Sie sind auf Seite 1von 33

2in1

GOLD GRATIS
Lieferquelle für GRATIS Gold und Silber

GOLDENE Sicherheit
Der goldrichtige Vermögensschutz in jeder Krise
mit der besten Währung der Welt

BIG BENN BOOKS


„2in1: Gold GRATIS + GOLDENE Sicherheit“, 1. Auflage 2010

© Copyright 2010: Roland Benn


Alle Rechte vorbehalten.
B/B/B
BIG BENN BOOKS
London N2 8BJ
United Kindgom
E-Mail: benn-verlag@gmx.de
Internet: www.benn-verlag.de

Zur freundlichen Beachtung:


Dieses Werk ist durch das Urheberrecht geschützt. Zuwiderhandlungen werden straf- und
zivilrechtlich verfolgt. Außer für den Eigengebrauch ist ohne schriftliche Genehmigung des
Autors jegliche – auch auszugsweise – Vervielfältigung und Verbreitung nicht gestattet, sei es
• in gedruckter Form,
• durch fotomechanische Verfahren,
• auf Bild- und Tonträgern,
• auf Datenträgern aller Art.
Untersagt ist ebenfalls das elektronische Speichern, insbesondere in Datenbanken, und das
Verfügbarmachen für die Öffentlichkeit zum individuellen Abruf, zur Wiedergabe auf
Bildschirmen und zum Ausdruck beim jeweiligen Nutzer. Dies schließt auch Pod-Cast,
Videostream usw. ein.
Das Übersetzen in andere Sprachen ist ebenfalls vorbehalten.

Der Autor distanziert sich ausdrücklich von Textpassagen, die im Sinne des § 111 StGB
interpretiert werden könnten. Die entsprechenden Informationen dienen dem Schutz des
Lesers. Ein Aufruf zu unerlaubten Handlungen ist nicht beabsichtigt.

Sämtliche Angaben und Anschriften wurden sorgfältig und nach bestem Wissen und
Gewissen ermittelt. Trotzdem kann von Autor und Verlag keine Haftung übernommen
werden, da (Wirtschafts-) Daten in dieser schnelllebigen Zeit ständig Veränderungen
ausgesetzt sind. Insbesondere muss darauf hingewiesen werden, dass sämtliche Anbieter für
ihre Angebote selbst verantwortlich sind. Eine Haftung für fremde Angebote ist
ausgeschlossen.
Gegebenenfalls ist angeraten, professionellen Rat bei einem Rechtsanwalt, Steuer- oder
Wirtschaftsberater einzuholen.

Lektorat, Textbearbeitung, Satz: Tim Ritter

SPRACHREGELUNG:
Zur Vereinfachung beim Schreiben und Lesen wird immer die männliche Form verwendet: z.B.
der Kunde, der Interessent usw. Dieser Artikel dient als allgemeiner Gattungsbegriff und
schließt weibliche Personen automatisch mit ein.

Sofern wir auf externe Webseiten fremder Dritter verlinken, machen wir uns deren Inhalte
nicht zu eigen und haften somit auch nicht für die sich naturgemäß im Internet ständig
ändernden Inhalte von Webseiten fremder Anbieter. Das gilt insbesondere auch für Links auf
Softwareprogramme, deren Virenfreiheit wir trotz Überprüfung durch uns vor Aufnahme
aufgrund von Updates etc. nicht garantieren können.

2
Inhaltsübersicht

Seite

Inhaltsübersicht 3
Vorwort 4
Der goldene Trick gegen Geldvernichtung 5
Warum Gold seinen Wert immer behält 8
Alles Gold oder was? 9
Inland oder Ausland? Der beste Platz für Ihren Goldschatz 13
Die besten Anlagetipps für Edelmetalle 15
Hände weg von Sammlermünzen! 16
Das Gold-Geschenk 18
Die besten Edelmetall-Händler 19
Das Edelmetall-Konto 25
Der Durchschnittskosten-Trick 26
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – Wie Sie Edelmetalle anonym kaufen 27
Die Vor- und Nachteile von „Papiergold“ 28
Wie Sie sich eine goldene Nase verdienen 29
Informations- und Literaturempfehlungen 31

Der GRATIS-Kredit
= das Darlehen, das sich selbst tilgt:
www.jeden-tag-reicher.com/gkeb/

„Wer Gold hat, hat immer Geld“


Alan Greenspan, ehemaliger US-Notenbank-Präsident

3
Vorwort
Der US-Dollar – seit mindestens einem halben Jahrhundert ist er die
Leitwährung dieser Welt. Importe und Exporte werden darüber abgerechnet,
das Auf und Ab des Rohölpreises wird in US-Dollar beziffert, Notenbanken
legen Währungsreserven in US-Dollar an und so weiter. Sogar als
Namensgeber stand er für zahlreiche Währungen Pate (Kanadischer Dollar,
Australischer Dollar, Singapur-Dollar usw.)

Doch sein Ruf hat Schaden genommen, seine Macht und Kaufkraft
schwinden. Manche Experten erwarten, dass er als Leitwährung abgelöst
wird, entweder von stärkeren Währungen oder von einem Währungsmix,
vielleicht sogar von neuen Währungen. Nicht wenige erwarten, dass er
kollabieren könnte, falls die USA ihr gigantisches Schuldenloch nicht zu
stopfen vermögen.

In der gegenwärtigen und in allen vergangenen Krisen hat aber ein


bestimmtes Zahlungsmittel immer Bestand gehabt, ja ging sogar gestärkt
daraus hervor: Gold. Seit fast 3.000 Jahren hat es seinen Wert konstant
erhalten. Ein lange Zeit. Und in den nächsten Krisen, die sich ankündigen und
teilweise bereits begonnen haben, wird das nicht anders sein. Gold ist die
heimliche Weltleitwährung!

Gold ist nicht nur Teil einer smarten Vermögensanlage, Gold ist vor allem
auch Vermögensschutz. Denn Gold ist Gold, Währungen sind Papier. Gold
wird immer seinen Wert behalten, denn es ist nur begrenzt verfügbar, Papier-
und Elektronik-Geldsysteme sind unbegrenzt vermehrbar, aber durch nicht
ausreichend vorhandene Sachwerte gedeckt.

Wie Sie jegliche Krisen mit Gold und weiteren gefragten Edelmetallen wie
Silber, Platin und Palladium am besten überstehen, soll auf den
nachfolgenden Seiten verraten werden.

Speziell physisch erworbenes Gold hat ja den für die Vermögensanlage nicht
unwichtigen Vorteil, dass es nach einem Jahr von der Abgeltungssteuer
befreit ist.

Der physische Erwerb hat aber seine Tücken. Zwar wird Gold weltweit zurzeit
jährlich im Wert von 75 Milliarden Dollar gefördert, aber die Nachfrage ist
immens, so dass es nicht immer einfach ist, das gelbe Metall zu kaufen. Wie
Sie dennoch an Gold und Edelmetalle kommen und wie Sie die besten Preise
und Konditionen erhalten, sollen Sie von mir erfahren.

Die ersten Goldmünzen wurden vor 2.600 Jahren geprägt


Sie kennen alle den Mann, der dies anordnete:
König Krösus von Lydien (in Kleinasien, in der heutigen Türkei)

4
Der goldene Trick gegen Geldvernichtung
Was schätzen Sie, wie oft Geld in den letzten 100 Jahren wertlos geworden
ist? In Deutschland allein schon zweimal, 1923 und 1948. Und wie oft wurde
sonst weltweit Geld durch Hyperinflation, Staatsbankrott, Krieg usw.
vernichtet? Ich habe es Ihnen hier aufgelistet:

1914 China
1921 Österreich
1921 Polen
1921 Ungarn
1923 Deutschland
1943 Griechenland
1945 Ungarn
1948 Deutschland
1982 Mexiko
1985 Bolivien
1988 Nicaragua
1989 Brasilien
1989 Polen
1990 Bosnien-Herzegowina
1990 Jugoslawien
1990 Mexiko
1990 Peru
1990 Zaire
1992 Georgien
1992 Russland
1994 Angola
1997 Thailand
1998 Brasilien
1998 Russland
1999 Ecuador
2001 Argentinien
2010 Griechenland

Island ist wohl der nächste Kandidat. Irland und Spanien wackeln auch schon.
Von Zimbabwe ganz zu schweigen. Auch der Zusammenbruch der DDR hatte
eigentlich wirtschaftliche Gründe.

Was auffällt: In der ersten Hälfte der vergangenen 100 Jahre gab es „nur“ 8
Geldvernichtungen, in der zweiten Hälfte jetzt schon 19, und wie gesagt,
weitere stehen ins Haus. Es passiert immer häufiger und immer schneller. Die
nächste Geldvernichtung kommt ganz bestimmt...

„Inflation wirkt sich so aus, dass der Schein trügt...“


© Klaus Klages, (*1938), deutscher Verleger, Quelle : »Das Schlimmste für den
Humor ist der Ernstfall«, Verlag Up-to-Date-Kalender

5
Auch in Deutschland nimmt die Verschuldung immer mehr zu: um über 4.439
Euro – pro Sekunde! Der Staat kann ja auch leicht Schulden machen – er hat
schließlich das Monopol, Geld zu drucken. Dadurch, dass mehr Geld in
Umlauf kommt, wird es aber mehr oder weniger schnell durch Inflation
entwertet. Schuldenuhr Deutschland: www.miprox.de/Schuldenuhr.html

Sie sollten aber wissen, dass eine Inflation, wenn nicht gar eine Hyperinflation
einem überschuldeten Staat nicht ungelegen kommt, gibt sie ihm doch die
Möglichkeit, sich seiner Schulden zu entledigen. Die Weltwirtschaftsmacht Nr.
1, die USA, ist so astronomisch hoch verschuldet, dass die normale
Entschuldung mehrere hundert Jahre dauern würde. Schuldenuhr USA:
www.silberknappheit.de/schulden/staat.php

Wie sagte schon der schottische Ökonom Adam Smith vor über 200 Jahren:
„Wenn die öffentliche Schuld eine bestimmte Höhe überschritten hat, so gibt
es, glaube ich, kein einziges Beispiel, wo es je gelungen wäre, sie auf
gerechte Weise und vollständig zurückzuzahlen.“

Wird es Ihnen da nicht angst und bange um Ihr Vermögen? Sie fragen: Was
können Sie gegen die staatlich geduldete Geldvernichtung tun?

Gute Frage.
Darauf gibt es eine gute Antwort:
Investieren Sie einen Teil Ihres Vermögens in die beste Wertanlage aller
Zeiten – in Edelmetalle wie Silber und vor allem Gold, aber auch andere
Edelmetalle, die in diesem Report beschrieben sind.

Während Papiergeld in den letzten 100 Jahren immer öfter wertlos geworden
ist und auch in Zukunft wieder wertlos werden wird, ist Gold in den letzten 100
Jahren stabil geblieben. Ja, nicht nur das: Gold hält seit fast 3.000 Jahren
seinen Wert! Derzeit erleben wir mit rund 1.100 US$ pro Unze sogar das
absolute Allzeit-Hoch!

Die Nachfrage nach Gold war in Krisenzeiten schon immer groß, doch jetzt
übertrifft sie alles Dagewesene. Selbst staatliche Notenbanken kaufen wie
verrückt Gold. Warum wohl?

Gold ist krisenfest und inflationssicher, allenfalls der Preis schwankt. Gold
bringt zwar über lange Zeiträume kaum Rendite, aber in Krisen beweist es
seinen Wert. Siehe auch: „Goldpreisentwicklung und Inflationszyklen“:
www.goldtrend.de/goldpreis/analyse/goldpreisentwicklung.htm

„Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück - Null“
Voltaire (1694-1778), frz. Aufklärer

6
Was könnten Sie tun?
10 bis 30 Prozent sollten in Edelmetalle, speziell Gold, investiert werden. Der
früher erwähnten Notreserve könnten/sollten auch ein paar Goldmünzen
beigemischt sein.

In Gold können Sie auf zweierlei Weise investieren:


• Direkte Anlage in physisches Gold (Goldbarren, Goldmünzen).
• Indirekte Anlage in Goldminenaktien, Goldsparpläne, Goldzertifikate,
Investmentfonds, ETFs (Exchange Traded Funds) usw.

Wir wollen uns in diesem Ebook auf den Krisenschutz durch physisches Gold
konzentrieren, der weitaus sicherer ist als die indirekte Anlage in Gold-
Papiere. Aktien und dergleichen sind starken Kursschwankungen ausgesetzt,
was bis zum Totalausfall führen kann (Firmenbankrott, Verstaatlichung usw.).
Der Goldpreis schwankt zwar auch, aber es kann nie zum Totalverlust
kommen. Gold behält seinen Wert, in Krisenzeiten steigt er mit Sicherheit.
Gold geht nicht bankrott.

„Es gibt heute keine Behörde, welche für die Zahlungsversprechen Alexander des
Großen, Julius Cäsars, Ludwigs XIV., Peter des Großen, Napoleons oder Hiltlers
aufkommt. Sie waren zu ihrer Zeit mächtige Männer, aber keine Bank wird
heute ihre Schecks oder Schuldverschreibungen einlösen.
Wenn man jedoch einen Goldbarren nimmt, der einst in ihren Schatztruhen lag,
erhält man den Gegenwert überall in der Welt. Die Dauerhaftigkeit und
Universalität des Goldes verleiht ihm eine geldgleiche Autorität, die kein anderes
Geld besitzt.“ William Rees-Mogg, Ex-Chefredakteur New York Times

7
Warum Gold seinen Wert immer behält
• Gold ist ein Rohstoff, der nicht nachwächst.

• Bisher hat die Menschheit gut 166.000 Tonnen Gold aus der Erde
gefördert.

• Man vermutet 50-60.000 Tonnen noch ungeförderte Reserven.

• Die jährliche weltweite Fördermenge beträgt rund 3.000 Tonnen, das


heißt, dass in etwa 20 Jahren die Goldreserven erschöpft sind.

• Die Weltbevölkerung wächst aber weiter. Speziell die Menschen in den


bevölkerungsreichen Schwellenländern Indien1 und China2 heizen die
Nachfrage sehr an. Außerdem benötigt die Industrie Gold für
verschiedene Produktionsverfahren.

• Institutionelle Anleger wie Banken, Investmentfonds usw. investieren


zunehmend in Edelmetalle, vor allem Gold. Staatliche Zentralbanken
legen wieder Goldreserven an.

• Der Goldpreis wird wegen der knappen Ressourcen und der hohen
Nachfrage hoch bleiben, wahrscheinlich sogar weiter steigen. Gold
(wie Edelmetalle im Allgemeinen) unterliegt keiner Inflation, da es nicht
vermehrt werden kann. Vielmehr ist es krisensicher und wertsteigend.

• In Kriegen, bei Naturkatastrophen sowie während Wirtschafts- und


Währungskrisen war Gold (und auch Silber) schon immer das einzige
Vermögensform, die sicher, werterhaltend, mobil und allgemein
akzeptiert war.

• Anders als Papiergeld-Währungen entzieht sich Gold weitestgehend


der Kontrolle durch Regierungen. Es wird aber überall auf der Welt als
Zahlungsmittel akzeptiert.

• Wer Edelmetalle wie Gold und Silber physisch besitzt, den können
Börsencrashs, Wirtschaftskrisen, Bankenzusammenbrüche, Inflation
usw. nichts anhaben, den Gold ist ein Wertspeicher!

• Wenn die Spekulationsfrist von einem Jahr abgelaufen ist, ist Gold
steuerfrei.

1
In Indien herrscht die größte Goldnachfrage der Welt.
2
In China wurde unlängst der Goldverkauf an Privatpersonen erlaubt.

8
Alles Gold oder was?
Gold ist nicht alles – zumindest nicht alles, was der clevere Verwalter eines
Vermögens in Betracht zieht. Es gibt noch weitere Edelmetalle, die ebenso
wertbeständig und inflationssicher sind, wenn auch sie nicht in gleichem
Maße populär.

Silber
Die Silbervorkommen unserer Erde sind 20 Mal größer als die Goldvorräte.
Obwohl sich in früheren Jahrhunderten dieses Verhältnis auch im Wert
zueinander (dem sog. Gold-Silver-Ratio) niederschlug und 1 Unze Gold rund
20 Unzen Silber entsprach, ist diese Gleichung in unseren modernen Zeiten
abhanden gekommen. Und das, obwohl Silber noch häufiger als Gold in der
Industrie Verwendung findet. Heute liegt die Gold-Silver-Ratio bei 1 : 50 bis
1 : 70. Man kann das als Unterbewertung von Silber interpretieren. Neben
dem Sicherheitsaspekt bietet Silber also auch noch ein Kurssteigerungs-
Potenzial.
Da Silber viel günstiger als Gold ist (1 kg Silber unter 500 Euro, 1 kg Gold
über 22.000 Euro) lässt es sich einfacher in großen Stückelungen kaufen, die
natürlich preisgünstiger sind als kleine Stückelungen.
In Bezug auf die Mehrwertsteuer hat Silber allerdings einen Nachteil: Im
Gegensatz zu Gold ist es steuerpflichtig – Silberbarren zu 19%, Silbermünzen
zu 7% bei Kauf in Deutschland. In der Schweiz und in Liechtenstein gibt es
diese Unterscheidung nicht, dort kostet Silber generell 7,6% MwSt., weshalb
diese Länder insbesondere bei Anschaffung größerer Silberbarren-Mengen
eine lukrative Alternative darstellen. Allerdings muss das Silber dann auch
dort gelagert werden, denn bei Einfuhr nach Deutschland fällt Einfuhr-
Umsatzsteuer an. Bei undeklarierter Einfuhr würde man sich der
Steuerhinterziehung strafbar machen. Und gerade an der schweizerisch-
deutschen Grenze schauen die Zöllner sehr genau hin...

! TIPP
Die Mehrwertsteuer in der Schweiz und in Liechtenstein lässt sich
folgendermaßen legal umgehen:
Kaufen Sie Finanzprodukte wie Silber ETFs, die mit physisch hinterlegtem
Silber gesichert sind, lassen Sie sich aber das Silber selbst nicht ausliefern.
Denn die MwSt. wird erst bei Auslieferung fällig.
Sie können sich bei vielen schweizer und liechtensteinischen Banken ein sog.
Edelmetall-Konto einrichten. Jedes Konto ist mit dem entsprechenden
Edelmetall hinterlegt, es besteht aber kein Auslieferungsanspruch von
physischem Silber.
Auch der Kauf von physischem Silber über ein Zollfreilager und die Lagerung
dort ist MwSt.-befreit.
Das Gleiche gilt bei Kauf über Edelmetall-Onlinehändler wie BullionVault oder
GoldMoney (siehe Kapitel „Die besten Edelmetall-Händler“).
Lässt man sich sein Silber eines Tages doch aushändigen, wird die
Mehrwertsteuer zum aktuellen Satz nachversteuert.
Silber-Finanzprodukte und Edelmetallkonten können Sie unter anderem bei
folgenden Banken bekommen:

9
Crédit Suisse: www.credit-suisse.com/ch/de/
Aargauische Kantonalbank: www.akb.ch
Bankhaus Jungholz: www.bankhaus-jungholz.ch
Basler Kantonalbank: www.bkb.ch
Zürcher Kantonalbank: www.zkb.ch
Liechtensteinische Landesbank: www.llb.li
Raiffeisenbank Liechtenstein, www.raiffeisen.li

Der Silber-Ankauf von privat beispielsweise über Auktionsplattformen wie


ebay ist selbstverständlich ebenfalls steuerfrei.

! TRICK
So reduzieren Sie die Mehrwertsteuer in Deutschland von 19 auf
7%:
Silber gibt es auch als runde oder eckige Barren. Da sie wie Münzen eine
Prägung aufweisen, gelten Sie rechtlich als Anlage-Münzen oder Münz-
Barren. Ergo fallen nicht 19, sondern nur 7% MwSt. an.
Preislich empfehlenswert sind u.a. die australischen 1-kg-Kookaburra-
Silberbarren oder die Silber-Münzbarren der Cook Islands.

► Wichtig zu wissen:
Wenn Sie das zweitwichtigste Edelmetall Silber physisch erworben haben, ist
der Wertzuwachs nach einem Jahr komplett steuerfrei. Es fällt keine 25%ige
Abgeltungsteuer an (auch kein Soli und keine Kirchensteuer)! Silber-ETFs
sind dagegen mit Abgeltungssteuer belegt.

► Wichtig zu wissen:
In Deutschland dürfen Sie Silberbarren und 1-Kilo-Silbermünzen bis 15.000
Euro anonym erwerben. Sie müssen sich nicht per Personalausweis
identifizieren. Die häufigsten Einheiten bei Silberbarren sind 1,5 und 15 Kilo.
Kleinere Einheiten haben einen ungünstigeren Prägeaufschlag.

Unter dem Aspekt der Diversifikation sind Sie gut beraten, wenn die
Verteilung der Edelmetalle Gold und Silber in Ihrem Portfolio jeweils 50%
beträgt.
In Bezug auf Gold kaufen Sie Goldmünzen (Empfehlungen siehe hinten) als
„Notgroschen“ und Zahlungsmittel, Goldbarren als Sachwertanlage und z.B.
Xetra-Gold-ETFs.

„Regierungen kommen und gehen,


Währungen kommen und gehen,
Gold und Silber aber bleiben wertvoll, weil alle Menschen diese Werte schätzen“

10
Platin
Drittwichtigstes Edelmetall, aber relativ selten genutztes Medium zur
Krisenabsicherung. Platin gibt es nicht nur als Barren, sondern auch als
seltene Münzen (siehe z.B. www.goldseiten.de). Platin hat – ebenso wie
Palladium – keine Jahrtausende alte Tradition als universelles Zahlungsmittel
und sicherer Krisenschutz, da die beiden Metalle erst vor knapp 200 Jahren
entdeckt wurden. Der Platinpreis ist etwa doppelt so hoch wie der ohnehin
schon hohe Goldpreis. Platin-Barren und Münzen sind in Deutschland
mehrwertsteuerpflichtig (19%). Bei Kauf über die Einkaufsgemeinschaft Gold-
Silber GbR (siehe Kapitel „Die besten Edelmetall-Händler) keine MwSt.!
Viele Gold- und Silbermünzen wie American Eagle (USA), Koala (Australien)
Maple Leaf (Kanada) oder Panda (China) gibt es auch in Platinausführung.
Auch von der britischen Isle of Man wurden zeitweise Platinmünzen geprägt.

Palladium
Auch Palladium gibt es nur in Barrenform, sondern auch aus Münzen. Sie
sind die seltensten überhaupt. Wegen der Seltenheit liegt der Münzpreis bis
zu 20% über dem Weltmarktpreis. Dazu kommen noch 19% MwSt. Bei Kauf
über die Einkaufsgemeinschaft Gold-Silber GbR (siehe Kapitel „Die besten
Edelmetall-Händler) keine MwSt.!
Russland („Ballerina“) und Kanada (Maple Leaf) prägen Palladium-Münzen.

Technologiemetalle
Indium, Gallium, Molybdän (alle bei www.technologiemetalle.org erhältlich,
interessante Kurssteigerungen), Rhodium (bei www.edelmetallhouse.de als
Pulver erhältlich).

Industriemetalle
Die moderne Industrie hat für alle Metalle Verwendung. Erhöhten Bedarf
haben vor allem Länder, die an der Schwelle stehen, eine Industrienation zu
werden, wie z.B. die BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China), Vor
allem die beiden letzten brauchen riesige Mengen, um ihre Infrastruktur auf-
und auszubauen. Das wirkt preistreibend.
Es gibt mittlerweile gute Fonds und Indizes, die die wichtigsten Edel- und
Industriemetalle zusammenfassen, einer der besten ist „RICI Metals Index
ETF“ (ISIN LU0259320728), der außer Gold, Silber, Platin und Palladium
auch Aluminium, Blei, Kupfer, Nickel, Zink und Zinn berücksichtigt.
Wegen des ungeheuren Bedarfs der Wirtschaften Chinas und Indiens und
des knappen Angebots der Minengesellschaften dürften in den nächsten
Jahren Kurssteigerungen zu erwarten sein.

„Gold ist die Sonne der Metalle“


Joseph Joubert, frz. Philosoph

11
Wenn Sie lieber in physisch hinterlegte Industriemetalle investieren möchten,
bietet die Schweizerische Metallhandels AG vielleicht das Richtige für Sie,
denn sie hat Warenkörbe und Sparpläne zusammengestellt mit folgenden
Metallen:
• Gallium
• Hafnium
• Indium
• Tantal
• Tellur
• Wismut

Vielleicht sind Ihnen diese Industriemetalle nicht sehr geläufig, teilweise sogar
unbekannt, aber sie sind für alle Zukunftstechnologien unverzichtbar. In Ihrem
Computer, auf dem Sie gerade diese Zeilen lesen, stecken ein paar davon.
Auch Ihr Handy würde ohne gewisse seltene Technologie- und Industrie-
Metalle nicht funktionieren.
Luft- und Raumfahrt, Solar und Energie, Umweltschutz oder Medizin sind
unter anderem weitere Bereiche, bei denen ohne Spezialmetalle nichts laufen
würde.

Die von der Schweizerischen Metallhandels AG angebotenen Metall-


Investitionen haben folgende Vorteile:
• Nur Metalle, die ca. 80 % der weltweiten Schlüsselindustrien abdecken
• Echter krisensicherer Sachwert
• Steigende weltweite Nachfrage (BRIC-Staaten)
• 100 % physisches Eigentum
• Frei von Börsenspekulationen
• Umsatzsteuerfreier Erwerb
• Sichere Lagerung in der Schweiz
• Höchste Sicherheit durch Zolllager
• Abgeltungssteuerfrei
• Keine Zertifikate!

Fordern Sie hier eingehendere Informationen an:


www.schweizerische-metallhandelsag.ch

12
Inland oder Ausland?
Der beste Platz für Ihren Goldschatz
Seit eh und je nahezu unverändert ist das Verhältnis der Aufbewahrungsorte
der Goldbesitzer: Die eine Hälfte bevorzugt die Verwahrung bei inländischen
Banken und Spezialeinrichtungen, gegebenenfalls auch zu Hause, die andere
schätzt mehr diskrete Verstecke im Ausland. Dies ist kein typisch deutsches
Phänomen, sondern kann auch in anderen Ländern beobachtet werden.

Das überaus wichtige Prinzip der Diversifikation, also der möglichst breiten
Streuung der Vermögensanlagen (um mögliche Risiken zu minimieren), sollte
unbedingt auch bei der Verwahrung von physischem Gold angewendet
werden.

Das bedeutet: einen Teil im Inland, einen Teil im Ausland, davon wiederum
einen Teil im außereuropäischen Ausland (zu welchem prozentualen Anteil
hängt von den individuellen Umständen des Einzelnen ab).

Im Inland sollte ein Teil in Schließfächern von Banken deponiert werden.


Hochsicherheitslagerstätten, wie sie von Spezialdienstleistern angeboten
werden, die von Banken unanhängig sind, sollten Sie unbedingt in Ihre
Strategie mit einbeziehen (Empfehlungen nachfolgend). Doch auch im
Privatbereich zuhause oder in der Firma sollte edles Metall aufbewahrt
werden, um im Ernstfall sofortigen Zugriff zu haben.

Im Ausland haben sich die Länder Schweiz, Lichtenstein, Dubai und Singapur
als stabil und sicher erwiesen. In London und New York werden ebenfalls
gewaltige Mengen an Edelmetall für Kunden unter Verschluss gehalten.

Wussten Sie, dass es Zeiten gab, in denen man an sein Bankschließfach nur
im Beisein eines Staatsbeamten rankam? So geschehen beispielsweise in
Deutschland und den USA, als der Staat Privatpersonen den Besitz von Gold
verbat. Es ist nicht undenkbar, dass das nicht wieder passiert. Sie sehen also,
wie wichtig es eines Tages sein kann, nicht alles auf eine Karte gesetzt zu
haben.

Ihre Diversifikation sollte sogar so weit gehen, dass Sie physische


Edelmetalle nicht nur von einem, sondern von zwei oder noch mehr Anbietern
kaufen.

In schweren Krisenzeiten wissen Sie nie, ob Ihre Bank morgen wieder öffnet.
Was, wenn Sie nun alles Gold in einem einzigen Schließfach verwahrt
haben? Dann haben Sie Gold, mit dem sich in der Krise etwas anfangen
ließe, aber Sie kommen nicht ran... Darum ist es keine dumme Idee, eine
bestimmte Menge an kleineren Goldbarren und vor allem Goldmünzen (auch
Silbermünzen) im häuslichen Bereich zu verstecken. Natürlich nicht alles an
einer Stelle!

13
Die Lagerung von Gold hat aber auch Nachteile. Größere Mengen werden
sich nicht einfach verstecken lassen. Beim Wiederverkauf von Goldbarren
stößt man oftmals auf den Vorbehalt, dass die Barren frisiert worden sein
könnten, so dass der Käufer einen Abschlag durchsetzen möchte. Auch aus
diesem Grund sind bei privater Aufbewahrung Gold- und Silbermünzen zu
bevorzugen, von der besseren Stückelung und Transportierbarkeit mal
abgesehen.

Teilen Sie Ihren Edelmetallbesitz also wie folgt auf:


• An wenigstens zwei Orten im privaten Bereich (z.B. zuhause und in der
Firma).
• Im Schließfach bei wenigstens zwei inländischen Banken.
• Im Schließfach bei mindestens einer ausländischen Bank.
• Nutzen Sie auch die Lagermöglichkeiten von top-seriösen Edelmetall-
Anbietern (Empfehlungen siehe Kapitel „Die besten Edelmetall-
Händler“).
• Zollfreilager im Ausland (bevorzugt Schweiz/Liechtenstein).
• Edelmetall-ETFs von schweizer oder liechtensteinischen Anbietern.
• Xetra-Gold-ETFs.

Bei solch einer Streuung ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie einen
Totalverlust erleiden, sondern haben beste Aussichten, auch schwerste
Krisen zu überleben.

Ziehen Sie unbedingt auch die Lagerung Ihrer Edelmetalle in einem so


genannten Zollfreilager mit ein, zum Beispiel in der Schweiz.
Ein Zollfreilager können Sie quasi als legales Steuerparadies betrachten,
denn was dort verwahrt wird, ist befreit von Zoll, Mehrwertsteuer und
Abgeltungssteuer!
Erkundigen Sie sich nach dem Mindesteinlagerungswert. Bei Gold kann er
beispielsweise 30.000 Euro betragen. Die Dauer der Lagerung bestimmen Sie
selbst. Eine Aushändigung ist jederzeit zu den üblichen Geschäftszeiten
möglich, denn alle Edelmetalle sind 100% physisch vorhanden. Eine
kostenpflichtige Auslieferung durch ein Werttransport-Unternehmen kann
ebenfalls jederzeit veranlasst werden.
Über Ihren Wertbestand werden Sie halbjährlich per 30.06. und 31.12. durch
einen Depotauszug informiert.
Die Lagerkosten sind abhängig vom Wert der eingelagerten Metalle. Bei Gold
schwankt er je nach Depotwert zwischen 0,75 und 0,4% (d.h. je mehr
eingelagert wird, desto geringer wird die prozentuale Gebühr). Bei Silber,
Platin und Palladium beginnt die Kostentabelle bei 2%.

14
Die besten Anlagetipps für Edelmetalle

! TIPP 1
Investieren Sie nicht nur in das wichtigste Edelmetall Gold,
sondern auch in Silber, Platin und Palladium oder strategische
Technologiemetalle wie Indium, Gallium, Molybdän.

! TIPP 2
Investieren Sie in verschiedene Produkte wie Münzen, Barren,
Edelmetallkonten, ETFs.

! TIPP 3
Investieren Sie NICHT in Papiere, die nicht physisch mit Gold
bzw. anderen Edelmetallen hinterlegt sind wie Zertifikate,
Derivate, Optionsscheine, Minenaktien usw.

! TIPP 4
Wertpapiere auf Edelmetalle unterliegen der Abgeltungssteuer
(zurzeit 25% in Deutschland), auch wenn die Papiere mit
physischen Edelmetallen hinterlegt sind.
Dagegen sind Kursgewinne von physisch erworbenen Edelmetallen nach
Ablauf der einjährigen Spekulationsfrist steuerfrei.

! TIPP 5
Privatpersonen und Firmen parken Rücklagen auf Tages- und
Festgeldkonten. Diese haben gewisse Vorteile wie sofortige
Verfügbarkeit, Mündelsicherheit und relativ (!?) guter Zins. Doch auch wenn
es hier etwas mehr Zinsen gibt als auf dem Giro- oder Firmenkonto – die
Inflation frisst die Rendite vollständig auf, langfristig entsteht sogar ein
Kaufkraftverlust.
Legen Sie deshalb eines Teil Ihrer Rücklagen in abgeltungssteuerfreies Silber
an. Ein Teil physisch zuhause oder im Bankschließfach, ein Teil in Silber
EFTs, ein Teil in Edelmetall-Depots – damit Wirtschaftskrisen und Inflation
besser überstanden werden können.
Noch ist Zeit, in die Silber-Rallye einzusteigen, bevor es überbewertet ist.

15
Hände weg von Sammlermünzen!
Unterscheiden Sie zwischen Anlage-Goldmünzen und Sammler-Goldmünzen.
Anlage-Goldmünzen sind in Deutschland (aber auch in Österreich,
Liechtenstein und der Schweiz) mehrwertsteuerFREI.

Sammler-Goldmünzen sind das nicht. Dies trifft häufig auch auf historische
Goldmünzen zu wie beispielsweise österreichische Dukaten oder schweizer
Vrenli-Franken.
Vor allem aber liegt der Materialpreis von Sammlermünzen in Silber und erst
recht bei Gold 30 bis 50 Prozent über dem von Anlage-Gold- bzw.
Silbermünzen!

Die bekannteste Anlagemünze in Gold ist der südafrikanische Krügerrand, der


auch die älteste ist (erstmals 1967 geprägt). Der Krügerrand hat trotz
zahlreicher Nachahmer immer noch einen Marktanteil von 50%.
Weitere beliebte Anlagemünzen sind:
• American Eagle (USA)
• Britannia (Großbritannien)
• Känguru (Australien)
• Maple Leaf (Kanada)
• Panda (China)
• Wiener Philharmoniker (Österreich)

Die gängisten Stückelungen für Goldmünzen sind Viertel-Unzen bis ganze


Unzen3. Je größer die Maßeinheit, desto geringer der Aufpreis, oder anders
ausgedrückt: Kleine Münzen sind bis zu 30% teurer als große. Bei Gold sollte
man möglichst Münzen zu 1 Unze kaufen, bei Silber zu einem Kilo oder
größer.

Die bekanntesten Anlagemünzen in Silber sind:


• American Eagle (USA)
• Koala (Australien)
• Kookaburra (Australien)
• Libertad (Mexiko)
• Lunar (Australien)
• Maple Leaf (Kanada)
• Panda (China)
• Wiener Philharmoniker (Österreich)

3
Die Maßeinheit für Gold wird international in Unzen angegeben, in Deutschland auch in
Gramm. Eine Feinunze wiegt 31,1 Gramm.
Goldbarren gibt es von 5 bis 1000 Gramm bzw. ¼ Unze bis 100 Unzen.

16
REGEL:
Gold- und Silbermünzen immer von Edelmetallhändlern kaufen, nicht von
Münzhändlern!!!

ÜBRIGENS:
10-Euro-Silbermünzen sind auch ein gesetzliches Zahlungsmittel (Gold-Euros
sind das auch, aber sie stehen in keinem Verhältnis zum Materialpreis).

„Die Münzen (gemeint sind die 1-Kilo-Silbermünzen der australischen Lunar-Serrie)


kosten circa 500 Euro und sind auch in 20 Jahren noch 1 Kilo Silber, da bin ich
mir sicher.
Was ein 500-Euro-Papiergeldschein in 20 Jahren wert sein wird, da bin ich mir
allerdings überhaupt nicht sicher.“
Markus Miller, dt. Anlageberater, Chefredakteur und Buchautor
Quelle: Der Edelmetall-Guide: Die besten physischen Edelmetall-Strategien,
FinanzBuch Verlag, 2010, S. 113

17
Das Gold-Geschenk
Bevor es das Internet gab, hatten Privatanleger nicht viele Möglichkeiten,
physisches Gold (vor allem in größerem Umfang) zu kaufen, einzulagern und
wieder auf dem Weltmarkt zu verkaufen. Es gab nur wenige Filialen von
Edelmetallhändlern, so dass die Abwicklung – wenn überhaupt – über die
Hausbank erfolgte.
Nachdem das Internet allgemeine Verbreitung fand, dauerte es immer noch
einige Jahre, bis sich reine Online-Edelmetall-Handelsplattformen bildeten,
doch diese haben diese Anlageform gründlich revolutioniert: Jedermann hat
nun quasi von jedem Ort aus Zugang, kann Gold, Silber und weitere
Edelmetalle wie ein Profi kaufen und verkaufen – und vor allem: man kann
jetzt auch mit auch mit kleinem Kapital einsteigen.
Hinzu kommt, dass der Kauf, die Lagerung und der Handel von Gold etc. in
einem geschlossenen, zertifizierten Sicherheitssystem stattfindet. Diese
Barren sind garantiert nicht manipuliert, die Echtheit wird mit Zertifikaten
verbürgt, es handelt sich immer um reinsten Edelmetall. BullionVault war
hierzulande der Vorreiter. Bei diesen Anbieter ist das gekaufte Gold und
Silber (nur diese Edelmetalle stehen zur Verfügung) zu 100% Ihr Eigentum
und ist auch im Falle eines Konkurses sicher. Ihre Metalle werden in
Hochsicherheitstresoren in Zürich, London und New York bewacht.
Bei BullionVault bekommen Sie Gold und Silber in jeder Stückelung, ab 1
Gramm, und zwar zu Preisen, die jedem Vergleich standhalten, weil die Firma
ohne Zwischenhändler direkt auf dem Gold-/Silbermarkt einkauft. Auch die
Lagerung ist äußerst preiswert.
Bei der Eröffnung eines Kontos bekommen Sie ein Gramm Gold im Wert von
rund 30 Euro umsonst, damit Sie sich mit dem System vertraut machen
können. Sobald Sie möchten, können Sie Geld überweisen und mehr Gold
kaufen. Wahlweise gibt es auch eine Feinunze Silber gratis! Oder beides...
Wahlweise können Sie auch eine Feinunze Silber gratis erhalten. Der Kauf
von Silber über BullionVault ist auch deshalb interessant, weil keine
Mehrwertsteuer anfällt (solange Sie es sich nicht ausliefern lassen)!
Kursgewinne sind wie üblich nach einem Jahr steuerfrei.
Einzigartig ist, dass Sie über die spezielle BoullionVault Ordermaske auch
direkt auf dem Edelmetallmarkt einkaufen und verkaufen. Dies kann auch
bereits mit sehr kleinen Summen erfolgen, z.B. dem Gegenwert von 1 Gramm
Gold (zurzeit ca. 30 Euro), ideal also auch für Neulinge und Kleinsparer.
Bei so vielen Vorteilen ist es nicht verwunderlich, dass BullionVault, obwohl
erst im März 2005 gegründet, heute über 18.500 Kunden aus nicht weniger
als 85 Ländern hat, die allein Gold im Wert von über 790 Mio. Euro einlagern.
Dies entspricht ca. 20 Tonnen, mehr als die Goldreserven vieler
Zentralbanken.
BullionVault ist ansässig in London, dem europäischen Finanzplatz Nr. 1 und
untersteht englischem Recht.
Weitere Informationen über den Goldhändler, der weltweit unübertroffen ist in
Sachen Verbraucherfreundlichkeit, Preis und Sicherheit:
http://Gold.BullionVault.de/#testsieger

18
Die besten Edelmetall-Händler
Eine Warnung vorweg:
Strukturvertriebe haben immer einen Riecher, wie und wo Geld zu machen
ist. Mit der Wirtschafts- und Finanzkrise entdeckten sie auch Gold als
Produkt. Und wieder soll etwas überteuert an den Mann und die Frau
gebracht werden. Mein Rat kann nur lauten: Hände weg von diesen. Do it
yourself! Mit den nachfolgenden Empfehlungen kommen Sie besser und
billiger an Gold & Co.

Sie brauchen keinen Strukturvertrieb, um Gold, Silber & Co. für sich zu
kaufen. Wenden Sie sich direkt an die nachfolgenden Anbieter, die die besten
Bedingungen der Branche offerieren und über jeden Zweifel erhaben sind:

Sie brauchen auch nicht unbedingt eine Bank, um Edelmetalle zu kaufen,


spezielle Edelmetall-Handelsgesellschaften haben nicht nur ein breiteres
Angebot, sondern darüber hinaus attraktivere Preise.

Ich habe viele Edelmetallhändler getestet, die guten stelle ich Ihnen in
diesem Kapitel in alphabetischer Reihenfolge vor.
Vor allem auch meinen persönlichen Testsieger.

Anlagegold24
Das Portal ist Mitglied im Bundesverband des deutschen Münzfachhandels
und ein geprüfter Online-Shop mit Geld-zurück-Garantie. Anlagegol24
zeichnet sich durch häufige Sonderaktionen auf Gold und Silber aus, die
preislich oft geradezu Schnäppchen sind. Günstig auch die Investmentpakete
Silber: www.anlagegold24.de

BullionVault (mein persönlicher Testsieger)


Bevor es das Internet gab, hatten Privatanleger nicht viele Möglichkeiten,
physisches Gold (vor allem in größerem Umfang) zu kaufen, einzulagern und
wieder auf dem Weltmarkt zu verkaufen. Es gab nur wenige Filialen von
Edelmetallhändlern, so dass die Abwicklung – wenn überhaupt – über die
Hausbank erfolgte.
Nachdem das Internet allgemeine Verbreitung fand, dauerte es immer noch
einige Jahre, bis sich reine Online-Edelmetall-Handelsplattformen bildeten,
doch diese haben diese Anlageform gründlich revolutioniert: Jedermann hat
nun quasi von jedem Ort aus Zugang, kann Gold, Silber und weitere
Edelmetalle wie ein Profi kaufen und verkaufen – und vor allem: man kann
jetzt auch mit auch mit kleinem Kapital einsteigen.
Hinzu kommt, dass der Kauf, die Lagerung und der Handel von Gold etc. in
einem geschlossenen, zertifizierten Sicherheitssystem stattfindet. Diese
Barren sind garantiert nicht manipuliert, die Echtheit wird mit Zertifikaten
verbürgt, es handelt sich immer um reinsten Edelmetall. BullionVault war
hierzulande der Vorreiter. Bei diesen Anbieter ist das gekaufte Gold und
Silber (nur diese Edelmetalle stehen zur Verfügung) zu 100% Ihr Eigentum

19
und ist auch im Falle eines Konkurses sicher. Ihre Metalle werden in
Hochsicherheitstresoren in Zürich, London und New York bewacht.
Bei BullionVault bekommen Sie Gold und Silber in jeder Stückelung, ab 1
Gramm, und zwar zu Preisen, die jedem Vergleich standhalten, weil die Firma
ohne Zwischenhändler direkt auf dem Gold-/Silbermarkt einkauft. Auch die
Lagerung ist äußerst preiswert.
Bei der Eröffnung eines Kontos bekommen Sie ein Gramm Gold im Wert
von rund 30 Euro umsonst, damit Sie sich mit dem System vertraut
machen können. Sobald Sie möchten, können Sie Geld überweisen und
mehr Gold kaufen.
Wahlweise können Sie auch eine Feinunze Silber gratis erhalten. Der Kauf
von Silber über BullionVault ist auch deshalb interessant, weil keine
Mehrwertsteuer anfällt (solange Sie es sich nicht ausliefern lassen)!
Kursgewinne sind wie üblich nach einem Jahr steuerfrei.
Einzigartig ist, dass Sie über die spezielle BoullionVault Ordermaske auch
direkt auf dem Edelmetallmarkt einkaufen und verkaufen. Dies kann auch
bereits mit sehr kleinen Summen erfolgen, z.B. dem Gegenwert von 1 Gramm
Gold (zurzeit ca. 30 Euro), ideal also auch für Neulinge und Kleinsparer.
Bei so vielen Vorteilen ist es nicht verwunderlich, dass BullionVault, obwohl
erst im März 2005 gegründet, heute über 18.500 Kunden aus nicht weniger
als 85 Ländern hat, die allein Gold im Wert von über 790 Mio. Euro einlagern.
Dies entspricht ca. 20 Tonnen, mehr als die Goldreserven vieler
Zentralbanken.
BullionVault ist ansässig in London, dem europäischen Finanzplatz Nr. 1 und
untersteht englischem Recht.
Weitere Informationen über den Goldhändler, der weltweit unübertroffen ist in
Sachen Verbraucherfreundlichkeit, Preis und Sicherheit:
http://Gold.BullionVault.de/#testsieger

DirectGold24
Liechtensteinischer Gold-Direkt-Händler, bei dem man schon mit 100 Euro
monatlich dabei sein kann. Der Vorteil bei diesem Anbieter ist, dass einmal
wöchentlich (immer montags) Gold zum Londoner Gold Fixing Preis gekauft
wird. Dadurch, dass nur 1-Kilo-Barren für alle Kunden gekauften werden (von
denen man entsprechend seines finanziellen Einsatzes einen Anteil
ausgewiesen bekommt), kann Gold viel günstiger erworben werden (weil der
Aufschlag für kleinere Stückelungen entfällt). Für Sie als Kunde bedeutet das:
Sie haben mehr Gold für Ihr Geld.
Durch den wöchentlichen Sammelkauf kommen Sie zusätzlich in den Genuss
des sog. Cost-Average-Effekts (siehe Kapitel „Der Durchschnittskosten-
Trick“).
Die Lagerung der Barren erfolgt in der Schweiz, zuverlässige Kontrolle durch
die liechtensteinische Finanzmarktaufsicht. Weitere Informationen:
www.directgold24.com?vid=10010524

Edelmetallhaus
Eine der Plattformen des Berliner Edelmetallhändlers Noble Metal House
GmbH, Europas größter Importeur von Gold- und Silberbarren der Raffinerie
Dubai. Lagerkapazitäten in Dubai, Deutschland und der Schweiz für mehrere
tausend Tonnen.

20
www.edelmetallhaus.de oder www.preciousmetalsshop.com
oder www.licawa.de

Edelmetallhouse
Außer Gold, Silber, Platin und Palladium kann man hier auch das seltenere
Technologiemetall Rhodium kaufen (Rhodium gehört wie Platin und Palladium
zu den sog. Platinmetallen, kommt z.B. in Katalysatoren zum Einsatz).
Monatlich Sonderaktionen auf ausgewählte Gold- und Silberprodukte:
www.edelmetallhouse.de

Einkaufsgemeinschaft für Gold und Silber GbR


Hier handelt es sich um eine ganz besondere Empfehlung, denn dahinter
steht kein Handelsunternehmen, sondern es handelt sich um den
Zusammenschluss von zurzeit rund 3.000 Privatleuten = Gesellschafter, die
sich zum Zwecke des günstigen Edelmetalleinkaufs in Form einer
Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) zusammengetan haben. Durch die
gebündelte Kaufkraft erzielen die Mitglieder nach eigenen Angaben u.a.
folgende beachtliche Vorteile:
„Die Einkaufsgemeinschaft für Gold und Silber GbR kauft und lagert Gold,
Silber, Platin und Palladium in physischer Barrenform für ihre derzeit 2.898
Gesellschafter. Die Vorteile beim Eintritt in unsere Gemeinschaft sind - in aller
Kürze - wie folgt:
• Günstigere Bankhandelskonditionen beim Bezug der Barren.
• Freie Aufteilung Ihrer Einlagen zwischen Gold, Silber, Platin und
Palladium.
• Eine Ersparnis von bis zu 22,4% durch den Kauf von größtmöglichen
Barren.
• Keine Mehrwertsteuer beim Kauf von Silber, Platin und Palladium.
• Exakte Korrelation zu den Edelmetallpreisen.
• Hohe Investitionsquoten.
• Persönlich haftende Geschäftsführung.
• 100% Eigenkapital, d.h. kein Insolvenz- oder Haftungsrisiko.
• Eine Ersparnis von ca. 1,0% pro Jahr durch gemeinschaftliche Teilung
der Kosten für Lagerung und Versicherung der Barren.
• Höhere Verkaufserlöse von bis zu 15,8% für die größeren
Barreneinheiten der Gesellschaft (z.B. beim Austritt von
Gesellschaftern).
• Kein Agio auf Einzahlungen, keine Performance-Gebühr.
• Anspruch auf physische Auslieferung von ganzen Barren bei
Kündigung oder Teilkündigung eines Gesellschafters.
• Dezentrales bankenunabhängiges Lagerkonzept im Ausland.
• Monatlicher Sparplan ab 25,- € ökonomisch möglich.
• Wöchentlicher Kauf neuer Barren & Ausgabe neuer Geschäftsanteile.
• Börsentägliche Aktualisierung unserer Geschäftsanteile.
• Keine Abgeltungssteuer ab 2009 auf physische Metalle.“
Dass das Konzept der Einkaufsgemeinschaft funktioniert, zeigt einerseits die
steigende Zahl der Gesellschafter, andererseits auch folgender Punkt: Bisher
betrug die Verwaltungsgebühr 0,125% des Gesellschaftsvermögens, also

21
1,5% pro Jahr. Mit Beschluss der Gesellschafterversammlung wurde diese
nun auf 1,2% gesenkt. Weitere Informationen:
www.goldsilber.org
Übrigens: Wie beispielhaft dieser Anbieter ist, erkennen Sie ebenso daran,
dass Sie ihm Email-Nachrichten auch verschlüsselt senden können, um Ihre
Privatsphäre zu schützen.

Einkaufsgemeinschaft für Technologiemetalle GbR


Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hier um ein
Schwesterprojekt der Einkaufsgemeinschaft für Gold und Silber GbR.
Dementsprechend sind die wieder die Vorteile, wie ich Sie von der Startseite
zitiere:
„Die Einkaufsgemeinschaft für Technologiemetalle GbR kauft und lagert
Indium, Gallium und Molybdän physischer Form für ihre derzeit 219
Gesellschafter. Die Vorteile beim Eintritt in unsere Gemeinschaft sind - in aller
Kürze - wie folgt:
• Großhandelskonditionen beim Bezug der Metalle,
• freie Aufteilung Ihrer Einlagen zwischen Indium, Gallium und
Molybdän,
• keine 19 % Mehrwertsteuer beim Kauf der Metalle,
• exakte Korrelation unserer Anteilswerte zu den Metallpreisen,
• hohe Investitionsquoten,
• persönlich haftende Geschäftsführung,
• 100% Eigenkapital, d.h. kein Insolvenz- oder Haftungsrisiko,
• Gemeinschaftliche Teilung der Kosten für Lagerung und Versicherung
der Metalle,
• kein Agio auf Einzahlungen, keine Performance-Gebühr,
• dezentrales bankenunabhängiges Lagerkonzept in der Schweiz,
• monatlicher Sparplan ab 25,- € möglich,
• zweimal pro Monat Kauf neuer Metalle & Ausgabe neuer
Geschäftsanteile,
• keine Abgeltungssteuer ab 2009 auf physische Metalle,
• interner Markt zwischen unseren Gesellschaftern.
Kontakt und ausführlichere Informationen:
www.technologiemetalle.org

GoldMoney
GoldMoney ist ein Edelmetallhändler, der wie BullionVault nur online arbeitet,
aber außer Gold und Silber auch Platin anbietet. Kaufen Sie hier Metalle, sind
diese auch wieder physisch hinterlegt (in London, Zürich oder Hongkong) und
stehen nicht nur auf dem Papier. Jeder Kauf macht Sie direkt zum
Eigentümer. Ihr Edelmetall-Eigentum unterliegt somit auch nicht dem
etwaigen Konkursrisiko der Firma. Sie können es sich jederzeit auslifern
lassen.
Jeder Händler hat so seine eigenen Spezialitäten, bei GoldMoney sind dies
z.B. folgende: Verkaufen Sie Ihr edles Metall zurück an GoldMoney, werden
keine Verkaufsgebühren in Rechnung gestellt.
GoldMoney bietet sechs verschiedene Währungen an: USD, GBP, EUR,
CAD, CHF, JPY. Sie können die Währungen Ihres Edelmetallbestandes

22
jederzeit ändern, so dass Sie durch günstige Wechselkurse eventuell einen
zusätzlichen Gewinn haben.
Der Name des Händlers gibt einen Hinweis auf die andere Besonderheit:
GoldMoney hat die digitale Goldwährung goldgram im Internet erfunden
(und sich patentieren lassen). Weitere Infos:
www.goldmoney.com

Mida
Die Firmenphilosophie dieses Edelmetall-Händlers aus Liechtenstein ist, allen
Bevölkerungsschichten den Zugang zu Gold und Silber zu ermöglichen, ohne
die üblichen Nachteile und Sicherheitsbedenken beim Kauf von Edelmetallen.
Deshalb kann man schon mit 1.000 Euro ein Edelmetallkonto eröffnen. Der
Eigentumsnachweis erfolgt nach Kauf und Einlagerung in Dubai immer über
eine notarielle Urkunde. Weitere Informationen:
http://midainvest.com/

Noble Metal House


Eine der Plattformen des Berliner Edelmetallhändlers Noble Metal House
GmbH, Europas größter Importeur von Gold- und Silberbarren der Raffinerie
Dubai. Lagerkapazitäten in Dubai, Deutschland, Liechtenstein und der
Schweiz für mehrere tausend Tonnen. Auch Abholung des bezahlten
Edelmetalls in Berlin möglich.
www.edelmetallhaus.de oder www.preciousmetalsshop.com
oder www.licawa.de

pro aurum
Die pro aurum GmbH & Co. KG ist ein privates Handelshaus für Edelmetalle.
Es gibt auch Niederlassungen in Berlin, Bad Homburg, Wien Zürich und
Lugano. Als erster deutscher Edelmetallhändler gründete pro aurum einen
Online-Shop für physisches Gold (2005).
Gehandelt werden Gold, Silber, Platin und Palladium als Barren und Münzen
aller Art, auch Edelmetall-Investmentfonds.
www.proaurum.de

Taurus
Liechtensteinischer Edelmetallhandelsgesellschaft mit Büro in Berlin. Zoll-
und mehrwertsteuerfreie Einlagerung der gekauften Metalle in Liechtenstein,
der Schweiz oder Dubai. Auf Wunsch auch Auslieferung.
www.taurusedelmetalle.com

Westgold
Westgold ist ein Online-Edelmetallhändler, der auf Gold und Silber
spezialisiert ist. Trotz der Gründung erst im Jahre 2006 hat sich das
Unternehmen zu einem der größten Edelmetallhändler in Deutschland
entwickelt, was sicherlich auch mit dem Geschäftsführer Martin Siegel
zusammenhängt, einem sehr anerkannten Goldmarktexperten und Autor
zahlreicher Goldmarkt-Bücher. Westgold bietet häufig preislich interessante
Sonderangebote.
www.westgold.de

23
Und wie verkaufen Sie Ihr Edelmetall wieder?
Gute Frage. Hin und wieder möchte man vielleicht sein Gold oder Silber
wieder in eine gängige Währung zurücktauschen oder will Gewinne aus
Kursanstiegen einstreichen.

Aber der Verkauf ist kein Problem, denn wo Sie Edelmetalle kaufen können,
können Sie sie auch wieder verkaufen. Alle zuvor empfohlenen
Edelmetallhändler kaufen auch an. Sie müssen nur die Ankaufspreise, die auf
den jeweiligen Internet-Websites veröffentlicht werden, vergleichen. Für die
Auszahlung sollten Sie unter verschiedenen Währungen wählen können.

Insbesondere über die reinen Online-Händler BullionVault und GoldMoney iist


es ein Leichtes, Gold, Silber und Co. auf dem Weltmarkt zu handeln.

Ich will mein Geld ZURÜCK !!


Wie Sie Ihre Beiträge zur Restschuld-, Lebens- und Rentenversicherung
zurückbekommen. GRATIS-Report von:
http://vude.de/s/Gz

24
Das Edelmetall-Konto
Ein Edelmetall-Konto funktioniert im Prinzip wie ein Wertpapier- oder
Investmentfonds-Konto:
So wie Sie Aktien und Fondsanteile in der Regel zwar kaufen, aber sich nicht
nach Hause ausliefern, sondern auf Ihrem Wertpapierkonto verbuchen
lassen, genau so können Sie auch Edelmetalle über eine Bank kaufen, sich
aber nicht physisch aushändigen lassen (obwohl Sie dazu jederzeit das Recht
haben).

Der Ablauf: Sie eröffnen ein physisch hinterlegtes Edelmetallkonto bei einer
Bank Ihrer Wahl (Empfehlungen nachfolgend), zahlen Geld auf Ihr
Edelmetallkonto ein und die Bank kauft in Ihrem Auftrag Gold und/oder Silber
als Barren oder Münzen, je nach Kundenwunsch.
Die Bank verwahrt Ihr Edelmetall auch solange sicher, bis Sie er wieder
verkaufen oder sich aushändigen lassen.

Wichtig zu wissen: Bei einem eventuellen Konkurs der kontoführenden Bank


gehören die Edelmetallbestände der Kunden nicht zur Insolvenzmasse, d.h.
sie sind vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt.

Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie mehrere Edelmetallkonten nicht bei ein und
derselben Bank führen, sondern bei verschiedenen, möglichst auch im
Ausland. Insbesondere Banken in der Schweiz und in Liechtenstein sind hier
empfehlenswert.

Erkundigen Sie sich, welche Edelmetallprodukte Sie abgeltungssteuerfrei in


ein Edelmetallkonto einbuchen lassen können! In der Regel sind das Gold-,
Silber-, Platin- und Palladium-Barren, Anlagegoldmünzen wie Krügerrand etc.
sowie Silberanlagemünzen.
Erkundigen Sie sich auch nach den Gebühren für Depotführung, Ankauf,
Verkauf, Auslieferung usw.

Bank-Empfehlungen zur Eröffnung eines Edelmetall-Wertdepots:


Crédit Suisse: www.credit-suisse.com/ch/de/
Aargauische Kantonalbank: www.akb.ch
Bankhaus Jungholz: www.bankhaus-jungholz.ch
Basler Kantonalbank: www.bkb.ch
Zürcher Kantonalbank: www.zkb.ch
Liechtensteinische Landesbank: www.llb.li
Raiffeisenbank Liechtenstein, www.raiffeisen.li

25
Der Durchschnittskosten-Trick
Langfristiges Sparen bringt mehr. Das trifft auch auf die Anlage in Edelmetalle
zu. Mit Hilfe von so genannten Goldsparplänen lässt sich auf lange Sicht die
Rendite deutlich verbessern. Das Prinzip ist einfach, aber sehr effektiv:

Sie können Gold mittels Einmaleinzahlung einer größeren Summe kaufen


oder aber mit einem monatlichen Goldsparplan. Was ist besser? Folgendes
Beispiel verdeutlicht, wie sich der so genannte Durchschnittskosten-Effekt
(Cost Average Effect) vorteilhaft auswirkt:

Zwei Sparer beschließen gleichzeitig, in Gold zu investieren.


Der Anleger A macht einen Goldsparvertrag mit 100 Euro monatlich.
Der Anleger B kauft Gold für einmalig 800 Euro.
Danach entwickelt sich der Goldkurs beispielsweise so (die Zahlen sind zur
Verdeutlichung vereinfacht):

Monat Sparbetrag Kurs erworbene Unzen


Januar 100 € 100 € 1
Februar 100 € 50 € 2
März 100 € 50 € 2
April 100 € 20 € 5
Mai 100 € 100 € 1
Juni 100 € 150 € 0,75
Juli 100 € 150 € 0,75
August 100 € 100 € 1
Summe: 13,5

Sie erkennen, dass Anleger A je nach Kurs eine unterschiedliche Anzahl an


Goldanteilen gekauft hat, insgesamt 13,5 Unzen. Dafür hat er 8 x 100 € = 800
€ aufgewendet.

Anleger B hat im Januar für 800 Euro Gold gekauft und erhielt 8 Unzen, da
der Kurs 100 € betrug.

Als im August der Kurs wieder bei 100 Euro lag, hat Anleger B 0% Gewinn
gemacht.

Der Wert der 13,5 Unzen von (Monats-)Goldsparer A dagegen beträgt im


August 1.350 Euro. Das sind 68,75% mehr als die 800 Euro von Anleger B!

Die Kursschwankungen haben sich durch den Durchschnittskosten-Effekt


(Cost Average Effect) zu Gunsten von Sparer A auswirkt.

Einen empfehlenswerten Goldsparplan schon ab 50 Euro/Monat bietet z.B.


die österreichische Partner Bank, die in München auch eine Filiale unterhält:
www.partnerbank.at

26
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold –
Wie Sie Edelmetalle anonym kaufen
Das alte Sprichwort hat auch und gerade bei der Vermögenssicherung seine
volle Berechtigung. Unter dem Vorwand der Bekämpfung der Großkriminalität
und des Terrorismus wurde das so genannte Geldwäschegesetz eingeführt.

Doch ich habe speziell in den letzten 10 Jahren vermehrt den Eindruck, dass
es namentlich den deutschen Behörden auch ein ernsten Anliegen ist,
möglichst viele seiner normalen Bürger auszuspähen.

Wussten Sie zum Beispiel, dass das Bankgeheimnis in Deutschland zum


1. April 2005 praktisch abgeschafft wurde? So erhält das Finanzamt von der
Zentraldatei der BaFin, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht,
problemlos Auskünfte, ob und wo ein Steuerzahler Konten und Depots
unterhält. Bundesweit. Andere Behörden haben ähnliche Rechte und
Einblicke, auch die Gerichtsvollzieher. Schöner Datenschutz! Das war der
schlechteste Aprilscherz aller Zeiten...

Was kann man zum Schutz seiner Privatsphäre tun?


Nun, zum einen sollten Sie wissen, dass ausländische Bankverbindungen
sind nicht gespeichert. Wertpapierkonten (etwa auf physisch hinterlegtes
Edelmetall) im Ausland bleiben den deutschen Behörden weiterhin
unbekannt.

Zum anderen ist vielen Anlegern auch nicht bekannt, dass sie im Inland Gold
und andere Edelmetalle anonym und trotzdem legal kaufen dürfen. Und zwar
immerhin bis zu einer Summe von 15.000 Euro. Wer mehr möchte, kann den
Erwerb bei anderen Händlern wiederholen oder unter den Namen von
Ehepartner, Eltern oder Kinder wiederholen.
Solange Sie unter 15.000 Euro bleiben, müssen Sie keinen Personalausweis
zücken und können unidentifiziert Ihre Schätze mitnehmen, selbst wenn es
mehrere Kilo sind, wie beispielsweise beim Ankauf von 1-Kilo-Silbermünzen.

Viele der vorgenannten Online-Edelmetallhändler haben in Deutschland


Niederlassungen, etwa in
• Berlin (Noble Metal House, pro aurum)
• Bad Homburg (pro aurum)
• Gifhorn (Anlagegold24)
• München (pro aurum)
• und andere (siehe Impressum der Anbieter; klären Sie die persönliche,
aber anonyme Abholung telefonisch ab)

Natürlich in das auch bei Banken möglich.

27
Die Vor- und Nachteile von „Papiergold“
Mit Papiergold möchte ich alle Wertpapiere bezeichnen, durch die man
indirekt und direkt in Gold investieren kann. Es gibt eine ganze Reihe von
ihnen mit jeweils eigenen Vor- und Nachteilen:
• Edelmetall-Investmentsfonds
• Goldminenaktien
• Gold-Zertifikaten
• Optionsscheine
• Gold-ETFs
• Xetra-Gold

Die ersten 4 Goldpapiere sind bequem, denn Sie müssen sich nicht um ein
sicheres Versteck oder eine bewachte und versicherte Lagerung (was auch
Geld kostet) Ihres Goldschatzes kümmern. Aber Sie müssen sich bewusst
sein, dass Sie nicht in physischen Gold investieren, das Ihnen gehört,
sondern nur in das Versprechen eines Anbieters, die Papiere in Gold zu
konvertieren. Das Problem ist aber, dass in der Regel nur eine
Mindestreserve des edlen Metalls bereit gehalten wird (ca. 5-10%). Wollen zu
einem bestimmten Zeitpunkt mehr Anleger konvertiert haben, gibt’s Probleme,
wenn der Anbieter seine Obligationen nicht einlösen kann...

Wenn Sie fürchten, dass das derzeitige Finanzsystem kollabieren könnte, ist
es weitaus intelligenter, in Wertpapiere zu investieren, die mit physischem
Gold besichert sind, von dem Sie auch der Eigentümer sind. Selbst im
Konkursfall des Anbieters gehört das Gold immer noch Ihnen. Das sog.
Kontrahentenrisiko ist ausgeschlossen.

Solch sichere Goldpapiere sind schweizer Gold-ETFs. Hier ist das Gold
physisch hinterlegt und es besteht ein jederzeitiger Auslieferungsanspruch.
Fachleute halten sie für die sichersten überhaupt. Das hängt auch damit
zusammen, dass sie auch in CHF und EUR erhältlich sind und somit Schutz
vor einer Dollarabwertung bieten, die wegen früher erwähnten immensen
Staatsschulden immer möglich ist. Wäre doch schade, wenn ein weiterer
Goldpreisanstieg durch einen schwächelnden Dollar zunichte gemacht
werden würde.
Hier können Sie sich über diese goldwerten Papiere näher informieren und
ein Handbuch der SIX (Schweizer Börse, Zürich) downloaden:
http://www.six-swiss-exchange.com/funds/newsletter_factsheet_de.html

Xetra-Gold ist ein weiteres sehr sicheres „Goldpapier“. Es handelt sich um


eine Anleihe (ISIN DE000A0S9GB0), die jedoch hundertprozentig durch Gold
gedeckt ist. Ihr Preis richtet sich darum auch nach dem Goldpreis am
Weltmarkt. Das hinterlegte Gold wird in Deutschland im Zentraltresor für
Wertpapiere gelagert. Es fällt weder eine Managementgebühr noch ein
Ausgabeaufschlag an. Bei An- und Verkauf zahlen Sie lediglich die üblichen
Orderspesen, die z.B. hier besonders günstig sind: http://vude.de/s/ov

28
Wie Sie sich eine
goldene Nase
verdienen
Mit Gold können Sie auf verschiedene Weise gutes Geld verdienen. Sie
könnten beispielsweise einen privaten Investmentclub gründen nach dem
Muster der Einkaufsgemeinschaft für Gold und Silber GbR (siehe Kapitel „Die
besten Edelmetall-Händler“).

Sie könnten Ihr Geld in diversen Edelmetallen und Edelmetall-Wertpapieren


anlegen und durch wahrscheinliche Kurssteigerungen satte Gewinne
einstreichen.

Sie könnten sich aber auch auf eine völlig risikolose Art eine goldene Nase
verdienen: einfach durch Empfehlungen.
Gerade in dieser weltweiten Wirtschaftskrise, an der nun sogar ganze Staaten
zu scheitern drohen, angesichts der möglicherweise kommenden hohen
Inflation, mit denen sich Regierungen ihrer Schulden entledigen werden sind
die Menschen stark daran interessiert, Wege zu finden, ihr Vermögen zu
sichern. Und das geht am besten mit immer knapper werdenden
Edelmetallen.

Nun will ich mich aber nicht selbst widersprechen und Ihnen nahe legen, doch
Gold per Multi Level Marketing (MLM) zu vertreiben. Das ist nach wie vor
abzulehnen, weil die Anleger Jahre (!) brauchen werden, bis sie die zum Teil
völlig überhöhten Mondpreise wieder kompensiert haben.

Nein, es geht viel seriöser! Manche der im Kapitel „Die besten Edelmetall-
Händler“ vorgestellten Handelshäuser haben auch ein Partnerprogramm.
Damit können Sie ahnsehnliche Vergütungen erhalten, die nicht zu Lasten der
Anleger gehen! Sie können sich über den nachfolgenden Link bei dem besten
Anbieter anmelden und auf ehrliche Weise eine goldene Nase verdienen. Wie
viel können Sie verdienen? Ein Beispiel:
„Unser erster Partner-Kunde hat mit dem Schreiben und Senden einer E-Mail
$2.500 im ersten Monat verdient. Die Konten generieren immer noch
Einkommen für ihn.“ Denn bei wiederholten Kaufaufträgen erhalten Sie den
gleichen Provisionssatz, und das 2 Jahre lang. Und wenn Sie jemand
akquirieren, der durch Sie auch zum Empfehlungsgeber wird, bekommen Sie
von seinem vermittelten Geschäft ebenfalls einen Teil ab.

Registrieren Sie sich in wenigen Minuten über diesen Link, kassieren Sie 1
Gramm Gold für sich selber und in Zukunft noch mehr, wann immer sich
jemand über Ihren Link registriert und Gold (oder Silber) kauft:
http://Gold.BullionVault.de/#testsieger

29
Auch beim GOLD Supermarkt können Sie beim Run auf Edelmetall
mitverdienen.
Der GOLD Supermarkt hat 24/7 geöffnet, was im Edelmetallhandel nicht
immer üblich ist. Ferner bietet er eine Vielzahl sehr hilfreicher Tools wie
Charts und Preisvergleiche und sogar einen Gold-Optimierer. Dabei gibt der
User den Betrag an, den er in Gold oder Silber anlegen möchte und erhält die
optimale Stückelung, mit der er das meiste Gold bzw. Silber für sein Geld
bekommt. GOLD Supermarkt – Gold billiger kaufen, als die Bank erlaubt:
http://vude.de/s/gsm

Die Phönizier
haben das Geld erfunden...
Aber warum so wenig?
www.nl.jeden-tag-reicher.com

30
Informations- und
Literaturempfehlungen

Goldhotline
Auf diesem Gold-Informations-Portal finden Sie aktuelle Tagesberichte über
die Entwicklung am Goldmarkt, Analysen, Hintergrundberichte,
Wissenswertes zum Thema Gold und Edelmetalle und weiteres.
Goldhotline.de ist ein Projekt der Gold- und Silber-Handelsplattform
westgold.de
www.goldhotline.de

Goldseiten.de
ist eine hervorragende Informationsseite rund um die Themen Gold und
Edelmetalle. Fundierte Beiträge von Fachautoren und Experten, einschlägige
Nachrichten und Presseschau:
www.goldseiten.de

Preise
Die tagesaktuellen Kursdaten, also die An- und Verkaufspreise von Münzen
(Gold und Silber) sowie Barren (Gold, Silber, Platin und Palladium) nennt
Ihnen das nachfolgende Portal. Dort finden Sie auch eine ständig aktualisierte
Auflistung der besten, d.h. günstigsten Preise für Münzen und Barren mit
Nennung des jeweiligen Anbieters:
www.bullionpage.de

UBS
Nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit, diese hervorragende Online-Präsentation
anzuschauen. Die schweizer Großbank UBS eine fundierte Analyse bezüglich
Gold ins Netz gestellt:
www.ubs.com/2/e/wmr/research_focus_gold_2010/de/index.htm

Der Edelmetall-Guide: Die besten physischen Edelmetall-Strategien,


Markus Miller, FinanzBuch Verlag, 2010.

Investieren in Gold – simplified, Norman Schanze, FinanzBuch Verlag,


2009.

Sicher mit Anlagemetallen – simplified, Mikael Henrik Nauckhoff,


FinanzBuch Verlag, 2009.

31
BIG BENN BOOKS Bestseller
BIG BENN BOOKS ist einer der erfolgreichsten unter den unabhängigen
deutschsprachigen Verlagen der letzten Jahre. Die vielseitige Palette an
praktischen Ratgebern war schon für Zehntausende Leser von großem
Nutzen. Ob auch Sie hier fündig werden? Nachfolgend eine kleine
Auswahl. Das vollständige Verlagsprogramm und ausführliche
Inhaltsangaben zu jedem Titel finden Sie auf:
www.benn-verlag.de

(EINE REIHE VON TITELN SIND KOSTENLOS ERHÄLTLICH !!!):

Jeden Tag reicher


Männersache: Nebenjob Samenspender
Das Lexikon der kostenlosen Dinge
Gratis telefonieren
Ratz-fatz-schuldenfrei: Der Schulden-K.O.
Urlaub zum Nulltarif
SCHUFA-freie Geldquellen
Gangster- und Ganoventricks
So wurde ich Roulette-Millionär
Erfolg bei Frauen – garantiert!
Der sexte Report
So wirst du ein NEUER mensch
Geld aus dem Nichts
Kapitaltricks und wie sie funktionieren
Klasse Sachen zum Kasse machen
Nie mehr Probleme!
Scheidungs- und Heiratsparadiese
Aussteigen auf 7.107 Inseln
Die TOTALE Freiheit
Der finanzielle Überlebens-Kurs
Der GRATIS-Kredit
Die Master-Dax-Strategie
Der Goldene Report
Ich will mein Geld zurück !!
Geld im Ausland 1 – So spürt der Fiskus Auslandskonten aus
Geld im Ausland 2 – Transfer diskret und legal
Geld im Ausland 3 – So wird Schwarzgeld legal weiß
Die Vielfraß-Diät

32
Ihr Auto verdient Geld
Der GRATIS-Kredit
Nie mehr Steuern durch U.K.-Wohnsitz
So werden Sie schlagfertig
Steinreich werden mit eigenem Verein
Immer gewinnen mit Sportwetten-Arbitrage

UND VIELES ANDERE MEHR AUF:


www.benn-verlag.de

33

Das könnte Ihnen auch gefallen