Sie sind auf Seite 1von 80

Ostsee: die besten Tipps für Deutschlands längste Küste Berlin kulinarisch Was die Deutschen mit ihrem

Geld machen Du oder Sie?    deins! Musik für den Sommer

LEARN GERMAN  |  ESTUDIAR ALEMÁN |  APPRENDRE L’ALLEMAND |  IMPARARE IL TEDESCO | 


NAUKA NIEMIECKIEGO |  УЧИМ НЕМЕЦКИЙ  |  ALMANCA Ö ĞRENMEK
Ostsee – das Meer ruft!

Ostsee A B E F FIN GR I L P (cont.) SK SLO: € 7,50


l
l
l
l
l
l
l
l
l
l
Deutschland € 6,90 CH sfr 12,40

Die besten Tipps für


l

Deutschlands längste Küste


Berlin kulinarisch Du oder Sie? Sprache & Service Anatomie einer Nation
Neue Trends aus Zehn praktische Regeln 2 Deutsch im Beruf: Was die Deutschen
der Hauptstadt für eine nicht immer Bewerbungsgespräch mit ihrem Geld machen
einfache Entscheidung 2  800 Worterklärungen
Schon gehört?
Der Audio-Trainer mit Hörverständnis-Übungen
in Ihrer Lieblingssprache. Als CD oder Download.

4 eis
zum Pr
von 3! *

Bestellen Sie jetzt!


+49 (0)89/8 56 81-16
www.spotlight-verlag.de/audio-angebot
* Kennenlern-Angebot für Neu-Abonnenten: 4 Ausgaben eines Audio-Trainers Ihrer Wahl zum Preis von 3.
Audio-CD: € 32,40 / SFR 48,60 – Business Spotlight € 48,60 / SFR 72,90
Audio-Download: € 27,60 / SFR 41,40 – Business Spotlight € 41,40 / SFR 62,10
Editorial

Weitersagen!

Das Meer ruft!


Die deutsche Ostseeküste: Das sind rund 1900 Kilometer Küstenlinie –
140 mehr als die deutsche Nordseeküste – voll schöner Landschaften,
faszinierender Natur, historischer Architektur und interessanter Men-
schen. Unsere Berlin-Korrespondentin Barbara Kerbel liebt die ost-
deutsche Meeresküste seit Jahren und kennt sie
sehr gut: Schon als sie noch in München lebte,
Die neuen Prüfungs-
reiste die Journalistin lieber an die Ostsee als in
die nahen Alpen. materialien sind da!
Als Kerbel jetzt für ihre große Repor­ tage
(ab Seite 14) mit dem Fischer Ingo Pinnow Goethe-/ÖSD-Zertifikat B1
von Warnemünde (Mecklenburg-Vorpom-
mern) hinaus aufs Meer fuhr, lernte sie auch A2 – B1

etwas über die mecklenburgische Ge­schichte.


Solange die Deutsche Demokratische Repu­ Neu
blik (DDR) existierte, durfte der heute 46-Jäh-

Übungsbuch
Übungsbuch +
So geht’s noch besser neu 

So geht’s noch besser neu A2–B1


rige nicht Fischer werden. Der Grund: Sein Vater hat schon in die- A2 – B1 2 Audio-CDs
978-3-12-675856-7
Fertigkeitentrainer für das Goethe-/ÖSD-Zertifikat B1

sem Beruf gearbeitet – und der Staat hatte Angst, dass mehre- ≈
Testbuch +
re Pinnow-Fischer gemeinsam über das Meer flüchten würden.
Übungsbuch mit 2 Audio-CDs

3 Audio-CDs
Erst nach dem Ende der DDR konnte Pinnow seinen Wunschberuf DO01675856_So geht´s noch besser A2-B1 neu.indd 3 28.04.2014 11:46:06
978-3-12-675854-3
lernen, genau wie sein Bruder, der das gleiche Problem hatte. MEzuReihe_Alle_FinaleFarbwahl.indd 07.08.2012 11:49:40 Seite: 4 [Farbbalken für Fogra39] BlacK
Cyan
Magenta
Yellow

Übungsbuch

Springen wir von Rostock-Warnemünde nach Rio de Janeiro:


Fußballfans auf der ganzen Welt schauen in diesen Wochen nach Mit Erfolg zum

Brasilien. Wir berichten in diesem Heft über zwei ungewöhnli- Goethe-/ÖSD-Zertifikat B1


Neu
che Fußball-Phänomene: Der Fotograf Frederik von Erichsen hat
Übungsbuch +
in Stuttgart Blinde am Ball beobachtet (Seite 6). Und der Jurist Audio-CD
Ralf Bockstedte erklärt im Interview auf Seite 70, warum er als 978-3-12-675850-5
einziger Rollstuhlfahrer der Welt die Lizenz als Fußballtrainer hat. Testbuch +
Audio-CD
Übrigens: Auch in unserem Haus gibt es große Fußballfans. Die mit Audio-CD

978-3-12-675851-2
haben sich für diesen Monat eine besondere Aktion ausgedacht:
Wer zwischen dem 28. Mai und dem 27. Juni ein Abonnement von
Deutsch perfekt bestellt, be­­kommt Deutsche Sprachprüfung
für den Hochschulzugang
faszinierend so, dass man etwas toll findet es für ein Jahr kostenlos – wenn
nah in der Nähe Testbuch

Deutschland oder die Schweiz in


existieren da sein; ≈ geben
Testbuch

fl•chten hier: im Geheimen aus einem Land weg- Brasilien gewinnt. Genauere Infor- Mit Erfolg zur DSH B2–C2 Mit Erfolg zur
Nach der neuen
Rahmenordnung

– gezielte Vorbereitung auf die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH)

gehen und nicht zurückkommen DSH B2 – C2


mationen dazu auf Seite 44. Allen Neu
– für Ihren Deutschkurs und für Selbstlerner

Das Testbuch bietet:


 eine detaillierte Beschreibung der Prüfung

¢ngewöhnlich
Neue Ausgabe
anders als sonst; ↔ durchschnittlich;
 Erläuterungen zu Bewertung und Gewichtung der Prüfungsteile
 acht Originalprüfungen verschiedener Prüfungszentren

Bestellern wünsche ich viel Glück!


 zahlreiche Tipps und Lösungsstrategien

normal
 kommentierte Lösungen zur Selbstkontrolle

Übungsbuch + Audio-CD
Mit Erfolg zur DSH B2–C2

der/die Bl“nde, Person, die nichts sehen kann


-n (3. Qu. 2014)
beobachten hier: versuchen, genau zu sehen, was 978-3-12-676810-8
passiert
Übungsbuch

Testbuch +
Übungsbuch

Nach der neuen


Rahmenordung
Mit Erfolg zur

DSH B2–C2
Neue Ausgabe
Mit Erfolg zur DSH B2–C2

Testbuch
Testbuch

Nach der neuen


Rahmenordung
Mit Erfolg zur

DSH B2–C2
Neue Ausgabe
Mit Erfolg zur DSH B2–C2

der R¶llstuhl­ Mann, der sich wegen einer Paralyse mit


Übungsbuch
mit Audio-CD
978-3-12-676810-8

www.klett.de/daf-pruefungen ISBN 978-3-12-000000 -2 mit Audio-CD

Testbuch
mit Audio-CD
978-3-12-676811-5

www.klett.de/daf-pruefungen ISBN 978-3-12-000000-2 mit Audio-CD

Audio-CD
Übungsbuch
mit Audio-CD
978-3-12-676810-8

fahrer, - einem Stuhl auf Reifen bewegt mit Audio-CD


www.klett.de/daf-pruefungen ISBN 978-3-12-000000-2

Jörg Walser 978-3-12-676811-5


s“ch ausden- sich etwas Neues überlegen
DO01676811_MEzDSH_TB_neu_Cover_Rücken.indd 1-3 19.12.2013 15:30:28

Chefredakteur
ken
FOTO: GERT KRAUTBAUER

das Abon- Bestellung einer Zeitschrift für längere


nement, -s Zeit
franz. Diese Titel erhalten Sie in Ihrer
der Ch¡fredak­ Chef von allen Journalisten bei einer Buchhandlung oder im Internet unter
teur, -e franz. Zeitung oder Zeitschrift www.klett.de/daf-pruefungen
Z34354 • Foto: Thinkstock (Wavebreakmedia Ltd), München

6/14 3
Die Themen des Monats Juni 2014

6 Mein Deutschland-Bild
Frederik von Erichsen über spezielle Fußballspieler

8 Panorama
Neues, Namen und Zahlen 14
26 Ja oder Nein?
Streit-Thema: Muss der Staat das Radfahren belohnen? Das Meer ruft!
28 Nachrichten Ein Sommer in der Natur, arbeiten
Aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Meer und als Heimat eine
Insel: Die Ostsee hat den Menschen
31 Auf den zweiten Blick im Norden einiges zu bieten. Viele
Sprachspiele aus der Presse haben die Region nie verlassen
– andere kommen immer wieder
53 Reisetipps zurück. Und auch Besucher lernen
Bern • Ost- und Nordsee • Moselsteig schnell, dieses Meer zu lieben.

54 Weltliteratur
Daniel Kehlmann und zwei Genies

58 Der Blick von außen


Béatrice Durand über Gemütlichkeit

60 Ein Bild und seine Geschichte 32


Vor 90 Jahren: Fritz Haarmann wird gefangen Du oder Sie?
62 Anatomie einer Nation Die Frage ist so einfach.
Was die Deutschen mit ihrem Geld machen Die Antwort ist es nicht. Du
und Vorname oder Sie und
65 Mein erster Monat Nachname? Das kann in jeder
Sarah Wilson in Freiburg Situation anders sein. Außer­
dem ändert es sich langsam
66 Kulturtipps auch. Wir zeigen aktuelle
Kino • Ausstellung • Lesung • Buch Trends und die zehn wichtigs­
ten Regeln zum Thema.
68 Kolumne
Alia Begisheva über das Deutschsein

69 Nächsten Monat
… in Deutsch perfekt

70 D-A-CH-Menschen
Einer von 98 Millionen: Was denkt Ralf Bockstedte?

48 Berlin
kocht anders
Auf der Straße, in Privat­
LEICHT
wohnungen, illegal oder
Die jungen Seiten Bands, Musiker und neue Stars • legal: In der deutschen
von Deutsch perfekt Alternative Hamburger • Computerspiele Hauptstadt kocht man anders.
werden deutsch • Eiscreme Alte Gerichte bekommen eine
neue Form – und neue Trends aus
Berliner Küchen zeigen, wie interessant
und exotisch Essen sein kann.

4 6/14
Texte auf Stufe A2 des GER Texte auf Stufe B1 des GER Texte auf den Stufen B2 bis C2 des GER
GER Gemeinsamer europäischer
Referenzrahmen
In diesem Heft: 15 Seiten Sprache & Service

TITELFOTO: MAURITIUS IMAGES/RAINER MIRAU; FOTOS: ISTOCK/THINKSTOCK; LANDESHAUPTSTADT KIEL/INSA MATZEN; ALEXANDER LALJAK
32 Du oder Sie?
In welcher Situation man was benutzt

35 Wörter lernen
Beim Picknick

36 Übungen zu den Themen des Monats


Mehr Sicherheit mit Wörtern und Texten

37 Schreiben • Sprechen • Verstehen


Sammelkarten Redemittel für Hotels und andere Unterkünfte •
Feste und Traditionen • Ausdrücke rund um den Hut

39 Raten Sie mal! • Comic


Rätsel zu einem Thema des Monats • Haiopeis

40 Grammatik
„Manche(-r/-s)“ als Artikelwort und Indefinitpronomen

42 Deutsch im Beruf
Das Bewerbungsgespräch

44 Lösungen • Kundenservice • Impressum


Lösungen der Übungen • Wer macht was bei Deutsch perfekt?

45 Starthilfe
Extra-Service Übersetzungen in Englisch, Spanisch,
Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Türkisch

Auf www.deutsch-perfekt.com können


4 Musik für Sie mit einem Premium-Abo Texte mit diesem
den Sommer Symbol hören. Diesmal:

Welche Bands sollte man kennen? Welcher Sänger 24 Ostsee


ist in Deutschland populär? Eine Vorstellung neuer, Wismar, Stralsund und das Ozeaneum
aber auch bekannter Stars. Das Alter ist dabei egal:
Auch fast 60-Jährige können ein Pop-Idol sein.
50 Berlin kocht anders
Illegal wird legal

5 Gutes für die Ohren


Musik, Stars und neue Bands

Mehr als 800 Erklärungen von schwierigen Wörtern


lockere Umgangssprache ↔ Gegenteil von ...
negativ o langer, betonter Vokal
Vorsicht, vulgär! ¢ kurzer, betonter Vokal
≈ ungefähr, etwa , ¿er Plural-Formen

Lernen mit -Produkten


Deutsch perfekt Audio: der Trainer für Deutsch perfekt im Unterricht:
Hörverstehen und Aussprache, auf CD oder kostenlos für alle Lehrer, die Deutsch perfekt
als Download (siehe Seite 2). abonniert haben (siehe Seite 47).
  Achten Sie im Heft auf dieses Symbol! www.deutsch-perfekt.com:
Zu diesen Artikeln können Sie Texte und noch mehr Informationen und Übungen.
Übungen auf Deutsch perfekt Audio hören.
www.facebook.com/deutschperfekt
Deutsch perfekt Plus: 24 Seiten Übungen
und Tests zu Grammatik, Vokabeln und mehr Kundenservice
(siehe Heftrückseite). www.spotlight-verlag.de
Achten Sie im Heft auf dieses Tel. +49 (0) 89/8 56 81-16
Symbol! Zu diesen Artikeln finden Sie abo@spotlight-verlag.de
Übungen in Deutsch perfekt Plus. Fax +49 (0) 89/8 56 81-159

6/14 5
Eine Übung zu
diesem Text
finden Sie auf
Seite 39.

Fotograf:
Frederik von Erichsen

M ein Bild zeigt den Fußballspieler Vedat


Sarikaya vom Verein MTV Stuttgart. Vor dem
Spiel auf dem Universitätsplatz in Heidelberg korri-
giert ein Teamkollege den Augenschutz. Sarikaya ist
nämlich blind, wie die anderen Spieler auch. Keiner
von ihnen darf etwas sehen. Sicherheitshalber gibt
es beim Blindenfußball deshalb den Augenschutz.
Es gibt nämlich schwere und auch leichtere
Schädigungen des Auges. Außerdem tragen die
Spieler einen individuellen Kopfschutz. Denn beim
Fußball können sie sich wehtun. Blinden Spielern
passiert das besonders schnell.
Natürlich ist beim Blindenfußball manches
anders als beim normalen Fußball. Pro Team gibt
es nur fünf Spieler. Das Tor ist kleiner. Der Torwart
kann aber sehen. Hinter ihm steht der Guide des
anderen Teams. Auch er kann sehen und dirigiert
zusammen mit den Trainern das Spiel. Damit
sich die Spieler hören, wenn sie zum Beispiel zum
Ball laufen, rufen sie die ganze Zeit „Voy!“. Das
ist Spanisch und heißt „Ich komme!“. Auch den
Ball können die Spieler hören: Er hat Rasseln.
Langweilig ist so ein Spiel für das Publikum wirk-
lich nicht!

der Augenschutz Ding aus Stoff oder Plastik: Man setzt


es vor die Augen. Es soll helfen, dass
man sich nicht an den Augen verletzt
(und dass man nichts sehen kann).
bl“nd so, dass man nichts sehen kann
s“cherheitshalber um sicher zu sein
die Schädigung, -en hier: Konsequenz von einer Augen­
krankheit oder Augenverletzung: Man
sieht nichts mehr oder nicht mehr
sehr gut.
das Tor, -e Konstruktion aus Metall: Dort soll der
Ball hinein.
der Torwart, -e Mann: Er steht bei Ballspielen im Tor.
dirigieren hier: sagen, wohin ein Spieler laufen
oder den Ball spielen soll
die R„ssel, -n hier: Ding: Es macht helle, harte
Laute.
(der Laut, -e Einen Laut kann man hören.)

6 6/14
FOTOS: PICTURE ALLIANCE/DPA; PRIVAT

7
Mein Deutschland-Bild

6/14
Videotechnik
Runde Sache
In der Fotografie ist das Phänomen nicht neu: Smartphones können schon heute
RUNDE SACHE 360-Grad-Panoramen fotografieren, wenn darauf die richtige App gespeichert
eine r¢nde hier auch: ideale Sache ist. Aber geht das Gleiche auch als Video mit bewegten Bildern? Der Bremer
S„che
Fotograf Jonas Ginter hat mehr als zwei Jahre lang nach der Antwort auf diese
der Grad, -e hier: ≈ Skala: Sie zeigt, wie breit
ein Winkel ist. Frage gesucht. Jetzt weiß er: Es geht – mit einer Konstruktion aus sechs spezi-
(der W“nkel, - ≈ Ecke: Sie wird von zwei Linien
geformt.) ellen Kameras, die in alle Richtungen filmen. Der Computer macht aus diesen
die bewegten Bilder: ≈ Sie kommen schnell sechs Videos ein klassisches Video. In dem fährt dann zum Beispiel ein Junge
B“lder Pl. eines nach dem anderen wie
ein Film. auf seinem Fahrrad durch eine Stadt. Der 360-Grad-Effekt: Es sieht aus wie auf
die R“chtung, hier: z. B. nach oben, unten, einem kleinen Planeten.
-en vorne …
Das Video im Internet: www.deutsch-perfekt.com/360
ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 45/46

8 6/14
Panorama

Polizei
Gefährliche Straßen
Im Supermarkt liegt eine kaputte Flasche. Die Tür ist aufgebrochen. Und
neben der Kasse ist Blut zu sehen. Waren da Kriminelle aktiv? Nein, denn
der Supermarkt gehört zu einer speziellen Straße im Berliner Stadtteil
Spandau. Sie ist 85 Meter lang. Außer dem Supermarkt gibt es eine Kneipe,
einen Keller, ein Auto und eine Gartenlaube. Dort trainieren Auszubildende
der Polizei: Wie sichert man Spuren? Wie spricht man mit Opfern? Die Aus-
zubildenden trainieren mit anderen Polizisten. Auch die Spuren sind nicht
echt. Das Blut kommt aus dem Theater. Damit es nicht langweilig wird, den-
ken sich Kommissare immer wieder neue Szenarien aus. Fiktive Straßen wie
diese gibt es nicht nur in Berlin, sondern zum Beispiel auch in Wiesbaden,
Kassel und anderen Städten.

Neues Schiff
Hier kommt die Sonne
Billig war es nicht: 124 Millionen Euro hat das
neue Forschungsschiff Sonne gekostet. Es ist 116
Meter lang, fast 21 Meter breit und hat neben Nur gespielt
einer 35-köpfigen Besatzung Platz für 40 Wis- Zum Üben haben
Polizisten eigene
senschaftler. Das neue Forschungsschiff ist der Häuser und Straßen
Nachfolger für die alte Sonne, die 35 Jahre auf
den Meeren war. Die neue Sonne muss jetzt zei-
gen, was sie kann: Tests und Probefahrten auf
der Nord- und Ostsee stehen auf dem Programm. GEFÄHRLICHE STRASSEN
aufgebrochen Part. II von: aufbrechen
Wenn alles gut funktioniert, darf sie 2015 mit ihrer = hier: mit einem Gerät
Arbeit beginnen. Dann ist das Schiff im Indischen öffnen und kaputt
ma­chen
und Pazifischen Ozean zu finden, wo Wissen- Auf dem Weg in gehören zu ≈ ein Teil sein von
schaftler zum Beispiel den Effekt der Meere auf die Weltmeere die G„rtenlaube, -n ≈ kleines Häuschen aus
Die neue Sonne Holz in einem Garten
das Klima untersuchen wollen. der/die Auszubilden- Person: Sie macht eine
sammelt Wissen
de, -n Ausbildung.
Spuren s“chern ≈ an einem Tatort Dinge
sammeln
(der Tatort, -e Ort: Dort ist etwas Krimi-
nelles passiert.)
das {pfer, - hier: Person: Kriminelle
haben sie z. B. verletzt.
FOTOS: JONAS GINTER; PICTURE ALLIANCE/DPA; MAURITIUS IMAGES/IMAGEBROKER/JOCHEN TACK

¡cht wirklich; real


s“ch ausdenken eine Idee für etwas ganz
Neues haben

HIER KOMMT DIE SONNE


das F¶rschungsschiff, Schiff mit speziellen
-e Geräten für die For­
schung
(die F¶rschung, -en Arbeit für mehr Wissen)
35-kœpfig mit 35 Personen
die Bes„tzung, -en hier: Personen: Sie
arbeiten auf dem For-
schungsschiff.
der W“ssenschaftler, - Person: Sie untersucht
etwas systematisch.
der Nachfolger, - hier: späteres Schiffs-
modell
die Probefahrt, -en Fahren zum Test

ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 45/46

6/14 9
Infrastruktur Psychologie
Straßennamen Schon wieder etwas vergessen?
Welche historische Persönlichkeit ist in Deutsch- Wie war noch gleich der Name des Nach-
land besonders wichtig? Wenn Straßennamen barn? Und wo ist jetzt schon wieder der
STRASSENNAMEN dafür ein Index sind, dann ist es der Schriftsteller Autoschlüssel? Jeder vergisst Dinge. Aber
die Persönlich- hier: ≈ wichtige Person Friedrich von Schiller (2231-mal). Auf die Schiller-
keit, -en
es gibt Menschen, die noch ein bisschen
der Schr“ft­ Autor straße folgt eine zweite Schriftsteller-Straße: die schusseliger sind als andere. Psycho-
steller, -
Goethestraße (2145-mal). Die Jahnstraße (1913- logen der Universität Bonn wissen jetzt
f¶lgen auf hier: nach etwas kommen
der T¢rnsport gymnastisches Sporttraining an mal) trägt den Namen des Initiators des deut- auch, warum. Von dem DRD2-Gen gibt es
Geräten schen Turnsports, Friedrich Jahn. zwei Varianten. Hat ein Mensch an einer
häufig oft
s“ch teilen m“t hier: ≈ zusammen haben bestimmten Stelle die Nukleinbase Thymin
der Wider- Person: Sie streitet gegen eine Nur einer der 50 häufigsten Straßennamen mit und nicht Cytosin, ist er schusseliger. Aber
standskämp- diktatorische Regierung.
fer, - historischen Persönlichkeiten ist der Name einer auch Menschen mit so einem Gen-Prob­
überhaupt hier: ≈ wirklich Frau. Sie teilt ihn sich auch noch mit ihrem Bru- lem können etwas gegen ihre Vergesslich-
das Klage- früher breiter Eingang in der
tor, -e Grenze um eine Stadt
der: Die Geschwister-Scholl-Straße erinnert an keit tun, sagt der Psychologe Sebastian
die Schl¶ss­ Weg oder Straße mit Bäumen an die Widerstandskämpfer Hans und Sophie Scholl. Markett von der Universität Bonn: „Man
allee, -n beiden Seiten: Am einem Ende
der Allee steht ein Schloss. Sie steht auf Platz 27. kann sich Merkzettel schreiben oder mehr
die |nsel, -n Stück Land in einem Meer, See anstrengen, den Haustürschlüssel nicht
oder Fluss
Der häufigste Straßenname überhaupt ist die irgendwo, sondern an einem bestimmten
SCHON WIEDER ETWAS VERGESSEN?
Hauptstraße. Auf sie folgen die Dorfstraße, die Platz aufzubewahren.“
n¶ch gleich hier: ≈ eigentlich
sch¢sselig
Bahnhofstraße und die Kirchstraße. Manche Stra-
unkonzentriert; vergess­
lich ßennamen gibt es auch nur einmal: zum Beispiel
best“mmte hier: ≈ so, dass es dazu eine die Cyclopstraße (Berlin), Vor dem Klagetor (Bad
(-r/-s) Regel gibt
s“ch „nstren- viel tun, um eine Sache zu Langensalza, Thüringen) oder Hinter dem Salze
gen erreichen Globalisierung
(Salzgitter, Niedersachsen).
“rgendwo ≈ an einem Ort: Man kennt ihn Ein Wok für China
nicht genau.
aufbewahren hier: legen Die teuerste Wohnstraße ist die Schlossallee – in Kommt der Wok nicht aus China? Ja –
EIN WOK FÜR CHINA der deutschen Version des Monopoly-Spiels. Die und nein. Denn die Firma Fissler aus
die Pf„nne, -n ≈ Topf, der nicht sehr tief ist wirkliche Luxusstraße Nummer eins liegt ganz im Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz) expor-
die M„rke, -n Produkt mit bekanntem Namen
Norden Deutschlands: der Hobokenweg in Kam- tiert Pfannen, Töpfe und andere Küchen-
ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 45/46 pen auf der Insel Sylt. Dort kostet ein Quadratme- helfer nach China. Woks sind natürlich
ter einer Wohnung bis zu 35 000 Euro. auch dabei. Die Marke ist dort nämlich
sehr populär: Ein Produkt von Fissler ist
für viele Chinesen ein Statussymbol. Sie
kaufen sich deshalb gern einen Wok aus
Deutschland, auch wenn dieser sehr teuer
ist. Fissler kümmert sich darum, dass die
Marke noch bekannter wird: Seit 2013 gibt
es in China eine „Fissler Academy“, die
spezielle Kurse für Kinder, Kunden und
Köche anbietet. Auch andere Produkte,
die typisch für China sind, kommen von
deutschen Firmen. Hosen und Hemden
sind ein Beispiel. Sie alle sind aber, genau
wie der Wok, in China noch viel teurer als
in Deutschland.

Schillerstraße
Dieses Straßenschild
gibt es besonders oft

10 6/14
Panorama

Eine Übung zu
diesem Text
finden Sie auf
3 Fragen Seite 36.
Von Berlin nach Berlin
In wie vielen Berlins waren Sie schon?
Axel Schloffer reist um die Welt – aber immer zum Ich komme gerade aus Italien. Mit dieser Reise
gleichen Ort. Der 37-jährige Berliner sind es jetzt knapp 40 Berlins. Im Herbst
fährt in seinen Ferien nämlich fliege ich nach Kanada. Meine Frau
immer nach Berlin. und mein kleiner Sohn sind auch
oft dabei. Extreme Touren
Wie kommt man auf die mache ich auf den Reisen
Idee, zu den Berlins der einfach alleine. Denn man
Welt zu reisen? muss schon oft sehr lange im
Als Jugendlicher habe ich Nirgendwo fahren, bis man VON BERLIN NACH BERLIN
einen Schüleraustausch in das nächste Berlin erreicht. auf die Idee ≈ die Idee bekommen
k¶mmen
die USA gemacht. Da bin ich der Schüleraus- hier: ≈ Programm für Schüler:
nach Berlin in Ohio gekom- Sind so kleine Berlins nicht tausch, -e Sie können für ein paar Tage/
Monate eine Schule im Ausland
men. Dabei habe ich gemerkt: langweilig? besuchen.
Es gibt viele Berlins. Weil ich sehr Diese Orte sehen Touristen sonst nicht. der W„sserfall, ≈ Kaskade; Stelle in der Natur:
gerne reise, wollte ich dann als Erwachsener Ich aber schon. Das ist toll. Auch bei sehr ¿e Dort fällt Wasser sehr tief nach
unten.
auch andere Berlins kennenlernen. Davon gibt es kleinen Berlins kann man immer interessante Aspekte

FOTOS: WIKIMEDIA.ORG; PRIVAT


kn„pp fast
mehr, als man denkt. Ich reise nämlich nicht nur entdecken. Die Menschen dort finden es schön, wenn einfach hier: spontan
in Städte, sondern auch zu sehr kleinen Orten mit man sich für ihre Region interessiert. Und natürlich das N“rgendwo ≈ das Nichts; gemeint ist: Regi-
onen, wo kaum Leute wohnen
diesem Namen. In Südafrika war ich auch an einem bin ich immer froh, wenn ich auf meiner Facebookseite
entd¡cken hier: kennenlernen; finden
Wasserfall, der Berlin heißt. „1000x Berlin“ einen neuen Ort vorstellen kann.
EINE STADT IM WASSER
der Taucher, - Person: Sie schwimmt unter
Wasser.
der Gr¢nd hier: ≈ Ort tief unten im See
der Beton Substanz: Wenn sie trocken ist,
ist sie sehr hart.
die Mauer, -n hier: Grenze um eine Stadt

Thüringen
! Tipp des Monats
Nachts auf den Markt
das St„dttor, breite Tür in einer Stadtmauer
-e
das F„chwerk­ spezielle Architektur: Man kann
haus, ¿er an der Außenseite vom Haus die
Eine Stadt im Wasser An Wochenenden wollen viele Menschen Holzteile sehen.
der Friedhof, Ort: Dort liegen die Toten.
Im Sundhäuser See in Nordhausen (Thü- am liebsten ausschlafen. In der Woche ¿e
ringen) können Taucher nicht nur Fische müssen sie aber arbeiten. Wann also auf
NACHTS AUF DEN MARKT
sehen. Auf dem Grund des Sees steht den Flohmarkt gehen? In vielen Städten ausschlafen so lange schlafen, bis man nicht
heißt die Lösung Nachtflohmarkt. Diese mehr müde ist
nämlich die Unterwasser-Stadt Nordhu-
der Flohmarkt, Markt: Dort kann man antike
sia. Die Idee dazu hatten Leute aus dem Flohmärkte beginnen erst am späten ¿e und schon benutzte Sachen
kaufen.
Actionsport-Tauchsportzentrum der Stadt. Nachmittag oder am Abend. Damit es
Nordhusia soll an das historische Nord- genug Licht gibt, finden sie oft in Häu- ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 45/46
hausen erinnern – und noch mehr Taucher sern statt – zum Beispiel in alten Fabriken.
in das moderne Nordhausen bringen. Die Im Sommer ist es aber meistens so lange
ersten Segmente aus Beton, eine Mauer hell, dass ein Nachtflohmarkt auch drau-
mit Stadttor und Turm, stehen seit fast drei ßen kein Problem ist. Auf dem Hamburger
Jahren im See. 2012 sind zwei Fachwerk- Spielbudenplatz gibt es auch einen ganz
häuser und ein Friedhof dazugekommen. normalen Wochenmarkt, der jeden Mitt-
Seit August 2013 gibt es dort außerdem die woch von 16 bis 23 Uhr (Oktober bis März
Ruine einer Kirche. Darin kann man auch nur bis 22 Uhr) stattfindet.
heiraten. 2015 soll Nordhusia komplett
sein – auf rund 400 Quadratmetern. Auch
Im Sundhäuser See steht eine
die Fische können sich freuen: Für sie ist
die Unterwasser-Stadt ein neues Biotop.
kleine Stadt – für die Fische ist
sie ein neues Biotop.

6/14 11
Wer hat es gesagt?

Simone Thomalla Wolfgang Joop Daniela Katzenberger

„Alles rot hier.“


Zahlenspiel
a)  Die Schauspielerin Simone Thomalla Wetterrekorde
hat das über ihre Arbeit als „Tatort“-Kom- Der letzte Winter war in Deutschland besonders
missarin gesagt. Bei der TV-Krimiserie war warm. In der Wetterstatistik ist trotzdem nicht
WER HAT ES GESAGT? nämlich viel Blut zu sehen.
die Schauspie­ Frau: Sie spielt im Film oder
2013/2014 der wärmste Winter, sondern 2006/2007.
lerin, -nen im Theater mit. Im Durchschnitt lag die Temperatur vor sieben Jah-
der Tatort, -e Ort: Dort ist eine kriminelle b)  Modedesigner Wolfgang Joop in einem ren bei 4,4 Grad – in diesem Jahr waren es im
Sache passiert.
die W„nge, -n Gesichtsteil, rechts und links Interview. Bei der Castingshow „Germany’s Durchschnitt 3,9 Grad. Die niedrigste gemessene
von Nase und Mund next Topmodel“ haben ihn die Kandidatinnen
v¶ller voll mit
Temperatur in Deutschland hat es am 24. Dezem-
der L“ppenstift, -e Kosmetikprodukt: Damit
immer geküsst. Seine Wangen waren dann ber 2001 gegeben: Am Funtensee in Bayern war es
malen sich Frauen Farbe auf voller Lippenstift. offiziell minus 45,8 Grad kalt.
den Mund.
die Blondine, -n Frau mit blonden Haaren Am wärmsten war es am 8. August 2003 in
der S¶nnen­ Verletzung der Haut: Sie ist c)  Kult-Blondine Daniela Katzenberger. Perl-Nennig (Saarland), nämlich 40,3 Grad. Die
brand, ¿e rot und tut weh, weil man
zu lang in der Sonne gelegen Die 27-Jährige war am Strand – und dann viel meiste Sonne hat es im Juli 1994 auf der Insel
hat. zu lange in der Sonne. Mit diesem Satz hat sie
(die Haut Organ: Es ist außen am gan­ Rügen gegeben: 403 Stunden war sie am Kap Arko-
zen Körper von Menschen auf ihren Sonnenbrand reagiert. na zu sehen.
und Tieren.)
Weniger Glück mit dem Wetter hatten Besucher
WETTERREKORDE
Lösung auf Seite 44 im Thüringer Wald im Dezember 1965: Im ganzen
“m D¢rchschnitt ≈ meistens: Das ist normal.
lag Prät. von: liegen Monat Dezember war die Sonne am Großen Insel-
m¡ssen ≈ genau prüfen berg null Stunden zu sehen.
die |nsel, -n Stück Land in einem Meer,
See oder Fluss Den Rekord der höchsten Windgeschwindigkeit
die W“ndge­ ≈ Schnelligkeit: Wie schnell hält Deutschlands höchster Berg: 335 Kilometer pro
schwindig­keit, ist der Wind?
-en Stunde haben Meteorologen am 12. Juni 1985 auf
das Hagelkorn, ≈ harter, kleiner Eisball der Zugspitze gemessen. Auch der meiste Schnee
¿er
der D¢rchmesser, Linie durch die Mitte einer ist dort gefallen: Am 2. April 1944 haben dort
- runden Sache
830 Zentimeter gelegen.
ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 45/46 Das größte in Deutschland dokumen-
tierte Hagelkorn hat ein Meteorologe im
Sommer 2013 in Undingen (Baden-Würt-
temberg) gefunden. Es hatte einen Durch-
messer von 14,1 Zentimetern und war 360
Gramm schwer. Damit war es zwar sechs
Regen oder Zentimeter kleiner und 520 Gramm leichter
Sonne?
Immer wieder
als das größte dokumentierte Hagelkorn der
liefert das Wetter Welt. Aber auch das Undinger Hagelkorn möchte
neue Rekorde niemand auf den Kopf bekommen.

12 6/14
Panorama

DRUCK MIR EIN HAUS


bieten hier: möglich machen
der Bes“tzer, - hier: Person: Ihr gehört ein
3-D-Drucker.
die Möglich- hier: Sache: Man kann sie
keit, -en machen; Option
der F¶rscher, - Person: Sie arbeitet für mehr
Wissen.
s“ch ausken- Erfahrung haben mit
nen m“t

PROFESSIONELL BALANCIEREN
die Tr¡nd­ ≈ Sportkategorie: Sie wird aktu-
sportart, -en ell von vielen gemacht.
der [nfän- ↔ Könner
ger, -
der Spagat, -e ≈ Akrobatik-Figur: Man öffnet
beide Beine so weit, dass sie
wie eine Linie sind.
der S„lto, ≈ Akrobatik: Man macht in der
S„ltos/S„lti Luft mit dem ganzen Körper
einen Kreis.
Gedruckter Prototyp
s“ch drehen hier: ≈ auf der Slackline im Kreis
Architekt Peter Ebner gehen
hat das Haus mit der W¡ttbe­ ≈ Suche nach der Besten / dem
seinen Studenten werb, -e Besten
konstruiert die W¡ltrang­ ≈ Index: Er zeigt die Beste / den
liste, -n Besten der Welt auf dem ersten
Platz.
die Meister- Turnier: Dort kann ein Sportler
schaft, -en oder Team einen offiziellen Titel
gewinnen.

ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 45/46

Architektur Sport
Druck mir ein Haus! Professionell balancieren
Miniatur-Modelle, Autos und Organe – Sie ist 25 Jahre alt, Sportstudentin in Köln – und eine der besten
3-D-Drucker bieten ihren Besitzern fan- Frauen in der Trendsportart Slacklining: Elisabeth Schulte. Anfänger
tastische Möglichkeiten (siehe Deutsch sind schon froh, wenn sie auf der Slackline von einer Seite auf die
perfekt 11/2013). Viele Experten sagen, andere balancieren. Anders Schulte: Sie macht Spagat, einen Salto –
dass diese Technik die Industrie bald stark und dreht sich. Bei internationalen Wettbewerben ist sie immer vorn
ändern wird. Noch sind diese Geräte nicht dabei. 2012 war sie auf Platz eins der Weltrangliste der Frauen, zurzeit
Teil des Alltags. Forscher und Firmen ver- steht sie auf Platz zwei. Bei den deutschen Meisterschaften war sie
suchen aber, damit immer neue Objekte Vierte – hinter drei Männern. Den Trendsport machen nämlich ziem-
zu konstruieren. So gibt es jetzt zum Bei- lich wenige Frauen. Im Juli kann die 25-Jährige aber wieder zusam-
spiel das erste Haus der Welt aus einem men mit anderen Frauen zeigen, was auf einer Slackline alles möglich

FOTOS: PICTURE ALLIANCE/DPA (3); ISTOCK/THINKSTOCK; FLORIAN HOLZHERR/VOXELJET; GIBBON SLACKLINES


Drucker. Es steht in der bayerischen Klein- ist: Dann finden die Slackline-Weltmeisterschaften statt.
stadt Friedberg und ist 2,2 Meter breit, 2,2
Meter lang und 3,5 Meter hoch. Studenten
aus München und von der kalifornischen
Universität UCLA haben es zusammen mit
der Friedberger Firma Voxeljet gedruckt.
Das hat nur 24 Stunden gedauert. Die Kos-
ten: 120 000 Euro. Wirklich wohnen kann Spektakel
in der Luft
dort aber niemand: Das Haus ist nur ein
Elisabeth
Prototyp, sagt sein Architekt, Peter Ebner. Schulte auf
Voxeljet kennt sich mit extravaganten der Slackline

Projekten aus: Für den James-Bond-Film


Skyfall konstruierten die Maschinen der
Firma drei Modelle eines Sportwagens,
die man optisch vom Original fast nicht
unterscheiden kann.

6/14 13
Meer und mehr
1900 Kilometer ist sie lang: die deutsche Küstenlinie
an der Ostsee. Große und kleine Inseln, idyllische
Strände, viel Natur und eine spezielle Architektur –
Barbara Kerbel hat sie gesehen.

Fest der Farben Die berühmten


Kreidefelsen im Nationalpark
Jasmund auf der Insel Rügen

14 6/14
Ostsee

genießen Freude haben an


s“ch den W“nd ¢m die draußen sein
Nase wehen l„ssen
beobachten genau sehen, was
andere machen
graben hier: ≈ ein Loch in den
Sand machen
das schl¡chte hier: Gefühl, etwas
Gew“ssen Falsches zu tun
m•sste Konj. II von: müssen

F
der Naturschutzbund Organisation mit dem
ast jeden Tag wandert Ines Röhl am Bufdis, wie die Freiwilligen genannt wer- Ziel, die Natur zu
schützen
Strand entlang, genießt die Sonne und den, nicht. Aber sie haben ein spezielles der B¢ndesfrei­ ≈ freiwillige Arbeit in
lässt sich den Wind um die Nase wehen. Privileg: Sie wohnen mitten im Natur- willigendienst sozialen Institutionen
die H•tte, -n kleines, einfaches Haus
Sie beobachtet die Vögel, gräbt ein biss- schutzgebiet. „Man wird sehr sparsam mit aus Holz
chen im Sand und schaut den Surfern Wasser und Strom“, sagt Ines Röhl. „Aber tauschen gegen etwas geben und etwas
anderes dafür bekom-
zu. Manchmal kriegt sie dabei fast ein die Natur ist fantastisch.“ men
schlechtes Gewissen. „Dann denke ich Ines Röhl ist ein Kind der Ostseeküste. der Kan“ster, - ≈ Container; ≈ Plastik-
tonne
mir: Ich müsste mal wieder arbeiten“, sagt Sie ist in der Nähe von Lübeck (Schles- die Solarzelle, -n elektrisches Bauteil, mit
sie und lacht. „Und dann fällt mir ein: Das wig-Holstein) aufgewachsen und studiert dem man aus Sonnen-
licht Strom herstellen
ist ja alles meine Arbeit!“ in Kiel Geografie. Viele ihrer Kommilito- kann
Die 28-Jährige hat ihren Arbeitsplatz sparsam hier: so, dass man nicht
nen und die ganze Stadt freuen sich auf
zu viel braucht
seit April an einem der schönsten Orte der die Kieler Woche: Dann findet dort wieder der Kommilitone, -n Person, mit der man
zusammen an der
schleswig-holsteinischen Ostseeküste: an eine der größten Segelregatten der Welt Universität studiert
der Westküste Fehmarns, Deutschlands statt. Ines Röhl wird davon in diesem Juni die Segelregatta, Regatta mit Segelschif­
-regatten fen
drittgrößter Insel. Ines Röhl ist eine von nichts mitbekommen: Sie freut sich auf (das Segelschiff, -e Schiff mit einem großen
sieben jungen Frauen und Männern, die einen Sommer in der Natur. „Ich wollte Stück Stoff, das durch
die Kraft des Windes
im Team des Naturschutzbundes (Nabu) raus aus der Stadt“, sagt sie. Gleichzeitig
FOTO: MAURITIUS IMAGES/IMAGEBROKER/DIERK BOESER

bewegt wird)
auf Fehmarn Bundesfreiwilligendienst m“tbekommen hier: sehen und dabei
nutzt sie die Zeit, auf Fehmarn Bodenpro-
sein
machen. Für sechs Monate hat sie ihr Stu- ben für ihre Bachelor­arbeit zu sammeln. n¢tzen hier: benutzen, um ein
Ziel zu erreichen
dentenzimmer in Kiel gegen eine Hütte in Damit es in den drei Wasservogel­
die Bodenprobe, -n kleine Menge aus dem
Strandnähe getauscht. Eine Hütte ohne reservaten auf Fehmarn ruhig und idyl- Boden zum Testen
Dusche, ohne Fernseher, mit Kompost­ lisch bleibt, sind die Bufdis und die ande- der M“tarbeiter, - Angestellter
der Zaun, ¿e Konstruktion aus Holz
toilette, Wasser aus dem Kanister und nur ren Mitarbeiter des Nabu unterwegs. Ihre oder Metall, die die
Grenze zu einem priva­
so viel Strom, wie die Solarzellen auf dem Aufgaben: Vögel zählen und beobachten, ten Stück Land markiert
Dach produzieren. Komfortabel leben die Zäune bauen und reparieren, Touristen %
6/14 15
Strand statt
Studentenzimmer
Ines Röhl verbringt
sechs Monate in
der Natur

informieren. Und Urlauber daran hin- kommen im Frühjahr, um Eier zu legen,


dern, in den Naturschutzgebieten Schaden und sammeln im Herbst Energie für die
anzurichten. lange Reise in den Süden.
h“ndern „n … hier: der Grund sein, warum
Von ihrer Hütte am Krummsteert im Ein spezielles Spektakel ist im Herbst
man … nicht tut
Schaden „nrich- etwas kaputt machen Südwesten der Insel hat Ines Röhl den die Kranichrast in der Gegend um Stral-
ten sund und auf der Halbinsel Zingst: Bis
perfekten Überblick: „Acht Meter bis zur
der Überblick hier: Stelle, von der aus man
gut beobachten kann Ostsee, sechs Meter bis zur Bucht“, sagt zu 70 000 Tiere kommen dort jedes Jahr
die B¢cht, -en Teil des Meeres, der auf drei
sie. „An mir kommt keiner vorbei.“ Wenn vorbei (siehe Deutsch perfekt 9/2012).
Seiten Land hat
[n mir k¶mmt ≈ Ich sehe alle. sie den Surfern zuschaut, achtet sie dar- Dann reisen Ornithologen und Natur-
keiner vorbei.
auf, dass diese nicht zu weit in die Bucht liebhaber aus ganz Europa in die Region.
gesp¡rrt ≈ geschlossen; so, dass man
dort nicht hineindarf fahren – die Wasservögel am Ufer dürfen Und Naturschützer kümmern sich Tag und
das F¡rnglas, optisches Gerät, wodurch man nicht gestört werden. Laufen Touristen in Nacht darum, dass die Besucher die Tiere
¿er Dinge, die weit weg sind,
größer sieht die gesperrte Zone, bittet sie die Spazier- nicht stören.
die Br„ndgefahr, gefährliche Situation, weil
-en etwas beginnen kann, zu
gänger, wieder zurückzugehen. Setzen
brennen sich Urlauber an den Strand, „muss ich Dumm wie ein Badegast?
erk¢nden genau ansehen
mit dem Fernglas beobachten, ob sie den Die Sandstrände der 45 Kilometer langen
erleben hier: die Erfahrung machen
ges„mt ganz; komplett Grill auspacken.“ Grillen ist absolut ver- Halbinsel Fischland-Darß-Zingst gehören
die Kranichrast, Zeit, in der Kraniche eine boten – vor allem im Sommer, wegen der
-en Pause auf ihrem langen Flug
zu den schönsten in ganz Norddeutsch-
machen Brandgefahr. land. Aber die gesamte Halbinsel liegt
(der Kranich, -e großer, meistens grauer Vogel
mit langen Beinen und langem Diskussionen mit Urlaubern, Wasser- im Nationalpark Vorpommersche Bod-
Hals) sportlern und Wanderern, die besonders denlandschaft – manche Teile der fan-
die Gegend, -en hier: Umgebung in der Nähe
die H„lbinsel, -n Land, das mit drei Seiten am
gerne die stillen, geschützten Gebiete tastischen Dünenlandschaft sind deshalb
Wasser liegt erkunden – diese Konflikte erleben Natur- für Besucher komplett gesperrt. Natur-
der Naturliebha- Person, die sich sehr für die
ber, - Natur interessiert
schützer entlang der gesamten Ostseeküs- park-Ranger in Zingst erzählen von Urlau-
gehören zu ≈ ein Teil sein von te zwischen Flensburg und Usedom. Über- bern, die in den Dünen campen, an ver-
die B¶dden­ ≈ Landschaft mit Inseln und all an Deutschlands längster Küste gibt es
landschaft großen Lagunen, die eine botenen Plätzen grillen und überall dort-
Verbindung mit dem Meer Schutzgebiete für Wasservögel. Die Ostsee hin spazieren, wo sie hinkommen – vorbei
haben
liegt auf den Routen vieler Zugvögel: Sie an den Verbotsschildern.

16 6/14
Ostsee

„Dumm wie ein Badegast“, würden Er hat damals nämlich schnell gemerkt, das Verh„lten, - von: sich verhalten ≈ rea­
wahrscheinlich so manche Rügener zu dass ihn etwas anderes mehr interessiert gieren; sein
der Regisseur, -e Leiter, der Schauspielern
diesem Verhalten sagen. „Das alte Wort als die Arbeit auf See: das Theater und die franz. Instruktionen gibt
kommt langsam wieder in Mode“, sagt der Literatur. Anfang der 80er-Jahre zog er die Steilküste, -n Küste, an der das Land stark
fallend nach unten geht
Regisseur und Autor Holger Teschke. Keine nach Berlin, studierte Schauspielregie und
leuchtend hier: hell
Angst: So böse meint es der 58-Jährige arbeitet seitdem als Regisseur, Dramaturg, der Kreidefel- großer, weißer Stein
sen, -
nicht. Aber die Balance zwischen Mensch Dozent und Autor. Er schreibt fast immer
geprägt sein v¶n eine enge Beziehung ha-
und Natur, zwischen Tourismus und Hei- über die Ostsee. Sein aktuelles Buch heißt ben zu
mat, ist ihm sehr wichtig. Heringe und beschäftigt sich mit dem die Fischerei Fangen von Fischen
der Steuermann, Person mit hoher Position auf
Teschke ist an einem der schönsten Orte Fisch seiner Kindheit und Jugend. Heute -leute einem Schiff
der mecklenburg-vorpommerschen Ost- lebt Teschke in Berlin und Massachusetts – der F“schkutter, - Schiff, mit dem man Fische
fängt
seeküste aufgewachsen: auf der Halbinsel aber oft hat er Heimweh nach Rügen und % die Hochsee­ Fangen von Fischen weit
Jasmund im Nordosten von Deutschlands fischerei draußen im Meer
zur See fahren auf einem Schiff arbeiten
größter Insel, Rügen. Auf Jasmund ist die (die See Meer)
berühmte Steilküste mit den leuchtend der Doz¡nt, -en Lehrer an einer Hochschule

weißen Kreidefelsen. Teschkes Kindheit Meeresbiologie der Hering, -e silberfarbener Meeresfisch


s“ch beschæfti- hier: zum Inhalt haben
war vom Meer und der Fischerei geprägt. Experimente mit den gen m“t
Sein Vater war bis 1970 Kapitän und Steu- Genies der Meere das Heimweh intensiver Wunsch, in die
Heimat zurückzugehen
ermann auf großen Fischkuttern. Rügen Acht Seehunde können Besucher auf dem Forschungsschiff
war zu Zeiten der Deutschen Demokra- Lichtenberg im Yachthafen Hohe Düne ganz aus der Nähe
tischen Republik (DDR) ein Zentrum der sehen. Denn von Montag bis Freitag dürfen Gäste den
Hochseefischerei. 1978 fuhr Teschke selbst Meeresbiologen der Rostocker Universität im Marine Science
Center Warnemünde bei Experimenten mit den intelligenten der Seehund, -e Tier mit grauen oder
zur See, auf der SAS Doggerbank, einem schwarzen sehr kurzen
Meerestieren zuschauen. Studenten erklären, was dabei Haaren, das in kalten
26,5 Meter langen Kutter, der in der Nord-
passiert. Am Wochenende werden die Seehunde mehrmals Meeren lebt (siehe Foto)
und Ostsee fischte. „Die Arbeit auf dem täglich trainiert – nur wenn sie bei den Aufgaben mitmachen, das Schiff mit speziellen
F¶rschungsschiff, Geräten, mit denen man
Meer hat mich geprägt“, sagt Teschke. bekommen sie etwas zu fressen. Durch das intensive Training -e systematische Untersuchun-
„Das Meer ist dadurch mein literarisches bleiben die Tiere geistig gesund. Der Besuch ist nicht nur gen macht
(die F¶rschung Arbeit für mehr Wissen)
Thema geworden.“ wegen der Tiere schön, sondern auch wegen der Aussicht: Vom geistig hier: so, dass sie schnell
Deck des Forschungsschiffes hat man einen fantastischen denken und lernen können
Blick über Warnemünde, die Yachthafenresidenz Hohe Düne das D¡ck, -s ≈ oberer Stock eines Schiffes

und die Ostsee.


Flensburg www.marine-science-center.de
Sprechen Sie Petuh?
Haben Sie Lust auf einen Klönsnack? So’n Aggewars!
Sie verstehen kein Wort? Keine Sorge: Diese Sprache
verstehen auch viele Norddeutsche kaum. Flensburg ist
nicht nur die nördlichste Stadt Deutschlands – durch
die Flensburger Förde läuft die Grenze zu Dänemark
–, sondern hat auch eine eigene Sprache: Petuh, eine
Mischung aus Hochdeutsch, Plattdeutsch und Dänisch.
Man erzählt sich, dass das Wort von den Petuh-Tanten
kommt: Flensburger Damen, die sich zu einer Plauderei
(Klönsnack) auf einem Schiff trafen und dabei ein
Dauerticket benutzten, ein Partout-Billet. Aus dem Wort
Partout wurde das Wort Petuh, sagt die Legende.
FOTOS: SOPHIE DAUM; MSC MARINE SCIENCE CENTER

Übrigens: „So’n Aggewars“ heißt: „So ein Stress!“


www.flensburg-tourismus.de

die Förde, -n Teil des Meeres, der auf drei Seiten Land
hat
das Hochdeutsch Standardsprache; ↔ Dialekt Seehund im
das Pl„ttdeutsch ≈ Dialekt in Norddeutschland Marine Science
die Plauderei, -en nette Unterhaltung Center Warnemünde
Intelligenter als die
das Dauerticket, -s ≈ Ticket für eine lange Zeit
berühmten Delfine

6/14 17
Schiffsparade
Küstenfeste Die grüne Alexander
von Humboldt bei
Kieler Woche und mehr der Kieler Woche

In jeder letzten kompletten Juniwoche ist in ganz


Kiel eine Atmosphäre wie auf einem Volksfest:
Die Kieler Woche ist nicht nur eine der größten
Bäderbahn
Segelsport-Veranstaltungen der Welt, sondern
Mit Molli übers Land
eine Party für die ganze Stadt. Seit der ersten
Segelregatta 1882 ist die Veranstaltung Tradition. Mit der Dampflok direkt am Meer entlang: Wer an der Mecklenburger Bucht zwischen Bad Doberan
Das wichtigste Ereignis jeder Kieler Woche ist die und Kühlungsborn auf Urlaub ist, kann einen speziellen Ausflug machen – eine Fahrt mit der
Windjammerparade mit historischen Schiffen, Bäderbahn Molli. Für die mehr als 15 Kilometer lange Strecke braucht die Lokomotive rund 40
Traditionssegelbooten und Yachten jeder Größe Minuten. Von Bad Doberan geht es erst in das Seebad Heiligendamm und von dort weiter nach
und aus allen Ländern der Welt. Nach Kieler Kühlungsborn – immer an der Küste entlang. An der Endstation in Kühlungsborn-West informiert das
Vorbild, aber etwas kleiner ist die Travemünder Molli-Museum über die Geschichte der Bahn. 2007, während des G8-Gipfels in Heiligendamm, wurde
Woche in der letzten Juliwoche – und das ost- der Molli in der ganzen Welt bekannt: Die Bäderbahn war das einzige offizielle Transportmittel für
deutsche Gegenstück: die Warnemünder Woche Journalisten, die vom Pressezentrum in Kühlungsborn nach Heiligendamm fahren wollten. %
Anfang Juli. www.molli-bahn.de
www.maritime-events-deutschland.de
die D„mpflok, -s Zug, der mit der Energie fährt, die
das V¶lksfest, -e Veranstaltung draußen mit
großen Zelten und Geräten, mit
(die D„mpf­
eine Dampfmaschine herstellt
Maschine, die Wasser so heiß Kieler Woche:
Die Ostsee wird
FOTO: MAURITIUS IMAGES/PETER LEHNER

maschine, -n macht, dass es zu Nebel wird:


denen man zum Spaß fährt
Daraus macht sie Energie.)
der Segelsport Sport mit Segelschiffen
(das Segelschiff, -e Schiff mit einem großen Stück
die B¢cht, -en Teil des Meeres, der auf drei Seiten
Land hat zur Bühne für
Stoff, das durch die Kraft des
Windes bewegt wird; siehe Foto) die Bäderbahn, -en Zug, der von einem Seebad zum
nächsten fährt
historische
Schiffe aus der
die W“ndjammerparade, Parade großer Segelschiffe
(das Seebad, ¿er Ort am Meer, wo man sich erholen
-n
kann)
das Vorbild, -er hier: Beispiel, an dem man sich
orientiert
die Str¡cke, -n Weg ganzen Welt.
der G“pfel, - hier: ≈ Konferenz

18 6/14
TooooOr!
Sieg! Freiabo!

ellen erde
n
est ister w
b ob tme
1. A e n -Wel
. Sp rach
2
e l d z u rück
3 . G

Bestellen Sie jetzt!


www.spotlight-verlag.de/sprachenWM
Anst oßzur
1. Abo bestellen 2. Sprachen-Weltmeister werden 3. Geld zurück!
Spricht der Fußball-Weltmeister die Sprache, in der Sie Ihr Abo bestellt haben, bekommen Sie
Ihr Geld zurück.*

Spotlight Verlag: 5 Sprachen – 22 Mannschaften

SPANISCH: FRANZÖSISCH: ENGLISCH:


Argentinien Algerien Australien
Chile Belgien England
Costa Rica Elfenbeinküste Ghana
Ecuador Frankreich Nigeria
Honduras Kamerun USA
Kolumbien
Mexiko
Spanien ITALIENISCH: DEUTSCH:
Uruguay Italien Deutschland
Schweiz

Ihre
Das könnte*n in:
Frei-Abos se

Audio-Trainer – Sprachmagazin – dalango – Video-


CD oder Download print oder digital Sprachtraining online
Hörtraining – ideal zum Unterhaltsame Lektüre Mit abwechslungsreichen
Lernen in der Freizeit oder und Sprachtraining in Übungen und authentischen
auf dem Weg zur Arbeit einem Trainingssituationen

* Bestellungen für Jahres-Abos (Sprachmagazin, Audio-Trainer, dalango), die in der Zeit von 28.5.-27.6.2014 eingehen, nehmen an der Sprachen-WM teil. Eine evtl. Rückvergütung des Jahres-Abopreises im ersten Bezugsjahr
erfolgt nach Abschluss der Fußball-WM ab 14.7.2014. Die teilnehmenden Mannschaften und die zugeordneten Sprachen finden Sie online unter www.spotlight-verlag.de/sprachenWM

Bestellen Sie jetzt!


www.spotlight-verlag.de/sprachenWM
Ostsee

der Ostsee. „Wenn ich in Berlin bin, setze dafür, dass Agenten der Geheimpolizei
ich mich mindestens einmal im Monat in Stasi die Gäste kontrollierten. Heute ist es
den Zug und fahre hin“, sagt er. ein Luxushotel, in dem man von jedem
Dass sich Teschke zurzeit Sorgen um Zimmer aus die Ostsee sehen kann – auch
seine Heimat macht, hängt eng mit der von der Dusche aus.
zus„mmenhängen eine Verbindung haben
Geschichte der deutschen Teilung zusam- Nach dem Ende der DDR wurde an der die Teilung, -en von: teilen = hier: aus ei­
ner Nation zwei machen
men. Damals war Fehmarn die einzige ostdeutschen Ostseeküste vieles anders.
der M„ssen­ Tourismus für viele Men-
Ostseeinsel der Bundesrepublik. Der west- Endlich war Geld da, um die Altstädte tourismus schen
deutsche Ostsee-Tourismus konzentrierte von Wismar und Stralsund und die histo- pr„chtvoll hier: besonders schön
und teuer
sich auf Fehmarn und populäre Orte wie rischen Seebäder zu sanieren. Auf Rügen das {stseebad, ¿er Ort an der Ostsee, in dem
wurde die Seebrücke Sellin – Titelbild man sich erholen kann
Travemünde und Timmendorfer Strand. In
das Jahrh¢ndert, -e Zeit von 100 Jahren
den 70er-Jahren wurden in vielen Orten dieses Hefts – wiederaufgebaut, auf Use- stattd¡ssen hier: ≈ im Gegenteil dazu
an der schleswig-holsteinischen Küste dom die Seebrücke in Ahlbeck renoviert der Parteifunktio- Parteimitglied mit wichti-
när, -e ger Funktion
wenig schöne Hotels für den Massentou- und in Heringsdorf die mit 508 Metern entstehen hier: gebaut werden
rismus gebaut. längste Seebrücke Kontinentaleuropas neu die [ltstadt, ¿e historisches Stadtzentrum
In der gleichen Zeit ging an der Küste gebaut. wiederaufbauen etwas Kaputtes neu bauen
regelrecht wirklich
der DDR die historische Bausubstanz in Aber nicht alle Menschen, die an der ausverkaufen komplett verkaufen
den alten, prachtvollen Ostseebädern aus Küste wohnen, freuen sich über jeden die W¡nde hier: politischer Neuan-
fang 1989
dem 19. Jahrhundert immer mehr kaputt. Investor. Manche Orte wurden nämlich
Für Sanierungen gab der Staat fast kein regelrecht ausverkauft. In Boltenhagen
Geld aus. Stattdessen wurden billige zum Beispiel, einem kleinen Ort zwischen
staatliche Ferienheime gebaut. Für wich- Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) und
tige Parteifunktionäre entstanden Luxus­ Lübeck, wurden seit der Wende Tausen-
hotels. Zum Beispiel das 18 Stöcke hohe de Hotelbetten neu gebaut – zum größten
Hotel Neptun in Rostock-Warnemünde: Teil in modernen Hotels, Pensionen und
Das hässliche Gebäude steht direkt am Ferienappartements, die fast alle Besit-
Strand. Berühmt war das Hotel vor allem zern aus dem Westen gehören. „Auch auf % Welches Pferd ist
am schnellsten?
Das ist die Frage in
Bad Doberan

Pferdesport
Doberaner Renntage
Pferdesport an einem historischen Ort: 1822 fand auf der Ostseerennbahn
zwischen Bad Doberan und Heiligendamm das erste Galopprennen mit
Vollblutpferden in Deutschland statt. Die Ostseerennbahn ist die älteste
Galopprennbahn auf dem europäischen Festland. Sie ist ein Spiegelbild der
Geschichte: Im Zweiten Weltkrieg benutzte das Militär das Areal als Flugplatz,
nach dem Krieg wurde aus den letzten Gebäuden Brennholz gemacht.
1962 war Schluss mit den Pferderennen. Das Areal wurde in der Deutschen
Demokratischen Republik (DDR) als Feld benutzt. Seit dem Ende der DDR gibt
es den Doberaner Rennverein wieder, 1993 fand zum ersten Mal wieder ein
Galopprennen statt. Seitdem gibt es jeden Sommer die Doberaner Renntage –
mit Hutwettbewerb für die Damen.
www.doberaner-renntage.de

der R¡nntag, -e Tag, an dem ein Rennen stattfindet


(das R¡nnen, - hier: sportliches Kämpfen: Welches Pferd läuft am schnellsten?)
die {stseerennbahn, -en ≈ Stadion an der Ostsee, wo Pferderennen stattfinden
das V¶llblutpferd, -e Pferd einer Rasse, die nie mit anderen Pferderassen gemischt
wurde
FOTO: PICTURE ALLIANCE/DPA

das F¡stland ↔ Insel


das Militär ≈ Armee
das F¡ld, -er Stück Land, auf dem z. B. Gemüse wächst
der Hutwettbewerb, -e ≈ Suche nach dem schönsten Hut

6/14 21
Rügen und Hiddensee dominiert inzwi- DDR nicht auch Fischer werden“, erzählt
versch„ndeln machen, dass etwas hässlich
aussieht schen das schnelle Geld, und beide Inseln er, während die Christin um sieben Uhr
verændern anders machen werden von Jahr zu Jahr architektonisch morgens die Wasserstraße Alter Strom in
fliehen hier: im Geheimen weggehen
und nicht zurückkommen immer schlimmer verschandelt“, sagt Hol- Warnemünde entlang in Richtung Ostsee
der Gr¡nz­ Stelle, wo Soldaten die Grenze ger Teschke. „Zum Glück gibt es aber auch fährt.
posten, - kontrollieren
(der Soldat, Person, die in Uniform für ein auf beiden Inseln große Nationalparks Der Grund: Der Staat hatte Angst, dass
-en Land kämpft)
und Biosphärenreservate.“ die Familie flieht, wenn mehrere Fami-
sch„ffen hier: erreichen; Erfolg haben
das St¡llnetz, ≈ Material aus vielen langen, lienmitglieder zur See fahren. Die See-
-e dünnen Teilen, in denen Fische
hängen bleiben
Wenn aus Träumen Realität wird grenzen waren zu DDR-Zeiten besonders
sicher: Am Ende des Alten Stroms war ein
Die politische Wende 1989 hat auch das
Grenzposten, jedes Boot und jeder Kutter
Leben von Ingo Pinnow komplett verän-
wurde kon­trolliert. „Trotzdem haben es
dert: Endlich durfte der geborene Warne-
zwei Fischerfamilien geschafft, über die
münder den Beruf lernen, den er wollte
Ostsee nach Dänemark zu fliehen“, erzählt
– Fischer. „Seit 1992 fahre ich raus, und
Pinnow. Weil es der Staat so wollte, wurde
fast immer zusammen mit meiner Frau“,
Ingo Pinnow zuerst Metzger, sein Bruder
„Auf Rügen und sagt er. Der 46-Jährige muss fast schrei-
Olaf lernte Bäcker. Nach der Wende wur-
en, so laut ist der Motor der Christin –
Hiddensee domi- der Zehn-Meter-Kutter hat den Namen
den sie beide Fischer.
niert inzwischen das von Pinnows Tochter bekommen. „Mein
Kaum hat er seine Familiengeschich-

schnelle Geld.“ Vater war Fischer, deshalb durfte ich in der


te erzählt, ist die Christin auch schon am
Ziel angekommen. Pinnow fischt mit Stell­
netzen, die er am Tag davor an dieser Stel-
le in die Ostsee gehängt hat. Jetzt hoffen
er und seine Frau, dass so viele Heringe
wie möglich darin sind. „Sind Fische im
Netz? Das ist jeden Tag eine Lotterie“, sagt
Sandburgen sind
im Vergleich Daniela Pinnow.
ziemlich langweilig
Der Komponist
Johann-Sebastian
Bach (links) als
Skulptur beim
Sandfest Rügen

Sandfest Rügen
Wenn aus Natur Kunst wird
Wikinger, Könige, Schlösser und Schlachten: In diesem Jahr steht das
Sandskulpturen-Festival in Binz auf Rügen unter dem Motto „Zeitreise
durch die deutsche Geschichte“. Sandbaumeister aus vielen Ländern
haben aus 16 000 Tonnen Sand historische Personen und Orte modelliert.
Damit der Regen die Skulpturen nicht kaputt macht, ist die Ausstellung in
einer Halle. Die Skulpturen sind aus Spezialsand gebaut; der Sand wurde
für das erste Sandfest 2010 nach Rügen transportiert und wird seitdem
dort gelagert. Ob sich aus Ostseesand ähnliche Kunstwerke bauen las-
sen? Das kann die ganze Familie nach dem Besuch der Ausstellung am
Strand ausprobieren!
www.sandfest-ruegen.de

die Schl„cht, -en schwerer Kampf im Krieg


der S„ndbaumeister, - Person, die sehr gut mit Sand etwas bauen kann
modellieren hier: eine Form oder Figur machen
die H„lle, -n sehr großer, hoher Raum
das K¢nstwerk, -e Produkt eines Künstlers

22 6/14
Ostsee

„Sieht nicht gut aus“, sagt der Fischer,


als er die ersten Meter Netz an Bord zieht.
Der Kutter schaukelt stärker – und dann
geht es los. Ein Hering nach dem ande­
ren kommt an Bord. Wenige Minuten spä­
ter stehen die beiden in einem Berg aus
Fischen. Die Tiere stecken im Netz. Viele
von ihnen leben noch, der ganze Berg
bewegt sich.
Während die Christin zurück in den
Hafen fährt, beginnt Daniela Pinnow, die
Fische aus dem Netz zu entfernen. Jeden
Fisch einzeln, dabei verliert er Schuppen
und Eier. Hände, Schuhe, Jacke und Hose
– alles glänzt silbern von den Schuppen.
„Die Heringsfischerei ist die schmutzigste
von allen“, sagt Ingo Pinnow. Anstrengend
ist sie auch. Drei Stunden wird es dauern,
bis der letzte Fisch in der Verkaufskiste
liegt und der Kutter wieder sauber ist.
Zurück im Hafen beginnt Daniela Pin­
now sofort mit dem Verkauf der fang­
frischen Heringe. Es ist halb acht, viele
Er liebt seinen Beruf
Käufer sind schon unterwegs – Touristen Fischer Ingo Pinnow schaukeln stark nach oben und unten bewegen
wie Einheimische. „Die Leute kaufen am bei der Arbeit
entf¡rnen wegmachen
frühen Morgen, bis mittags ist das Geschäft die Sch¢ppe, -n hier: eines der vielen kleinen, dünnen
Teile auf dem Körper eines Fisches
vorbei“, sagt sie. %
glænzen hier: hell sein und Licht spiegeln
der/die Einheimische, -n ↔ Fremde
das Geschæft, -e hier: wirtschaftliche Aktivität

Rekord-Strand-
korb von Usedom
Tradition Sechs Meter breit
und vier hoch ist
Strandkörbe aus Usedom dieses Exemplar

Fast sechs Meter lang und zwei Meter hoch war der Strandkorb, in dem
Angela Merkel 2007 auf dem G8-Gipfel in Heiligendamm mit den anderen
Staats- und Regierungschefs Platz nahm. Mit dem berühmten Strandkorb
haben die Korbflechter vom Korbwerk Heringsdorf auf der Insel Usedom aber
nur geübt. Verglichen mit dem Strandkorb, den sie in diesem Jahr gebaut
haben, war das G8-Möbel nämlich ein Miniatursessel. Jetzt steht an der
Seebrücke in Heringsdorf auf Usedom der größte Strandkorb der Welt: sechs
FOTOS: SANDSKULPTUREN FESTIVAL; BARBARA KERBEL; PICTURE ALLIANCE/DPA

Meter breit, vier Meter hoch. Urlauber können darin auf drei Stöcken sitzen
und Erinnerungsfotos machen. Seit 1925 stellen die Korbmacher im elegan-
ten Heringsdorf Strandkörbe her. 2008 musste die Firma Insolvenz anmel-
den, aber die Herstellung in einer der ältesten Strandkorb-Manufakturen
Deutschlands hat nicht aufgehört.

der Str„ndkorb, ¿e ≈ großer Stuhl mit einem Dach aus Korb, in dem man
vor Wind und Sonne geschützt ist (siehe Foto)
(der K¶rb, ¿e hier: Material von einem Baum)
der G“pfel, - hier: ≈ Konferenz
der K¶rbflechter, - Person, die Körbe herstellt
das K¶rbwerk, -e ≈ Fabrik, in der Produkte aus Korb hergestellt werden
die Seebrücke, -n hier: Brücke über das Meer
Insolv¡nz „nmelden offiziell sagen, dass man fast bankrott ist

6/14 23
Eine Stadt in Rot
Wismar am Abend

Wismar und Stralsund


Städte aus
roten Steinen
Schön ist das! Beim Spaziergang
durch die Altstädte von Wismar und
Stralsund fühlt sich der Besucher
an alte Zeiten erinnert. Die beiden
Hansestädte sind berühmt für ihre
Gebäude aus roten Backsteinen (der
Stil wird Backsteingotik genannt)
und die großen Bürgerhäuser mit
großen Giebeln. In der Deutschen
Demokratischen Republik (DDR),
auf deren früherem Gebiet beide
Städte liegen, gingen viele Gebäude
kaputt. Der Staat hatte nämlich
kaum Geld für Sanierungen. Das
änderte sich nach dem Ende der
DDR – in Stralsund wurden zum
Beispiel zwischen 1990 und 2010 Die Texte auf dieser Seite können
fast 600 Gebäude saniert. Seit Sie mit einem Premium-Abo hören:

www.deutsch-perfekt.com/service
2002 sind die historischen Altstädte
von Wismar und Stralsund Teil des
Weltkulturerbes der UNESCO.
Ozeaneum Stralsund
die [ltstadt,
¿e
historisches Stadtzentrum Museumsspektakel
die H„nse­ Stadt mit eigener Admini­s­ auf der Hafeninsel
stadt, ¿e tration, die früher Mit­glied
bei der Hanse war 30 Meter führt die Rolltreppe durch das Foyer nach oben, dann
(die H„nse früher eine Organisation:
Mehrere Städte unter­ ist der Besucher mitten in der wunderbaren Welt der Ozeane. Das
stützten sich gegenseitig Ozeaneum in Stralsund bietet in besonders schöner Architektur
beim Kauf und Verkauf von
Produkten.) einen fantastischen Überblick über die Welt der Nord- und Ostsee.
der B„ckstein, ≈ im Feuer hergestellter Zwei von vielen Höhepunkten: das Nordsee-Schwarmfischbecken
-e Stein für den Hausbau und die Pinguinanlage auf der Dachterrasse. 2010 war das Haus auf
der Giebel, - oberer, meistens drei­
eckiger Teil der Wand an
der Stralsunder Hafeninsel das Europäische Museum des Jahres. Wer
einer Seite eines Gebäudes außerdem Tropen- und Mittel­meer­­fische sehen will, der ist im 900 Meter ent-
das W¡lt­ Gebäude und Städte in fernten Meeresmuseum richtig, das schon seit 1951 über die Weltmeere informiert.
kulturerbe aller Welt, die man für
die Menschen in Zukunft Für beide Institutionen gibt es ein gemeinsames Ticket.
schützen soll www.ozeaneum.de

die R¶ll­treppe, -n Treppe, die automatisch fährt


der Überblick, -e ≈ zusammenfassendes Bild
der Höhepunkt, -e hier: wichtiger Ausstellungsteil
das Schw„rm­fisch­becken, - ≈ Aquarium mit Fischen, die in großer Zahl zusammenleben
die P“nguin­anlage, -n ≈ spezieller Bereich für Pinguine

24 6/14
Ostsee

Weil in Stralsund
und Wismar früher Naturerbe Zentrum Prora
das Material für Panoramablick auf Bäume
den Bau von neuen Achtung, gut festhalten! Auf dem
Gebäuden fehlte, Baumwipfelpfad im Naturerbe Zentrum Prora
auf Rügen können Besucher auf der Höhe der
fühlen sich dort Baumwipfel des Waldes spazieren gehen. Der
heute Besucher an Pfad ist mehr als einen Kilometer lang und
alte Zeiten erinnert. zwischen vier und 17 Meter über dem Boden.
Wer schwindelfrei ist, kann in seiner Mitte auf
den 40 Meter hohen Aussichtsturm steigen. Von
dort – insgesamt 80 Meter über dem Meer – sieht
man die Rügener Landschaft und an sonnigen
Tagen bis zu den Kirchtürmen von Stralsund
und den Pylonen der Rügenbrücke. Außerdem
gibt es ein Umweltinformationszentrum mit
einer Dauerausstellung und wechselnden
Ausstellungen. Das Naturerbe Zentrum bietet
auch geführte Wanderungen an.
www.nezr.de
einen Stand, an dem sie Fischbrötchen
das Naturerbe Landschaften auf der ganzen
und warme Speisen verkaufen. „Von der Welt, die man für die Menschen
in Zukunft schützen soll
Fischerei können wir nicht mehr leben“,
f¡sthalten hier: etwas mit der Hand neh­
sagt Ingo Pinnow. men, um nicht zu fallen
Viele Ostseefischer haben schon aufge­ der Baumwipfel- Weg zwischen den obersten
pfad, -e Teilen von Bäumen
hört – wie fünf davon in Warnemünde in schw“ndelfrei ohne in großen Höhen Schwindel
den letzten Jahren. Sieben Hauptberufs­ zu fühlen
(der Schw“ndel hier: unangenehmes Gefühl, bei
fischer gibt es dort noch, zwei davon sind dem man glaubt, gleich zu fallen
Ingo Pinnow und sein Bruder Olaf. Auch
Die Pinnows kämen nie auf die Idee, der Vater der beiden fährt mit einem klei­
zu zählen, wie viele Heringe sie im Netz nen Boot immer noch raus aufs Meer.
haben – über die Frage müssen sie lachen. Manchmal denkt auch Ingo Pinnow
Ihre Währung ist eine andere: „Fünf große darüber nach, mit der Fischerei ganz auf­
Kisten, für jede gibt es circa 20 Euro“, sagt zuhören. Aber trotz des Schmutzes, der
der Fischer. Das ist der Fang dieses Tages. schweren Arbeit und der Bürokratie: Die
Für 100 Euro haben diese zwei Personen Fischerei ist sein Traumberuf. Der Traum­
von morgens halb sieben bis zum Mittag beruf der ganzen Familie. 2 FOTOS: RHPL/VARIO IMAGES; JOHANNES-MARIA SCHLORKE; ULLSTEIN BILD/JENS KÖHLER

gearbeitet.
Reich werden kann man als Küsten­
kämen … auf die Idee Konj. II von: auf die Idee kommen
fischer mit kleinem Kutter nicht. „Das
die Währung, -en ≈ Geld
Leben wird immer schwerer“, sagt Ingo sch“mpfen laut sagen, dass man sich ärgert
Pinnow. Er schimpft über die Bürokratie. der D¶rsch, -e olivgrüner Meeresfisch
die Einnahme, -n Geld, das man bekommt
In diesem Jahr darf er 20 Prozent weniger
zusätzlich hier: noch dazu
Hering und Dorsch fangen als 2013 – für der St„nd, ¿e kleines Geschäft, oft nur ein Tisch, auf
die Pinnows heißt das: 20 Prozent weniger einem Markt
der Traumberuf, -e Wunschberuf
Einnahmen. Den größten Teil verdienen
sie inzwischen mit dem Verkauf auf dem
Warnemünder Fischmarkt. Dort haben
sie zusätzlich zu ihrem Frischfischverkauf

6/14 25
Ja oder Nein?

Viele lieben es: das Radfahren. Es macht nicht nur Spaß. Radfah-

Anika Meenken ist Projektleiterin


rer machen auch fast keinen Lärm, tun etwas für ihre Gesundheit
beim Verkehrsclub Deutschland.
und für das Klima. Das könnte die Regierung stärker unterstützen.
Kritiker finden diese Idee aber nicht gut. Wir fragten:

Ja
Muss der Staat
Der Staat sollte aktiv unterstützen, was aus Klima- und
das Radfahren
belohnen?
sozialer Sicht positive Effekte hat – und dazu gehört
das Radfahren. Im Bereich der Mobilität erleben wir
oft noch das Gegenteil. Für den Ausbau und den Erhalt
der Auto-Infrastruktur werden jährlich viele Milliarden
Euro ausgegeben, obwohl die volkswirtschaftlichen
Kosten und Schäden durch Luftverschmutzung, Boden-
versiegelung und Verkehrsunfälle sehr hoch sind. Ein
Teil der Kosten wird durch Steuern und Versicherungs-
beiträge finanziert, der große Rest jedoch wird von der
Allgemeinheit bezahlt.
Es wäre besser, wenn mehr in die Fahrrad-Infra-
struktur investiert würde. Untersuchungen zeigen näm-
lich, dass die Menschen motiviert sind, mehr Rad zu
fahren. Sie tun es nur häufig nicht, weil Rahmenbedin-
gungen nicht stimmen: mehr Platz, bessere Sichtbarkeit

„Es wäre besser, wenn mehr


in die Fahrrad-Infrastruktur
investiert würde.“ belohnen hier: jemandem etwas geben,
weil er etwas Gutes getan hat
der N¢tzen
der Beitrag, ¿e
≈ Vorteil
hier: Sache, die man für … tut
JA die K¶stenein­ von: Kosten einsparen = weniger
sparung, -en kosten
auf guten Wegen und Entschleunigung sind hier die die S“cht, -en hier: Perspektive; Ansicht;
Meinung gew“nnen für … erreichen, dass jemand für …
wichtigsten Aspekte. der Ausbau von: ausbauen = hier: mehr
aktiv wird
Dabei geht es um keine gigantischen Summen: Wir bauen NEIN
der Erh„lt von: erhalten = hier: Pflege und der Verb„nd, ¿e hier: Organisation
reden von zehn bis 25 Euro pro Kopf und Jahr für den Reparatur(en)
begeistert hier: so, dass man etwas sehr
Radverkehr. Dieses Geld ist gut investiert. Radfahren v¶lkswirtschaftlich nationalökonomisch gerne tut
die L¢ftverschmut­ von: die Luft schmutzig machen
hält fit und ist gesund. Radfahrende sind flexibel und in zung, -en
zusätzlich hier: ≈ noch eine; noch mehrere
die Mineral­ölsteuer, hier: Steuer für Benzin, Diesel
der Stadt meistens schneller am Ziel als mit dem Auto, die Bodenversiege­­ von: den Boden versiegeln = -n und Heizöl
lung, -en dünnes, hartes Material auf den
weil es weder Stau noch Parkplatzsuche gibt. Und: Es Boden legen, sodass keine Erde
erzielen hier: bekommen
die B¢sspur, -en Teil einer Straße, auf dem nur
ist kostengünstig. mehr zu sehen ist
Busse fahren
die [llgemeinheit hier: alle Menschen in einer
Bei all diesen Vorteilen könnte man argumentie- Gesellschaft der œffentliche Nah­ alle öffentlichen Verkehrsmittel in
verkehr einer Stadt
FOTOS: JUERGEN STUMPE/LOOK-FOTO; JENS SCHICKE; VCD

ren, dass Radfahrende bereits genug belohnt werden. die Rahmenbedin­ allgemeine Bedingung
gung, -en der Verkehrs­träger, - Firma, die sich um den öffentli-
Doch mit Blick auf den volkswirtschaftlichen und die S“chtbarkeit von: sichtbar = hier: so, dass ein chen Verkehr kümmert
gesellschaftlichen Nutzen – seien es der Beitrag zur Radfahrer gut zu erkennen ist zu L„sten zum Nachteil von
die Entschleu­ni- von: entschleunigen = mit Absicht Vorrang geben Vorteile vor anderen geben
Verbesserung der Luftqualität wegen des Mobilseins gung, -en etwas langsamer machen oder das Ges„mtgefüge, - Gesamtsystem; Gesamtstruktur
ohne Emissionen, die Kosteneinsparungen bei der Infra- langsamer werden lassen der Einzelhändler, - Geschäft, das direkt an die Kon-
h„lten hier: der Grund sein, warum man sumenten verkauft
struktur oder reduzierte Krankheitskosten durch mehr fit bleibt (der Konsum¡nt, -en Person, die Produkte kauft und
Bewegung – wird klar: Der Staat sollte Radfahren auf flexibel hier: ≈ so, dass man verschiede- benutzt)
ne Wege fahren kann und/oder der St„dtrand, ¿er ↔ Stadtzentrum
jeden Fall belohnen, um möglichst viele Menschen für fahren kann, wann man will ¢mgekehrt genau das Gegenteil
diese Art der Mobilität zu gewinnen. k¶stengünstig mit niedrigen Kosten entsp„nnt hier: ohne Stress

26 6/14
Mehr Sprache
können Sie
Matthias Wissmann ist
Präsident des Verbands der
Automobilindustrie.

o s h o p p e n .
nirgendw
nlich. Individuell.
Nein Kompetent. Persö

Ich fahre nicht nur gerne Auto, sondern bin auch ein
begeisterter Fahrradfahrer. Auto und Fahrrad sind keine
Gegensätze, sondern sie ergänzen einander. Wenn wir
über „Belohnen“ sprechen, sollten wir nicht verges‑
sen, dass die Autofahrer sehr viele zusätzliche Steuern
zahlen: Mehr als 50 Milliarden Euro kommen pro Jahr
vom Auto, zum Beispiel als Mineralölsteuer oder Kraft‑
fahrzeugsteuer. Dazu kommen hohe Summen an Mehr‑
wertsteuer, die auch über das Auto erzielt werden.
Der Staat hat die Aufgabe, für alle die nötige In­‑
frastruktur zu organisieren. Dazu gehören ordentliche
Straßen, genug Parkraum – aber natürlich auch Radwe‑
ge, Busspuren und ein guter öffentlicher Nahverkehr.
Alle Verkehrsträger sind zu berücksichtigen. Wer sich
nur auf einen Verkehrsträger konzentriert und dem
Fahrrad in der Innenstadt an allen Stellen zu Lasten der

„Bei Regen, Schnee und Kälte


steigen die Menschen eben lie-
ber ins Auto als aufs Fahrrad.“

Autofahrer Vorrang gibt, der sollte auch wissen, dass


dies Konsequenzen für das Gesamtgefüge hätte. Den
Einzelhändlern in den Städten hilft es nicht, wenn die
Bürger zum Einkaufen in die Outlets und Supermärkte
am Stadtrand fahren.
Wir haben in Berlin die Situation, dass Parkraum
knapp und teuer ist. Gleichzeitig ist der öffentliche
Nahverkehr gut ausgebaut. Auch für das Rad gibt es in
der Hauptstadt Platz. Das hat zur Folge, dass sich die
Menschen genau überlegen, welches Verkehrsmittel sie
nutzen. Bei Regen, Schnee und Kälte aber steigen die Alles, was Sie wirklich brauchen,
Menschen lieber ins Auto als aufs Fahrrad. Diese Wahl­ um eine Sprache zu lernen:
freiheit sollten wir den Bürgern lassen. Bücher und DVDs in Originalsprache,
Wir sollten daran denken, dass wir auch „der ande‑ Lernsoftware und vieles mehr.
re Verkehrsteilnehmer“ sein könnten – als Autofahrer
durch die Brille des Radfahrers schauen und umge‑ Klicken und Produktvielfalt entdecken:
kehrt. Wenn wir das täten, dann würden wir noch
entspannter am Verkehr teilnehmen und auch einen
Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit leisten. www.sprachenshop.de
6/14
FOTOS: ISTOCK/THINKSTOCK (2)
die k•nftige Gene- Menschen in der Zukunft
ration, k•nftigen
Höheres Risiko für Jüngere,
arm zu werden
Generationen
(die Generation, -en Altersgruppe in einer
Familie, z. B. Großeltern,
Eltern, Kinder …)
die Studie, -n wissenschaftliche Unter-
suchung Das deutsche Rentensystem dent Marcel Fratzscher dem Spiegel. Die sozi-
bescheiden hier: gering; ≈ schlecht
s“ch „bfinden m“t akzeptieren
behandelt künftige Generationen ale Mobilität sei in Deutschland inzwischen
zitieren Worte nennen, die eine nach einer Studie des Berlin-Insti- fast genauso gering wie in den USA. „Wer also
andere Person gesagt
oder geschrieben hat
tuts für Bevölkerung und Entwick- einmal in einem bestimmten Bildungs- und Ein-
jeweilige (-r/-s) hier: die Generation, die lung schlechter als aktuelle. Die kommensmilieu feststeckt, kommt da nicht mehr
arbeitet
demografische Entwicklung führe dazu, dass raus“, sagte Fratzscher.
der/die Erw¡rbs­ ↔ Arbeitslose
tätige, -n diese „nicht nur mehr in die Rentenkassen ein- Auch neue Informationen des unabhängigen
hængen bleiben „n hier: erledigt werden von
zahlen und länger arbeiten müssen, sie werden Instituts Luxembourg Income Study (LIS) schei-
nach wie vor immer noch
weitgehend fast ganz; meistens sich auch mit bescheideneren Renten abfinden nen diese These zu beweisen: Starke Vorteile
deutlich hier: viel müssen“, zitiert Der Spiegel aus einer Studie des vom Erfolg der deutschen Wirtschaft hat seit
das B“ldungs- ¢nd soziale Umgebung, in der Langem nur eine kleine Elite, während der Rest
Einkommensmilieu, alle eine ähnliche Ausbil-
unabhängigen Instituts.
-s franz. dung und ein ungefähr Ungleichheit entsteht laut Berlin-Institut der Gesellschaft in den letzten 30 Jahren bei den
gleich hohes Einkommen
haben schon dadurch, dass zwar die jeweilige Genera- Einkommen verloren hat.
die Sch“cht, -en hier: soziale Klasse tion aller Erwerbstätigen die Renten finanziert. Dass der Reichtum des Landes gerecht unter
das Vermögen, - Besitz einer Person
insgesamt, z. B. Geld, Dagegen bleiben aber „die Kosten für Kinder- allen Gesellschaftsschichten aufgeteilt wird,
Häuser, Autos … erziehung und -betreuung nach wie vor weitge- gehört zum klassischen Image der deutschen
entspr¡chen hier: passen zu
die S¡lbstwahr­ Art, wie man sich selbst
hend an den Familien hängen“, wie das Institut Gesellschaft. „Dass wir trotzdem eine so star-
nehmung sieht; Meinung, die man feststellt. Das Risiko, arm zu werden, sei auch ke Ungleichheit bei den Vermögen haben, ent-
von sich selbst hat
deshalb „in den jüngeren Altersgruppen deutlich spricht überhaupt nicht unserer Selbstwahrneh-
höher als in den älteren“. mung“, sagt Fratzscher. Die Forscher erwarten
Auch das Deutsche Institut für Wirtschafts- deshalb, dass die aktuellen Studienergebnisse
forschung (DIW) erkennt eine wachsende der Debatte um eine gerechte Einkommensver-
Ungleichheit. „Die Unterschiede sind auch in teilung und Vermögensbesteuerung neue Argu-
Deutschland groß geworden“, sagte DIW-Präsi- mente liefern dürften.

28 6/14
Nachrichten

Die Schweiz ist teuerstes Land der Welt


Für eine Mahlzeit in einem Burger-Lokal bezahlen Kunden in der Schweiz
86 Prozent mehr als in Italien, 56 Prozent mehr als in Deutschland und
43 Prozent mehr als in den USA. Das ist nur ein kleines Beispiel, das zeigt, wie teuer die
Alpenrepublik ist. Nach einem aktuellen Bericht der Weltbank sind die Preise für Alltagsprodukte
dort doppelt so hoch wie im internationalen Durchschnitt. Aber obwohl die Schweiz damit weltweit
das teuerste Land ist, verdienen die Schweizer nicht am meisten. Das zeigt ein weiterer Vergleich mit Was heißt …?

Kalte Progression
Fokus auf die Menge an Gütern und Dienstleistungen, die sich der Durchschnittsbürger mit seinem
Einkommen leisten kann. Hier landet die Schweiz nur auf Platz zehn. Besser verdienen unter anderem
die Einwohner von Katar, Luxemburg und Kuwait. der Fokus, -se hier: zentrales Interesse
das Gut, ¿er hier: Produkt
Ein höherer Lohn – das freut jeden
Arbeitnehmer. Aber nicht immer
bedeutet das auch mehr Geld. Denn wer

Wahlrecht für alle Menschen mit Behinderung?


in Deutschland mehr verdient, muss
auch mehr Steuern zahlen. Das nennt
man progressive Besteuerung. Oft ist
Das Grundgesetz garantiert das Recht, zu wählen und gewählt zu werden. Für rund dann am Ende trotz Lohnerhöhung nicht
10 000 erwachsene Bürger mit einer Behinderung gilt das aber nicht, weil sie ein Gericht unter Betreuung gestellt mehr auf dem Konto als vorher. Wenn
hat. Ihnen werde unterstellt, dass sie die Konsequenzen der Stimmabgabe nicht verstehen könnten, kritisiert die Regierung die Steuertarife nicht der
Inflation anpasst, muss man nämlich
die Behinderten-Beauftragte der Bundesregierung, Verena
mehr Geld ausgeben, um das Gleiche
Bentele. In einem Gespräch mit der Westdeutschen Allge-
das Gr¢ndgesetz Name der deutschen Verfassung zu kaufen. Steigen die Preise in einem
(die Verf„ssung, schriftliche Form für die politischen meinen Zeitung forderte sie für Behinderte ohne Ausnahme Jahr zum Beispiel um zwei Prozent und
-en und rechtlichen Grundregeln in einem
Staat)
das Wahlrecht, wie das in Österreich und anderen europäi- jemand bekommt zwei Prozent mehr
¢nter Betreuung ≈ eine Person beauftragen, Rechts- schen Ländern der Fall ist. „Es kann nicht sein, dass wir bei Lohn, hat sich an der ökonomischen
st¡llen handlungen für eine andere Person zu
machen, z. B. Verträge zu schließen der politischen Teilhabe in unserem Land hinterherhinken“, Situation nichts verändert. Die
unterst¡llen hier: behaupten, dass jemand etwas sagte Bentele. Über die Diskriminierung von Behinderten bei Steuerschuld wächst trotzdem.
nicht kann Dieses Phänomen nennt man kalte
der F„ll sein hier: möglich sein; existieren
Wahlen wird seit Jahren gestritten. Bis jetzt gab es nie eine
Progression. Ökonomen haben sie in der
die politische ≈ Teilnehmen am politischen Ge- Mehrheit für eine Änderung des Wahlrechts.
Teilhabe schehen Welt am Sonntag als „eine verdeckte
hinterherhinken hier: nicht so aktuell sein wie andere Steuererhöhung“ kritisiert, durch die der
Länder Staat sehr viel Geld verdient. Sie wollen,
Starkes Signal dass die deutsche Regierung endlich

gegen Schwarzarbeit
etwas dagegen tut. Eine Möglichkeit sind
niedrigere Steuern ab 2016 – mit dieser
Idee reagiert Finanzminister Wolfgang
Schäuble auf die Debatte.
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit einem Urteil ein starkes
Signal gegen Schwarzarbeit in Deutschland gesetzt. Wer sich
mit Schwarzarbeit außerhalb des Gesetzes stellt, hat keinen
die Lohnerhö- von: den Lohn erhöhen = mehr
Anspruch auf Lohn für seine Arbeit, entschied das Gericht. hung, -en Lohn geben
„Schwarzarbeit ist nach dem Gesetz kein Kavaliersdelikt, son- „npassen etwas so ändern, dass es zu
einer speziellen Situation passt
dern Wirtschaftskriminalität“, sagte der Richter Rolf Kniffka.
s“ch veræn- anders werden
Schwarzarbeit füge der Wirtschaft großen Schaden zu, so dern „n
die Steuer- Geld, das man (noch) als Steuer
Kniffka. Sie kostet den Staat jährlich Milliarden Euro. Das schuld, -en bezahlen muss
Tübinger Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung und verd¡ckt geheim; ↔ offen
die Universität Linz rechnen für 2014 mit einem Schaden von
338,5 Milliarden Euro.

die Schw„rzarbeit (illegale) Arbeit, ohne Steuern zu zahlen der R“chter, - Mann, der im Gericht das Urteil be-
der B¢ndesge­ oberstes Gericht in Deutschland schließt
richtshof zufügen etwas tun, was … Nachteile bringt
keinen [nspruch ≈ keine Garantie haben, dass man die [ngewandte ≈ Wirtschaftsforschung, deren Ergebnis-
haben auf etwas bekommt W“rtschafts­forschung se für die Praxis nützlich sein sollen
das Kavaliersde- gesetzlich verbotene Handlung, die
likt, -e aber von der Gesellschaft toleriert wird

6/14 29
FOTOS: ISTOCK/THINKSTOCK; PICTURE ALLIANCE/DPA
Deutschland soll wilder werden
Die Bundesregierung will größere Flächen der Natur sich selbst überlassen.
DEUTSCHLAND SOLL WILDER WERDEN Das wünschen sich auch viele Bürger: Fast jeder zweite Deutsche hätte gern eine wildere Heimat. Das
s“ch s¡lbst hier: ohne Änderung und
überl„ssen Benutzung durch den Men- ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Bundesamts für Naturschutz. Vor allem in Wäldern und
schen bleiben Flusslandschaften sollte sich mehr Wildnis entwickeln können. Fast zwei Drittel der Befragten sagten,
die Studie, -n wissenschaftliche Untersu-
chung dass ihnen Natur umso besser gefällt, je wilder sie ist. Umweltministerin Barbara Hendricks kündigte
der/die Befrag- Person, die auf Fragen zu an, dass bis zum Jahr 2020 rund zwei Prozent der gesamten Landesfläche der Bundesrepublik einer
te, -n einem speziellen Thema
antwortet natürlichen Entwicklung überlassen werden sollen. „Das ist in etwa eine Verdoppelung dessen, was
„nkündigen hier: Pläne öffentlich bekannt wir bis heute haben“, sagte die Sozialdemokratin. Positiv sehen die Deutschen auch, dass viele Wild-
machen
der Biber, - ≈ braunes Tier, das gut tiere zurückkommen. Besonders beliebt sind Biber (67 Prozent), Luchs (64 Prozent) und Wildkatze
schwimmen kann und aus (63 Prozent). Vor dem Wolf, der früher ein Symbol für das Böse war, haben viele Deutsche aber weiter
Bäumen Mauern baut
der L¢chs, -e wilde, große, gelbe Katze mit Angst. Nur 44 Prozent sind deshalb der Meinung, dass mehr Wölfe in Deutschland leben sollten.
schwarzen Punkten, die vor
allem in Europa lebt
der W¶lf, ¿e wildes Tier, das mit dem Hund
verwandt ist und im Wald lebt
SWATCH GEGEN APPLE
die [rmbanduhr, Uhr, die man am Arm trägt Swatch gegen Apple
-en
auf den M„rkt herstellen und zum Kauf
br“ngen anbieten Swatch und Apple kooperieren seit Jahren, nun aber gibt es Streit zwischen
eingetragen registriert den Schweizern und den US-Amerikanern. Der Grund: Apple möchte eine „intelli-
zug¢nsten zum Vorteil von
gente“ Armbanduhr mit dem Namen iWatch auf den Markt bringen, glauben die Schweizer. Swatch
vorliegen hier: ≈ existieren; aktuell
da sein möchte das verhindern. Der Uhrenhersteller hat nämlich schon in mehr als 80 Ländern einen ähn-
lichen Namen einer Uhrenmarke schützen lassen: iSwatch. Er fürchtet, dass Produkte und Marken
verwechselt würden. Swatch kämpft deshalb „in allen Ländern, wo die Marke eingetragen ist“ gegen
eine mögliche iWatch, erklärte die Kommunikationschefin der Firma, Serena Chiesura, dem Schwei-
zer Nachrichtenportal Watson. Noch ist allerdings gar nicht sicher, ob die Amerikaner die Uhr wirklich
planen. In Großbritannien, Japan, Südkorea, Singapur und den USA liege aber schon eine „endgültige
Entscheidung“ der Ämter zugunsten der Schweizer vor, erklärt Swatch.

30 6/14
Nachrichten

Air Berlin in der Krise Auf den zweiten Blick

Die Krise bei Deutschlands zweit- Die Zeit


größter Fluggesellschaft wird Ihm platzt kein Kragen
schlimmer. Air Berlin gab das fünf-
te Negativ-Ergebnis in sechs Jahren „Wenn das so weitergeht, dann
bekannt. So sank der Umsatz des Konzerns platzt mir noch der Kragen!“ AIR BERLIN IN DER KRISE
2013 um 160 Millionen auf 4,15 Milliarden Euro. Das sagt jemand in der der }msatz, ¿e hier: Summe aller verkauften
Tickets in einer bestimm-
Die Verluste stiegen im vergangenen Jahr auf Alltagssprache, wenn er über ten Zeit
315,5 Millionen Euro, während die Konkurrenz etwas so ärgerlich ist, dass der Konz¡rn, -e Gruppe von Firmen mit
gemeinsamer Leitung
die Verbesserung der wirtschaftlichen Lage in er es nicht länger akzeptieren
die Konkurr¡nz hier: andere Fluggesell-
will. Der Kragen ist eigentlich der Teil eines Hemdes, der um den schaften
Europa nutzen konnte. Der Schuldenberg, der Air
Hals liegt. Und wenn man den Kragen zu eng zumacht, kann er “n der L¢ft hier: der Grund sein, warum
Berlin vor sehr große Probleme stellt, ist inzwi- h„lten ihre Flugzeuge weiter fliegen
plötzlich wieder aufgehen – oder platzen.
schen auf fast 800 Millionen Euro angewachsen. Die Person auf dem Foto ist Chef einer großen Firma, die
der Großaktio- Person oder Firma, die sehr
när, -e viele Aktien von einer Firma
„Nur ein Geldgeber vom Golf hält die Ber- Hemden herstellt. Da die Firma gut läuft, hat ihr Chef natürlich besitzt
(die [ktie, -n Dokument über den Besitz
liner noch in der Luft“, kommentiert die Rheini- keinen Grund, warum ihm der Kragen platzen sollte! eines bestimmten Teils des
sche Post die Rettungsaktion des Großaktionärs Kapitals und des Gewinns
einer Firma)
Etihad Airways aus Abu Dhabi, der Air Berlin Focus „nkündigen öffentlich bekannt machen
300 Millionen Euro frisches Kapital gibt. Genug gemolken! derzeit zurzeit
verl¢stträchtig mit hohen Verlusten
Der Chef der Fluggesellschaft, Wolfgang
das B„nkhaus, Bank
Prock-Schauer, kündigte in der Not eine „funda- Das Auto auf dem Foto erinnert ¿er
mentale Neustrukturierung“ an. Branchen-Ex- ein bisschen an eine Kuh. Kühe der Aufbau hier: ≈ Neuorganisation
haben ein Organ, aus dem der Zubringer, - hier: Flug, der Personen an
perten haben aber Zweifel, ob sich die Flugge- einen Ort bringt, von dem aus
Milch kommt: das Euter. Wenn sie weiterfliegen können
sellschaft so radikal ändern kann, wie es nötig
ein Bauer Milch haben will, diktieren hier: bestimmen, was gilt
wäre. „Air Berlin ist derzeit im Wesentlichen muss er die Kuh melken. Am
IHM PLATZT KEIN KRAGEN
im verlustträchtigen Kurzstrecken- und Ferien- liebsten ist es ihm, so viel Milch aufgehen hier: sich öffnen
verkehr unterwegs“, erklärte Jürgen Pieper vom wie möglich zu bekommen. Dazu muss er die Kuh kräftig melken. gut laufen hier: (viel) Geld verdienen;
Bankhaus Metzler Spiegel Online. „Notwendig In der Alltagssprache hat der Ausdruck „jemanden melken“ Profit machen

wäre dagegen der Aufbau eines gewinnbringen- noch eine andere Bedeutung: Er drückt aus, dass man jemanden GENUG GEMOLKEN!
immer wieder auf dreiste Art um Geld bittet. Aktuell gibt es einen kræftig hier: oft
den Langstrecken-Netzes, doch dafür fehlt der ausdrücken hier: sagen; bedeuten
Vorschlag eines deutschen Politikers, wie der Staat zu Geld
Airline das Geld.“ dreist unhöflich
für die Reparatur von kaputten Brücken und Straßen kommen die S¶nder­ ≈ spezielle Steuer; spezielle
Gegen diese Strategie hätte außerdem Etihad
könnte. Der Politiker möchte, dass Autofahrer dafür eine neue abgabe, -n Gebühr
etwas. Die arabische Fluggesellschaft will Air Sonderabgabe zahlen. Diese zahlen aber schon jetzt viel Geld an BLUTIGE ANFÄNGE
Berlin als Zubringer für die eigenen Langstre- den Staat. Nur: Der gibt die Gelder nicht nur für die Reparatur kn„pp hier: wenig
cken-Verbindungen nutzen, um besser mit Luft- von Straßen und Brücken aus, sondern auch für andere Dinge. der F¶rscher, - Person, die systematische
Untersuchungen macht
hansa und British Airways konkurrieren zu kön- Deshalb fühlen sich manche Autofahrer genug gemolken.
nen. Die Zukunft der Berliner wird wohl durch
ihren größten Geldgeber bestimmt, meint Ana- Der Tagesspiegel

lyst Jürgen Pieper: „Air Berlin ist in einer Position Blutige Anfänge
angekommen, in der andere die Bedingungen
diktieren.“ Wenn eine Person sehr viel Blut verloren hat, braucht
sie eine Bluttransfusion. Dafür verwenden Ärzte
Blutkonserven. Die aber sind knapp und teuer.
Bringt zu wenig Profit
Ein Flugzeug der Air Berlin Was bedeutet nun die Überschrift blutige Anfänge?
Mit dem Adjektiv blutig kann man einen Ausdruck
intensivieren. Es ist dann ein Synonym zu „absolut“.
Man hört zum Beispiel Sätze wie: „Das ist mein blutiger
Ernst!“ oder: „Im Tennis ist er blutiger Anfänger.“
Absolut am Anfang – also am blutigen Anfang – stehen Forscher,
die künstliches Blut im Labor herstellen wollen. Denn dabei
zeigen sich viele Probleme, die sie noch lösen müssen. So wird
es noch eine Zeit dauern, bis Kliniken künstliches Hightech-Blut
verwenden können.

6/14 31
u Sie
D oder
?
Die Frage ist so einfach.
Die Antwort ist es nicht. Du und
Vorname oder Sie und Nachname?
Das kann in jeder Situation anders
sein. Und es ändert sich langsam
auch. Katja Hanke hat aktuelle
Trends – und die zehn wichtigsten
Regeln zum Thema.

32 6/14
Du oder Sie?

W

ohnst du noch oder lebst du schon?“,
fragt der schwedische Möbelhersteller
Ikea in einer Werbekampagne die deutschen
ren Status – auch, wenn sie jünger sind. Das
bedeutet: Ein Mitarbeiter siezt seinen Chef, auch
wenn der Chef jünger ist als der Mitarbeiter. Ein
Kunden. Vertraut und unkompliziert möchte die Angebot zum Duzen sollte nur die ältere oder im vertraut ≈ gut bekannt
Firma durch die Anrede in der Du-Form wir- Status höhere Person machen. die [nrede, -n z. B. Du oder Sie
ken. Für neue Regale und Tische aus Holz wirbt Nicht-Muttersprachler sollten lieber gar kein der M“tarbeiter, - Angestellter
nahe hier: ≈ gut bekannt; mit einer
sie im Internet mit „So bringst du die Wälder Du-Angebot machen, empfiehlt Hartung: „Ein engen Beziehung
Schwedens in dein Wohnzimmer“, im Laden Du bietet man erst an, wenn man bereits Signale l¶cker hier: frei; unkompliziert; ↔
autoritär
gibt eine Stimme einen Restaurant-Tipp: „Hier bekommen hat, dass es angenommen wird“, sagt resp¡ktvoll mit (viel) Respekt
warten wieder viele leckere Gerichte auf dich.“ er. Und für Nicht-Deutsche ist es eben schwie- (der Resp¡kt hier: Höflichkeit; Akzeptanz)
distanziert hier: so, dass man keinen
Dieses Du finden viele Deutsche zwar süß und rig, diese Signale richtig zu interpretieren. „Am engen Kontakt möchte
auch typisch schwedisch, aber in Deutschland Besten überlässt man es dem Deutschen, das jeweilig hier: die, in der man gerade
ist
trotzdem irgendwie unpassend. „Könntest du Angebot zu machen“, sagt der Experte. „Auch die Wahl von: wählen
mir bitte helfen?“ würde nämlich fast niemand eine Person, die lieber geduzt werden möchte, der Sprachge- ≈ Sprachbenutzung
brauch
zu einem der Ikea-Mitarbeiter sagen. nimmt das nicht übel.“ Der deutsche Kollege
best“mmen hier: ≈ einen starken Effekt
Zwar wird das vertraute und nahe Du immer kann aber ein untypisches Sie leicht korrigieren, haben auf; formen
der Gesprächs­ Person, die Gespräche syste-
populärer. Selbstverständlich macht ein Du ein zum Beispiel so: „Du kannst mich duzen.“ forscher, - matisch untersucht
Gespräch auch einfacher und lockerer. Aber Neben Alter, Hierarchie und Vertrautheit einschätzen ≈ vermuten, wie etwas ist
noch immer gibt es den Unterschied zum res- spielen auch gruppentypische Faktoren eine f¡st hier: genau vereinbart
der F„ktor, Komponente
pektvollen und distanzierten Sie. Und nicht nur Rolle: So duzt ein 21-jähriger Student andere Faktoren
das: Den meisten Deutschen ist er wichtig. Für Studenten, auch wenn die zehn Jahre älter sind. das Gegenüber, - Person, die so steht, dass
man sich gegenseitig ansieht;
sie gibt es Situationen, in denen Distanz und Aber den gleichaltrigen Angestellten in einer hier: Gesprächspartner
Respekt wichtiger sind als Vertrautheit. Bank siezt er. Genau wie Studenten duzen sich bereits schon
„nnehmen akzeptieren
Im Deutschunterricht lernt man: Das Du auch Mitglieder von Sportvereinen, ganz egal, eben hier: ≈ aber
wird in der Familie und unter guten Freunden wie alt sie sind und ob sie sich kennen. Sie teilen überl„ssen hier: entscheiden lassen;
machen lassen
benutzt, das Sie in Kontakt mit erwachsenen die gleiche Begeisterung, das schafft die Vertraut-
übel nehmen hier: ≈ ärgerlich werden
Fremden. Aber so einfach ist es leider nicht, denn heit für das Du. teilen hier: auch haben
die jeweilige soziale Situation ist sehr wichtig für Anders am Arbeitsplatz: Dort ist das respekt- die Begeisterung Gefühl großer Freude
sch„ffen hier: machen, dass es etwas
die Wahl der Anredeform. „Der Sprachgebrauch volle Sie der Standard. Nach einiger Zeit – aber gibt
wird hier von sozialen Regeln bestimmt“, sagt nicht immer und nicht in jeder Firma – gehen einige Zeit hier: ein paar Wochen oder
Monate
der Gesprächsforscher Martin Hartung. „Das Kollegen oft untereinander zum Du über. In
übergehen hier: wechseln zu
macht es für Deutschlerner schwierig. Um ‚du‘ Österreich und der Schweiz duzen sich Kollegen ¢ntereinander/ hier: einer zum anderen
unterein„nder
und ‚Sie‘ richtig zu verwenden, müssen die Spre- übrigens viel schneller als in Deutschland. Beim
die [nwalts­ Büro eines Anwalts
cher eine soziale Situation und den kulturellen Du am Arbeitsplatz gibt es auch Unterschiede kanzlei, -en
(der [nwalt, ¿e Person, die jemanden bei
Kontext richtig einschätzen können.“ zwischen manchen Branchen: In Banken und einem Streit berät und für
Feste Regeln dafür gibt es nicht, aber manche Anwaltskanzleien wird meistens gesiezt, in der dessen Interessen kämpft)
FOTO: ISTOCK/THINKSTOCK

die F¶rtbildung, Kurs, um aktuelles und mehr


Faktoren wie Alter, Status des Gegenübers und Medien-, IT- und Modebranche ist das Du in -en Wissen zu bekommen
die Vertrautheit zu der Person können helfen: Mode. „Auch Lehrer duzen sich sehr schnell“, entgegen hier: im Gegenteil zu
die Gewohnheit, ≈ Tradition; Praxis
Das Sie ist normalerweise bei älteren Personen sagt Hartung, der oft Fortbildungen für Lehrer -en
richtig, genau wie bei Personen mit einem höhe- gibt und dann entgegen seiner Gewohnheit auch %

1 2
Freunde und Familie: du Fremde Erwachsene: Sie
5
3 4 In der Bank, auf dem Amt
Kinder und Studenten zu Studenten und beim Arzt (auch, wenn
Jugendliche: du und im Sportverein: du die Person jünger ist): Sie

6/14 33
duzt. „Wenn ich siezen würde, würde ich distan- Auf der anderen Seite ist es für Jüngere oft
6 ziert wirken, und das möchte ich ja nicht.“ schwierig, Ältere zu duzen. Diese Erfahrung hat
Zu Polizisten: Wie Ikea seinen deutschen Angestellten und Martina Groth gemacht: Vor sieben Jahren kam

nie du, immer Sie! Kunden haben sich auch andere Firmen das Du
verordnet: In jungen Internet-Unternehmen
sie als 32-Jährige an eine kleine Sprachschule
in Berlin, um dort Deutsch als Fremdsprache
duzen sich nicht nur die Mitarbeiter, auch der zu unterrichten. Die neuen Kolleginnen duzten
Chef macht mit. Das soll flache Hierarchien und sich. „Ich bin Rosi“, sagte eine 61-Jährige am
7 Lockerheit symbolisieren. Auf Augenhöhe kom- ersten Tag und reichte ihr die Hand. „Lass uns

Die ältere Person bietet muniziert man deshalb aber meistens trotzdem uns doch duzen.“ Groth war überrascht. „Zu
nicht. „Oft tun duzende Chefs nur so, als seien dieser älteren, erfahrenen Frau Du zu sagen, das
zuerst das Du an. sie nicht autoritär“, sagt Hartung, der „diese Duze- kam mir nur schwer über die Lippen“, erinnert
rei“ unpassend findet. „Eine gewisse Distanz muss sie sich. Deshalb benutzte sie am Anfang keine
einfach sein“, sagt er. „Ich sieze meine Mitarbeiter Personalpronomen und sprach in Passivsätzen,
s“ch ver¶rdnen hier: sich selbst Regeln geben
und bringe ihnen damit auch Respekt entgegen.“ oder sie redete die Kollegin in der Gruppe mit
das Unter­ Firma
nehmen, - Oft werden auch Zwischenformen wie Sie „ihr“ an. „Es hat Monate gedauert, bis ich Du
fl„ch hier: niedrig; fast ohne plus Vorname verwendet: „Paul, könnten Sie sagen konnte“, sagt Groth heute.
auf Augenhöhe so, dass sich jeder Gesprächs-
partner gleich wichtig und bitte mal herkommen?“ Das ist kollegial, aber Der Altersunterschied zwischen den
gut fühlt
auch professionell distanziert. Auch Du und Ge­sprächspartnern ist für die Anrede viel wichti-
… tun so, „ls … simulieren, dass …
seien … Nachname hat Experte Hartung in Gesprä- ger als das absolute Alter, findet Linguist Kretzen-
(seien Konj. I von: sein)
chen schon gehört, aber „eher in Produktions­ bacher. Denn eine Altersgrenze, ab der gesiezt
die Duzerei schnell und zu jedem
Du sagen betrieben“, sagt er. wird, gibt es nicht mehr. „Wenn ich einen mir
gew“sse (-r/-s) hier: ein bisschen Auch zwischen Deutschen kann ein Sie unbekannten 70-Jährigen anspreche, würde ich
einfach hier: wirklich
manchmal ein schwieriges Thema sein, speziell aus Respekt die Sie-Anrede wählen“, sagt der
entgegenbringen hier: zeigen
eher hier: ≈ mehr bei Personen zwischen 30 und 40 Jahren, die 50-Jährige. Aber auch einen 20-Jährigen würde
der Produktions­ Fabrik die Sie-Distanz nicht möchten. Abends in einer er siezen. „Schon um zu signalisieren, dass ich
betrieb, -e
læcheln hier: freundlich lachen Kneipe in Berlin: Zwei Frauen in Jeans und Sport- ihn als Erwachsenen für voll nehme.“
häufig oft schuhen, ungefähr 40 Jahre alt, bezahlen bei Die Wahl der Anredeform wird auch für
zählen zu meinen, dass … Teil einer
Gruppe ist
dem jungen Barmann ihre Getränke und geben Deutsche immer schwieriger, meint Gesprächs-
verm“tteln hier: zeigen Trinkgeld. Der lächelt und sagt fröhlich: „Vielen forscher Martin Hartung. Der Grund: Die Gesell-
die Gemein­ hier: Gruppe Dank, ich wünsche Ihnen noch einen schönen schaft wird immer vielfältiger. „Wir pendeln
schaft, -en
dazugehören ≈ ein Teil sein von Abend.“ Die zwei lächeln ganz schnell nicht ständig zwischen verschiedenen Welten und
reichen ≈ geben mehr. „Der hat wirklich Sie gesagt“, sagt eine sozialen Gruppen“, sagt er, „und haben auch als
schwer über die ≈ nicht gern sagen
L“ppen k¶mmen beim Hinausgehen. „So alt sehen wir also aus.“ Muttersprachler Probleme damit, die Situationen
(die L“ppe, -n weicher, oberer oder unterer Für diese Altersgruppe die passende Anrede einzuschätzen“.
Teil des Mundes)
für v¶ll nehmen hier: akzeptieren zu finden, ist oft schwierig. Das sagt der Linguist Seit 20 Jahren beobachtet er, wie das Du
vielfältig hier: unterschiedlich Leo Kretzenbacher. Seit 20 Jahren untersucht immer populärer wird. „Es ist ein Du der Jugend-
p¡ndeln sich hin und her bewegen;
hier: wechseln
er Anredeformen. „Mit Anfang 30 werden die lichkeit und der Informalität“, sagt der Forscher.
stændig dauernd Leute auf einmal viel häufiger mit ‚Sie‘ als mit Eines, das sagen soll: Wir sind lässig, locker und
beobachten hier: genau sehen, was ‚du‘ angeredet“, sagt er. „Vor allem von jünge- nicht hierarchisch. Für Hartung zeigt sich das
passiert
læssig natürlich; unkompliziert ren, die sie selbst aber noch zur eigenen Alters- in der Distanzlosigkeit in sozialen Medien. „In
w“ldfremd ganz fremd gruppe zählen.“ Das ist für viele ein Schock, Online-Foren zum Beispiel werden wildfremde
der Moderator, hier: Person, die in einer
Moderatoren Fernsehsendung mit Gästen denn: „Egal, wie jung man sich selbst fühlt, die Leute gleich geduzt“, sagt er. „Oder in Talk-
diskutiert Umgebung vermittelt einem, dass man zu dieser shows, wo die Moderatoren Gäste duzen, die sie
näher k¡nnen eine enge Beziehung haben
Gemeinschaft nicht mehr dazugehört.“ nicht näher kennen.“ Ganz falsch, meint er. 2

8 9 10
Die Person mit dem Am Arbeitsplatz sollte Ganz sicher: mit Sie
höheren Status bietet sich niemand von jeman- beginnen und warten, ob
zuerst das Du an, auch dem duzen lassen, den die andere Person das Du
wenn sie jünger ist. man selbst siezt. anbietet.

34 6/14
Lösungen auf Seite 44
Wörter lernen

Beim Picknick
das Sch“lf, -e das Schälchen, - die Brezel, -n der Pl„stikbecher, - die G„ns, ¿e
(auch: die Breze, -n)

der Teich, -e
die M•lltonne, -n

der R¢cksack, ¿e

die ]nte, -n
der (Jute-)Beutel, -
(auch: die St¶ff­
tasche, -n)
die (P“cknick-)D¡cke, -n

die Papierserviette, -n
die Wiese, -n

das Salatbesteck, -e
der P“cknickkorb, ¿e

die (Salat-)Sch•ssel, -n der Brotkorb, ¿e die Pl„stikgabel, -n der P„ppteller, -

2
Besser f ü r die N a tu r
Viele Menschen achten heute darauf, beim Picknick nicht
1
S onn t a g s p i ck n ick zu viel Müll zu machen. Lesen Sie den Dialog. Was passt?
Setzen Sie ein!
Jule und Sebastian machen ein Picknick.
Was passt? Verbinden Sie!
Plastikmesser 2 Papierservietten 2 Plastikbecher 2
Plastiktüte 2 Pappteller

1. Jule macht einen Salat und 1. % Wo sind denn die _________________?


a) Fahrräder.
gibt ihn in die Haben wir noch welche?
& Die brauchen wir nicht. Ich habe schon vier alte Tassen
2. Sebastian packt den b) Wiese.
eingepackt. Die können wir später abspülen.
3. Dann gehen sie nach 2. % Oh nein, wir haben nur noch ein _________________!
draußen und holen ihre c) Picknickkorb.
& Das kannst du zu Hause lassen. Nehmen wir doch einfach
4. Sie fahren zu einem kleinen unsere normalen Messer mit! Die sind sowieso schärfer.
d) Teich.
3. % Soll ich noch _________________ kaufen?
5. Dort gehen sie über die
& Nein, nehmen wir doch unsere Keramikteller mit. Ich esse
e) Picknickdecke! lieber von denen.
6. Dann wollen sie sich
setzen. Oh nein! Was haben 4. % Und wo sind die _________________?
sie vergessen? Die f) Salatschüssel. & Wir haben keine. Ich nehme Stoffservietten für alle mit. Die
kommen später in die Waschmaschine.
ILLUSTRATION: BERNHARD FÖRTH

5. % Soll ich alles in eine _________________ tun?


& Ach, nimm doch lieber den Jutebeutel hier.

6/14 35
Lösungen auf Seite 44
Übungen zu den Themen des Monats

1 Seite 11 Panorama – 3 Fragen


2 Seite 54 Weltliteratur
Dass e l be u n d d a s G l eic he %P$ H a b en Sie a l l es
Axel Schloffer fährt in seinem Urlaub immer an den gleichen versta nden?
Ort. Er besucht immer Orte oder Städte, die einen identischen
In der Prüfung Zertifikat Deutsch B1 (ZD), Lesever-
Namen haben: Berlin. Trotzdem sind die Orte unterschiedlich.
stehen Teil 2, sollen Sie fünf Aufgaben lösen. Üben
Wenn man aber von demselben Ort spricht, meint man immer
Sie hier! Was passt: a, b oder c? Kreuzen Sie an!
nur diesen einen Ort. Dasselbe/derselbe/dieselbe bedeutet
nämlich, dass es eine Sache nur einmal gibt. Lesen Sie die
Sätze, und setzen Sie ein!
1. Die Vermessung der Welt …
a) ist eine offizielle Biografie über Alexander von
Humboldt.
dieselben 2 das gleiche (3 x) 2 dasselbe
b) ist eine offizielle Biografie über Carl Friedrich
Claudia und Rolf haben beide ein Auto. Es ist
1.  Gauß.
_______________________ Modell. c) ist vor allem ein fiktiver Roman.
2. Sie fahren beide gern in Urlaub. Aber sie haben nie
_______________________ Ziel: Claudia fährt lieber in die 2. In seinem Buch schreibt Daniel Kehlmann …
Berge, Rolf lieber an den Strand. a) nur in der indirekten Rede.
Sie sind Geschwister, sie haben also
3.  b) nur in der direkten Rede.
_______________________ Eltern. c) nur über das Treffen der Genies in Berlin.
Wenn sie zusammen ins Restaurant gehen, dann bestellen sie
4. 
meistens _______________________ Gericht. Sie mögen 3. Das Treffen von Gauß und von Humboldt …
beide am liebsten Nudeln. a) hat Kehlmann erfunden.
Ihre Eltern haben ihren beiden Kindern
5.  b) fand 1828 in Berlin wirklich statt.
_______________________ Buch zum Geburtstag geschenkt. c) fand in Wien statt.
Jetzt können Claudia und Rolf es gleichzeitig lesen.
4. Die Vermessung der Welt …
a) wurde 2007 publiziert.
3
Seite 48 - 52 Neue Exotik b) wurde 2007 verfilmt.
c) stand 2007 auf Platz zwei der meistverkauften
R u n d u ms K o ch en Bücher der Welt.
Kennen Sie diese Nomen rund ums Kochen?
Lesen Sie die Sätze, und setzen Sie ein! 5. Daniel Kehlmann …
a) ist heute 39 Jahre alt.
b) schreibt keine Bücher mehr.

Köche 2 Zutaten 2 Rezepten 2 Gerichte 2 Teig 2 Zubereitung c) lebt jetzt in New York.

1. In einem Food-Truck in der Berliner Markthalle werden die


Käsespätzle erst auf Bestellung gemacht. Die _____________
des Essens ist frisch.

2. Aber der _____________, aus dem die Spätzle gemacht wer-


den, wird schon vorher vorbereitet.

3. Die _____________ dafür sind Wasser, Mehl, Eier, Salz und


Öl.

4. Im Lokal Muse stehen andere _____________ auf der Speise-


karte.
FOTO: ISTOCK/THINKSTOCK

5. Viele Underground-_____________ Berlins werden jetzt pro-


fessionell.

6. Sie kochen oft nach ihren eigenen _____________.

36 6/14

Mehr Übungen finden Sie im aktuellen Übungsheft Deutsch perfekt Plus (siehe Heftrückseite) und im Internet auf www.deutsch-perfekt.com/deutsch-lernen.
Sammelkarte SCHREIBEN
H ab e n S i e n o ch ein Z i m mer f rei?
Fast alle Hotels und andere Unterkünfte haben heute eine Homepage, auf der man viele Informationen finden kann. Oft gibt es aber
trotzdem noch Fragen. Hier finden Sie Redemittel, mit denen Sie nach detaillierten Informationen fragen können.

Ferienwohnung/Ferienhaus Wo und ab wann können wir den Schlüssel für das Haus /
Wie viele Schlafplätze/Schlafmöglichkeiten/Betten sind vorhanden die Wohnung abholen?
(= da)? Könnten Sie uns bitte eine genaue Anfahrtsbeschreibung mailen?
Sind die Kosten für den Strom im Preis enthalten (= inklusive)? Gibt es einen Grillplatz?
Wenn man den Namen
Müssen wir die Endreinigung selbst machen? Ist in dem Haus / in der Wohnung des Empfängers noch nicht
kennt, beginnt man die
Wie hoch ist die Kaution? Können wir diese nach unserer Ankunft Waschmaschine? E-Mail mit „Sehr geehrte
bezahlen? Müssen wir Bettwäsche/Handtücher/ Damen und Herren“.
Wirkt der Internetauftritt
Wie viele Parkplätze gibt es? Geschirrtücher selbst mitbringen? des Hotels eher jung und
locker, oder schreibt man
zum Beispiel an eine Ju-
gendherberge, reicht auch

6/14
„Hallo“.

Sammelkarte SPRECHEN
Fe s te und Tra d i t i o n e n
In jeder Region und in jedem Land gibt es verschiedene
Traditionen. Außerdem werden ähnliche Feste oft ganz
unterschiedlich gefeiert. Deshalb macht es immer wieder

FOTO: THINKSTOCK
Spaß, darüber zu sprechen. Aber wie?

Allgemeines Traditionen
… ist das wichtigste Fest in meinem Heimatland. Bei uns ist es Brauch/Tradition, an diesem Tag … zu machen.
Bei uns ist … sehr wichtig / nicht so wichtig. In meiner Heimat gehen an diesem Tag alle in/nach …
… gibt es bei uns (gar) nicht. In meiner Familie gibt es einen ganz besonderen Brauch: …
… wird bei uns nicht/auch gefeiert. Als ich klein war, haben meine Eltern an diesem Tag immer …
Wir feiern … immer ganz groß. Ein spezieller Brauch, von dem ich euch erzählen möchte, ist …
Das ist bei uns nicht so üblich.

6/14
In meinem Heimatland wird dieses Fest ganz anders gefeiert: …

Ei n alte r H u t

Sammelkarte VERSTEHEN
Heute tragen gar nicht mehr so viele Leute einen Hut wie früher. Aber rund um den Hut gibt es immer noch viele idiomatische
Ausdrücke, die die Deutschen im Alltag verwenden. Kennen Sie diese?

Hut ab! seit letzter Woche – das ist doch schon so klein mit Hut sein
ein alter Hut.
(≈ Toll! Darüber habe ich eine positive (= aus Angst etwas lieber nicht tun. Dieser
Meinung! Das finde ich gut!) Ausdruck wird meistens zusammen mit
den/seinen Hut nehmen /
Mein Nachbar hat im Lotto gewonnen einer Geste benutzt: Man zeigt dann mit
den/seinen Hut nehmen müssen
und mehr als die Hälfte des Geldes an den Fingern, wie klein etwas/jemand ist.)
Amnesty International gegeben. Hut ab! (= kündigen / entlassen werden) Wenn Karl mit uns über seinen Chef
Die Firma entließ zu Beginn des Jahres spricht, dann ist er immer sehr mutig.
ein alter Hut viele Mitarbeiter. 120 Männer und Frauen Aber kaum steht der Chef vor ihm, dann
mussten den Hut nehmen. ist Karl so klein mit Hut.
(= nichts Neues)
Du erzählst mir, dass wir einen neuen
Kollegen bekommen? Das weiß ich schon
6/14
Hotel
Haben Sie vom … bis zum … noch ein Einzelzimmer frei?
Wie viel kostet bei Ihnen ein Einzelzimmer ohne Frühstück?
Wir suchen/brauchen ein Doppelzimmer für fünf Nächte.
Ist der Preis inklusive Frühstück, oder kommt das noch dazu?
Sehr geehrte Damen und Herren,
Kann ich das Zimmer auch ohne Frühstück buchen?
wir suchen vom 11.7. bis zum 13.7. für zwei Nächte ein Doppel-
Bieten Sie auch Vollpension/Halbpension an?
zimmer. Haben Sie noch etwas frei? Außerdem wollte ich fragen,
Gibt es in dem Hotelzimmer (kostenloses) WLAN/Internet? ob es in Ihren Zimmern WLAN gibt und falls ja, ob es kostenlos
Bieten Sie einen Transfer vom Flughafen an? ist. Und eine letzte Frage: Bieten Sie auch noch nach 22 Uhr
Bis wann müssen/sollten wir spätestens anreisen (= da sein)? einen Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel an?
Vielen Dank für Ihre Hilfe und freundliche Grüße
Halbpension bedeutet
inklusive Frühstück und
Abendessen. Vollpension Lidia Sella
bedeutet inklusive Früh-
stück, Mittagessen und
Abendessen.
6/14

Essen Persönliche Meinung Vergleichen


Zu Essen gibt es an … immer ganz Ich mag … am liebsten. … wird bei uns genauso gefeiert wie in
spezielle Dinge: … Auf diesen Tag freue ich mich immer Deutschland.
Normalerweise gibt es an … immer … sehr. … feiert man bei uns ganz anders als hier.
Eine Spezialität in meiner Heimat ist … Für mich persönlich ist … das wichtigste Eigentlich feiert man … bei mir zu Hause
Das traditionelle Gericht/Essen an Fest im Jahr. ziemlich ähnlich.
diesem Tag ist … Das Beste an dem Fest ist, dass … Im Gegensatz zu Deutschland ist …
In meiner Familie gibt es an diesem Tag Ich mag … eigentlich lieber. bei uns viel wichtiger.
immer … … hat eine sehr große Bedeutung für In meiner Heimat spielt … eine ganz
Was es an diesem Tag zu essen gibt, mich. andere Rolle als bei euch.
ist von Familie zu Familie sehr unter­ Mir ist das Fest (gar) nicht so wichtig. Ich mag … hier genauso gern wie bei uns,
schiedlich. Wir feiern das Fest nicht. auch wenn es ganz anders ist.
In meiner Familie wird das Fest eigentlich Ich finde diese Unterschiede sehr
nicht gefeiert. interessant.
Es ist irgendwie (nicht so) schön, dass …
hier ganz anders gefeiert wird.
6/14

sich etwas an den Hut etwas/jemanden aus alles unter einen


stecken können dem Hut zaubern Hut bekommen/kriegen

(= etwas nicht haben können) (= etwas/jemanden plötzlich/überraschend (= viele verschiedene Dinge miteinander
Du willst schon wieder Geld? Das kannst präsentieren) verbinden können)
du dir an den Hut stecken! Ich gebe dir Ich weiß nicht, wie wir das schaffen sollen. Die Kinder und wir haben in der nächsten
nichts mehr. Wir müssten einen Spezialisten aus dem Zeit so viele verschiedene Termine! Ich
Hut zaubern, um das Projekt mit Erfolg zu weiß gar nicht, wie ich das alles unter
mit etwas/jemandem beenden. einen Hut kriegen soll!
nichts am Hut haben
der Hut brennt
(= mit etwas/jemandem keine Verbindung/
Beziehung haben (wollen)) (= es ist dringend; jemand ist in Not)
Über Leila kann ich dir nichts sagen, mit Wenn Sie Hilfe brauchen und etwas
der habe ich nichts am Hut. repariert werden muss – rufen Sie uns an!
Wir kommen, wenn der Hut brennt!
FOTO: THINKSTOCK
6/14
Lösungen auf Seite 44
Raten Sie mal! | Comic

Seite 6 - 7 Mein Deutschland-Bild

D e r Ba l l ist ru nd
In dem Text geht es um eine spezielle Art des Fußballs, den Blinden­
fußball. Im Juni beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien:
Dort spielen viele Nationalmannschaften um den ersten Platz in der
Weltrangliste. Kennen Sie diese Fußballwörter? Raten Sie! Mit den
Ziffern in den Kästchen finden Sie das Lösungswort.

1. Konstruktion aus Metall: Dort soll der Ball hinein: 1.


8
das ______
2. Mann, der bei Ballspielen im Tor steht: der ______ 2.
6

3. Synonym zu „Team“: die ______


3. 4
4. längere Spielzeit, damit es zu einem Ergebnis kommt,
weil noch kein Gewinner feststeht: die ______
4. V 2 Ä
5. eine der beiden Hälften eines Spiels im Sport:
die ______ 5. B 5 T
6. Abschnitt bei einem Turnier, in dem die letzten vier
Mannschaften um das Weiterkommen kämpfen: das 6. 3
______
7. Organisation, bei der viele Leute Mitglied sind, 7. 7
um zum Beispiel Sport zu machen: der ______
8. Person, die eine Mannschaft trainiert: der ______ 8. 1

Lösung: der __ __ __ __ __ __ __ __ Das bedeutet: Strafe nach einem Foul im Strafraum: Ein Spieler darf von einer
1 2 3 4 5 6 7 8 bestimmten Stelle direkt auf das Tor der anderen Mannschaft schießen.

Wie kann man Linksaußen/


links außen hier verstehen? FOTO: ISTOCK/THINKSTOCK; AUS: HAIOPEIS © SIEMENSEN/ACHTERBAHN IM LAPPAN VERLAG

Position eines Fußballspielers


auf der äußersten linken Seite des
Spielfeldes
ein anderer Fußballverein
Sitzposition auf der linken Seite,
ganz außen

Zeit zu w¡chseln. kurz für: Es ist Zeit, zu wechseln.

6/14 39
Grammatik

Manche Lerner werden es schon Beispiele für den Nominativ:

Maskulin:  Mancher Lerner kapiert sehr


wissen. – „Manche(-r/-s)“ als schnell.

Artikelwort und Indefinitpronomen Feminin: Manche Lehrerin erklärt sehr


gut.
Neutral:  Manches Buch hilft beim
Lernen.
Plural:  Manche Menschen lernen
Gebrauch
es nie.
Manche(-r/-s) kann als Artikelwort vor einem Nomen stehen oder auch statt eines
Nomens gebraucht werden (Indefinitpronomen). Es bezeichnet einzelne Personen oder Die nicht
Dinge aus einer bestimmten Gruppe oder Menge. Es kann sich sowohl auf einzelne als auch flektierte Form „manch“
auf mehrere Personen oder Dinge beziehen (Singular oder Plural).
Achtung: Im Genitiv Die nicht flektierte, also nicht veränderte
maskulin und neutral
können zwei Formen Form manch kann in diesen Fällen stehen:
Mancher Lehrer macht einen interaktiven Unterricht.
stehen: 2 vor Adjektiv + Nomen:
Mancher macht nur Frontalunterricht. Die Lehrerin manches/
manchen Schülers hat es Wir haben manch schwere Prüfung
Manche Unterrichtsstunden sind langweilig. leicht.
Der Leser manches/ bestanden.
Aber manche machen auch großen Spaß. manchen Buches kann
viel lernen.
(öfter: manche schwere Prüfung)
Wir saßen in manch langer Nacht
Formen von „manche(-r/-s)“
zusammen und haben gelernt.
Singular Plural (öfter: in mancher langen Nacht)
maskulin feminin neutral
Nominativ mancher manche manches manche 2 vor „andere(-r/-s)“:
Akkusativ manchen manche manches manche Manch anderer hätte das auch so
Dativ manchem mancher manchem manchen gemacht. (auch: Mancher andere)
Genitiv manches/manchen mancher manches/manchen mancher Er hat allein und auch mit manch
anderen zusammen gelernt. (auch:
Genauso werden die Formen von diese(-r/-s) dekliniert. mit manchen anderen)

1
Auf Reisen
Was passt? Setzen Sie die
passende Form von „man-
che(-r/-s)“ im Nominativ ein!

_________________ Tourist
1. 
beschwert sich immer.
2. _________________ Reiseleiterin
macht interessante Touren.
3. _________________ Reiseführer
gibt viel zu wenige Informationen.
4. _________________ Reisegruppe
ist nicht sehr homogen.
5. _________________ Reiseziel ist
sehr populär.

6/14

Mehr Übungen finden Sie im aktuellen Übungsheft Deutsch perfekt Plus (siehe Heftrückseite) und im Internet auf www.deutsch-perfekt.com/deutsch-lernen.
Lösungen auf Seite 44

2 in der festen Verbindung „manch ein(e)“: Manch eine(-r/-s) kann auch statt eines Nomens
Manch ein Mensch lernt es nie. stehen.
Manch ein Buch wird oft gelesen. Die Formen sind:
Manch eine Lehrerin kann gut erklären. Manch einer lernt es nie. (Schüler)
Manch eine kann gut erklären. (Lehrerin)
Die Verbindung manch ein(e) ist eine Variante von manche(-r/-s). Die Verbindung kann
Manch eines wird oft gelesen. (Buch)
nur im Singular stehen.

Formen des nachfolgenden Adjektivs

2 Die Adjektive, die nach manche(-r/-s) folgen,


Ta l e n t e werden im Allgemeinen schwach dekliniert, das
Ergänzen Sie die passende Form! heißt, es sind nur zwei Endungen möglich:
-e und -en.

manch eine 2 manch einer 2 manch ein 2 manch einen 2 manch einem Beispiele für den Nominativ:

Maskulin: Mancher gute Lerner kapiert sehr


1. ______________________ ist ein guter Sänger.
schnell.
2. ______________________ ist eine tolle Schauspielerin. Feminin: Manche gute Lehrerin erklärt sehr gut.
3. Von ______________________ liest man viel in der Zeitung. Neutral: Manches gute Buch hilft beim Lernen.
Plural: Manche guten Schüler lernen es nie.
______________________ junges Mädchen träumt von einer Karriere
4. 

als Model.
5. Über ______________________ sprechen viele Leute.

4
3 Essen u nd Trin ke n
A rb e i t s l eb e n
Setzen Sie die passende Form des Indefinitprono-
Setzen Sie das Adjektiv in der korrekten Form ein! mens ein! Achten Sie auf den Numerus im ersten
Satz, und verwenden Sie diesen im zweiten Satz.

In mancher ______________________ (modern) Firma darf man


1. 

auch während der Arbeitszeit privat telefonieren.


1. Manche Säfte mag ich gerne. Aber von
A ber es werden auch nur manche ______________________
2.  ______________________ wird mir auch
(privat) Telefongespräche erlaubt. schlecht.

2. Mancher Apfel schmeckt sehr süß. Aber


Von manchen ______________________ (neu) Mitarbeitern wird
3. 
______________________ schmeckt auch sauer.
erwartet, dass sie außer der Mittagspause keine anderen Pausen
3. Manches Schnitzel ist sehr lecker. Aber über
machen.
______________________ habe ich mich auch schon
Manche ______________________ (befreundet) Kollegen
4.  beschwert.
unterstützen sich gegenseitig. 4. Mancher Wein ist teuer. Aber von
______________________ kann man auch eine
Von manchem ______________________ (jung) Kollegen wird in
5. 
Flasche für weniger als drei Euro bekommen.
der Kaffeepause gesprochen.
FOTOS: ISTOCK/THINKSTOCK (2)

5. Manche Gerichte esse ich nie. Aber


6. Mancher ______________________ (freundlich) Angestellte hilft ______________________ esse ich jede Woche
den Kunden auch in seiner Pause. mindestens ein Mal.

6/14 41
Deutsch im Beruf

Das Gespräch
Kommen Sie pünktlich zum Bewerbungsge-
Bewerbungsgespräch spräch! Pünktlich da sein heißt in Deutschland
oft: ein paar Minuten zu früh – aber auch nicht
In einem Bewerbungsgespräch sollten Sie sich von Ihrer besten Seite zeigen. früher als das – vor der Tür des Gesprächspart-
Aber wie machen Sie das? Worauf müssen Sie achten? ners zu stehen. Kommen Sie also nicht erst zu
Und wie können Sie sich am besten vorbereiten? der vereinbarten Uhrzeit in der Firma an!

Begrüßung

Nach einer kurzen Begrüßung (man schüttelt


sich die Hände und sagt Guten Tag) werden
dem Bewerber normalerweise Getränke ange-
boten.
Die Begrüßungsphase ist in Deutschland
oft sehr kurz. Nach ein paar Minuten geht es
schon los. Der Fokus des Bewerbungsgesprächs
liegt meistens auf dem Lebenslauf, den
Qualifikationen und den Stärken und
Schwächen des Bewerbers.

Tipp: Üben Sie das


Bewerbungsgespräch
vorher mit einer
anderen Person! So
bekommen Sie mehr
Sicherheit!

Antworten

Fassen Sie Ihren Lebenslauf kurz zusammen.


Erzählen Sie nur das Wichtigste. Es geht nicht
Vorbereitung
darum, möglichst lange zu sprechen. Haben
Bereiten Sie sich gut auf das Bewerbungsgespräch vor. Bestätigen Sie den Termin für das Bewer-
bungsgespräch, und fragen Sie dabei, mit wem genau Sie sprechen werden. So können Sie sich
noch besser auf die Situation vorbereiten.
der }msatz, ¿e Summe aller Verkäufe in einer speziellen Zeit
Informieren Sie sich auch genau über die Firma, bei der Sie sich beworben haben: Wie viele der St„ndort, -e Ort, an dem eine Firma ist
Leute arbeiten dort? Wie viel Umsatz macht die Firma im Jahr? Wie viele Standorte hat sie (in der Geschæfts- Manager, der eine Firma leitet
führer, -
Deutschland)? Was sind die bekanntesten Produkte? Was waren die größten Erfolge? Wie heißt
die Stærke, -n hier: Bereich, in dem jemand besonders gut ist
der Geschäftsführer? die Schwæche, hier: Bereich, in dem jemand nicht so gut ist
Bereiten Sie sich auf Fragen vor, die Bewerbern fast immer gestellt werden, zum Beispiel: -n
d¢rchlesen ganz lesen
Warum möchten Sie in Deutschland arbeiten? Wie gefällt es Ihnen hier? Was gefällt Ihnen in der Lebens- ≈ schulische und berufliche Biografie
Ihrer Heimat besser? Was sind Ihre Stärken? Und was Ihre Schwächen? lauf, ¿e
häufig oft
Lesen Sie das eigene Bewerbungsschreiben und Ihren Lebenslauf noch einmal genau durch. bisher bis jetzt
Häufige Fragen dazu sind: Was haben Sie bisher gemacht? Können Sie mir etwas über Ihre Tätig- die Tätigkeit, Arbeit; hier: Bereich, in dem man arbeitet;
-en Aufgaben
keit bei … erzählen? Welche Ihrer bisherigen Stellen hat Ihnen am besten gefallen und warum?
bisherig früher
Warum arbeiten Sie nicht mehr dort? Warum suchen Sie einen neuen Job? Warum möchten Sie der äußere Effekt, den eine Person durch ihr Aussehen auf
genau bei uns arbeiten? Welche beruflichen Interessen haben Sie? Wie sieht ihr momentaner Eindruck, ¿e jemanden hat
variieren sich ändern
Aufgabenbereich aus? je nach abhängig von
Achten Sie darauf, was Sie beim Bewerbungsgespräch tragen. Der äußere Eindruck ist wich- vereinbaren ≈ verabreden
tig. Die Kleidung variiert natürlich je nach Branche, aber Männer tragen immer noch oft einen der Fokus zentrales Interesse
]s geht n“cht hier: Das Wichtigste ist nicht …
Anzug. Bei Frauen gibt es keine genauen Regeln, aber es gilt: lieber ein bisschen konservativ dar¢m …
und schick. möglichst l„nge so lange wie möglich

42 6/14

Mehr Übungen finden Sie im aktuellen Übungsheft Deutsch perfekt Plus (siehe Heftrückseite) und im Internet auf www.deutsch-perfekt.com/deutsch-lernen.
Lösungen auf Seite 44

Sie Lücken im Lebenslauf, dann erklären Sie diese. Sie sollten sie Gehalt
Wenn Sie etwas nicht rechtfertigen. Sprechen Sie über Ihre Stärken, und erklären
nicht verstanden Überlegen Sie sich schon vor dem Gespräch, wie viel
haben, dann Sie diese mit Beispielen.
fragen Sie, oder
Sie verdienen möchten. Sammeln Sie also Informa-
In dieser Phase werden Sie auch gefragt, warum Sie genau bei
bitten Sie um eine tionen über Tarifverträge und Marktpreise. Dabei
Erklärung! dieser Firma arbeiten möchten. So können Sie antworten:
können Jobbörsen oder andere Seiten im Internet
Was mich an dieser Stelle/Aufgabe reizt, ist …
helfen oder auch Kollegen.
Die Firma ist mir vor allem bekannt / ein Begriff, weil …
Ich wollte schon immer …
Dauer
Ich kann mir sehr gut vorstellen, die Verantwortung für … zu übernehmen.
Für mich war schon immer … wichtig. Die Dauer eines Bewerbungsgesprächs ist nicht fest-
Warum ich gerade hier arbeiten möchte? Lassen Sie es mich so sagen: … gelegt. Das Gespräch kann eine halbe Stunde dauern
Halten Sie während des ganzen Gesprächs Blickkontakt mit Ihrem Gesprächspartner. oder auch ein bis zwei Stunden. Nehmen Sie sich
Seien Sie nicht zu bescheiden, aber auch nicht arrogant. dafür also genug Zeit.

Fragen Zusage oder Absage

In dieser Phase kann der Bewerber Fragen stellen. So können Sie zum Beispiel fragen: Ob Sie die Stelle bekommen, erfahren Sie meistens
Wie wird meine Tätigkeit genau aussehen? per E-Mail oder Telefon. Bei einer Zusage für eine
Was gibt es für Aufstiegschancen? Anstellung bekommen Sie dann den Arbeitsvertrag.
Kann ich meine engsten Mitarbeiter schon vorher kennenlernen?
Habe ich richtig verstanden, dass …? Sprache
Könnten Sie mir noch ein bisschen mehr sagen über …? Es kommt auf die Branche an, wie gut das Deutsch
Ich würde gern noch wissen, ob … des Bewerbers sein muss. In internationalen Projek-
Haben Sie keine Angst Könnten Sie mir noch eine Auskunft geben über …?
vor Fehlern! Auch Ihre ten ist Englisch oft wichtiger. Arbeitet man vor allem
Aussprache muss nicht Und wie sieht es mit … aus? mit Deutschen zusammen, ist Deutsch aber sehr
unbedingt perfekt sein.
Wichtig ist, dass Sie Haben Sie eine Vorstellung von …? wichtig.
selbstsicher auftreten und
signalisieren, dass Sie an Außerdem brauchen Sie gute Sprachkenntnisse,
der Stelle interessiert sind. In dieser Phase sollten Sie nicht nach dem Gehalt wenn Sie im neuen Job viel Kontakt mit deutschen
¢nbedingt auf jeden Fall; fragen. Allgemein gilt: Bewerber sollten das Thema Kunden oder Gästen haben. Ihre Sprachkenntnis-
absolut
Geld eigentlich nicht selbst ansprechen. se müssen nicht perfekt sein. Sie sollten aber ohne
auftreten hier: mit anderen
sprechen Probleme kommunizieren können und Deutsch gut
verstehen.

1
S z e n en e i n es die L•cke, -n hier: Zeit in der jemand weder in Ausbil-
dung war, noch eine Stelle hatte
Bew erb u n g s g e s p räc hs r¡chtfertigen hier: sich entschuldigen
bescheiden hier: so, dass man sein Können und Talent
Was passt? Verbinden Sie! nicht zu wichtig beschreibt
„llgemein hier: ≈ normalerweise
„nsprechen hier: anfangen, von einem Thema zu
sprechen
der Tarifvertrag, ¿e Vertrag zwischen Arbeitgebern und Ge-
werkschaften, in dem offiziell die Höhe der
1. % Es freut mich, Sie kennenzulernen. Haben Sie gut zu uns gefunden? Löhne und Gehälter genannt ist
(die Gew¡rkschaft, -en Organisation, die für die Interessen der
2. % Was interessiert Sie denn an dieser Stelle? Arbeitnehmer kämpft)
die Jobbörse, -n Internetportal, wo Firmen Stellenanzeigen
3. % Haben Sie vielleicht noch Fragen an uns? publizieren
f¡stgelegt so, dass es eine schriftliche Regel gibt
4. % Leider kann ich Ihnen nicht sofort zusagen.
die Zusage, -n von: zusagen = Ja sagen
die [bsage, -n von: absagen = Nein sagen
erfahren hier: eine Information bekommen
a) & Habe ich richtig verstanden, dass ich für die Projektleitung
die [nstellung, -en Stelle mit Arbeitsvertrag
zuständig wäre? ]s k¶mmt auf … „n. Es hängt ab von … …

b) & Wann kann ich denn mit einer Antwort von Ihnen rechnen?
FOTO: WAVEBREAK MEDIA/THINKSTOCK

c) & Ich wollte schon immer in internationalen Projekten arbeiten.


d) & Guten Tag. Ja, danke, das war kein Problem.

6/14 43
Lösungen

Seite 12 Comic: richtig: Position eines Fußball-


b) Wolfgang Joop spielers auf der äußersten linken Seite des
Spielfeldes; Sitzposition auf der linken
Seite 35 Seite, ganz außen
Gewonnen!
1 1. f; 2. c; 3. a; 4. d; 5. b; 6. e
falsch: ein anderer Fußballverein Deutsch perfekt gratis!
Deutsch perfekt geht für Sie ins Rennen.
2 1. Plastikbecher; 2. Plastikmesser;
Wird die deutsche oder die Schweizer Mannschaft
3. Pappteller; 4. Papierservietten;
Seite 40 - 41 Fußballweltmeister, bekommen Sie ein Jahres-
5. Plastiktüte Abonnement von Deutsch perfekt geschenkt,
1 1. Mancher; 2. Manche; 3. Mancher; wenn Sie das Abonnement im Aktionszeitraum bestellt
Seite 36 4. Manche; 5. Manches haben! Abonnement bestellen, mitfiebern und Geld
zurückbekommen! Mehr Informationen rund um die
1 1. das gleiche; 2. dasselbe;
2 1. Manch einer; 2. Manch eine;
Sprachen-Weltmeisterschaft:
3. manch einem; 4. Manch ein;
3. dieselben; 4. das gleiche; www.spotlight-verlag.de/deutschwm
5. manch einen
5. das gleiche Alle Bestellungen für Jahres-Abonnements, die in der Zeit
3
1. modernen; 2. privaten; 3. neuen; vom 28.5. -­ 27.6.2014 beim Spotlight Verlag eingehen,
2 1. c; 2. a; 3. b; 4. c; 5. a
4. befreundeten; 5. jungen; nehmen an der Sprachen-WM teil. Eine mögliche Rück­
3
1. Zubereitung; 2. Teig; 3. Zutaten; zahlung des Jahres-Abopreises im ersten Bezugsjahr erfolgt
6. freundliche nach Ende der Fußball-Weltmeisterschaft ab dem 14.7.2014.
4. Gerichte; 5. Köche; 6. Rezepten
4 1. manchen; 2. mancher;
“ns R¡nnen gehen hier: eine Wette vereinbaren
3. manches; 4. manchem; 5. manche (die W¡tte, -n
Seite 39 hier: Prognose, wer gewinnt)
der Fußballweltmeister, - beste Fußballmannschaft der Welt
Rätsel: 1. Tor; 2. Torwart; 3. Mann- das Abonnement, -s Bestellung einer Zeitschrift für längere Zeit
franz.
schaft; 4. Verlängerung; 5. Halbzeit; Seite 42 - 43 der Aktionszeitraum, ¿e hier: Zeit, in der eine Aktion angeboten wird
6. Halbfinale; 7. Verein; 8. Trainer m“tfiebern zusehen und nervös warten, wer gewinnt
Lösung: der Elfmeter
1 1. d; 2. c; 3. a; 4. b die W¡ltmeister­schaft, Treffen von vielen Nationalmannschaften, die
-en um den ersten Platz auf der Welt spielen

K un denservice
“ns R¡nnen gehen hier: eine Wette vereinbaren
(die W¡tte, -n hier: Prognose, wer gewinnt)
der Fußballweltmeister, - beste Fußballmannschaft der Welt
ABONNENTEN- UND KUNDENSERVICE WEITERE SERVICEADRESSEN Studenten bekommen gegen Nachweis eine Ermäßigung. Die Lieferung
der Aktionszeitraum, ¿e hier: Zeit, in der eine Aktion angeboten wird
CUSTOMER SERVICE, SUBSCRIPTIONS Leserbriefe: redaktion@deutsch-perfekt.com kann nach Ende des ersten Bezugsjahres jederzeit beendet werden – mit
Anzeigen: anzeige@spotlight-verlag.de das Abonnement, -s franz. Bestellung
Geld-zurück-Garantie eineraber
für bezahlte, Zeitschrift fürgelieferte
noch nicht längere Zeit
Ausgaben.
Spotlight Verlag GmbH, Kundenbetreuung
Postfach 1565, 82144 Planegg / Deutschland Sprachenshop: www.SprachenShop.de Bestellung@SprachenShop.de
m“tfiebern Bestellung Einzelhefte / ältere
zusehen und nervös Ausgaben:
warten, wer gewinnt
Tel. +49 (0)7 11/72 52-245, Fax +49 (0)7 11/72 52-366 leserservice@spotlight-verlag.de
Privatkunden und Buchhandlungen:
Tel. +49 (0)89/8 56 81-16, Fax +49 (0)89/8 56 81-159
Montag bis Donnerstag: 9 bis 18 Uhr, Freitag: 9 bis 16 Uhr KONDITIONEN JAHRESABONNEMENT
abo@spotlight-verlag.de Deutschland: € 74,40 inkl. MwSt. und Versandkosten www.spotlight-verlag.de
Lehrer, Trainer und Firmen: Österreich: € 74,40 inkl. MwSt. plus € 10,20 Versandkosten
Schweiz: sfr 111,60 plus sfr 15,00 Versandkosten Einzelverkaufspreis Deutschland: € 6,90
Tel. +49 (0)89/8 56 81-150, Fax +49 (0)89/8 56 81-119
Montag bis Donnerstag: 9 bis 18 Uhr, Freitag: 9 bis 16 Uhr übriges Ausland: € 74,40 plus Versandkosten Im Spotlight Verlag erscheinen:
lehrer@spotlight-verlag.de Spotlight, Business Spotlight, Écoute,
ECOS, ADESSO, Deutsch perfekt

www.deutsch-perfekt.com

HERAUSGEBER UND VERLAGSLEITER Dr. Wolfgang Stock LESERSERVICE Birgit Hess REPRÄSENTANZ EMPFEHLUNGSANZEIGEN
CHEFREDAKTEUR Jörg Walser MARKETINGLEITUNG Holger Hofmann iq media marketing GmbH ­ Österreich
Patrick Priesmann, Leiter Marketing Internationale Medienvertretung &
REDAKTION Petra Daniell, Barbara Duckstein (in Elternzeit), Katharina LEITUNG MARKETING B2C & PR Heidi Kral Kasernenstraße 67, 40213 Düsseldorf Service proxymedia e.U.
Heydenreich, Sonja Krell, Claudia May, Barbara Schiele, Janina Schneider-Eicke LEITUNG MARKETING B2B & KOOPERATIONEN Susanne Mürbeth Tel. +49 (0)2 11/8 87-23 15 Wiesengasse 3, A-2801 Katzelsdorf
(in Elternzeit) Fax +49 (0)2 11/8 87-97-23 15 Tel. +43 (0)26 22/3 67 55
VERTRIEB HANDEL MZV, Ohmstraße 1, 85716 Unterschleißheim E-Mail: patrick.priesmann@iqm.de Fax +43 (0)12 53 30 33 39 89
BILDREDAKTION Judith Rothenbusch
BANKVERBINDUNGEN Commerzbank AG, Düsseldorf Lina Cicelyte, Product Manager E-Mail: michael.schachinger@
REDAKTIONELLE MITARBEIT Elsa Blume, Anabel Burmeister, Cristiana IBAN DE46 3008 0000 0212 8652 00 Kasernenstraße 67, 40213 Düsseldorf proxymedia.at
Cornelio, Tanja Haas, Ewa Lobozek, Giancarlo Sánchez-Aizcorbe, Yulia Strigo, SWIFT (BIC) DRESDEFF300 Tel. +49 (0)2 11/8 87-23 67 Schweiz
Anne Wichmann Credit Suisse AG, Zürich Fax +49 (0)2 11/8 87-97-23 67 Top Media Sales GmbH
AUTOREN Jonny Rieder, Anne Wichmann IBAN CH12 0483 5055 4833 4100 0 E-Mail: lina.cicelyte@iqm.de Chamerstrasse 56, CH-6300 Zug
SWIFT (BIC) CRESCHZZ80C Nielsen 1, 2, 5, 6, 7 Tel. +41 (0)41/7 10 57 01
KORRESPONDENTEN Marcel Burkhardt (Mainz), Joseph Gepp (Wien), Barbara iq media marketing GmbH Fax +41 (0)41/7 10 57 03
Kerbel (Berlin), Astrid Labbert (Bremen), Andrea Lacher (Hannover), Yvonne GESAMT-ANZEIGENLEITUNG Axel Zettler Kasernenstraße 67, 40213 Düsseldorf E-Mail: walter.vonsiebenthal@
Pöppelbaum (Hamburg), Swantje Zorn (Zürich) Tel. +49 (0)89/8 56 81-130, Fax +49 (0)89/8 56 81-139 Tel. +49 (0)2 11/8 87-20 53 topmediasales.ch
GESTALTUNG BfGuK, 80802 München, Georg Lechner (Art Director) E-Mail: anzeige@spotlight-verlag.de Fax +49 (0)2 11/8 87-97-20 99 International Sales
SPRACH- & REISEMARKT CROSSMEDIA Eva-Maria Markus E-Mail: marion.weskamp@iqm.de iq media marketing Gmbh
PRODUKTIONSLEITUNG Ingrid Sturm Nielsen 3a Gerda Gavric-Hollender
Tel. +49 (0)89/8 56 81-131, Fax +49 (0)89/8 56 81-139
LITHO Mohn Media Mohndruck GmbH, 33311 Gütersloh E-Mail: e.markus@spotlight-verlag.de iq media marketing GmbH Kasernenstraße 67, 40213 Düsseldorf
E-Mail: anzeige@spotlight-verlag.de Eschersheimer Landstraße 50 Tel. +49 (0)2 11/8 87-23 43
DRUCK Vogel Druck & Medienservice GmbH, 97204 Höchberg 60322 Frankfurt Fax +49 (0)2 11/8 87-97-23 43
Deutsch perfekt wird besonders umweltfreundlich MEDIA CONSULTANT Martina Konrad Tel. +49 (0)69/24 24-45 10 E-Mail: gerda.gavric@iqm.de
auf chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt. Tel. +49 (0)89/8 56 81-132, Fax +49 (0)89/8 56 81-139 Fax +49 (0)69/24 24-45 55
E-Mail: m.konrad@spotlight-verlag.de E-Mail: eva-maria.glaser@iqm.de
VERLAG UND REDAKTION Spotlight Verlag GmbH E-Mail: anzeige@spotlight-verlag.de Nielsen 3b, 4
Postanschrift: Postfach 1565, 82144 Planegg iq media marketing GmbH
Hausanschrift: Fraunhoferstraße 22, 82152 Planegg Nymphenburger Straße 14
Tel. +49 (0)89/8 56 81-0, Fax +49 (0)89/8 56 81-105 ANZEIGENPREISLISTE Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 ab Ausgabe 1/14. 80335 München
GESCHÄFTSFÜHRER Dr. Wolfgang Stock, Markus Schunk Tel. +49 (0)89/54 59 07-26
ISSN 1861-1605 Fax +49 (0)89/54 59 07-24
VERTRIEBSLEITUNG Monika Wohlgemuth E-Mail: katja.foell@iqm.de
© 2014 Spotlight Verlag, auch für alle genannten Autoren, Fotografen und
Mitarbeiter

44 6/14
Starthilfe

Leichte Texte noch leichter lesen: Die erklärten Wörter von Seite 8 bis 13 werden hier übersetzt.
FOTO: ZEFA

Trennen Sie diese Seite heraus, und legen Sie sie neben den Text, den Sie gerade lesen.

DEUTSCH
DEUTSCH ENGLISCH
ENGLISCH SPANISCH
SPANISCH FRANZÖSISCH
FRANZÖSISCH ITALIENISCH
ITALIENISCH TÜRKISCH
TÜRKISCH POLNISCH
POLNISCH RUSSISCH
RUSSISCH
RUNDE SACHE SEITE 8
eine runde Sache perfection all around una cosa redonda ici : une chose idéale a tutto tondo, una cosa harika bir olay udana sprawa отличная вещь
ideale
der Grad degree el grado le degré il grado derece stopień градус
der Winkel angle el ángulo l’angle l’angolo açı kąt, róg угол
die bewegten Bilder moving pictures las imágenes en les animations le immagini in hareketli resimler ruchome zdjęcia подвижное
movimiento movimento изображение
die Richtung direction la dirección la direction la direzione yön kierunek направление
GEFÄHRLICHE STRASSEN SEITE 9
aufgebrochen here: forced open abierto a la fuerza fracturé,e scassinata kırılmış tutaj: zostały wyważone здесь: взломанная
gehören zu to be part of ser parte de faire partie de appartenere yer almak należeć do относиться к
die Gartenlaube here: garden shed la glorieta la tonnelle qui: il capanno çardak altanka беседка
der/die Auszubildende trainee el aprendiz le/la stagiaire de il/la tirocinante stajyer uczeń/uczennica w ученик/ученица
formation określonym zawodzie
Spuren sichern to secure evidence la fijación de indicios relever les empreintes rilevare le impronte bulgu toplama zabezpieczyć ślady собирать следы
преступления
der Tatort crime scene el lugar del hecho le lieu du crime il luogo del delitto olay yeri miejsce przestępstwa место преступления
das Opfer victim la víctima la victime la vittima mağdur ofiara жертва
echt real real réel,le reale gerçek prawdziwy настоящий
sich ausdenken to come up with imaginarse inventer, imaginer immaginarsi, escogitarsi düşünmek wymyślać выдумывать
HIER KOMMT DIE SONNE SEITE 9
das Forschungsschiff research ship el barco para la le navire de recherche la nave ricerca araştırma gemisi statek badawczy исследовательское
investigación océanographique судно
die Forschung research la investigación la recherche la ricerca araştırma badania naukowe исследование
35-köpfig 35-person de 35 personas de 35 personnes con 35 persone 35 kişilik 35-osobowa в составе 35 человек
die Besatzung crew la tripulación l’équipage l'equipaggio mürettebat załoga экипаж
der Wissenschaftler scientist el científico le scientifique lo scienziato bilim adamı naukowiec учёный
der Nachfolger successor el sucesor le successeur il successore takipçi model następca последующая модель
die Probefahrt trial run el viaje de prueba le tour d’essai il viaggio di prova deneme seferi jazda próbna здесь: пробное
плавание
STRASSENNAMEN SEITE 10
die Persönlichkeit figure la personalidad la personnalité la personalità kişilik osobowość личность
der Schriftsteller writer el escritor l’écrivain l'autore yazar pisarz писатель
folgen auf to follow seguir ici : venir après seguono takip etmek następować следовать за
der Turnsport gymnastics la gimnasia la gymnastique la ginnastica jimnastik sporu gimnastyka спортивная гимнастика
häufig frequent a menudo fréquent,e spesso sık często часто
sich teilen mit to share compartir se partager qc avec condividere con paylaşmak dzielić z делить что-л. с кем-л.
der Widerstands- member of the resistance el miembro de la le résistant il combattente nella direnişçi bojownik ruchu oporu подпольщик
kämpfer resistencia resistenza
überhaupt in general en absoluto vraiment soprattutto gerçekten w ogóle вообще
das Klagetor wailing gate la puerta de una ciudad la « porte des plaintes » la porta „del pianto“ di şikayet duvarı dawna brama wejściowa „ворота плача“
una città do miasta
die Schlossallee castle boulevard la alameda del castillo l’« allée du château » il viale di un castello saray bulvarı aleja zamkowa замковая аллея
die Insel island la isla l’île l'isola ada wyspa остров
SCHON WIEDER ETWAS VERGESSEN? SEITE 10
noch gleich again aquí: pues, entonces déjà veramente az önce aklında olmak właściwie здесь: кстати
schusselig scatty despistado étourdi,e sbadato kafası dağınık olmak roztrzepany рассеянный
bestimmte (-r/-s) certain determinado certain,e stabilito belirli konkretny, wyznaczony определённый
sich anstrengen to make an effort esforzarse s’efforcer de sforzarsi çabalamak wysilać się стараться
irgendwo anywhere en algún lugar n’importe où da qualche parte bir yerlerde gdzieś где-то
aufbewahren to keep guardar ici : poser qui: mettere koymak przechowywać здесь: хранить
EIN WOK FÜR CHINA SEITE 10
die Pfanne pan la sartén la poêle la padella tava patelnia сковорода
die Marke brand la marca la marque la marca marka marka брэнд
VON BERLIN NACH BERLIN SEITE 11
auf die Idee kommen to come up with the idea tener la idea avoir l’idée avere l’idea aklına gelmek wpaść na pomysł прийти к идее
der Schüleraustausch student exchange el intercambio escolar l’échange scolaire lo scambio scolastico öğrenci değişimi wymiana międzyszkolna школьный обмен
der Wasserfall waterfall la cascada la chute d’eau la cascata şelale wodospad водопад
knapp almost casi à peine scarso yaklaşık prawie почти
einfach just simplemente tout simplement semplicemente spontane po prostu просто

6/14 45
Gut
Starthilfe
zu wissen

DEUTSCH ENGLISCH SPANISCH FRANZÖSISCH ITALIENISCH TÜRKISCH POLNISCH RUSSISCH


DEUTSCH ENGLISCH SPANISCH FRANZÖSISCH ITALIENISCH TÜRKISCH POLNISCH RUSSISCH
das Nirgendwo the middle of nowhere la tierra de nadie nulle part qui: il nulla ücra yerler nigdzie нигде
entdecken to discover descubrir découvrir scoprire keşfetmek odkrywać обнаруживать
EINE STADT IM WASSER SEITE 11
der Taucher diver el buzo le plongeur il subacqueo dalgıç nurek водолаз
der Grund here: bottom el fondo le fond il fondo taban dno здесь: дно
der Beton concrete el cemento le béton il cemento beton beton бетон
die Mauer wall la muralla ici : les remparts il muro duvar mur стена
das Stadttor city gate la puerta de la ciudad la porte de la ville la porta di una città şehir kapısı brama miasta городские ворота
das Fachwerkhaus half-timbered house la casa de entramado la maison à colombages la casa con intelaiatura a ahşap karkas ev dom szachulcowy фахверковый дом
traliccio
der Friedhof cemetery el cementerio le cimetière il cimitero mezarlık cmentarz кладбище
NACHTS AUF DEN MARKT SEITE 11
ausschlafen to have a lie-in dormir hasta tarde faire la grasse matinée dormire a lungo uzun uyumak wyspać się высыпаться
der Flohmarkt flea market el mercado de pulgas le marché aux puces il mercatino delle pulci bit pazarı pchli targ блошиный рынок
WER HAT ES GESAGT? SEITE 12
die Schauspielerin actress la actriz l’actrice l'attrice artist aktorka актриса
der Tatort crime scene el lugar del delito le lieu du crime il luogo del delitto olay yeri miejsce przestępstwa место преступления
die Wange cheek la mejilla la joue la guancia yanak policzek щека
voller full of lleno de plein,e de pieno di dolu olmak cały, pełen полный
der Lippenstift lipstick el lápiz labial le rouge à lèvres il rossetto ruj szminka губная помада
die Blondine blonde la rubia la blonde la bionda sarışın blondynka блондинка
der Sonnenbrand sunburn la quemadura solar le coup de soleil la scottatura da esposizio- güneş yanığı oparzenie słoneczne солнечный ожог
ne al sole
die Haut skin la piel la peau la pelle deri skóra кожа
WETTERREKORDE SEITE 12
im Durchschnitt on average por término medio en moyenne in media ortalama przeciętnie в среднем
lag was aquí: era ici : était qui: si trovava yatıyordu wynosiła здесь: была
messen to measure medir mesurer misurare ölçmek mierzyć измерять
die Insel island la isla l’île l'isola ada wyspa остров
die Windgeschwin- wind speed la velocidad del viento la vitesse du vent la velocità del vento rüzgarın hızı prędkość wiatru скорость ветра
digkeit
das Hagelkorn hailstone el grano de granizo le grêlon il chicco di grandine dolu tanesi kulka gradowa градина
der Durchmesser diameter el diámetro le diamètre il diametro çap średnica диаметр
DRUCK MIR EIN HAUS SEITE 13
bieten to offer ofrecer offrir offrire sunmak oferować здесь: давать
(возможность)
der Besitzer owner el dueño le propriétaire il proprietario sahip właściciel владелец
die Möglichkeit possibility la posibilidad la possibilité la possibilità olanak możliwość возможность
der Forscher researcher el investigador le chercheur il ricercatore araştırmacı naukowiec исследователь
sich auskennen mit to know all about tener experiencia con être expert,e en essere esperto di qc bir konu hakkında bilgi znać się na czymś разбираться в
sahibi olmak
PROFESSIONELL BALANCIEREN SEITE 13
Gut zu wissen
die Trendsportart trendy sport la disciplina deportiva la discipline sportive à il tipo di sport trend revaçtaki spor dalı trendowa dyscyplina модный спорт
de moda la mode sportu
Wichtige Wörter aus mittelschweren Texten: Wie werden sie übersetzt?
der Anfänger beginner el aprendiz le débutant il principiante acemi początkujący начинающий
der Spagat the splits abrirse de piernas EineleAuswahl
grand écart zum Thema xxxxxxxxxxxxxx:
la spaccata spagat szpagat шпагат
der Salto somersault el salto le saut périlleux il salto mortale salto salto сальто
sich drehen to turn girar ici : tournerDIE
surLEGENDE
soi-même LEBT
girarsiSEITE XX dönmek kręcić się вращаться
der Wettbewerb competition la competencia la compétition la gara müsabaka konkurs, zawody соревнование
die Weltrangliste world rankings la clasificación mundial le classement mondial la classifica mondiale dünya sıralaması ranking światowy список сильнейших
спортсменов мира
die Meisterschaft championship el campeonato le championnat il campionato şampiyona mistrzostwo чемпионат

Gut zu wissen
Wichtige Wörter aus schweren Texten: Wie werden sie übersetzt?
Eine Auswahl zum Thema Essen:
NEUE EXOTIK SEITE 48 - 52
der Schnittlauch chives el cebollino la ciboulette l’erba cipollina soğancık szczypiorek шнитт-лук
die Brennnessel stinging nettle la ortiga l’ortie l'ortica ısırgan otu pokrzywa крапива
die Rohne beetroot la remolacha la betterave rouge la barbabietola rossa kırmızı pancar burak czerwony свёкла
der Mohn poppyseed la semilla de amapola le pavot il papavero haşhaş mak мак
die Walnuss walnut la nuez la noix la noce ceviz orzech włoski грецкий орех
die Meeresfrüchte shellfish el marisco les fruits de mer i frutti di mare deniz mahsülleri owoce morza морепродукты
der/die Paprika sweet pepper el pimiento le poivron il peperone renkli biber papryka болгарский перец
die Aubergine aubergine / eggplant la berenjena l’aubergine la melanzana patlıcan bakłażan баклажан

46 6/14
DEUTSCH INTENSIVKURSE
rund um das Jahr bei Alpha-Aktiv.
Intensivkurse
Sommerkurse, Jugendkurse, DSH, Test DaF.
Alpha-Aktiv, Kurfürsten-Anlage 6,
Deutsch
69115 Heidelberg, Tel. 06221-5880269 als Fremdsprache
email: info@alpha-heidelberg.de
www.alpha-heidelberg.de „Zertifikat Deutsch“ und
„Mittelstufenprüfung“
BBS Baden-Badener
@L a n g u a g e s Sprachschule GmbH
DEUTSCH PER SKYPE Tel. 07221 22661
Intensiver Einzelunterricht für alle Stufen www.bbs-sprachen.de
& Prüfungsvorbereitung A2 – C1/2
Email info@at-languages.com

Ausgabe 8/14:
Mehr Sprache
Alles, was Sie wirklich brauchen,
um eine Sprache zu lernen:
• Report: Die Deutschen und ihre Autos
können Sie Bücher und DVDs in Original-
sprache, Lernsoftware und
Anzeigenschluss: 2.7.14, Erstverkaufstag: 30.7.14
nirgendwo vieles mehr.

Ausgabe 9/14: shoppen. Klicken und Produktvielfalt


entdecken:
• Großes Sprach-Special
Anzeigenschluss: 30.7.14, Erstverkaufstag: 27.8.14 Kompetent. Persönlich. Individuell.

Klasse
Unterricht!
Vielfalt für Ihr Klassenzimmer!
Exklusiv für Lehrer: Begleitmaterial, Kopiervorlagen
und Tipps in der Unterrichtsbeilage.

Gratis
zu m
Lehrer-
Ab o !

Bestellen Sie jetzt!


+49 (0)89/8 56 81-150 www.spotlight-verlag.de/lehrerzimmer
Neue Exotik
Berlin kocht anders. Berlin kocht spannend. Illegal und legal, auf der Straße und
für Fremde in der Privatwohnung, und immer wieder gibt es alte Gerichte in neuer Form.
Fünf neue Trends aus den Küchen der Hauptstadt – Kathrin Hollmer hat sie entdeckt.

1 Zum Mitnehmen
neuseeländische Pies bis zu siziliani-
schen Reisbällchen. Von 18 Uhr an wird
Neun plant für Oktober das erste deutsche
Street-Food-Festival. Unabhängig übri-
es eng – bis zu 4000 Besucher kommen gens von der Street-Food-Party, die der

In Berlin wird schon immer auf der Stra-


ße gegessen – wenigstens seit Ende der
40er-Jahre, als in der Stadt die Currywurst
donnerstags in die Markthalle. Und es
werden immer mehr.
Woran das liegt? Berlin sei eben eine
im vergangenen August gegründete Bite
Club organisiert. Ähnliche Veranstaltun-
gen für Hamburg und München sind in
erfunden wurde, so die Legende. Über Einwandererstadt, sagt Nikolaus Dries- Planung. %
Döner und Falafel reichte die Exotik in der sen (36), einer der drei Chefs der Halle.
Straßenküche aber lange kaum hinaus. „Die meisten, die bei uns kochen, kom- www.facebook.com/StreetFoodThursday
Das hat sich geändert. Die Essensstände men aus den Ländern, aus denen sie www.markthalleneun.de
auf der Thaiwiese im Berlin-Wilmers­ das Street Food zubereiten. Sie wissen, www.facebook.com/biteclubberlin
dorfer Preußenpark – mit ihren Fleisch- wie es zu schmecken hat, und sind
spießen und Teigbällchen – werden in stolz, ihre Kultur zu präsentieren.“ Das
Stadtführern empfohlen. Die Schlangen gilt auch für die Schwaben, die in Ber- hinausreichen über ≈ hinausgehen über
vor Food Trucks wie dem Vatos Tacos und lin von allen Neu-Berlinern zurzeit wohl der ]ssensstand, ¿e kleines Geschäft mit Lebensmitteln, oft
nur ein Tisch, auf einem Markt
den Dollen Knollen, die mexikanisches mit den meisten Vorurteilen zu kämp- der Fleischspieß, -e langer, dünner Metallgegenstand, auf
Essen und Kartoffelpuffer verkaufen, sind fen haben, sich aber in der Markthalle den man Fleisch (zum Braten) steckt
das Teigbällchen, - kleiner Ball aus einer weichen
oft so lang wie die vor Mustafas Gemüse­ sofort ins Herz der Besucher kochten. Mischung, z. B. aus Mehl, Wasser oder
kebap. Manche sagen sogar, dass Sterne- Der Food-Truck Heißer Hobel ist der Star Milch, Ei, Salz und/oder Zucker
die Schl„nge, -n hier: Reihe von Menschen, die auf
koch Tim Raue bald ins Straßen­küchen- der Halle. etwas warten
Geschäft einsteigt. In diesem Wagen machen Florian d¶ll toll
die Kn¶lle, -n runder, dicker Teil einer Pflanze, den
Berlins wichtigster Ort für Street Rohrmoser und Mirjam Touka die bes- man als Gemüse essen kann; hier:
Food ist die Markthalle Neun in Kreuz­ ten Käsespätzle, wenigstens in Berlin. Kartoffel
der Kart¶ffelpuffer, - flache, runde Kartoffel-Ei-Mischung,
berg (Eisenbahnstraße 42). Freitags und Bei den British Street Food Awards 2013 die in Fett gebraten wird
samstags ist dort Wochenmarkt, und seit wurden sie als Best Overseas Trader aus- das Geschæft, -e hier: wirtschaftliche Aktivität
einigen Monaten wird in der Halle jede einsteigen hier: mitmachen; investieren
gezeichnet. Erst auf Bestellung hobeln
zubereiten Speisen herstellen
Woche am „Street Food Thursday“ die sie den Teig ins kochende Wasser. Die der Schwabe, -n Person aus einer Region in Baden-
Straßenküche gefeiert. Etwa 40 Köche Spätzle mischen sie dann mit Bergkäse Württemberg und Bayern
der Hobel, - von: hobeln = hier: auf einem Küchen-
kochen, backen und verkaufen dort so gut und Emmentaler und geben gebratene gerät hin- und herbewegen und dabei
wie alles, was ein wenig Exotik verspricht Zwiebeln und Schnittlauch darauf. Sehr in sehr dünne, flache Stücke schneiden
ausgezeichnet w¡rden hier: einen Preis bekommen
und auch schmeckt – von Empanadas empfehlenswert! Und jetzt soll alles der Schn“ttlauch Pflanze, deren lange, dünne Blätter
über Fish’n’Chips, gebratene Nudeln und noch viel größer werden: Die Markthalle man zum Würzen verwendet ) S. 46

48 6/14
Berlin kulinarisch

Enthusiastisch
über ihr Lokal
Ulrike Maschner
kocht in Berlin
österreichische
Gerichte
FOTOS: MARCUS REICHMANN; ISTOCK/THINKSTOCK (3)

6/14 49
3 Auf nach Österreich!

Irgendwann hatte Ulrike Maschner (30)


keine Lust mehr auf die tiefgefrorenen
Germknödel. Sie aß sie morgens, mittags
und abends – und war immer enttäuscht.
Neben ihrem Job als Werbetexterin
fing sie also an, Germknödel-Rezepte
aufzuschreiben. „Ich wollte immer etwas
Eigenes machen, und alles, was mir
einfiel, hatte mit Essen zu tun“, sagt sie.
Und dann hat sie wirklich gekündigt. Sie
reiste ein halbes Jahr durch Asien und zog
schließlich von Hamburg nach Berlin, wo
Tobias Zeller und
Caroline Grinsted sie anfing, über Crowdfunding Geld für ein
Jetzt kochen die eigenes Germknödel-Lokal zu sammeln.
Underground-
Köche professionell 2 Illegal wird legal Seit einem Jahr serviert Maschner die
österreichische Spezialität jetzt in ihrem
Laden im Stadtteil Prenzlauer Berg. Das
Das Gegenteil von der Straßen- oder Hallenküche passiert in den Supperclubs,
Häppies ist die Fusion-Fortsetzung der
von denen es in Berlin nun etwa 20 gibt: Man verabredet sich, meistens im
vielen alpenländischen Restaurants
Internet. Die Gäste treffen sich mit den Gastgebern in Privatwohnungen, zahlen
in Berlin, wo man schon immer eine
dafür mit einer Spende und essen, was Fremde auf den Tisch stellen. Fremde
heimliche Liebe für die österreichische
wie Caroline Grinsted (34) und Tobias Zeller (44). Sie arbeitete als Partyplanerin,
Küche hat. Das ist ein Trend: Im
er hatte ein eigenes Reisebüro. Als sie vor fünf Jahren von London nach Berlin
vergangenen Juli haben einige Freunde
zogen, kannten sie dort niemanden. „Aber wir lieben es, Gastgeber zu sein. Also
für das halboffizielle Pop-up-Restaurant
dachten wir, wenn wir keine alten Freunde einladen können, laden wir Freunde
Knödelwirtschaftswunder ein Zimmer
ein, die wir noch nicht kennengelernt haben“, sagt Grinsted.
ihrer Wohnung freigeräumt. Seitdem
Drei Jahre lang haben sie in ihrer Wohnung im Stadtteil Prenzlauer Berg den
laden sie über Facebook zu Brennnessel-
Thyme Supperclub veranstaltet, einen der beliebtesten der Stadt. Bald wollten
und Bergkäseknödel oder „Rohnenknödel
zu viele mitessen, die Warteliste war im dreistelligen Bereich, Reiseführer
an Parmesansauce & Bre­ zenknödel mit
nannten die Internetseite. „Wir mussten neun von zehn Gästen absagen,
Tomatenmarinade“ ein.
weil wir nicht genug Platz und Zeit hatten“, sagt Grinsted. Im September hat
Wer Ulrike Maschner kennenlernt,
sie deshalb – zunächst zusammen mit Kristi Korotash und Dave O’Reilly vom
versteht, warum ihr Laden Häppies heißt.
Zuhause Supperclub – ein eigenes Lokal eröffnet, das Muse in Prenzlauer Berg
Sie begrüßt enthusiastisch jeden Einzelnen,
(Immanuelkirchstraße 31).
der zur Tür hereinkommt, nimmt sich Zeit
Berlins berühmte Underground-Köche werden also professionell, auch,
für ein Gespräch. Wenn sich ein Gast für die
um endlich vom Kochen leben zu können. Die rustikalen Möbel im Muse sind
süße Variante mit Pflaumenmus-Füllung,
selbstgebaut. Und auf der Mittagskarte stehen köstliche Sandwiches, Suppen
und kleine Gerichte wie Montreal Currywurst oder Sheperd’s Pie. Abends ist das
Lokal nur für spezielle Veranstaltungen geöffnet – für die Supperclub-Abende, tiefgefroren bei sehr niedriger Temperatur konserviert
der G¡rmknödel, - Kloß aus Hefeteig
bei denen Grinsted selbst kocht oder zu denen sie Gastköche aus der ganzen Welt österr., südd.
(die Hefe helle Substanz, die man beim Backen
einlädt. Die Events sind regelmäßig ausverkauft, und mittags hat das Lokal schon verwendet, damit die Kuchenmasse größer
nach wenigen Monaten so viele Gäste, dass das Team gerade Unterstützung sucht. wird)
(der Teig, -e weiche Mischung, z. B. aus Mehl, Wasser
www.museberlin.de oder Milch, Ei, Salz und/oder Zucker)
zu tun haben m“t eine Verbindung/Beziehung haben mit
www.thyme-supperclub.de
die F¶rtsetzung, -en nächster Teil einer Serie
www.zuhauseberlin.com heimlich im Geheimen; so, dass andere es nicht
merken
der G„stgeber, - Person, die Gäste einlädt oder gerade Gäste hat die Br¡nnnessel, -n Pflanze mit Blättern, die feine Haare
haben: Sie sind unangenehm auf der Haut.
die Sp¡nde, -n hier: Geld, das man schenkt, um jemanden zu unterstützen
Den Text „Illegal wird legal“ können ) S. 46
dreistellig mit drei Ziffern Sie mit einem Premium-Abo hören:  die Rohne, -n die Rote Bete = rote, runde Pflanze, die
„bsagen hier: sagen, dass kein Platz mehr frei ist www.deutsch-perfekt.com/service
österr., südd. unter der Erde wächst ) S. 46
zunächst zuerst; am Anfang das Pflaumenmus weiche Mischung aus gekochten Pflaumen
kœstlich lecker

50 6/14
Berlin kulinarisch

FOTOS: MARCUS REICHMANN (2); ISTOCK/THINKSTOCK (3)


Vanille-Orangensoße und Mohnzucker
entscheidet, ist sie fast enttäuscht. Und
tatsächlich: Hier sollte man die pikanten
Germknödel probieren. Auch wenn es
etwas dauert, bis man sich gewöhnt hat an
die Kombination aus Teig und Füllungen Karotten mit
mit Hühnchen und Gorgonzola („Gabriel“, zwei Beinen
Tanja Krakowski
mit Aprikosen-Rosmarin-Soße) oder
(links) und Lea
Ziegenkäse, Honig und Walnuss („Bärbel“, Brumsack retten
mit Rucolapesto und Cranberries). Zum ungewöhnliche
Lebensmittel
Mitnehmen verkauft Maschner ihre
Gerichte übrigens aus Prinzip nicht: „Da
läuft die Soße runter und am Ende packt Eine Übung zu
sie noch jemand in die Mikrowelle, und sie diesen Texten
finden Sie auf
schmecken nicht mehr.“ Seite 36.

www.facebook.com/haeppies
www.facebook.com/
4 Ran ans Gemüse!

Knoedelwirtschaftswunder
Eigentlich haben Tanja Krakowski (38) und Lea Brumsack (31) Design studiert. Anfang
der Mohn hier: sehr kleine, schwarze, harte Früchte 2012 bemerkten sie, dass sie sich in ihren Abschlussarbeiten mit demselben, für ihr
von einer roten Blume ) S. 46
Fach untypischen Thema beschäftigten: mit nachhaltiger Esskultur. Oder konkreter:
der Ziegenkäse, - Käse, der aus der Milch von Ziegen herge-
stellt wird mit anormal geformtem Obst und Gemüse. Das landet im Müll, weil es für den
(die Ziege, -n Tier, das kleiner ist als ein Rind, gut in den
Bergen laufen kann und Milch produziert) Handel und die offiziellen Vorschriften zu groß, zu klein oder zu krumm ist.
die Walnuss, ¿e ≈ große Nuss ) S. 46 Die beiden fingen also an, bei Bauern zweibeinige Karotten, knollige Kartoffeln
p„cken hier: stellen
und anderes Gemüse zu kaufen, das Supermärkte aus Gründen der Form nicht
akzeptieren, und sie begannen, damit zu kochen. Sie kochen Gerichte, die sie als
die [bschlussarbeit, -en letzte schriftliche Arbeit in einem Studium sogenannte schräge Schätze unter anderem in Bistros von Bio-Supermärkten der Bio
(z. B. Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit) Company verkaufen. Außerdem organisieren sie Dinner-Events und Workshops und
die nachhaltige ]sskultur ≈ Esskultur, die soziale, wirtschaftliche und
ökologische Aspekte in gleichem Maß berück- bieten Catering an. Das Kochen haben beide nebenbei gelernt. Noch in diesem Jahr
sichtigt, damit die Umwelt geschützt wird wollen sie ihren eigenen Laden eröffnen.
kr¢mm ↔ gerade
zweibeinig hier: so, dass sie auf einer Seite zwei
Nachhaltigkeit ist für viele in der Berliner Gastronomie schon länger wichtig.
Enden hat Inzwischen kommen immer mehr Ideen dazu. Besonders charmant ist die erste
kn¶llig hier: so, dass sie viele kleine, dicke, runde
Stellen haben nachhaltige Fischräucherei in Berlin, Glut und Späne aus Kreuzberg. Seit Ende 2012
schräg seltsam; nicht normal räuchert und verkauft Michael Wickert nur Fischarten nach den Empfehlungen des
der Sch„tz, ¿e hier: besonderes Gericht
Einkaufsratgebers für Fisch und Meeresfrüchte des World Wide Fund For Nature.
die Fischräucherei, -en Geschäft, in dem Fisch in Rauch gehängt
und so haltbar gemacht wird Auch Fische, die mit einem Grundschleppnetz gefangen wurden, lehnt er ab. Diese
die Glut z. B. Holz- und Kohlenreste, die gebrannt Fangtechnik ist gefährlich für die Organismen in der Tiefe der Meere.
haben, und noch heiß und rot sind
%
der Span, ¿e hier: ≈ kleines, dünnes Stück Holz
die Meeresfrüchte Pl. ≈ kleine Meerestiere ) S. 46 www.culinarymisfits.de
das Gr¢ndschleppnetz, -e ≈ Material aus vielen langen, dünnen Tei-
len, das für den Fischfang am Meeresboden www.facebook.com/culinarymisfits
entlanggezogen wird www.glutundspaene.de

WillKommen 25 Jahre iiK! IntensIvkurse Deutsch


von A1 bIs c1 (10 nIveAus)
in Berlin 25 € rabatt auf Ihre Deutsch für Den beruf
kunst // Deutschkurse* GruppenAnGebote
GeschIchte // umfAnGreIches
POlItIk // PartY *für Neukunden, bitte Gutscheincode „Deutsch Perfekt“
bei der Buchung im Bemerkungsfeld angeben
freIzeItproGrAmm
Auch in Düsseldorf |

Berliner iiK DüsselDorf


berliner internationaler Deutsch für stuDium
Deutsch lernen Dialog (berlinerID) unD Karriere
6/14
kultur erleBen e-mail info@berlinerID.de e-mail info@iik-duesseldorf.de
Schauen Sie auch auf Facebook 51
und auf Flickr bei uns vorbei – wir
web berlinerID.de DüsselDorf web iik-duesseldorf.de/deutschkurse freuen uns auf Sie!
5 Zurück zum
Butterbrot
and Loui heißen Sandwiches „Subs“,
und auf dem Ladenschild steht „Gourmet
Street Food“. Das stimmt, denn in den
Brötchen finden sich: karamellisierte
Noch machen in den Groß­
Paprika und geschmolzener Ziegenkäse
städten immer mehr neue
(„Loud & Proud“) oder Auberginen,
Burger-Läden auf, die
Olivencreme und Scamorza („Wise Guy“).
mit Wagyu-Fleisch und
Dazu Roastbeef, Thunfisch-Creme oder
Erdbeer-Chili-Chutney
Caponata di melanzane. Ein weiterer Tipp:
zwi­schen ökologischen
die Pommes frites mit hausgemachtem
Bröt­chen­hälften experi­
Ketchup.
men­ tieren. Inzwischen ist
Das zweite Sandwich-Aushängeschild
der nächste Trend aber schon
in der Stadt ist das Deli Mogg & Melzer
da: das Sandwich, das mit dem
im Stadtteil Mitte (Auguststraße 11 -  13).
Burger einiges gemeinsam hat.
Die Pastrami-Sandwiches dort können es
Für die Herstellung braucht man nicht
problemlos mit den besten in New York
viel. Aber wer gute Zutaten verwendet
Traditionelles in aufnehmen.
neuer Variante und etwas Kreativität aufbringt, kann
Und eine andere Art von Sandwich
Die Stulle verkauft trotzdem Eindruck machen.
ganz besondere
hat Berlin schon immer fest im Griff: die
Ein Grund, dem neuen Hype eine
Butterbrote Stulle. In den vergangenen Jahren wurde
Chance zu geben, hat im Juni 2013 in
sie in Läden wie Die Stulle (Charlottenburg,
Neukölln eröffnet: das Zsa Zsa and
Carmerstraße 10) perfektioniert. Stulle ist
Loui (Richardstraße 103) von Karina
eigentlich ein anderes Wort für Butterbrot,
(31) und Hyun Wanner (38). Sie war bis
die Zutat, -en Lebensmittel, das zur aber mit einem Butterbrot haben die
Herstellung eines Gerichts dahin Werbeproduzentin, er Chef eines
nötig ist Brote mit Roquefort und hausgemachtem
Restaurants. „Auf unseren Reisen haben
aufbringen hier: verwenden; benutzen Apfelmus oder mit Pfirsichspalten und
der St¡llenwert hier: Bedeutung einer Sache wir festgestellt, was für einen wichtigen
im Vergleich zu anderen
Aprikosen-Senfcreme nicht mehr viel
Dingen
Stellenwert die Sandwich-Kultur in vielen
gemein. Außer den Namen. Aber der ist
kl“ngen nach hier: machen, dass man an Ländern hat“, sagt Hyun. Das englische
… denkt den Berlinern wichtig. 2
Wort benutzen sie auf Deutsch aber
das belegte Bröt- Brötchen mit Käse oder
chen, - Wurst nicht so gern: „In Deutschland klingt
der/die P„prika, rote, grüne oder gelbe www.zsazsaloui.blogspot.de

FOTO: DIE STULLE


-/-s
Sandwich immer ein bisschen nach
Gemüsepflanze ) S. 46
schm¡lzen hier: etwas so heiß machen, belegtem Brötchen und Tankstellen- www.moggandmelzer.com
dass es weich und fließend
Essen“, sagt Karina Wanner. Im Zsa Zsa www.die-stulle.com
wird
die Aubergine, -n ≈ lilafarbenes, ovales Gemü­
franz. se ) S. 46
hausgemacht nicht gekauft, sondern selbst
gemacht
das Aushänge- hier: Lokal, mit dem man
schild, -er Werbung für Sandwiches
machen kann
¡s aufnehmen dieselben guten Produkte
Sprachen lernen in... üler/innen aus 120 Ländern!
Jährlich über 9500 Sprachsch
kœnnen m“t anbieten können wie
f¡st “m Gr“ff haben hier: gehören zu; ein Teil
sein von Sprachkurse
die Pf“rsichspalte, • Intensivkurse
geschnittenes Pfirsichstück
-n • Kombi-Intensivkurse Deutsch/Englisch
(der Pf“rsich, -e rundes gelb-rotes Obst) HEIDELBERG • Akademisches Jahr
• Junioren-Programm
gemein haben hier: gleiche Zutaten Sprachreisen weltweit
haben Fremdsprachenberufe
Welthandelskorrespondent/in,
Übersetzer/in, Europasekretär/in
Prüfungszentren
BERLIN
2 Schulungsorte
„mitten in Mitte“

Hauptstraße 1, 69117 Heidelberg, Tel.: 06221 8994-2961


AoL_24-04-2014

Friedrichstraße 189, 10117 Berlin, Tel.: 030 206176-61


DARMSTADT
Goebelstraße 21, 64293 Darmstadt, Tel.: 06151 66287-0

sprachen@fuu.de www.fuu-languages.com

52 6/14
Reisetipps

Neuer Wanderweg
365 Kilometer Idylle
Für jeden Tag des Jahres hat der Moselsteig einen Kilometer. 365 Kilometer lang
geht der neue Fernwanderweg entlang des Flusses Mosel von Perl an der deutsch-
französischen Grenze über Trier, die älteste Stadt Deutschlands, und viele alte
Winzerorte bis nach Koblenz. Auf dem Weg gibt es immer wieder einen Grund,
zu stoppen: Alte Schlösser, die grünen Weinberge oder idyllische Dörfer sind zu
schön, um ohne Pause weiterzugehen. Auch langsame Wanderer können sicher
ohne Probleme mehr als einen Kilometer pro Tag machen. In 24 Etappen können
sie den romantischen und abwechslungsreichen Wanderweg gehen. Experten
sagen: Er ist einer der schönsten Wanderwege Europas.

Mosellandtouristik
Tel. +49 (0) 65 31/9 73 30
Bern
www.mosellandtouristik.de
Hauptstadt mit Dorf-Charme
Die Häuser in den engen Straßen des
historischen Stadtzentrums von Bern stehen
NEUER WANDERWEG
schon seit Hunderten von Jahren an ihrem
Platz – wie nur noch in wenigen Städten. der Moselsteig Wanderweg neben der Mosel
der F¡rnwander- ≈ Weitwanderweg
Deshalb gehört das Zentrum der Schweizer weg, -e
Hauptstadt zum UNESCO-Welterbe. Viele entl„ng des neben dem Fluss
Fl¢sses
Spaziergänger haben für die Architektur der W“nzerort, -e Ort: Dort gibt es viele Winzer.
trotzdem keinen Blick. Sie sehen sich (der W“nzer, - ≈ Person: Sie stellt Wein her.)
der Gr¢nd, ¿e hier: Motiv: Warum stoppt
lieber die modernen Geschäfte in den man?
Erdgeschossen an oder besuchen eines der die Et„ppe, -n Teil einer Tour
„bwechslungs- hier: so, dass es immer
Keller-Restaurants. Das Beste für den Start reich wieder etwas Neues zu
ist aber eine Fahrt mit einem Aufzug – sehen gibt

nicht nach unten, sondern nach oben: Der BERN


gehören zu ≈ ein Teil sein von
Mattenlift bringt Besucher seit 1897 auf
das W¡lterbe Häuser und Städte in aller
eine Terrasse über der Stadt. Noch besser ist Welt: Sie sollen für die
Menschen der nächsten Zeit
die Aussicht auf die Altstadt vom Turm des so bleiben, wie sie sind, und
Ost- und Nordsee
FOTOS: RHEINLAND-PFALZ TOURISMUS GMBH; SWISS-IMAGE.CH/MAX SCHMID; SAILINGAWAY24/JÖRG KNIPPENBERG

Berner Münsters. Einmal im Monat gibt es man darf sie nicht kaputt
machen.
Historisch aufs Meer abends eine Führung durch die spätgotische keinen Bl“ck hier: ≈ nicht wichtig finden
haben für
Schöne Landschaften, idyllische Dörfer und viele Häfen: Kirche und auf den Turm. Von oben können
die Fahrt, -en von: fahren
typisch für die deutsche Ost- und Nordseeküste. Am die Besucher die Stadt im Mondlicht sehen. die Aussicht, -en ≈ Perspektive: Man kann
weit über eine Stadt oder
besten lernt man die Küste vom Meer aus kennen – Landschaft sehen.
auf einem historischen Schiff. Bis in den Herbst fahren das M•nster, - große Kirche
Segelschiffe an der Küste entlang und nehmen Gäste mit. spätgotisch Zeitraum an Ende der Gotik
das Mondlicht Licht in der Nacht vom Mond
Die Ausflüge dauern ein paar Stunden oder auch mehrere (der Mond hier: rundes Ding: Es fliegt
Tage. Erfahrung mit dem Segeln müssen Gäste meistens im Kreis um unseren Plane­
ten.)
nicht haben. Ein Kapitän mit langer Erfahrung steuert OST- UND NORDSEE
das Schiff. Die Fahrt kann sehr luxuriös und komfortabel die N¶rdseeküste Land direkt an der Nordsee
sein oder auch einfach: Wer will, kann zum Beispiel das Segelschiff, -e Schiff: Es hat ein großes
Stück Stoff, der Wind bewegt
selbst an Bord mitarbeiten. Anbieter gibt es viele. Auf der das Schiff (Foto).
(bewegen hier: machen, dass das Schiff
Nord- und der Ostsee aktiv ist die Bremerhavener Firma fährt)
Sailing away 24. Sie bietet Fahrten von verschiedenen entl„ngfahren neben der Küste fahren
deutschen Häfen aus an. mehrere (-r/-s) ein paar; mehr als zwei
Sailing away 24 Touristeninformation Bern steuern hier: fahren
Tel. +49 (0) 471/9 26 50 92 Tel. +41 (0) 31/38 12 12 die Fahrt, -en von: fahren
www.sailingaway24.de www.bern.com

6/14 53
Bücher, die um die Welt gingen Weltliteratur
Teil 12: Daniel Kehlmanns Die Vermessung der Welt
Eine Übung zu
diesem Text
finden Sie auf

Zwei Leben
Seite 36.
Schriftsteller Daniel Kehlmann
Welt-Bestseller mit 30 Jahren

für das Wissen


Alexander von Humboldt trifft Carl Friedrich Gauß: In seinem inter­
nationalen Bestseller Die Vermessung der Welt erzählt Daniel Kehlmann
wunderbar ironisch aus dem Leben der beiden Genies.

E r hat Angst in engen Räumen. Also setzt er


sich so lange in enge Stollen im Berg, bis die
sches Buch. Kehlmann charakterisiert die beiden
Genies mit ein bisschen Ironie. Er beschreibt
FOTO: HEJI SHIN

Angst weg ist. Auf dem Ozean wird er seekrank. die Erfahrungen und die Persönlichkeiten dieser
Er ignoriert es, konzentriert sich auf seine Ins­ beiden Männer, die alt und etwas komisch
trumente. Immer wieder übergibt er sich. Aber werden. Das Buch ist auch eine Satire auf das
2007 ist es das er verbietet sich jede Schwäche. Die Arbeit hilft deutsche Bildungsbürgertum dieser Zeit. Der
zweitmeistverkaufte ihm, meint er. Er isst Vogelkot, experimentiert deutsch-österreichische Autor beginnt mit dem
Buch der Welt. am eigenen Körper mit Elektrizität, steigt unter­ Treffen von Gauß und Humboldt 1828 in Berlin
wegs auf jeden Berg und in jede Höhle. Seine – das hat es wirklich gegeben. Es ist die einzige
Uniform zieht er dabei nie aus. Jahreszahl, die in dem Buch steht, gleich in der
die Verm¡ssung, von: vermessen = genau
-en feststellen, wie groß ein Alexander von Humboldt will dorthin, wo ersten Zeile.
Stück Land ist vor ihm noch niemand war. Er weiß, dass er ein So gibt es in dem Roman auch keine direk­
zweitmeistverkauft an zweiter Stelle bei den am
meisten verkauften Dingen Pionier ist: Er will die Welt entdecken. te Rede: Kehlmann wollte seinen Hauptfiguren
der St¶llen, - hier: langer Gang in einen Carl Friedrich Gauß will am liebsten nir­ keine Worte in den Mund legen. Es gibt sehr
Berg, über den man Salze,
Metalle oder Minerale he­ gends hin. Auf Reisen ist ihm langweilig, schon viele Dialoge, aber alle sind in indirekter Rede
rausholt
seekrank so, dass einem schlecht
bei der Fahrt in einer Pferdekutsche wird ihm geschrieben – die Personen hätten es so sagen
wird von den starken Be­ schlecht. Der Kontakt zu Menschen ist schwie­ können, oder auch ganz anders. Der Ton ist
wegungen auf einem Schiff
s“ch übergeben den Mageninhalt durch den rig für ihn, er bleibt am liebsten allein. Als er dadurch sehr lakonisch. Und trotz der ironischen
Mund nach außen bringen 1828 von Alexander von Humboldt zum Natur­ Distanz fängt man beim Lesen irgendwann an,
s“ch verbieten sich selbst nicht erlauben
die Schwæche, -n fehlende körperliche Kraft;
forscherkongress nach Berlin eingeladen wird, Humboldt und Gauß zu mögen. Obwohl weder
fehlendes körperliches akzeptiert er die Einladung nur unter Protest. der Entdecker noch der Mathematiker besonders
Funktionieren
der Vogelkot Exkremente von Vögeln Mit schlechter Laune fährt er in die Großstadt, sympathisch ist: Beide wissen, dass sie intelligen­
die Höhle, -n natürliche Grotte die er gar nicht mag. Bis zu dieser Reise war er ter sind als alle anderen – und so reagieren sie
die Pferdekut- Wagen, der von Pferden
sche, -n gezogen wird
seit Jahren nicht mehr aus seiner Heimatstadt auch auf andere Menschen.
der Naturforscher- Kongress von Personen, Göttingen herausgekommen. Als Die Vermessung der Welt 2005 publi­
kongress, -e die systematisch die Natur
untersuchen In seinem internationalen Bestseller Die Ver- ziert wird, ist Kehlmann erst 30 Jahre alt. Ihm
der W“ssen­schaft­ Person, die ein Thema messung der Welt erzählt Daniel Kehlmann aus gelingt eine literarische Sensation – nicht nur in
ler, - systematisch untersucht
kl“ngen hier: einen speziellen Effekt dem Leben des Naturforschers Alexander von Deutschland. Nach wenigen Monaten sind Hun­
haben Humboldt (1769 - 1859) und des Mathematikers derttausende Exemplare verkauft, die Überset­
seriös hier: ernst; so, dass jemand
immer genau arbeitet Carl Friedrich Gauß (1777 - 1855) – bis heute zung in 20 Sprachen ist geplant. Im April 2007
wäre … gew¶rden Konj. II der Vergangenheit zwei der wichtigsten Wissenschaftler in der setzt die New York Times das Buch in ihrer Liste
von: werden
die Persönlichkeit, ≈ alle Charakteristika und deutschen Geschichte. Das Buch ist eine Dop­ der meistverkauften Bücher der Welt auf Platz
-en Talent(e) eines Menschen pelbiografie, aber vor allem ein Roman: Manches zwei. Bis heute sind insgesamt rund sechs Mil­
das B“ldungs­ mittlere bis höhere gesell­
bürgertum schaftliche Klasse mit stimmt, sehr vieles ist fiktiv. Über seine Absicht lionen Exemplare verkauft, das Buch ist in 40
speziellem Interesse an
klassischer Literatur, Kunst
beim Schreiben sagte Kehlmann der Frankfurter Sprachen übersetzt. Im Herbst 2012 kam die
und Musik Allgemeinen Zeitung: „Es sollte so klingen, wie Verfilmung des Romans in die deutschen Kinos.
der Ton hier: Art, wie erzählt wird
ein seriöser Historiker es schreiben würde, wenn Und Daniel Kehlmann? Der ist inzwischen
die Verf“lmung, -en hier: Film auf der Basis eines
Buches er plötzlich verrückt geworden wäre.“ 39, lebt in Wien und Berlin – und schreibt wei­
das Meisterwerk, -e hier: sehr gutes Buch
Genau so liest sich der Roman. Die Vermes- ter. Gut, dass er noch so jung ist. Meisterwerke
f¶lgen hier: nach etwas kommen
sung der Welt ist an vielen Stellen ein sehr komi­ könnten folgen. 2  Barbara Kerbel

54 6/14
Die jungen Seiten von

Die jungen Seiten von

Juni 2014
Alle Texte auf Stufe A2

Musik
für den Sommer
Bands, Stars, Newcomer
Seite 4

1-Titel_Deins-0614.indd 1 25.04.14 13:53

Jeden Monat im Heft!

6/14 55
30-31_Layout 1 07.04.14 13:11 Seite 30

Mehr Sprache können Sie


nirgendwo shoppen.
Die besten Sprachprodukte für Ihr Deutsch, ausgewählt und empfohlen von
Ihrem SprachenShop-Team aus dem Spotlight Verlag.

D
DEUTSCH
E U T SC H P
PERFEKT
E R FE K T WORTSCHATZ
WORTSCHATZ R
ROMAN
OM A N

DEUTSCH PERFEK T JAHRGANG 2013 WÖRTER ZUR WAHL SIGRID NEUDECKER – MADAME IST
WILLIG, DOCH DA S FLEISCH BLEIBT Z ÄH
Nut zen Sie die Gelegenheit, alle z wölf In der Neuauflage Wör ter zur Wahl
Ausgaben des Jahres 2013 jetz t zu bestel- w i r d d u rc h v i e l e a b w e c h s l u n g s r e i c h e „Ich kann nicht kochen“, war für Sigrid Neu-
l e n – u m W i s s e n s w e r te s z u e r f a h re n u n d Übungen die korrek te und tref fende decker lange ein Bekenntnis, für das man
Versäumtes nachzuholen. Der Magazin-, Wor t wahl gelernt und gefestigt. Die s i c h n i c ht s c h ä m e n m u s s . B i s s i e n a c h P a -
der Übungshef t- wie auch der Audio- CD - Übungen sind in verschiedene Schwie- ris zieht. Schnell merk t sie: Mit klumpigen
Jahrgang sind um 20% vergünstigt. rigkeitsstufen eingeteilt und wechseln Soßen und Muf fins à la Beton macht man
einander ab. Für die Selbstkontrolle i m L a n d d e r H a u t e Cu i s i n e w e n i g E i n d r u c k .
Magazin-Jahrgang 2013
s i n d i m A n h a n g d i e L ö su n g e n z u s a m - Was dann folgt, ist ein kalorienreiches Mal-
Ar tikel- Nr. 972013. € 59,50 (D)/€ 61,20 ( A)
m e n g efas s t . heur nach dem anderen, bis die Köchin wi-
Übungshef t plus-Jahrgang 2013 d e r W i l l e n s c h l i e ß l i c h d e n D re h m i t Co q a u
Ar tikel- Nr. 971352. € 32,65 (D)/€ 33,60 ( A) v i n , B o e u f u n d B é c h a m e l r a u s h at .
Buch mit 143 Seiten. Deutsch
Audio - CD -Jahrgang 2013 Niveau B1- C1. Ar tikel- Nr. 7528 8 B u c h m i t 30 4 S e i te n. D e u t s c h
Ar tikel- Nr. 97130 0. € 103,70 (D)/€ 103,70 ( A) € 14,80 (D)/€ 15,20 ( A) Ar tikel- Nr. 26069. € 9,99 (D)/€ 10,30 ( A)

LERNKRIMI
LE R N K R I M I LERNKRIMI
L E RN K RIM I WORTSCHATZ
WORTSCHATZ

DER SCHATZ DES MÄRCHENPRINZEN DE R M A N N OH N E G E SICHT 1.000 VERBEN IM KOPF

In den Schlössern und Kirchen Bayerns D i e E i n b r ü c h e i n d e n N o b e l v i e r te l n i n Das handliche Ringbuch ist ideal zum Er-
passieren komische Dinge. Ein Serientäter M ü n c h e n h ä u fe n s i c h . D e r D i e b h a t e s a b e r lernen der wichtigsten deutschen Verben
soll sich Zutrit t verschaf f t und wer t volle n i c ht a u f B a r g e l d a b g e s e h e n . E r e n t w e n d e t und enthält viele Beispiele und Lücken zum
Kunst werke beschädigt haben. Kommis- immer nur Schmuck. Kommissar Specht Ausfüllen. Seitenweise gibt es Punk te-Be-
sar Specht geht sofor t auf Spurensuche. macht sich auf die Suche nach Hinweisen. w e r t u n g u n d a m En d e e i n e A u s w e r t u n g .
Buch mit 14 4 Seiten. Niveau B1. Deutsch Buch mit 14 4 Seiten. Niveau B1. Deutsch Buch. Niveau A1/ B1. Deutsch
Ar tikel- Nr. 75289. € 7,99 (D)/€ 8,20 ( A) Ar tikel- Nr. 75290. € 7,99 (D)/€ 8,20 ( A) Ar tikel- Nr. 75291. € 16,99 (D)/€ 17,50 ( A)

Bei
Bei u
uns
ns finden
finden SSie
ie LLese-
ese - u
und
nd H
Hörproben
örproben zu
zu den
den aausgewählten
usgewählten P
Produkten.
rodukten. Für
Für aktuelle
ak tuelle Informationen
Informationen u
und
nd SSond
ond
30-31_Layout 1 07.04.14 13:11 Seite 31

Kompetent. Persönlich. Individuell.

H
HÖRKURS
Ö R KU R S R
REISEFÜHRER
E I SE FÜ H RE R LANDESKUNDE
L A N D E S KU N D E

WALK & TALK DEUTSCH HÖRKURS 100 X DEUTSCHL AND G RO S S E R W I S S E N S T E S T


D E U T SC H L A N D
Wer sich beim Lernen bewegt, nimmt In diesem Buch werden Ihnen die 100
- mehr vom Lernstof f auf und kann ihn wichtigsten Kulturdenkmäler der Bun- Das große Deutschland- Quiz mit 1.000
n b e s s e r b e h a l t e n . G e n a u d a r a u f b e r u ht d e s re p u b l i k D e u t s c h l a n d e r l ä u te r t . E i n e Fr a g e n u n d A nt w o r te n . E s b i e te t z a h l re i -
- der Walk and talk Hörkurs. Er ist für An- a u f k l a p p b a r e L a n d k a r t e e r l e i c ht e r t d a s che Infokästen geglieder t vom 9. Jahr-
n fänger und Wiedereinsteiger, die durch Erklär te sofor t zu finden, um eine bild- h u n d e r t b i s h e u t e m i t w i c ht i g e n D a t e n
n d a s H ö r e n D e u t s c h l e r n e n m ö c ht e n . D i e liche Vorstellung zu bekommen. Das und Fak ten. Viele Themen wie Politik,
. Audio- CDs beinhalten 15 Lek tionen, wel- G e s c h r i e b e n e w i r d l e b e n d i g u n d i nte - Technik, Wir tschaf t oder Kultur wirken
- che die Umgangssprache in Beruf, Alltag ressant erzählt. Öf fnungszeiten, Ad- d a z u b e i , d a s s e s n i c ht l a n g w e i l i g w i r d .
- und Freizeit vermit teln. Ein zusätzliches ressen und wichtige Fak ten findet man H i e r e r fähr t m an al l e s , was m an ü b e r
u B e g l e i t h e f t l i e g t b e i. a u ß e r d e m i n d e m B u c h. D e u t s ch l a n d w i s s e n m u s s .

2 Audio - CDs mit Begleithef t (80 Seiten) Reiseführer. Deutsch B u c h. D e u t s c h


Ar tikel- Nr. 74 012 Ar tikel- Nr. 75013 Ar tikel- Nr. 75168
€ 9,99 (D)/€ 9,99 ( A) € 14,95 (D)/€ 15,4 0 ( A) € 9,99 (D)/€ 10,30 ( A)

A
AUSSPRACHE
USSPR ACHE W
WIE
IE BESTELLE
BESTELLE ICH
IC H D
DIESE
IE SE P
PRODUKTE?
RODUK TE?
Einfach auf w w w.sprachenshop.de gehen.
Nach Ar tikel-Nummer oder Produktnamen suchen.
Bestellen.
Gerne können Sie auch telefonisch, per E-Mail oder Post bestellen. Bei einer schrif t-
lichen oder telefonischen Bestellung geben Sie bit te die Ar tikelnummer, die Menge
s o w i e I h re A n s c h r i f t a n .
EINFACH SPRECHEN!
E-Mail: bestellung@sprachenshop.de
r- Ü b e n S i e a b w e c h s l u n g s re i c h u n d l e b e n - Telefon: + 49 (0) 711 / 72 52-245
n dig die mündliche Kommunikation auf Fax: + 49 (0) 711 / 72 52-366
m dem Niveau A 2 / B1. Die Übungen sind im P o s t: Postfach 81 06 80
- B u c h u n d a u f d e r A u d i o - C D z u fi n d e n. L ö - 70523 Stut tgar t
sungen zum kostenfreien Download. D e u t s ch l a n d
Buch mit Audio - CD. Niveau A 2 / B1. Deutsch
Ar tikel- Nr. 75287. € 9,99 (D)/€ 10,30 ( A)

nu
und
nd Sonderangebote
Sonderangebote b
bestellen
estellen SSie
ie eeinfach
infach u
unseren
nseren kostenlosen
kostenlosen N
Newsletter.
ewsletter. Alles
Alles aauf
uf www.sprachenshop.de
www.sprachenshop.de
Béatrice Durand über

Gemütlichkeit
Deutsche machen nicht nur ihre Wohnungen gemütlich, weiß die Autorin.
Auch Büros werden individuell dekoriert und so zum zweiten Zuhause.
Das finden viele Franzosen kitschig – aber ein kleines bisschen neidisch sind
sie auf Pflanzen am Arbeitsplatz dann doch.

neidisch unzufrieden, weil man gerne


etwas hätte, was andere haben
verschl¶ssen hier: so, dass man seine Gefühle
D ie Deutschen seien verschlossen und ver­
barrikadierten ihren Privatbereich gegen
die Intrusionen der Außenwelt. Das ist ein altes
bezeichnet. In Deutschland, wie auch in ande­
ren nordeuropäischen Ländern sehen Interieure
in der Tat anders aus, und dies vielleicht, weil
und Gedanken nicht zeigt
verbarrika­ hier: durch eine Barrikade Stereotyp. Dem kann ich ganz und gar nicht jeder einzelne viel mehr Zeit bei sich zu Hause
dieren schützen zustimmen. Meiner Erfahrung nach tun sie dies verbringt als in Frankreich oder in südlichen Län­
g„nz ¢nd gar hier: überhaupt nicht
n“cht sogar weniger als die Franzosen. Eher scheint mir dern. Selbst wenn das deutsche Interieur weni­
zustimmen hier: dieselbe Meinung haben zutreffend, dass die Deutschen einen Sinn für das ger als das holländische dem Außenblick ausge­
eher hier: ≈ mehr
Private hätten, was nicht unbedingt bedeutet, setzt ist, so folgt es doch einem ähnlichen Stil:
zutreffend hier: ≈ gültig; richtig
der S“nn ≈ Instinkt; Gefühl dass sie sich gegen äußeres Eindringen ständig mehr Grünpflanzen, Handwerksobjekte, Zier­
eindringen (mit Gewalt) in ein fremdes Haus wehren wollten. (…) gegenstände auf den Fensterbänken und Mobiles
gehen
stændig immer; dauernd
Der gute Raum, wo das Individuum sich sowie in der Weihnachtszeit Sterne und andere
s“ch wehren hier: sich schützen wohlfühlt, ist der private Raum. Der ist wirk­ Strohbastelarbeiten am Fenster; Weidenzweige,
bezeichnen nennen lich gemütlich. Für dieses Wort gibt es keine deren Knospen sich zu Ostern öffnen und mit
das Interieur, Inneneinrichtung
-s/-e franz. französische Übersetzung, kein Wort, das diese Eiern behangen werden. Ohne über genaue Sta­
“n der Tat wirklich genaue Mischung aus Wohlgefühl und Intimität tistiken zu verfügen, wage ich zu sagen, dass die
ausgesetzt sein hier: offen (zu sehen) sein
Deutschen mehr
der Ziergegen­ Gegenstand zur Dekoration
stand, ¿e Kerzen abbrennen
die F¡nster­ hier: Teil/Platz direkt unter dem
bank, ¿e Fenster im Zimmer, z. B. für
als die Franzosen.
Blumen Die Kerze fehlt auf
sowie und
keinem Restaurant­
die Strohbas­ Bastelarbeit aus getrockneten
telarbeit, -en Pflanzenteilen tisch (worüber sich
der Weiden­ kleiner Teil einer Weide
zweig, -e
ein Besucher aus
(die Weide, -n Baum mit Blättern, der auf Frankreich neu­
feuchtem Boden wächst)
die Kn¶spe, -n ≈ kleiner, runder Teil einer lich lustig machte
Pflanze, aus dem der farbige Teil – inzwischen fällt
einer Blume wird
verfügen über hier: haben; besitzen mir die Kerze nicht
wagen den Mut haben, etwas zu tun mehr auf!). (…)
die K¡rze, -n langes, dünnes Ding: Wenn
man es mit einem Streichholz
Ebenso fiel mir
anmacht, gibt es Licht. auf, dass die Illus­
„bbrennen hier: anzünden und brennen
lassen, bis sie ganz klein werden trationen deutscher
auffallen hier: bemerken; sehen Kinderbücher die
die Häuslich­ von: häuslich = so, dass man
keit gerne zu Hause ist, vor allem in
Häuslichkeit und
der Freizeit Alltäglichkeit auf
die Weise, -n Art, wie etwas gemacht wird
eine Art und Weise
ihresgleichen hier: nicht zu finden sein
suchen feiern, die in fran­
niedlich süß; nett zösischen Kinder­
FOTO: STOCKBYTE/THINKSTOCK

büchern ihresglei­
chen sucht: richtig
niedliche Kinder­
zimmer, häusliche

58 6/14
Blick von außen

Szenen nach der Schule mit einer Tasse heißer


Schokolade, im Hintergrund eine Katze, die
auf dem Kissen schläft. Selbst ein Ikea-Katalog
gibt diese Konzeption des häuslichen Raumes
gut wieder (so versuche ich manchmal französi-
schen Gesprächspartnern die Sache zu „vermit- eine Geste, mit der ein anonymer Ort gastlich
der H“nter­ hier: Teil vom Bild: Er zeigt,
teln“). Ikea ist zwar schwedischen Ursprungs, gemacht werden soll. Es ist einfach gemütlich. grund, ¿e was hinter der gezeichneten
die Konzeption des häuslichen Raumes ist aber Am Anfang fand ich diese Aufmerksamkeiten Person ist.
wiedergeben hier: zeigen
die gleiche: Es ist der Ort, wo das Individuum kitschig und deplatziert. In Frankreich würden verm“tteln hier: erklären
Schutz gegen schlechtes Wetter findet, aber auch sie unweigerlich nicht nur als Sentimentalität der Ursprung, Beginn; hier: Ort der Erfindung
¿e
gegen die Wechselfälle des Lebens – gegen die interpretiert werden, sondern eventuell sogar als
die W¡chsel­ Situationen, in die man durch
Witterungen des Schul- oder Berufslebens. (…) Mangel an Seriosität, als Eindringen des Privaten fälle Pl. Veränderungen in seinem Leben
kommen kann
in einen Ort, an dem es nichts zu suchen hat. die W“tterung, Wetter; hier: sich stark ändernde
Ich habe mich aber daran gewöhnt und finde -en Ereignisse

„Meine Kollegin schmückt es größtenteils ganz angenehm. Diese kleinen die Verlegerin, Frau, der ein Verlag gehört
-nen
ihren Tisch immer mit jah- Gesten besitzen in der Tat die Tugend, den Ort (der Verlag, -e Firma, die Zeitungen, Zeitschrif-
ten oder Bücher herstellt)
reszeitlicher Dekoration.“ weniger anonym und dadurch respektabler zu der [ktensta­ Menge von Akten, von denen
pel, - eine auf der anderen liegt
gestalten (schließlich degradiert man Orte, die
(die [kte, -n Sammlung von Dokumenten zu
man sich angeeignet hat, nicht so schnell). Aber einem speziellen Thema)
vielmehr ≈ im Gegenteil
Als ich eines Tages im Büro einer französi- jedes Mal stelle ich auch fest, dass ich selbst
das K¡nnzei­ Signal; Zeichen
schen Verlegerin saß, fiel mir auf, dass dieses nicht daran denke, dieses Zubehör der Intimi- chen, -
Büro nicht deutsch sein könnte. Der Grund dafür tät in mein Büro mitzunehmen. Mir fehlt diese keinerlei gar keine
die Hüterin, Frau, die z. B. auf eine Gruppe
waren nicht so sehr die große Unordnung, die Fähigkeit, einen Ort, der nicht meine Wohnung -nen von Tieren aufpasst; hier:
Bücher- und Aktenstapel, sondern vielmehr das ist, mit dieser Patina auszustatten, die ihn gemüt- ≈ Bewohnerin; ≈ Besitzerin
reichlich ziemlich
Fehlen persönlicher Noten und Kennzeichen lich macht. 2 gest„lten hier: dekorieren; schmücken
von Intimität: kein Foto, keinerlei Dekoration, ausstrahlen hier: den Eindruck machen von
nichts, was dieses Büro zu einem persönlichen empf“nden das Gefühl haben, dass …;
finden
Ort hätte machen können. In Deutschland hätte der T„nnen­ Teil von einem Baum, dessen
zweig, -e harte, kleine „Blätter“ auch im
sich dessen Hüterin so wie zu Hause eingerich- Winter grün sind
tet. Neulich bemerkten französische Kollegen, das B„nd, ¿er hier: dünnes, langes Stück Stoff
die bei uns in der Uni zu Besuch waren, die nette verzieren dekorieren; schmücken
der K¶rb, ¿e ≈ stabile Tasche, meistens aus
Atmosphäre in den mit Grünpflanzen reichlich dem Material eines Baumes
geschmückten Büros. st„mmen aus hier: kommen aus
wahr hier: richtig; wirklich
In Frankreich wird man eventuell Büroräume
der Seminar­ Kursraum
zum Zweck der Repräsentation gestalten (was raum, ¿e
g„stlich so, dass man einen Gast freund-
aber an einer Uni nie vorkommt). Aber eine Ein- lich empfängt und alles dafür
richtung, die zu viel Intimität ausstrahlt, würde tut, dass er zufrieden ist und sich
wohlfühlt
man als merkwürdig empfinden. Meine eigene deplatziert hier: unpassend
Béatrice Durand
Bürohälfte unterscheidet sich nicht von dem unweigerlich so, dass man etwas nicht verhin-
dern kann; sicher
französischen Büro, das ich eben beschrieben
Die Autorin lebt seit 1990 in Berlin. Die studierte der M„ngel, ¿ hier: Defizit; Fehler
habe. Meine Kollegin dagegen hat Grünpflanzen. Literatur- und Kulturwissenschaftlerin unter- n“chts zu an einem Ort nicht sein
suchen haben dürfen
Sie schmückt ihren Tisch immer mit jahreszeitli- richtet an der Freien Universität Berlin und am „n
cher Dekoration: Tannenzweige mit rotem Band Lycée français der Hauptstadt. Sie hat die deut- die Tugend, hier: Vorteil; ≈ wertvolle Mög-
-en lichkeit
© 2004 MILITZKE VERLAG, LEIPZIG

und Kerze vor Weihnachten, ein paar wunder- sche und die französische Staatsangehörigkeit.
respektabel hier: ≈ wichtig; so, dass man ihn
schön verzierte Ostereier in einem kleinen Korb Dieser Text ist aus ihrem Buch Die Legende gut findet

zu Ostern (meine Kollegin stammt aus Rumänien vom typisch Deutschen. Darin schreibt sie über degradieren hier: Negatives sagen oder
denken über …
französisch-deutsche Stereotype und zeigt, dass
und ist in der Kunst, Ostereier zu färben und s“ch „neignen in Besitz nehmen
beide Kulturen neue Antworten auf aktuelle das Zubehör, hier: z. B. Dekorationsgegen-
zu dekorieren, eine wahre Meisterin). Manch-
Fragen geben können. -e stände
mal sind es sogar die Studenten, die den Tan- die Fähigkeit, Können; Talent
-en
nenzweig im Advent mit in den Seminarraum
ausstatten ≈ einrichten mit
bringen … Das ist eine kleine Aufmerksamkeit,
6/14 59
Der Vampir
von Hannover
Mindestens 24 Jungen hat Fritz Haarmann auf
schreckliche Art getötet. Vor 90 Jahren wird der bekannteste
deutsche Serienmörder endlich gefangen.

Wirklich fröhlich?
Fritz Haarmann
1924 zwischen
zwei Polizisten bei
einem Fototermin

töten totmachen
der Serienmörder, - Person, die in krimineller
Absicht viele Menschen so
verletzt, dass diese sterben
die J¢ngs Pl. Jungen
der Sp“tzname, -n Name, den man zum Spaß
gibt oder um über andere
zu lachen
der B“ss, -e von: beißen = hier: mit den
Zähnen verletzen
¢mbringen totmachen
das {pfer, - hier: Person, die von einem
Kriminellen verletzt oder
totgemacht wird
der Kleinkriminelle, Person, die kleinere krimi-
-n nelle Sachen macht, z. B.
ohne Fahrschein im Bus
fahren
der Polizeispitzel, - Person, die im Auftrag
der Polizei versucht,
geheime Informationen
über das Leben anderer zu

E
entdecken
r nennt sie Puppenjungs, ein Spitzname für Die Kleidung seiner Opfer verkauft Haarmann.
verh„ften fangen und ins Gefängnis
bringen männliche homosexuelle Prostituierte. Es Seit Jahren lebt er vom Verkauf von Kleidung,
(das Gefængnis, -se Gebäude, in das Kriminelle
geschlossen werden) sind Jungen und sehr junge Männer – der jüngs- Fleisch und gestohlenen Sachen. In Hannover ist
der M¶rd, -e kriminelles Tun, bei dem te zehn, der älteste 22 Jahre alt. Er trifft sie am er stadtbekannt, als Homosexueller, Kleinkrimi-
ein Mensch so verletzt wird,
dass er stirbt Hauptbahnhof in Hannover. Die Jungen sind in neller – und als Polizeispitzel.
der Ger“chts­ Mediziner, der z. B. im Auf- Not. Viele sind von zu Hause weggelaufen. Sie Sehr lange denkt die Polizei nicht daran, dass
mediziner, - trag der Polizei Tote un-
tersucht, um den Grund zu brauchen Geld, eine Wohnung, haben Hunger. er auch ein Mörder sein könnte. Erst im Juni
finden, warum sie gestor-
ben sind
Fritz Haarmann lädt sie zu sich nach Hause ein, 1924 wird Haarmann verhaftet. Sechs Jahre nach
(das Ger“cht, -e hier: offizielle Instituti- bietet ein Bett für die Nacht und Essen an. Sehr dem ersten Mord. 27 Jungen werden zu dieser
on, wo in einem Prozess
untersucht wird, ob je- viele gehen mit. Fritz Haarmann hat Sex mit Zeit gesucht.
mand etwas Kriminelles ge-
macht hat)
ihnen. Und tötet sie mit einem Biss in den Hals. Als die ersten Jungen plötzlich weg sind,
Der Mann, der sich später freundlich lachend denkt die Polizei noch nicht an einen Serien-
zwischen den Polizisten fotografieren lässt, ist mörder. Aber im Mai 1924 finden Kinder beim
ein Monster. Mindestens 24 Jungen bringt er Spielen am Fluss Leine die Köpfe von Toten.
zwischen 1918 und 1924 um. Die Toten schnei- Weil Gerichtsmediziner die gefundenen Teile als
det er in Stücke und wirft sie in einen Fluss. männlich identifizieren, beginnt die Polizei ihre

60 6/14
Ein Bild und seine Geschichte

Suche nach dem Mörder unter den Homosexu- relang darüber. Haarmann hat Fleisch und Wurst
ellen. Die Beamten erinnern sich: Haarmann in Dosen verkauft. Aber er hat nie gestanden, aus
wurde schon 1918 verdächtigt, zwei junge Män- den Toten Wurst gemacht zu haben.
ner getötet zu haben. Die Polizei beobachtet ihn Auch die Methoden der Polizei bleiben viele
– ohne Ergebnis. Jahre lang geheim. Erst Anfang der 90er-Jahre
Seine Verhaftung passiert zufällig. Am 22. Juni werden persönliche Erinnerungen von einem
streitet Haarmann am Hauptbahnhof laut mit der Beamten gefunden. Wäre 1924 bekannt
einem Jungen. Die Polizei nimmt ihn mit, durch- gewesen, mit welchem Spektakel die Polizis-
sucht seine Wohnung, findet Kleidung mit Blut ten erreicht haben, dass Haarmann gestanden
darauf. Haarmann sagt, es ist sein eigenes Blut. hat – Haarmann hätte vor Gericht freikommen
Die Polizei glaubt ihm nicht und verhaftet ihn. müssen.
Dann machen die Kriminalbeamten Haar- 2  Barbara Kerbel
mann Angst. Sie schlagen ihn. In seiner Zelle
wird er angekettet. Hoch oben in die Ecken der
verdæchtigen vermuten, dass jemand et­
Zelle stellen die Polizisten Schädel von Toten. Sie Was im Juni noch passiert ist was Kriminelles getan hat
stellen Kerzen in die Schädel und hängen roten Vor beobachten hier: an jeden Ort nachge­
hen und genau sehen, was
Stoff vor die Augenhöhlen. Daneben stellen sie AM 9. JUNI 1884 jemand macht
eine große Tasche mit Knochen der Toten aus Der Ort liegt damals noch außerhalb des durchsuchen nach einer speziellen Sa­
che suchen
dem Fluss. Zu Haarmann sagen die Polizisten: Stadtzentrums von Berlin: Kaiser Wilhelm I. legt in
die Z¡lle, -n kleiner Raum in einem Ge­
der Nähe des Brandenburger Tors den Grundstein fängnis
„Die Seelen der Toten werden kommen und dich
für den Reichstag. Mehr als 18 Monate hat es „nketten mit einer Kette festmachen,
holen.“ Nach wenigen Tagen gesteht Haarmann sodass man nicht weglau­
130 Jahren

gedauert, bis der Monarch mit den Plänen einver- fen kann
mehrere Morde. standen war – Architekt Paul Wallot musste sie der Schädel, - Kopfskelett
Die Polizei startet eine große Suchaktion. Die immer wieder korrigieren. Bis die Parlamentarier die K¡rze, -n langes, dünnes Ding: Wenn
man es mit einem Streich­
Beamten holen immer mehr Knochen aus dem einziehen können, dauert es zehn Jahre. Bis holz anmacht, gibt es Licht.
Wasser. Sie publizieren Bilder der Kleidung, die 1945 tagt das Parlament im Reichstag. 1933 die Augenhöhle, -n Loch im Schädel für das
und im Zweiten Weltkrieg wird das Gebäude Auge
sie bei Haarmann gefunden haben. Eltern aus
der Kn¶chen, - Teilstück des Skeletts
ganz Deutschland melden sich. Im Dezember stark beschädigt. Seit 1999 tagt der Deutsche
die Seele, -n in vielen Religionen der Teil
Bundestag, das Parlament von heute, dort. des Menschen, der nach
1924 beginnt der Prozess. Die Menschen nen-
dem Tod weiterlebt
nen Haarmann den „Vampir von Hannover“. gestehen sagen, dass man etwas Ver­
AM 28. JUNI 1914 botenes, moralisch Falsches
Haarmann gefällt das Interesse von Polizei, Dieses Ereignis hat schließlich den Ersten oder Kriminelles getan hat
Justiz und Öffentlichkeit. Der Publizist Theodor Weltkrieg zur Konsequenz: Beim Attentat von s“ch m¡lden hier: schreiben und fragen,
ob ihr Sohn ein Opfer war
Lessing, der über den Prozess schreibt, zitiert Sarajevo sterben der österreichisch-ungarische die Œffentlichkeit hier: die Medien und ihr
ihn mit den Worten: „Wenn ich so gestorben Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau Publikum
100 Jahren

Sophie. Bosnien-Herzegowina ist von Österreich- zitieren Worte nennen, die eine an­
wäre, dann wäre ich beerdigt worden und keiner dere Person gesagt oder ge­
hätte mich gekannt. So aber – Amerika, China, Ungarn besetzt. Das Land will unabhängig wer- schrieben hat
den und sich mit Serbien zusammenschließen. gest¶rben … wäre Konj. II der Vergangenheit
Japan und die Türkei – alles kennt mich.“ Sein von: sterben
Im Juli reagiert die Donaumonarchie und erklärt
Wunsch: Er will öffentlich hingerichtet werden, wäre … beerdigt Passiv vom Konj. II der Ver-
Serbien den Krieg. Was als regionaler Konflikt w¶rden gangenheit von: beerdigen
später soll ein Denkmal an ihn erinnern. beginnt, wird in den nächsten Monaten zum = ein Loch in die Erde ma­
Ein Psychiater untersucht Haarmann. Sein chen und einen Toten hi­
schlimmsten Krieg, den es bis zu diesem Moment neinlegen
Urteil: Der Mann ist krank, aber schuldfähig. in der Welt gegeben hat. h“nrichten zur Strafe totmachen
Die Justiz kann im Prozess 24 Morde bewei- das Urteil, -e ≈ Entscheidung eines Ge­
richts nach einem Prozess
sen. Fritz Haarmann wird zum Tod verurteilt. der Kaiser, - oberster Monarch
sch¢ldfähig ≈ so, dass man unterschei­
den Gr¢ndstein legen den ersten Stein bei einer Zeremonie
Im April 1925 wird er im Alter von 45 Jahren den kann, ob man etwas
zum Baubeginn eines Gebäudes in
Kriminelles tut oder nicht
die Erde legen
hingerichtet. Nach seinem Tod wird der Kopf ins beweisen ≈ zeigen, dass etwas wahr
tagen eine Sitzung haben
psychiatrische Institut von Emil Kraepelin nach ist
beschädigen kaputt machen
z¢m Tod verurtei- nach einem Gerichtsprozess
München gebracht. Die Untersuchung zeigt: das [ttentat, -e krimineller Versuch, jemanden totzu­ len entscheiden, dass jemand
machen (oft aus politischen Gründen) zur Strafe sterben muss
Haarmanns Gehirn war krankhaft verändert. der Thronfolger, - Aristokrat, der als nächster Monarch das Geh“rn, -e Organ im Kopf, mit dem
Aus der Geschichte des Serienmörders wer- werden soll man denkt und fühlt
bes¡tzt hier: von einer Armee in Besitz kr„nkhaft so, dass es nicht mehr nor­
den später Filme, Theaterstücke, Bücher und
FOTO: PICTURE ALLIANCE/DPA

genommen mal ist


Liedtexte gemacht – Haarmann ist berühmt ¢nabhängig w¡rden souverän werden verændern hier: anders sein
geworden. Aber auf manche Fragen gibt es nie s“ch zus„mmenschließen eine Organisation formen, um ein ge­ das Theater- ≈ Text, der am Theater ge­
meinsames Ziel zu erreichen stück, -e spielt wird
eine Antwort. Hat Haarmann aus seinen Opfern den Krieg erklären offiziell sagen, dass Krieg ist
Wurst gemacht? Die Öffentlichkeit diskutiert jah-
6/14 61
Was die
Deutschen
mit ihrem
Geld machen
62 6/14
Mein erster Monat

Sarah Wilson
in Freiburg
„nhören ≈ hören
r“chtig hier: wirklich
die Wahl von: wählen
der Straßenrand, ≈ Teil einer Straße ganz außen alleine gefahren. Ein bisschen Angst hatte ich
¿er deshalb schon. Ich habe niemanden gekannt
der Schw„rzwald Bergregion im Südwesten Deutsch-
lands und ja nicht wirklich Deutsch gesprochen. Aber
HEIMAT: Neuseeland
das Märchen, - ≈ fantastische Erzählung, z. B. „Hänsel ich habe schnell Menschen – und das Land –
und Gretel“
ALTER: 27 Jahre kennengelernt.
r¡chnen m“t hier: denken/glauben, dass die Land-
BERUF: Angestellte im schaft so ist Besonders geholfen hat mir dabei das Couch­
s¶lche (-r/-s) ≈ von dieser Kategorie; so
Kundenservice surfing. Im Internet kann man nach anderen
zerstören kaputt machen
ERSTER MONAT: August 2012 humorvoll mit (viel) Humor Couchsurfern suchen und dann bei ihnen
¶ffen hier: ≈ interessiert an Neuem; ≈ so, übernachten. So habe ich Dresden, Hamburg,
HOBBYS: Bloggen, Inlineskaten, dass neue Menschen willkommen sind
Stuttgart und Berlin besucht. Die Couchsurfer
Kochen
geben einem tolle Tipps für ihre Stadt. Wo kann
Mein Tipp man gut essen, welcher Park ist der schönste? So
Auch in Deutschland habe ich weiter mit individuelle Tipps stehen in keinem Reiseführer.

A
Smartphone-Apps Deutsch gelernt. Zum Beispiel Und natürlich war ich auch im Schwarzwald.
n meinem ersten Tag in Deutschland war
mit der Gratis-App Duolingo. Damit trainiert Es gibt dort Hunderte Kilometer von Wander­
ich sehr überrascht: Ich habe mehr Deutsch man auch Aussprache und Hörverständnis – und wegen und viele Berge. Damit habe ich nicht
verstanden als gedacht. In Neuseeland habe ich man bekommt motivierende E-Mails und kann
gerechnet. Aber fast immer kann man auf dem
Deutsch mit meinem iPod gelernt. Auf dem Weg gemeinsam mit Freunden lernen.
Weg auch ein Lokal besuchen. Dort kann man
zur Arbeit habe ich Übungen und Texte ange­
die Aussprache, -n von: aussprechen = richtig nicht nur essen und trinken – man lernt auch
hört. Ich habe gedacht: Das hilft nicht viel. Aber sagen
Menschen kennen. Solche Erfahrungen haben
in Freiburg habe ich dann doch ein paar einfache das Hörverständnis richtiges Verstehen einer
Aussage meine Klischees zerstört. Die Deutschen sind
Sätze verstanden: Wo kommst du her? Wie alt
gemeinsam hier: zusammen wirklich humorvoll, freundlich und offen.
bist du? Das war ein guter Anfang.
In Freiburg wollte ich einen richtigen Kurs
machen. Bei der Wahl meiner Sprachschule Freiburg im Breisgau
hatte ich Glück. Sie hat eine Gastfamilie ganz Wo es liegt: Baden-Württemberg
in ihrer Nähe für mich gefunden. Und außer mir Wie viele dort wohnen: 218 000 Einwohner
haben nur drei andere Sprachschüler den Kurs Was interessant ist: südlichste Großstadt Deutschlands, 556 Jahre alte
besucht. So hatte der Lehrer viel Zeit für mich. Universität, einer der wärmsten Orte des Landes, Münster, an den meisten
Außerdem habe ich die anderen Schüler schnell Straßen des Zentrums Bächle
gut kennengelernt.
Nach dem Unterricht haben wir viele Aus­
flüge zusammen gemacht. Freiburg ist klein,
aber sehr schön. In der ganzen Stadt gibt es
Bächle. So sagt man hier zu kleinen Flüssen am
Straßenrand. Die Menschen fahren viel Fahrrad.
Nach ein paar Tagen kennt man die ganze Stadt.
FOTOS: PRIVAT; FWTM/KARL-HEINZ RAACH

Besonders neugierig war ich auf den Schwarz­


wald. Der beginnt hinter der Stadt. In meiner
Heimat hat mir eine Freundin erzählt, dass der das M•nster, - große Kirche
Schwarzwald wie aus einem Märchen ist. das Bæchle, - hier: kleiner Fluss am
schwäb. Straßenrand
Eigentlich wollten wir zusammen in den (der Straßen- ≈ Teil einer Straße
Schwarzwald reisen. Aber dann bin ich doch rand, ¿er ganz außen)

6/14 65
Anatomie einer Nation

Sind die Deutschen wirklich eine Nation von Sparern?


Und warum spekulieren sie ungern? Claudia May hat sich die Deutschen
und ihre Finanzen genau angeschaut.

E
s“ch „nfühlen wie hier: einen Effekt haben
s hat sich ein bisschen so angefühlt bildung unserer Kinder zahlen, noch für wie; wirken wie
die K¢nstauktion, Veranstaltung, bei der man
wie eine Kunstauktion. Zuerst waren Aufenthalte im Krankenhaus.“ So erklärt -en Kunst öffentlich anbietet
es 3,5 Millionen Euro. Dann kamen 5,5 Abelshauser zum Beispiel das ökonomi- und an die Person verkauft,
die am meisten Geld dafür
Millionen Euro dazu. Später 15 Millionen sche Verhalten der Chinesen. Dort sparen zahlen will
Euro. Und zum Schluss: 28,5 Millionen Eltern im Durchschnitt genau deshalb 25 ¡s geht ¢m … das Thema / der Inhalt ist …
s¶ll … gegeben man sagt, dass … gege-
Euro. Bei diesen Zahlen ging es aber nicht Prozent ihres Lohns. haben ben hat
um ein teures Bild oder eine extravagante Haben die Deutschen vielleicht Angst s“ch vorstellen hier: sich denken, dass es
möglich wäre
Skulptur, sondern um Steuern. Genauer: vor einer Inflation? Erinnern sie sich heu- die Bœrse, -n Markt, auf dem Aktien ge-
Um die Summe der Steuern, die Uli Hoe- te noch an das Jahr 1923? Als die Preise kauft und verkauft werden
(die [ktie, -n Dokument darüber, dass
neß, inzwischen Ex-Präsident des FC Bay- jeden Tag stiegen und das Porto für einen man einen Teil einer Firma
besitzt)
ern München, nicht bezahlt hatte. Im Pro- normalen Brief plötzlich zehn Milliarden
“st … fr¡md lehnen … ab
zess wurde schnell klar: Hoeneß hat mit Mark kostete? Der Wirtschaftshistoriker h„lten für … hier: meinen, dass sie
… sind
Millionen spekuliert. Tag und Nacht. Zwi- sagt Nein: „Ich denke, dass die Angst vor
das Vermögens­ Barometer, das etwas über
schen 2003 und 2009 soll der 62-Jährige Inflation heute keine große Rolle spielt. barometer, - die Vermögenssituation
aussagt
den Auftrag für rund 50 000 Trans­aktionen Die Inflation damals war eigentlich ein (das Vermögen, - Besitz einer Person oder
gegeben haben. Eine Zahl, die eigentlich Förderungsprogramm für die Konjunktur Institution insgesamt, z. B.
Geld, Häuser, Autos)
nur Investmentbanker erreichen. und ist positiv zu sehen.“ der Deutsche ≈ Organisation für die
Die meisten Deutschen können sich Der Professor hat eine andere Erklä- Sparkassen- ¢nd Interessen der Sparkassen-
Giroverband Finanzgruppe
das nicht vorstellen. Nicht nur wegen der rung. „In Deutschland bauen wir kom- der Gew“nn, -e Geld, das man verdient;
Profit
plizierte Maschinen und ganze Anlagen.
s“nnvoll so, dass es Sinn macht
Das dauert einige Zeit. Denn eine Maschi-
Kein hohes finanzielles ne wird geplant, gebaut – und dann erst
die [ltersvorsor- ≈ private Rente
ge, -n
Risiko und viel Sicherheit – verkauft“, sagt er. „Wenn man da nicht
das DAX-Unter-
nehmen, -
Firma, die Mitglied des DAX
ist
das lieben die Deutschen. mit einer harten Währung kalkulieren (der DAX kurz für: Deutscher Aktien­
index = Durchschnitt des
kann, ist man bankrott, bevor der Auftrag Marktpreises der 30 wich-
tigsten deutschen Aktien)
hohen Summe. Große Spekulationen an abgewickelt ist.“ Also sparen die Deut- das Verh„lten hier: Art, wie jemand seine
der Börse – das ist den meisten fremd. 46 schen und machen ungern Schulden. Mit Finanzen investiert
das Fœrderungs- Programm zur Unterstützung
Prozent halten Aktien für „spekulativ“, so dieser Art zu denken sind fast alle im Land programm, -e
das Vermögensbarometer 2013 des Deut- infiziert, meint Abelshauser: „Denn die die Konjunktur wirtschaftliche Situation und
Verbesserung
schen Sparkassen- und Giroverbandes. meisten Menschen arbeiten in kleineren einige Zeit mehrere Monate oder Jahre
32 Prozent finden sie „komplex“. Nur elf und mittelständischen Unternehmen, die die [nlage, -n hier: System technischer
Konstruktionen, mit denen
Prozent denken, dass man damit gute maßgeschneiderte Produkte anbieten.“ etwas hergestellt wird
Gewinne machen kann. Und für ein sinn- Kein hohes Risiko und viel Sicherheit – die h„rte Währung ≈ stabiles Geld, das seinen
Preis nicht verliert
volles Element der Altersvorsorge halten das müssen Sparanlagen den Deutschen „bwickeln zu Ende bringen
es nur sieben Prozent. Da ist es logisch, also bieten. Deshalb lieben sie konserva- Sch¢lden m„chen Geld von einer Person oder
Bank leihen
dass die meisten Aktien der DAX-Unter- tive Investitionen. Ein typisches Beispiel:
infizieren ≈ krank werden; hier: als
nehmen in der Hand ausländischer In- das traditionelle Sparbuch mit seinen Charakteristikum haben
vestoren sind. extrem niedrigen Zinsen. Schon um 1900 m“ttelständisch mit circa 50 bis 500 Ange-
stellten
Was aber machen die Deutschen mit hatte jeder dritte Bürger eins. Um Sparen maßgeschneidert genau passend gemacht für
einen Kunden
ihrem Geld? Im Durchschnitt haben sie in noch populärer zu machen, hatten Spar-
die Sparanlage, -n ≈ Investition, um zu sparen
den letzten Jahren zehn Prozent von ih- kassen 1924 bei einem Treffen in Mailand bieten hier: etwas Spezielles an­
FOTO: MAURITIUS IMAGES/IMAGEBROKER

rem Lohn gespart. Das ist viel. „Eigentlich die Idee zu einem Weltspartag. Der Tag bieten
das Sparbuch, ¿er Dokument über gespartes
müssten die Deutschen weniger sparen“, Ende Oktober soll auch schon die Jüngs- Geld auf einem Konto
erklärt der Wirtschaftshistoriker Werner ten zum Sparen animieren. Dann gibt es der Z“ns, -en hier: Geld, das man von der
Bank für sein gespartes Geld
Abelshauser von der Universität Bielefeld. in der Bank Spardosen und andere kleine bekommt
„Denn anders als in anderen Ländern Geschenke. Und das über das Jahr ge- animieren hier: machen, dass ...
sparen
müssen wir weder sehr viel für die Aus- sammelte Geld kommt – natürlich – auf %

6/14 63
das Sparbuch. Ein paar Banken haben aus 150 000 Euro“, erklärt Markus Grabka vom
das Tagesgeld- Konto, bei dem man Zinsen
konto, -konten bekommt, und von dem man dem Spartag eine ganze Sparwoche ge­ DIW. Rechnet man mit der ganzen Bevöl­
täglich Geld nehmen kann
macht. kerung, wohnt etwa jeder Zweite in der
die f¡stverzins­ Investitionsform, bei der man
liche [nleihe, -n über lange Zeit einen gleich­ Außer dem Sparbuch sind in Deutsch­ eigenen Wohnung oder im eigenen Haus.
bleibenden Zins bekommt
land natürlich auch andere konservative Das ist immer noch sehr wenig. In den
rein ≈ nur
der Verl¢st, -e von: verlieren; hier: Geld: So Anlageformen populär. Tagesgeldkonten anderen Ländern der Europäischen Union
viel verliert man. oder festverzinsliche Anleihen zum Bei­ leben die meisten Einwohner in den ei­
verspr¡chen hier: machen, dass man auf
Erfolg hofft spiel. Eine andere Lieblingsanlage: Versi­ genen vier Wänden.
die Ges¡llschaft Firma, die systematische Un­ cherungen. Es gibt in Deutschland mehr Das Wohnen zur Miete – wieder ein ty­
für Konsumfor- tersuchungen macht, welche
schung und wie viele Produkte ge­ Lebensversicherungen als Menschen: 93 pisch deutsches Phänomen. Aber warum
kauft werden
Millionen Lebensversicherungen gehören haben nicht mehr Menschen ihr Vermö­
nach wie vor immer noch
auf Erholungs- in Richtung Verbesserung der 80 Millionen Bürgern. Nur 16 Millionen gen in Immobilien investiert, wo das Geld
kurs wirtschaftlichen Situation
dieser Verträge sind reine Risikoversiche­ auch ziemlich sicher ist? „Ein wichtiger
die Kauflaune Tendenz/Lust, zu kaufen
nachhaltig so, dass es einen langen und rungen. Grund dafür ist die hohe Mobilität der
intensiven Effekt hat Einen großen Nachteil haben aber alle Arbeit – in der Industrialisierungsphase
Laut einer ≈ So steht es in einer Stu­
Studie … die: … diese sicheren Anlageformen. Weil die und dann wieder in den 1950er-Jahren“,
(die Studie, -n systematische Untersuchung)
Zinsen zurzeit besonders niedrig sind, erklärt Wirtschaftshistoriker Abelshauser.
verteilen mehreren Personen geben
s¡lbstgenutzt ≈ selbst benutzt gibt es nicht nur weniger Gewinne, son­ „In den großen Industriezentren, wie zum
der Immobilien- Haus oder Wohnung, die dern oft auch Verluste. Aber nur zwölf Beispiel dem Ruhrgebiet, suchte man fle­
besitz, -e einem gehört
die Bevœlke-
Prozent der Sparkassenkunden, sagt das xible Arbeiter. Und eine eigene Immobilie
alle Einwohner
rung, -en Vermögensbarometer 2013, suchen nach ist das Gegenteil von Flexibilität.“ Außer­
der Wert, -e hier: Preis
Anlageformen, die mehr Erfolg verspre­ dem fehlten nach dem letzten Krieg sechs
die Entw“cklung, hier: Verbesserung der wirt­
-en schaftlichen Situation chen. Andere Bankkunden sparen wegen Millionen Wohnungen. Mit dem sozialen
flexibel hier: so, dass man schnell der niedrigen Zinsen einfach weniger: Wohnungsbau hat der Staat dann ein Pro­
den Arbeits- und Lebensort
wechseln kann Zurzeit kaufen die Deutschen besonders gramm gestartet, in dem vor allem der Bau
betragen hier: ≈ sein
viel ein. Denn die Menschen, schreibt die von Mietwohnungen unterstützt wurde.
die Lebensum- Lebenssituation
stände Pl. Gesellschaft für Konsumforschung, „se­ Ein Problem ist das Wohnen zur Miete
die Vortragsrei- Reise, bei der man in ver­ hen die deutsche Wirtschaft nach wie vor für die Deutschen nicht. Laut einer ak­
se, -n schiedenen Orten vor Publi­
kum spricht auf Erholungskurs“. tuellen OECD-Studie sind 93 Prozent mit
„Die hohe Kauflaune heißt aber nicht, ihrer Wohnsituation zufrieden. Zufrieden
dass die Deutschen jetzt ohne zu über­ sind die meisten auch mit den eigenen fi­
Am liebsten bar?
legen Geld ausgeben“, erklärt Ökonom nanziellen Lebensumständen. 57 Prozent
Nur Bares ist Wahres. Stimmt das in Deutschland Abelshauser. „Es ist so: Wer schon lange beschreiben diese im Vermögensbarome­
immer noch? Ja – und nein. „Die Mehrheit der Einkäufe seine Wohnung modernisieren oder neue ter 2013 als „gut“ oder auch „sehr gut“.
wird zwar noch bar bezahlt, Jahr für Jahr steigen Möbel kaufen wollte, tut das jetzt. Es ist Viele dieser zufriedenen Deutschen
aber die Umsätze mit Kartenzahlungen“, sagt Ulrich
also ein sehr nachhaltiger Konsum.“ Auch trifft Ökonomie-Professor Abelshauser auf
Binnebößel vom Deutschen Handelsverband. So zahlen
beim Geldausgeben bleiben die Deut­ Vortragsreisen im Publikum wieder. Nicht
aktuell 41 Prozent der Deutschen ihre Einkäufe in
schen konservativ. wenige haben mehr als 100 000 Euro ge­
Geschäften mit einer Karte. Der Standard ist dabei die
Wäre nicht auch Geld für weniger spart. Aktien und Spekulationen sind für
Maestro-Karte, die es bei Banken meistens zusammen
mit dem Girokonto gibt. Kreditkarten benutzen die nachhaltige Dinge da? Laut einer Studie die meisten trotzdem keine Option. „Das
Menschen in Deutschland nur bei fünf Prozent ihrer des Deutschen Instituts für Wirtschafts­ Vermögen liegt auf einem Tagesgeld­
normalen Einkäufe. Das ist logisch, denn die werden forschung (DIW) in Berlin besitzen die konto, das alle sechs Monate gewechselt
viel seltener akzeptiert als die Karte mit dem Maestro- Deutschen insgesamt nämlich 6,3 Billio­ wird“, erklärt der 69-Jährige. „Denn für
Logo. Aber auch wer so eine Karte hat, sollte besser nen Euro, die aber sehr ungleich verteilt diese Zeit gibt es bei den meisten Banken
immer etwas Bargeld dabei haben: In vielen kleineren sind (siehe Deutsch perfekt 4/2014). Die Sonderkonditionen, zum Beispiel ein hal­
Geschäften kann man nicht mit Karte bezahlen. Wer wichtigste Komponente der 6,3 Billionen bes Prozent mehr Zinsen.“
also ganz sicher sein will, dass er sein Brötchen oder Euro Vermögen ist aber nicht das Spar­ Jedes halbe Jahr nach einem neuen
eine Tasse Kaffee bekommt, sollte mehr als nur Plastik buch oder eine Versicherung. Es ist der Konto zu suchen – das nennen viele sei­
in der Geldbörse haben.
selbstgenutzte Immobilienbesitz. „Zwar ner Zuhörer Stress. Wer jeden Tag intensiv
der }msatz, ¿e hier: Summe aller Zahlungen in einer besitzen nur etwa 38 Prozent der er­ mit Aktien spekuliert, kann darüber nur
speziellen Zeit
der Deutsche Organisation für ganz Deutschland für die
wachsenen Bevölkerung eine selbstge­ lachen. Wahrscheinlich haben die meis­
H„ndelsverband Interessen von Händlern nutzte Immobilie, aber der Wert dieser ten Deutschen mit ihren konservativen
(der Hændler, - Verkäufer)
Immobilien beträgt im Durchschnitt über Anlagen aber ein sehr ruhiges Leben. 2

64 6/14
Ausstellung
Gisèle Freund
Mit ihren Porträts und Reportagen war die deutsch-franzö-
sische Fotografin (1908 - 2000) für ein ganzes Jahrhundert
wichtig. Sie fotografierte Schriftsteller und Künstler wie James
Joyce, Simone de Beauvoir, Virginia Woolf und Frida Kahlo –
und dokumentierte die Konsequenzen der Weltwirtschafts-
krise im England der 30er-Jahre. Die Deutschen zwangen sie
unter Hitler zur Emigration, um sich nach dem Krieg wieder
mit ihr zu schmücken. Freund selbst fand ihre Fotografie nicht
zu wichtig: „Das Einzige, was es gibt auf der Welt, sind Liebe
und Freundschaft. Das sind die beiden Dinge, für die es sich
lohnt zu leben.“
bis 10.8. Berlin, Akademie der Künste

das Porträt, -s Foto einer Person


das Jahrh¢ndert, -e Zeit von 100 Jahren
zw“ngen hier: erreichen, dass man emigriert
s“ch schm•cken m“t hier: auch den Erfolg haben wollen von
s“ch lohnen hier: gut sein, dass es etwas gibt

Kino
Willkommen bei Habib
Ausstellung
Manchmal will man einfach nur weg. So will Neco Frau und Der Erste Weltkrieg 1914 - 1918
Kind in Stuttgart zurücklassen, um mit seiner Geliebten
40 beteiligte Staaten, 17 Millionen Tote – vor 100 Jah-
„zurück in die Türkei“ zu gehen – obwohl er noch nie dort
ren kamen die Globalisierung des Krieges und eine neue
war. Und Bruno protestiert mit einem Sitzstreik auf einer
Dimension der Zerstörung. Außerdem wuchs der Natio-
Verkehrsinsel gegen seine Kündigung. Michael Baumanns
nalismus in den Köpfen der Menschen – eine Basis für
Tragikomödie erzählt von Großstadtmenschen, die ihr Leben
den nächsten Weltkrieg. Die Ausstellung orientiert sich
ändern wollen. Nur was und wie? Und kann man nach so
an wichtigen Orten des Krieges: Schlachtfelder, politische
viel Leben überhaupt von vorne anfangen?
und kulturelle Zentren. Jeder Ort symbolisiert ein Thema,
Filmstart: 5.6.
das den Charakter dieses Krieges zeigt.
einfach hier: nichts anderes als 29.5. - 30.11. Berlin, Deutsches Historisches Museum
der S“tzstreik, -s Aktion, bei der man sich an einen öffentlichen Platz setzt, um
vorher genannte Ziele zu erreichen
die Verkehrsinsel, -n kleines grünes Areal in der Mitte einer großen Straße beteiligt so, dass man bei einer Aktion mitmacht
überhaupt hier: eigentlich die Dimension, -en hier: Intensität; ≈ Größe
die Zerstörung, -en von: zerstören = kaputt machen
das Schl„chtfeld, -er Ort eines schweren Kampfes im Krieg

66 6/14
Kulturtipps

Lesung
Buch
Stefan Schwarz
Ein Kanake sieht rot
Ein 44-jähriger Altphilologe wird von der SCHWER

Vergangenheit eingeholt. Es sind aber Er wurde 1978 in Kabul (Afghanistan) geboren, wuchs aber
keine antiken Griechen oder Römer, die in Krefeld (Nordrhein-Westfalen) auf. Jetzt ist Sulaiman
Ullrich Hasselmann Probleme machen. Masomi ein bekannter Poetry-Slammer, Rapper, Poet und
Sein Problem ist auch nicht die Russin, Autor. Seit mehr als zehn Jahren steht er auf der Bühne.
die er vor vielen Jahren nur zum Schein Das Goethe-Institut hat ihn schon zu Auftritten ins Ausland
heiratete. Das Problem ist ihr Sohn, der eingeladen. Zum Beispiel in die USA, nach Israel und Mexi-
ein Ergebnis dieser kurzen Scheinehe ist – ko. Die besten Geschichten, Texte und Gedichte Masomis
und von dem Hasselmann nichts wusste. gibt es in seinem neuen Buch Ein Kanake sieht rot. Klassiker
Ein Sohn mit Beziehungen zur Mafia. Des- wie „Ich weiß ES“ sind dabei, aber auch weniger bekannte
halb muss Hasselmann schließlich über Stücke. Der Leser lernt zum Beispiel, wie gefährlich es sein
die Gegenwart nachdenken. Die Groß­ kann, seine Angst zu verlieren. Und warum Nasen laufen –
russin ist ein sehr komischer Krimi von und Füße riechen. Sulaimans Geschichten sind kurios und spielen
einem Meister des schwarzen Humors. fantastisch mit der deutschen Sprache. Dem Autor gelingt es dabei
immer, dem Leser mit viel Charme einen Spiegel vorzuhalten.
die Lesung, -en hier: Veranstaltung, bei der ein Autor Teile aus
seinem Buch liest
3.6. Neubrandenburg In einem Satz: Geschichten mit ganz eigenem Charme
einholen erreichen
z¢m Schein hier: nicht aus Liebe, sondern als illegale Me- 4.6. Hoyerswerda Lektora, 12 Euro
thode, um in Deutschland bleiben zu dürfen 10.6. Ueckermünde
die Gegenwart Zeit, die jetzt ist 11.6. Wolgast
der Meister, - hier: sehr guter Krimiautor 26.7. Pirna Buch
Frühlings Erwachen
SCHWER
Kino
Einmal Hans mit scharfer Soße Drei Jugendliche werden erwachsen. Sie haben Fra-
gen – aber keiner will darauf antworten. Nicht ihre
Hatice Akyün hatte so viel Erfolg mit ihrer 192 Seiten langen Eltern, nicht die Lehrer in der Schule. Sie leben um
Kontaktanzeige, dass es diese jetzt als Film gibt. Die Autorin 1890. Eine Zeit, in der sie ohne Perspektive auf Erfolg
wächst als Tochter türkischer Eltern in Berlin auf. Als Erwach- um sexuelle Aufklärung und Toleranz kämpfen. Das
sene sucht sie nach einem Mann. Der soll ihr Selbstbewusst- Drama von Frank Wedekind, der dieses Jahr seinen
sein akzeptieren, aber auch ein echter Kavalier sein. Eben ein 150. Geburtstag feiern würde, ist ein Klassiker.
Hans – so nennen Türken den Durchschnittsdeutschen – mit Illustriert hat diese Ausgabe Roberta Bergmann. Ihr
scharfer Soße, also dem Charme und den Emotionen eines Design erinnert an die Zeit des Jugendstils. Eine gute
türkischen Mannes (siehe Deutsch perfekt 6/2006). Die Ko- Kombination, denn die Bilder passen sehr gut zur Geschichte.
mödie der Hamburger Regisseurin Buket Alakus¸ hat ein gro- Auf ein positives Ende für alle drei Protagonisten darf der Leser
ßes Herz für die Klischees auf beiden Seiten. trotzdem nicht hoffen.
Filmstart: 12.6.
In einem Satz: satirisches Drama über eine historische
FOTOS: INDI FILM; GISÈLE FREUND©IMEC, FONDS MCC, DIST.RMN-GRANDPALAIS; BORIS LAEWEN
Sexualmoral
Kunstanstifter Verlag, 24,50 Euro

EIN KANAKE SIEHT ROT


der Kan„ke, -n hier: Ausländer
rotsehen sehr ärgerlich werden
der Auftritt, -e von: auftreten = vor Publikum sprechen
das St•ck, -e hier: Text
Die Nase läuft. Jemand hat Schnupfen.
den Spiegel vorhalten jemandem zeigen, wie er wirklich ist; eine Sache genau
und kritisch beschreiben
FRÜHLINGS ERWACHEN
das Erw„chen hier: Beginn; Anfang
die Aufklärung hier: Information über Sexualität
das S¡lbstbewusstsein von: selbstbewusst = so, dass man sich gut findet, wie man ist die Ausgabe, -n hier: Version des Buches
¡cht wirklich der Jugendstil kunstgeschichtliche Epoche zwischen circa 1895 und 1906
eben hier: ≈ also der Protagon“st, -en Person, die eine wichtige Rolle spielt
die Regisseurin, -nen franz. Leiterin, die Schauspielern Instruktionen gibt der Verlag, -e Firma, die Zeitungen, Zeitschriften oder Bücher herstellt

6/14 67
Kolumne

Alia Begisheva über das


Deutschsein
Deutsche lieben die Ordnung. ebenfalls ein Russe, reiht Kekse, die hier im rus-
sischen Laden in einer Tüte verkauft werden,
Aber zu viel darf es, speziell in der
zu Hause in einer Blechdose auf. Eine Rumänin

F rüher oder später befällt es jeden Ausländer eigenen Bibliothek, auch nicht betreibt eine Mülltrennung, vor der selbst Deut-
in Deutschland – das Deutschsein. Bei mir sein. Dramatisch wird es sowieso sche schreiend weglaufen würden: Sie faltet
fing es früh an: gleich mit 19, als ich bei einem die leeren Milchtüten ganz flach und stapelt sie
bei anderen – nämlich bei Aus­
deutschen Ehepaar lebte. Das Paar war sehr nett dann sorgfältig übereinander in ihrem Müllei-
zu mir. Es zeigte mir die Gegend, kochte für ländern, die in Deutschland leben. mer. Und meine türkische Nachbarin hat eine
mich, erklärte mir die Welt. Als Dank putzte ich, Sammlung von Tupperware-Dosen, in die sie
kaufte ein – mir schien es jedenfalls nicht Dank bef„llen plötzlich bekommen (z. B. eine alles umfüllt, sobald sie vom Einkaufen wieder
genug. Ich wollte etwas Großes für sie tun: Als Krankheit) nach Hause kommt.
die G„ttung, -en Gruppe von einzelnen Dingen
die beiden mal in Urlaub fuhren, sortierte ich mit denselben wesentlichen Es gibt auch andere Symptome: die Strom­
Charakteristika
deshalb die Bücher ihrer (sehr großen) Biblio- sparwut bei einem Franzosen, der in seiner
faszinierend so, dass etwas einem sehr gut
thek alphabetisch um. gefällt Wohnung die Heizung so stark herunterdreht,
„bstauben mit einem Tuch sehr feine
In den deutschen Buchläden sind die Bücher Schmutzteile wegmachen
als wäre er ganz persönlich für die Energiewen-
schließlich auch nach dem Anfangsbuchstaben vor St¶lz pl„tzen sehr stolz sein de verantwortlich. Die Ordnungswut bei einer
“n Ohnmacht f„llen ≈ in ein kurzes Koma fallen
des Nachnamens aufgestellt, egal, aus welchem philippinischen Kantinen-Mitarbeiterin, die
die Wohltat, -en gute Tat
das S„chbuch, ¿er Buch mit Informationen oder darauf achtet, dass das schmutzige Geschirr auf
Ratschlägen
Die typischsten ¢nter hier: ≈ bei
dem Tablett genau so liegt wie auf dem Schild.
Oder die Disziplinwut bei einer kroatischen Fili-
deutschen Ausländer aufreihen
der Keks, -e
in eine Reihe stellen
≈ kleiner, harter, flacher Kuchen alleiterin einer Luxus-Modekette: Sie schreibt
sind die Taxifahrer. die Bl¡chdose, -n Dose aus dünnem, flachem
Metall ihrem brasilianischen Mitarbeiter ins Zeugnis,
betreiben hier: machen er soll sich mehr Mühe machen beim Ausfüllen
schreiend w¡glaufen gemeint ist hier: schrecklich
Land der Autor kam oder welcher Gattung sein finden der Anwesenheitsliste und beim Bedienen der
Werk war. Diese Ordnung fand ich faszinierend. f„lten ≈ zusammenlegen Kasse. Was sie nicht erwähnt: Wie toll seine
stapeln aufeinanderlegen
Dass meine Gasteltern einfach keine Zeit s¶rgfältig sehr genau
tägliche Leistung nach nur eineinhalb Jahren
hatten, ihre Bücher alphabetisch zu sortieren, die Stromsparwut ≈ starker Wunsch, Strom zu Deutschland-Aufenthalt ist. Hat sie schon ver-
sparen
schien mir logisch. Schließlich arbeiteten sie her¢nterdrehen
gessen, wie sie sich fühlte, als sie hier vor 20
hier: auf eine niedrige Tempe­
viel. Ich beschloss, deutscher zu sein als die ratur reduzieren Jahren ankam?
die Energiewende Änderung der Energiepolitik hin
Deutschen und räumte ohne lange nachzuden- zu erneuerbaren Energien Die typischsten deutschen Ausländer sind
ken ihre Bücher aus den Regalen, staubte sie (die erneuerbaren Energien, die immer wieder neu aber die Taxifahrer. Vor meinem Haus gibt es nur
Energien Pl. entstehen, z. B. Wasserkraft,
ab und stellte sie neu auf – nach dem Buch- Wind und Solarenergie) vier Parkplätze, die immer besetzt sind – und
das Tabl¡tt, -s großer, flacher Gegenstand zum
staben-Prinzip, wie ich es aus dem Buchladen Tragen von Geschirr und Speisen
einen großen Taxistand. Wenn ich etwas ausla-
kannte. Ich platzte vor Stolz. Mein Gastvater fiel die Filialleiterin, -nen Frau, die eines von mehreren den muss, parke ich am Ende des Taxistandes.
Geschäften einer Firma leitet
aber fast in Ohnmacht, als er wieder zu Hause die Modekette, -n Firma mit vielen Läden für
Wenn gleichzeitig ein Taxi ankommt, gefahren
ankam und meine Wohltat entdeckte. Tagelang modische Kleidung an verschie­ von einem pakistanischen, afghanischen, persi-
denen Orten
stellte er die alte Ordnung wieder her: Sachbuch erwähnen sprechen von; nennen schen oder was weiß ich welchem Fahrer, hält er
zu Sachbuch, spanische Autoren zu den spani- der T„xistand, ¿e Ort, an dem Taxis auf ihre Kun­ kurz neben mir an und schaut mir in die Augen.
den warten
schen Autoren, Krimis zu den Krimis. Seitdem ausladen etwas, was z. B. in einem Auto Wenn Blicke töten könnten! Dann erhebt er
ILLUSTRATION: BERNHARD FÖRTH

fasse ich keine Bücherregale mehr an. transportiert wurde, heraus­ meistens seinen Zeigefinger. Dabei bin ich mir
nehmen
Ich bin mir aber sicher, ich bin nicht die erheben ≈ heben; nach oben nehmen sicher, dass es in den meisten Herkunftsländern
einzige Deutsche unter den Ausländern: Ganz der Zeigefinger, - zweiter der fünf Finger der Frankfurter Taxifahrer gar keine Taxistände
das Herkunftsland, ¿er Land, aus dem jemand kommt
viele räumen etwas ein, aus oder um – erst seit ¢mparken ein schon geparktes Auto an gibt. Ich parke dann aber immer um. Ordnung
sie in Deutschland leben. Ein Freund von mir, einer anderen Stelle parken muss sein. 2
68 6/14
Nächsten Monat in Deutsch perfekt
Das Juli-Heft gibt es ab 25. Juni

Großes Reise-Spezial
Das Brandenburger Tor, das Matterhorn und
Schloss Schönbrunn sind Nationalsymbole.
FOTOS: LOOK FOTO/RAINER MIRAU; ISTOCK/THINKSTOCK (3); WELTKULTUWRERBE VÖLKLINGER HÜTTE/GERHARD KASSNER

Jeder meint, sie zu kennen. Aber hinter


den Fassaden dieser und anderer wichti-
ger Sehenswürdigkeiten in den deutsch­
sprachigen Ländern gibt es Aspekte, die
Touristen nur selten entdecken. Für unser
großes Reise-Spezial haben unsere Reporter
mit Insidern gesprochen: Warum ist direkt
im Brandenburger Tor ein stiller Ort, von dem
nur wenige wissen? Wie gefährlich ist das
Matterhorn, das Nationalsymbol der Schweiz?
Und wohnen heute wirklich ganz normale
Menschen in Schloss Schönbrunn, der popu-
lärsten Sehenswürdigkeit Österreichs?

Die Urlauber-Nation Wie wir leben IN DEN NÄCHSTEN MONATEN

Die Deutschen und ihre Autos


Kaum ein Volk fährt so oft und Start in eine Sommer-Serie: Junge Wie wichtig sind sie ihnen noch?
XXXXXXX: DDDD EEEE RRRRR WWWWW

lang in den Urlaub wie die Deutschen. Menschen berichten über ihren Alltag.
Wie machen die das nur? Wie ist ihr Leben wirklich? Trier – die Historische
Deutschlands älteste Stadt

Spezial Sprache
Intensiv in den Sprachherbst

6/14 69
D-A-CH-Menschen
MITTEL

Einer von 98 Millionen:


Wie denken Sie über das Leben,

Ralf Bockstedte?
brücken. Ich habe einmal vor einem Spiel der
Mannschaft gesagt: „Schaut mal, ich würde
gerne mit euch auf den Platz gehen und Vollgas
geben. Aber das geht körperlich nicht mehr. Ihr
seid meine Beine und macht das jetzt für mich.“
Kann es sein, dass Sie ein kleines Problem Fußball ist sein großes Thema. Das sind dann schon Dinge, die Kinder und
haben? Vielleicht mit dem Fußballvirus? Jugendliche nicht so schnell vergessen.
So hat der Jurist auch eine
Ich denke, ich bin total infiziert. Und wer einmal
infiziert ist, wird diesen Virus bis zum Lebens­ Lizenz als Fußballtrainer Wenn Sie Kindern nur einen Tipp fürs
ende auch nicht mehr los. gemacht – obwohl er wegen Leben geben könnten, wie wäre der?
Neben der Leistung und dem Erfolg, der im Ver­
einer seltenen Krankheit
Sie haben die Lizenz als Fußballtrainer ein eine Rolle spielt, ist sicher der Spaß an der
erworben, als einziger Rollstuhlfahrer seit fast 27 Jahren nicht mehr
Deutschlands. Wie das? laufen kann. Was motiviert
Als einziger der Welt, sagt die FIFA! Eigentlich „Im Leben sind ganz
den 42-Jährigen?
hätte ich einen praktischen Test bestehen müs­ andere Dinge wichtig als
sen. Den musste ich zum Glück aber nicht mehr laufen zu können.“
machen. Denn bis ich mit 16 nicht mehr laufen
konnte, habe ich sehr viel Fußball gespielt.
infiziert sein ≈ krank sein
Sache und dem Sport das Wichtigste. Und das
Warum war Ihnen die Lizenz so wichtig? loswerden hier: verlieren; sich trennen richtige Verständnis von sich selbst.
können von
Letztendlich ging es mir darum, nach rund 25 erw¶rben Part. II von: erwerben = erreichen;
Jahren im Rollstuhl mal wieder auf dem Platz zu bekommen Wovon träumen Sie?
der R¶llstuhl­fahrer, - Mann, der sich wegen einer Pa- Das wollen Sie nicht wirklich wissen! (lacht)
stehen. In meinem Beruf als Jurist habe ich viel ralyse mit einem Stuhl auf Reifen
mit Fußball zu tun, berate Spieler und Vereine, bewegt Generell bin ich ein ganz großer Idealist. Ich
hætte … bestehen Konj. II der Vergangenheit von:
auch bei Prozessen. Außerdem arbeite ich als m•ssen bestehen müssen
möchte meine Lebensphilosophie vermitteln.
Spielerberater in einer Sportmanagement-Agen­ l¡tztendlich
l¡tzt¡ndlich hier: ≈ eigentlich Ich habe viel zu erzählen. Es kommt weniger
g“ng ¡s darum … war das Wichtigste … darauf an, wie man aussieht und ob man läuft.
tur. Die Trainerlizenz ist für mich also eine Fort­
zu tun haben m“t hier: eine Verbindung haben mit
bildung. Es ging natürlich auch darum, sich auf die Agentur, -en Firma, die einen Service anbietet
Im Leben sind ganz andere Dinge wichtig.
Augenhöhe mit den Fußballprofis zu unterhalten. die F¶rtbildung, -en Kurs, um aktuelles und mehr
Wissen zu bekommen
Jetzt schaut die Fußballwelt nach Brasilien.
auf Augenhöhe hier: so, dass man ein Thema
Wie reagieren die Leute, wenn Sie auf den genauso gut kennt wie ein anderer Was erwarten Sie?
V¶llgas geben hier: schnell laufen und
Platz kommen? mitspielen
Ich hoffe natürlich, dass Deutschland Weltmeis­
Eigentlich wissen ganz, ganz viele, dass ich die Leistung, -en hier: körperliche Anstrengung ter wird, klar. Und ich erwarte ein sehr gutes,
das Verstændnis hier: Akzeptanz; Verstehen farbenfrohes Event. Meine Tochter ist in Kolum­
im Rollstuhl sitze. Zum Beispiel in den Fuß­
gener¡ll hier: ≈ eigentlich
ballcamps, wo ich als Trainer arbeite. Natürlich verm“tteln hier: erklären; weitergeben
bien geboren, deshalb weiß ich: Südamerika
schauen und fragen die Kinder schon einmal. ]s k¶mmt weniger Es hängt nicht so sehr davon ab … ist wunderschön. Ich hoffe, dass der Kontinent
FOTO: STEFAN AREND

darauf „n …
Aber dann merken sie: Der weiß, wovon er die Chance bekommt, der Welt davon etwas zu
der W¡ltmeister, - der Beste der Welt
spricht. Und schon ist das kein Thema mehr. f„rbenfroh bunt; hier auch: fröhlich zeigen.
Außerdem gibt es natürlich genug Motivations­ w¢nderschön ≈ sehr schön 2 Interview: Jörg Walser

70 6/14
Gut für
den Kopf!
Besser mit Sprachen. Land und Leute
verstehen – und nebenbei die Sprache
lernen. Jeden Monat neu.

4
en
Ausgab s
ei
zum Pr
von 3 ! *

Bestellen Sie jetzt Ihr Lieblingsmagazin!


www.spotlight-verlag.de/4fuer3 +49 (0)89/8 56 81-16
* Kennenlern-Angebot für Neu-Abonnenten: 4 Ausgaben eines Magazins Ihrer Wahl zum Preis von 3
(€ 18,60 / SFR 27,90 – Business Spotlight € 34,50 / SFR 51,75).
Übung macht
den Meister!
Das Übungsheft zu Ihrem Sprachmagazin:
Die Extra-Dosis Sprachtraining – flexibel & e≤zient!

Ihr
Magazin-
Upgrade

Bestellen Sie jetzt!


+49 (0)89/8 56 81-16
abo@spotlight-verlag.de
Die jungen Seiten von

Juni 2014
Alle Texte auf Stufe A2

Musik
für den Sommer
Bands, Stars, Newcomer
Seite 4
KALEIDOSKOP

Computerspiele
werden deutsch Wenn ein Film nach Deutschland kommt, wird er
meistens synchronisiert. Nur in einigen speziellen
Kinos gibt es Blockbuster oder Dokumentationen
im Original mit Untertiteln. Das Gleiche passiert mit
Computerspielen. Ihre Hersteller müssen aber nicht
nur die Dialoge der Figuren übersetzen, sondern
zum Beispiel auch Bildschirmtexte und Grafiken.
Besonders wichtig ist das, wenn diese Texte relevant
sind für die Lösung des Spiels. Das kann auch bei
Liedern so sein: Darin sind oft Hinweise, die der
Spieler braucht, um an sein Ziel zu kommen. Fir-
men, die Computerspiele übersetzen, müssen also
sehr professionell arbeiten. Professionell sind auch
synchronisieren in einem Animations- oder fremdsprachigen Film eine Figur sprechen die Sprecher, die den Figuren ihre Stimme geben:
einige (-r/-s) ein paar; mehr als zwei Schauspielerin Nora Tschirner – sonst sehr oft im
der }ntertitel, - hier: Textzeile mit Übersetzung Fernsehen zu sehen – spricht zum Beispiel Lara Croft
der H“nweis, -e hier: Information
aus dem Spiel Tomb Raider. Wie in einem Film muss
das Ziel, -e hier: Resultat: Das will man erreichen.
die St“mme, -n hier: Laute: Man macht sie, wenn man spricht oder singt.
sie nicht nur Sprache, sondern auch Emotionen
(der Laut, -e Einen Laut kann man hören.) transportieren.
die Schauspielerin, Frau: Sie spielt im Film oder im Theater mit.
-nen

aurants ver-
Die großen Fastfood-Rest
et aber nicht,
lieren Kunden. Das bedeut
nd weniger
dass man in Deutschla
ulärer wer-
Hamburger isst. Immer pop
ger-Läden.
den nämlich alternative Bur
Deu tschland
Experten sagen, dass es in
iste n in Berlin
circa 150 davon gibt, die me
zum Bei spiel die
und München. Bekannt ist
Glü ck mit ihren 17
Münchener Firma Hans im
Dor t gib t es Gour-
Läden in ganz Deutschland.
Coc kta ils und Wein. Der
met-Hamburger und auch
em Sch nel lim biss, sondern der Schn¡llimbiss, kleiner Laden: Dort bekommt man
Gast fühlt sich nicht wie in ein
.
schnell schon fertig gekochtes Essen
en auch
Ein ähnliches Konzept hab
-e
wie in einem Restaurant. lin gibt es ähnlich fast gleich
den: Im Kreuzburger in Ber
andere, kleinere Burger-Lä das Konz¡pt, -e Idee, Programm
Düs seld orf
– und im What’s Beef in
en
Fleisch: Man hat es nach ökologisch
zum Beispiel nur Biofleisch
das Biofleisch
Prinzipien hergestellt.
.
nur Produkte aus der Region

2
6/14
Gespräch nach Hause
Es ist dunkel, niemand ist mehr auf der Straße.
DEIN WORT
Man hat einen Freund besucht und muss jetzt
nach Hause. Für viele ist das unangenehm. Ein
(jemanden)
Berliner Projekt will Menschen in so einer Situati- l„ngweilen
on die Angst nehmen: das Heimwegtelefon. Man (Verb)
ruft mit seinem Handy die 030/12 07 41 82
FOTOS: TOMB RAIDER; MICHAELA AUER; Y.ARCURS; ETWINNING

an und kann auf dem Weg mit jemandem tele- Etwas langweilt normalerweise, wenn es
fonieren. Potenziellen Kriminellen signalisiert gar nicht interessant ist. „Langweilen“
das Telefon: Achtung, hier ist jemand nicht hat in der gesprochenen saloppen Sprache
allein! Wenn trotzdem etwas passiert, kann der
TITELFOTO: WWW.XAVIERNAIDOO.DE;

aber auch die Bedeutung von „stören“,


Gesprächspartner schnell Hilfe rufen. Noch ist „ärgerlich machen“: Hey, langweil mich
das Projekt in der Testphase und nur freitags
nicht mit deinen Fragen. Ich erzähle es
und samstags von 22 bis 2 Uhr zu erreichen.
dir schon, wenn ich etwas Neues von Mike
Bald soll es den Service aber in ganz Deutsch-
weiß! Genauso kann man auch sagen: Lass
land geben.
mich in Ruhe, du langweilst!
¢nangenehm nicht schön
der Heimweg, -e Weg nach Hause
signalisieren ≈ zeigen

Europäisches
Online-Projekt

Mit Schulen aus 33 Ländern aus der


Europäischen Union plus Island, Maze-
donien, Norwegen, der Schweiz und der
Türkei ein Projekt machen: Kann das
funktionieren? Ja – wenn man über
das Internet kommuniziert. Bei eTwin-
ning-Projekten passiert genau das.
Über Online-Lernplattformen lernen
sich Schüler kennen. In Blogs, Wikis
oder Fotogalerien tauschen sie ihre
Arbeitsergebnisse aus. Schüler der Nel-
son-Mandela-Schule in Dierdorf (Rhein-
land-Pfalz) haben zum Beispiel mit
Schülern aus rund 20 anderen Ländern
austauschen hier: Informationen geben und
bekommen
kooperiert – und Videos und Audio­
das [rbeitsergebnis, hier: Resultat: Das hat man durch stücke produziert, um ihr Englisch zu
-se Lernen erreicht.
verbessern. Für diese Arbeit haben sie
das Audiostück, -e hier: gesprochener Text
verb¡ssern besser machen dann auch einen Preis gewonnen.
der Preis, -e Ding oder Geld: Ein Gewinner
bekommt es.
3
6/14
Welche Bands sind in Deutschland zurzeit populär? Welche Musikernamen musst
du kennen? Und wer sind die neuen Stars? Tipps von Franziska Langhammer.

Alles außer ein bisschen warm


Heisskalt
Die Musik von Heisskalt ist ein bisschen Pop-Songwriting plus
Sie heißen Mathias, Marius, Philipp und Lucas und kommen vom ein bisschen Hardcore. In ihren Musikvideos werden die vier auch
Land. Sie haben sich den Namen Heisskalt gegeben – und 2012 einen mal lauter, zum Beispiel beim Partyhit „Hallo“. Die Rockcombo ist bei
Band-Wettbewerb gewonnen. Deshalb durften sie auf dem Southside dem Independent-Label Chimperator Department unter Vertrag, das
Festival auftreten, einem der größten Musikfestivals in Deutschland. eigentlich für Musiker aus dem Hip-Hop bekannt ist. Seit März gibt es
Ein Jahr später hatte das Quartett mit seinen Melodien so viele Fans endlich ihr Debüt-Album Vom Stehen und Fallen – viele haben lange
gefunden, dass man es auch so zu dem Festival eingeladen hat. darauf gewartet.

das L„nd hier: ↔ Stadt; Provinz


der W¡ttbe- ≈ Suche nach der Besten / dem
werb, -e Besten
d¢rften … Prät. von: dürfen … auftreten
auftreten
(auftreten hier: vor Publikum spielen)
bei … ¢nter einen Vertrag haben mit …
Vertrag sein

4
6/14
Neues aus der Provinz
Casper
Der Rapper Casper war schon immer anders als andere: Als Kind hat er fast kein Deutsch gespro-
chen, heute ist er für viele der „Retter des deutschen Hip-Hop“. Als Kind lebte er in den USA, mit
elf lebte er wieder in Deutschland. Der Rap war dann eine Brücke zur deutschen Sprache für ihn.
Spätestens seit seinem sehr populären Album XOXO (2011) ist er bekannt.
2014 geht er mit seinem Album Hinterland auf Tour. Darin singt er über das Leben in der
Provinz, „wo jeder Tag aus Warten besteht“. Gleichzeitig ist sein geliebtes Hinterland der Ort,
an dem man kreativ sein kann. Ein bisschen traurig für manche Fans: Casper klingt nicht
mehr nach hartem Rap. Typisch für ihn ist heute Emo-Sprechgesang mit bombastischen
Melodien. Casper ist das egal: Der 31-Jährige ist schon lange für seine „Realness“ bekannt
– und dazu passt es auch, andere Musikstile zu testen.

der R¡tter, - Mann: Er hilft in einer gefährli-


chen Situation.
spätestens hier: ≈ mindestens
das H“nterland hier: ≈ Provinz
bestehen aus ≈ gemacht sein aus
kl“ngen nach … hier: machen, dass man … hört
h„rt hier: laut; intensiv
der Spr¡chgesang, Gesang, der ein bisschen wie
¿e Sprechen klingt
(der Ges„ng, ¿e von: singen)

Supereasy, supergeil
Der Tourist mit
Friedrich Liechtenstein
Super Leute. Superlieb. Superlove. Supergeil. Friedrich
Liechtenstein ist jetzt schon Kult. Seit Wochen ist er in den
Charts, tanzt zu Elektrobässen und philosophiert über Super
und die Welt. In einem Werbespot für einen Supermarkt klaut Feuerzeug-Romantik
er Katzen, raucht Würstchen und badet in Milch und Müsli. Adel Tawil
Supereasy. Supergeil. Mehr als neun Millionen Mal wurde
Adel Tawil kann man nicht ignorieren: Mit dunklen, traurigen
das Video schon angeklickt – nicht nur in Deutschland.
Augen schaut er einen in deutschen Städten von Tausenden
Der Alte mit dem weißen Bart ist eigentlich Schauspieler,
von Plakaten an. Das Radio spielt die ganze Zeit seinen
Regisseur und Model. Seit 2003 bringt er sein Publikum mit Hit „Lieder“. Darin singt er über seine Pop-Idole: „Whitney
einer Kombination aus Funk und Elektro in die 90er-Jahre (Houston) wird mich immer lieben, und Michael (Jackson) lässt
zurück. Das Berliner Musikprojekt Der Tourist hat den Mann mich nicht allein.“ Wer große Emotionen und sentimentalen
jetzt für sich entdeckt. Aber Liechtenstein will sein Talent Deutsch-Pop mag, sollte also schnell sein Album kaufen.
auch ohne die Touristen zeigen: Jetzt kommt sein Album Angefangen hat Adel Tawil mit seiner Boygroup The Boyz, die
Bad Gastein. grandios scheiterte. In den letzten Jahren ist er als Mitglied
des Pop-Duos Ich & Ich bekannt geworden, das bei jungen und
supergeil sehr toll älteren Leuten populär war.
FOTOS: BEN WOLF; OLAF KLEINE; UNIVERSAL MUSIC (2)

der W¡rbespot, -s kurzer Film: Er macht Werbung für ein Produkt. Im März hat er den Musikpreis Echo gewonnen. Aber
(die W¡rbung, -en von: werben = versuchen, ein Produkt sehr eigentlich hatte er für Partys wie diese gar keine Zeit: Er war
bekannt zu machen)
nämlich auf großer Tour – wie jetzt auch wieder.
klauen etwas nehmen, was jemand anderem
gehört
w¢rde … „ngeklickt ≈ hat man … angeklickt
„nschauen ≈ sehen auf
der B„rt, ¿e Haare im Gesicht bei Männern
scheitern keine guten Resultate haben
der Schauspieler, - Person: Sie spielt im Theater oder im Film mit.
das M“tglied, -er Person: Sie ist bei einer (organi-
der Regisseur, -e Chef im Theater oder im Film: Er gibt Schau- sierten) Gruppe.
franz. spielern Instruktionen.
der Musikpreis, -e Ding oder Geld für sehr gute Musik
entd¡cken hier: ≈ sehen, dass er zu ihnen passt

Die Texte auf dieser Seite kannst du mit


einem Premium-Abo hören auf: 5
www.deutsch-perfekt.com/service 6/14
Licht an, Taschentuch raus
Revolverheld
Das Verrückteste passierte den vier Musikern aus
Hamburg Anfang 2014: Sie spielten in einer alten Fabrik
das Lied „Ich lass für dich das Licht an“ – nur für einen
Freund und seine Freundin. Am Ende macht er ihr einen
Heiratsantrag. Das Musikvideo zeigt diesen Moment und
die Freunde beim Feiern. Noch immer sind Revolverheld
mit diesem Lied auf den ersten Plätzen der Charts.
Seit mehr als zehn Jahren touren Revolverheld durch
die Republik. Nach dem populären zweiten Album In
Farbe im Jahr 2010 wurde es erst einmal ruhig um die
Pop-Rocker. Frontmann Johannes Strate versuchte es
das T„schentuch, ¿er kleines Stück Stoff der Heiratsantrag, ≈ (feierliche) Bitte:
solo. Jetzt sind Revolverheld zurück – und tun das, was oder Papier: Man ¿e „Willst du mich
sie am besten können: Konzerte geben. Als Liveband sind macht damit die heiraten?“
sie grandios. Nase sauber. w¢rde Prät. von: werden
der Rev¶lverheld, ≈ Mann: Er benutzt
-en einen Revolver
schnell und viel.

Ein super Start


Die Rakede
Sie brauchen nicht viel: fünf Bierflaschen, eine leere Dose,
einen Helium-Luftballon, ein kaputtes Kabel und einen Tisch. An
diesem sitzen: die sechs Musiker von der Rakede. Und fertig ist der
Youtube-Hit. Ihr Tischkonzert „Bitte bitte“ im Oktober wurde über
die Rakede Wortspiel mit: w¢rde … ≈ hat man … ange- Nacht mehr als 400 000 Mal angeschaut. Die Rakede gibt es aber
Rakete = Fluggerät „ngeschaut schaut schon viel länger: 2006 haben sich die Musiker als Musikstudenten
in Form von einem („nschauen hier: als Publikum kennengelernt. Seit sechs Jahren tourt die Berliner Band durch
Zylinder: Es kann sehen)
sehr weit (z. B. ins
Deutschland. Die Musiker kombinieren Elektro, Reggae und Dubstep.
„bgehen hier: sehr
Universum) fliegen. Die Rakede hat schon sehr bekannte Freunde. Jan Delay postet auf
schnell fliegen;
der L¢ftbal- ≈ Ding aus elasti- auch: ≈ toll Facebook: „Wow! Die Rakede geht ab!“
lon, -s/-e schem Material: Man sein und deswegen
lässt Luft hinein, schnell berühmt Sohn der Sonne
dann wird es groß. werden
Xavier Naidoo
Obelix hat Liebeskummer: Die schöne Falbala ignoriert ihn. Traurig schaut er ihr nach. Spätestens seit seinem
Song „Sie sieht mich einfach nicht“ vom Soundtrack zu dem Film Asterix gegen Cäsar kennt man ihn in ganz
Europa: Xavier Naidoo. Der Mannheimer Sänger mit indisch-afrikanischen Eltern ist ganz nach oben gekommen.
Mehr als eine Million Menschen kauften seit 1998 sein Debütalbum Nicht von dieser Welt.
Unter dem Motto „soulig, farbig, gläubig“ ist der 43-Jährige bekannt geworden. Nicht nur wegen seiner spe-
ziellen Stimme: Auch im Fernsehen ist er oft zu sehen. In der Castingshow „The Voice of Germany“ saß er in der
Jury. Jetzt bekommt er eine eigene Sendung. Gleichzeitig ist er mit seinem Lied „Hört! Hört!“ in den Hitparaden.
Das Jahr 2014 wird ihm viel Arbeit bringen!

der Liebeskum- Traurigsein wegen unglücklicher gläubig so, dass man an die Ideale von
mer Liebe einer Religion glaubt
nachschauen hier: sehen, wohin eine Person die St“mme, -n hier: Laute: Man macht sie, wenn
geht man singt.
spätestens hier: ≈ mindestens (der Laut, -e Einen Laut kann man hören.)
einfach hier: ≈ leider saß Prät. von: sitzen
6
6/14
Trauriger Mainstream
Unheilig
In seiner Schulzeit stotterte er. Mit 17 sagte ihm der Schuldirektor: „Lern einen Beruf, bei dem
du mit niemandem sprechen musst!“ Heute steht er bei Konzerten vor Tausenden am Mikrofon
FOTOS: ERIK WEISS; JENS HERRNDORFF; CHIMPERATOR (2); NEULAND CONCERTS; ALEXANDER LALJAK

und singt traurige, schwere Balladen. Wie er wirklich heißt, sagt der Sänger von Unheilig, auch
bekannt als Der Graf, bis heute nicht. 1999 gründete er seine Band, trennte sich aber bald von
seinen Kollegen. Seitdem ist er Sänger, Textschreiber und Produzent gleichzeitig.
Unheilig war lange Zeit als Gothic-Band vor allem Insidern bekannt. Mit dem Album Große
Freiheit ist sie einem größeren Publikum bekannt geworden. So sehr Mainstream ist die Band
heute, dass sie dieses Jahr schon zum zweiten Mal am Bundesvision Song Contest teilgenom-
men hat. An ihrer Popularität ändert das nichts: Seit Monaten ist der Unheilig-Song „Als wärs
das erste Mal“ in den Charts.

¢nheilig ≈ nicht christlich Norden ahoi


st¶ttern Teile von Wörtern oder
ganze Wörter wiederholt
Fettes Brot
sagen
Läuten da Hochzeitsglocken? In dem
der Graf, -en aristokratischer Titel Video zu ihrem Hit „Für immer immer“ führen
gr•nden starten die drei Musiker von Fettes Brot sehr viele
vor „llem ≈ speziell Damen in Brautkleid zum Altar. König Boris,
wärs kurz für: wäre es Björn Beton und Doc Renz verheiratet? Keine f¡tt hier: gut; viel
(wäre Konj. II von: sein) läuten
Angst, nichts ist bei den Hamburger Hip- Laute machen
Hoppern für immer: „Ich hab sie alle geliebt, (der Laut, -e Einen Laut kann man hören.)
ob Berlin, ob Paris, und wenn ich mich erin- die H¶chzeits- Ding aus Metall, z. B. in einem
glocke, -n Kirchturm: Es läutet bei einer
ner’, war es jedes Mal für immer.“ Hochzeitsfeier.
Ihre Musik ist poppiger, die Anzüge sind das Brautkleid, (weißes) Kleid für die Braut
teurer, und ihre Haare sind ein bisschen grau -er
geworden. Kein Wunder: Seit den 90er-Jah- (die Braut, ¿e Frau kurz vor und am Tag ihrer
ren produzieren Fettes Brot Hits. „Nordisch Hochzeit)
by nature“ oder „Jein“ sind in Deutschland der König, -e Monarch
Hymnen. Nach langen Tourneen haben die der Beton Substanz zum Häusermachen:
Wenn sie trocken ist, ist sie sehr
drei Norddeutschen 2010 eine Pause von hart.
Live-Konzerten gemacht. Jetzt spielen sie wie- p¶ppig im Stil von Pop
der live. Wie immer: fett im Geschäft. Kein W¢n- Es ist keine Überraschung, dass …
der: …
... f¡tt “m Sie verdienen sehr gut.
Geschæft.

Oldschool trifft Rock ’n’ Blues


Teesy
„Die Musik muss berühren“, sagt der Berliner Teesy. In seinen Songs
hat er keine Probleme mit großen Emotionen und kitschigen Texten. Früher hat
Teesy auf Englisch gerappt, seit 2008 tut er das auf Deutsch. Aber wer ist die-
ser Typ? Auf Twitter wird der Student schon als erste deutsche R’n’B-Hoffnung
gehypt. Ganz plötzlich rappte er auf den wichtigen deutschen Festivals. Seine
Produzenten sind für 2014 sehr, sehr optimistisch. Wieder hat das Label
Chimperator die Finger im Spiel. Teesy hat großes Pläne: Nicht nur als MC und
Sänger will er bekannt werden, sondern auch als Produzent. So ist niemand
überrascht, dass schon in seinem Outfit sein Idol zu sehen ist: Mit Fliege und
weißem Hemd erinnert Teesy sehr an Justin Timberlake.

berühren hier: ≈ machen, dass man die Fliege, -n hier: Stück Stoff: Man legt
starke Emotionen bekommt es in spezieller Form als
der Typ, -en hier: Mann; Person Dekoration über dem Hemd
die F“nger “m hier: bei einer Sache um den Hals.
Spiel haben aktiv dabei sein

7
6/14
FÜNF PUNKTE CARTOON

Das musst du wissen über Eiscreme


n  E iscreme kommt aus China: isst jeder Deutsche im Durchschnitt pro
Schon vor mehr als 3000 Jah- Jahr. Bei Schweizern und Österreichern
ren haben Chinesen Eis gegessen. ist es mit circa sieben Kilogramm nicht
In Europa hat man Eis erst vor 2000 viel weniger.

CARTOON: DIEKLEINERT.DE/GUNGA.DE
Jahren gegessen: Aber da war es noch n  Am populärsten ist Vanille- und Scho-
ein Privileg der Elite. koladeneis. Aber auch moderne Vari-
n  Erst seit viel kürzerer Zeit gibt es Eis anten, zum Beispiel mit Keksstücken,
aber in Deutschland. Die erste Eisdiele werden gern gegessen.
in Deutschland wurde wahrscheinlich n  Das Eis Dolomiti war Kult: Zitrone,
1799 in Hamburg eröffnet. In großer Himbeere und Waldmeister am Stiel,
Menge wurde Eiscreme erst ab den ganz oben geformt wie die Berge der
italienischen Dolomiten. Plötzlich die W„ffel, -n Süßes: Man hat es
1930er-Jahren hergestellt. Zu der Zeit
gebacken.
haben die Firmen Schöller und Lang- wurde es nicht mehr verkauft. Jetzt der Stiel, -e ≈ dünnes Holzstück
nese mit ihrer Produktion begonnen. gibt es das Eis wieder, nach fast 30 “m D¢rchschnitt ≈ meistens: Das ist nor­
Jahren Pause. mal.
n  Heute lieben die meisten Deutschen
das Keksstück, -e ≈ Stück von einem klei-
Fruchteis und Sahneeis, im Becher, in die Eisdiele, -n ≈ Eiscafé nen, dünnen, meistens
der Waffel oder am Stiel. 7,7 Kilogramm w¢rde … erœffnet ≈ hat man … eröffnet harten Kuchen
(erœffnen zum ersten Mal öffnen) die H“mbeere, -n hier: rotes Eis: Es schmeckt
der B¡cher, - hier: ≈ Tasse aus Plastik nach einer roten, kleinen
RÄTSEL oder Papier Frucht.
der W„ldmeister hier: grünes Eis: Es
schmeckt nach einer sehr
Waagerecht (= horizontal) ß = ss 3
aromatischen Pflanze: Es
1. Gegenteil von „innerhalb“ gibt sie im Mai im Wald.
2. „Die Uhr geht nicht mehr. Sie braucht eine neue …!“
U
2
3. Personalpronomen, 3. Person Singular, Nominativ
A E
1 4
4. „Ich verstehe das nicht! Kannst du mir vielleicht ein … geben?“
5. Konnektor mit kausaler Bedeutung, der zwei Hauptsätze verbindet
E
6

Senkrecht (= vertikal) 1
1. „Bist du auch dafür?“ – „Nein, ich bin …“
2. „Hier ist ein …, damit kannst du dir das Gesicht abtrocknen.“
A
2 5
3
3. Körperteil: Man braucht es zum Gehen.
4. „Ist das der MP3-Player von deinem Bruder?“ –
„Nein, das ist mein …“
P
4
5. Gegenteil von „Import“
6. „Der Sohn meiner Tochter ist mein …“

N
5

Die Lösung Lösung vom Rätsel 5/2014


Waagerecht: 1. Gleis; 2. durch; 3. einrichten;
findest du im
4. Gemuese; 5. hart; 6. -fabrik; 7. zehn lockere Umgangssprache ↔ Gegenteil von ...
nächsten Heft – Senkrecht: 1. fuenfte; 2. Donnerstag; 3. ihr; negativ o langer, betonter Vokal
und schon jetzt 4. Endlich; 5. Nudeln Vorsicht, vulgär! ¢ kurzer, betonter Vokal
im Internet: ≈ ungefähr, etwa , ¿er Plural-Formen
www.deins.de/
loesung HERAUSGEBER UND VERLAGSLEITER VERLAG UND REDAKTION Spotlight Verlag GmbH
Dr. Wolfgang Stock Postanschrift: Postfach 1565, 82144 Planegg
deins! liegt jeden Monat Deutsch perfekt bei. CHEFREDAKTEUR Jörg Walser Hausanschrift: Fraunhoferstr. 22, 82152 Planegg
Alle Texte sind auf Stufe A2 des Gemeinsamen REDAKTION Petra Daniell, Barbara Duckstein (in Eltern- Tel. +49 (0)89 / 8 56 81-0
europäischen Referenzrahmens. zeit), Katharina Heydenreich, Sonja Krell, Claudia May, Fax +49 (0)89 / 8 56 81-105
ABONNENTEN- UND KUNDENSERVICE Barbara Schiele, Janina Schneider-Eicke (in Elternzeit) redaktion@deutsch-perfekt.com
Spotlight Verlag GmbH, Kundenbetreuung BILDREDAKTION Judith Rothenbusch GESAMT-ANZEIGENLEITUNG Axel Zettler
Postfach 1565, 82144 Planegg/Deutschland GESTALTUNG BfGuK, 80802 München, Georg Lechner Tel. +49 (0)89 / 8 56 81-130
Tel. +49 (0)89/8 56 81-16, Fax+49 (0)89/8 56 81-159 (Art Director) DRUCK Medienhaus Ortmeier, 48369 Saerbeck
abo@spotlight-verlag.de REDAKTIONELLE MITARBEIT Anne Wichmann
Lehrer, Trainer und Firmen: LITHO Mohn Media Mohndruck GmbH, 33311 Gütersloh © 2014 Spotlight Verlag, auch für alle genannten
Tel. +49 (0)89/8 56 81-150, Fax+49 (0)89/8 56 81-159 PRODUKTIONSLEITUNG Ingrid Sturm Autoren und Mitarbeiter
lehrer@spotlight-verlag.de VERTRIEBSLEITUNG Monika Wohlgemuth

8
6/14

Das könnte Ihnen auch gefallen