Sie sind auf Seite 1von 9

04

Mit freundlicher
Unterstützung von

April 2011

Ist Ägypten jetzt ein Reiseziel . . .  2010 reisten fast


1,3 Millionen
Deutsche nach
. . . für junge Leute mit wenig Geld? Ägypten – 2011
dürften es deutlich
Ägypten gehörte bei den Deutschen Kann man da hin-
zu den beliebtesten Reisezielen. Im ver- fahren, ist man ein Kri- weniger sein
gangenen Jahr reisten annähernd 1,3 sengewinnler? Keine leich-
Millionen Deutsche in das Land am Nil. te Entscheidung, aber viele Leu‑
Die Unruhen im Januar, die schließlich te dort und in anderen Umbruchstaaten
zum politischen Umsturz führten, änder­ leben schlicht vom Tourismus. Um den
ten das grundlegend. Viele Urlauber Einbruch zu kompensieren und Interes-
flüchteten aus Ägypten, der Reisestrom senten ins Land zu holen, locken Hoteli-
Die Bedeutung der Ethik brach abrupt ab. Die Touristikkonzerne ers in Hurghada, Marsa Alam und Sharm
boten zeitweise keine Ägypten-Reisen el-Sheikh Urlauber mit Rabatten, die
Im Schulunterricht steht Ethik mehr an. Allein bei TUI buchten 50 000 zum Kunden durchgereicht werden, so-
nicht gerade an erster Stelle, die
Urlauber auf andere Ziele wie die Kana- dass sich Ferien um bis zu 30 Prozent
Hauptfächer dominieren. Ethik ist
rischen Inseln oder die Türkei um. Mehr verbilligen. Das dürfte sich mit der Nor-
Kernthema des so auch benannten
Schulfachs und des Alternativfachs als 90 Prozent seien ausgewichen. malisierung langsam wieder ändern.
Religion, mit Unterschieden von
Bundesland zu Bundesland.
Ethik spielt aber gerade in der
Wirtschaft eine bedeutende und
zunehmend wichtigere Rolle, siehe Und kann ich dort eigentlich . . .
die Diskussion um die Verursacher
der Finanzkrise. Nun hat die Bun-
desregierung eine Ethikkommissi- . . . unbesorgt Urlaub machen?
on eingerichtet, um die Atomkraft
und deren Perspektiven in Deutsch- Im Urlaub wollen die meisten Deut- entspannte sich die Lage schon bald,
land zu beleuchten. In der Kommis- schen kein Abenteuer. Deswegen kehr‑ sodass die deutsche Behörde die Reise-
sion sitzen Bischöfe, Soziologen, ten sie bei Ausbruch der Unruhen in warnung Ende Februar aufhob. Wer
Technikforscher, Ex-Politiker. Ich Kairo, Alexandria und Suez dem Land zum Badeurlaub ans Rote Meer fliegt,
bin gespannt, was in zwei Monaten
den Rücken. Viele wurden da- muss mittlerweile nichts mehr fürch-
die Aussagen der Kommission sein
von überrascht, weil das ten. Freilich ist Ägypten immer noch
werden, die in einem Spannungs-
feld von milliardenschweren Inves- Die Auswärtige Amt erst ver- kein Reiseland wie Frankreich, Spanien
titionen der Unternehmen und teils gleichsweise spät eine und Österreich. Urlauber sollten ihren
Reisewarnung
jahrtausendelang wirkenden Fol- Reisewarnung aus- Radius nach Empfehlung des Auswär-
gen der Technik entscheiden muss. in Bezug auf Ägypten
sprach, die dann ex­ tigen Amts auf Kairo, die Ferienorte
Spannender geht es kaum. hat das Auswärtige plizit die Urlaubsgebie- am Roten Meer und Oberägyptens
Amt wieder aufge- te am Roten Meer, in Sehenswürdigkeiten beschränken. Ein-
hoben Luxor und Assuan ein- zelreisen in die Wüste und im Nord­
schloss. Glücklicherweise sinai sind tabu.
Chefredakteur, FOCUS-MONEY

Kontakt: mailto:wirtschafterklaeren@focus-money.de
Hier geht’s zur Registrierung

Schüler Energiewende Wie nah ist Lernen Impressum


Inhalt

Verantwortlich für den


als Unternehmer – und nun? uns Nippon? mit LINKS redaktionellen Inhalt:
Mit richtigem Geld richtige Nach der Tragödie in Japan denkt Tokio liegt 9000 Kilometer ent- Die FOCUS-MONEY-Buchtipps Frank Pöpsel
Gewinne machen motiviert. Das Deutschland um in puncto Energie. fernt, die Wirtschaft hierzulande und -Bookmarks

2 3 8
Verlag: Dieser Newsletter

6
lernen Jugendliche, die Atom ist out, Wind und spürt Auswirkungen der erscheint in der FOCUS
in einer Schülerfirma Sonne sind in. Was kommt Krise in Japan dennoch. Magazin Verlag GmbH.
arbeiten. auf die Bürger zu? Ein Lehrstück der Nachdruck ist nur mit
Globalisierung Seite schriftlicher Genehmigung
Seite Seite Seite des Verlags gestattet.
Mit freundlicher Unterstützung von Seite
2
Karriere Allein in
Baden-Württemberg gibt es
Bei der Aktion
300 Schüler- „Chef für 1 Tag“ haben

Mut zur eigenen Firma firmen 1200


in Real- und Hauptschulen Schüler 
Wie spannend Wirtschaft sein kann, lernen Schüler, die sowie Gymnasien ein Assessment-Center
eine eigene Firma gründen. Beispiele, Infos, Erfahrungen
absolviert

E rst im dritten Jahr sei beim „Jungunter-


nehmer-Konzern“ Jukon ein Gewinn von
rund 2000 Euro übrig geblieben, erinnert
menprospekt betonen. „In der Schule be-
kommen wir die Grundlagen des wirt-
schaftlichen Denkens vermittelt, in der
Schüler bekommen dabei die Chance,
einen Tag lang ein Unternehmen zu leiten,
das Management kennen zu lernen und
sich der Oberstudienrat Karl-Otto Kaiser, Jukon können wir sie in der Praxis anwen- hinter die Kulissen zu schauen. Umgekehrt
Mentor der Schülerfirma am Wirtschafts- den und unser unternehmerisches Wissen erfahren Manager bei ihrem Besuch in der
gymnasium der Kaufmännischen Schule erweitern.“ Schule, was Schüler von dem jeweiligen
Göppingen. Der Anfang war alles andere Unternehmen halten und wie sie sich die
als einfach, obwohl der begeisterte Lehrer Vorbildliches „Ländle“. So ganz Aufgaben der Führung vorstellen.
den Schülern kräftig unter die Arme griff. nebenbei lernen sie und alle anderen Ju- Teilnehmen kann jede wirtschaftlich
Jukon startete mit Olivenöl von einer grie- gendlichen, die in Schülerfirmen arbeiten, orientierte Klasse oder jeder Kurs mit ent-
chischen Kooperative, mittlerweile bieten wichtiges unternehmerisches Handwerk sprechendem Schwerpunkt der Sekundar-
die Gymnasiasten auch Sanddornsaft, Ho- wie Organisation, Lagerhaltung, Marketing stufe II. Bevor sich ein Schüler jedoch auf
lunderblütenessig, gebrannte Mandeln und und Buchführung. Nicht zuletzt wecken den Chefsessel setzen darf, werden er und
Fruchtcocktails an. „Wir bestehen nicht da- Schülerfirmen den Unternehmergeist und die Klasse auf Cheftauglichkeit gecheckt.
rauf, dass die Schüler ein bestimmtes Pro- die Lust, sich selbstständig zu machen. Mit Bislang haben schon rund 1200 Schüler
dukt liefern“, sagt Kaiser. Einzige Vorgabe diesen Zielen im Blick fördert das Land dieses Assessment-Center durchlaufen.
war, „dass alles in der Freizeit stattfindet“. Baden-Württemberg entsprechende Initia- Dass von dieser Aktion nicht nur die Schü-
tiven und verpflichtet Schulen, sich dafür ler profitieren, sondern auch die Manager,
Richtiges Geld und Risiko. zu engagieren. Mit Erfolg offensichtlich, belegen die guten Erfahrungen der vergan­
Klingt beim ersten Hinhören nach Arbeit. denn im „Ländle“ dürfte die Zahl der Schü- genen Jahre.
„Gezogen hat, dass wir den Schülern zu- lerfirmen nach Schätzung der Initiative für
gestanden, den kompletten Gewinn zu be­ Existenzgründungen und Unternehmens- Weitere Infos:
halten“, so der Jukon-Mentor. Bei Jukon nachfolge des Wirtschaftsministeriums www.jukon-gp.de
wird mit „richtiger Ware, richtigem Geld Baden-Württemberg auf 300 bis 400 gestie- www.focus.de/finanzen/money-magazin/
und richtigem Risiko“ gearbeitet. Vermut- gen sein – und dazu kommen noch Übungs- chef1tag
lich ist es genau das, was die Jugendlichen und Juniorfirmen. Die Baden-Württember- www.bundes-schuelerfirmen-contest.de
motiviert, einen Teil ihrer Freizeit für die ger wollen damit die Defizite im Bereich www.ifex.de
Firma zu opfern. der ökonomischen Bildung in Schulen kom- www.unternehmergeist-macht-schule.de
Das Geld ist freilich nicht der einzige pensieren. www.juniorprojekt.de
Impuls für die Göppinger Schüler, sich bei Dieses Ziel verfolgt übrigens auch FOCUS- www.jugend-gruendet.de
Jukon zu engagieren, wie sie in ihrem Fir- MONEY mit der Aktion „Chef für 1 Tag“. www.business-at-school.net

Neue Studiengänge an Deutschen Hochschulen

Design fürs Alter Nachhaltigkeit als Anspruch Virtuelle Welten


Unter dem Begriff „Ambient Assisted Das Ölzeitalter nähert sich langsam dem Manche Probleme sind so komplex, dass
Living“ oder „Angewandte Gesundheits- Ende, deswegen ist es höchste Zeit, nach- sie erst am Computer durchgespielt wer-
wissenschaft“ können sich die meisten wachsenden Rohstoffen stärkere Auf- den müssen. Simulationen ersetzen
vermutlich wenig vorstellen. Dabei geht merksamkeit zu widmen. Die Hochschu- zunehmend reale Versuche in der Ent­
es darum, die Umwelt dem hohen Alter le Osnabrück hat sich das mit dem wicklung. Hier setzt der Studiengang
anzupassen. Die Hochschule Furtwangen Studiengang Bioverfahrenstechnik auf „Industrial Virtual Engineering“ an, den
bildet Studenten aus, die sich um diese die Fahnen geschrieben. Die künftigen die Hochschule Furtwangen University
Aufgaben kümmern sollen. Dabei geht es „Bachelors of Science“ werden dann in (HFU) am Standort Tuttlingen anbietet.
auch darum, Techniken zu entwickeln, um der Nahrungs- und Chemieindustrie Natürlich spielen Mathematik, Physik,
das Gedächtnis zu trainieren, oder um sowie in der Landwirtschaft diesen An- Mechanik, Elektrotechnik und Informatik
Sensoren, die Veränderungen im Verhal- spruch umsetzen. Das Studium dauert dabei eine wichtige Rolle. Das Studium
ten der Alten registrieren. Das Studium sechs Semester, wobei im letzten Semes- dauert sieben Semester und führt zum
dauert sieben Semester und endet mit ter die Praxis im Vordergrund steht. „Bachelor of Science“. Infos unter: www.
dem „Bachelor of Science“. Mehr Infos Mehr Infos unter: www.al.hs-osna­ hfu-campus-tuttlingen.de/studiengaen-
unter: www.hfu-studium.de brueck.de/bbv.html ge/industrial-virtual-engineering
Mit freundlicher Unterstützung von Seite
3
Infrastruktur

Energiewende – und nun?


Die Tragödie in Japan hat in Deutschland eine Energiewende eingeläutet. Was kostet der
Atomausstieg? Was kommt auf Staat und Bürger zu?

D ie Buttons und Aufkleber „Atomkraft – nein danke“


waren zeitweise restlos vergriffen. Statt ein paar Dut-
zend Bestellungen pro Tag flatterten dem Verein „Ausge-
Kernkraftwerk, sprich Neckarwestheim 2, noch bis min-
destens 2036 am Netz. Nach dem bis Ende 2010 geltenden
Gesetz von der damaligen rot-grünen Regierung wäre der
strahlt“ mehr als 1000 Bestellungen ins Haus. Es scheint, Meiler noch bis 2022 gelaufen. Jetzt fordern die Grünen
als seien plötzlich alle für den Ausstieg aus der Atomkraft. den endgültigen Ausstieg aus dieser Energie bis 2017.
Die Heimsuchung in Japan und der größte anzunehmen- Zurzeit ist weder das eine noch das andere vorstellbar. Es
de Unfall (GAU) im Atomkraftwerk Fukushima haben die wird wohl einen Kompromiss geben, der zwischen 2017
Deutschen aufgerüttelt und die Energiewende hierzulan- und 2036 liegt – außer, die Welt erlebt in Fukushima den
de eingeleitet. Super-GAU, der nicht nur das Land im Umkreis von 30
Nur wenige Tage nach den schrecklichen Nachrichten Kilometern unbewohnbar macht, sondern sogar die Mega-
aus Japan vollführte die Bundeskanzlerin eine Rolle rück- City Tokio mit ihren 35 Millionen Einwohnern erfasst.
wärts und versprach den Ausstieg aus dem Ausstieg aus Dann könnte die Energiewende noch früher kommen.
dem Ausstieg aus der Atomenergie. Kurzum, die Verlän-
gerung der Meilerlaufzeiten, die Schwarz-Gelb per Gesetz Das Ende der Atom-Ära. 2015, 2017, 2022 oder
noch drei Monate davor eingeführt hatte, ist erst einmal doch später – Deutschland steht am Anfang des Endes der
ausgesetzt. Die FDP, der Koalitionspartner der Union, will Atom-Ära. Was kommt auf uns zu? Was muss passieren,
innerhalb dieser drei Monate die acht vorübergehend ab- damit Deutschland nicht ins energetische Mittelalter
geschalteten AKWs endgültig stilllegen. Wer hätte das verfällt? Das fragen sich nicht nur Politiker, sondern
noch vor Kurzem gedacht? auch Bürger.
Die Regierung begreift, dass es für Kernkraft in Deutsch- Wobei die gegenwärtige Diskussion das Pferd meist von
land keine Akzeptanz gibt. Die Menschen gehen massen- hinten aufzäumt: Bevor die Gesellschaft über Energieer-
weise auf die Straße, um gegen Atomenergie zu protestie- zeugung redet, müsste sie über Energieeffizienz nachden-
ren. Der schnelle Ausstieg ist somit programmiert. ken. Dieses Thema geht zurzeit in dem vielstimmigen
Wie schnell er kommt, ist momentan noch unklar. Wenn Chor weitgehend unter. Denn wenn Haushalte, Industrie
es nach der bisherigen Regelung ginge, bliebe das letzte und Verkehr weniger verbrauchen, muss auch weniger

Kernenergie-Anteil schrumpft
Noch hat Kernenergie einen Anteil von annähernd 23 Pro- Windkraft- und Solaranlagen mehr liefern müssen. Der An-
zent an der gesamten Stromerzeugung. Viele Atommeiler teil der erneuerbaren Energie könnte von jetzt 17 auf 30
werden jedoch in den kommenden Jahren stillgelegt, sodass Prozent bis 2022 steigen. Vielleicht geht es auch schneller.

Brutto-Stromerzeugung 2010 in Deutschland Endenergieverbrauch nach Verbrauchergruppen


in Prozent 2009 in Deutschland in Prozent
Heizöl, Pumpenspeicher, Kernenergie Verkehr Industrie
Sonstige
3,3
Erdgas 5
Handel, Gewerbe
14 23
28,1
Erneuerbare 39,8
17
(Wind 6,2 23
Biomasse 4,7 18 28,8
Wasser 3,2
Photovoltaik 2,0
Müll 0,9)

Steinkohle Braunkohle Haushalte

Quelle: BDEW
Mit freundlicher Unterstützung von Seite
4
Fortsetzung von Seite 3

produziert werden. Deutschland ist zwar beim Energie- Wenn Industrie, Handel und Verkehr ähnliche Anstren-
sparen schon vergleichsweise weit, der Verbrauch ließe gungen unternähmen und gleichfalls 15 bis 25 Prozent
sich indes durchaus noch stärker senken – nach Meinung einsparen würden, könnte Deutschland ohne Not auf ein
der Initiative EnergieEffizienz sogar um bis zu 25 Prozent halbes Dutzend Atommeiler verzichten.
allein im Haushalt.
Das ist vielleicht etwas zu optimistisch, zehn bis 15 Pro- Erneuerbare Energien ausbauen. So viel
zent schaffen vermutlich die meisten. Dabei geht es teil- zum Thema Effizienz und Einsparungen. Parallel dazu
weise nur um kleine Verhaltensänderungen. Beispiels- müssen die Stromkonzerne die erneuerbaren Energien
weise lohnt es sich, in der Küche Töpfe passend zur ausbauen, sollen auch noch die übrigen Meiler ersetzt
Herdplatte zu verwenden: Ist die Platte nur zwei Zentime- werden. Bislang haben Wind, Biomasse, Wasser und Pho-
ter größer als der Topf, werden bis zu 30 Prozent Strom tovoltaik am gesamten Strommix einen Anteil von 17 Pro-
vergeudet. Fernseher, PCs und Hi-Fi-Anlagen verbrauchen zent, die Kernenergie kommt auf 23 Prozent, der meiste
im Stand-by-Betrieb pro Haushalt und Jahr im Schnitt Strom – insgesamt 41 Prozent – wird jedoch immer noch
mehr als 400 Kilowattstunden, was mit etwa 100 Euro im in stark die Umwelt belastenden Kohlekraftwerken er-
Budget zu Buche schlägt. zeugt. Es ist eben keine Lösung, den Atomanteil zu Lasten
Um jedoch auf die 15 bis 25 Prozent Einsparung zu kom- von Strom aus Kohle auszuweiten, weil somit auch mehr
men, geht es zugegebenermaßen nicht ganz ohne Inves- Kohlendioxid in die Luft geblasen wird.
titionen: Alte Waschmaschinen müssen gegen neue, effi- Dass der Umbau machbar ist, räumen mittlerweile selbst
zientere ausgetauscht werden, Strom fressende Atombefürworter ein. Allerdings lässt sich die Energie-
Geschirrspüler gegen High-Tech-Geräte, Glühbirnen ge- wende nicht von heute auf morgen verwirklichen – und
gen LED-Leuchten. Wie viel im Einzelfall herauszuholen „sie hat ihren Preis“, gibt Michael Hüther, Leiter des
ist, kann sich jeder auf der Internet-Seite der Initiative Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln, zu bedenken.
EnegieEffizienz ausrechnen lassen. Wie hoch dieser Preis ist, darüber streiten sich die ver-
Alles in allem brächte die gemeinsame Sparanstrengung schiedenen Lager. Die einen sagen, er sei vernachlässigbar,
aller Haushalte in Deutschland sage und schreibe 21 Mil- die anderen sprechen von weit mehr als 200 Milliarden
liarden Kilowattstunden oder 21 Millionen Megawattstun- Euro bis 2020.
den – und das bei eher pessimistisch angenommenen Wenn Manfred Hübner, Fondsmanager und Geschäfts-
15 Prozent Einsparung und 140 Milliarden Kilowattstun- führer der Sentix GmbH, die regelmäßig die Stimmung
den, die 2009 von den Haushalten verbraucht wurden. von 3000 Anlegern auslotet, etwas von Ausstiegskosten
Diese 21 Millionen Megawattstunden entsprechen in etwa hört, dann kontert er mit folgendem Argument: Die Kern-
der Jahresleistung von zwei Kernkraftwerken à la Isar II kraftbranche habe bislang nie alle Kosten einkalkuliert.
im bayerischen Ohu. Wenn die Energiekonzern alle, wirklich alle Kosten zah-

Einsparungen wirken bereits


Die Deutschen reden nicht nur übers Energiesparen, sie handeln stark: 2009 wurde rund zehn Prozent weniger Öl und Gas
auch. Der Verbrauch ist zwischen 2005 und 2009 um 6,7 Prozent verbraucht als vier Jahre davor. Trotzdem ist der Energieeinsatz
zurückgegangen. Dieser Trend ist beim Heizen besonders für Raumwärme noch immer der größte Posten.

Energieverbrauch der privaten Haushalte 2009 Energieeinsatz der privaten Haushalte 2009
in Mrd. Kilowattstunden in Mrd. Kilowattstunden
Gas 270 Raumwärme 468
Strom 138 Warmwasser 82
Mineralöl 134 Haushaltsgeräte 60

Fernwärme 42 Kochen, Trocknen 35


Bügeln
Quelle: Statistisches Bimdesamt

Kohle 10 Beleuchtung 11
Sonstiges 63
Mit freundlicher Unterstützung von Seite
5
Fortsetzung von Seite 4

len müssten, wäre Kernkraft dann wirklich wirtschaftlich? leme lösen, um sicherzustellen, dass die Verbraucher auch
Und zu den Vollkosten gehören die Versicherung für Per- dann mit Strom beliefert werden, wenn mal kein Wind
sonen- und Sachschäden, Auf- und Abbau der Meiler, weht oder sich die Sonne hinter Wolken verzieht. Das The-
Endlagerung, Atomtransport und die Sicherung für die ma Energiespeicherung rückt in den Vordergrund. Bislang
kommenden Jahrtausende. Diese Kosten müssten sie na- setzen die Produzenten vor allem auf Pumpwasserkraft-
türlich auf den Strompreis umlegen. „Plötzlich würde sich werke, die bei Bedarf Versorgungslücken ausgleichen.
eine Solaranlage auf jedem Dach rentieren, ohne staatliche Dabei erscheint ein anderer Ansatz noch weit interes-
Förderung“, glaubt Hübner. Daneben stehen den Kosten santer: Strom chemisch in Form von Methan zu speichern.
des Atomausstiegs ja auch Einnahmen gegenüber, denn Das Stuttgarter Zentrum für Sonnenenergie- und Wasser-
der Umbau schafft neue Arbeitsplätze. Schon heute sind stoff-Forschung (ZSW) wandelt in einem Reaktor Wasser-
in der Ökobranche weit mehr als 300 000 Menschen be- stoff und Kohlendioxid in Methangas um. Der Strom für
schäftigt – zahlreiche dieser Jobs gäbe es ohne den Ausbau die Zerlegung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff
der erneuerbaren Energien nicht. stammt von Windkraft- oder Solaranlagen. Der Clou: Das
Methangas kann sowohl verstromt als auch ins reguläre
Höhere Strompreise. Das Gegenlager rechnet Gasnetz eingespeist werden, denn das in Heizungen ver-
vor, dass sich durch den Ausstieg aus der Atomenergie der wendete Erdgas besteht ja zu 98 Prozent aus Methan. Die
Strom verteuern würde. Das Rheinisch-Westfälische Ins- Technik ist dem Laborstadium bereits entwachsen, 2012
titut für Wirtschaftsforschung kalkuliert mit zehn Prozent soll deswegen die erste größere Anlage mit 6,3 Megawatt
im Vergleich zum heutigen Niveau. Bezogen allein auf die Leistung von Solar Fuel gebaut werden, wie Ulrich Zuber-
kommenden neun Jahre würden sich diese Beträge auf bühler vom ZSW ankündigt.
230 Milliarden Euro summieren. Heruntergebrochen auf
den einzelnen Haushalt entspräche das einer Mehrbelas- Weitere Informationen:
tung von monatlich rund 50 Euro. www.dena.de
Wie hoch die Mehrbelastung ausfällt, bestimmt letztlich http://stromsparcheck.stromeffizienz.de
der Staat: durch Steuern und Abgaben. Und nicht nur das – www.bdew.de
er beeinflusst mit seinem Verhalten auch den Kurs und www.insm-oekonomenblog.de
das Tempo der Energiewende. Es kommt auf den politi- www.ausgestrahlt.de
schen Willen an, denn technisch ist vieles machbar, das www.umweltbundesamt.de/energie/index.htm
bewiesen und beweisen die Ingenieure. Das Erneuerbare- www.bmwi.de/BMWi/Navigation/energie.html
Energie-Gesetz aus dem Jahr 2000 bewirkte, dass der www.umweltinstitut.org
Energiemix heute schon anders aussieht als noch vor einem www.zsw-bw.de
Jahrzehnt. Die Ingenieure werden auch anstehende Prob­ www.solar-fuel.net

Neu sparsamer als alt


Moderne Haushaltsgeräte verbrauchen deutlich weni- Effekt bei Wäschetrocknern und Geschirrspülern. Das
ger Strom als alte. Auf Jahressicht macht das einige gilt natürlich auch für die Beleuchtung. Wird eine
hundert Kilowattstunden aus. Entsprechend reduziert 100-Watt-Birne gegen eine Energiesparlampe (20–23
sich auch die Stromrechnung. Am größten ist dieser W) ausgetauscht, spart der Verbraucher 192 Euro.

Energieeffiziente Haushaltsgeräte So viel Watt sparen Energiesparlampen


Stromkosten im Jahr in Euro bei 24 ct/kWh in Euro, über die gesamte Lebenszeit von 10 000 Stunden
Kühlschrank mit 2010 37 100 W = 20–23 W 192
Gefrierfach
2000 69 75 W = 15–20 W 144
60 W = 11–16 W 118
Geschirrspüler 52
40 W = 7–9 W 79
77
25 W = 5–7 W 48
Waschmaschine 52
75

Wäschetrockner 67
167

Quelle: Dena
Mit freundlicher Unterstützung von Seite
6
Verflechtungen

Nachbar
Nippon
Wie abhängig von Japan ist
Deutschland unter „ferner liefen“
Deutschland wirklich? Und was
bedeutet die dortige Tragödie Zwischen der deutschen und der japanischen Wirtschaft gibt es weni-
ger Verflechtung als vermutet. Die meisten exportierten Güter Nippons
für uns? gehen nach China, in die USA und nach Südkorea. Deutschland hat nur
einen Anteil von 2,7 Prozent an den Exporten. Dabei handelt es sich in

V on Berlin nach Tokio sind es Luftlinie


annähernd 9000 Kilometer. Das er-
scheint weit weg – und doch lassen uns das
der Regel um High Tech wie Chips und elektronisches Equipment.

Japanische Exporte Verteilung 2009 in Prozent


Erdbeben und der Tsunami sowie der Atom­ Rest der Welt China
unfall in Fukushima nicht kalt, weder die
19,4
Öffentlichkeit noch die Wirtschaft. Letztere
34,8
merkt, wie sehr die Globalisierung Abhän-
gigkeiten schafft, selbst von fernen Nach- 15,4 USA
Malaysia 2,3
barn. Dabei spielt nicht so sehr die Quan- 8,1
tität die entscheidende Rolle, sondern eher Deutschland 2,7 5,5 6,8 Südkorea
die Qualität: Es kommt eben nicht immer Singapur 3,3 Taiwan
auf den Umfang der Importe aus einem Thailand 4,4 Hongkong
Land und die Exporte dorthin an. Japan
Quelle: Germany Trade & Invest
ist, bezogen auf das Exportvolumen von
13,1 Milliarden Euro, ein vergleichsweise
unwichtiges Land. Frankreich, Italien, Ös-
terreich und die anderen europäischen
Nachbarn sind wesentlich wichtiger für
uns. Japan nimmt in der Handelsstatistik
nur den 18. Platz ein. Umgekehrt spielt auch
Deutschland für Japan eine untergeordne-
te Rolle. Die wichtigsten Abnehmer japa-
nischer Produkte sind vor allem China, die
USA und Südkorea. Die Südkoreaner bei-
Südkorea, Japans verlängerte Werkbank
spielsweise werden mit unverhohlener
Ironie gern als Japans Werkbank bezeich- In einer globalisierten Welt hat ein Desaster wie in Japan Auswirkun-
net. 25 Prozent aller halbfertigen Produkte gen auf andere Länder. Am schlimmsten trifft es Südkorea, weil dort
liefert Japan an Südkorea. Nach Deutsch- viele Zulieferer für Japan arbeiten und Halbfertigprodukte für den
Nachbarn zusammenbauen. Deutschland ist weniger betroffen: Der
land hingegen gingen 2009 nur 2,7 Prozent
Anteil am Export nach und aus Japan liegt bei einem Prozent des BIP.
aller Ausfuhren.
Exporte nach und aus Japan
Bedrohlicher Engpass. Freilich 2009 in Prozent des jeweiligen BIP
0 1 2 3 4 5 6 7 8
sind es meist wichtige Bauteile, die das Südkorea
fernöstliche Land nach Deutschland schip-
China
pert. Ohne diese Komponenten läuft bei
vielen Maschinen gar nichts. Das gilt vor Australien
allem für chemische Spezialitäten und Russland
Chips. Insbesondere bei Elektronikteilen Deutschland
hat Japan in der Lieferkette eine heraus-
USA
ragende Stellung. So werden beispiels-
weise 40 Prozent einer bestimmten Flash- Indien
Speicher-Gattung, sogenannte NANDs, Quelle: Unicredit

in Japan produziert. Diese Chips brauchen


Lieferanten von USB-Sticks, MP3-Playern
und Smartphones. Darüber hinaus kom-
men 15 Prozent aller DRAMs, ebenfalls
Mit freundlicher Unterstützung von Seite
7
Fortsetzung von Seite 6

ein elektronischer Speicherbaustein, aus


dem fernöstlichen Land.
Außer der Elektronikbranche leidet indes
auch die Autoindustrie unter Lieferengpäs-
sen So fiel ein Werk nahe dem Atomkraft-
werk Fukushima aus, das Spezialfarben
herstellt. Das Werk sei das einzige, das ein Japans Bedeutung schwindet
ganz bestimmtes Effektpigment für Lacke Deutschland war schon mal abhängiger von Japan. In den vergange-
herstellt, so der Betreiber Merck. Damit nen Jahren haben deutsche Unternehmen ihre Lieferkette neu geord-
nicht genug, auch bei Luftmassenmessern, net. Japanische Produkte und Komponenten wurden durch Erzeugnis-
wichtig für die Motorsteuerung im Auto, se aus anderen Ländern ersetzt, vor allem aus China.
spielt Japan eine bedeutende Rolle: 60 Pro- Importe und Exporte Japan in Milliarden Euro
zent aller Sensoren dieser Art kamen bis- Importe aus Deutschland Exporte nach Deutschland
lang von dort. Opel ließ wegen fehlender 14,22
12,67 13,26
Teile japanischer Zulieferer schon kurzar- 11,91 11,84
beiten. Andere Firmen in Deutschland
9,05
denken zumindest darüber nach, beantragt
haben Kurzarbeit jedoch nur ganz wenige.
Der Ausfall japanischer Vorprodukte trifft
freilich ja auch Betriebe aus anderen Län-
dern, die wiederum Maschinen nach
2000 2005 2009 2000 2005 2009
Deutschland liefern.
Quelle: Statistisches Bundesamt
Zu den indirekten Folgen kommen noch
die direkten Auswirkungen der Katastro-
phe: Autokonzerne wie Toyota, Mitsubishi
und Nissan können nicht liefern, weil Fab­
riken im Nordosten ganz oder teilweise
zerstört sind. Deutsche Kunden warten
somit vergeblich auf ihre Bestellungen.

Geldabfluss nach Japan. Die


beiden Länder sind indes nicht nur durch
die Realwirtschaft miteinander verflochten,
sondern auch durch die Finanzwirtschaft:
Japanische Banken, Pensionsfonds und
Versicherungen haben europäische Anlei- Keine Angst vor Sushi
hen gekauft. Wenn nun das Geld im eigenen
Land gebraucht wird, werden sie es abzie- Lebensmittelexporte aus Japan spielen hierzulande praktisch keine Rolle.
hen, nicht alles, aber zumindest einen Teil Selbst der Fisch für Sushi stammt aus anderen Regionen. Dafür importiert
Deutschland vor allem Elektronik, Maschinen und Autos.
davon. Immerhin geht es dabei um eine
Summe von schätzungsweise 600 Milliar- Ware aus Japan Importe 2009 nach Erzeugnissen
den Euro. Weniger Nachfrage bei gleich- Sonstige Computer
bleibendem Angebot bedeutet jedoch hö-
here Preise, sprich höhere Zinsen für
chemische Erzeugnisse 20,68
Anleihen beispielsweise. Die Zinsen müss- 27,91
ten also steigen, um Käufer zu ködern, die 8,21
die Nachfrage aus Japan ausgleichen. Das 8,39
wiederum würde die Schuldenkrise in 25,85
8,96
Europa verschärfen.  elektrische Ausrüstungen
Kraftwagen und Kraftwagenteile Maschinen
Weitere Informationen:
www.focus.de/schlagwoerter/orte/j/japan Quellen: Statistisches Bundesamt
www.ftd.de/japan
www.vdjg.de
www.djw.de
www.jdzb.de
http://japan-infos.de
Mit freundlicher Unterstützung von Seite
8

Ein Haus für eine Büroklammer


U nglaublich, aber wahr: Dem ehemals
arbeitslosen Kanadier Kyle McDonald
gelang es, eine rote Büroklammer so vor-
selbst im Weg. Das Interessante an dem
Buch sind vor allem die vielen Beispiele.
So ließ McDonald ihre Studenten über ein
teilhaft zu tauschen und mit dem Erstan- neues Zirkuskonzept nachdenken, in dem
denen weiterzutauschen, dass er nach nur sie ihre gängigen Auffassungen über Bord
14 Transaktionen schließlich stolzer Eigen- werfen sollten. Heraus kam eine Art Cirque
tümer eines Hauses war. Diese fantasti- du Soleil, ein Spektakel, das auf große Tie-
schen Deals inspirierten die Innovations- re, Clowns und Marktschreier verzichtet.
forscherin und Stanford-Professorin Tina Dass eine solche Mischung funktioniert,
Seelig, es mal mit ihren Studenten selbst beweist die Artistentruppe des Cirque du
auszuprobieren. Sie bekamen sogar zehn Soleil schon seit Mitte der 80er-Jahre.
Büroklammern. Eine Gruppe schaffte es, Manchmal sind es ganz banale Dinge wie
in nur fünf Tagen die Büroklammern in drei ein Portemonnaie, die unsere Fantasie be-
Computermonitore zu verwandeln. flügeln können. So bat Tina Seelig Proban-
Mit diesem Experiment wollte sie bewei- den, über ihre Portemonnaies nachzuden-
sen, wie innovativ Menschen sein können, ken, sich gegenseitig zu interviewen, um
die herausgefordert werden. Ihrer Meinung herauszufinden, was sie an den Geldbörsen
nach „gibt es reichlich gute Möglichkeiten, mögen und was nicht. Im Anschluss sollten
man braucht sich nur umzuschauen und alle Teilnehmer neue Portemonnaies für ihr
entdeckt Probleme, für die Lösungen ge- Gegenüber basteln. Die Entwürfe fielen Tina Seelig,
braucht werden“. Die Wege dorthin können teilweise so begeisternd aus, dass sich damit „Lebe lieber innovativ“,
ganz verschieden sein. Oft stehen wir uns durchaus ein Geschäft hätte machen lassen. 224 Seiten, 19,99 Euro.
– auch eine Lehre der Autorin des Buchs Selbst alltägliche Gegenstände lassen sich Ariston Verlag,
„Lebe lieber innovativ“ – dabei jedoch also noch verbessern.  ISBN 978-3-424-20029-4

Schuldenkönig Japan Lasche Notenbanker Schulden über Schulden


Wie verschuldet ist Deutschland? Das Eigentlich hätte die Europäische Die Schuldenuhr tickt unaufhörlich.
Finanzministerium liefert die Ant- Zentralbank den Leitzins schon Mittlerweile hat der Staat weit mehr
wort – wohl auch, um im Vergleich längst erhöhen müssen, denn die als 1,9 Billionen Euro Schulden. Da-
besser dazustehen. www.bundesfi- Inflation läuft mit 2,6 Prozent aus mit steht jeder in Deutschland, ob
nanzministerium.de/nn_91472/DE/ dem Ruder. Das ist der höchste Stand Kleinkind oder Greis, mit annähernd
BMF__Startseite/Aktuelles/Monats- seit Oktober 2008 – und mehr, als 24 000 Euro in der Kreide. Dabei sind
bericht__des__BMF/2010/01/statisti- die EZB als tolerabel ansieht. Sie ließ die Verpflichtungen aus dem Euro-
ken-und-dokumentationen/01-fi- sich wohl von den Amerikanern be- Rettungspaket noch gar nicht ein-
nanzwirtschaftliche-entwicklung/ einflussen. www.leitzinsen.info kalkuliert. www.steuerzahler.de
tabellen/Tabelle__S15.html
Mit freundlicher Unterstützung von Seite
9
www.fac
ebook.co
m/money
.de
www.twit
ter.com/fo
cus_mone
y

Tägliche Dosis
Was macht der Ölpreis gerade? Die Telekom kürzt
die Dividende. Taugt die Aktie noch? Und was ist ei-
gentlich aus der Schuldenkrise in Euro-Land gewor-
den? Die tägliche Dosis Finanz- und Wirtschaftsnach-
richten finden Kapitalmarkt-Fans ab sofort auf der
Facebook-Seite von FOCUS-MONEY. Die Redaktion
postet laufend interessante, überraschende, schräge
und nutzwertige News, Links und Grafiken rund um
die Themen Rohstoffe, Aktien, Devisen, Immobilien,
Volkswirtschaft und mehr.
· Gefällt mir · Kommentieren

Jetzt mitmachen
Jeder, der an Finanz- und Wirtschaftsthemen interes-
siert ist, kann sich hier informieren und ist aufgeru-
Blindtext Headline Blindtext Headlinefen mitzudiskutieren – egal, ob FOCUS-MONEY-Leser
oder nicht. Die Facebook-Seite kann auch besuchen,
Amet adigna feugiam ipisim volobor sit lutem in wer et nostrud
nicht beiluptat volute mod
der Plattform do odoloreetum
angemeldet quat
ist. Alle aufvoloborero odigna
molortis alis exerat. Ed euis dolorpe raessim zzril iustrud
der Pinnwand veröffentlichten News, Bilder, Grafifeum
tem facidunt nullan ea adiam, venibh ex ea ken aut alisis aci tat
aliquating erat. An veraestion ute min ulla feum voloreetue Obore deliquatet luptat volute mod do odoloreetum quat
und Links sind für jedermann lesbar und können an-
modolor ad eugueraesse dio consequat. Obore deliquatet voloborero odigna facidunt nullan ea adiam,
geklickt werden. Das Mitdiskutieren und Posten von
Kommentaren bleibt allerdings den bei Facebook re-
gistrierten Nutzern vorbehalten.
vor etwa 1 Stunde · Gefällt mir · Kommentieren

MONEY-Fan News auf der MONEY-Pinn-


wand in Echtzeit mitbekommen mit Twit-
ter! Anmelden (www.twitter.com/focus_
money) und ein Follower der Facebook-
Seite des Wirtschaftsmagazins werden.

Quelle: DWS/Goldman Sachs