Sie sind auf Seite 1von 1

IA/IV

Florian Schulz

SS 2009

Edward Rolf Tufte The Data Artist

Tufte ist Professor für Statistik, Informationsdesign, Interface- design und Politikwissenschaften an der Yale University, sowie Autor und Gestalter von sieben Büchern. Er befasst sich mit der Strukturierung und Darstellung von statistischen Daten. Er wurde am 14. März 1942 in Arkansas City geboren.

Ausbildung

Nach seiner Schulzeit studierte er Statistik und Politikwissen- schaften an der Stanford University. Erhielt dort seinen Master in Statistik und 1965 seinen Doktortitel in Politikwissenschaften an der Yale University.

Lehre

Er gab Unterricht in Politikwissenschaft und Datenanalyse an der Woodrow Wilson School; später Kurse in Statistik für Journalisten aus denen Vorlesungen und Vorträge über statistische Grafiken hervorgin- gen, die er später mit John Tuckey weiterentwickelte und welche als Grundlage für seine Bücher dienten. Er veranstaltet Kurse in denen er sein Wissen weitervermittelt.

Ansichten und Prinzipien

Darstellungsexzellenz besteht aus komplexen Ideen, die mit Klarheit, Präzision und Effizienz kommuniziert werden; liegt vor, wenn dem Be- trachter die größte Anzahl Ideen in der kürzesten Zeit mit der wenigsten Tinte im kleinsten Raum geboten wird und erfordert die Wahrheit über die Daten zu erzählen.

Darstellungen sollten die Daten zeigen und den Betrachter anregen, eher über das Wesentliche als über Methodik, Graphikdesign, Technologie oder etwas anderes nachzudenken; das Auge einladen unter- schiedliche Datenbestandteile zu vergleichen; die Daten in mehreren Detailstufen preisgeben: von einem breiten Überblick bis hin zur detaillierten Struktur.

Der Fokus gilt dem Inhalt. Vergleiche sind besser als bloße Beschreibungen. Integrität ist ebenso wichtig wie die Ausnutzung klassischer, bewährter Designs und Konzepte

Publikationen

1974

Data Analysis for Politics and Policy

1978

Political Control of the Economy

1983

The Visual Display of Quantitative Information

1990

Envisioning Information

1997

Visual Explanations

2003

PowerPoint is evil

2003

The Cognitive Style of PowerPoint

2006

Beautiful Evidence

Literaturverzeichnis

The Visual Display of Quantitative Information Tufte, Edward R. 1983. Cheshire, CT: Graphics Press.

Envisioning Information Tufte, Edward R. 1990. Cheshire, CT: Graphics Press.

Visual Explanations: Images and Quantities, Evidence and Narrative. Tufte, Edward R. 1997. Cheshire, CT: Graphics Press.

Zusammenfassung der Erkenntnisse aus »The Visual Display of Quantita- tive Information« und »Envisioning Information«

http://meiert.com/de/publications/translations/uregina.ca/tufte/#toc-

classical

Offizielle Webseite von Edward Tufte http://www.edwardtufte.com

Getting inside Design

http://www.yaleherald.com/archive/xxv/4.17.98/exclusive/

Tufte warns against »display debris« in design

http://www.yale.edu/opa/arc-ybc/v29.n12/story3.html