Sie sind auf Seite 1von 2

Die Energiehaut - geschützt, stark, widerstandsfähig - Haut 5

(Haut im Schutzmantel)

Ein paar tiefe Atemzüge... bringen dich jetzt in die richtige Verfassung... um sich wunderbar
einzuhüllen und deinen Schutz... und zu lernen, wie man die Krallen ausfährt... wenn es denn
nötig ist...

Atme jetzt ruhig und tief... und spüre einmal deiner Haut... die Haut, die dich hauteng
eingekleidet... vom Scheitel bis zur Sohle...

Die Haut... dieser phänomenale Halt für unsere Innenwelt... diese absolute Abdichtung gegen
außen... bei der Haut sind wir ja sozusagen am Ende...

Fühle doch mal aufmerksamer hin!... Wie deine Haut dich so schön eingepackt... dir halt
gibt... und Form... weich, samtig, geschmeidig auf die auffliegt... schön aussieht... und dich
wiederspiegelt...

Wenn du nur ein bisschen die Fantasie spielen lässt kannst du dir sicher vorstellen, dass diese
Haut von einer weiteren Haut umgeben ist, die sich flexibel an deine Körperhaut anschmiegt...
ein Haut aus Luft und Duft... Energie und Strahlung... Wärme... und Farbspiegelung...

Sie umrahmt dich... unsichtbar... aber... fühlbar...

Und jetzt wirst du tiefer atmen... kannst du in diese -- nennen wir sie mal > Energiehaut< --
hineinatmen und sie etwas aufblähen... und stärken...

Damit blähst du sie noch mehr auf und kräftigst... stärkst sie...

Achten nun über die nächsten zwölf Atemzüge darauf, wie mit jedem einatmen deine
Energiehülle dichter, solider und robuster wird...

Eins... ja, gut... zwei... drei... gut, weiter so... vier... (Pause)

Allmählich fühlst du... deine Energiehaut bläht sich bei jedem einatmen noch mehr auf... wird
kräftiger... stärker... lichtvoller... Deutlicher unklarer... sehr gut!...

Und während du weiter ruhig vor dich hin atmest... mag es sein, dass diese Energiehaut gar
nicht mehr zurücksinkt und auch nicht mehr so exakt deine Körperkontur umschreibt...
sondern einfach ein bisschen weiter aufgebläht bleibt... und mit jedem einatmen... noch
dichter und kräftiger... hülliger und fülliger wird... und somit schützender...

so sitzt du... ganz gemütlich... in einem Ei... aus Luft... und Licht... und Energie... in deiner
Kraft... in deinem Schutz... und wenn du die Hülle von innen mit der Hand berührest, fühlt
sich zart und samtig an... wie das Blütenblatt einer Rose...

Von außen aber ist sie robust und stark... alles prallt ab... was sie belästigen will... es prallt
ab... prallt zurück....
Deine Energiehaut ist dicht... und lässt nur herein... was dir wirklich gut tut... da öffnet sie
sich geschmeidig... für Sonnenschein... und köstlichen Regen... Duft... und Liebe... gute
Energie... alles, was dir gut tut... gesund ist... Sie nährt und fördert...

Aber sonst ist sie robust und stark... und kämpferisch, wenn du es brauchst...

Blitzartig kann sie Krallen ausfahren... wie eine wütende Katze... Krallen aus Licht...
Miniblitze... kleine Stromschläge... die weisen zurück... und halten ab... So ist diese
Energiefülle wirklich wehrhaft...

Und während ich gleich von 1-3 zähle, probiert du das jetzt zum Spaß mal aus!

Eins... zwei... drei... los geht's!... Bravo!

Aber die Krallen können sich sofort wieder einziehen... wenn es friedlich ist... harmlos und
ungefährlich... und die Energiehülle kann wieder elastisch zurücksinken... und sich dicht
anschmiegen... und über deine Haut legen... unsichtbar für andere... aber fühlbar für dich...

Du fühlst, du stehst in ihrem Schutz... in ihrer Kraft... in ihrer Stärke...

In Sekundenschnelle kann die Energiehaut sich wieder aufblähen... drei tiefe Atemzüge
reichen... und sie kann Krallen ausfahren, wenn es notwendig ist...

Und du weist du hast diesen Schutz immer bei dir... und du weißt, du kannst dich... jederzeit...
zugewandt abgrenzen!...

Und weil das weist... kannst du die Hypnose abschließen... und frisch... und froh... und
munter... samt deiner Energiehaut versteht sich... wieder hierher zurückkommen... aber psst!
Das ist kein Geheimnis.

Ende