Sie sind auf Seite 1von 7

MI PIACE – Das Verb PIACERE im Italienischen

Piacere ist ein wirklich nützliches Verb im Italienischen, denn mit diesem Verb
kann man seine persönlichen Vorlieben ausdrücken.

Das Verb piacere ist gerade für Anfänger nicht ganz so leicht zu verstehen. Es


handelt sich jedoch um ein sehr nützliches Verb im Italienischen, so dass sich
ein detaillierter Blick auf das Verb durchaus lohnt.

Im Deutschen gibt es grundsätzlich drei Möglichkeiten, das Verb piacere zu


übersetzen. Diese sind:

• gefallen
• mögen
• schmecken
Bei dem Verb piacere handelt es sich um ein unpersönliches Verb, d.h. es wird
vor allem in der 3. Person Singular und Plural verwendet:

Beispiele:

Mi piace. – Es gefällt mir.

Mi piacciono. – Sie gefallen mir.

Zusammen mit dem Verb piacere werden die indirekten Objektpronomen (mir,


dir, ihm, …) benötigt.

Am einfachsten ist es, das Verb piacere im Deutschen mit gefallen zu


übersetzen. Das Verb gefallen wird auch im Deutschen mit den indirekten
Objektpronomen verwendet, anders als das Verb mögen. 

PIACERE als unpersönliches Verb im Singular

Verwendet man piacere als unpersönliches Verb im Singular, so wird piacere in


der 3. Person Singular konjugiert (piace).

 
Konjugation von piacere
indirekte
Objektpronomen
(3. Person Singular)

mi piace es gefällt mir

ti piace es gefällt dir

gli / le piace es gefällt ihm / ihr

ci piace es gefällt uns

vi piace es gefällt euch

gli piace es gefällt ihnen

Beispiele:

Cosa ti piace? – Was gefällt dir?

Ti piace la musica? – Gefällt dir die Musik?

Sì, mi piace la musica. – Ja, die Musik gefällt mir.

oder einfach:

Sì, mi piace. – Ja, sie gefällt mir.

Gli piace la musica? – Gefällt ihm die Musik?

Sì, gli piace la musica. – Ja, die Musik gefällt ihm.

oder einfach:
Sì, gli piace. – Ja, sie gefällt ihm.

PIACERE als unpersönliches Verb im Plural

Verwendet man piacere als unpersönliches Verb im Plural, so wird piacere in


der 3. Person Plural konjugiert (piacciono – beachte, dass sich das c im Plural
verdoppelt).

Konjugation von piacere


indirekte
Objektpronomen
(3. Person Plural)

mi piacciono sie gefallen mir

ti piacciono sie gefallen dir

gli / le piacciono sie gefallen ihm / ihr

ci piacciono sie gefallen uns

vi piacciono sie gefallen euch

gli piacciono sie gefallen ihnen

Beispiele:

Ti piacciono le macchine? – Gefallen dir die Autos?

Sì, mi piacciono le macchine. – Ja, die Autos gefallen mir.

oder einfach:

Sì, mi piacciono. – Ja, sie gefallen mir.

 
Gli piacciono le macchine? – Gefallen ihm die Autos?

Sì, gli piacciono le macchine. – Ja, die Autos gefallen ihm.

oder einfach:

Sì, gli piacciono. – Ja, sie gefallen ihm.

An diesen Beispielen erkennt man deutlich, dass das Verb in der 3. Person
Plural (piacciono) steht, da es sich auf die Autos (le macchine) bezieht. Um
ausdrücken zu können WEM etwas gefällt, werden die indirekten
Objektpronomen (mi = mir; ti = dir; gli = ihm; …) verwendet und an die
jeweilige Person angepasst.

PIACERE + Verb im Infinitiv

Mi piace viaggiare.

Ich mag es zu reisen. oder Ich mag das Reisen.

Mi piace ascoltare la musica.

Ich mag es, Musik zu hören. oder Ich mag Musik hören.

An diesen Beispielen erkennt man deutlich, dass das Verb in der 3. Person
Singular (piace) steht, da es sich auf die Musik (la musica) bezieht. Um
ausdrücken zu können WEM etwas gefällt, werden die indirekten
Objektpronomen (mi = mir; ti = dir; gli = ihm; …) verwendet und an die
jeweilige Person angepasst.

PIACERE als schmecken

Geht es beispielsweise um Essen oder Trinken, wird das


Verb piacere mit schmecken übersetzt.

Beispiele:
Ti piace la pizza? – Schmeckt dir die Pizza?

Ti piacciono gli spaghetti? – Schmecken dir die Spaghetti?

PIACERE und Verneinung

Um auszudrücken, dass einem etwas NICHT gefällt oder nicht schmeckt, kann
man das Verb piacere in einen verneinten Satz oder Ausdruck bringen, in dem
man ein non (nicht / kein) davorstellt.

Wichtig dabei ist, dass das non nicht direkt vor der konjugierten Form
von piacere steht, sondern vor dem indirekten Objektpronomen.

Beispiele:

La musica non gli piace. – Die Musik gefällt ihm nicht.

Non mi piace la pizza. – Die Pizza schmeckt mir nicht.

Non mi piace fare sport. – Ich mag es nicht, Sport zu treiben. oder Sport zu
treiben, gefällt mir nicht.

Konjugation von PIACERE

Das Verb piacere kann nicht nur in der 3. Person Singular oder Plural


verwendet werden (als unpersönlichen Ausdruck), sondern auch in allen
anderen Personen:

Personal-
Konjugation von piacere
pronomen

io piaccio ich gefalle

tu piaci du gefällst
lui / lei piace er / sie / es gefällt

noi piacciamo wir gefallen

voi piacete ihr gefällt

loro piacciono sie gefallen

Beispiele:

Io mi piaccio. – Ich gefalle mir.

Io gli piaccio. – Ich gefalle ihm.

Tu mi piaci. – Du gefällst mir.

Lui le piace. – Er gefällt ihr.

Lei gli piace. – Sie gefällt ihm.

Loro ci piacciono. – Sie gefallen uns.

PIACERE und die Präposition a

Man kann das Verb piacere entweder mit den indirekten Objektpronomen


verwenden (wie oben beschrieben) oder aber mit der Präposition a:

indirektes
mit Präposition a
Objektpronomen

mi a me mir

ti a te dir
gli / le a lui / a lei ihm / ihr

ci a noi uns

vi a voi euch

gli a loro ihnen

Beispiele:

Mit indirektem Objektpronomen:

Mi piace la macchina. – Das Auto gefällt mir.

Gli piace la macchina. – Das Auto gefällt ihm.

Ci piace la macchina. – Das Auto gefällt uns.

Mit Präposition a:

A me piace la macchina. – Das Auto gefällt mir.

A lui piace la macchina. – Das Auto gefällt ihm.

A noi piace la macchina. – Das Auto gefällt uns.

Bei den Beispielen mit der Präposition a (a me; a lui; a noi) wird noch
deutlicher betont, WEM das Auto gefällt.

Das könnte Ihnen auch gefallen