Sie sind auf Seite 1von 1

Gründe mit „weil“

Verbinden Sie die Sätze mit weil:

Beispiel:

1) Wir öffnen das Fenster. Es ist sehr warm.

Wir öffnen das Fenster, weil es sehr warm ist.

2) Peter geht zum Arzt. Er hat Rückenschmerzen.

Peter geht zum Arzt ,weil er Rückenschmerzen hat.

3) Mir geht es gut. Ich war in den Ferien.

Mir geht es gut, weil ich in den Ferien war.

4) Maria und Peter gehen in die Disko. Sie möchten tanzen.

Maria und Peter gehen in die Disko, weil sie tanzen möchten.

5) Maria kommt spät. Sie hat lange gearbeitet.

Maria kommt spät, weil sie lange gearbeitet hat.

6) Du gehst zum Bahnhof. Du möchtest deinen Freund abholen (aller chercher).

Du gehst zum Bahnhof, weil du deinen Freund abholen möchtest.

7) Er ruft nicht an. Der Akku (m. ‚batterie‘) von seinem Handy ist leer (‚vide‘).

Er ruft nicht an, weil der Akku von seinem Handy leer ist.

8) Maria kauft eine Cola. Sie hat Durst.

Maria kauft eine Cola, weil sie Durst hat.

9) Ich fahre nicht gerne Auto. Ich stehe oft im Stau (m. ‚bouchon‘)

Ich fahre nicht gerne Auto, weil ich oft im Stau stehe.

10) Ich fahre gerne Zug. Ich kann dann Zeitung lesen.

Ich fahre gerne Zug, weil ich dann Zeitung lesen kann.

Das könnte Ihnen auch gefallen