Sie sind auf Seite 1von 3

1 A la plage (zum Beispiel Ingo am Strand) Burn-out Sitzung (Beruhigung, Erdung

Zentrierung, Stärkung, stille im Ohr, Selbstwert Stärkung)

Liebe(r) Name, du kannst die Augen schließen... wenn die Augen geschlossen sind, entstehen
leichter innere Bilder... und gute innere Bilder haben guten Einfluss und du brauchst
überhaupt nichts zu tun, du brauchst nicht zu verstehen... du brauchst mir auch nicht
zuzuhören... du kannst aber immer mit mir reden wenn du mir etwas mitteilen möchtest.

Hypnose ist ein erholsamer Zustand... und Erholung ist für dich ganz wichtig... denn was du
brauchst... ist Kraft und neuer Schwung... und Kraft und neuer Schwung... kommen in tiefer
Erholung von alleine wieder...

Erst einmal möchte ich mich einmal bedanken für dein Vertrauen, das du hier her gekommen
bist und mehr so viel von dir berichtet hast... und ich sage dir als Fachmann: du wirst diese
Krise überwinden, du wirst da herauskommen... und dann wirst du stärker sein als je zuvor...

Du fühlst, wie die Luft durch die Nase hereinströmt... und die Lungen füllt... der Brustkorb
hebt sich... und wie die Luft wieder hinaus fließt... der Brustkorb sich wieder senkt...

Du hörst diese ganz feinen Geräusche der Atmung, wenn die Luft durch die Nase einfließt...
und wieder hinausströmt...

Und schaue jetzt bitte mal - die Augenlider immer geschlossen - beim einatmen nach oben...
und beim ausatmen nach unten... macht das über ein paar Atemzüge... das beruhigt sehr
schön!

... Beim einatmen nach oben... und beim ausatmen nach unten...

...Beim einatmen nach oben... und beim ausatmen nach unten... sehr gut!

Du schaust beim einatmen in den Himmel über dir... der Himmel der sich schützend über dich
wölbt... und beim ausatmen schaust du auf die Erde... die Erde, die dich sicher trägt... sehr
schön... nach oben... und dann nach unten... sehr schön!

Und nun ruhen die Augen... tiefe -Gelöstheit überall... die Augeninnenwinkel entspannt... die
Augenaußenwinkel gelöst... die Augenlider liegen sanft auf den Augen auf... wie
Blütenblätter... die Augenbraue zeichnet einen zarten Bogen über dem Auge... und vom
Augenbereich ausgehend entspannt sich die Stirn... gelöst und entspannt... die Schläfen glatt,
gelöst und entspannt... die Wangen glatt, gelöst und entspannt... die Kaumuskulatur, gelöst
und entspannt... und über den ganzen Kopf breitet sich Gelöstheit und Entspannung aus... sehr
schön!...

Und die Entspannung fließt über das Hinterhaupt und dein Nacken... Hals und Schultern
hinunter... Ruhe und Gelöstheit und Entspannung... auch hier... und hier... und hier... Ruhe,
Entspannung und Gelöstheit... deine Schultern spüren einen leichten Druck... Sie sinken
zurück, ganz entspannt... Last fließt ab... die arme hinunter... gut... sehr schön... gut... bei
jedem ausatmen mehr und mehr... nach unten ab... aus dem Körper hinaus... und das ausatmen
wird ruhiger... tiefer... und langsamer...
Und Name ist hier... auf der Liege... und ein bisschen scheint die Sonne durchs Fenster...
Ruhe nimmt zu... und vorsichtig schleicht sich ein Wohlgefühl ein...

Und die Gedanken der letzten Tage und Wochen, die mühsamen, traurigen, hoffnungslosen,
belastenden Gedanken, die sich im Kopf verlaufen haben, die Rollen sich ein... Rollen sich
ein zu Gedankenknäulen... Sie gewinnen mit jedem einatmen an Leichtigkeit... steigen auf
wie Luftblasen im Wasser... Sie schweben leicht nach oben... treten aus der Stirn hinaus...
schweben durch das Zimmer... hoch an die Zimmerdecke... steigen durch die Zimmerdecke
hindurch... durch das Hausdach hindurch... schweben in den Himmel, bis sie irgendwo
freundlich von einer Wolke aufgefangen werden... und sich ausruhen und klären können...

Die schweren Gefühle dagegen, die traurigen Gefühle, die belastenden und erschöpften
Gefühle... die sinken bei jedem ausatmen der schweren nach... schwer nach unten... und
Tropfen aus dem Körper hinaus, Tropfen in die Liege, sinken hindurch... dann in den Boden...
durch den Boden... bis in den Keller... und durch den Kellerboden in die Erde... und die Erde
fängt diese schweren Gedanken geduldig auf...

Und es wird dir immer leichter...

Die Geräusche aber formieren sich in Spiralen... und in feinen Drehungen finden Sie den
verschlungenen Weg hinaus... hinaus aus dem Kopf... ein Geräusch nach dem anderen...
hinaus... Sie tönen draußen im Zimmer noch ein wenig herum... Segeln dann ab durchs
Fenster und Terrassentür... toben sich im Freien noch ein wenig aus... entfernen sich... weiter
und weiter weg... stiller und stiller...

Nach und nach kommt natürliche Urstille in den Kopf... weil auch das gehören gerne Ruhe
hat... und einfach vergisst...

Und du, Name, kommst ins schweben... du weißt, dass du hier bist... und schwebst
gleichzeitig woanders hin... zu dem wunderschönen Strand... dem schönsten Strand... mit dem
feinsten Sand... dem klarsten Meer... mit den wunderbarsten Wellen... und der angenehmsten
Temperatur... im herrlichsten Ambiente...

Dein Auge gleitet über die glatte Wasseroberfläche... gleitet in die weite... zum Horizont...
und weit über den Horizont hinaus...

... Die Zehen tauchen tief in den Sand...

... Die Hände liebkosen sein körniges Fäll...

... Die Haare im Hauch des Meeres...

... Das Ohr gibt sich dem Atem des Windes hin...

...Die Stirn erfrischt sich am kühlen nass...

... Die Zunge leckt entzückt an salzbestäubten Lippen...

...Die Nase inhaliert Meeresbrise...


Lege nun bitte deine Hände mit den Handflächen nach oben hin... genau... sehr schön... die
Hände bilden sich zu Schalen... liegen da... offen und frei...

Nur fließt in die Schalen deiner Hände alles hinein, was entlassen werden soll... es fließt und
fließt, was fließen soll, in deine Hände... offen und frei... es fließt und fließt, was fließen soll
in deine Hände... tiefe innere Klärung... Beruhigung... Ordnung... (Pause)

Du hältst alles noch eine Weile in den Händen... Sand und Muscheln... kleine Muscheln,
große Muscheln... Holzstückchen... Steinchen... offen und frei...

Und irgendwann... Aus tiefer Regie... fangen die Hände an, sich zu bewegen und Leeren die
Geräuschemuscheln... Klingelkiesel...Brummstöckchen und den Rauschsand aus... deine
Hände drehen sich von ganz alleine... ganz von alleine... das unbewusste dirigiert die
Bewegung... die Hände drehen sich... mit diesen kleinen Bewegungen, die typisch sind für die
Trance... sie leeren aus... drehen sich...leeren aus... drehen sich... bis sie wieder gemütlich auf
den Handflächen liegen, ausgeelert... leicht und frei!

... So leicht, dass sie sich abheben... die Ellenbogen beugen sich an... die Hände heben sich ab
und schweben in die Luft... und du, Name, mit ihnen... leicht und frei... Name a la plage...
leicht und frei... Name am Strand... schwebend... leicht und frei...

Luftballons tanzen in der Luft... schillern im Sonnenlicht... und... tragen Worte mit sich, die
nur du entziffern kannst... Worte der Stärke und Zuversicht...

Ein Luftballon schwebt näher... näher und näher... und sein Bändchen... bindet sich um dein
Handgelenk, und auf dem Luftballon steht: achtsam... liebevoll... umsichtig...

Du verstehst die Botschaft...

Du sinkst wunderbar tief in Hypnose... erholsam... heilsam... damit Du gesund wirst...

... Und das unbewusste sorgt für dich... für Name am Strand... ein (e) frohe (r)... kluge (r)...
schöne (r) Frau (Mann)...

Du machst das ganz wunderbar... und jedes Mal, wenn du diese Hypnose wieder hörst... wird
es dir gut tun... du setzt in deinem Leben neue Akzente... und wendest alles zum Guten...
liebevoll... mit Respekt und Anerkennung für dich selbst...

Verbleiben noch... und genieße... einen ganzen Ferientag... a la plage...

Erholt kehrst du dann ins hier und jetzt zurück... ausgeruht... wach... klar... gestärkt... mit
frohem Gefühl im Herzen...

Ende

Das könnte Ihnen auch gefallen