Sie sind auf Seite 1von 5

2.

Kurs – Raum 31

Kursleiterin: Irene Mundet

E-mail-Adresse: imundet@eoibd.cat

Moodle-Password: imdeck2

Sprechstunde: mittwochs 16:00–17:00

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM SCHULJAHR 2010-11

1. KURSKALENDER

UNTERRICHTSZEITEN: dienstags und donnerstags von 19:10 bis 21:00

(mit 10 Minuten Pause)

KURSDAUER: vom 28. September 2010 bis zum 26. Mai

FREITAGSTERMINE: 8.-22. Oktober, 12. November, 3.-17. Dezember, 21.

Januar

FEIERTAGE: 11. Oktober (schulfreier Tag, Montag)

12. Oktober (Nationalfeiertag Spaniens, Dienstag)

1. November (Allerheilige, Montag)

19. November (schulfreier Freitag)

6. Dezember (Verfassungstag, Montag)

7. Dezember (schulfreier Tag, Dienstag)

8. Dezember (Immaculadastag, Mittwoch)

7. Januar (schulfreier Freitag)


SCHULFERIEN: Weihnachten: vom 23. Dezember bis zum 7. Januar

„weiβe Woche“: vom 7. bis zum 11. März

Ostern: vom 18. April bis zum 25. April

ÖFFNUNGSZEITEN DER BIBLIOTHEK: Mo-Fr von 10:00 bis 14:00

Mo-Do von 15:00 bis 20:00

2. BIBLIOGRAPHIE

KURSBUCH: Berliner Platz neu 2, Kurs- und Arbeitsbuch, Langenscheidt

Treffpunkt D-A-CH Landeskundeheft 2, Langescheidt

WÖRTERBÜCHER:

Hueber Wörterbuch Diccionario práctico, Deutsch-Spanisch/ Spanisch-Deutsch


Langenscheidt Diccionario Compacto Alemán mit CD-ROM, Deutsch-Spanisch/
Spanisch-Deutsch
PONS Standardwörterbuch Spanisch mit CD-ROM, Dt.-Sp. / Sp.-Dt.
Langenscheidt Taschenwörterbuch Deutsch als Fremdsprache (einsprachig)

EMPFEHLENSWERTE NACHSCHLAGEWERKE1

Euroalemán, Manual de aprendizaje/ Manual d’aprenentatge, Herder/Cornelsen


Grundstufengrammatik , Monika Reimann. Hueber
Übungsgrammatik für Anfänger, Verlag für Deutsch
Klipp und klar, Edition Deutsch, Klett
Grundwortschatz Deutsch Übungsbuch, Langenscheidt
Einfach Grammatik, Langenscheidt
Grammatik à la carte 1 Grundstufe, M. Apelt, Diesterweg-Sauerländer
Sage und Schreibe, Edition Deutsch, Klett

1
interessante Grammatikbücher
EMPFEHLENSWERTE LEKTÜREN:

Oktoberfest, Felix und Theo, Leichte Lektüren, Langenscheidt


Der Hundetraum, Leonhard Thoma, Editorial Idiomas
Das Haus an den Klippen, C. Medaglia, A. Seiffarth, Buch+CD, Ed. CIDEB
Kaspar Hauser, Buch+CD, Ed. CIDEB
Albert Einstein, S. Werner, Buch+CD, Ed. CIDEB
Barbara, Felix und Theo, Leichte Lektüren, Langenscheidt
Bild ohne Rahmen, Felix und Theo, Leichte Lektüren, Langenscheidt
Ferien bei Freunden, Felix und Theo, Leichte Lektüren, Langenscheidt
Das Gold der alten Dame, Felix und Theo, Leichte Lektüren, Langenscheidt
Sicher ist nur eins, Lesehefte Deutsch, Hueber
Schöne Ferien, Leichte Lektüren für Deutsch als Fremdsprache, Langenscheidt
Der Jaguar, Leichte Lektüren für Deutsch als Fremdsprache, Langenscheidt
Große Gefühle, Leichte Lektüren für Deutsch als Fremdsprache, Langenscheidt
Unter Verdacht!, Leichte Lektüren für Deutsch als Fremdsprache, Langenscheidt

3. EVALUATIONSSYSTEM

3.1. ALLGEMEINE MERKMALE: kontinuierlich, qualitativ und quantitativ, global,

systematisch, persönlich

3.2. INSTRUMENTE FÜR DIE KONTINUIERLICHE EVALUATION:

(a) kognitiv-aktive Anwesenheit: mindestens 65%


(b) Aufsätze zur Evaluierung der Schreibkompetenz (Selbst- und

Fremdevaluation)

(c) Aufnahmen zur Evaluierung der Sprechkompetenz (mit Digital-Camera oder

auf Computer; Selbst-, Ko- und Fremdevaluation)

(d) Tests: Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen2; grammatikalische und

lexikalische Kompetenz

(e) Tutorium: Selbstevaluation und Feedback der Kursleiterin

2
2 mündliche Tests: einer im Februar, einer Ende Mai.
 +
Lernkoffer Selbstevaluation = Reflexion über den Lernprozess

▼ ▼
“Evidenzen” Wo bin ich Moment? mein Lernstand
Wohin möchte ich? meine Lernziele
Wie komme ich denn dahin? mein Arbeitsplan

individuelles FEEDBACK der Kursleiterin

3.3. SCHLUSSPRÜFUNG “CERTIFICAT NIVELL BÀSIC”

Alle Kursteilnehmer müssen Ende Mai die Schlussprüfung für die

Grundstufe (A2) ablegen. Diese Prüfung hat 5 Teile:

schriftlicher Ausdruck /

schriftliche Interaktion 20%


mündlicher Ausdruck /

mündliche Interaktion 20%


Hörverstehen 20%
Leseverstehen 20%
Sprachverwendung (Grammatik) 20%

Um das Zertifikat zu bekommen, muss man die produktiven Prüfungsteile

(„sprechen“ und „schreiben“) mit einer Mindestpunktzahl von 65% bestehen.

3.4. METHODOLOGIE: kognitiv und soziokonstruktivistisch, d.h. mit Fokus auf…


 funktionelle Grammatik (pragmatische, kommunikative Perspektive)
 systematische, kontrastive Grammatik (linguistische Perspektive)
 kooperatives, selbstentdeckendes Lernen
 Kommunikations- und Lernstrategien
 Lernautonomie: Selbst- und Koevaluation

4. MOODLE-ANWEISUNGEN

1. Geh auf diese Webseite:


http://agora-eoi.xtec.cat/eoibdrassanes/moodle/login/index.php

2. Registriere dich als User: fülle das Formular aus mit Usernamen und
Password

3. Das System schickt dir eine Email mit einem Link, und dann musst du es

bestätigen, d.h. „OK sagen“.

4. Geh rein mit deinem Usernamen und deinem Password.


5. Jetzt kannst du alle Kurse an der EOI sehen. Klick dich in deinen Kurs rein
und gib mal den „Kurspassword“ ein: imdeck2