Sie sind auf Seite 1von 4

Institut für Mechanik

Prüfung aus

Mechanik IA
14. Dezember 2016

Familienname:
Vorname:
Matrikelnummer:
Studienrichtung:

Erreichbare Punkte Erreichte Punkte Sig.


Aufgabe 1 10
Aufgabe 2 10
E-Exam 20
Gesamt 40

Mündliche Prüfung erforderlich:  JA  NEIN

Beurteilung der mündlichen Prüfung:

Note:
Beispiel 1 (Dimensionierung eines Trägers)
Der in Abbildung (a) dargestellte Träger mit gegebenen Abmessungen (l = 1 m) ist im
Punkt A durch ein Loslager und im Punkt B durch eine feste Einspannung gelagert. Im
Punkt G befindet sich ein Gerber-Gelenk. Die Belastung erfolgt durch die abgebildete
Streckenlast mit Maximalwert q0 = 10 kN/m.

(a) Bestimmen Sie die Lagerreaktionen und die Kraft im Gelenk G.


(b) Berechnen Sie den Verlauf des Biegemoments im gesamten Träger unter Verwendung
der gegebenen Laufvariable x.
(c) Geben Sie die Position und den Wert des betragsgrößten Biegemoments an.
(d) Dimensionieren Sie den Träger ausschließlich auf Biegung mit einem Sicherheits-
faktor S = 3 gegen die Streckgrenze Rp = 210 MPa. Wählen Sie aus der un-
tenstehenden Tabelle den breiten I-Träger nach DIN EN 1025 mit dem geringsten
Gewicht G, der der Belastung standhalten kann. Das Eigengewicht des Trägers ist
zu vernachlässigen. Beachten Sie die Einbaulage laut Abbildung (b). Geben Sie das
entsprechende Kurzzeichen des Profils an.
Beispiel 2 (Vektorstatik und Reibung)
Ein homogener, dünner Stab (Länge l, Gewicht G) ist im Punkt A (Koordinatenursprung)
in einem Kugelgelenk gelagert. Im Punkt B stützt er sich gegen eine vertikale (zur xz-
Ebene parallele) Wand reibungsbehaftet ab, wobei die Haftreibungszahl µH beträgt.

Bestimmen Sie unter Zuhilfenahme der Vektorrechnung und dem angegebenen Koordi-
natensystem für den Fall des statischen Gleichgewichts

(a) die Vektoren der Kontaktkräfte N und R,

(b) die Auflagerreaktionen im Punkt A, sowie

(c) den Maximalwert des Winkels ϕmax , der möglich ist, bevor eine Gleitbewegung des
Stabes einsetzt.

Gegeben: l, G, α, ϕ, µH .

Hinweis: Aus geometrischen Gründen stehen r und die Kraft R normal aufeinander.
Lösungen:

1) Dimensionierung eines Trägers:

a) =

=−

b) Bereich 1: 0 ≤ x1 ≤4l

=− ∙

Bereich 2: 4l ≤ x2 ≤ 15l


= ∙ ∙ ∙ − −

c) | |= , bei x = 15∙l
d) , = ,
=

2) Vektorstatik und Reibung


a) = − ∙

− ∙ sin ∙ cos
=
∙ sin

∙ sin ∙ cos

b) = ∙

∙ −

c) ≤ tan

Das könnte Ihnen auch gefallen