeuge und Vorrichtungen, Spannunterlagen, verstellbar DIN 6326
Quadratlochplatten DIN 24042 Spannzangen, Druckspannzangen DIN 6343
Wichtige Richtlinien und Normen 415

Spannzangen, mit Einstellwinkel 8 Grad für Verbindungsvierkante für Schraubwerkzeuge


Werkzeugspannung DIN 6499, ISO 15488 DIN 3121
Spannzangen, mit Kegelverhältnis 1:10 für Werk- Verschlussschrauben DIN 908 und DIN 910
zeugspannung DIN 6388, ISO 10897 Vorrichtungen für formändernde Fertigungsverfah-
Spannzangen, Zugspannzangen, Spannzangenauf- ren DIN 6300
nahme DIN 6341 Vorrichtungen und Werkzeuge zum Widerstands-,
Spannzeuge, Maschinenschraubstöcke, Spann- Buckel- und Rollnahtschweißen DVS 2924
bereich, -backen DIN 6370 Vorrichtungen VDI 2027
Spiralspannstifte, mechanisch Verbindungselemente Vorrichtungen, Bohrvorrichtungen mit Bohrklappe
VG 95654-10 DIN 6347
Sprengringe aus Runddraht, Nuten für Wellen, Vorrichtungen, Bohrvorrichtungen, Schnell-
Bohrungen DIN 7993 spannend ADB DIN 6348
Stellringe DIN 705 Vorrichtungen, Drehdorne DIN 523
Stempelführungsbuchse DIN 9845 Vorrichtungen, Körnerspitzen DIN 806
Stempelhalteplatten, Werkzeuge der Stanztechnik Vorsteckscheiben für Vorrichtungen DIN 6372
ISO 11900
Sterngriffe DIN 6336 W
Sterngriffe, Kugelknöpfe VG 95658 Wägezellen, Kenngrößen, Begriffe VDI 2637
Stetigfördern von Kleinteilebehältern und Paletten Wälzlager, Axial -Rillenkugellager DIN 711,
VDI 3563 DIN 715
Stifte, mit Innengewinde DIN 7979 DIN EN ISO Wälzlager, Filzringe, Ringnuten für Wälzlager-
8735, VG 95654-15 gehäuse DIN 5419
Stifte, Präzisionszylinderstifte DIN EN ISO 8734, Wälzlager, Nadellager DIN 617 und DIN 618
VG 95654-9 Wälzlager, Pendelkugellager DIN 630
Stiftschrauben DIN 835, 938, 940, DIN 6379 Wälzlager, Pendelkugellager DIN 635
Stopfbuchsen-Dichtung DIN 3780 Wälzlager, Rillenkugellager DIN 625
Stückgut-Fördersysteme, Abnahmeregeln Wälzlager, Schmierstoffe VDI 2202
VDI 3979 Wälzlager, Schulterkugellager DIN 615
Synchronriemen © Zahnriemengetriebe Wälzlager, Spannhülsen, Mutter und Sicherung
DIN 5415
T Wälzlager, Toleranzen für den Einbau, Allgemeine
Tellerfedern, Berechnung DIN 2092, Maße, Eigen- Richtlinien DIN 5421-1
schaften DIN 2093 Wälzlager, Zubehör, Nutmuttern DIN 981
T-Nuten, bearbeitete DIN 650 Wälzlager, Zubehör, Sicherungsbleche DIN 5406
T-Nuten, Maße DIN 650 Wellenenden, kegelige mit Gewinde DIN 1448 und
T-Nuten, T-Nutenschrauben DIN 787 DIN 1449
T-Nuten, T-Nutensteine DIN 508 Wellenenden, zylindrische DIN 748
T-Nuten, unbearbeitete DIN 651 Wellengelenke, Baugrößen, Anschlussmaße
T-Nutensteine DIN 508 DIN 808
Toleranzen für Wälzlagereinbau DIN 5425 Wellenkupplungen, nachgiebige DIN 740
Toleranzen, allgemein DIN ISO 2768 Wellenkupplungen, systematische Einteilung
Toleranzfeldauswahl für die Feinwerktechnik VDI 2240
DIN 58700 Werkstückgestaltung, fertigungsgerechte, im Hin-
Tragzapfen mit Schrauben VDI 3366 blick auf automatisches Zubringen, Fertigen und
Transportsysteme, fahrerlose VDI 2510 Montieren VDI 3237
Treppenböcke zur Spanneisenauflage DIN 6318 Werkzeuge, Bohrungen, Nuten und Mitnehmer für
Tribologie – Verschleiß DIN 50323-2 Fräser, Reibahlen und Senker DIN 138
Trichter-Schmiernippel DIN 3405 Werkzeuge, Vierkant für Werkzeuge DIN 10
Werkzeuge, Werkzeugkegel DIN 226
U Werkzeugstähle DIN 17350-10
Übergabeeinrichtungen für Stückgüter; Paletten, Wertanalyse VDI 2800 bis VDI 2803
Behälter Gestelle VDI 3618 Winkelgelenke mit oder ohne Sicherungsbügel
Umwelt; Einflüsse von Umweltbedingungen auf die DIN 71802
Zuverlässigkeit technischer Erzeugnisse VDI
4005 Z
Zangenspannung, Anzugsbolzen DIN 69872 Zahn-
V riemengetriebe DIN 7721, ISO 5288 (Vokabular),
Verbindungselemente, Bedienteile VG 95657 5294 bis 5296
Verbindungselemente, mechanische, Begriffe Zielsteuerungen für Stückgut auf Stetigförderern,
Abkürzungen, Benennungen DIN 918 Verteileinrichtungen VDI 2340
416 Wichtige Richtlinien und Normen

Zugspannzangen DIN 6341 Zylinderschrauben, mit Kreuzschlitz DIN ISO 965,


Zweilochmutter DIN 547 DIN 7985 VG 95650-2, DIN EN ISO 7048
Zylinderschnecken in Schneckengetrieben Zylinderschrauben, mit niedrigem Kopf DIN 6912,
DIN 3976 DIN 7984
Zylinderschrauben, mit Ansatzschaft DIN 9841 Zylinderschrauben, mit Schlitz DIN EN ISO 1207
Zylinderschrauben, mit Innensechskant DIN 6912 Zylinderschrauben, mit Schlitz, für Feinwerktechnik
DIN EN ISO 4762 DIN 8243
Zylinderschrauben, mit Innensechskant DIN EN IS0 Zylinderstifte DIN EN ISO 2338, 8733; 8734,
4762 DIN EN ISO 87
Zylinderschrauben, mit Innensechskant für Werk-
zeugbau DIN 9841
417

33 Partner der Industrie in Montage- und


Handhabungsprozessen

1.Deutsche Forschungsanstalt für Luft und Raumfahrt e.V.


Institut für Robotik und Systemtechnik
Postfach 1116
D-82230 Weißling
Telefon: 0 81 53/28-24 01
2. Fachhochschule Nürnberg
Fachbereich Maschinenbau und Versorgungstechnik und Labor für Robotertechnik
Kesslerplatz 12
D-90489 Nürnberg
Telefon: 09 11/58 80
3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT)
Steinbachstraße 17
D-52074 Aachen
Telefon: 02 41/89 04-0
4. Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK)
Pascalstraße 8-9
D-10587 Berlin
Telefon 030/39006-0
5. Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML)
Joseph von Fraunhofer-Straße 2–4
D-44227 Dortmund
Telefon: 02 31/97 43-0
6. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)
Nobelstraße 12
D-70569 Stuttgart
Telefon: 07 11/9 70-00
7. Ruhr-Universität Bochum
Institut für Automatisierungstechnik
Lehrstuhl für Produktionssysteme und Prozessleittechnik
D-44780 Bochum
Telefon: 02 34/7 00-6310
8. Technische Universität München
Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswirtschaften (IWB)
Karl-Hammerschmidt-Straße 39
D-85609 Aschheim
Telefon: 0 89/94 50 01 25
9. Technische Universität Berlin
Institut für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik – Bereich Montagetechnik
Pascalstraße 8-9
D- 10587 Berlin
Telefon 0 30/3 14-2 20 14
418 Partner der Industrie in Montage- und Handhabungstechniken

10. Technische Universität Braunschweig


Institut für Fertigungsautomatisierung und Handhabungstechnik
Gaußstraße 17
D-38106 Braunschweig
Telefon: 05 31/3 91-23 94
11. Technische Universität Braunschweig
Institut für Robotik und Prozessinformatik
Hamburger Straße 267
D-38114 Braunschweig
Telefon: 05 31/3 91-74 51
12. Technische Hochschule Darmstadt
Institut für Regeltechnik – Fachgebiet Regelsystemtheorie und Robotik
Landgraf-Georg-Straße 4
D-64283 Darmstadt
Telefon: 0 61 51/16-34 42
13. Technische Universität Dresden
Institut für Produktionstechnik
Mommsenstraße 13
D-01069 Dresden
Telefon: 03 51/4 63-42 50
14. Universität Dortmund
Institut für Roboterforschung
Otto-Hahn-Straße 8
D-44227 Dortmund
Telefon: 0231/755-4650
15. Universität Erlangen-Nürnberg
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssytematik
Egerlandstraße 7–9
D-91058 Erlangen
Telefon: 0 91 31/85 75 69
16. Universität Kaiserslautern
Lehrstuhl für Produktionsautomatisierung
Postfach: 3049
D-67653 Kaiserslautern
Telefon: 06 31/2 05-35 70
17. Universität Karlsruhe
Steinbeis-Transferzentrum – Robotik und Automatisierung im Bauwesen
D-76128 Karlsruhe
Telefon: 07 21/6 08 38 81
18. Universität Stuttgart
Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Seidenstraße 36
D-70174 Stuttgart
Telefon : 07 11/1 21-24 10
Partner der Industrie in Montage- und Handhabungstechniken 419

19. Verband Deutscher Maschinen- und Anlagebau und Automation


Lyoner-Straße 18
D-60528 Frankfurt /Main
Telefon: 0 69/66 03-14 66
20. Adept Technology Inc.
Otto-Hahn-Straße 23
D-44227 Dortmund
Telefon: 02 31/75 89 40
21. Afag für automatische Fertigungstechnik
Fiechtenstraße 32
CH-4950 Huttwil/Schweiz
Telefon: 41 62 79 59 86 86
22. Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH
Lechbrucker Straße 15
D- 87642 Halblech
Telefon: 0 83 68/18-0
23. Robert Bosch
Geschäftsbereich Automatisierungstechnik
D-70442 Stuttgart
Fax: 07 11/8 11-2 45 30
24. Hirata Robotics GmbH
Am Sägewerk 7
55124 Mainz
Telefon: 0 61 31/94 13-0
25. Prodel Montagesysteme GmbH
Voltastraße 7
63128 Dietzenbach
Telefon: 0 60 74/40 09 20
420

34 Lieferanten und Hersteller von Montage- und


Handhabungstechnik

1. Grob-Werke GmbH
Industriestraße 4
87719 Mindelheim
Telefon: 0 82 61/9 96-2 68
2. Krupps GmbH
Fördertechnik
Ringstraße 13
56307 Dernbach
Telefon: 0 26 89/04 35-0
3. Kuka GmbH
Blücherstraße 144
86165 Augsburg
Telefon: 08 21/7 97-0
4. Mannesmann Dematic AG
Ruhrstraße 28
58300 Wetter
Telefon: 0 23 35/92-0
5. Pfuderer Maschinenbau GmbH
Heinrich-Hertz-Straße 1
71642 Ludwigsburg
Telefon: 0 71 44/84 76-0
6. FIBRO GmbH
August-Läppleweg
D-74855 Haßmersheim
Telefon: 0 62 66/73-0
Geschäftstätigkeit: Rundschaltische für Werkzeugmaschinen und Automation, Normalien für den
Werkzeug- und Maschinenbau, Automation und Robotik im modularen System: rotatorische, trans-
latorische und Greif-Module mit pneumatischem, hydraulischem oder elektrischem Antrieb.
7. Flex Link Systems GmbH
Philipp-Reis Straße 14
D- 63303 Dreieich
Telefon: 0 61 03/38 40
Geschäftstätigkeit: Lieferant und Hersteller von fördertechnischen Systemlösungen und Flex Link-
Standardkomponenten für den industriellen Materialfluss, Handhabung, Automation und Betriebs-
ausrüstung.
8. Gemotex
Entwicklungs- und Fertigungsbetrieb für Montagetechnik GmbH
Zugspitzstraße 4
D-02418 Hofheim
Telefon: 0 88 47/82-0
Geschäftstätigkeit: Die Fa. GEMOTEC GmbH zählt zu den namhaften Herstellern von Kompo-
nenten auf dem Gebiet der Montage-Automation und Zuführtechnik
Lieferanten und Hersteller von Montage- und Handhabungstechnik 421

9. Firma GSA
Gesellschaft für Sondermaschinen und Automationsanlagen GmbH
Max-Eyth-Strasse 7
74177 Bad Friedrichshall
Telefon: 0 71 36/95 02-2 40
Geschäftstätigkeit: Lieferprogramm: Linear- und Flächenportale, Transportsysteme, Montage-
systeme, Handhabungssysteme und Transportsysteme für die Rohbaufertigung. Sondermaschinen
und Anlagen, Vorrichtungen.
10. Reis GmbH & Co
Maschinenfabrik
Postfach 11 01 61
D-63777 Obernburg
Telefon: 0 60 22/5 03-0
Internet: www.reisobotics.de <http://www.reisobotics.de>
Geschäftstätigkeit: Projektierung, Planung, Konstruktion und Fertigung schlüsselfertiger Automa-
tionssysteme unter Übernahme der Gesamtverantwortung.
422

35 Ausgewählte Internet-Adressen

http: // Bedienteile und Vorrichtungselemente


www.amf.de
www.baecker-verbindungstechnik.de
Automation www.bueco-buchler.de
www.amax.ch www.fath.de
www.adept.de www.karl-zimmermann.de
www.asm-systems.de www. kippwerk.de
www.epson.de/ robts www.pecopelzer.de
www.manz.automation.com www.rohde-technics.com
www.mitsubishi-robotor.de www.sftnet.de
www.parker-amd.com
www.pueschel-automation.de Dämpfungs-Schutz-Gummielemente
www.Siemens.de/moby www.ace-ace.de
www.Stein-automation.de www.bkk-kubina.de
www.conti-online.com
Antriebstechnik, Getriebe www. elring-kunststoff.de
www.ade.de www.lawal.de
www.a-drivetech.de
www.alltec.de Dehnspannsysteme
www.berger-Iahr.de www.ringspannsysteme.com
www.br-automation.com www.schunk.de
www.buchlermotor.de
www.deltron.de Dosiersysteme
www.direktantriebe.de www.axiss.de
www.ceaat.de www.bbartec.de
www.elero.de www:gilt-pforzheim.de
www.esr-pollmeier.de www.schenk.net7process
www.faulhaber.de
www.harmonicdrive.de Federn, Federelemente
www.heldag.info www.computer.febrotec.de
www.kraus-maffei.de www.grueber.de
www.lat-suhl.de www.gutekunst-federn.de
www.lenze.de www.roehrs.de
www.linak.com www.rudolf_craemer.de
www.linmot.com www.terry.de
www.mattke.de
www.memorec.de Fördern, Förderbandtechnik, Riemen
www.mikrogetriebe.de www.axmann.com
www.miksch.de www.bellttechnologies.com
www.moxonmotor.com www.ihb-w.de
www. mulco.de www.interroll:com
www.parker-emd.com www.krups-online.de
www.pfaff-silberblau.de www.memotec.de
www.racco.de www.montech.de
www.rw-antriebselemente www.mulco.de
www.ruchsservomotor.com www.nsw.com
www.sig-positec.de www.stoeber.de www.optibelt.com
www.tecnotion.com www.rothstein-group.de
www. uhing.com www.steiff-foerdertechnik.de
www.warernet.com www.wefapress:com
Ausgewählte Internet-Adressen 423

Gestellbau -, Profilsysteme www.eps-automation.de


www:aluprofile.com www.ferguson.be
www:dematic.com www.festo.com www.fibro.de
www:fm-systeme.com www.fimotec.de
www.item-international.com www.graesslin_automation.de
www. maschinenbau-kitz.de www.-gemotec.com
www.maytec.de www.handlingtech.de
www.minitec.de www.Heinz-mayer.de
www.montech.de www.henkel-roth.de
www.palletti-profilsysteme www.ief-werner.de
www.rk-t-online.de www.imotec.de
www.schueco.com www.ismeca.com
www.item-international.com
Greifer, Wechselsysteme www.kht-online.de
www. bilsing-automation.de www.k-robotix.de
www.csem.ch www.kukko.com
www.eps-automation.de www.lanco.net
www.festo.com www.Ip-montagetechnik.com
www.fibro.com www.luckhardt.de
www.gutec.de www.madergmbh.com
www. heinz-mayer.de www.mhk-gmbh.de
www.ipr-woldwide.de www.mt-handling.com
www.kachny-maschinenbau www.mueller-kurtz.de
www.knigt-europe.de www.ohrmann.de www.oku.de
www.madergmbh.com www.parker-emd.com
www.manc-acs.de www.paro.ch www.pfuderer
www.mhk-gmbh.de www.Pueschel-automation.de
www.montech.de www.ma.de
www.phdinc.com www.manz-automation.com
www. powercube.de www.robotunits.com
www.ptmgmbh.com www.Schaefer-montagetechnik.de
www.robotic.de www.schindler-handhabe.de
www.roboworker.de www.schunk.de
www.rochm-spannzeuge.co www.sibos.ch